BVB Aktie & Fußball, Fakten und Meinungen

Seite 1 von 166
neuester Beitrag: 06.06.24 14:51
eröffnet am: 31.01.11 20:53 von: halbgottt Anzahl Beiträge: 4129
neuester Beitrag: 06.06.24 14:51 von: halbgottt Leser gesamt: 879798
davon Heute: 69
bewertet mit 22 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
164 | 165 | 166 | 166  Weiter  

31.01.11 20:53
22

13244 Postings, 4912 Tage halbgotttBVB Aktie & Fußball, Fakten und Meinungen

so, nun also der erneute Versuch, einen gepflegten Thread zu eröffnen, wo alle Dummposter, vollkommen wurscht ob Optimisten oder Pessimisten, systematisch ausgesperrt werden. Dummposten heißt z.B. vollkommen sinnlos ständig Belangloses zu wiederholen, oder ganz offensichtlich Leute für die eigenen Zwecke zu manipulieren.

Bei einem Kurs von 3 Euro hätte das Unternehmen eine Marktkapitalisierung von 180 Millionen. Das ist angesichts eines stark gestiegenen Marktwerts der Spieler von z.Z. ca. 140 Millionen, einem Stadionwert von 185 Millionen minus Schulden von 50 Millionen sehr wenig, zumal dann noch eigene Aktien, die Marke undundund dazukommen.  Da durch die fast sichere Champions League Teilnahme förmlich eine Gewinnexplosion zu erwarten ist, werden sämtliche Schätzungen KGV mäßig neu angestellt werden müssen. Das tat bislang noch keiner.   Die Kursentwicklung ist an und für sich sehr gut, zumindest für alle, die einen Anlagehorizont von mindestens 6 Monaten haben.   Ich gehe davon aus, daß wir innerhalb der nächsten 6 Monate signifikant höhere Kurse sehen werden, bevor zur Sommerpause der Kurs möglicherweise wieder nachgibt.  Anbei der Link zur Seite vom BVB bei transfermarkt.de 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
164 | 165 | 166 | 166  Weiter  
4103 Postings ausgeblendet.

10.01.23 21:16

10 Postings, 550 Tage VollgottttLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 10.01.23 21:50
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

10.01.23 21:16

10 Postings, 550 Tage VollgottttLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 10.01.23 21:50
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

13.01.23 18:17

11 Postings, 547 Tage SongtestLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 14.01.23 18:12
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Doppel-ID User

 

 

13.01.23 18:17

11 Postings, 547 Tage SongtestLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 14.01.23 18:12
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Doppel-ID User

 

 

05.05.23 14:12
3

13244 Postings, 4912 Tage halbgotttQuartalszahlen

die vorläufigen Quartalszahlen für das dritte Quartal sind da.

Das Ergebnis konnte sich ggü dem Vorjahr um +127% verbessern. Es ist nicht nur allein der Tatsache geschuldet, daß die Zuschauer zurückkommen, sondern auch ein stark verbesserter Kostenstruktur.

Personalkostenquote inkl Transfers liegt bei ca 42%. Das ist europaweit herausragend.

In quasi allen Geschäftsbereichen gab es sehr deutliche Steigerungen, die aber nicht nur mit der Rückkehr der Zuschauer zu tun haben.

TV Einnahmen stiegen 13%, was mnix mit Zuschauern zu tun hat. Sondern mit sportl Erfolgen und der Tatsache, daß diese Einnahmen bedingt durch den Staffelvertrag Jahr für Jahr sehr zuverlässig steigen werden, auch in Zukunft.

Im derzeit laufenden 4. Quartal wird man ggü dem Vorjahresquartal ein Heimspiel mehr haben und ein zusätzliches Pokalspiel, wo die Einnahmenj geteilt werden.

Es sollte klar sein, daß die BVB eigene Prognose übertroffen werden wird und daß die Prognose von Markus Silbe von Frankfurt Main Research sogar klar geschlagen werden muss. Mit irgendwelchen gewonnenen oder verlorenen Spielen wird das NICHTS zu tun haben.
 

05.05.23 14:19
2

13244 Postings, 4912 Tage halbgotttLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 10.05.23 11:43
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unzureichende Quellenangabe

 

 

08.05.23 12:50

6951 Postings, 1531 Tage WireGoldDer s dax aufsteig

Kann absolut klappen dieses Jahr, man bräuchte noch nen kleinen Schub in der Aktie .

Wo kann man den das ganze anschauen wo der BVB da gerade steht .?
 

09.05.23 10:33

5 Postings, 433 Tage No.Name.Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 09.05.23 17:02
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

09.05.23 17:49
1

13244 Postings, 4912 Tage halbgotttWiregold: Rangliste


die Rangliste der wertvollsten börsennotierten Unternehmen findest Du hier:

https://www.dax-indices.com/de/web/dax-indices/ranglisten

BVB performte im Kalenderjahr 2022 über 12% besser als der S-DAX und im laufenden Kalenderjahr ist es auch schon bald zweistellig besser. Die Aufnahme in den S-DAX wird nach meiner Meinung nur eine Frage der Zeit sein. Kann gut sein, daß die Rückkehr in den S-DAX spätestens bei der Indexüberprüfung im September erfolgt, vielleicht auch früher.

 

09.05.23 18:24

6951 Postings, 1531 Tage WireGoldDanke

Leider ist die nicht tagesaktuell das fänd ich voll witzig zu schauen wie viel der BVB noch stiegen muss um unter die wertvollsten 160 zu kommen oder welches Unternehmen wie viel noch verlieren muss  

09.05.23 18:25
1

6951 Postings, 1531 Tage WireGoldAber der.bvb legt ja gerade

Eine gute Performance an der Börse hin.

Das wird spätestens September bei Kursen um 5-6€ zum s dax Beitritt münden
 

09.05.23 18:54
2

110286 Postings, 8887 Tage Katjuschaabgeschlossene Bodenbildung

und durch das höhere Hoch eigentlich auch der Anfang eines mittelfristigen Aufwärtstrends. Dazu steigende gleitende Durchschnitte inklusive bullish cross.
Also übergeordnet muss man klar sagen, dass die Kaufsignale eindeutig sind, zumal der Kurs auch weiter gestiegen ist nachdem man Platz 1 in der Liga wieder abgeben musste.

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
chart_5years_borussiadortmund3b.png (verkleinert auf 48%) vergrößern
chart_5years_borussiadortmund3b.png

09.05.23 18:58
1

110286 Postings, 8887 Tage Katjuschakurzfristiger

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
chart_year_borussiadortmund4.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
chart_year_borussiadortmund4.png

10.05.23 09:14

69 Postings, 1121 Tage schnecke1977Bvb

Wo ist nächster Widerstand ??  

10.05.23 09:34

3015 Postings, 3764 Tage cally19844,70 EUR - Ausgabekurs der letzten

Kapitalerhöhung.
 

10.05.23 09:38

6951 Postings, 1531 Tage WireGoldna dann schauen wir mal

ich denke ja das wir relativ ohne große Wiederstände auf über 5 € zulaufen werden

da mit jedem Cent die die Aktie steigt der S-Dax näher rückt und das einen zusätzlichen Schub mit sich bringen wird  

10.05.23 09:41

10 Postings, 433 Tage kreisrundLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 10.05.23 10:50
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

10.05.23 09:44

10 Postings, 433 Tage kreisrundLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 10.05.23 10:50
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

10.05.23 09:47
1

12 Postings, 455 Tage HatepusherLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 12.05.23 13:52
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Doppel-ID

 

 

10.05.23 10:44
2

13244 Postings, 4912 Tage halbgotttPrognose muss erhöht werden?

Die BVB eigene Prognose muss nach meiner Meinung definitiv erhöht werden. Dabei geht es natürlich nicht um eine mögliche Meisterschaft.

Für Platz 2 gibt es andere Sponsorenprämien als für Platz 3 oder 4. Es geht eben nicht nur um die erneute CL Qualifikation, sondern im Detail natürlich auch um die genaue Platzierung!

Sollte RB Leipzig nächsten Spieltag verlieren, wird der Vorsprung auf Platz 3 uneinholbar sein. Sollte BVB gewinnen, ebenso. Bei Platz 2 gibt es kaum ein Szenario, wo die Prognose nicht übertroffen werden muss.

Ich glaube aber nicht, daß BVB die Prognose direkt nach einer feststehenden Vizemeisterschaft erhöhen wird, sondern erst nach der faktisch feststehenden Platzierung ganz am Ende, denn BVB könnte theoretisch sogar Meister werden. Macht keinen Sinn, nach feststehendem Platz 2 die Prognose zu erhöhen und dann bei Platz 1 nochmals zu erhöhen.

Bei Meisterschaft winken BVB nach meiner Meinung mindestens 15 Mio Sponsorenprämien, eventuell sogar noch mehr. Plus zahlreiche weitere Effekte.

