Eurogas - wie weiter?

Seite 1 von 13
neuester Beitrag: 05.05.23 22:45
eröffnet am: 31.08.18 08:13 von: bradetti Anzahl Beiträge: 306
neuester Beitrag: 05.05.23 22:45 von: Raxll Leser gesamt: 220212
davon Heute: 16
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 | 13  Weiter  

31.08.18 08:13

4547 Postings, 7064 Tage bradettiEurogas - wie weiter?

Da man in der Masse der Posts des anderen Threads nicht mehr wirklich einen Überblick hat, schlage ich vor hier weiterzuschreiben.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 | 13  Weiter  
280 Postings ausgeblendet.

17.05.21 07:29

922 Postings, 4650 Tage RaxllLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.05.21 12:52
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen

 

 

17.05.21 19:11

922 Postings, 4650 Tage Raxll@all

Mein Beitrag 284 wurde mit der Begründung  "Urheberrechtsverletzung, ggf. Link einfügen", moderiert.



Da ich den angeblich fehlenden  Link  unten an meinem beanstandeten Beitrag angeführt hatte, stelle den moderierten  Beitrag nochmals zur Kenntnisnahme ein.


Zusätzlich den Link

https://eurogasag.ch/...reservation-permint-in-north-central-finland/

bezügl.  der* EuroGas-Mitteilung im Sommer*.

(Da darf man gespannt sein.....)


Meiner Ansicht nach...

Hervorragendes Statement des Users explorerfuzzi2, vom 11.05.21 22:29:07,

Beitrag Nr. 63.416 (68.154.301)


Moin Leute,

eure div. Mutmassungen über GESI laufen mMn in eine völlig falsche Richtung.

Interessant ist doch, dass der Reverse Merger zwischen ZBC und der in USA gelisteten GESI im letzten Sommer erfolgte, als sich ZBC gerade anschickte, über ihre finnische Tochtergesellschaft ein, wie sich gleich danach herausstellte, offensichtlich hochinteressantes Kupfer-Nickel PGE (Platin Group Elements) Bergbau Grundstück in Finnland zu erwerben.

EuroGas vermeldete diese Bergbau Acquisition auf ihrer Homepage am 14. September 2020. Nur 2 Wochen später, am 30. September 2020, veröffentlichte die grosse finnische staatseigene geophysikalische Gesellschaft GTK ihrerseits den Bohrbeginn einer durch die Republik Finnland voll finanzierten 3000 Meter tiefen Erkundungs-Bohrung auf dem Bergbau-Gelände von ZBC, da GTK lt. internationalen Mining Journal Berichten unter dem Bergbau Grundstück von ZBC einen hochgradigen, tiefliegenden, riesigen Kupfer-Nickel-Palladium Erzkörper vermutet.

Zu dieser Zeit dümpelte der GESI Aktienkurs noch bei laschen 5-10 Cents rum, zog dann aber nach Bekanntgabe durch GTK über den Beginn ihrer 3000 Meter Tiefbohrung auf dem ZBC Grundstück und nach Veröffentlichung von Fotos des Bohrkerns in internationalen Mining Journals rasch auf

$ 1.00 an und stieg in der Folge weiter auf

$ 2.00-$ 3.00. Jetziger Kurs um $ 4.00.

Ich glaube daher ganz einfach, dass die EuroGas Inc. Geschäftsleitung mit dem lange geplanten US Börsengang ihrer schweizerischen Tochtergesellschaft ZBC „zur richtigen Zeit am richtigen Platz“ gewesen war und nun in aller Ruhe zuschauen kann, wie die Bohrergebnisse der GTK Tiefbohrung auf dem ZBC Grundstück ausschauen. Es könnte für die EuroGas Inc. Aktionäre hochinteressant werden !

Daher : Neidloser Glückwunsch von mir !

Und denkt dran, immer schön locker bleiben, es wird schon!

