DAX verliert nach Bekanntgabe der US-Inflationsdaten deutlich

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 25.04.21 11:01
eröffnet am: 14.04.00 15:51 von: Johnboy Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 25.04.21 11:01 von: Sarasulsa Leser gesamt: 806
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

14.04.00 15:51

1882 Postings, 8457 Tage JohnboyDAX verliert nach Bekanntgabe der US-Inflationsdaten deutlich

DAX verliert nach Bekanntgabe der US-Inflationsdaten deutlich
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat nach Bekanntgabe der unerwartet stark ausgefallenenen US-Verbraucherpreisdaten für den Monat März knapp 100 Punkte eingebüßt. Um 15.10 lag der DAX  knapp 181,26 Punkte im Minus bei 7267,70 Punkten. Vor Bekanntgebe der Daten lag der Dax bei knapp 7.405 Punkten.

Die Verbraucherpreise waren von Februar auf März um 0,7% gestiegen. Das Arbeitsministerium begründete die kräftige Teuerung vor allen mit deutlich höheren Energiekosten. Im Vergleich zum Vorjahr betrage die Teuerungsrate im März 3,7%. Analysten hatten im Durchschnitt mit einer Teuerung 0,4% im Vormonatsvergleich und damit mit einem Wert unterhalb der 0,5%igen Teuerungsrate vom Februar gerechnet. Der monatliche Inflationsanstieg im März war der stärkste in den vergangenen 11 Monaten.

"Es gibt erneut Inflationssorgen und die Ängste über einen Zinsschritt kommen zurück," sagte ein Händler. Ein Händler einer Münchener Bank merkte allerdings an, der Kursrutsch im DAX sei übertrieben. Investoren hätten vor allem auf die Kursrückgänge der großen US-Indexfutures reagiert./fs/fs




info@dpa-AFX.de

 

   Antwort einfügen - nach oben