Bei Vizemeisterschaft hätte BVB alle sportl Zielvorgaben für alle drei Wettbewerbe erfüllt oder übererfüllt, gleichzeitig hat BVB aber in anderen Bereichen die eigenen Prognosen klar übertroffen:

1. BVB hat mit lediglich 73.000 Zuschauern kalkuliert, das wird klar übertroffen
2. Beim Merchandising läuft es offenkundig viel besser als erwartet, letzte Saison hatte man 40.000 verkaufte Sondertrikots, diese Saison aber 170.000 womit niemand gerechnet haben kann.
3. Sehr ausführlich wurde bei der Bilanzpressekonferenz auf die Energiekrise hingewiesen, daß mur deswegen diese Saison keine Dividende zahlen würde, dies aber direkt nächste Saison passieren soll. Die Energiepreise sind seit August 2022 extrem stärker gesunken, als man das vermutet hätte haben können.
4. bei den Sponsoreneinnahmen läuft es offenkundig besser als erwartet, BVB hatte in allen Vor-Coronajahren sehr konservativ kalkuliert, wenn die sportl Vorgaben nicht alle erfüllt wurden, gab es deswegen trotzdem keine signifikante Prognose Verfehlung.

BVB erwartet 394 Mio Ex-Transferumsatz, das wird DEFINITIV übertroffen, es wird völlig un vermeidlich sein, ist aber nur meine Meinung, weiter nix. Beim Nettogewinn wird allermindestens die obere Prognose erreicht, wahrscheinlich aber übertroffen.

Im laufendem 4. Quartal hat man ggü dem Vorjahr ein  Heimspiel mehr und ein Pokal Viertelfinale mehr. Auch das 4. Quartal wird klar besser ausfallen müssen. Im Gesamtjahr wird das Nettoergebnis mindestens 50 Mio besser ausfallen als das Vorjahreergebnis, es wird die größte Verbesserung aller Zeiten, der Ex-Transferumsatz wird ein absoluter Rekordumsatz sein.

Dies alles völlig unabhängig von einem möglichem Bellingham Transfer. Die Analysten Prognosen werden nach meiner Meinung überwiegend übertroffen, teilweise drastisch übertroffen und zwar OHNE BEllingham Transfer. Wenn die Kursziele erreicht werden, werden die Analysten die Kursziele erhöhen müssen. Markus Silbe von Frankfurt Main Research erwartet im laufendem Geschäftsjahr rote Zahlen, sein Irrtum ist kollosal, dies mit monatelanger Ansage, so viel dazu.

 

26.05.23 12:10

10 Postings, 414 Tage wasbrot.Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.05.23 12:15
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

21.07.23 14:09

9 Postings, 358 Tage steakmanLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 21.07.23 15:05
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

24.07.23 11:08
1

10 Postings, 355 Tage manomanoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.07.23 12:40
Aktionen: Löschung des Beitrages, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Regelverstoß

 

 

06.06.24 14:01

13244 Postings, 4912 Tage halbgotttPrognosen von Borussia Dortmund

im letzten posting thematisierte ich eine Prognoseerhöhung für das Geschäftsjahr 2022/23
diese kam dann aber nicht, BVB war in dem Fall dazu rechtlich nicht verpflichtet.

BVB gab eine Prognose ab zwischen 2-7 Mio Nettogewinn, die mittlere Prognose lag also bei 4,5 Mio
dies wurde doppelt so gut, es gab 9,6 Mio Nettogewinn
prognostiziert wurde zudem 394 Mio Umsatz Ex-Transfer
das wurde klar geschlagen, nämlich 418 Mio Ex-Transfer

im noch laufendem Geschäftsjahr 2023/24 musste BVB die Prognose dreimal erhöhen, die ursprünglich Prognose lautete 15-25 Mio Nettogewinn, die aktuellste liegt bei 40-50 Mio Nettogewinn

Ich gehe davon aus, daß die untere Prognose 40 Mio Nettogewinn auf jeden Fall übertroffen wird. Man sollte von mindestens 45-50 Mio Nettogewinn ausgehen. Ist aber nur meine Meinung  

06.06.24 14:51

13244 Postings, 4912 Tage halbgotttsicher wiederkehrende Umsätze

tulmin hat in einem posting die Followerzahlen beim BVB thematisiert, mit dieser Grafik:
https://www.ariva.de/follower_a1324849

Demnach hatte BVB im August 2021 40,1 Mio Follower, was sich bis Mai 2022 auf 46,3 Mio steigern konnte.
Mittlerweile hat BVB nach eigenen Angaben aber 58 Mio (!!!) Follower. Das ist eine ganz außerordentliche Steigerung, die ihren ursächlichen Grund in den internationalen Erfolgen hat.

58 Mio Follower:
https://aktie.bvb.de/

Sowohl die Follower, als auch die Sponsoren sind nachhaltig, unabhängig von jeweiligen sportl Erfolgen!

BVB hat ggü allen Bundesliga Vereinen hinter Bayern einen riesigen Vorsprung, damit wird BVB nachhaltig jahrelang dreistellig höhere Einnahmen als die weitaus meisten Vereine der Bundesliga haben.

Union ist ein One Hit Wonder, sie spielten diese Saison Champions League. Geschätzter Umsatz soll bei 190 Mio liegen. Natürlich konnten sie die Erfolge  nicht verstetigen, sie haben extrem geringere Einnahmen und können kaum hohe Ablöse oder Gehälter wuppen. Wenn BVB diese Saison "nur" Euro League gespielt hätte, hätten sie trotzdem einen über doppelt (!!) so hohen Umsatz wie Union gehabt. Die Sponsoreneinnahmen beim BVB sind langjährig garantiert, sicher wiederkehrend, auch wenn man sportl nicht erfolgreich ist.

Jetzt ist Stuttgart mal "oben", aber auch dort wird kaum jemals nachhaltig sein können. Stuttgart kann seinen Spielern Höchstgagen bei 3-3,5 Mio bieten, also weit mehr als die Summen, die BVB Bellingham für eine Vertragsverlängerung geboten hat, nämlich 15 Mio. Stuttgart wird also seine besten Spieler immer wieder mal verlieren und es wird extrem viele Konkurrenten geben, die diesen Spielern mehr Gage bieten können. Jedes Mal müssen One Hit Wonder wie Union oder jetzt Stuttgart nach Erfolgen und Verlust wichtiger Spieler wieder von vorn anfangen.

Im Winter 2014/15 sagte Watzke folgendes zu den Umsätzen beim BVB bei krassesten sportl Misserfolgen:
"Wir würden als Borussia Dortmund in der Zweite Liga immer noch zu den acht bis zehn umsatzstärksten Klubs in Deutschland gehören. Minimum." !!!!!

https://www.sport1.de/news/fussball/bundesliga/...b-15-millionen-euro

Seither hat sich die Situation bei Borussia Dortmund aber nochmals extrem verbessern können, das ist eine faktische Tatsache. Man kann sich einfach mal die Entwicklung der Sponsoreneinnahmen beim BVB in den letzten 10 Jahren anschauen.

Beste Beispiele aus der Premier League sind Manchester United und Leicester City. Die letzten wirklichen sportl Erfolge von Manchester United sind irrsinnig lange her, im Grunde genommen hat der Verein seit dem Abgang von Ferguson im Jahr 2013 keine nachhaltigen sportl Erfolge mehr. Also seit geschlagenen 11 Jahren!!! Manchester United ist aber nach wie vor einer der wertvollsten Fussballvereine weltweit und hat dreistellig höhere Mio Einnahmen durch Sponsoren als die meisten anderen. Diese Sponsoreneinnahmen sind sicher wiederkehrend und nachhaltig.

Mit Ferguson wurde Manchester United zwischen 1986 und 2013 insgesamt 13x Meister und 2x Champions League Sieger. Aber seitdem hat Manchester United weder in der Premier League oder Champions League irgendwas gewinnen können, aktuell beendeten sie die Saison sogar nur  auf Platz 8 bei negativem Torverhältnis.

Dennoch ist Manchester weiterhin einer der umsatzstärksten Vereine weltweit, diese Umsätze sind eben halt alle nachhaltig, unabhängig von sportl Erfolgen, sehr ähnlich wie bei Borussia Dortmund.

Leicester City hingegen wurden als One Hit Wonder sensationell Meister der Premier League, weil aber deren Umsätze ganz generell und grundsätzlich so verschwindend gering sind, blieben sie natürlich immer klarer Außenseiter. Sie spielten letzte Saison gar in der zweiten Liga und sind jetzt wieder aufgestiegen.

tulmin hat diese Grafik zu Umsätzen der Premier League Klubs veröffentlicht:
https://www.ariva.de/img_1345_a1433007

Manchester United hat trotz der fehlenden Erfolge den zweithöchsten Umsatz, über 300 Mio Sponsoreneinnahmen, damit extrem mehr als jeder kleinere Premier League Verein, aber auch viel mehr als z.B. Arsenal. Leicester City hat 30 Mio Sponsoreneinnahmen, Einmaleffekte aus sportl Erfolgen ändern nix daran, sie sind auf Jahrzehnte hinaus völlig abgeschlagen.



 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
164 | 165 | 166 | 166  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: aramed, cally1984, JAF 23, XL10, Michael Kl, redmachine, trefrt