Synairgen - schon 1.200% in 2020

Seite 3 von 6
neuester Beitrag: 11.11.21 10:27
eröffnet am: 15.04.20 11:08 von: bradetti Anzahl Beiträge: 144
neuester Beitrag: 11.11.21 10:27 von: fbo|2293702. Leser gesamt: 29196
davon Heute: 17
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 Weiter  

05.08.20 16:48

159 Postings, 4650 Tage kalinkaEndlich

Tut sich hier wenigsten ein bisschen was. WÄRE JETZT HALT BOMBIG wenn seitens Synairgen was kommt  

06.08.20 13:10

1686 Postings, 868 Tage LeronlimabMan braucht Impfstoff und Therapie

Ist bei Grippe auch so und anderen Infektionskrankheiten auch so (Grippe, Hepatitis B, C etc). Zum einen will sich nicht jeder impfen lassen und zum anderen hat keine Impfung einen 100%igen Impfstoff (Grippe zB nur 70% der Geimpften).

Synairgen war per Gesetz verpflichtet, diese kursrelevante Information dieser tollen Studienergebisse zu veröffentlichen.

Zur Zeit laufen (wie auch der CEO gesagt hat), Gespräche mit der britischen (und wohl auch europäischen Arzneimittelbehörde in London bzw. Amsterdam), möglicherweise auch mit der FDA. Diese Gespräche sind wichtig, um die weitere Vorgangsweise zu besprechen, damit möglichst schnell Interferon Beta als Spray für Patienten zur Verfügung steht. Dabei sind die britische und europäische Arzneimittelbehörde dafür verantwortlich, dass ein Medikament sicher und wirksam ist. Diese Gespräche brauchen einfach Zeit, die Behörden müssen sich die Daten ansehen und analysieren um dann zu sagen, was Synairgen tun muss. Im Idealfall gibt es eine Notfallzulassun, während Synairgen dennoch eine Studie mit vielleicht 200 Patienten laufen lassen muss. Sicherheitsdaten gibt es ja schon genug zu Interferon Beta.

Gleichzeitig laufen sicher auch Gespräche mit Big Pharma, aber auch dafür muss man Synairgen etwas Zeit geben und Big Pharma will dann sicher auch wissen, was die Arzneimittelbehörden in London und EU noch haben wollen, bevor irgendein Deal abgeschlossen werden kann.

Sicher ist nur eines: es laufen gerade jede Menge wichtige Gespräche. Ein bisschen Geduld braucht man hier (wie überall anderswo auch).

Fakt ist aber noch immer: das waren bisher weltweit die besten Studienergebnisse von einer randomisierten placebo-kontrollierten Studie (= Goldstandarddesign). Für eine direkte Zulassung kann es aber dennoch gut möglich so sein, dass die Arzneimittelbehörden noch eine Bestätigung brauchen zur Wirksamkeit an zusätzlichen Patienten.

 

06.08.20 13:25

8 Postings, 865 Tage wian82@leronlimab

Danke für die gute Darstellung.
Wie lange, rein aus dem Gefühl heraus, kann es den dauern bis es ein Update an Infos seitens Synairgen gibt.  

06.08.20 18:22

1686 Postings, 868 Tage LeronlimabDanke für die Wertschätzung meiner Ansicht

aber kann das nicht wirklich seriös sagen. Sicher ist nur eines, nämlich dass die Bekämpfung dieses Desasters höchste Priorität hat von staatlicher Seite. Daher wird es Unterstützung von staatlicher Seite geben, das ist sicher und zwar hinsichtlich der notwendigen konkreten Schritte, die Synairgen zu tun hat, um ohne Unwege zu einer Zulassung zu kommen - und falls dies einen finanziellen Aufwand bedeutet, wird es finanzielle Ünterstützing von staatlicher Seite geben. Egal welche Summe - Peanuts im Vergleich zu dem, was es dem Staat schon gekostet hat.  

06.08.20 19:21

8 Postings, 865 Tage wian82Das sollte so kommen...

nicht nur für den Aktienkurs, sondern der Ansatz der hier verfolgt wird klingt für mich als nicht Mediziner wirklich vielversprechend. Habe mich mit einigen Aktien beschäftigt aus dem Bereich “Hilfe bei der Covid-19 Bekämpfung“, konnte auch kurzfristige Gewinne machen, aber das hier sehe ich als Investition und nicht als Zock. Wundere mich nur das es eine so geringe Aufmerksamkeit hat bei dem eventuellen Mehrwert. Heißt wohl, abwarten Tee trinken.  

06.08.20 20:30

159 Postings, 4650 Tage kalinkasehe das Ganze

auch nicht als Zock, obwohl ich das am liebsten mache. Würde hier sehr gerne long gehen da mich die ganze Story schon beeindruckt. Es gibt ja mittlerweile so viele Firmen die es versuchen, nur die Ergebnisse sind halt nicht annähernd. Mal geht das Ganze auf Nieren und Leber (Nebenwirkungen), mal wirken die Mittel nur bedingt, usw. Nur wenn der Kurs dauernd runter geht, ausser heute, dann gehts halt um MEIN Geld  

06.08.20 20:34

1686 Postings, 868 Tage LeronlimabIch wundere mich auch

Über die geringe Aufmerksamkeit zu Synairgen. Diese Studienergebnisse verdienen weit mehr.

Ich führe das darauf zurück, dass es kein US Unternehmen ist. Jedenfalls kein Nachteil, wenn jetzt noch hier jemand einsteigen will. Heute gerade einmal ein einziges posting auf Yahoo Finance in den USA. In England wird darüber natürlich mehr diskutiert. Wer dem folgen will, hier:

https://www.lse.co.uk/...Chat.asp?ShareTicker=SNG&share=Synairgen  

06.08.20 21:29

8 Postings, 865 Tage wian82Danke für den Link...

Wenn es sich durchsetzt dann sind es wirklich noch gute Einstiege jetzt. Habe nochmal ein wenig nachgelegt heute.
@kalinka, den Gedanken hatte ich auch die letzten Tage bis auf heute. Gerade wenn man sieht wie manche Aktien durchstarten und das ohne Substanz.  

07.08.20 08:46

159 Postings, 4650 Tage kalinka@wian

das passt irgendwie alles nicht zusammen, die "Großen" werden millionenschwer subventioniert  

07.08.20 09:06

8 Postings, 865 Tage wian82Vielleicht kommt ja noch was...

habe mal im Forum gelesen was leronlimab hier eingestellt hat. Das bestätigt mich eher in meiner Annahme das es etwas werden könnte. Das es kein amerikanisches Unternehmen ist hat vielleicht schon mehr damit zu tun, dass es nicht so gehypt wird. Bio bleibt halt doch am Ende oft ne Wundertüte.  

07.08.20 09:44

1686 Postings, 868 Tage LeronlimabFür mich ist es überhaupt keine Frage

ob es hier finanzielle und regulatorische Hilfe geben wird, sondern nur wann diese fix ist, veröffentlicht wird und wie sie im Detail aussehen wird.

Großbritannien hat bei Covid-19 leider sehr viel verschlafen (anfänglicher Irrtum von „Herdimmunität“), was über 30.000 Tote gekostet hat und dann ist die Wirtschaft erst recht und noch stärker als in der EU eingebrochen.

GB hat hier einiges gut zumachen, hier gibt es eine kleine Chance dazu und die kann man sich auf der Insel leisten zu verpassen. Hier kommt was und bald werden wir es erfahren.  

07.08.20 09:46

1686 Postings, 868 Tage LeronlimabGB (genauer gesagt UK) ist außerdem

NOCH immer EU und diese hat nicht weniger Interesse an einem wirksamen Medikament. Und Trump muss alles nehmen, was wirken könnte, egal woher, wenn er noch eine Chance auf eine Wiederwahl haben will im November.  

07.08.20 09:47

159 Postings, 4650 Tage kalinkadanke für

tollen Berichte hier  

07.08.20 10:39

8 Postings, 865 Tage wian82Es ist auf jeden Fall

wirklich sehr spannend.  

07.08.20 10:45

1686 Postings, 868 Tage LeronlimabBiotech Fond akkumuliert


Der selbe von vor einigen Tagen (sie obige Postings von mir), hat offenbar langsam weiter akkumuliert und hat heute melden müssen, dass er nun mehr als 5% von Synairgen besitzt.

https://www.lse.co.uk/rns/SNG/holdings-in-company-xsvyv889juv8cel.html  

07.08.20 10:46

1686 Postings, 868 Tage LeronlimabEin US Fond übrigens

07.08.20 10:55

8 Postings, 865 Tage wian82Das ist ja wirklich ein

Zeichen in welche Richtung es gehen sollte.  

07.08.20 11:06

324 Postings, 1823 Tage Lay-ZDie Bild berichtet im Ticker:

Lungen-Probleme bei 90 Prozent der ersten Wuhan-Patienten

Die Mehrheit der Covid-19-Patienten, die in Wuhan, dem Ursprungsort der Pandemie, auf der Intensivstation behandelt wurden, leidet auch Monate nach ihrer Entlassung noch immer unter Lungen-Problemen. 90 Prozent der Betroffenen haben sich laut einer Studie noch nicht vollständig erholt!

Das Problem dürfte ja nicht Wuhan-exklusiv sein. Wenn wir die Zulassung kriegen, sehe ich einen weltweiten Einsatz des Mittels.. Spannend!  

07.08.20 11:15
1

1686 Postings, 868 Tage Leronlimab90 %

mag schon sein für „die ersten Wuhan-Patienten“, aber dort hat es vorher und während der Plage zig tausende gegeben, die nur wenig erkrankt sind. Daher bezogen auf alle infizieren (die man ja bei weitem in Wuhan nicht erfasst hat), sind die 90 % viel zu hoch gegriffen.

Was aber leider stimmt, ist, dass bei schweren Fällen, zumindest eine lange Genesungszeit notwendig ist und bei vielen Bleibende Lungenschäden zurückbleiben.

Aber welche gesundheitliche Folgen und natürlich auch wirtschaftliche Folgen Covid-19 hat, ist ohnehin klar:  wir brauchen einen Impfstoff und wir brauchen wirksame Medikamente um wieder normal leben zu können und um die Wirtschaft zu retten, koste es, was es wolle.  

07.08.20 11:30

324 Postings, 1823 Tage Lay-ZAber schau Dir mal an...

Welche Reichweite mittlerweile das zweckentfremdete Remdesivir hat. Als ergänzendes Medikament haben wir hier eine riesige Reichweite. Solange nicht alle Menschen immun bzw. geimpft sind, wird es zunehmend Lungenprobleme bei Infizierten geben... Wenn sicher auch nicht bei 90 Prozent. Was ich damit aber sagen wollte, ist, dass wir definitiv die Daseinsberechtigung für einen breiten, weltweiten Einsatz haben... Hier ist Dampf auf dem Kessel. Ich drücke uns die Daumen...  

07.08.20 11:42

1686 Postings, 868 Tage LeronlimabUnd leider hat Remdesivir

kaum eine andere Wirkung als bestenfalls eine beruhigende („ja es gibt ein Medikment dagegen“) und Nebenwirkungen (Niere, Leber).

Die Zulassung von Remdesivir war eine Farce (sekundärer Endpunkt - da hätte man zumindest Bonferroni (= statistische Methode mit der das Testen mehrerer Endpunkte korrigiert wird) anwenden müssen. Wissenschaftlich gibt es damit keinen haltbaren Beleg, dass Remdesivir überhaupt einen Effekt hat.  Die Zulassung von Remdesivir kann man nur mit dem hohen Druck seitens der Politik und Öffentlichkeit erklären und eben dem hohen und drohenden Bedarf etwas gegen Covid-19 zu haben.

Und dann sehe man sich die Synairgen Studienergebnisse  an....  

07.08.20 12:57

1686 Postings, 868 Tage LeronlimabChart

My feeling tells me that Synairgen is close to break the 220 Pence in the UK, probably not today, rather next week.

The only problem I have is that me feelings are sometimes wrong ☺️  

07.08.20 13:13

1686 Postings, 868 Tage LeronlimabUps, kaum geschrieben und wir haben

221 pence und 224 ask  

07.08.20 13:13

1686 Postings, 868 Tage LeronlimabWenn der Ausbruch gelingt, geht es rasch

Mindestens bis 250 pence.  

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben