Löschung

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 10.01.16 12:32
eröffnet am: 06.01.16 00:09 von: Stöffen Anzahl Beiträge: 32
neuester Beitrag: 10.01.16 12:32 von: BigSpender Leser gesamt: 5896
davon Heute: 2
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück
| 2 Weiter  

06.01.16 00:09
2

8485 Postings, 5946 Tage StöffenLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 06.01.16 07:42
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Volksverhetzung - Ausländerfeindliche radikale Äußerung und Aufruf zur Gewalt bzw. Mord durch Selbstjustiz - Solche Aussagen duldet Ariva nicht.

 

 

06.01.16 07:06
8

11283 Postings, 3625 Tage Canis AureusKölner Polizei: "friedliche Sylvesterfeiern" !!

Ausgelassene Stimmung - Feiern weitgehend friedlich

Die Polizei Köln zieht Bilanz

Wie im Vorjahr verliefen die meisten Silvesterfeierlichkeiten auf den Rheinbrücken, in der Kölner Innenstadt und in Leverkusen friedlich. Die Polizisten schritten hauptsächlich bei Körperverletzungsdelikten und Ruhestörungen ein.

... See More

Sexuelle Übergriffe in Köln: Wie die Polizei kommunizierte - DIE WELT
An Neujahr beschrieb Kölns Polizei die Silvester-Einsatzlage als „entspannt“. Drei Tage später hielt sie wegen der sexuellen Übergriffe auf Frauen eine Pressekonferenz für nötig. Eine Dokumentation.
 

06.01.16 07:13
10

11283 Postings, 3625 Tage Canis AureusSollte das Volk etwa belogen werden?

Am 2. Januar fragte ein Facebook-Nutzer um 11.30 Uhr: "Die Polizei sagt gar nichts zu den Geschehnissen am Bahnhof?" Zu diesem Zeitpunkt hatte sich bei vielen offenbar der Eindruck verfestigt, dass die Polizei etwas zurückhalte. Ein weiterer User warf der Kölner Polizei zudem vor, es würden auf ihrer Facebook-Seite Links zu Presseberichten über die Übergriffe gelöscht: "Ich bin der Letzte, der der Polizei irgendetwas nachsagt oder gar angreift, aber so geht es auch nicht." Und ein anderer kommentierte: "Unfassbar, wie hier massig sexuelle Übergriffe bewusst weggelassen werden und offenbar für die Polizei nicht erwähnenswert sind ..."

gleiche Quelle wie vor

 

06.01.16 07:18
1

18772 Postings, 5429 Tage TerrorschweinLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 06.01.16 07:54
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Wortwahl - Bezugspost wurde mittlerweile moderiert

 

 

06.01.16 07:30
12

11283 Postings, 3625 Tage Canis AureusOB Reker legt Frauen "Verhaltensregeln" nahe

Täter- statt Opferschutz ist angesagt:


...Die Oberbürgermeisterin kündigte zudem an, dass die Stadt im Internet auch Verhaltensregeln für Frauen und junge Mädchen veröffentlichen werde, damit sie besser geschützt seien. Diese sollten "feiern, aber besser vorbereitet als bisher in die Karnevalstage gehen". Zu den Regeln gehöre, "eine Armlänge" Abstand zu Fremden zu halten, sich in Gruppen zu bewegen und nicht voneinander trennen zu lassen. ...

Übergriffe auf Frauen: So reagiert Köln auf sexuelle Gewalt - DIE WELT
Nach der sexuellen Gewalt an Silvester arbeitet Köln daran, im Karneval ähnliche Übergriffe zu verhindern. Dazu gehören „Verhaltensregeln“ für Frauen, etwa „eine Armlänge“ Abstand zu Fremden.
 

06.01.16 07:44
9

14808 Postings, 5225 Tage Karlchen_VGenau das ist das Problem...

Erst hatten wir im Spätsommer die selten bescheuerte "Willkommenskultur" mit einem euphorischen "Flüchtlinge willkommen" und so einem Kram. Niemand durfte widersprechen, die Medien waren in Hochstimmung. Nun schlägt - völlig erwartungsgemäß - das Pendel in die ganz andere Richtung aus. Was erwartet man denn auch, wenn hunderttausende junge Männer aus einer fremden Kultur ins Land streben?

Es besteht die Gefahr, dass nun alle Flüchtlinge für das Verhalten eines Teils von ihnen verantwortlich gemacht wird. Jetzt kann es die Verallgemeinerung in die andere Richtung geben. Erst waren in der Wahrnehmnung alle Flüchtlinge ganz toll, nun kann es sein, dass alle als potentielle Kriminelle angesehen werden.

Nochmal: Das Problem sind aber nicht die Flüchtlinge, denn die verhalten sich völlig rational, wenn sie nach Deutschland kommen und ein besseres Leben erwarten. Das Problem sind unsere Politiker und die Medien, die von einer bunten Republik träumen und ohne Legitimation Masseneinwanderung zulassen und all diejenigen, die irgendwelchen Stimmungen hinterherrennen - sei es in der einen oder anderen Richtung.  

06.01.16 07:59
3

1528 Postings, 5739 Tage CCLSCDanke Zwergnase, ...

... dass du dieses unsägliche Posting #1 so schnell gelöscht hast. Eine Sperre von 1 Tag  ist zwar viel zu wenig (permante Sperre wäre die m.E. einzig richtige Entscheidung gewesen), aber dennoch DANKE!

Re Karlchen_V: Du schreibst "nun kann es sein, dass alle als potentielle Kriminelle angesehen werden." Ich habe den Eindruck, dass alle "Rechten" sowie auch weite Bevölkerungsgruppen dies immer schon getan haben. Dafür bedurfte es sicherlich nun nicht der Vorkommnisse und Straftaten in Köln.  

06.01.16 08:16
6

14808 Postings, 5225 Tage Karlchen_VSchon richtig... Klar gibt es irgendwelche

rechten Typen, die ihr Ego dadurch aufwerten wollen, indem sie andere als minderwertig einstufen. Das ist aber ja wohl nur eine kleine Minderheit.

Dass in der Bevölkerung ähnliche Einstellungen weit verbreitet sind, teile ich aber nicht. Genau das ist aber der Knackpunkt. Denn viele der Willkommenskulturisten meinen das aber offenbar - und deshalb wurde eine euphorische Stimmung angefacht, die - wie immer - nicht lange anhalten kann. Aufgrund der Vorstellung, dass ein großer Teil der Deutschen potentielle Nazis seien, wurde ja das Feuerwerk der "Willkommenskultur" entzündet. Nun ist es abgebrannt. Jetzt besteht die Gefahr, dass das Pendel zur anderen Seite ausschlägt. Die naive Vostellung von einer bunten Republik kann nun zu ziemlich düsteren Verhältnissen führen.

Und Kollateralschäden gibt es bereits in erheblichem Maße: Die Leute fühlen sich im eigenen Land unsicherer, die Sozialsysteme werden erheblich belastet, die Überwachung wird weiter zunehmen, Deutschland steht in der EU isoliert und moralischer Zuchtmeister da usw.  

06.01.16 08:24
2

57360 Postings, 4469 Tage boersalinoganz schön scharfe Richter

- ich hab nix gesagt, echt.  

06.01.16 08:41
4

30853 Postings, 8107 Tage Zwergnase@CCLSC

Guten Morgen,
ich gebe Dir Recht, dass die Sperre von 1 Tag für einen derartigen Beitrag prinzipiell zu niedrig ist. Da allerdings der user diesbzgl. erstmalig auffällig geworden ist und Ariva bei Erstverstößen 1 Tag Sperre vorgibt mit Maßgabe der schrittweisen Erhöhung, bleibt mir als Moderator leider keine andere Wahl, Ariva's Kuschelkurs mitzugehen, ohne eine Aufhebung der Moderationen zu riskieren. :-(
 

06.01.16 08:48
3

14808 Postings, 5225 Tage Karlchen_VEin Mann hadert mit seinem Amt.

06.01.16 08:50
7

58960 Postings, 7284 Tage Kalli2003falsch!

er hadert mit seinen Möglichkeiten und fehlendem Rückhalt seitens Arivas, wenn er einen User "zu hart bestraft".

06.01.16 08:55
3

16898 Postings, 3711 Tage Glam Metalund ich hadere mit dem Verbleib

des gesunden Menschenverstandes bei vielen Usern hier.  

06.01.16 08:57
10

14808 Postings, 5225 Tage Karlchen_VWie kommt man dazu, völlig freiwillig eine Rolle

zu übernehmen, in der man andere bestrafen darf bzw. soll? Und das alles für lau. Irgendetwas muss doch - bei bestimmten Perönlichkeiten - an dem Amt reizvoll sein.  

06.01.16 09:01
9

29411 Postings, 5814 Tage 14051948KibbuzimGar nix schlägt um

es wurden lange vor der Flüchtlingswelle bereits genug Versuche unternommen, Ressentiments zu schüren und Vorurteile zu bestärken.

Ich kann mich gut an die Zeit der Problemhäuser in Duisburg erinnern, damals gabs neben vielem anderen dann auch die Gerüchte das die Zigeuner Kinder stehlen.
Mit konkreten Angaben,wann das wo genau passiert sein soll.

Kein einziges Kind ist verschwunden, aber die Gerüchte haben gewirkt bis hin zur Hysterie und zwar nicht nur auf Facebook und im Internet, nicht nur auf "Bürgerversammlungen" in denen sich Rechtsextreme produzieren konnten, es ging soweit das auf dem Wochenmarkt nach angeblich verschwundenen Kindern gesucht wurde.

Und mit dem Thema Vergewaltigung deutscher Frauen durch Flüchtlinge geht das seit Monaten genauso seinen rechtsextremen Gang.
Da wurden landauf landab solche Gerüchte in die Welt gesetzt, teilweise mußten sich die Polizeibehörden dann damit beschäftigen um am Ende aufzuklären das es die beschriebenen Fälle nicht gibt.

Jetzt ist etwas passiert und einige haben eben nicht nur geradezu darauf gewartet, sie instrumentalisieren lüstern-geil das Thema Vergewaltigung um pauschal gegen die Flüchtlinge zu hetzen.

Bei vielen Usern hab ich längst resigniert, aber Karlchen dir sag ich dann doch noch mal auf den Kopf zu das ich einigermaßen entsetzt bin, wen  du hier so befeuerst und was du alles zu ignorieren scheinst.  

06.01.16 09:17
4

26893 Postings, 4877 Tage hokai#12 nur zu verständlich

da wird von KSU frisch, fromm fröhlich ne Urlaubspostkarte von einem der grössten Hetzer aus dem neuem Hauptthread gepostet.
Gestern Abend wird der gefühlte 25thread zu Köln von heavymax eröffnet und munter von den einschlägigen usern beackert; ich mach daraufhin n thread auf, was geschah in Köln, mit einem Liedchen, rums, keine 2 Minuten später zack thread gelöscht.

Wenn der Massstab hier nur noch die Meldeliste ist, tjö feel sorry for zwergnase

 

06.01.16 09:20
3

16898 Postings, 3711 Tage Glam Metalja, süß die Postkarte

*kopfschüttel*  

06.01.16 09:21
3

57360 Postings, 4469 Tage boersalino# 14 Karlchen - "Milgram" ... sapienti sat

06.01.16 09:42
3

16898 Postings, 3711 Tage Glam Metalhokai, aaaber

Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus...  

06.01.16 09:44
1

2739 Postings, 3074 Tage viky#13 "Glam Metal: und ich hadere mit dem Verbleib

des gesunden Menschenverstandes bei vielen Usern hier."

Und ich hadere mit dem Verbleib des gesunden Menschenverstandes bei einigen Usern hier.
 

06.01.16 09:45
1

26893 Postings, 4877 Tage hokaijo, das es hier gewaltig hackt, ist ja

offensichtlich oder wie der Lateiner sagt:
In principio erat verbum  

06.01.16 10:06
1

14808 Postings, 5225 Tage Karlchen_V@kibbuz... Verstehe doch einfach den Unterschied.

Streitet doch niemand ab, dass es schon immer irgendwelche rechten Hohlköpfe gab, die ihr Süppchen kochen wollten. Genauso gab es irgendwelche grün-rötlichen naiven Hohlhöpfe, die Zuwanderer jedweder Art ganz toll finden - auch wenn sie mit ner ziemlich autoritären Weltvorstellung daherkommen, die sich von stramm-rechten Spacken im Kern nicht unterscheiden. Plötzlich muss man mit Judenhass irgendwie Verständnis haben etc. Muss ich dir doch nicht erzählen.

Das alles ist nicht das Ding: Es geht um die aufgeschäumte Euphorie seit letztem Sommer, der nun zwangsläufig die Ernüchterung folgt. Und hier droht nun was ins andere Extrem umzuschlagen - zumal die Leute von den Medien mit einer Schönfärberei pädagogisiert werden sollten, die die Lebenswirklichkeit weitgehend ausgeblendet hat.  

06.01.16 10:07
2

1059 Postings, 8119 Tage uiuiui# 21 Schön diese Welt?

Errare humanum est, in errore perseverare stultum.

Aber das wird länger dauern bis hier in der guten friedlichen und schönen Welt ein Einsehen stattfindet.  

06.01.16 10:09
2

57360 Postings, 4469 Tage boersalinoAd finem erit verum

06.01.16 10:35
2

11247 Postings, 3164 Tage Pankgrafdispudete, simulatores !

Seite: Zurück
| 2 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben