Löschung

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 29.03.20 18:21
eröffnet am: 27.03.20 18:15 von: Jico Anzahl Beiträge: 22
neuester Beitrag: 29.03.20 18:21 von: Jico Leser gesamt: 1303
davon Heute: 7
bewertet mit 1 Stern

27.03.20 18:15
1

360 Postings, 311 Tage JicoLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 29.03.20 22:09
Aktionen: Löschung des Beitrages, Thread geschlossen, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Werbung

 

 

28.03.20 10:26
1

360 Postings, 311 Tage JicoFrage: Sind Antifa Antinationalisten ?

Das Bundesamt für Verfassungsschutz erklärt den Begriff Antifa.
Quelle:
https://www.verfassungsschutz.de/de/service/glossar/antifa-autonome
Zitat-Anfang:
"  Antifa, autonome
Der ?antifaschistische Kampf? ist ein Hauptagitationsfeld von Autonomen. Aus ihrer Sicht ist es geboten, den Kampf gegen Faschisten und Rassisten in die eigenen Hände zu nehmen. In autonomen Publikationen und Stellungnahmen wird für Gegenveranstaltungen zu rechtsextremistischen Kundgebungen geworben. Die Agitation richtet sich auch gegen bestimmte staatliche Einrichtungen oder ihre Repräsentanten. Darüber hinaus werden Adressen und ?Steckbriefe? von politischen Gegnern veröffentlicht, die nicht selten mit der Aufforderung verbunden sind, diese Personen auch anzugreifen. Im Rahmen der ?antifaschistischen Selbsthilfe? werden auch militante Aktionen befürwortet, die sich in erster Linie gegen den politischen Gegner, insbesondere tatsächliche oder vermeintliche ?Nazis? richten. Dadurch kommt es regelmäßig zu hohen Sachschäden, teilweise aber auch zu Personenschäden. "
Zitat-Ende  

28.03.20 10:28
9

176706 Postings, 6880 Tage GrinchLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 29.03.20 22:10
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

28.03.20 10:58
2

360 Postings, 311 Tage Jico#3 - Hallo Grinch, danke sehr !

Danke sehr für den ersten Beitrag hier.
Ich kann Dich aber beruhigen, denn ich bin weder Nazi noch Neonazi noch irgendwie braun angehaucht.
Ich halte mich für einen Durchschnittsbürger, der u.a. den Herrn Bosbach (CDU) und den Herrn Lauterbach (SPD) mag.
Den Artikel, den ich eingangs eingestelllt habe, ist aus dem Jahr 2006 !
Jetzt, rd. 15 Jahre später, wenn man sich das alles einmal ruhig und gelassen durchließt, wo hat der Verfasser des Artikels den Deiner Meinung nach Unrecht ?
Grundsätzlich finde ich es nicht richtig, dass man bei Vielem und Vielen, was nicht unbedingt die Meinung des angesagten Mainstreams ist, unisono die braune Soße rüberkippt und als Nationalismus im Sinne von Nazi / Neonazi abtut.
Ist aber nur meine persönliche Meinung dazu.
 

28.03.20 11:08

4068 Postings, 225 Tage Max P#3

aus Lisa's Loch  

28.03.20 11:23

360 Postings, 311 Tage JicoTrump jetzt als Kriegspräsident ?

Trump jetzt als Kriegspräsident ?
Man mag über Trump denken, wie man will: Die einen so, die anderen so.
Für manchen ist er dumm, nationalistisch, größenwahnsinnig - für andere eben das Gegenteil.
Aber machen tut er was und es scheint sich in USA etwas zu bewegen in dem Sinne von: Hab´s verstanden.
Wo wir uns hier
- an Supermarktkassen ums Klopapier kloppen,
- Frau v.d. Leyen uns alle noch mal zeigt, wie man sich richtig die Hände wäscht
und uns Bürgern über´s www
- die Anleitung für das Herstellen einer Mundschutzmaske an die Hand gegeben wird,
wird in USA gerade eine riesiege Maschine angeworfen.
Da soll jetzt z. Bsp. Militär und alles, was sich irgendwie bewegen kann, verpflichtet werden, um das Coronavirus zu bekämpfen.
Hier bei uns: Wird gespendet.
Mal sehen, ob´s USA hilft - und ob andere daraus lernen wollen können.

Quellenangabe:
https://www.gmx.net/magazine/politik/...nt-kampf-coronavirus-34559446
Zitat-Anfang:

" Trump als "Kriegspräsident" im Kampf gegen das Coronavirus
Aktualisiert am 28. März 2020, 09:45 Uhr
Amerika hat sich zum neuen Epizentrum der Corona-Pandemie entwickelt. Kein Land der Erde hat mehr Infizierte als die Vereinigten Staaten. Jetzt mobilisiert Präsident Trump Militär und Gesetze aus Kriegszeiten für den Kampf gegen das Virus.
Tausende Soldaten der Nationalgarde, Einberufung von Reservisten, schnelle Errichtung von Militärlazaretten und jetzt auch Kriegsbefugnisse zur Steuerung der Privatwirtschaft: Nach anfänglichem Zögern scheint US-Präsident Donald Trump im Kampf gegen die Coronavirus-Epidemie durchzugreifen.
Er will den am schlimmsten betroffenen Bundesstaaten inzwischen die geballte Macht der Bundesregierung zur Verfügung stellen. Die Zeit drängt: inzwischen haben die USA mit mehr als 100.000 bestätigten Infektionen mehr Fälle als jedes andere Land der Welt; rund 1.600 Menschen sind gestorben.
Trump zufolge befindet sich das Land nun "im Krieg" gegen einen "unsichtbaren Feind", das neuartige Coronavirus Sars-CoV-2. Deswegen hat Trump am Freitagabend (Ortszeit) erstmals ein ursprünglich für Kriegszeiten gedachtes Gesetz angewandt und dem Autobauer General Motors befohlen, dringend benötigte Beatmungsgeräte zu produzieren.
Auch die Produktion von Schutzkleidung für den Gesundheitssektor und die Fertigung von Atemmasken soll nun angekurbelt werden. ... ff. "
Zitat-Ende
 

28.03.20 11:45
2

10045 Postings, 1218 Tage SzeneAlternativLiebe und Stolz

empfindet man anderen Menschen gegenüber bzw. resultiert aus dem, was mit eigener Leistung (erfolgreich) geschaffen wurde.
Das Land hat einen Scheißdreck damit zu tun.
Sicher, wenn man all das nicht hat, sucht man sich natürlich seine Nischen.  

28.03.20 12:25
2

360 Postings, 311 Tage Jico#7 Naja, liebe SzeneAlternativ ...

Du hast geschrieben:
" Liebe und Stolz ... empfindet man anderen Menschen gegenüber bzw. resultiert aus dem, was mit eigener Leistung (erfolgreich) geschaffen wurde.
Das Land hat einen Scheißdreck damit zu tun.
Sicher, wenn man all das nicht hat, sucht man sich natürlich seine Nischen.
Nun, liebe SzeneAlternativ,
wie oder was soll ich Dir denn dazu schreiben ?
Das kommt eben erst darauf an, wie Du für  Dich selber "Land" und "Scheißdreck" definierst.
Da gibt es ja viele Möglichkeiten.
Z.Bsp. wenn Du gerade beim schreiben mit z.Bsp. Deinem Handy auf dem Klo gesessen hast, dann hast Du sicherlich in dem Moment an den natürlichen Auswurf menschlicher Notdurft gedacht und was dann daraus im Folgenden wird: Dein "Scheißdreck" geht die Klospülung runter, wammert und wubbert durch irgendeine Abwasserkanalisation, macht dann in irgendeinem Klärwerk etwas Urlaub und wartet verarbeitet auf den Weitertransport in irgendeine Aufbereitungsanlage, wo Dein "Scheißdreck" dann recycelt mit der Zeit  auf irgendeinem Komposthaufen wieder zur Erde, also wieder zu "Land" wird.
Asche zu Asche und Staub zu Staub sozusagen.
Insofern wäre dann auch der Begriff "Land" für Dich defniert, wenn das zuträfe.
Aber - man bedenke - dass dies nur eine von vielen Möglichkeiten ist.
Eine andere Möglickeit wäre z.Bsp. wenn Dein "Scheißdreck" einfach gleich ins Plumpsklo fiele, weil eben die Nachkriegsgenerationen nicht an ihr "Land" gedacht hätten, die Trümmer nicht weggeräumt und wieder aufgebaut und deshalb auch für keine funktionierende Kanalisation vorgesorgt hätten.
Schreib´ mir doch bitte noch einmal und sag, wie´s bei Dir ist.
Dann nehme ich mir auch gerne wieder Zeit, zu Anderem etwas zu schreiben.
In diesem Sinne: Plumpsklo Ahoi !
   

29.03.20 08:17
1

8795 Postings, 4129 Tage AkhenateJico, sehr interessante Eröffnung

Deines neuen Anti - Nationalismus stoppen Threads mit dem Artikel von Manfred J. Müller.

Als deutscher Patriot, der den Nationalismus à la AfD ablehnt und mit brauner Gesinnung nichts am Hut hat fühle ich mich von dieser Darstellung durchaus angesprochen.

Habe viele J ahre im Ausland gelebt (England, Frankreich, Japan) und dort in England und Frankreich einen gesunden Nationalismus erlebt, in Japan eher einen ungesunden à la AfD.

Für Deutschland würde ich mir wünschen, daß man auch hier einen gesunden Nationalismus eie in England und Frankreich entwickelt, dann gäbe es für eine AfD keinerlei Berechtigung mehr.

Allerdings kann ich Dir bei Deinen Ausführungen zu Trump überhaupt nicht folgen. Natürlich versucht dieser Schmierenkomödiant, Conman und Vollpfosten  jetzt verzweifelt die durch seine Politik mitverursachten Defizite bei der amerikanischen Gesundheitsversorgung wieder gutzumachen, weil ihm seine Felle davonschwimmen und er für seine Wiederwahl fürchtet. Durchblick hat er selbst jetzt nicht. Aber lassen wir das Thema bevor ich mich aufrege am frühen Morgen.

Ja, wie brauchen einen gesunden Nationalismus, können aber z. Zt. nicht darauf verzichten, auf den Holocaust und die Gräuel des Nationalsozialismus zu erinnern, weil es eben wieder braune Strömungen in unserem Land gibt und weil die junge Generation wissen muß, warum und von wem unser Land vor 75 Jahren bis auf die Grundfesten geschleift und abgebrannt wurde. Erst wenn diese Botschaft bei dieser Generation angekommen ist und die AfD in der Versenkung verschwindet können wir es uns leisten nicht tagtäglich an diese unselige Geschichte erinnern zu müssen.

My two cents zu diesem Thema.
-----------
Beware the Ides of Merz

29.03.20 08:45
2

3827 Postings, 926 Tage FernbedienungAkhenate, nichts für ungut

aber weiter als bis zu,
"Als deutscher Patriot
Habe viele Jahre im Ausland gelebt (England, Frankreich, Japan)"
bin ich mit dem lesen nicht gekommen.  

29.03.20 09:17

8795 Postings, 4129 Tage Akhenatedann hast Du viel Gutes verpaßt,

Fernbedienung. Wenn der Beruf, die Karriere und die Neugier einen ins Ausland bringt kann man doch ein deutscher Patriot bleiben. Warum nicht?
-----------
Beware the Ides of Merz

29.03.20 09:19

8795 Postings, 4129 Tage Akhenateund, Hand aufs Herz,

natürlich hast Du weitergelesen, bis zum Ende.
-----------
Beware the Ides of Merz

29.03.20 09:24
3

26724 Postings, 3967 Tage hokaiLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 30.03.20 16:49
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 6 Stunden
Kommentar: Provokation

 

 

29.03.20 09:24
1

3827 Postings, 926 Tage FernbedienungAkhenate

Nö, ich habe nicht weitergelesen.

Warum sollte ich, zBsp meine Frau, die ich liebe, verlassen? Macht irgendwie keinen Sinn.  

29.03.20 09:35
1

8795 Postings, 4129 Tage AkhenateVielleicht liest Deine Frau hier im Schröder

meine Beiträge und hat sich in mich verknallt. Ein guter Grund sie zu verlassen :)))
-----------
Beware the Ides of Merz

29.03.20 09:39
1

8795 Postings, 4129 Tage AkhenateEin deutscher Patriot,

ein ECHTER deutscher Patriot kann sich mit keiner AfD anfreunden weil er in seinen Anhängern FALSCHE deutsche Patrioten erkennt. Leute, die nostalgisch mit einer Vergangenheit liebäugeln, die unser Land zerstört hat.
-----------
Beware the Ides of Merz

29.03.20 09:40

8795 Postings, 4129 Tage Akhenatein ihren Anhängern

die AfD ist weiblich ;-)
-----------
Beware the Ides of Merz

29.03.20 10:01
1

8795 Postings, 4129 Tage AkhenateDu willst Major sein?

Ich bin Feldmarschall. Stillgestanden!

Ein Pharao meldet nicht. Allenfalls läßt er melden. Aber als begeisterter Leser der ananasschen Ergüße fiele es mir im Schlaf nicht ein diese zu melden. So etwas machen nur Blockwarts.
-----------
Beware the Ides of Merz

29.03.20 10:10
1

8795 Postings, 4129 Tage AkhenatePapperlapp, eine Oma kann nicht Major sein

Pull the other one.
-----------
Beware the Ides of Merz

29.03.20 10:14
2

8420 Postings, 7272 Tage major#22

Der leidet unter Wahnvorstellungen, einfach ignorieren.  

29.03.20 16:06
2

360 Postings, 311 Tage JicoCorona - Was passiert hinter´m Vorhang ?

Corona ist existent und extrem gefährlich und jeder beschäftigt sich von uns zwangsläufig irgendwie täglich damit.
Überflüssig darüber selber noch zu schreiben, Meldungen kommen rund um die Uhr und stündlich.
Was aber möglicherweise viel interessanter ist und vielleicht soagr noch gefährlicher als das Virus selber ist:
Was passiert hinter dem Vorhang, der wegen Corona für die Bürger heruntergelassen wurde ?
Dass da 3 Flugzeuge in oder bei Dresden heute Nacht mit Flüchtlingen an Bord gelandet sein sollen unter der Aufsicht bzw. dem Schutz der Bundeswehr ?
Wenn ja, warum die Nacht- und Nebelaktion ?
Weiß jemand etwas darüber oder gibt es dazu offizielle Quellen ?
Dann bitte her mit den Infos !
Wird die durch Corona verursachte Situation möglicherweise ausgenutzt ?
Wenn ja, von wem und warum ?
Was soll möglicherweise alles vor uns verschleiert und geheim gehalten werden im Schatten von Corona ?  

29.03.20 18:21

360 Postings, 311 Tage Jico#9 - Akhenate

Interesant, Deine in der Summe positiven Auslandserfahrungen, auch wenn ich jetzt diese in Bezug auf Japan mangels Erfahrung nicht teilen kann.
Ich kann auch nicht klagen: Wo ich bisher im Ausland war, habe ich mich meist sehr wohl gefühlt.

Zum Trump - Deine Ansicht kann man durchaus vertreten, hast sie ja auch begründet.
Was er halt tut - und das schreibst Du ja - ist Wahlkampf - d´accord.
Aber was er halt eben jetzt auch tut, ist, das er was tut  - im Gegensatz zu unserer auf mich hilflos wirkenden vor sich hinbosselnden politischen Elite.
Ausnahmen gibt es natürlich, mMn auch in allen Parteien - aber die haben leider wenig oder nichts zu sagen.

Zum Nationalismus - Herr Manfred Müller (s.o.) hat es doch treffend formuliert, wenn er schreibt: " Nationalismus mit Augenmaß ! Kein normaler Mensch kann ein Interesse daran haben, die von Hitler initiierten nationalistischen Abartigkeiten wiederzubeleben. ... ff "
Wenn Du der Meinung bist, das dies bei der jungen Generation nicht vergessen und sie gegenüber braunen Strömungen aufgeklärt und geschützt werden soll, ist das OK - D´accord.
Zur AFD - Die AFD trat an als EU- und Eurokritische Partei um den Gründer Bernd Lucke, etwas später kam Hans-Olaf Henkel dazu.
Bernd Lucke war und ist Professor für Makroökonomie.
Bernd-Olaf Henkel war u.a. IBM-Chef für Europa, mittl. Osten u. Afrika und Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie, beriet die Bank of America und ist heute Honorarprofessor f. internationales Management.
Lucke und Henkel mit der heutigen AFD möglicherweise in einen Topf werfen zu wollen, ist mMn so falsch wie die Erde eine Scheibe ist.
Höcke und Co. sind mMn ewig Gestrige - wenn er anfängt zu reden, biegen sich mir die Fußnägel nach oben. So wie der sich gibt, geht mMn gar nicht. Und doch bekommt er über 20 % in Thüringen.
Aber wer kann z.Bsp. schlecht gegen einen Herrn Gauland, Meuthen, Curio oder gegen eine Frau Weidl reden ?
Auf jeden Fall werden jetzt Themen im Bundestag angesprochen, die vorher völlig tabu waren und ich kann mich auch nicht an einen AFD-Politiker erinnern, dem irgendwann ein Titel wegen Betruges oder Fälschung aberkannt wurde.
Im Nachsatz möchte ich noch erwähnen, das Die Linke für mich eine unwählbare Partei ist und Die Grünen/Bündnis 90 unwählbar geworden sind.
Dennoch schätze ich sehr Leute wie z. Bsp. eine Frau Wagenknecht oder ein Herr Lafontaine von den Linken oder z.Bsp. ein Herr Palmer von Die Grünen/Bündnis90 - durch und durch ehrliche und seriöse Politiker.
Herrn Bosbach (CDU) und Herrn Lauterbach (SPD) erwähnte ich bereits mehrfach positiv.
 

   Antwort einfügen - nach oben