Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 6218 von 6590
neuester Beitrag: 02.02.23 09:23
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 164747
neuester Beitrag: 02.02.23 09:23 von: Krypto Erwi. Leser gesamt: 30020171
davon Heute: 10492
bewertet mit 190 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 6216 | 6217 |
| 6219 | 6220 | ... | 6590  Weiter  

03.10.22 16:47

14576 Postings, 5309 Tage Motox1982Bitboy

kein problem ;)  

03.10.22 17:14

522 Postings, 757 Tage McTec#155454 in der Vergangenheit

sollte man sich schon etwas auskennen , schade nicht !

-> 03.10.61 "Aktion Kornblume "

 

03.10.22 17:31
1

7289 Postings, 1433 Tage KornblumeRiesiger Stromverbrauch für Bitcoin-Gewinnung

steigt immer weiter

Zitat

Die Produktion der Kryptowährung Bitcoin hat einen riesigen Stromverbrauch. Seit Jahren steigt er zudem drastisch und schadet dem Klima immer stärker. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie aus den USA.
Mining immer schmutziger und klimaschädlicher"
Das Team um Benjamin Jones hat nun den Energiebedarf für das digitale Schürfen berechnet. Demnach hatten die globalen Mining-Aktivitäten im Jahr 2020 einen Stromverbrauch von 75,4 Terawattstunden. Das entspreche mehr Energie als Österreich (69,9 TWh) oder Portugal (48,4 TWh) im selben Jahr genutzt haben.

Die drei Forscher stellten zudem fest, dass für den untersuchten Zeitraum von 2016 bis 2021 die Klimaschäden pro virtueller Münze stetig zunahmen. "Unsere Ergebnisse legen nahe, dass das Bitcoin-Mining mit der Zeit immer schmutziger und klimaschädlicher wird", sagt Jones. Schätzungen der Universität Cambridge zufolge stammen etwa 61 Prozent des Stroms, der für das Schürfen von Kryptowährungen wie Bitcoin genutzt wird, aus nicht-erneuerbaren Energiequellen wie Kohle und Erdgas.

Nach Berechnungen von Jones und Kollegen gibt es einen steilen Anstieg der CO₂-Emissionen pro Bitcoin: Mit Einbeziehung der globalen Standorte von Minern sowie dem dortigen Strommix habe eine 2021 gewonnene virtuelle Münze 126-mal mehr CO₂ freigesetzt als eine von 2016 – ein Anstieg von 0,9 auf 113 Tonnen CO₂ pro Bitcoin in gerade mal fünf Jahren.



 

03.10.22 17:34

7289 Postings, 1433 Tage KornblumeWen interessiert schon die Umwelt und das

Klima.

Hauptsache das Teil geht bald wieder in einen Mega-Pump-Modus über.

Bitcoin ist gekommen um zu bleiben, koste es was es wolle.  

03.10.22 17:43

4382 Postings, 2052 Tage romanov17Klima keinen kümmert es

Da iat sehr schade, falls das manche noch nicht durchschaut haben, wir haben nur diese erde.

Es wäre an der zeit etwas Umweltbewusstsein zu zeigen. Fast ein jeder hat kinder enkelkinder, in was fur welt sollen die dann leben.

Unnötige energieverschwender sowie umwelt Schäden verursacher sollte man meiden.

Dazu zählt

https://www.oe24.at/businesslive/krypto/...dlich-wie-rohoel/531912596  

03.10.22 17:51

14576 Postings, 5309 Tage Motox1982Kornblume

da fehlen wichtige details, wie viel davon ist z.b. überschussstrom?

wer sind diese 3 forscher?

und was kann man gegen den stromverbrauch tun.

antwort, miner regulieren!

warum tut man es nicht im grossen stil?

weil der stromverbrauch komplett irrelevant ist, ein kleines püpschen im weltweiten vergleich.

solche themen sind politische, kommen und gehen.
es ist bärenmarkt, klar das der bitcoin vom mainstream nicht über den klee gelobt wird.  

03.10.22 18:00

14576 Postings, 5309 Tage Motox1982Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.10.22 10:22
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

03.10.22 18:10

14576 Postings, 5309 Tage Motox1982ist

für jeden vermutlich auch sehr leicht nach vollziehbar.

dort wo die energiepreise in die höhe schnellen, da gibt es auch kein bitcoin mining.

bitcoin mining findet dort statt wo genug strom vorhanden ist und auch keine energiekrise herscht.

Ausnahmen dort wo das bitcoin mining z.b. für netzstabilität sorgt und den strom überschuss von z.b. windrädern entgegen nimmt.

aber man will als kritiker aus mücken elefanten machen.  

