COOP News (ehemals: Wamu /WMIH)

Seite 3470 von 3472
neuester Beitrag: 06.07.24 09:03
eröffnet am: 20.03.12 19:41 von: Pjöngjang Anzahl Beiträge: 86778
neuester Beitrag: 06.07.24 09:03 von: koelner01 Leser gesamt: 22830951
davon Heute: 2423
bewertet mit 162 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 3468 | 3469 |
| 3471 | 3472 Weiter  

15.12.23 18:21
2

6077 Postings, 5266 Tage noenoughpfffffff!

heut Black Friday??!...................... na ja,
wir haben ja noch 1Woche vor dem Fest!

isch doch richtig oder!?  

18.12.23 18:43
4

12756 Postings, 5004 Tage ranger100Auch wenn es wohl niemanden interessiert...

Das ist wichtig und schwerwiegend:

https://www.sec.gov/ix?doc=/Archives/edgar/data/...9/nsm-20231102.htm

Wie bereits bekannt gegeben, kam es am 31. Oktober 2023 zu einem Vorfall im Bereich der Cybersicherheit, bei dem sich ein unbefugter Dritter Zugang zu bestimmten unserer Technologiesysteme verschaffte. Unsere forensische Überprüfung, die Zusammenarbeit mit den Strafverfolgungsbehörden und Aufsichtsbehörden sowie die Verteidigung in Rechtsstreitigkeiten sind noch nicht abgeschlossen. Darüber hinaus hat unsere forensische Untersuchung ergeben, dass bei diesem Vorfall personenbezogene Daten von praktisch allen unseren derzeitigen und ehemaligen Kunden von unseren Systemen erlangt wurden. Um unsere Kunden zu unterstützen, werden wir allen unseren derzeitigen und ehemaligen Kunden zwei Jahre lang kostenlose Identitätsschutzdienste, einschließlich Kreditüberwachung, anbieten. Wir sind dabei, unsere Kunden zu informieren, wie sie sich für diese kostenlosen Dienste anmelden können und wie sie uns bei Fragen kontaktieren können.

Wir aktualisieren die Prognose für die Ausgaben der Verkäufer im vierten Quartal im Zusammenhang mit dem Vorfall auf 25 Millionen US-Dollar (von 5 auf 10 Millionen US-Dollar), was nun eine Rückstellung für die Kosten der Bereitstellung von Identitätsschutzdiensten für zwei Jahre beinhaltet. Unsere Prognose für das operative Ergebnis vor Steuern des Segments Originations im vierten Quartal in Höhe von 0 bis -10 Mio. USD und das operative Ergebnis vor Steuern des Segments Servicing in Höhe von 200 bis 210 Mio. USD ohne Berücksichtigung der MSR-Marktbewertung nach Abzug der Hedges bleibt unverändert.

Übersetzt mit DeepL.com (kostenlose Version)

 

03.01.24 22:12
5

6077 Postings, 5266 Tage noenoughHallo und guten Abend Schnucks

kaum gibt es irgendwo auf der Erde eine Katastrohe schreit Deutschland gleich,
"Wir Helfen!" und stellt Hunderte von Millionen €uros zur Verfügung!

Jetzt hat es Deutschland mit Hochwasser erwischt und das Ausmaß ist noch nicht bekannt.

Hat irgend ein Land Hilfe angeboten?!.............Nicht einmal die Länder der EU!!!

"Das sollt uns mal zum Nachdenken bringen"!!

Die Hilfsgelder sollten mal irgendwo bei uns gebunkert werden um im Bedarfsfall dem eigenen Volk zu Helfen!
So, das musste jetzt mal raus in diesem Sinne,

allen ein Gutes Neues und >Gesundes...........erfolgreiches Jahr "2024"!

isch doch richtig oder!?  

03.01.24 22:19
2

12756 Postings, 5004 Tage ranger100Nicht so ganz richtig.....

inland/regional/saarland/sr-saarland-begruesst-franzoesische-hoch­wasser-helfer-mit-mobilem  

03.01.24 22:47
2

6077 Postings, 5266 Tage noenoughok, aber der Sinn wurde doch verstanden

...............isch doch richtig oder!?  

