Borussia Dortmund - Charttechnik

Seite 58 von 63
neuester Beitrag: 21.11.22 09:33
eröffnet am: 14.09.14 21:21 von: Der Tschech. Anzahl Beiträge: 1564
neuester Beitrag: 21.11.22 09:33 von: unbiassed Leser gesamt: 429138
davon Heute: 91
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 55 | 56 | 57 |
| 59 | 60 | 61 | ... | 63  Weiter  

16.08.21 17:20

11792 Postings, 4327 Tage halbgotttnaja

der Chart sieht doch völlig harmlos aus? Die Aktie bewegt sich in eher kleinen Schritten und bloß weil das jetzt mal ein kleines bißchen besser als sonst performt, muss es nach meiner Meinung deswegen direkt konsolidieren.
+4,1% in vielen Sommermonaten ist es hochgelaufen, das ist ja völlig unbedeutend, für mich zumindest

in vergleichbaren saisonalen Zeitfenstern ist die Aktie regelrecht hochgeknallt, eben weil in der Sommerpause nix los war. 2015/16 lief die Aktie eine ganze Saison zwischen 3,80 und 4,20 seitwärts, um dann am Ende der Sommerpause lächerliche 7,5 Cent höher zu stehen bei 4,275%
Folglich knallte damals der Aktienkurs bis zur HV bis 5,80 hoch und weil das nicht reichte, ging der Aktienkurs sogar nach der HV weiter hoch, nämlich bis 6,30
Der Aktienkurs ist damals also von Sommerpause bis HV +36% hochgelaufen

Sehr viele weitere Beispiele für gute Kursverläufe gleich zu Beginn der Saison.

Jetzt soll ich davon ausgehen, daß der Aktienkurs "nur" +4,3% hochlaufen soll, weil er in der Sommerpause schon diese"tollen" 4,1% hochgelaufen ist? Das wäre dann direkt eine der schlechtesten Kursbewegungen zu Beginn einer Saison. Könnte passieren, ich halte es aber für deutlich unwahrscheinlich.  

16.08.21 17:49

4571 Postings, 4207 Tage Der TschecheIch kenne Dich seit vielen Jahren, Halbgottt...

...kann mich aber manchmal immer noch über Dich aufregen. Eine gute Gleichmut-Übung, eingehen werde ich auf Dich hier jedenfalls nicht.  

16.08.21 18:20

11792 Postings, 4327 Tage halbgotttich kenne Dich auch seit Jahren

und das Gute ist, daß wir anscheinend Beide erkannt haben, daß es sich nicht lohnt, sich in persönliche Scharmützel zu begeben, falls man nicht die selbe Meinung hat.

Schlusskurs bei 6,87 nahe dem Tageshöchstkurs und  bei sehr hohen Umsätzen. Die gehandelten Kurse vor dem heutigem XETRA Handel wurden also klar bestätigt. Gestern wurde am Sonntag für 6,68 gekauft, verkauft gar nichts. Ich hatte gestern überlegt, mir ein paar weitere zuzulegen, habe es dann aber gelassen.  

16.08.21 18:24
1

11792 Postings, 4327 Tage halbgotttZeitschrift Der Aktionär

thematisiert heute morgen charttechnische Aspekte.

das neue Jahreshoch würde Anschlusskäufe zur Folge haben können. Es hiess, es müsse ein nachhaltiger Sprung über die 6,60 gelingen:

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...hreshoch--20235617.html  

16.08.21 19:40

4571 Postings, 4207 Tage Der TschecheAktueller Wochenchart zeigt es sehr schön:

wir sitzen gerade genau vor dem von mir nun mehrfach angesprochenen zentralen Widerstand. Ein Ausbruch über 7€ (--> signifikanter Ausbruch über 6,90) würde charttechnisch auf eine abgeschlossenen Bodenbildung hinauslaufen und ein starkes Kaufsignal darstellen. Die Wahrscheinlichkeit dafür, dass er schon im ersten Anlauf / diese Woche gelingt, dürfte allerdings unter 50% liegen. Daran ändert sich auch nichts, wenn hier von notorischen Positiv-Beiträgern auf charttechnisch unbedarfte Seitenblicke vom Aktionär oder Consors hingewiesen wird.
 
Angehängte Grafik:
bvb_20210816.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
bvb_20210816.png

17.08.21 09:58

11792 Postings, 4327 Tage halbgotttScharmützel?

Tscheche, Du schreibst:

"Die Wahrscheinlichkeit dafür, dass er schon im ersten Anlauf / diese Woche gelingt, dürfte allerdings unter 50% liegen. Daran ändert sich auch nichts, wenn hier von notorischen Positiv-Beiträgern auf charttechnisch unbedarfte Seitenblicke vom Aktionär oder Consors hingewiesen wird."

Bitte mal ernsthaft, wo willst Du hier einen Kontroverse zwischen uns ableiten? Hat halbgott jemals behauptet, daß der Aktienkurs jeden Tag deutlich steigen muss? Noch nicht mal ansatzweise habe ich das. Ich habe auch nie behauptet, daß der Widerstand bei 6,90 im ersten Anlauf genommen werden muss. Insofern ist nix an meinen postings notorisch positiv, wie Du hier unterstellst.

Was ich meinte, war etwas komplett anderes: Wenn der BVB Aktienkurs bei 6,90 erst mal abprallen sollte, dann wäre es eine Minibewegung, die kaum einer sinnvoll traden wird können. Zudem ist es mittel- und langfristig vollkommen schnurz, und wenn man mit kurzfristig z.B. einen Zeitraum von ein paar Wochen meint, dann ist es auch für die kurzfristige Kursentwicklung völlig egal.

Wenn Tradingcentral sagt, solange die Unterstützung bei 6,10 hält, wäre die Aufwärtsbewegung intakt, wenn sie sagen, die eigentlichen Widerstände liegen höher, dann folge ich dem.

Ein Plus von +4,1% in mehreren Monaten Sommerpause und jetzt das Miniplus in der laufenden Saison, wird nach meinem Dafürhalten kaum zu einer größeren Konsolidierung führen können, der Aufwärtstrend ist völlig intakt und die eigentlichen Widerstände müssten insofern höher liegen.  

17.08.21 10:04

1058 Postings, 586 Tage scooper666Chartwunder...

also ich muss mich schon wundern. Der Kurs wird doch jetzt ganz klar von einer gewissen sportlichen Euphorie getrieben, die negative Aspekte (Ausblick Herbst -> Zuschauer?!) ausblendet.
Dortmund hat ein mittelmässig-leichtes Auftaktprogramm, der Transfermarkt ist nur noch 14 Tage offen, d.h. Haaland wird bleiben.
Heute abend Supercup - könnte in anbetracht des bayrischen Zustands aktuell auch Leuchtturm-wirkung haben und den Kurs drüberpushen - ohne dass Charttechnik vorab irgendeine Aussage hätte.

Es ist halt keine normale Aktie.
 

17.08.21 10:22

11792 Postings, 4327 Tage halbgotttkeine normale Aktie?

scooper666, der Chart kümmert sich nicht um die emotionalen Befindlichkeiten der Marktteilnehmer, der Chart steht für sichh.

Wenn momentan überwiegend davon ausgegangen wird, daß zum Saisonbeginn einige Spiele gewonnen werden könnten, dann hat das direkte Auswirkungen auf den Chart und die Aktie geht deswegen hoch. Wenn einige Marktteilnehmer wissen, daß die Zahlen zum laufenden Quartal (völlig unabhähngig von Spielergenbnissen) sehr gut werden (mindestens Nettogewinn +20 Mio, ggü -35 Mio im Vorjahresquartal) dann geht der Chart im vorauseilendem Gehorsam vorher ebenso hoch. Wenn die Mehrheit der Marktteilnehmer meint, daß man bei der krassen Unterbewertung genügend gegen etwaige Risiken abgesichert sein müsse, das Chance -Risiko Verhältnis also gut sein müsse, dann verhält sich die Aktie dementsprechend. So wie bei jeder anderen Aktie auch.  

17.08.21 11:45

4571 Postings, 4207 Tage Der TschecheWenn man wie so oft auch bei Godmode...

...nur die letzten sechs Monate im Blick hat, dann gibt es den Widerstand bei ca. 6,90 natürlich nicht:
https://www.godmode-trader.de/analyse/...befluegelt-die-aktie,9711688

Aus meiner Sicht gleicht das allerdings dem Tragen einer Lesebrille beim Autofahren.  

17.08.21 12:17

11792 Postings, 4327 Tage halbgotttverschiedene Chartanalysen

verschiedene Chartanalysen, aber widersprechen sie sich? Ich würde sagen, sie widersprechen sich nicht wirklich. Denn wenn Tscheche sagt, bei 6,90 wäre ein Widerstand und an diesem Widerstand könne die BVB Aktie abprallen, dann steht das nicht im Widerspruch zu der Chartanalyse von Tradingcentral (Aufwärtstrend ist intakt, wenn die 6,10 nicht unterboten wird), Godmode Trader (so lange 6,60 nicht nachhaltig unterboten werden, ist Aufwärtstrend intakt) und ich selbst. Ich verkaufe bei 6,90 keine einzige Aktie, weil das für mich nur dann Sinn machen würde, wenn 6,60 nachhaltig unterboten werden würden, ich mir die verkauften also billiger zurückholen könnte. Das halte ich aber für sehr spekulativ.

Die BVB Aktie ist in der laufenden Saison weniger als 4% im Plus. In den letzten 12 Jahren stieg die BVB Aktie fast jede Saison erheblich stärker als 4%. Trefferquote für diese These liegt bei deutlich über 90%
Aber diese eigentlichen Kursimpulse gibt es zuverlässig immer nur zu Beginn der Saison, erst im weiteren Verlauf wird es richtig spekulativ. Die Theorie der Kursentwicklung in der Sommerpause wird immer wieder als Zufall abgetan, die Theorie der Kursentwicklung zwischen August und Okt/Nov ebenso.

Jetzt haben wir hier aber einen neutralen Chart, der eindeutig eine Aufwärtstendenz aufzeigt und wenigstens das jetzige Szenario klar bestätigt. Ob der Aktienkurs wegen irgendwelcher Turbulenzen mal 20-30 Cent abschmiert, ob es ein paar Tage oder Wochen länger dauert, das alles ist für Tradingcentral, Godmode Trader und mir selbst völlig egal, wenn irgendjemand centgenau jede einzelne Kursbewegung vorhersagen könnte, wäre er längst Multimilliardär. Einzig entscheidend ist bei der Chartanalyse der Blick auf das Große und Ganze.
 

17.08.21 12:57

4571 Postings, 4207 Tage Der Tscheche"Einzig entscheidend ist bei der Chartanalyse der

Blick auf das Große und Ganze". Schön gesprochen, Halbgottt, Rhetorik war schon immer eine Deiner Stärken. Dann schauen wir doch mal auf "das Große und Ganze", das tun nämlich "Tradingcentral, Godmode Trader und Du" (was für eine schöne Übermacht, die Du da
zusammengetrommelt hast) aus meiner Sicht mitnichten. Der Widerstand bei knapp 6,90 gehört hier ebenso zwingend dazu wie auch der Blick auf die längerfristigen Trendrichtungen. Der primäre Abwärtstrend (lila) verläuft aktuell bei gut 9,50€, der sekundäre Abwärtstrend (rot) bei ca. 7,70€.
Sollten wir den Widerstand bei knapp 6,90 zeitnah überwinden und weiter hochlaufen, dann sollte spätestens beim Kreuzwiderstand etwas über 7,50 erstmal Schluss mit lustig sein.
Ich würde in diesem Fall dann denke ich dort meine drei Call-Positionen, die bis Dez laufen, verkaufen.


 
Angehängte Grafik:
bvb_20210817.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
bvb_20210817.png

17.08.21 13:01

4571 Postings, 4207 Tage Der TschecheNoch längerfristiger betrachtet hat der Corona-

Crash sozusagen einen neuen primären Aufwärtstrend kreiert, den ich noch hinzufügen möchte. Ich kann mir gut vorstellen, dass sich der Kurs in den nächsten 1-2 Jahren zwischen dem grünen Aufwärts- und dem roten Abwärtstrend bewegen wird.  
Angehängte Grafik:
bvb_20210817_langfristiger.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
bvb_20210817_langfristiger.png

17.08.21 13:18

4571 Postings, 4207 Tage Der TschecheKatjuscha ist jetzt im kleinen Wiki komplett raus

...und hat im Großen die ersten Verkäufe getätigt. Bin gespannt, ob er dort auch komplett verkauft.  

17.08.21 15:00

11792 Postings, 4327 Tage halbgotttdas Große und Ganze?

woher willst Du denn wissen, daß Tradingcentral, godmodetrader und halbgott nicht aufs Große und Ganze schauen werden? Das kann man ja machen, wenn es an der Tagesordnung ist. Wenn man kurzfristig Potential bis über 7 erkennt, dann heisst das nicht, daß man bei über 7 nicht mehr weiter denkt

Die absolut entscheidende Phase kommt erst noch. Ich gehe von völlig anderen Zuschauerzahlen nach der Bundestagswahl aus, wenn dann im Okt/Nov die Höchstkurse kommen, also so wie immer, passt das gut zusammen

und natürlich die Champions League. Das geht mit der Auslosung los, BVB ist in Lostopf 2, der diesmal mit ganz weiten Abstand der stärkste aller Zeiten ist. in Lostopf 1 ist z.B. Lille, die in der Liga ordentlich straucheln, statt Paris, usw. usw. Wenn der Aktienkurs sich über Siege gegen Drittligisten im Pokal freut, oder wenn man in der Bundesliga gewinnt, dann wird die CL eine komplett andere Wichtigkeit haben müssen.

Auch daß sehen wir dann im Okt

Du kannst Dir sicher sein, daß es bis dahin jede Menge relevante Chartanalysen gegeben haben wird, jetzt macht es aber wenig Sinn. Jetzt ist die Konfiguration klar grün und man kann gemütlich schauen, wie es weiter geht und erst wenn es deutlich höher steht, kann man die Lage neu einschätzen.
 

17.08.21 15:19

11792 Postings, 4327 Tage halbgotttwikifolio

Du solltest hier die Katjuscha Trades nicht zu oft thematisieren, sonst heisst es wieder, wir wären Stalker. Zwar ist es ganz eigentlich der Sinn eines Wikifolios, darüber öffentlich Transparenz zu zeigen und zu diskutieren, aber sein Verhalten ist da sehr eigen.

Ich finde die vielen, vielen Verkäufe richtig Klasse. Bei dem kleinerem Wiki hat er bei einem Aktienkurs von 6,20 mit den Verkäufen angefangen. Da war die BVB Aktie also noch im Minus in der Sommerpause. Katjuscha ist so wie die Mehrheit ein notorischer Verneiner der Theorie um die Kursentwickliung in der Sommerpause. Die Wikis haben allesamt mit klarer Mehrheit in der Sommerpause zu klar tieferen Kursen verkauft. Der Aktienkurs ist also nicht gestiegen, weil angeblich ein gewisser halbgott jahrelang die Sommerpause pusht, denn die Mehrheit tradet ja das komplette Gegenteil.

Wenn es aber so dermaßen eindeutig getradet wird und die BVB Aktie trotzdem positiv performt, dann ist das umso mehr eine Bestätigung, daß die Kursentwicklung in der Sommerpause eben nicht Zufall bis Unsinn  sein kann. Daß, obwohl sich hier kaum einer für die Bilanzpressekonferenz interessiert hat, diese eben doch eine Bedeutung haben muss. So wie jedes Jahr im August. Letztlich schafft sich das Forum damit selber ab. Man diskutiert seitenlang irrelevantes, der Aktienkurs folgt aber saisonalen Mustern, wo es sehr offensichtlich um völlig andere Themen geht.

Und übrigens katjuscha... Das letzte Mal, daß er bei beiden Wikis komplett alles verkauft hatte, war vor kurzem bei der Lazio Aktie. Wegen Corona wurde überall die Saison unterbrochen und wir diskutierten darüber, ob es ein Abbruch oder lediglich eine Unterbrechung wäre. Da die Spiele alle stattgefunden hatten, konnten sich sämtliche Fussballaktien sehr stark erholen. Katjuscha hatte aber auf dem Tiefpunkt angefangen alles zu verkaufen und hatte das tagelang fortgesetzt. Erster Verkauf bei 0,78 letzter Verkauf bei 1,12. Es waren richtig, richtig viele Verkäufe. Der Aktienkurs ging wenig später, also ein paar wenige Wochen, hoch bis 1,63

Ich hätte nichts dagegen, wenn es diesmal ähnlich läuft. Bei rückkehr der Zuschauer nach der Bundestagswahl, und/oder Erfolgen in der Champions League ist das gar nicht mal so unwahrscheinlich.
 

17.08.21 15:26
1

4571 Postings, 4207 Tage Der TschecheSo, jetzt reicht es, Halbgottt

Habe Dich mal für meine Threads gesperrt. Haber schon länger der Versuchung widerstanden, aber jetzt, da Du auch noch mit der hässlichsten Deiner Angewohnheiten, nämlich User, die Deine Werte verkaufen, als Trader zu diskreditieren, reicht es wirklich. Tobe Dich bitte in den anderen BVB-Threads aus, von Charttechnik hast Du ja ohnehin nur sehr rudimentäre Ahnung.  

17.08.21 18:19

305 Postings, 476 Tage Bullish99So ein Kindergarten

HG mach bitte weiter, deine Informationen und Darstellungen sind wenigstens nachvollziehbar und belegbar.
Da spielt sich einer auf, weil er paar Chartbilder postet und denkt er hätte die Ahnung.  

19.08.21 12:46
1

107131 Postings, 8302 Tage KatjuschaCharttechnik

Dachte hier gehts um Charttechnik und nicht darum was andere User in ihrem Wikifolio tun. Zumal ein gewisser Herr ja nicht zur Kenntnis nehmen will, wieso ich bei diversen Aktien trade, sondern daraus seine ganz eigenen Rückschlüsse zieht, um damit irgendwas für seine Aktie beweisen zu wollen.

Ich poste daher lieber einen Chart, wie es als Chartanalytiker sinnvoll erscheint.

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
chart_free_borussiadortmund10j.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_free_borussiadortmund10j.png

19.08.21 12:47
1

107131 Postings, 8302 Tage Katjuscha5years

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
chart_5years_borussiadortmund.png (verkleinert auf 50%) vergrößern
chart_5years_borussiadortmund.png

20.08.21 08:32
1

4571 Postings, 4207 Tage Der TschecheMan sollte charttechnisch auch nicht die Augen vor

der bittersten Möglichkeit verschließen: einem bärischen Keil, in dem die Erholung seit November 20 bislang stattgefunden hat. Sollten wir die Formation nach unten hin verlassen = vollenden, dann würde sich die ganze Erholung lediglich als eine Konsolidierung im Abwärtstrend herausstellen:


 
Angehängte Grafik:
bvb_keil.png (verkleinert auf 61%) vergrößern
bvb_keil.png

20.08.21 12:50

4571 Postings, 4207 Tage Der TschecheSo schnell kann es gehen...

...mit der befürchteten Verkaufslawine: https://www.ariva.de/forum/...charttechnik-507718?page=56#jumppos1421 . Ich denke schon, dass die dort angesprochenen Shorties auch mit am Verkaufen sind - das Volumen (eingekreist) ist jedenfalls beachtlich:


 
Angehängte Grafik:
bvb_20180820.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
bvb_20180820.png

20.08.21 13:01

13 Postings, 474 Tage GraRebeBVB

Von allen deutschen Vereinen in der Öffentlichkeit nur der BVB, heute wird es eine Sitzung der Minister, wo die Verlängerung der Quarantäne wird geprüft und die Wahrscheinlichkeit, dass es hoch ist aufgrund der negativen Entwicklungen mit Covid19 die Stadien werden weiterhin leer, die stark auf die Verluste des Vereins. Ansonsten hat der Verein einige junge und vielversprechende Spieler, die stabil auf Platz zwei der deutschen Liga stehen. Die Situation mit dem Schnelltest für Fußballspiele wurde in der Stellungnahme des Gesundheitsministers ausgeschlossen.  

20.08.21 14:31

3485 Postings, 946 Tage WireGoldHoffen wir mal das es noch ordentlich nach unten

geht um weiter Stück für Stück nachzukaufen
ich habe langfristig wenig Bedenken , irgendwann wird Corona auch vorbei sein und die Vereine müssen sich entschulden , Real Barca usw nicht mehr überlebensfähig

Der BVB hat viele kleine Lebensversicherungen ,

Haaland sichert das kommende Jahr ab !

Danach sind es jungs wie Bellingham um Reyna die Notfalls verkauft werden müssen !

Aber dann reden wir schon über Die Saision 2023 !

Also so lange kann Coroan einfach nicht mehr aktuell sein !
Die Premiere Leuge macht es vor !  und verdient gerade gutes Geld währen wir in Deutschland nur Schadenbegrenzung machen

Die Vereine sind auch nicht mehr so "dumm" und bieten jedes Gehalt an nur um Spieler zu bekommen !  das Gilt eventuell für Spieler der aller ersten Reihe aber dahinter müssen sich alle drauf einstellen weniger zu verdienen  .

Aber gerade herrscht wieder die Angst das England auch alles zu machen muss wegen hohen Zahlen und wir natürlich auch wieder komplett die Zuschauer verbannen aus den Stadien .....

Jemand der monatlich in den BVB investiert soll es gerade recht sein !  

20.08.21 16:29

923 Postings, 4323 Tage pablo55Ich gehe am Montag von steigenden Kursen aus,

mal den Sieg in Freiburg vorausgesetzt.
Bei so einem Abverkauf kommt beim Sieg ein wunderschöner Rebound.  

01.09.21 11:16

4571 Postings, 4207 Tage Der TschecheKlares Chartbild ohne klare Richtung

Nach dem Scheitern im ersten Anlauf und dem starken Absacker danach sollten auch Godmode und Aktionär den Widerstand bei ca. 6,90 nicht mehr übersehen. Ob er in den nächsten Wochen nach einem erneuten Anlauf gebrochen werden kann, ist aus meiner Sicht charttechnisch eine völlig offene Angelegenheit.  Sollte es wie erwartet zum Ausscheiden des BVB aus dem SDAX kommen: https://www.faz.net/aktuell/finanzen/...r-an-der-boerse-17504729.html , könnten die 6€ alleine durch die dadurch bedingten Insti-Verkäufe wieder wackeln...

 
Angehängte Grafik:
bvb_20210901.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
bvb_20210901.png

Seite: Zurück 1 | ... | 55 | 56 | 57 |
| 59 | 60 | 61 | ... | 63  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AKTIENPROFI1990, Anonym123, cally1984, David Yuan, Der Tscheche, EG33, XL10