03.10.22 18:11

7289 Postings, 1433 Tage KornblumeÄußerst beunruhigend

Zitat
Neue Studie stellt Bitcoin miserables Ökozeugnis aus
Ein Dollar in Bitcoin verursacht 35 Cent an Klimaschäden, die CO₂-Emissionen sind um das 126-fache gestiegen und nur 39 Prozent des Mining-Stromverbrauchs stammen aus erneuerbaren Energien: Neue Forschungsergebnisse stellen Bitcoin ein ernüchterndes Ökozeugnis aus.
Klimaschäden durch Mining steigen
Die Kernthese: Die durch Bitcoin verursachten Klimaschäden haben in den letzten Jahren nicht abgenommen, sondern zugenommen. “Wir haben keine Beweise dafür gefunden, dass das Bitcoin-Mining im Laufe der Zeit nachhaltiger wird”, so Benjamin A. Jones von der Universität von New Mexico. “Unsere Ergebnisse legen eher das Gegenteil nahe: Das Bitcoin-Mining wird mit der Zeit immer schmutziger und klimaschädlicher. Kurz gesagt, der ökologische Fußabdruck von Bitcoin bewegt sich in die falsche Richtung.”

https://www.btc-echo.de/news/...ie-mit-miserablem-oekozeugnis-151717/  

03.10.22 18:15

14576 Postings, 5309 Tage Motox1982da

konkurrenten, wie z.b. ethereum von pow auf pos umgestiegen sind, wir bitcoin dadurch noch sicherer, weil z.b. eben windradanlagen nur mehr bitcoin minen und nicht mehr ethereum.

wird neue Equipment gekauft, dann bitcoin miner, denke die wenigsten werden auf etc oder bch minen.

so machen dem bitcoin auch keine großflächigen Schließungen von minern etwas aus, es steht immer noch, egal was passiert, massig hashrate zur verfügung um bitcoin gegen jeden angriff zu schützen.

auf gut deutsch wir werden noch lange freude am bitcoin haben, solange das digitale zeitalter anhält.

bis dahin gibt es uns ohnehin nicht mehr :)
 

03.10.22 18:16

14576 Postings, 5309 Tage Motox1982Kornblume

auch dieser artikel fällt in die kategorie, viel bla um nichts.  

03.10.22 18:16

7289 Postings, 1433 Tage KornblumeDie faktenbefreiten Argumente unserer Bitboys

sind schon ulkig.

Das ist so ähnlich wie bei einer Mutter, deren Sprößling auf die schiefe Bahn geraten ist, sie ihn aber nachwievor hartnäckig verteidigt und für unschuldig erklärt.

Mutterliebe halt.  

03.10.22 18:17

14576 Postings, 5309 Tage Motox1982der

Fazit: der stromverbrauch wird bitcoin nicht stoppen.  

03.10.22 18:17

4382 Postings, 2052 Tage romanov17Motox

Da sind in den letzten tagen viele links zum stromverbrauch von btc gepostet worden.
Darunter studien von Universitäts Professoren, jedezeit nachlesbar.

Solltest du vielleicht auch lesen, da du immer wieder das gegenteil behauptest.
Aber leider bicht belegen kannat

Und den stromverbrauch von btc mit einen word dok. zu vergleichen, dass ist gelinde gesagt etwas merkwürdig und naiv.

 

03.10.22 18:18

4382 Postings, 2052 Tage romanov17Da ware ich mir nicht so sicher

Motox, auf was beruht dein fazit???  

03.10.22 18:19

14576 Postings, 5309 Tage Motox1982Kb

jeder klar denkende mensch, der sich ein wenig mit bitcoin beschäftigt, wird uns recht geben.

vielleicht solltest du dich nicht nur mit negativen news beschäftigen, die in bärenmarkten ohnehin zu hauf gestreut werden.

do your own research.  

03.10.22 18:21

9790 Postings, 4813 Tage SufdlDer Bitcoin

ist nicht gut. Weg damit 🗑  

03.10.22 18:22

14576 Postings, 5309 Tage Motox1982Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.10.22 10:54
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

03.10.22 18:22
1

7289 Postings, 1433 Tage KornblumeDer Bitcoin kann gar keine längere Zukunft mehr

haben, da der Stromverbrauch geradezu exponentiell steigt.

Die Sache ist alles andere als nachhaltig und deshalb zwangsläufig zum Scheitern verurteilt.  

03.10.22 18:25

7289 Postings, 1433 Tage KornblumeIch frage mich, wer den ganzen Schaden bezahlt,

den der Bitcoin anrichtet?  

03.10.22 18:29
1

4382 Postings, 2052 Tage romanov17Kornblume

Dazu noch der ganze elektroschrott der durch das mining anfällt.
Arme arme umwelt  

03.10.22 18:30

14576 Postings, 5309 Tage Motox1982Kornblume

falsche schlussfolgerung @kornblume.

richtiger ist es:

der exponentielle stromverbrauch wird keine zukunft haben.

mir wurde bis heute noch nie von auch nur einem kritiker dargelegt wie man alle bitcoin full nodes löschen könnte?

 

03.10.22 18:34

7289 Postings, 1433 Tage KornblumeFalsche Schlussfolgerung

Richtig ist:

Durch den exponentiell wachsenden Stromverbrauch wird Bitcoin keine Zukunft haben.
Einfach deshalb, weil das Mining immer mehr verboten wird.  

03.10.22 18:38

14576 Postings, 5309 Tage Motox1982Kornblume

warum genau sollte durch mining "verbote" bitcoin keine zukunft haben?

oder sind es wieder diese extremen ansichten, das weltweit überall mining verboten wird?

das berechnen von hashes weltweit zu verbieten, das gehört in ein weiteres kapitel des märchenbuches der kritiker gg

aber ein versuch war es wert!  

Seite: Zurück 1 | ... | 6216 | 6217 |
| 6219 | 6220 | ... | 6590  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben