SMI 12?026 0.4%  SPI 15?577 0.5%  Dow 34?626 -0.5%  DAX 15?652 0.2%  Euro 1.0882 0.1%  EStoxx50 4?170 0.6%  Gold 1?754 -2.2%  Bitcoin 44?508 0.5%  Dollar 0.9250 0.6%  Öl 75.1 -0.5% 

Kupferkonzern Kazakhmys geht an die Börse

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 25.04.21 00:46
eröffnet am: 30.09.05 00:51 von: Kicky Anzahl Beiträge: 19
neuester Beitrag: 25.04.21 00:46 von: Janamqcha Leser gesamt: 16115
davon Heute: 7
bewertet mit 2 Sternen

30.09.05 00:51
2

69046 Postings, 7994 Tage KickyKupferkonzern Kazakhmys geht an die Börse


Erstes volles Listing einer GUS-Firma erfolgt in London
pfi. Moskau, 28. September
Kasachstans wichtigstes Nicht-Erdölunternehmen, das gleichzeitig der Welt zehntgrösster Kupferproduzent ist, will als erste aus der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) stammende Firma ein volles Listing an der Londoner Börse erwirken. Gleichzeitig sollen Investoren rund 25% der Aktien in einem IPO angeboten werden. Der Kupferkonzern Kazakhmys produzierte 2004 laut Firmenangaben 428 000 t Kupfer; gut dreimal mehr als 1995. Er wird laut Angebotsprospekt derzeit zu 96,5% von drei führenden Managern kontrolliert und erzielte 2004 nach internationalen Buchhaltungsstandards Einnahmen von 1,3 Mrd. $ und einen Reingewinn von 441 Mio. $. Die Eigner bieten nun in einem IPO institutionellen Investoren 64 Mio. alte und 58,4 Mio. neue Aktien zu einem Preis zwischen £ 4.6 und £ 5.45 pro Titel an. Die Zeichnungsfrist läuft voraussichtlich bis zum 6. Oktober, der Preis soll am 7. Oktober bestimmt werden, und die Aktien sollen ab dem 12. Oktober an der Londoner Börse gehandelt werden können. Bei Überzeichnung behalten sich die bisherigen Eigner die Erhöhung des Angebots um weitere 15% vor (Greenshoe).Die Firma, welche nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion 1995 praktisch vor dem Bankrott stand, wurde auf Initiative des kasachischen Staatspräsidenten mit Hilfe des südkoreanischen Samsung-Konzerns nach allen Regeln der kapitalistischen Unternehmungsführung grundlegend modernisiert und auf Vordermann gebracht (vgl. NZZ vom 23. 5. 02). Der Konzern verfügt nun über relativ kostengünstig zu erschliessende Kupfervorräte, welche die Produktion (im Jahr 2004 zu Kosten von 665 $ pro t) für nachgewiesenermassen mindestens 20 Jahre und voraussichtlich weitere 30 Jahre sichern. Kazakhmys kontrolliert nicht nur die Produktion von Kupferkonzentrat, sondern auch dessen Weiterverarbeitung, Verkauf und die zum Konzernbetrieb notwendige Stromproduktion. Zudem ist Kasachstan ein Nachbarstaat des rohstoffhungrigen China, an das die Kazakhmys-Werke 2004 85% ihrer Produktion mit geringen Transportkosten verkaufen konnten.
Im Zuge seines Rückzugs aus dem Bergbau veräusserte Samsung 2003 seinen ursprünglich 60%igen Unternehmensanteil an die beiden führenden Direktoren des Konzerns, darunter der bisherige Samsung-Vertreter. Diese erwarben zusammen mit dem CFO vergleichsweise günstig auch den verbleibenden Staatsanteil. Trotzdem gilt das Unternehmen weiterhin als «staatsnah», was in Kasachstan existenzfördernd sein dürfte.(Zürcher Zeitung heute)
Moderation
Zeitpunkt: 05.03.06 23:40
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: -

 

 

30.09.05 08:59

69046 Postings, 7994 Tage KickyDetails zu Kazakhmys

Kazakhmys PLC is the tenth largest copper cathode producer and the tenth largest mined copper producer in the world
? Kazakhmys is the largest producer of copper in Kazakhstan. Its principal business is the mining, processing, smelting, refining and sale of copper and copper products, including copper cathode and copper rod. As by-products of its Kazakh copper operations, the Group also processes, refines and sells zinc, gold and silver
? The Group?s copper operations are ranked in the lowest quartile of world production based on the 2004 cathode production cost curve. The mineral reserves and resources of the mines are sufficient to support projected production for at least 20 years
? In 2004, the Group produced 428 kilotonnes of copper cathode, including 20 kilotonnes produced from tolling operations
? The Group's revenues increased from US$ 837 million in 2003 to US$ 1,260 million in 2004. Its profit for the period increased from US$ 138 million in 2003 to US$ 441 million in 2004. For the five months ended 31 May 2005, the Group?s revenues were US$ 979 million, and profit for the period was US$ 197 million
? The Group?s organic growth pipeline includes Aktogay, a large-scale copper project due to be commissioned in 2009, with estimated reserves supporting in excess of 30 years of mine life at an annual expected production rate of 160 kilotonnes of copper in concentrate
? Kazakhmys has a stable management team with significant industry experience. Management has a compelling track-record of expansion through acquisitions while maintaining low operational costs
? The Directors believe that the key strengths of the Group's business are:
o its size, vertical integration, low costs and long-life asset base
o its ability to tap Kazakh and regional natural resources wealth
o its proximity to China
o its proven management team
? In the absence of unforeseen circumstances and assuming the Group's performance continues in line with the Board's expectations, the Directors intend to declare a full year dividend of between US$ 150 million and US$ 225 million in respect of the financial year ending 31 December 2005 von der homepage  

04.03.06 00:44

69046 Postings, 7994 Tage KickyKazakhmys 10grösster Kupferhersteller

mit Fabrik in Deutschland,und so ist sie bisher gelaufen in London  
Angehängte Grafik:
Kazakhmys.gif (verkleinert auf 88%) vergrößern
Kazakhmys.gif

04.03.06 01:15

15130 Postings, 7295 Tage Pate100interessant

leider jetzt erst gelesen  

04.03.06 01:31

69046 Postings, 7994 Tage KickySteppe Cement russische Zement firma in London

von Aton zum Kauf empfohlen,deswegen habe ich nachgeschaut
 

04.03.06 10:43

69046 Postings, 7994 Tage KickyKazakhmys+ MKM Mansfelder Kupfer und Messing Gmbh

Der Kupferkonzern Kazakhmys produzierte 2004 laut Firmenangaben 428 000 t Kupfer; gut dreimal mehr als 1995. Er wird laut Angebotsprospekt derzeit zu 96,5% von drei führenden Managern kontrolliert und erzielte 2004 nach internationalen Buchhaltungsstandards Einnahmen von 1,3 Mrd. $ und einen Reingewinn von 441 Mio. $.Die Firma, welche nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion 1995 praktisch vor dem Bankrott stand, wurde auf Initiative des kasachischen Staatspräsidenten mit Hilfe des südkoreanischen Samsung-Konzerns nach allen Regeln der kapitalistischen Unternehmungsführung grundlegend modernisiert und auf Vordermann gebracht (vgl. NZZ vom 23. 5. 02). Der Konzern verfügt nun über relativ kostengünstig zu erschliessende Kupfervorräte, welche die Produktion (im Jahr 2004 zu Kosten von 665 $ pro t) für nachgewiesenermassen mindestens 20 Jahre und voraussichtlich weitere 30 Jahre sichern. Kazakhmys kontrolliert nicht nur die Produktion von Kupferkonzentrat, sondern auch dessen Weiterverarbeitung, Verkauf und die zum Konzernbetrieb notwendige Stromproduktion. Zudem ist Kasachstan ein Nachbarstaat des rohstoffhungrigen China, an das die Kazakhmys-Werke 2004 85% ihrer Produktion mit geringen Transportkosten verkaufen konnten.
Im Zuge seines Rückzugs aus dem Bergbau veräusserte Samsung 2003 seinen ursprünglich 60%igen Unternehmensanteil an die beiden führenden Direktoren des Konzerns, darunter der bisherige Samsung-Vertreter. Diese erwarben zusammen mit dem CFO vergleichsweise günstig auch den verbleibenden Staatsanteil. Trotzdem gilt das Unternehmen weiterhin als «staatsnah», was in Kasachstan existenzfördernd sein dürfte.(Zürcher Zeitung )Kazakhmys wird unter ISIN GB00B0HZPV38 in München, Stuttgart, Berlin und London gehandelt.

Kasachische Investoren übernehmen deutsches Großunternehmen
Hettstedt - Die globale Konsolidierung der NE-Metallindustrie hat Sachsen-Anhalt erreicht. Die MKM Mansfelder Kupfer und Messing GmbH in Hettstedt, ein Unternehmen mit 1035 Mitarbeitern und einem Umsatz von 380 Mio Euro wurde am 14.12.2004 von der kasachischen Kazakhmys Corporation übernommen.Durch die Integration von MKM baut Kazakhmys sein Geschäftsvolumen erheblich aus und verringert durch die Verlängerung der Wertschöpfungskette die Abhängigkeit der Ergebnisse vom Kupferpreis. Darüber hinaus erlangt Kazakhmys Zugang zu deutschem Know-how. MKM erhält einen langfristig gesicherten Zugang zu Kupfer-Ressourcen sowie eine solide finanzielle Basis und wird dadurch in die Lage versetzt, das Halbzeug-Geschäft nachhaltig auszubauen.
Durch die Beherrschung der gesamten Prozesskette kann der erweiterte Konzern seinen Kunden neue Dimensionen von Qualität und Versorgungssicherheit bieten. Langfristig ist die Globalisierung dieses Konzeptes geplant.
Zur Verwaltung der Beteiligungen hat Kazakhmys die KAZ Kupfer GmbH in Hettstedt gegründet, deren Geschäftsführung aus Dr. Merab Gvenetadze und Zviad G. Shelia besteht.
Das MKM-Management mit den Geschäftsführern Leo R. Cloostermans und Dr. Joachim Breitschuh bleibt unverändert.
 

04.03.06 19:12

15130 Postings, 7295 Tage Pate100Steppe Zement

erstes Halbjahr knapp 20 Mio USD Umsatz bei 3.6 Mio Gewinn.
Momentan schon mit 275 Mio EUR bewertet.
Einige Direktoren haben in letzter Zeit auch ganz gut verkauft...
Würde ich jetzt nicht mehr einsteigen. Mal das Jahresergebnis abwarten.

Der Kupferwert gefällt mir da schon bedeutend besser. Bin gespannt auf das Jahresergebnis das am 30 März kommen soll.


Gruss Pate  

05.03.06 11:06

69046 Postings, 7994 Tage Kickyhate recht Pate

vor der Ipo hatten sie im Juni 3000$ miese,3 Eigentümer haben verkauft,ein Engländer besitzt jetzt noch 28%,nur der Direktor hat 500000 bei der Kapitalerhöhung erworben
ist auch nur ne kleine Klitsche mit 600 000 Tonnen Jahresproduktion,Heidelberger Zement hatte schon 1970 8,3 Millionen Tonnen Zement.Werden aber jetzt zwei stillgelegte Öfen wieder herrichten lassen
nicht mal ne homepage vorhanden und will man den Report lesen,muss man bei der Londoner Börse richtig dick zahlen!  

05.03.06 14:42

15130 Postings, 7295 Tage Pate100@Kicky

hast Du den kompletten Artikel von diesem Bericht?

Aton 27 Februar
Kasachstan. Ein wichtiger Rohstoff-Player kommt auf den Markt
                
§
Enorme natürliche Ressourcen, Wirtschaftswachstum und politische Stabilität sind die Grundsteine der Investitionsargumente Kasachstans. Es gibt zwei Hauptgründe für die Investitionen in die Unternehmen, die in Kasachstan tätig sind: 1) Kasachstan beherbergt enorme, noch nicht vollständig erschlossene Öl- und Gasreserven sowie andere Rohstoffe. Daher stellt dies sowohl eine Wette auf natürliche Ressourcen als auch eine Wachstumsstory dar. 2) Kasachstan bietet Wirtschaftswachstum und politische Stabilität. Dies ist eine seltene Kombination, wenn man die ehemaligen Sowjetrepubliken vergleicht. Darüber hinaus führten die jüngsten grenzüberschreitenden Fusionen, Akquisitionen und IPOs dazu, dass Kasachstan immer mehr ins Visier der globalen strategischen Anleger und Portfolio-Investoren gerät.

Die von uns analysierten 23 Unternehmen, welche in Kasachstan tätig sind und eine gesamte Marktkapitalisierung von $22,5 Mrd. besitzen, bieten den Investoren eine einzigartige Möglichkeit zur Teilnahme an der Erschließung enormer natürlicher Ressourcen Kasachstans. Wir bemühten uns darum, bei der Bewertung und der Auswahl von Aktien äußerst sorgfältig vorzugehen. Dies führte zu einer fast gleichen Anzahl von Buy- und Sell-Empfehlungen.

Unsere Hauptfavoriten in Kasachstan repräsentieren drei wichtige Segmente: natürliche Ressourcen, Infrastruktur und Dienstleistungen und Banken. Unter den Rohstoffunternehmen bevorzugen wir Arawak Energy, Eurasia Gold, European Minerals, CNPC-Aktobemunaigaz (alle mit Buy-Empfehlungen) sowie BMB Munai und Celtic Resources. Darüber hinaus halten wir Urasia Energy für attraktiv. Das Unternehmen stellt eine seltene Möglichkeit für das Engagement im Uransektor. Unter den Gesellschaften, die zu den direkten Nutznießern der anhaltenden Zunahme der Investitionen in die Erschließung der natürlichen Ressourcen Kasachstans und die Infrastruktur gehören, sind Steppe Cement (Buy) ? führend am schnell wachsenden kasachischen Zementmarkt ? und Caspian Services ? ein Ölserviceunternehmen - unsere Hauptfavoriten. Darüber hinaus gefallen uns die Banken des Landes als eine Wette auf die allgemeine Wirtschaftsentwicklung Kasachstans. Wir finden die Schuldscheine kasachischer Banken, welche im Vergleich zu den Staatsanleihen und den Schuldscheinen russischer Banken günstiger sind, attraktiv. Unter den Aktien bevorzugen wir die Papiere von Kazkommertsbank (Buy). Wir glauben, dass unsere kasachischen Favoriten in den kommenden 12 bis 24 Monaten äußerst solide - sowohl absolut als auch relativ gesehen ? Erträge erzielen könnten. Darüber hinaus weisen wir darauf hin, dass unsere Finanzmodelle recht konservative langfristige Preisprognosen für Öl ($45/bbl Brent) und Gold ($450/oz) berücksichtigen. Dies impliziert ein um einiges stärkeres Aufwärtspotenzial, falls die zukünftigen Preise unsere Erwartungen übertreffen.

Die Investoren müssen verstehen, dass nicht alles, was ?Caspian? oder ?Kaz? in seinem Namen hat, sie reich machen wird. Eine Reihe von Unternehmen, die wir analysiert haben, wurde mit Sell bewertet. Dies ist ungewöhnlich, jedoch verständlich. In einigen Fällen führte die Rohstoff-Euphorie in Kombination mit dem Enthusiasmus über die jüngsten strategischen Geschäftsabschlüsse und einem unzureichenden Verständnis des Landes und der Fundamentaldaten der Unternehmen dazu, dass die Aktienmarktbewertungen unsere optimistischsten Bewertungen übertroffen haben. Somit lauten unsere Empfehlungen für Kazakhmys, Kazakh Gold, Transmeridian, Max Petroleum und Big Sky Enery Sell. Kazakh Telecom hat eine Hold-Empfehlung.

Vollversion: um die dazugehoerige Dokumetationen einzusehen, Link rechts aktivieren.
 

05.03.06 14:54

15130 Postings, 7295 Tage Pate100hat generell jemand Zugriff

auf die kompletten Aton Berichte?


 

05.03.06 20:17

69046 Postings, 7994 Tage Kickyman muss sich registrieren,

dann kriegt man sie auf englisch,man muss nur immer etwas warten
die haben z.B.ein interessante Liste der beobachteten Werte mit ihren Kauf-oder Sellempfehlungen samt Begründung,  Transmeridian haben sie derzeit auf sell  

12.03.06 12:58

69046 Postings, 7994 Tage KickyKazakhmys will 2 Milliarden ausgeben für neue Mine

Copper producer Kazakhmys plans to spend up to $2bn on a new asset this year, claiming the place of Kazakhstan's premier mining company and allowing it to diversify operations, the Wall Street Journal reported. The company's directors said they plan to diversify to other base metals while announcing a deal that could involve $500mn-$2bn "depending on the asset."

At the same time, CEO Yong Keu Cha, who owns a 13% stake in the London-listed miner, said potential returns from the flagship Aktogay project were "OK" compared with the company's other assets and that new technology and a low number of employees would help the site achieve profitability. He also said Kazakhmys has the ability to ramp up zinc output if the copper price falls.

We initiated coverage of Kazakhmys in our Feb. 27 report Kazakhstan: a major natural resource player emerges. We argue that while the company has been very competitive on costs, we now expect these to rise due to wage pressures and the processing of lower grade ore at Aktogay. At the same time, copper prices are forecast to ease from current highs; this sets the stage for future gross margin contraction, stabilizing at around 30% according to our forecasts.

We will await news of any forthcoming deal with interest. In the meantime, we see Kazakhmys as overvalued on a DCF basis (which is of course highly dependent on copper prices) and valued in line with peers on a comparative basis. We reiterate our Sell recommendation on the stock with an end-2006 target price of $11.64.

Aton hält Kazakhmys jetzt für zu teuer und rät zum Verkauf.Es werden höhere Lohnkosten erwartet und geringeres Ergebnis bei Aktogay,ausserdem werde mit geringeren Kupferpreisen gerechnet und das Ergebnis von Kazakhmys hängt stark vom Kupferpreis ab!  

30.03.06 10:14

69046 Postings, 7994 Tage KickyKazkhmys schlägt alle Prognosen

LONDON, March 30 (Reuters) - Kazakhstan miner Kazakhmys beat consensus forecast with a 41-percent jump in year underlying profit, powered by soaring copper prices, and expects sustained price strength and moderate volume growth in 2006.
"Supply and demand fundamentals suggest continued copper price strength throughout 2006 ... We anticipate that 2006 production of copper cathode will be moderately higher than 2005," it said in a statement on Thursday.
By 0710 GMT, shares in Kazakhmys jumped 4.9 percent to 1,000 pence, the biggest riser in FTSE 100 , as the upbeat forecast helped ease investor concerns over weaker volume growth after it missed its 2005 forecast of 460,000 tonnes.

"We anticipate that the lower production levels in the first two months of 2006 will not be representative of the expected copper cathode production for the whole of 2006," the company said in a statement.

Kazakhmys, Kazakhstan's biggest and the world's 10th largest copper miner, said 2005 underlying earnings per share rose to $1.31 from 93 cents in its first earnings announcement since its listing in London in October 2005.

The result beat an average EPS forecast of $1.26 in a Reuters poll of seven analysts.Revenue more than doubled to $2.6 billion as a 50 percent increase in copper prices driven by strong demand from China more than offset a 7-percent fall in production volume to 397,000 tonnes.

"With copper prices breaking out to new highs and the likelihood of lower operating costs, we have at least 40 percent upside to our current 2006 earnings forecasts," Credit Suisse analysts said in a note.

Kazakhmys shares have outstripped the UK mining sector by 30 percent since their debut as investors rushed to get a piece of the surging copper market with a producer close to China's fast-growing economy.

It said Chinese copper consumption rose by 7 percent in 2005. "Demand from China is still very strong and therefore we forecast this strong bullish market to continue at least this year" Chief Executive Y.K. Cha told a conference call.

The company proposed a dividend of 36 U.S. cents per share.   +6,4% in London  

14.12.06 14:11

69046 Postings, 7994 Tage KickyKazakhmys bei Merrill Lynch auf sell

In London verzeichneten die schwer gewichteten Minenwerte deutliche Kursverluste. Händler verwiesen auf eine negative Branchenstudie von Merrill Lynch. Die Experten senkten ihre Einstufung für Rio Tinto  , BHP Billiton  und Xstrata   auf 'Neutral', Antofagasta  und Kazakhmys  wurden auf 'Sell' gesenkt. Antofagasta-Papiere ragten am Indexende mit einem Verlust von 3,19 Prozent auf 523,00 Pence heraus.8.12.06
 

11.10.07 06:15

5570 Postings, 5494 Tage skunk.worksKazahmys

Kazakhmys, Kazakhstan's largest copper producer, climbed 4.2 percent to 1,524 pence. Antofagasta, owner of copper mines in Chile, jumped 4.1 percent to 836.5 pence. Xstrata Plc, the world's fourth-biggest copper producer, added 4.4 percent to 3,455 pence.

`New Highs'

Copper prices will reach ``new highs as China continues to restock and supply remains constrained,'' Credit Suisse analysts including Jeremy Gray in London wrote in a report to investors.  
Angehängte Grafik:
sl.jpg
sl.jpg

14.07.08 12:27

69046 Postings, 7994 Tage Kickywird Kazakhmys geschluckt von Metalloinvest?+10%


Die FTD berichtet
http://ftalphaville.ft.com/blog/2008/07/14/14474/...r-with-kazakhmys/
Kazakhmys, the FTSE 100 mining company, is in merger discussions with Metalloinvest, the Russian metals conglomerate controlled by billionaire Alisher Usmanov, FT Alphaville has learnt.

The deal is being structured as a reverse takeover and should see Mr Usmanov emerge with a controlling stake in the enlarged buisness, which would be re-listed on the London Stock Exchange. The merged company is expected to have a market value of around $50bn, with Lehman Brothers providing the primary corporate finance advice.

The board composition is still being negotiated, but will have to take account of the fact that Kazakhmys is Valdimir Kim, who currently controls 45 per cent of the company. The Kazakh government also has 15 per cent.

It?s reaction will be crucial ? and will the response of ENRC, the rival Kazakh mining combine which offered to take Kazakhmys over earlier this year.

Metalloinvest is one of Russia?s fatest growing companies. It was has three main businesses: iron ore, steel and scrap metal. Lebedinsky Mining and Processing has a 21% shars of the Russia?s domestic iron ore market. Mr Usmanov had been planning to float up to 25 per cent of the company in Moscow and London in an initial public offering this autumn.

The Kremlin-friendly metals magnate who holds a 24 per cent stake in Arsenal Football Club, owns 50 per cent of Metalloinvest; his two partners Andrei Skotch and Vasily Anisimov hold 30 and 20 per cent respectively. Metalloinvest has been valued by analysts at up to $30bn.

The company recently held merger talks with Norlisk Nickel, the world?s biggest nickel producer.

However, the discussions became bogged down after Oleg Deripaska?s United Company Rusal acquired a 25 per cent stake in Norilsk, in spite of fierce resistance from Norilsk?s main shareholder Vladimir Potanin, the Russian billionaire. the market and will not be taking any revenue from this service.
 

24.01.11 12:05
1

926 Postings, 4517 Tage kollebb77Kazakhmys

Die Zahlen für das 4. Quartal kommen am 27.01.2011, dem folgt ein Trading update am 03.03.2011 ! Die Zahlen werden aller voraussicht nach gut ausfallen, dem hohen Kupferpreis müsse Rechnung getragen werden.

 

27.01.11 11:17

926 Postings, 4517 Tage kollebb77news

LONDON (SHARECAST) - Mining giant Kazakhmys said 2010 output levels met or exceeded targets in all areas.

Annual production of copper cathode from the group’s own material was 303,000 tons, in line with the target set at the start of 2010.

Zinc in concentrate production of 167,000 tons was ahead of previous guidance, due to an increase in grade and recovery rates.

Gold production of 127,000 ounces was in line with the annual target, while silver production of 14.09m ounces was ahead of previous guidance.

The group’s power generating business also expanded production. Net power generated in 2010 was 11,065 gigawatts per hour, a 14% increase on 2009’s level. The group realised a tariff of 4.49 Kazakh teng per kilowatt hour, up from 3.19 in 2009.

“We anticipate maintaining copper output at a similar level in 2011 and with strong demand from customers, all contracts for the current year have been agreed. The power business is continuing to perform strongly, allowing us to deliver the reinvestment and development programme,” said Oleg Novachuk, chief executive officer of Kazakhmys.

 

28.01.11 10:04

926 Postings, 4517 Tage kollebb77news

LONDON -(Dow Jones)- U.K.-listed Kazakh miner Kazakhmys PLC (KAZ.LN) has sold around 90% of this year's forecast copper cathode production through fixed contracts, the company's head of corporate communications said Thursday, noting that demand for copper remains robust.

"We've had strong demand from customers and have signed all of our contracts both in terms of volume and premium," John Smelt said in a phone interview. He noted that some of Kazakhmys' forecast production isn't contracted on purpose to provide the company with flexibility during the year.

Kazakhmys said demand for copper remains strong, particularly in China which accounts for a large portion of Kazakhmys' sales. Copper prices hit a record high on the London Metal Exchange last week due to burgeoning demand from emerging markets such as China, the world's largest producer.

LME copper for delivery in three months hit an intraday record high of $9,781 a metric ton on Jan. 19 before dropping the following day after China released higher-than-expected economic growth for the fourth quarter.

The higher-than-expected gross domestic product figure of 9.8% sparked fears that the Chinese government may have to tighten its monetary policy once again in order to prevent the economy from overheating. Such policy tightening could dampen demand for the red metal, copper traders said.

Smelt said he wasn't concerned about the Chinese economy overheating. "The relentless march continues on. China is going to go through periods of up and down but urbanization and modernization will continue to be a key driver for many years to come," he said.

Separately, Smelt said the company expects this year's copper cathode production from its own operations to remain broadly flat compared with 2010.

Copper cathode and silver production from Kazakhmys' own operations both dropped to 303,000 tons and 14.1 million troy ounce respectively in 2010, but beat their full-year targets of 300,000 tons and 14 million ounces respectively.

Copper output dropped 5.3%, partly due to lower grades, while silver output dropped nearly 17% because 2009 output was boosted by a significant release of silver from stored material.

"I don't think there will be a significant change in copper grade next year. It will be around 1%," Smelt said. The final copper cathode guidance for next year will be confirmed at Kazakhmys' full year results on Mar 29, he added.

Kazakhmys Thursday reported results that were broadly in line or better than the company expected, even though volume production dropped in three out of the company's five main commodities.

Kazakhmys produces copper cathode, silver, zinc and gold and owns half of Kazakhstan's largest power station. It is also exploring for oil.

Gold output from Kazakhmys own operations dropped to 126,500 ounces and missed guidance of 130,000 ounces.

Zinc and power generation surpassed the company's expectations. Zinc in concentrate rose about 12% to 167,000 tons on year, beating the company's guidance of 135,000 tons while power generation increased nearly 14% to 11.07 terrawatt hours on year compared with the company's guidance of 10.4 TWh.

Separately Smelt confirmed that the sale of Kazakhmys' MKM German downstream copper products producer was still ongoing but declined to provide further details. The unit has been up for sale since early 2010.

Kazakhmys is also mulling listing 4% of its shareholding in Hong Kong. The secondary listing would be valued at $500 million to $600 million, according to sources familiar with the matter. Smelt declined to comment on the timing of a potential listing.

Kazakhmys' shares were up 1.2% or 19 pence at 1552p as of 1113 GMT.

 

   Antwort einfügen - nach oben