Fuzzi

www.wallstreet-online.de/diskussion/...rogas#beitrag_68154301

 

19.05.21 04:21

662 Postings, 4648 Tage WienbesucherLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 19.05.21 11:52
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Urheberrecht: Text ohne Einverständnis des Urhebers veröffentlicht

 

 

19.05.21 09:47

922 Postings, 4650 Tage RaxllLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 19.05.21 11:54
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

17.06.21 14:57

2 Postings, 1072 Tage EinStückBlechkuche.Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 18.06.21 09:46
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Nachfolge-ID

 

 

17.06.21 14:59

2 Postings, 1072 Tage EinStückBlechkuche.Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 18.06.21 09:46
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Nachfolge-ID

 

 

17.11.22 10:08
1

922 Postings, 4650 Tage RaxllHmm...

Bei der „Schwester“, nebenan, wird ein Thread zu General European Strategic Investments Inc. (“GESI”), deren CEO,  Herr Wolfgang Rauball, der ja auch CEO von EuroGas ist, mit folgender Begründung geschlossen.


Hallo Leute,
da die General European Strategic Investments Inc ( GESI ) Aktie nicht mehr gehandelt wird und in diesem Thread mittlerweile andere Themen besprochen werden und die Auseinandersetzungen immer wieder persönlich werden, haben wir uns dazu entschlossen diese Diskussion vorübergehend zu schließen.
Sollte es wichtige Neuigkeiten zu GESI geben dann wird der Thread reaktiviert. Bitte gebt uns bei etwaigen Neuigkeiten zu GESI per Email an feedback@wallstreet-online.de bescheid.

Wir hoffen auf euer Verständnis und wünschen euch weiterhin viel Spaß auf wallstreet-online.de.

Viele Grüße

Hardy 

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...c-gesi#neuster_beitrag

(Hervorheb. durch mich)


Nun, wie zu sehen ist,  wird GESI sehr wohl gehandelt.

https://www.wallstreet-online.de/aktien/...ion-industries-aktie/kurse


Da frage ich mich, wissen „die“ eigentlich noch was sie tun? Reicht das 

https://www.wiwo.de/my/finanzen/geldanlage/boersenportal-wal… 

denn noch nicht?

Ist man Usern, die trotz 3er Anzeigen von EuroGas bei der WKStA 

https://eurogas.ch/eilmeldung-eurogas-gruppe-erstattet-straf…
https://eurogas.ch/eilmeldung-eurogas-erstattet-strafanzeige… 

https://eurogas.ch/gesi-konsortium-schickt-3-beweismittel-konvolut/

scheinbar immer noch von der Rechtschaffenheit eines Robert Schmid überzeugt sind, auf den Leim gegangen?

Hat man der "Intervention" dieser User, die im Thread immer wieder faktenbelegt vorgeführt wurden und mit ihren seltsamen Ansichten / Auffassungen wieder und wieder gegen die Wand gelaufen sind, die womöglich langsam kapieren, dass es nun ernst wird, einfach stattgegeben, und den Thread nur deshalb geschlossen, um diesen „Großkopferten“ weitere Blamagen zu ersparen?

Denn, dass die von EuroGas angekündigten Klagen vs. Schmid und die SR kommen werden, dürfte so langsam auch dem letzten Schmidversteher einleuchten. Ebenso, dass die  Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) nicht untätig bleiben wird.

Ach ja, und Herr W. Rauball, als CEO von EuroGas und GESI, wird es sicher nicht darauf beruhen lassen, dass ein WO Mitarbeiter scheinbar bedenkenlos den Börsenwert von GESI schmälert. 

Es könnte teuer werden.

 

23.11.22 08:27

922 Postings, 4650 Tage RaxllWohl

..nach „reiflicher Überlegung“ (und der Erkenntnis, dass GESI doch gehandelt wird) hat man sich dazu entschlossen, den „GESI-Thread“ wieder zu öffnen.


CommunitySupport [W:O] schrieb am 16.11.22 15:10:01 Beitrag Nr. 1.201 (72.765.536)

Sehr geehrte Leser und Autoren des GESI Threads,

nach Rücksprache mit der Moderation haben wir uns dazu entschlossen, die "GESI" Diskussion wieder zu öffnen. Dies geschieht allerdings unter der Auflage, dass in Zukunft jedwede Anschuldigungen an die Smartbroker Holding AG (früher wallstreet:online AG) sowie deren Mitarbeiter (ehemalige und aktive) unterbleiben.
Außerdem erwarten wir auch in dieser Diskussion einen respektvollen Umgang miteinander. Um der aktuellen Situation bei GESI (Aktienkurs bei ~5 Cent und Handel ausschließlich an der Nasdaq OTC Börse) Rechnung zu tragen, wurde die Diskussion ins OTC-BB/Pinksheets Forum verschoben.

Mit freundlichen Grüßen



Hardy Schilling

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...c-investments-inc-gesi


Gut so!

 

11.01.23 09:27
1

1157 Postings, 5670 Tage IM Jack2023 und noch immer tote Hose

Das Jahr 2023 ist zwar erst einige Jahre alt und für die Eurogas Streuaktionäre sieht es noch immer zappenduster aus.

Die Aktien noch immer wertlos, modern im Depot vor sich hin.

Die von Hr. Rauball gemachten Ankündigungen wurde nie umgesetzt.

Man kann davon ausgehen, dass dies wohl für alle Ewigkeit so bleiben wird.

Außer Spesen nichts gewesen. Rauball ist sicherlich all den Aktionäre welche seine Ankündigungen für bare Münze genommen haben und im so über den Markt seine Aktien vergoldet haben, sehr dankbar.



 

27.02.23 20:14

922 Postings, 4650 Tage RaxllNoch...

Die Aktien noch immer wertlos, modern im Depot vor sich hin.
Die von Hr. Rauball gemachten Ankündigungen wurde nie umgesetzt.
Man kann davon ausgehen, dass dies wohl für alle Ewigkeit so bleiben wird.

Dass die Aktien immer noch wertlos sind, ist die Folge der Nichtumsetzung der OG Urteile sowie den hinterfotzigen  Aktionen  dieser SR /ÖSi Clique vs. EuroGas wo immer sich ihnen die Möglichkeit  dafür bot

Die GL von EuroGas wird dafür sorgen, dass das nicht bis in alle Ewigkeit so bleiben wird! 

Die Einzigen, welche sich eine goldene Nase verdienen wollten, und bisher nur draufgelegt haben, sei es als "Einsitzer" im Knast oder mit 50 Mio Miesen  sind die Korrupten in der SR und ihre "Blutsbrüder" in der Alpenrepublik! 

Aber dabei wird es nicht bleiben! Es kommen noch einige Personen und Millionen, wahrscheinlich aber Milliarden, dazu!

Ach ja, das Jahr 2023 ist  erst 2 Monate alt. Deine  spezielle "Einstellung" diese  "Symapathie for the devil"  allerdings schon Jahre..

Gr.

 



 

28.02.23 12:00

922 Postings, 4650 Tage RaxllWir Aktionäre..

... wurden  von der  korrupten  SR / Wopfing Clique auf ´s Kreuz gelegt. 

Denn ursächlich für das „Siechtum“, den  katastopfalen  Zustand sind deren fiese Attacken vs Rozmin  / EuroGas, insbesondere die kostenintensiven, die zum AUS der Fa. führen sollten, und jegliche Entwickung,  auch die Umstrukturierung,  bereits im Keim ertickten. 

Anders gesagt: Rozmin /EuroGas wurde kurzerhand aus dem Rettungsboot „Talk“  ins kalte Wasser geworfen.
EuroGas / Rozmin wollte jedoch partout nicht untergehen. Wie oft man auch draufschlug, was immer die SR /Wopfinger anstrengten, wie man es auch bog und log, es hat letzten Endes alles nicht zum Ziel geführt, nämlich  dem Untergang von EuroGas.
 
Das Einzige, das seit Jahren wirklich vor sich hinmodert und von Beginn an nichts als rote Zahlen produziert ist die 100%ige SIH Tochter Eurotalk s.r.o.  Und das nicht ohne Grund. Den Unrechtstalk will ihr nämlich niemand mehr abnehmen.
Deshalb Finger Weg. Vorsicht vor den Korrupten in der SR , ihren Genossen in der Alpenrepunblik, die allesamt ursächlich für den stetig fortschreitenden Niedergang von EuroGas und die Auflösungserscheinungen verantwortlich sind. Besonders aber vor scheinheiligen Freunden, die seit Jahren versuchen alles der GESI /EuroGas GL  anzulasten, und folgendes  einfach immer wieder unter den Teppich kehren: 

Die Sauereien mit den Fakeforderungen vs. Rozmin, die Nichtbeachtung der für Rozmin positiven OG Urteile, der doch „recht seltsame Klops“  des Beat Barthold, (i. A..? )  die „Sabotage“ durch J. Tietze mit den konfiszierten 30 Mio AG Aktien, Schmids  Versuch, einem kasachischen Oligarchen das Ding anzudrehen, weil er wußte, dass sein Projekt weithin nach Fäulnis roch, die Lügen des SIH Schmid ggü. dem Industriemagazin,die SR „Intervention“ bei Sacks in der CH 7 Sache, der daraufhin das geschlossene Ch 7 Verfahren wieder aufleben ließ, der mit Dolores „überzeugte“ Heinz Oftinger, der das Standing der SR in diesem Verfahren ermöglichte, der „Hammer“ von A.  Brown, dem man wohl „irgendwie schmackhaft“ machen konnte, im gleichen Verfahren, mit dem er überhaupt nichts am Hut hatte,  eine 5 Mio Forderung einzubringen, die „seltsame“ Aneigung des  33%igen Rozmin Anteils, das Abwimmeln einer diesbezüglich von EuroGas erstatteten Strafanzeige durch einen StA beim Wiener Handesgericht, mit der Begründung „rein slowakische Angelegenheit“, die eiskalten Lügen des P. Kukelcik in Arb 14/14, Korruption in der SR gäbe es nicht, und die ebenso dreiste Lüge des SIH Chefs Robert Schmid, in dem er beim Wiener HG rechtlich gegen die Behauptung von EuroGas vorgegangen war, seine VSK Mining (heute Eurotalc) hätte, nach einem Konzessionentzug,  große Teile der Belegschaft entlassen müssen, die versuchte Verhinderung der Rozmin GV/ Drohung mit persönlichen Konsequenzen,  und die neueste Ferkelei,   das  Runterprügeln des GESI Kurses mit ungedeckten Leerverkäufen, die von sogen. "Experten", wohl wieder besseres Wissen, bestritten werden. Und wenn ein   "Experte"  unbedingt meint hinausposaunen zu müssen,  der Entzug der Konzession wäre  durchaus gerechtfertigt, und das trotz der 3  OG Urteile von 2008, 2011 und 2013, die genau das Gegenteil belegen, dann zeigt das einmal mehr,  und klarer geht es wohl kaum,   dass mit der  Denkweise gewisser "Experten" etwas nicht so ganz in Ordnung sein kann. 
Aber es ist eben nicht jedem gegeben. 

Details erspare ich mir. Sind ja hinreichend bekannt.

Fakt ist:  Herr W. Rauball, der CEO von GESI und EuroGas, hat die Verantwortlichen bei der Generalstaatsanwaltschaft der Slowakischen Republik und der WKStA angezeigt! 
https://eurogas.ch/eilmeldung-eurogas-gruppe-erstattet-straf…

Die Straf- und Schadenersatzklagen werden folgen. Egal was gewisse „Experten“ hier und andersWO verlautbaren lassen.

Ich habe keine Zeifel, die GL von EuroGas /GESI wird es richten.

 

15.03.23 08:03

1157 Postings, 5670 Tage IM JackSeit 8 Monaten...

...präsentiert sich GESI bei OTCBB mit dem Totenkopf, der nichts gutes verheißt.



Die Führung von GESI bringt es offenbar nicht auf die Reihe das dieser verschwindet. Scheint sich also um ein gröberes Problem bei der Firma zu handeln.

Verwunderlich ist das wohl kaum, ist doch bei GESI der Herr Rauball CEO, welcher ja auch CEO von Eurogas Inc. und Eurogas AG ist.

Es zeugt wirklich von außerordentlichem Geschick 3 Firmen in den Abgrund zu manövrieren. Allerdings nicht ohne vorher sich noch die Taschen zu füllen mit all den Gratisaktien die man erhalten hat und die durchaus im letzten Sommer auf dem Markt gelandet sein könnten.  

18.03.23 09:31
1

922 Postings, 4650 Tage Raxll"Außerordentliches Geschick"

 Nun, von "wirklich außerordentlichem Geschick" zeugen doch wohl eher die Bemühungen derer, die mit List und Tücke versucht haben, der klammen EuroGas, wo es ihnen nur möglich war, das „Wasser“ abzugraben, um dadurch  die Fa. über die Wupper zu schicken. Letzteres ist ihnen bis dato nicht gelungen. Trotz aller „geschickten Anstrengungen“. Dass sie sich dabei übernommen haben, wird sich zeigen. 

Von einem Paradebeispiel, für „außerordentliches Geschick“, aber zeugt das hier:

https://eurogas.ch/balance-sheet-eurotalc-s-r-o/
https://eurogas.ch/eurotalc-bilanz-2021/

Seit sage und schreibe einem Jahrzehnt hat die 100%ige Schmid Tochter, Eurotalc s.r.o., noch nie etwas tatsächlich erwirtschaftet. Trotz einer 50 000 000 Investition in das ach so saubere und verfilmte Projekt, Eurotalc s.r.o., kam man über die "Ankündigung" der Vollproduktion durch den Chef des Hauses nie hinaus. Homöopathische Dosen und tiefrote Zahlen ist alles, was „eine der modernsten Minen“ der Welt von Beginn an bis heute produziert hat.

Ach, dass man dem Herrn „großzügigerweise“ lediglich einen Probebetrieb gestattet und diese erst kürzlich sogar bis 2040 verlängert wurde, worauf man auch noch stolz zu sein scheint, kommt noch hinzu.

Fakt: Von Vollbetrieb keine Spur. Lediglich Probetrieb und seit 10 Jahren tiefrote Zahlen! Trotz 50 investierter Millionen, und für zig Milliarden Talk im Berg?

Tja, es scheint es sich um ein gröberes Problem bei der Firma zu handeln.Nur woran hapert´s ?

Trauen sich die Beteiligten nicht über den Weg.

Lässt die Sauberkeit zu wünschen übrig?

Hat die Geldgeilheit gepaart mit Dummheit absiegt? 

Kann sich ja jeder selber seine Gedanken machen.

Ach ja, weshalb es nach dem „Fehlschlag“ im Fall Rusko / Mondo Minerals / Keller, die Konzession für eine „Spende“ von 5 000 000 sofort an Mondo zu übertragen, mit Schmid geklappt hat und sich wohl div. Entscheidungsträger in der SR die Taschen vollgestopft haben dürfte eigentlich jedem einleuten. Dem Spender sein ein „Trullala“....

Allerdings allzu lange dürfte dem Spender keiner der Betreiligten mehr lobhudeln. . Eher Sing Sing...Kukelcik scheint man schon am Wickel zu haben https://www.facebook.com/watch/?v=661993391257649 Div. Konten, nicht nur in Steueroasen, dürften interessant sein.

Gr.


 

18.03.23 18:46
1

922 Postings, 4650 Tage Raxll#290

Die Aktien noch immer wertlos, modern im Depot vor sich hin.
Die von Hr. Rauball gemachten Ankündigungen wurde nie umgesetzt.
Man kann davon ausgehen, dass dies wohl für alle Ewigkeit so bleiben wird.
Außer Spesen nichts gewesen. Rauball ist sicherlich all den Aktionäre welche seine Ankündigungen für bare Münze genommen haben und im so über den Markt seine Aktien vergoldet haben, sehr dankbar.

Dass die Aktien noch wertlos sind, ist nicht zu bestreiten. Aber modern...?  Falls, dann ist ist daran sicher nicht Hr. Rauball schuld. Wenn schon modern und vor sich hinrosten, dann doch eher das 50 Millionen Wunderwerk in der Ostlslowakei, mit Namen Eurotalc s.r.o.

Ansonsten absoluter Quatsch! Billige Manipulation!

Einige  von Hr. Rauball gemachten Ankündigungen wurden bishernoch nicht umgesetzt!

Die Schlußfolgerung, dass das für alle Ewigkeit so bleiben wird ist reines Wunschdenken!

Der Rest ist nichts weiter als an den Haaren herbeigezogener  Kokolores / blühender Unsinn!

Ach ja, von wegen "Taschen vorgestopft". Dass sich ein gewisser Elvtinger, oder Wopftinger, mir ist der Name gerade nicht geläufig,  die Taschen vollgestopft hat, als er seine 2 x eingereichte 250 000 $ Forderung diesem SR Kazimir, na ja,  "offiziell"  für 6000 Dollores  verhökerte, um der SR Standing  im Ch 7 Verfahren zu ermöglichen, sollte nicht unerwähnt bleiben.




 

18.04.23 09:43

1157 Postings, 5670 Tage IM JackLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.04.23 15:48
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unzureichende Quellenangabe

 

 

25.04.23 15:22

922 Postings, 4650 Tage RaxllLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.04.23 13:11
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

26.04.23 14:11

922 Postings, 4650 Tage Raxll#296

Bei Rauball und seinen Abzock-Klitschen läuft nach wie vor nicht viel.


Hm, da ist, wie eigentlich immer bei Schmidreinwaschern,  wohl mehr Wunschdenken dabei, denn, ha, siehe da, neues Filing:
https://www.sec.gov/edgar/search/#/q=General%2520European%25

Und schon hat sich der ach so oft geäußerte Wunsch eines kleinen Wichtigtuers aus dem Mafiawohlfühlland

https://www.focus.de/panorama/welt/...-so-wohl-fuehlt_id_4089726.html,

in Wohlgefallen aufgelöst.

Und nicht nur Schmids Marionetten, Berater, Coaches und EUG Hassern sei versichert, hinter den Kulissen tut sich noch einiges mehr, wie ich meine.

Ach ja, wo wirklich nicht viel läuft ist bei Schmids Lug und Trug Projekt, also diesem "sauberen Superprojekt", mit Namen Eurotalc. s.r.o., in der Germerska Poloma. Und das von Beginn an. Okay, im Produzieren von roten Zahlen läuft Schmids Eurotalc s.r.o. seit 12 Jahren auf vollen Touren. In „Vollproduktion“ sei 6 Jahren, sozusagen. Denn Schmid meinte doch tatsächlich:

.Die unterirdische Investition ist fertig, die Obertage-Investitionen, wie etwa Stein-Aufbereitungen, werden Ende 2016 fertig, ab dann läuft der Vollbetrieb. Wir investieren dabei bis zu diesem Zeitpunkt 40 Millionen Euro. Heute wird in kleinem Ausmaß abgebaut, der richtige Industriebetrieb kann erst erfolgen, wenn auch alles im Außenbetrieb steht. Wir würden Schindluder betreiben, würden wir jetzt mehr abbauen - die Mine ist auf Jahrzehnte ausgelegt."

https://industriemagazin.at/artikel/der-streit-um-die-slowakische-milliarden-mine/

Ja ja, die Mine funktioniert durchaus. Irgendwie. Besonders das "Farbenspiel" und die Oxydation! Tja, außer Spesen nix gewesen. Und Lügen natürlich!

Und dieser Schmid meinte noch so einiges, das sich als unwahr herausssstellte.

Halt heiße Schmidche Lügenluft und sonst gar nichts! Aber diese wird von Schmidverstehern schließlich schon seit Jahren genüßlich inhaliert. Scheinen eben  hyposensibilisiert. Irgendwie immunisiert. Mit braunen Umschlägen? Wer weiß.....

Es wird sich zeigen.

Gr.


 

26.04.23 15:16

922 Postings, 4650 Tage RaxllBlick über den Zaun zum Nachbarn..

Ich finde es übrigens rattenscharf, wie die „Vermutungen und Wünsche, besonders aber die „Argumente“ eines Wiederholungsspezialisten immer wieder von einem User pulverisiert werden. allstreet-online.de/diskussion/1349010-11-20/general-european-str­ategic-investments-inc-gesi ff.

Was bleibt diesem lernresistenten, Schmid stetig lobpreisenden? Die Langspielplatte! Und was hat ihm sein Gedudel bisher gebracht? Nichts! Nada! Niente!

Und den Aktionären? Natürlich ebenfalls nichts! Nada! Niente!

Wie auch, denn die sind ja seines Erachtens so dumm und blöd, dass denen, also uns, eh nicht mehr zu helfen ist. Das hat der werte Herr schließlich oft genug von sich gegeben.

Tja, da fragt man sich, für wen der „weise“ Herr überhaupt seit Jahren schreibt, resp. was er mit seinem Geschreibsel, diesem Wiederholungsgedöns, überhaupt bezweckt?

Also mir fällt, da nur Auftragsschreiber ein. Zweck..Kohle kassieren...Moral pfft...

Ja, da steht er diesem Elvtinger...Oftinger oder wie der sich nennt, aber auch in nichts nach.

 

26.04.23 15:53

1157 Postings, 5670 Tage IM JackOh, da ist aber jemand sehr angefressen.

Was für eine Laus ist den dir über die Leber gelaufen?

Kommt doch alles gut bei Eurogas und GESI. Die Klagen werden seit über 10 Jahren vorbereitet, die Konvolute werden in der ganzen Welt von STA zu STA gereicht und um Abklärung gebeten und es darf damit gerechnet werden, dass in 10 - 20 Jahren (also aus Eurogas'scher Sicht total kurzfristig) irgend etwas passieren sollte.

Das Filing für die Registrierung von Aktien der Direktoren zu USD 4 (aktueller Kurs USD 0.09) ist doch perfekt. So können sich die Herren einen wunderschönen Lebensabend verbringen ohne monetäre Sorgen.

Also einfach locker bleiben und die Auszeit geniessen.

 

28.04.23 21:35

922 Postings, 4650 Tage RaxllAch, Schnurrbart"..

..schließe doch nicht immer wieder von dir auf andere.

 

Warum sollte ich denn  angefressen sein, wenn doch, wie du ja selber treffend festgestellt hast,  bei EuroGas und GESI alles bestens läuft, das Filing perfekt ist, da u.a.die kriminellen Machenschaften der SR /Wopfing Truppe, die (bestrittenen)  Anzeigen jetzt "offiziell" sind



https://www.sec.gov/edgar/search/#/q=General%2520European%25…


und die WKStA nun in Zugzwang versetzen wird ? Siehe..


https://www.ris.bka.gv.at/...Bundesnormen&Gesetzesnummer=10003381


Tja, das sind eben Fakten, die dich wohl einmal mehr aus der Fassung gebracht und in Rage versetzt haben, und  du dann anderen unter die Weste jubeln möchtest.

Aber einmal mehr daneben.

Ach ja, und auch solche Fragen, die dich immer wieder in helle  Aufregung versetzen  und über die Stränge schlagen lassen.


Ach ja, weißt du wer, außer diesem Wiederholungszusammenbastler, noch so etwas gebrabbelt hat?



...Schließlich  verspricht nun GESI resp. Rauball dass der unermessliche Reichtum kurz bevorstehe....

Die EUG / GESI GL jedenfalls nicht.




PS. Hoffe, Coach, dass du deine Auszeit , die du wohl noch gar nicht bemerkt hattest,  nutzt, um deine Nerven wieder in den Griff zu bekommen.
Falls nicht, dann während deiner zweiten. Die dürfte  bedeutend länger sein, wie ich meine. 

Übrigens, meine „Auszeit“ bekommt mir außerordentlich gut. Blauer Himmel, Wärme, Meer nur ein paar Schritte...Es könnte mir nicht besser gehen.

Gr.

 

30.04.23 02:42

922 Postings, 4650 Tage RaxllLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 03.05.23 07:47
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Unterstellung

 

 

02.05.23 09:14

1157 Postings, 5670 Tage IM JackMit Eurogas AG geht es NICHT mehr weiter

Der Konkurs der Eurogas AG ist so gut wie beendet wie man im SHAB lesen kann

https://shab.ch/#!/search/publications/detail/...d5-b6d4-1246c29861ca

Das Konkursverfahren wird nämlich eingestellt mangels Aktiven. Das heißt im Klartext, die Firma ist total pleite und es gibt und gab nie etwas zum verwerten und die Gläubiger zu befriedigen. Es wird auch kaum jemand den vom Konkursamt verlangten Vorschuss einschießen um das Verfahren nochmals durchzuführen, denn wenn keine verwertbare Aktiva vorhanden ist, dann wäre das wohl für die Katz.

Um dies Festzustellen hat es 3 1/2 Jahre gebraucht. Da haben sich die Verantwortlichen von Eurogas wohl nicht so kooperativ gezeigt, so meine persönliche Einschätzung.

Da die Herren vermutlich auch keine Lust auf eine ordnungsgemäße Abwicklung (Liquidation) der Firma haben, wird man wohl an dem jetzige Domizil resp. Briefkasten ausziehen und dann wird die Firma irgendwann wohl von Amtes wegen gelöscht. Damit wäre dann das Kapital Eurogas AG endgültig vorbei.

Für die Aktionäre natürlich ein Schlag ins Gesicht, wurde doch seitens der GL so viel versprochen und nichts gehalten.  

02.05.23 23:29

922 Postings, 4650 Tage RaxllJa,...

...so wird es WOHL kommen. Derzeit sprechen jedenfalls alle Anzeichen dafür.

Wobei einen durchaus das Gefühl erschleichen kann, dass es gewisse Herrschaften WOHL kaum erwarten konnten, dass es nun endlich soweit ist.

Tja,
WOHL einmal mehr das Ergebnis jahrelanger Attacken interessierter Kreise vs das Unternehmen EuroGas,
WOHL mit dem Ziel   Kosten, Kosten und nochmal Kosten zu verursachen, um dadurch EUG in den Ruin zu treiben, da es "planmäßig" ,  mangels Einnahmen zwangsläufig zu einer überlebensbedrohlichen, pekuniären Schwindsucht kommen würde.
Und um ein Ableben zu verhindern, sah sich die GL u. a. WOHL gezwungen Einsparungen vorzunehmen. 
Ich denke, das ist sachlogisch nachvollziehbar und verständlich.
Da muss man sich in Sachen AG nicht wundern.
Denn CHF 1,5 Mio an Steuern sind für eine  klamme EuroGas, was ja oft genug von "belesenen" Usern  propagiert wurde, sicherlich kein Pappenstiel....

Tja, traurig aber war, da wird man "seine Freunde" leider wohl oder übel OHNE, dass sie  ihre Schulden vorher begleichen, ziehen lassen müssen.

Die Schweiz wird's überleben.

Ach ja, Aktionären,  die man für dumm und dämlich hält, welche  mit dieser, letztendlich überraschenden Maßnahme  der EUG GL, nicht gerechnet haben, einmal mehr arglistige Täuschung und Lügenpropaganda zu unterstellen  ist meines Erachten einfach nur dreist und frech.

Nichtsdestotrotz, die Löschung der AG / die Verabschiedung der AG aus der schönen Schweiz muss für die  Aktionäre nicht zum Nachteil sein.
Es wird sich zeigen...

 

03.05.23 08:30

1157 Postings, 5670 Tage IM JackWas für ein Unsinn

Eurogas AG resp. deren Verantwortlicher Wolfgang Rauball sind offensichtlich Darlehensverträge eingegangen. Nach deren Ablauf, hat Eurogas AG, diese Darlehen inkl. im Voraus festgelegte Zinse nicht zurückbezahlt.
Somit hat der Gläubiger die Schuld auf dem Rechtsweg geltend gemacht. Zuerst auf dem Wege der ordentlichen Betreibung, danach hat er den Konkurs injiziert.
Nach 3 1/2 Jahren hat das Konkursamt nun festgestellt, dass keine verwertbaren Aktiva vorhanden sind und der Konkurs eingestellt wird, außer einer der Gläubiger verlangt die Durchführung und leistet einen Kostenvorschuss leistet.

Die Schuld für den Konkurs liegt somit eindeutig bei Eurogas und ihren Verantwortlichen. Ich würde das sogar ungetreue Geschäftsführung nennen. Denn wer Darlehensverträge eingeht de er sowieso nie vor hat zurück zu bezahlen oder oder das Firmenkapital mit Luft dermaßen aufbläht und sowieso nie vorhat die Steuern zu bezahlten macht sich für meine Begriffe der ungetreuen Geschäftsführung schuldig.

Und für die Aktionäre der Eurogas AG ist nun Ende der Fahnenstange. Das Geld ist definitiv weg. Wer etwas anderes behauptet der hat wohl den Durchblick definitiv total verloren.  

05.05.23 22:45

922 Postings, 4650 Tage RaxllVon wegen ungetreue Geschäftsführung

Schau mal..

https://www.rnd.de/wirtschaft/...lick-HXYITIWMRJBXVDGBVWGZR7KMTE.html

und

https://www.puls24.at/news/wirtschaft/...tel-des-schweizer-bip/292349

In Anbetracht dessen, dürften die ca.  CHF 1,0 Mio an  entgangenen Steuern der EuroGas AG, dem schweizerischen Bürger /Steuerzahler nur ein müdes Lächeln entlocken.

Ach ja....Und für die Aktionäre der Eurogas AG ist nun Ende der Fahnenstan­ge. Das Geld ist definitiv weg. Wer etwas anderes behauptet der hat wohl den Durchblick­ definitiv total verloren.

Ende? Hm....muss nicht unbedingt sein...

Warten wir einfach mal ab.

Gr.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 | 13  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben