2020 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY

Seite 1 von 566
neuester Beitrag: 13.07.20 11:29
eröffnet am: 26.12.19 08:09 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 14138
neuester Beitrag: 13.07.20 11:29 von: xoxos Leser gesamt: 1364088
davon Heute: 3847
bewertet mit 44 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
564 | 565 | 566 | 566  Weiter  

26.12.19 08:09
44

33057 Postings, 3197 Tage lo-sh2020 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY

Liebes Traderkollegium,

willkommen - 2020 - ein neues Jahrzent und wir sind wieder live dabei. Die wichtigsten Indizes, Rohstoffe und Währungen werden in diesem Forum besprochen. Meinerseits kann ich zu GDAXi (DAX Performance), DOWJONES, S&P 500, Nasdaq, Nikkei, EURUSD, USDJPY, GBPUSD, Gold, Öl, BitCoin, immer etwas beisteuern.
Darüber hinaus sind natürlich eure Renten und Top-Tipps zu besonderen Aktien und Anlagemöglichkeiten willkommen,  die unser Forumsziel, nämlich Zuwachs im Depot, unterstützen.

Meine bevorzugten Webseiten für die laufende Info, neben unserer Seite 2020 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY :

news.guidants.com/#!Ticker/Feed/?Ungefiltert
de.investing.com/economic-calendar/
de.investing.com/earnings-calendar/
www.dividendenchecker.de/
www.wallstreet-online.de/aktien/signale/top
www.wallstreet-online.de/statistik/...h-30-tage-handelsspanne

Danke im Voraus für eure Tipps und Infos für ein zunehmendes Depot und gute Trades in 2020 !
Die wichtigsten Kurzbezeichnungen hier sind: LI = LongIn, LO = Longout, SI = ShortIn, SO = ShortOut, TP und SL sind sicher geläufig. Also, auf geht´s!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
564 | 565 | 566 | 566  Weiter  
14112 Postings ausgeblendet.

13.07.20 06:20
9

5313 Postings, 2899 Tage tuorTMoin am Montag

Rentendepot:
Nix Neues heute.....
@Enda....MFG hatte sich etwas verhoben mit der Software Sparte von HP....
Die Integrierung kommt sehr schleppend vorran.....
Mit einer Kundschaft wie Allianz usw....müssen die sich nicht verstecken.....ich sehe das als eine Art Rohdiamant an ,welcher vielleicht geschliffen wird.....Wird der Wert gehoben,herrscht hier großes Potential.....ich sehe das aber eher als eine spekulative Beimischung mit Tenbagger-Potential an.
Im schlimmsten Fall wird es ein Rohrkrepierer......ergo...keine" All In Posi".

Allgemein:
DAX Wochenshort erreichte TP.....mit Short Nr.2 war es ein gutes Wochenergebniss
Diese Woche sollte im Dax die Übertreibung oben etwas abgebaut werden.....im Idealfall geht es um 12.800 seitwärts....um in den folgenden 3 Wochen das ATH zu knacken.....bevor das Sommerloch ansteht
DOW klebt immer noch an der 26.250.....hopp oder flopp
? scheint sich nach oben auflösen zu wollen.....1,125 stützt....1,14 bremst....
Gold....1796....88....darunter wartet zumindest 1739
Nikkei...22.540/430 müssen halten,damit es weiter gesund steigen kann..

Good trades@all
Trout

 

13.07.20 07:37

4822 Postings, 1434 Tage derdendemannMoin

Gibt es eine Einschätzung zum Verfall diese Woche? Guten Start in die neue Woche.  

13.07.20 07:56
5

33057 Postings, 3197 Tage lo-shGeldbörse heute ..

Guten Morgen, Asien Indizes dunkelgrün, US Futures und GDAXi grün ..  Guter Wochenanfang .. ;-)

GDAXi auf Tagesbasis .. Long - Unterstützung und Absicherung im Bereich 12500 bis 12600 ..  
Angehängte Grafik:
1gdaxi.gif (verkleinert auf 41%) vergrößern
1gdaxi.gif

13.07.20 08:04
4

7262 Postings, 4299 Tage hollewutzMoin Trader, mit Dampf nach Norden gleich am R3

des Tages bei 945 positioniert Si CP030F KK um 5,05?, da fehlt ja nicht mehr viel. Bin gespannt, ob dieser dann einfach überrand wird, oder ob sie mal eine Pause einlegen

Euch wie immer fette Beute und viel Erfolg!  

13.07.20 08:12

145 Postings, 455 Tage new.in.tradingHeute gleich 2 Gedankengänge im Gepäck, für euch!

Sowohl bei Gold als auch im Dax könnte bald einiges an Bewegung bevorstehen!
Betrachten wir den Deutschen Leit-Index mit Humor, erhalten wir diese Sicht der Dinge:

https://de.tradingview.com/chart/DAX/3xdmlbrb/


Für Gold geht nun auch die Spekulation auf den Big Short los. Die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt ist natürlich nicht einfach zu beantworten... Hier ein Versuch:

https://de.tradingview.com/chart/XAUUSD/HEtnBcG8/https://de.tradingview.com/chart/XAUUSD/HEtnBcG8/

 

13.07.20 08:12
2

33057 Postings, 3197 Tage lo-shderdendemann: Moin - Verfall 07:37 #14115

die Kontraktzahl ist so gering, dass es keine Rolle spielt, was sich nun auf der eurexchange abspielt ..  

13.07.20 08:14
1

33057 Postings, 3197 Tage lo-shnew.in.trading:

ich mag keine Links, wo man dann im Irgendwo landet .. Bildchen wäre besser, danke ... !  

13.07.20 08:50

12357 Postings, 1628 Tage Potter21Moin alle zusammen und erfolgreiche Trades

13.07.20 08:53
4

12357 Postings, 1628 Tage Potter21Rocco Gräfes Dax-Tagesausblick Montag 13.07.20:

"DAX: 12634
XDAX Vorbörse: 12850


DAX Widerstände: 12850 + 12925 + 12946/R3
DAX Unterstützungen: 12725/12710 + 12666,66 + 12475 + 12254/S3


DAX Tagesausblick


Intra day

  • Der DAX brüskierte Freitag die SHORTER, denn es zeigte sich eine Bärenfalle unterhalb von 12475.
    Die blaue Range wurde verteidigt. 2 Fehlausbrüche (oben und unten) standen Freitag, 10 Uhr zu Buche.
    Danach setzte der DAX zu einem Rallystart an.
  • XDAX Vorbörsenhoch 12878.
    Die aktuelle Anstiegsphase führt den DAX heute ab 9 Uhr sprunghaft zum Vorgängerhoch der letzten Tage bei 12850.
    Ab 12850 sind Pullbacks bis 12725/12710 oder 12666,66 einzuplanen.

  • Oberhalb von 12850 wäre Platz bis zum heutigen Bonusziel 12915/12945.
  • Unterhalb von 12650 droht der Rutsch bis 12475.
  • Verkaufssignale treten erst unter dem Freitagstief 12416 auf.

Fazit:

+200 Punkte Sprung! DAX 12850 als Tagesziel sehr interessant! Bonusziel: 12925/12945!
Switch zum "Bärengebiet": DAX <12415

Viel Erfolg!
Rocco Gräfe "

indikativer DAX Stundenkerzenchart

indikativer DAX Stundenkerzenchart

Chartanalyse zu DAX-Tagesausblick: +200 Punkte Sprung! 12850 als Tagesziel sehr interessant!

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

DAX Stundenkerzenchart

DAX-Tagesausblick-200-Punkte-Sprung-12850-als-Tagesziel-sehr-interessant-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-2

Quelle:  DAX-Tagesausblick: +200 Punkte Sprung! 12850 als Tagesziel sehr interessant! | GodmodeTrader

 

13.07.20 08:54
1

2645 Postings, 2496 Tage .slideparabolische anstiege

nasdaq100 kurz vor der 11k marke, tesla vorbörslich bei 1.628 $ (300 mrd. $ marketcap !!!).

der markt dreht jetzt quasi durch.
könnte noch ein wenig so weiter gehen mit dem spinnermarkt.
nur auch das hat seine grenzen...  

13.07.20 08:56
3

12357 Postings, 1628 Tage Potter21EUR/USD-Tagesausblick H. Philippson 13.07.2020:

"Tendenz: Aufwärts

Intraday Widerstände: 1,1350+1,1370+1,1400

Intraday Unterstützungen: 1,1315+1,1302+1,1285

Rückblick:

Die Achterbahnfahrt der Vortage setzte sich auch am vergangenen Freitag weiter fort - die schwache Eröffnung wurde bereits in der europäischen Sitzung wieder gekauft und im weiteren Handelsverlauf korrigierte das Paar das Gros der Vortagesverluste wieder. Diese Positivtendenz setzte sich in der vergangenen Nacht weiter fort, EURUSD konnte zwischenzeitlich sogar die 1,1330er Marke zurückerobern.


Charttechnischer Ausblick:

Der Bereich um den SMA100 im Stundenchart im Bereich der psychologisch wichtigen 1,13er Marke ist nun als kurzfristig relevante Unterstützung auf der Unterseite zu erachten. So lange diese Zone nicht per Stundenschlusskurs unterschritten wird, haben kurzfristig die Käufer die besseren Karten für eine Fortsetzung auf der Oberseite in den Bereich 1,1350/70 USD. Ein Umweg über den unteren 1,13er Bereich sollte hier jedoch eingeplant werden. Die heute anstehenden Konjunkturdaten sind allesamt in die Kategorie zweite Reihe einzuordnen und sollten keine nachhaltigen Impulse auslösen können."

Kursverlauf vom 06.07. bis 13.07.2020 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)

EURUSD Chartanalyse 1H Chart

Chartanalyse zu EUR/USD-Tagesausblick: Positiver Wochenstart

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Quelle:  EUR/USD-Tagesausblick: Positiver Wochenstart | GodmodeTrader

 

13.07.20 09:00
4

12357 Postings, 1628 Tage Potter21Gold-Tagesausblick T. May Montag 13.07.20:

"Intraday Widerstände: 1.817 + 1.850 + 1.865

Intraday Unterstützungen: 1.760 + 1.730 + 1.703

Rückblick: Nach dem Bruch einer kurzfristigen Abwärtstrendlinie und dem anschließenden Anstieg über die damalige Hürde bei 1.747 USD gab es für die Bullen bei Gold Mitte Juni kein Halten mehr und sie trieben das Edelmetall in einer steilen Kaufwelle über den zentralen Widerstand bei 1.760 USD. In der Spitze erreichte der Wert bereits 1.817 USD und setzte seither an die nächsthöhere Hürde bei 1.800 USD zurück.

Charttechnischer Ausblick: Theoretisch könnte Gold jetzt bis 1.780 USD korrigieren, ohne die Rally auch nur im entferntesten zu gefährden. Allerdings dürften die starken Bullen bereits zuvor eingreifen und den Wert über 1.817 USD bis 1.850 und 1.865 USD anschieben. Darüber wäre das Allzeithoch bei 1.920 USD das nächste mittelfristige Ziel.

Sollte der Goldpreis dagegen doch unter 1.780 USD fallen, dürfte bei 1.760 USD die nächste Kaufwelle starten. Darunter wäre der Aufwärtstrend aber gebrochen und ein Abverkauf bis 1.670 USD wahrscheinlich."

Gold Chartanalyse (Tageschart)

Chartanalyse zu GOLD - Allzeithoch im Visier

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Quelle:  GOLD - Allzeithoch im Visier | GodmodeTrader

 

13.07.20 09:04
1

50293 Postings, 6076 Tage SAKUMoin Traderz!

Was nicht fällt, steigt. Alte Traderregel.

So lange, wie es nicht signifikant(!!!) runtergeht, sollte man halt nen SL einbauen, denn JEDER hier im Thread kommt irgendwann an den Punkt, an dem glatt gestellt werden muss. Alles andere ist Selbstbetrug.
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

13.07.20 09:06
3

12357 Postings, 1628 Tage Potter21Si seit 12.850, TP 12.730, SL12.880 mit NG211Z

13.07.20 09:11
3

12357 Postings, 1628 Tage Potter21Zur Info:

Deutschland: Großhandelspreise im Juni +0,6 %, nach -1,4 % im Vormonat  / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

 

13.07.20 09:18

2645 Postings, 2496 Tage .slide@Saku

da hast du recht, ohne SL - no way!
man sollte aber auch bei dem versuch einen "grossen treffer" zu landen vermeiden (bsp. tesla short) zu oft in den SL zu laufen. das lässt sich aber bei dem übertriebenen anstieg kaum ausschließen.

sicher ist aber, dass der anstieg von tesla noch im desaster enden wird, auch von einigen anderen
highfliyern (gibt ja genug), denn dieser gewaltige abstand dieser fantasiekurse zur realität, den kann
man ja nicht wegdiskutieren (da bräuchte es unbegrenztes exponentielles wachstum).




 

13.07.20 09:29
2

12357 Postings, 1628 Tage Potter21Das Stopp-Loss-Management ist z.Z. manchmal echt

schwierig. Setzen muss man den SL unbedingt, aber den ausreichenden Abstand für die Tradingidee auszurechnen, ist manchmal wirklich keine leichte Aufgabe, da die Daxzicke häufig ein Zick-Zack veranstaltet.  

13.07.20 10:22

12357 Postings, 1628 Tage Potter21Info zu USD/JPY:

"Tokio (GodmodeTrader.de) ? USD/JPY ist fester in die neue Handelswoche gestartet und erholt sich dabei von seinem am Freitag bei 106,61 erreichten Zweiwochentief. Im Hoch wurde das Währungspaar bislang bei 107,05 gehandelt.

Der japanische Dienstleistungssektorindex ist im Mai um 2,1 Prozent im Monatsvergleich gesunken. Analysten hatten im Konsens mit einem stärkeren Rückgang um 3,7 Prozent gerechnet, nach minus 7,7 Prozent im April.

Gegen 10:15 Uhr MESZ notiert USD/JPY bei 107,03. Der nächste markante Widerstand lässt sich am Hoch vom 1. Juli 2020 bei 108,16 lokalisieren. Die nächste wichtige Unterstützung liegt am Tief vom 23. Juni 2020 bei 106,04."

USD/JPY

Chartanalyse zu USD/JPY: Dienstleistungssektorindex besser als erwartet

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Quelle: USD/JPY: Dienstleistungssektorindex besser als erwartet | GodmodeTrader

 

13.07.20 10:27
1

12357 Postings, 1628 Tage Potter21TP mit Short aus # 14127 erreicht. Danke Dax

13.07.20 10:39

135 Postings, 573 Tage Padawan der Neulin.Technologie-Blase: 1v3

Technologie-Blase: Sehen wir gerade die Dotcom-Blase 2.0?

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie erleben wir eine regelrechte Flucht in Technologie-Aktien. Insbesondere die Nasdaq eilt seit Wochen von einem Allzeithoch zum nächsten. Zwar profitieren einige Technologie-Werte von der aktuellen Situation während der Pandemie, aber was zurzeit abläuft, grenzt an absurder Euphorie. Man muss sich nur den Chart von Tesla anschauen, hier fehlt nur das Fähnchen, dass man an die Fahnenstange hängen kann. Tesla ist nur eins von vielen Beispielen. Auch Apple hat seit dem März-Tief einen Anstieg von über 80 Prozent hingelegt. Als Info an alle Börsenanfänger ? solche Steigerungsraten sind NICHT normal.


Diesmal ist alles anders

Diesmal ist es aber anders als in der Zeit des ?Neuen Markt?. Damals wurde alles gekauft, dass nicht bei drei auf den Bäumen war. Dazu gehörten auch Unternehmen, die übertrieben gesagt, irgendwo in einer Garage an unnützer Software gearbeitet haben. Im Gegensatz dazu, ist es diesmal so, dass sich die Euphorie nicht auf eine große Anzahl von Techwerten konzentriert, sondern nur auf wenige Unternehmen. Hier sind die großen Technologie-Unternehmen zu nennen ? Apple, Amazon, Microsoft, Alphabet, Facebook, Netflix und Nvidia. Diese sieben Unternehmen machen mittlerweile 50 Prozent des gesamten Index aus.

Q: https://finanzmarktwelt.de/...n-wir-gerade-die-dotcom-blase-2-172928/


 

13.07.20 10:40
1

135 Postings, 573 Tage Padawan der Neulin.Klumpenbildung der Technologie-Werte

Klumpenbildung der Technologie-Werte

Die Situation ist auch den ETFs geschuldet. Um gute Wachstumsraten für ihre Kunden zu gewährleisten, müssen sie die großen Technologie-Werte übergewichten. Dadurch verstärkt sich der Effekt. Steigen die Kurse der großen Technologie-Unternehmen, dann zieht das mehr und mehr Käufer aus allen Bereichen an ? Private, Institutionelle und Fonds. Entsprechend erhöht sich das Risiko einer Klumpenbildung. Kommt es zu einer erneuten Korrektur, wäre das ein Problem, da alle gleichzeitig durch eine kleine Tür rauswollen.

Weltweite Rezession





Seit Ausbruch der Corona-Pandemie erleben wir eine regelrechte Flucht in Technologie-Aktien. Insbesondere die Nasdaq eilt seit Wochen von einem Allzeithoch zum nächsten. Zwar profitieren einige Technologie-Werte von der aktuellen Situation während der Pandemie, aber was zurzeit abläuft, grenzt an absurder Euphorie. Man muss sich nur den Chart von Tesla anschauen, hier fehlt nur das Fähnchen, dass man an die Fahnenstange hängen kann. Tesla ist nur eins von vielen Beispielen. Auch Apple hat seit dem März-Tief einen Anstieg von über 80 Prozent hingelegt. Als Info an alle Börsenanfänger ? solche Steigerungsraten sind NICHT normal.

capital.com DAX Corona

Werbung

Diesmal ist alles anders

Diesmal ist es aber anders als in der Zeit des ?Neuen Markt?. Damals wurde alles gekauft, dass nicht bei drei auf den Bäumen war. Dazu gehörten auch Unternehmen, die übertrieben gesagt, irgendwo in einer Garage an unnützer Software gearbeitet haben. Im Gegensatz dazu, ist es diesmal so, dass sich die Euphorie nicht auf eine große Anzahl von Techwerten konzentriert, sondern nur auf wenige Unternehmen. Hier sind die großen Technologie-Unternehmen zu nennen ? Apple, Amazon, Microsoft, Alphabet, Facebook, Netflix und Nvidia. Diese sieben Unternehmen machen mittlerweile 50 Prozent des gesamten Index aus.

Klumpenbildung der Technologie-Werte

Die Situation ist auch den ETFs geschuldet. Um gute Wachstumsraten für ihre Kunden zu gewährleisten, müssen sie die großen Technologie-Werte übergewichten. Dadurch verstärkt sich der Effekt. Steigen die Kurse der großen Technologie-Unternehmen, dann zieht das mehr und mehr Käufer aus allen Bereichen an ? Private, Institutionelle und Fonds. Entsprechend erhöht sich das Risiko einer Klumpenbildung. Kommt es zu einer erneuten Korrektur, wäre das ein Problem, da alle gleichzeitig durch eine kleine Tür rauswollen.

Weltweite Rezession


Es scheint auch fast so, als ob die Investoren vergessen, dass wir uns in einer weltweiten Rezession befinden. Diese Rezession ausgelöst durch die Corona-Pandemie hat nämlich einen Faktor, der derzeit ignoriert wird ? Unsicherheit. Damit ist gemeint, dass aktuell niemand voraussagen kann was die tatsächlichen Auswirkungen auf die Realwirtschaft sind und wie sich die Pandemie weiterentwickelt. Auch die Technologie-Unternehmen sind davon betroffen. Apple setzt zum Beispiel weniger Handys ab, Facebook hat weniger Werbeeinnahmen und Teslas Absatz an Automobilen ist alles andere als beeindruckend. Die ab nächste Woche beginnende Berichtssaison wird mehr Aufschluss darüber geben, wie sich die Pandemie tatsächlich auf die Unternehmensgewinne auswirkt.

Q:https://finanzmarktwelt.de/...n-wir-gerade-die-dotcom-blase-2-172928/

 

13.07.20 10:42

135 Postings, 573 Tage Padawan der Neulin.Aktuelle Entwicklung der Technologie-Unternehmen

Aktuelle Entwicklung der Technologie-Unternehmen

In den nachfolgenden Grafiken kann man einerseits die Kursentwicklung der großen fünf Technologie-Unternehmen in dem letzten Monat erkennen sowie die Relation vom Nasdaq zum S&P500. Insbesondere der Chart des Nasdaq in Relation zum S&P zeigt deutlich, dass die Entwicklung der Technologie-Werte auf dem Weg ist eine neue Blase zu bilden. Demnach brauchen wir nicht mehr über Bewertungen zu sprechen. Es wurde mehrfach in anderen Artikeln darauf hingewiesen, dass diese fernab von Gut und Böse sind. Geschuldet ist diese Situation natürlich auch den Geldflutungen und Stimuli von Notenbanken und Staaten. FED-Chef Powell hat zwar vor kurzem betont, dass man durch die Maßnahmen keine Blasenbildung erzeugen möchte, aber genau das ist was gerade passiert. Die Corona-Pandemie wird noch länger Einfluss auf die Märkte haben und Unsicherheit verbreiten. Früher oder später muss Luft aus der Blase abgelassen werden, sonst droht das Platzen.

Q:https://finanzmarktwelt.de/...n-wir-gerade-die-dotcom-blase-2-172928/

 

13.07.20 10:51

135 Postings, 573 Tage Padawan der Neulin.Mein Tesla Short...

Da ist auch CFDs Handle bis auf mein Rentendepot da ganz einfach Klassisch Aktie rein und entspannen.
wurden jetzt am Freiteag 2/3 meiner Positionen Liquidiert :( (Also das schlimmste was passieren kann)
ich habe noch eins zwei offene Shorts drin auf Tesla bei 1.144.

weiterhin finde ich es wahnsinnig wie es da gerade läuft aber es ist nun mal so und man muss auch dazu sagen wenn cih auf der LONG seite positioniert gewesen wäre, hätte ich mich gefreut aber auch hier wäre ich einfach nur geschockt aber Glücklich. es ist nun mal so, wenn man mitspielen will.

oben Sorry für viel TEXT aber ich fand das da oben gut zusammengefasst über was hier die ganze zeit geredet wird.
Daimler will jetzt 6.000 stellen mehr abbauen als geplant, Reisen schön und gut aber wann kommen die gewinnen wieder und Apple auch, klar online Geschäft aber alle Läden sind zu, kann wird das kompensiert?

viel erfolg allen.  

13.07.20 11:25
1

12357 Postings, 1628 Tage Potter21SI 12.765, TP 12.690, SL 12.790 mit NG213R

13.07.20 11:29

2763 Postings, 4807 Tage xoxosMeine Shorts

Den Tesla hat´s natürlich erwischt. Heute morgen schon über 1600 Dollar. Die KO´s helfen schon das Risiko zu begrenzen . Und da die Sprünge extrem sind spart man sich oft den nächsten Hunderter. Suche jetzt den nächsten. Vielleicht Basis 1800. Reden jetzt ja alle über 2000. Glaube ich nicht dran aber  möglich ist alles.
Amazon lebt noch . Basis 3300. Kann natürlich zusammen mit einem N100 bei 11000 passieren, dass der auch noch über die Wupper geht.
Apple lebt. KO 415. Vielleicht will man 1x noch die 400 sehen, aber ehrlich gesagt auch nur noch irre. Und auf dem Niveau Aktien zurückzukaufen ist gegenüber den Aktionären auch unverantwortlich.
Nächster Short wird Netflix sein. Die haben m.E. im Gegensatz zu Disney keinen wirklich langfristig werthaltigen Content und werden es im Wettbewerb schwer haben. Wenn in den USA die Corona-Unterstützungen runtergefahren werden - ab Ende Juli - dann hagelt es hier Kündigungen.

Die Juni-Gewinne sind jetzt weg. Aber dagegen ist Gold bisher natürlich gut gelaufen.
Je höher der Markt läuft umso stärker wird es fallen. Die FED hat schon angekündigt, dass sie die Bonds-Käufe zurückfahren wird. Das Thema China wird ignoriert obwohl hier schon ein verbaler Krieg geführt wird. Vielleicht gibt´s mal wieder einen heißen Oktober oder doch den historisch schwachen September.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
564 | 565 | 566 | 566  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Max84, oInvest