11.01.24 16:50
1

12756 Postings, 5004 Tage ranger100Unternehmensnews

https://www.sec.gov/ix?doc=/Archives/edgar/data/...0039/a53879608.htm

Mr. Cooper Group Inc. (das "Unternehmen") hat heute eine Pressemitteilung veröffentlicht, in der die Ernennung von Michael Weinbach zum President mit Wirkung zum 1. Februar 2024 bekannt gegeben wird. Er wird für die Leitung der Geschäftsbereiche des Unternehmens, einschließlich Originations, Servicing und Technology, verantwortlich sein.

Der 50-jährige Weinbach verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Finanzdienstleistungsbranche und kann auf eine Reihe von Führungspositionen im Verbraucher- und Hypothekenbankgeschäft verweisen. Vor seinem Eintritt in das Unternehmen war Herr Weinbach seit 2022 als Berater für MSW Advisors und McKinsey & Company tätig. Zuvor war er als CEO of Consumer Lending bei Wells Fargo und als Mitglied des Operating Committee des Unternehmens für die Führung von mehr als 40.000 Teammitgliedern in den Bereichen Home Lending, Auto Lending, Credit Cards, Merchant Services, Student Lending und Personal Lending zuständig. Bevor er Anfang 2020 zu Wells Fargo kam, war Weinbach 16 Jahre lang bei JPMorgan Chase tätig, wo er zuletzt als CEO von Chase Home Lending fungierte und Führungspositionen im Consumer Banking, Business Banking, Mortgage Servicing und Auto Finance innehatte, wo er die Aufsicht über Vertrieb, Finanzen und Betrieb hatte.

Chris Marshall, der derzeit als Vice Chairman und President fungiert, wird im Unternehmen bleiben, um den Übergang zu unterstützen und die Mittelbeschaffung für den MSR-Fonds des Unternehmens zu überwachen. Wie bereits bekannt gegeben, wird Herr Marshall Ende 2024 in den Ruhestand gehen. Eine Kopie der Pressemitteilung ist diesem aktuellen Bericht auf Formular 8-K als Anhang 99.1 beigefügt.

Im Zusammenhang mit der Ernennung von Herrn Weinbach zum Präsidenten des Unternehmens schloss das Unternehmen am 7. Dezember 2023 einen Arbeitsvertrag (der "Arbeitsvertrag") mit Herrn Weinbach ab. Die anfängliche Laufzeit des Arbeitsvertrags beginnt am 1. Februar 2024 (das "Datum des Inkrafttretens") und endet am 31. Dezember des dritten Jahres nach dem Datum des Inkrafttretens. Der Vertrag verlängert sich automatisch um jeweils ein Jahr, vorausgesetzt, dass sich keine der beiden Parteien dafür entschieden hat, den Arbeitsvertrag nicht zu verlängern, indem sie dies der anderen Partei mindestens 90 Tage vor dem Enddatum schriftlich mitgeteilt hat.

Gemäß der Anstellungsvereinbarung erhält Herr Weinbach (i) ein Grundgehalt von $750.000 auf Jahresbasis, (ii) einen pauschalen Bonus von $350.000 in bar, (iii) die Teilnahme am Executive Management Incentive Plan ("EMIP") des Unternehmens, dem jährlichen Cash Incentive Plan, gemäß den Bedingungen des Plans, mit einem jährlichen Zielanreiz von $1.500.000 und einem maximalen jährlichen Anreiz von $3.000.000, (iv) Anspruch auf Zuteilung von langfristigen Anreizmöglichkeiten mit einer Zielzuteilung für das Geschäftsjahr 2024 in Höhe von 4.250.000 $, wovon 50 % in zeitbasierten Restricted Stock Units und 50 % in leistungsbasierten Restricted Stock Units zugeteilt werden, (v) Erhalt einer einmaligen Zuteilung von zeitbasierten Restricted Stock Units mit einem beizulegenden Zeitwert von 2.000.000 $, die im Jahr 2024 zugeteilt werden. Darüber hinaus hat Herr Weinbach im Rahmen des Arbeitsvertrags Anspruch auf bezahlte Freistellung und ist berechtigt, an den Gesundheitsvorsorgeplänen des Unternehmens teilzunehmen.

Wenn das Arbeitsverhältnis von Herrn Weinbach mit dem Unternehmen aufgrund seines Todes oder seiner Arbeitsunfähigkeit beendet wird, hat er (oder sein Nachlass) gemäß dem Arbeitsvertrag Anspruch auf alle nicht gezahlten Grundgehälter oder Spesenerstattungen sowie auf alle anderen Zahlungen und Leistungen, auf die er im Rahmen der verschiedenen Vergütungs- und Leistungsprogramme des Unternehmens Anspruch hat (die "aufgelaufenen Verpflichtungen"), und, falls nicht bereits vor seinem Beendigungsdatum gezahlt, auf seinen jährlichen Barbonus im Rahmen des EMIP für das Geschäftsjahr vor dem Geschäftsjahr, in dem die Beendigung erfolgt. Wenn das Unternehmen das Arbeitsverhältnis von Herrn Weinbach nicht aus wichtigem Grund (wie im Arbeitsvertrag definiert) oder aus gutem Grund (wie im Arbeitsvertrag definiert) kündigt, hat Herr Weinbach Anspruch auf folgende Beträge Weinbach hat Anspruch auf die folgenden Beträge, sofern er eine Verzichtserklärung zu Gunsten des Unternehmens abgibt: (i) die aufgelaufenen Verpflichtungen, (ii) einen Betrag, der vierundzwanzig (24) Monatsgehältern seines Grundgehalts entspricht, die in Raten über zwei Jahre ausgezahlt werden, (iii) falls nicht bereits vor dem Beendigungsdatum ausgezahlt, (iv) einen Betrag in Höhe des höheren der beiden folgenden Beträge: (A) die jährliche Zielprämie im Rahmen des EMIP für das Geschäftsjahr, in dem die Kündigung erfolgt, oder (B) die tatsächlich verdiente jährliche Prämie für das unmittelbar vorangegangene Geschäftsjahr, und (v) eine einmalige Pauschalzahlung für COBRA-Leistungen für für einen Zeitraum von achtzehn (18) Monaten. Wenn das Arbeitsverhältnis von Herrn Weinbach mit dem Unternehmen aufgrund seines freiwilligen Rücktritts beendet wird, hat er Anspruch auf seine aufgelaufenen Verpflichtungen.

Im Gegenzug zu den oben beschriebenen Abfindungsgarantien enthält der Arbeitsvertrag eine breite Palette von einschränkenden Verpflichtungen zugunsten des Unternehmens. Insbesondere sieht der Arbeitsvertrag ein Wettbewerbsverbot vor, das für die Dauer von Herrn Weinbachs Anstellung bei der Gesellschaft und für vierundzwanzig (24) Monate nach seiner Beendigung des Arbeitsverhältnisses aus irgendeinem Grund gilt (die "eingeschränkte Zeit"). Ebenso ist es Herrn Weinbach untersagt, Kunden des Unternehmens zu werben und Mitarbeiter des Unternehmens während seiner Beschäftigung und der Sperrfrist nach Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses einzustellen. Darüber hinaus schützt der Arbeitsvertrag die vertraulichen Informationen des Unternehmens und enthält robuste Vereinbarungen über Erfindungen und geistiges Eigentum zu Gunsten des Unternehmens. Schließlich hat sich Herr Weinbach verpflichtet, dem Unternehmen nach seinem Ausscheiden jegliche Unterstützung und Kooperation zukommen zu lassen, die es benötigt oder verlangt. Die vorstehende Zusammenfassung des Arbeitsvertrags wird in ihrer Gesamtheit durch den Verweis auf den Text des Arbeitsvertrags eingeschränkt, der als Anhang 10.1 zu diesem Bericht eingereicht wird und durch Verweis in diesen Bericht aufgenommen wird.



 

11.01.24 22:34

3888 Postings, 5074 Tage roka1Er war

16 Jahre bei JPMorgan und ist jetzt bei COOP. hmmm
Aber so einen Vertrag hätt ich auch gerne.  

16.01.24 11:06

212 Postings, 3123 Tage lagurk.....

......trump kündigt Diktatur an .........    Macht & Finanzsystem( USA ausgehend) sind nachwievor  gedeckelt  das ,was sich möglicherweise jetzt ankündigt , ist dann wohl der Höhepunkt   ( ich hab bis heute nicht verstanden , was Menschen dazu bewegt ........  )          gedeckelt zB hierzulande u a durch Entstehung der Gesetze ..........    

17.01.24 16:48
2

10656 Postings, 4574 Tage rübiSo schauts aus

stock3 heute 16:46#4932
JPMorgan-CEO Dimon bezeichnet die ehemalige Politik von US-Präsident Trump gegenüber der Nato, gegenüber China und der US-Wirtschaft als grundsätzlich richtig, worin der tiefere Grund liege, dass so viele Menschen weiterhin für ihn stimmen. Die Stigmatisierung von 75 Millionen Trump-Unterstützer als "Mega-Extremisten" durch Biden, werde dem jetzigen Präsidenten beim Wahlkampf nicht helfen, so Dimon.

vor 5 Min Kurznachricht
PS.: Das ist ein Hammer , wenn der Chef der US Hochfinanz eine solche
Aussage macht  - Trump (Mister Präsident ?)  

23.01.24 18:19

6077 Postings, 5266 Tage noenoughHallo Schnuggs

am  25. Jäner  isch  "Wolfsmond"!

..........also, uffbasse!!!

isch doch richtig oder!?  

25.01.24 15:57

3952 Postings, 4950 Tage zocki55J. D. sagt Trump würden 75Mill wählen...

rübi...
sind eigentlich 75 Millionen Wähler in den USA so viel....

Da es nur Gut oder Böse (Trump - Biden) gibt ...
sind nun 75 Mill. Wähler für die Republikaner viel oder wenig ? die USA haben ca. 340 Millionen Einwohner mit Hawaii und Puerto Rico..

Alle ab 18 Jahren dürfen Voten..
Ich bin so frei und ziehe 30% unter 18 jährige ab..
ca 110 - 340 Mill. = 230 Millionen.

wären bei 70% Wahlbeteiligung es ca. 160 Mill.  Wahl Scheine

Somit sind 75 Millionen Stimmen für Trump gar nicht ohne !! Aber 81 Millionen reichen sicher zum Sieg.



somit    

25.01.24 22:34

1950 Postings, 5281 Tage koelner01@zocki55 US Wahlen

Die Amis haben ein anderes Wahlsystem.
Sie brauchen hier die Mehrheit sogenannter
Wahlmänner/Frauen ,nicht die Mehrheit des Volkes
Die Wahl wird von allen Staaten separat durch geführt.
Der Gewinner  eines Staates erhält zusätzlich die Stimmen des Verlierers.
Jedes Country hat eine  unterschiedliche Anzahl von Wahlmännern

Ist nicht so einfach wie in Deutschland.
 

28.01.24 11:42
6

3917 Postings, 3703 Tage JusticeWillWinFairer Wert für COOP: $207.97

Simplywallstreet meint, der faire Wert von COOP ist ca. $207.97

COOP sei mit 68.2%UNTERBEWERTET!

https://simplywall.st/stocks/us/...daq-coop/mr-cooper-group/valuation

 

28.01.24 11:43
2

3917 Postings, 3703 Tage JusticeWillWinMittlerweile sogar $208.21

28.01.24 20:21
2

12756 Postings, 5004 Tage ranger100@justice

Dir ist schon klar das die diese Zahlen schon seit Jahren so bringen oder?

Ist schon erstaunlich das niemand die Risikofaktoren thematisiert oder auch nur ein Wort zu den Unternehmensmeldungen fallen lässt von denen ich auch nur einen Teil hier gebracht habe.  

29.01.24 18:07
11

3917 Postings, 3703 Tage JusticeWillWinIrgendetwas ist im BUSCH bei COOP

Das gab's glaub ich noch nie!

Die Zahlen für Q4 2023 wurden heute als vorläufige Zahlen vorab veröffentlicht, alles "im Zusammenhang mit einer geplanten Finanzierungstransaktion"

8-K von heute:

https://www.sec.gov/ixviewer/ix.html?doc=/...2324000124/a53888532.htm

In connection with a contemplated financing transaction, Mr. Cooper Group Inc. (the “Company”) disclosed the following preliminary results for 4Q’23.

* Pretax income was $69 million and pretax operating income was $151 million, which excludes $27 million in one-time charges related to our previously disclosed cyber incident and other adjustments

* Book value per share and tangible book value per share increased to $66.29 and $63.67

* The Company incurred a mark-to-market loss of $41 million on the MSR portfolio, net of hedge gains, equivalent to a realized hedge ratio of 81%

* Servicing portfolio grew to $992 billion and including pending transactions is expected to reach $1.1 trillion in first quarter

* Servicing generated pretax income of $184 million and pretax operating income of $229 million

* Originations generated pretax income of $9 million and pretax operating income of $10 million on $2.7 billion in fundings

* The Company ended the quarter with TNW/assets of 29% and available liquidity of $2.4 billion, consisting of $572 million in unrestricted cash and $1.85 billion in unused lines

* MSR 60+ day delinquencies continued to decline, reaching the lowest level in our history as a public company, 1.3% as of December 31, 2023

 

31.01.24 17:25
2

12756 Postings, 5004 Tage ranger100Hmmm...



https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/933136/...3/d745757dex991.htm

DALLAS-(BUSINESS WIRE)--29. Januar 2024--Mr. Cooper Group Inc. (NASDAQ: COOP) ("Mr. Cooper") gab die Preisgestaltung eines Angebots von Nationstar Mortgage Holdings Inc., einer direkten hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Mr. Cooper ("Nationstar"), für $1.000.000.000 7,125%ige vorrangige Anleihen mit Fälligkeit 2032 (die "Anleihen") bekannt. Die Anleihen werden mit 7,125% pro Jahr verzinst und sind am 1. Februar 2032 fällig. Die Zinsen für die Anleihe sind halbjährlich am 1. Februar und 1. August eines jeden Jahres, beginnend am 1. August 2024, zu zahlen.

Das Angebot wird voraussichtlich am oder um den 1. Februar 2024 abgeschlossen, vorbehaltlich der üblichen Abschlussbedingungen. Es wird erwartet, dass der Nettoerlös der Emission zur Rückzahlung eines Teils der ausstehenden Beträge unter Herrn Coopers MSR-Fazilitäten verwendet wird.

Die Anleihen werden gesamtschuldnerisch von Herrn Cooper und hundertprozentigen inländischen Tochtergesellschaften von Nationstar (mit Ausnahme bestimmter ausgeschlossener Tochtergesellschaften) garantiert.

Übersetzt mit DeepL.com (kostenlose Version)

 

03.02.24 10:38

1950 Postings, 5281 Tage koelner01@ranger

Was kann das für uns (Releaser/Aktionär Coop) bedeutet.
Gut oder schlecht für den Aktienkurs

Für eine kurze Einschätzung deinerseits wäre ich dankbar  

04.02.24 21:42

12756 Postings, 5004 Tage ranger100@kölner

Auf einmal möchtest Du meine Einschätzung hören?

Ich habe mit dem Thema abgeschlossen und bin auch nicht mehr in Mr.Cooper investiert. Ich bin froh das ich den Absprung endlich geschafft habe.

Was Du Wissen willst steht doch da: Mr.Cooper macht über eine Tochtergesellschaft Schulden. Gut für Mr.Cooper? Eher nicht, ausser sie schieben mit dem Erlös ein Projekt an das die Investition rechtfertigt.

und dann ist da noch der Vertrauensverlust durch den Datenraub der unbekannte Kostenrisiken birgt,  abhängig davon wo diese Daten landen und wie diese evtl. missbraucht werden.

 

09.02.24 15:43
1

3917 Postings, 3703 Tage JusticeWillWinFinale Q4 2023 Zahlen sind raus

https://www.businesswire.com/news/home/...Fourth-Quarter-2023-Results

  • Reported net income of $46 million including other mark-to-market loss of $41 million, equivalent to ROCE of 4.3% and operating ROTCE of 11.1%
  • Book value per share and tangible book value per share increased to $66.29 and $63.67

  • Servicing portfolio grew 14% y/y to $992 billion
  • Repurchased 1.3 million shares of common stock for $72 million
  • Subsequent to quarter end, issued $1 billion senior notes maturing 2032 with coupon of 7.125%
 

09.02.24 16:41
1

3917 Postings, 3703 Tage JusticeWillWinCOOP nun auf $71.20...

Seite: Zurück 1 | ... | 3468 | 3469 |
| 3471 | 3472 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben