SMI 12?180 -0.7%  SPI 15?561 -0.7%  Dow 34?684 2.0%  DAX 15?263 -1.4%  Euro 1.0408 -0.1%  EStoxx50 4?108 -1.7%  Gold 1?764 -0.9%  Bitcoin 52?086 -1.0%  Dollar 0.9206 0.1%  Öl 70.0 1.5% 

Lithium und Geothermie: Eine Luftnummer?

Seite 1 von 39
neuester Beitrag: 02.12.21 14:03
eröffnet am: 31.07.20 10:31 von: deutlich Anzahl Beiträge: 967
neuester Beitrag: 02.12.21 14:03 von: ShareStock Leser gesamt: 142647
davon Heute: 601
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
37 | 38 | 39 | 39  Weiter  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
37 | 38 | 39 | 39  Weiter  
941 Postings ausgeblendet.

29.11.21 13:34

1163 Postings, 505 Tage ShareStockn-tv berichtet

Lithium-Firma sackt Großauftrag von Autoriesen ein
https://www.n-tv.de/wirtschaft/der_boersen_tag/...rticle22963022.html

Zitate: "Der deutsche Lithiumhersteller Vulcan Energie gewinnt einen Großauftrag vom Opel-Mutterkonzern Stellantis. Lieferungen seien für mindestens fünf Jahre ab 2026 vereinbart worden, teilt Vulcan mit. Das Unternehmen stelle den 14 Marken des Autokonzerns zwischen 81.000 und 99.000 Tonnen Lithiumhydroxid in Batteriequalität zur Verfügung."

"Vulcan zählt auch den Autobauer Renault, den Recycling-Spezialisten Umicore und den Batteriehersteller LG Chem zu seinen Kunden."

 

29.11.21 14:19

1163 Postings, 505 Tage ShareStockJahreshauptversammlung 2021

53 Seiten lange Presentation zur Jahreshauptversammlung 2021:
https://v-er.eu/wp-content/uploads/2021/11/...n_high_compressed96.pdf

Einige Auszüge aus der Präsentation.

Seite 8 und 18 listen die Unternehmen auf, welche mit Vucan Energy Verträge zur Lithiumlieferung abgeschlossen haben.
- Renault Group
- Stellantis
- LG Energy Solution
- Umicore

Seite 9 stellt Internationale und europäische Vereinbarungen und Vorschriften zur Förderung erneuerbarer Energien und der Elektrifizierung des Verkehrs dar.

Seite 15 zeigt die geplante DLE-Demonstrationsanlage, die im zweiten Quartal 2022 in Betrieb genommen werden soll.

Seie 21, Zitate mit deepl.com übersetzt: "Wir werden unsere Interessengruppen weiterhin über den Zeitplan auf dem Laufenden halten, und wenn sich etwas ändert, werden wir den Markt informieren. Wir verfügen über ein Team von Experten für die Erschließung von Geothermie, die in der Vergangenheit zahlreiche Projekte entwickelt haben. Wir haben von den Landes- und Bundesregierungen die Zusage erhalten, dass die Genehmigungszeiten für Projekte im Bereich der erneuerbaren Energien vorrangig verkürzt werden und die heimische Produktion strategischer Rohstoffe ebenfalls Vorrang haben wird."

Seite 26, Zitate mit deepl.com übersetzt: "Landesregierung Baden-Württemberg"
"- Start einer Task Force zur Halbierung der Planungs- und Genehmigungszeiten für die Inbetriebnahme neuer Projekte.
- Grüne-CDU-Koalition in Baden-Württemberg im Koalitionsvertrag: "Wir unterstützen nachhaltige Ansätze zur Gewinnung von Lithium im Oberrheingraben und wollen mit ersten Großprojekten, die von der Landesregierung, den Genehmigungsbehörden und der Forschung eng begleitet werden, die Möglichkeiten der Tiefengeothermie aufzeigen und dann den Schritt zur breiten Anwendung gehen.""

Seite 36, Zitate mit deepl.com übersetzt: "Fitch - Wir gehen davon aus, dass die DLE-Technologie den zukünftigen Lithiumabbausektor dominieren wird."
"Deutsche Bank - Die nachhaltigeren Lithiumproduzenten werden die bevorzugten Lieferanten sein und von Kunden und Kreditgebern als weniger riskant angesehen werden. Die länderspezifischen Nachhaltigkeitsvorschriften nehmen zu und werden wahrscheinlich zu Einschränkungen und höheren Produktionskosten für weniger umweltfreundliche Hersteller führen."
"Macquarie - Unter Berücksichtigung der stärkeren Nachfrageaussichten in Verbindung mit einer eingeschränkten Angebotsreaktion aufgrund steigender Anforderungen an die Produktqualität wird erwartet, dass sich der Lithiummarkt von einem leichten Überschuss im Jahr 2021 zu einem Defizit im Jahr 2022 entwickelt und in den Jahren 2023 bis 2025 angespannt bleibt..."

Seite 39: Die in der EU geplanten Lithium-Ionen Batteriefabriken.

Seite 50, Zitate mit deepl.com übersetzt: "Partnerschaft mit Nico Rosberg & Rosberg X Racing Extreme-E Team"
"Die fünf Rennen umfassende Weltreise von ExtremeE, die vier Kontinente umspannt, wurde ins Leben gerufen, um die Auswirkungen des Klimawandels und menschlicher Aktivitäten auf einige der entlegensten Orte der Welt zu verdeutlichen und gleichzeitig Nachhaltigkeit und die Einführung von Elektrofahrzeugen zum Schutz des Planeten zu fördern."  

29.11.21 14:32

1163 Postings, 505 Tage ShareStockStellantis

Vulcan Energy signs lithium supply agreement with Stellantis
https://vul.live.irmau.com/site/PDF/...msupplyagreementwithStellantis

Zitate mit deepl.com übersetzt: "Die Pläne von Stellantis sehen insgesamt fünf Werke zur Herstellung von Batteriezellen in Europa, einschließlich Deutschland, und in den Vereinigten Staaten vor, mit einer Gesamtkapazität von 260 Gigawattstunden (GWh)."

"Das Lithiumhydroxid in Batteriequalität wird in den drei Batterieproduktionsanlagen von Stellantis in Europa - in Termoli (Italien) und in den Joint-Venture-Anlagen der Automotive Cells Company (ACC) in Kaiserslautern (Deutschland) und Douvrin (Frankreich) - verwendet."

"Die drei Anlagen zusammen werden bis 2030 mindestens 120 Gigawattstunden Zellkapazität produzieren."

"Die Preisgestaltung wird sich an den Marktpreisen orientieren und auf einer Take-or-Pay-Basis erfolgen."  

29.11.21 14:35

60 Postings, 64 Tage silent dealerVersprochene Liefermengen

? und die Frage wie sich die Aktie nach dem 01.12.2021 entwickelt.

https://www.tiefegeothermie.de/news/...-gegen-vulcan-energy-resources

Zitate:
?Das Handelsblatt erwähnt die Option, die Produktionsrate durch Fracking zu erhöhen. Doch die Technologie ist in Deutschland höchst umstritten und die Genehmigungsfähigkeit in Baden-Württemberg ist fraglich.?

? Auch die Effizienz bei der Förderung des Lithiums aus dem heißen Tiefenwasser kalkuliert VER laut Handelsblatt mit 90 Prozent deutlich zu hoch. Tim Murray halte im Report eher 70 Prozent für realistisch. Beide Faktoren zusammengenommen - zu hoch kalkulierte Fließrate und ebenfalls überschätzte Effizienz bei der Extraktion des Lithiums - seien ein ?Projekt-Killer".?

?Das Handelsblatt nennt hier noch mehr Fakten. So habe die Vor-Machbarkeitsstudie von VER mit Förderraten von 100 bis 120 Litern pro Sekunde gerechnet. Ein Wert, den Fachleute aus der Geothermie-Branche bereits vor der Veröffentlichung des Reports von J-Capital als deutlich zu hoch gegriffen bezeichnet hätten.?

?In dem am 17. November erschienenen Bericht des Wallstreet Journals, der auch auf den JCap-Bericht eingeht, wird Tobias Tretter von Commodity Capital wie folgt zitiert: ?Die Vulcan Energy Aktie bewerten wir als absolut überbewertet. 1,3 Milliarden Euro Marktkapitalisierung für ein Unternehmen, das noch nicht mal eine Genehmigung besitzt, ist schon sehr sportlich", erklärte Tretter gegenüber wallstreet:online heute. Tretter führt weiter aus "Der letztens im Handelsblatt erschienene Artikel und die darin beschriebenen Probleme sind definitiv zutreffend. Wir glauben nicht daran, dass Vulcan Energy die Genehmigungen für die Geothermie-Kraftwerke erhält und dann zudem die Finanzierung für diesen Abbau innerhalb der nächsten 10 Jahre erhält."

Die gerichtliche Anordnung zum Rechtsstreit von Vulcan Energy mit Timothy Patrick Murray ist bis zum 01.12.2021 verlängert. Dann wird man den Aktien-Kurs beobachten können.

https://www.comcourts.gov.au/file/Federal/P/...87956/document/1867386


 

29.11.21 15:09

1163 Postings, 505 Tage ShareStockDer Aktionär

Vulcan Energy: "Wichtiges Signal für den europäischen Lithium-Markt"
https://www.deraktionaer.de/artikel/...en-lithium-markt-20241644.html

Zitate: "Der australisch-deutsche Lithium-Produzent Vulcan Energy Resources musste kürzlich mit der Einschränkung des Liefervertrags mit Renault einen Rückschlag verkraften. Am Montag nun wartet das Unternehmen mit einer Erfolgsmeldung auf. Vulcan-Lithium soll künftig in 14 E-Automarken stecken."

"Vulcan wird den insgesamt 14 Marken des Konzerns (unter anderem Peugeot-Citroen, Fiat, Jeep und Opel)  über fünf Jahre mindestens 81.000 Tonnen Lithiumhydroxid in Batteriequalität zur Verfügung stellen..."

""Neben LG Chem, Renault und Umicore nun auch Stellantis als Kunden gewinnen zu können, ist ein wichtiges Signal für den europäischen Lithium-Markt sowie nachhaltige Lieferketten", freut sich Horst Kreuter, Geschäftsführer von Vulcan Energie."

"Der Liefervertrag zwischen Vulcan Energy und Stellantis beweist einmal mehr, dass Lithium auf Sicht vieler Jahre ein begehrter Rohstoff für die Produktion von Batterien für E-Autos bleibt."

 

29.11.21 15:29

1163 Postings, 505 Tage ShareStockelectrive.net

Stellantis bestellt verbindlich Lithium bei Vulcan Energy
https://www.electrive.net/2021/11/29/...ch-lithium-bei-vulcan-energy/

Zitate: "Vulcan wird Stellantis während der fünfjährigen Vertragslaufzeit mit mindestens 81.000 Tonnen und maximal 99.000 Tonnen Lithiumhydroxid beliefern."

"Aus den vorliegenden Angaben ergeben sich somit nur Durchschnittswerte: Würde die vereinbarte Liefermenge gleichmäßig über die fünf Jahre verteilt, entspräche das jeweils zwischen 16.200 und 19.800 Tonnen pro Jahr. Damit nimmt Stellantis deutlich mehr Lithiumhydroxid ab als ein weiterer Automotive-Kunde von Vulcan..."

"Stellantis plant bekanntlich derzeit drei Batterie-Werke in Europa: Über das Joint Venture ACC, an dem inzwischen auch Daimler beteiligt ist, hatte PSA vor der Fusion mit FiatChrysler Batteriefabriken in Douvrin und Kaiserslautern geplant. Aus dem FCA-Teil von Stellantis kommt noch ein Batterie-Projekt im italienischen Termoli hinzu."

"Im Oktober war das in Australien börsennotierte Vulcan Energy Ziel einer Leerverkäufer-Attacke geworden. Der aktivistische Leerverkäufer J-Capital warf Vulcan vor, seine Aktionäre mit unplausiblen Annahmen zu täuschen ? konkret ging es um zu hohe Fördermengen der Sole und wie viel des darin enthaltenen Lithiums mit verfügbaren Verfahren tatsächlich herausgefiltert werden könne."

 

29.11.21 15:34

1163 Postings, 505 Tage ShareStockTwitter

Geschäftsführer FrancisWedin über die jüngsten Meilensteine und künftigen Prioritäten von Vulcan auf der diesjährigen Hauptversammlung.

https://twitter.com/VulcanEnergyRes/status/1465257585624317953

Alle Übersetzungen mit deepl.com.

Bild von der Hauptversammlung (Quelle Twitter Vulcan Energy).


 

29.11.21 15:42

1163 Postings, 505 Tage ShareStockTwitter

Canacord Genuity
Mehr Abnahmemengen sichern
https://twitter.com/VulcanEnergyRes/status/1465201467665502209

"Wir glauben, dass dies der größte Hydroxid-Abnahmevertrag nach Tonnage ist, die bisher weltweit unterzeichnet wurde, und einen wichtigen Schritt für Vulcan darstellt, um seine Kundenpipeline mit Tier-1-Kunden zu sichern."

Tier 1 = https://de.wikipedia.org/wiki/Zulieferpyramide

Übersetzungen mit deepl.com.  

29.11.21 15:49

1163 Postings, 505 Tage ShareStockyahoo nachrichten

Stellantis und Vulcan Energy schließen Liefervertrag über Lithiumhydroxid
https://de.nachrichten.yahoo.com/...9Fen-liefervertrag-122320138.html
 

29.11.21 15:49

1163 Postings, 505 Tage ShareStockAutomotive World

29.11.21 15:58

1163 Postings, 505 Tage ShareStockHotcopper Forum

https://hotcopper.com.au/threads/....6451478/page-16?post_id=57925137

Zitate mit deepl.com übersetzt: "Kein Wunder, dass sie eigene Bohrtürme und Teams brauchen, denn unsere Produktionsraten WURDEN IMMER angehoben.
Die geschätzten Einnahmen werden sich auf mehrere Milliarden belaufen, siehe meine früheren Beiträge."

"Ich weiß, dass die Pessimisten mit ihrem üblichen Blödsinn weitermachen werden, aber ich kann nur sagen, dass es mich einfach nicht beeindruckt."

"Und jeder, der glaubt, dass dieses Projekt nicht verwirklicht werden kann, irrt sich gewaltig."

"Bei der Menge an Geld, die hier im Spiel ist, unseren grünen Referenzen und unserem Standort, werden wir Erfolg haben."  

29.11.21 16:02

1163 Postings, 505 Tage ShareStockHotcopper Forum

https://hotcopper.com.au/threads/....6451478/page-27?post_id=57932361

Zitate mit deepl.com übersetzt: "Dies spricht für die Sicherheit des Weltklasse-Projekts von Vulcan und dafür, dass das Weltklasse-Team die geforderten Leistungen erbringen wird (und wahrscheinlich noch viel, viel mehr, wenn man die bisherigen vorbildlichen Leistungen des Teams bedenkt)."

"Eine Berechnung der großen erwarteten Einnahmen, die Vulcan aus den verschiedenen Abnahmeverträgen, die jetzt von namhaften Käufern abgeschlossen wurden, zufließen werden, macht deutlich, dass die DFS von Vulcan ein sehr beeindruckendes Zahlenwerk hervorbringen wird."

"Wenn man dann einen Vergleich mit den beträchtlichen Marktkapitalisierungen der bestehenden Lithiumproduzenten anstellt, wird noch deutlicher, dass die Marktkapitalisierung von Vulcan noch sehr viel Luft nach oben hat."

"Dies ist nicht überraschend, wenn man die viel höheren Bewertungen des Unternehmens bedenkt, die von Unternehmen wie Canaccord, Alster und anderen vorgenommen werden, die solche Bewertungen als Teil ihres Kerngeschäfts vornehmen und daher eine gute Vorstellung davon haben, wovon sie sprechen."

"Es ist selten, eine Investition von solch hoher Qualität zu finden, wenn man die zahlreichen unterstützenden Faktoren bedenkt..."

DFS = definitive feasibility study  

01.12.21 08:35

1163 Postings, 505 Tage ShareStockCanaccord Genuity Update (29.11.2021)

Alle Übersetzungen mit deepl.com.

Bewertung - Spekulativer Kaufen Kursziel: AUD 21,00 (entspricht = 13,26 Euro)

https://v-er.eu/wp-content/uploads/2021/11/...g-Away-More-Offtake.pdf

Zitate: "Wir glauben, dass dies der größte Hydroxid-Abnahmevertrag nach Tonnage ist, der bisher weltweit unterzeichnet wurde..."

"Die Vereinbarung hängt von der Aufnahme des Betriebs und der vollständigen Produktqualifizierung ab, aber sobald sie in Kraft getreten ist, wird der Preis des Take-or-pay-Vertrags den Marktpreisen entsprechen."

"Die Abnahme ist Vulcans vierter Vertrag nach Renault (26-32kt), Umicore (28-42kt) und LGEnergy Systems (bis zu 50kt) und erhöht die vertraglich vereinbarten Mengen auf ca. 87% der erwarteten Jahresproduktion, wenn die vollen Mengen geliefert werden."

"Angesichts der Tatsache, dass diesen Abnahmevereinbarungen in der Regel ein hohes Maß an Due Diligence vorausgeht, glauben wir, dass dies ein starkes Indiz dafür ist, dass die Abnahmepartner das Zero Carbon Lithium-Projekt als eine wertvolle potenzielle Lithiumquelle betrachten, die auf den Markt kommen wird."

 

01.12.21 09:11

54 Postings, 62 Tage daytrader17@ShareStock

https://v-er.eu/wp-content/uploads/2021/11/...g-Away-More-Offtake.pdf

Dort steht auch:

"Canaccord Genuity (Australia) Limited hat eine
eine Gebühr als Joint Lead Manager für die Vulcan Energy
Resources Limited Kapitalerhöhung erhalten, die am 2.
Februar 2021.
Canaccord Genuity (Australia) Limited hat eine
eine Gebühr als Joint Lead Manager für die am 14. Februar angekündigte Kapitalerhöhung von Vulcan Energy
Resources Limited Kapitalerhöhung erhalten, die am 14.
September 2021."
Übersetzt mit deepl  

01.12.21 11:29

1163 Postings, 505 Tage ShareStockWertpapierhandelsgesetz

§ 70 Zuwendungen und Gebühren; Verordnungsermächtigung
https://www.gesetze-im-internet.de/wphg/__70.html

Zitat: "Die Bereitstellung von Analysen durch Dritte an das Wertpapierdienstleistungsunternehmen stellt keine Zuwendung dar, wenn sie die Gegenleistung ist für

1. eine direkte Zahlung des Wertpapierdienstleistungsunternehmens aus seinen eigenen Mitteln oder
2. Zahlungen von einem durch das Wertpapierdienstleistungsunternehmen kontrollierten separaten Analysekonto, wenn

   a) auf diesem vom Kunden entrichtete spezielle Analysegebühren verbucht werden,
   b) das Wertpapierdienstleistungsunternehmen ein Analysebudget als Bestandteil der Einrichtung eines Analysekontos festlegt und dieses einer regelmäßigen Bewertung unterzieht,
   c) das Wertpapierdienstleistungsunternehmen für das Analysekonto haftbar ist und
   d) das Wertpapierdienstleistungsunternehmen die Analysen regelmäßig anhand belastbarer Qualitätskriterien und dahingehend bewertet, ob sie zu besseren Anlageentscheidungen beitragen können."  

01.12.21 13:28

1163 Postings, 505 Tage ShareStockSpringer Professional

Stellantis vereinbart mit Vulcan Energy Lithium-Lieferung
https://www.springerprofessional.de/werkstoffe/...-lieferung/19909668

Zitate: "Vulcan Energy Resources wird die Stellantis-Gruppe in Europa mit Lithiumhydroxid in Batteriequalität für elektrische Fahrzeuge beliefern. Die Partner haben einen Fünfjahres-Vertrag unterzeichnet."

"Die Liefervereinbarung mit Vulcan ist Teil der Elektrifizierungsstrategie von Stellantis, die Lieferungen mit Lithiumhydroxid in Batteriequalität sollen im Jahr 2026 beginnen."

"Bis 2030 sollen über 70 % des Absatzes der 14 Marken von Stellantis in Europa und mehr als 40 % in den USA auf emissionsarme Fahrzeuge entfallen."

"Das Zero-Carbon-Lithium-Projekt verkürzt zudem die Transportwege von Lithium-Chemikalien nach Europa. Vulcan Energy hat unter anderem bereits Lieferverträge mit dem Batteriehersteller LG Energy Solutions und der Renault-Gruppe abgeschlossen."


 

01.12.21 13:57

1163 Postings, 505 Tage ShareStockStern

Opel-Mutterkonzern Stellantis will Elektroautos mit klimafreundlichen Batterien bauen
https://www.stern.de/auto/e-mobilitaet/...tterien-bauen-30972350.html

Zitate: "Elektroautos stoßen zwar kein klimaschädliches CO2 aus, dennoch ist ihre Herstellung nicht klimafreundlich. Hier will Stellantis ansetzen. Der Opel-Mutterkonzern will künftig Elektroautos mit klimafreundlichen Batterien bauen."

"Im Rahmen eines Fünfjahresvertrags wird Vulcan Energy ab 2026 insgesamt 81.000 bis 99.000 Tonnen Lithiumhydroxid liefern, welches nicht aus fossilen Brennstoffen sondern aus geothermischer Energie gefördert werden soll. Der Wasserverbrauch soll dadurch minimiert und die Entstehung von Kohlenstoff in der Lieferkette für Batteriemetalle reduziert werden. Vulcan Energy führt dazu ein Projekt in Höchst am Oberrhein durch."


 

01.12.21 14:05

1163 Postings, 505 Tage ShareStockBattery-News

Laut Analyse werden die Rohstoffe knapp
https://battery-news.de/index.php/2021/11/19/...-die-rohstoffe-knapp/

Zitate: "Das Marktforschungsunternehmen Benchmark Mineral Intelligence hat untersucht, inwiefern mit Blick auf die vor Kurzem abgeschlossene Klimakonferenz von Glasgow die Mobilitätsziele umsetzbar sind. Die Analyse kommt zu dem Ergebnis, dass bei dem zu erwartenden Anstieg der Zahl batterieelektrischer Fahrzeuge mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Ressourcenengpass auftritt."

"Das Marktforschungsunternehmen schätzt den Bedarf an Lithium-Ionen-Batterien auf fast 8.400 Gigawattstunden, falls sämtliche im Jahr 2040 verkauften Autos und Lieferwagen elektrisch betrieben würden. Zu diesem Ziel hatten sich in Glasgow bereits die Automobilhersteller General Motors, Volvo, Ford und Mercedes-Benz bekannt: Sie wollen demnach bereits bis 2035 in allen führenden Märkten emissionsfreie Produkte anbieten."

"Zur Schließung des drohenden Defizits in der Rohstoffversorgung müssen laut Simon Moores, CEO von Benchmark Mineral Intelligence, die Investitionen in diesem Bereich deutlich gesteigert werden. Die Lithium-Nachfrage wachse derzeit dreimal so schnell wie das Angebot."
 

01.12.21 14:55

1163 Postings, 505 Tage ShareStockNeue Stammaktien ausgegeben

https://vul.live.irmau.com/site/PDF/...62393656db0/CleansingStatement

521.304 vollständig gezeichnete Stammaktien im Gegenwert von 311.120 AUD (200.000 EUR) ausgegeben.
https://vul.live.irmau.com/site/PDF/...ionforquotationofsecuritiesVUL

Zitate mit deepl.com übersetzt: "Optionsscheine, die als Teil der von der EU unterstützten Investitionsvereinbarung für das Zero Carbon Lithium Project von Vulcan ausgegeben wurden, wie am 8. Juli 2020 angekündigt. Gegenwert von 311.120 AUD (200.000 EUR), keine Ausübungsprämie."

EU-geförderte Investitionsvereinbarung für das Vulcan Zero Carbon Lithium Projekt (08.07.2020)
https://vul.live.irmau.com/site/PDF/...greementinVulcanLithiumProject

Zitate mit deepl.com übersetzt: "Ausgabe von Optionsscheinen"

"Das Unternehmen hat sich bereit erklärt, EIT InnoEnergy bei Zahlung der einzelnen Finanzierungstranchen Optionsscheine in folgender Höhe zu gewähren:"

"(a) Tranche 1: 479.519 Warrants (dies entspricht dem Betrag der Tranche-1-Finanzierung in australischen Dollar, geteilt durch $ 0,512, dem volumengewichteten Durchschnittspreis (VWAP) für Aktien während der letzten 15 Tage, an denen die Aktien unmittelbar vor der Ausführung der Finanzierungsvereinbarungen gehandelt wurden; und"
"(b) Tranchen 2 und 3: die Anzahl, die dem australischen Dollarbetrag der jeweiligen Finanzierungstranche entspricht, geteilt durch den volumengewichteten Durchschnittskurs (VWAP) der Anteile während der letzten 15 Tage, an denen die Anteile unmittelbar vor der Zahlung der jeweiligen Finanzierungstranche durch EIT InnoEnergy gehandelt wurden."

"Die Optionsscheine werden bei Ausübung im Verhältnis 1:1 in Anteile umgewandelt. Die Optionsscheine können nur ausgeübt werden:
(a) nach dem 1. September 2021; und
(b) wenn die vereinbarten Arbeitspakete und die Endabrechnung der Tranche 3 abgeschlossen sind."
...
 

02.12.21 07:18

1163 Postings, 505 Tage ShareStockEIT InnoEnergy

ist ein europäischer Energieinvestor an dem sich auch Volkswagen beteiligt hat.
https://www.wiwo.de/unternehmen/industrie/...innoenergy/27763354.html

Zitate: "Volkswagen verbindet sich beim Wandel hin zu klimaschonender Mobilität mit dem europäischen Energieinvestor EIT InnoEnergy."
"Die beiden Partner gaben am Mittwoch eine Allianz bekannt, um Technologien und Geschäftsmodelle zu fördern, die einen Beitrag zur Senkung des CO2-Ausstoßes im Transportbereich leisten. Dadurch soll auch die Wende zur Elektromobilität beschleunigt werden."

"EIT InnoEnergy ist ein von der EU geförderter Investitionsfonds, der auf Beteiligungen im Bereich der Energiewende spezialisiert ist."

"Seit seiner Gründung hat der Fonds mehr als eine halbe Milliarde Euro investiert und hält Beteiligungen an 300 Unternehmen. Darunter ist der schwedische Batteriehersteller Northvolt, mit dem Volkswagen zusammenarbeitet, das Stahlunternehmen H2 Green Steel und das Unternehmen Vulcan Energy Resources, das im Südwesten Deutschlands Lithium für Batteriezellen fördern will."


 

02.12.21 07:32

1163 Postings, 505 Tage ShareStockBatteriefabrik

in Kaiserslautern wird von Vulcan Energy Partner Stellantis errichtet.
https://insideevs.de/news/505512/...e-frankreich-deutschland-italien/

Zitate: "Der neue Stellantis-Konzern, also der Zusammenschluss aus PSA (Peugeot, Citroen, Opel etc.) und FCA (Fiat, Chrysler, Jeep etc.), will drei Batteriewerke bauen. Das erste soll in Frankreich stehen, das zweite in Deutschland. Die dritte Fabrik könnte nach Italien kommen, hoffte das Land."

"Ab 2023 soll eine Fabrik im französischen Douvrin (in Nordfrankreich, bei Lille) die Produktion beginnen, das zweite Werk im deutschen Kaiserslautern soll ab 2025 produzieren..."

"So wird die Fabrikation in Douvrin von Frankreich mit fünf Milliarden Euro gefördert, der deutsche Staat fördert das Werk in Kaiserslautern mit 1,3 Milliarden ? sehr beachtliche Summen."

Die Vereinbarung zur Lieferung von Lithium durch Vulcan Energy an Stellantis passen zeitlich recht gut mit der Fertigstellung der Batteriefabrik in Kaiserslautern zusammen.
https://www.all-electronics.de/...t-sich-lithium-lieferungen-810.html

Zitate: "Vulcan Energy soll der Vereinbarung zufolge ab 2026 über fünf Jahre hinweg jährlich knapp 20.000 Tonnen Lithiumhydroxid an Stellantis liefern."

"Vulcan hatte zuvor bereits Lieferverträge mit LG Chem, Renault und Umicore geschlossen und die Produktion von "Zero Carbon Lithium", das im Oberrheingraben auf Basis von geothermischer Energie gewonnen werden soll, im Chemiepark Höchst angekündigt."


 

02.12.21 08:44

1163 Postings, 505 Tage ShareStockTwitter

Vincent Ledoux Pedailles (Vizepräsident ? Business Development) vom 01.12.2021

https://twitter.com/LedouxPedailles/status/1466001796971782152

Zitate mit deepl.com übersetzt: "Schön zu sehen, dass das Team der @renaultgroup bei unserer Unterzeichnungszeremonie."

"Wie letzte Woche angekündigt, haben @VulcanEnergyRes und die Renault-Gruppe einen langfristigen Liefervertrag für nachhaltiges Lithium unterzeichnet."  

02.12.21 11:49

1163 Postings, 505 Tage ShareStockTwitter

https://twitter.com/VulcanEnergyRes/status/1465522145539231761

Zitate mit deepl.com übersetzt: "Unser CEO @FrancisWedin sprach mit @ASXInvest über unser Zero Carbon Lithium Projekt, die jüngsten Abnahmevereinbarungen mit @Stellantis und @renaultgroup und Vulcans "Gerüchteküche"."

Link zum Interview auf Youtube
https://www.youtube.com/watch?v=uZ7cLR9C-Dg

Inhalteüberblick zum Interview:
00:00 ? Welcome
01:03 ? Vulcan Energy Resources Overview (ASX: VUL)
04:19 ? ESG Focus For Lithium Production
06:26 ? Vulcan?s Zero Carbon Lithium Process
11:59 ? Vulcan Energy Offtake Discussion
13:49 ? Future Vulcan Offtake Opportunities
15:36 ? Vulcan Energy Competitive Advantage?s
17:20 ? What To Watch Moving Forward For Vulcan
19:13 ? Final Reflections For Vulcan Energy (VUL) Shareholders

ESG = Ökologisch, Sozial, Ethisch
https://www.hypovereinsbank.de/hvb/nachhaltigkeit/...it/esg-kriterien  

02.12.21 11:57

1163 Postings, 505 Tage ShareStockEuroactiv

Lithium aus deutschen Erdwärmeanlagen könnte ab 2025 eine Million Elektrofahrzeuge jährlich versorgen
https://www.euractiv.de/section/energie/news/...-919107275.1638440570

Zitate: "Die Nutzung von geothermischer Energie reicht bis in die Römerzeit zurück."

"Dank moderner Technologie können geothermische Kraftwerke nun auch Lithium aus dem Untergrund gewinnen, ein Verfahren, das auch im Vereinigten Königreich erforscht wird."

"Die Lithiumpreise schießen derzeit in die Höhe, angetrieben durch die steigende Nachfrage nach Elektrofahrzeugen. In China sind die Preise für Lithiumkarbonat, eine Schlüsselkomponente in wiederaufladbaren Batterien, seit Jahresbeginn um 276 % gestiegen."

"Lithium, das in Europa abgebaut wird, unterliegt auch höheren Umweltstandards, was zu einer viel geringeren CO2-Bilanz führt als importierte Lieferungen, sagte Horst Kreuter, der Geschäftsführer von Vulcan Energy."

"?Was sehr wichtig ist, ist unser niedriger Kohlenstoff- und Umweltfußabdruck?, sagte Kreuter und erklärte, dass andere Methoden des Lithiumabbaus ? Hartgesteinabbau und Verdunstungsteiche ? einen wesentlich höheren Wasserverbrauch, Landverbrauch und Abfallerzeugung haben."

"Andere Produktionsmethoden haben auch höhere CO2-Emissionen als die Lithiumversorgung von Vulcan Energy, die laut Kreuter sogar als kohlenstoffnegativ bezeichnet werden könnte."

"?Man kann sagen, dass wir auch einen negativen CO2-Fußabdruck haben, weil wir nur etwa 50 % der erzeugten Energie für die Lithiumgewinnung verwenden ? die anderen 50 % speisen wir in das Netz ein und liefern sie als erneuerbare Wärme oder Kälte an Kunden in der Region?, erklärte Kreuter."

"?Wenn wir z.B. Braunkohlestrom bei der Produktion aus Osteuropa, wie in Polen oder in Ostdeutschland, ersetzen, reduzieren wir tatsächlich die Emissionen?, sagte er."

"Vulcan Energy ist dabei, fünf geothermische Kraftwerke im Oberrheintal zu bauen, oberhalb einem der weltweit reichsten Lithiumvorkommen in geothermischer Sole."

"Zusammen würden diese mit 15,85 Millionen Tonnen Lithiumkarbonat-Äquivalent die größten Lithiumreserven in Europa darstellen, so Kreuter. Das gewonnene Rohlithium wird dann zu einer nahe gelegenen Raffinerie transportiert, wo es in Lithiumhydroxid umgewandelt und an Batterie- und Automobilfabriken in ganz Europa geliefert wird."

"Die Automobilindustrie hat ihr Interesse an dieser kohlenstofffreien Lithiumquelle bekundet, und Vulcan Energy ist für die in der ersten Entwicklungsphase erwarteten Lieferungen bereits fast ausverkauft, fügte er hinzu."

"Im September 2020 wurde Lithium aufgrund seiner strategischen Bedeutung für die Automobilindustrie in die EU-Liste der kritischen Rohstoffe aufgenommen. Damit hat sich der Fokus auf die Suche nach einer europäischen Lithiumquelle verlagert, denn die EU will sich bis 2025 mit Batterien selbst versorgen."

"Im Dezember letzten Jahres legte die Europäische Kommission außerdem neue Normen für Batterien vor, die vorschreiben, dass alle in der EU in Verkehr gebrachten Batterien ihren Kohlenstoff-Fußabdruck nachweisen und verantwortungsvoll beschaffte Materialien verwenden müssen."

"?Lithium verändert die Geothermie in gewisser Weise, denn die Wirtschaftlichkeit ist viel besser, wenn man Lithium produziert, anstatt nur Geothermie?, erklärte Kreuter. ?Wir sind in der Lage, den Wärmepreis zu stützen und den Gemeinden in der Umgebung unserer Kraftwerke einen niedrigen und stabilen Preis für die Heizung zu bieten?, sagte er."



 

02.12.21 14:03

1163 Postings, 505 Tage ShareStockThe Motley Fool

Vulcan Energy-Aktie: Ist der Lithium-Player nach dem Stellantis-Deal kaufenswert?
https://www.fool.de/2021/12/02/...deal-kaufenswert/?rss_use_excerpt=1

Zitate: "Shortseller-Kritik verläuft im Sande"

"Die letzten Monate brachten ordentlich Bewegung in die Vulcan Energy-Aktie, die sich im laufenden Jahr zeitweise mehr als verfünffachte. Mit schuld daran ist der Bericht eines Leerverkäufers namens J Capital Research, der dem Unternehmen vorwarf, ?leere Versprechungen? zu machen."

"Doch das Management des Lithiumexplorers antwortete nur einen Tag später mit einer elfseitigen detaillierten Klarstellung."

"Das Unternehmen unterstellte dem Shortseller, nur unzureichende Kenntnisse der Lithium-Branche zu haben, und unterlegte diese Behauptung mit zahlreichen Fehlern, die J Capital Research in seinem Bericht gemacht hatte."

"Weiterhin wies das Unternehmen auf das offensichtliche Interesse eines Leerverkäufers an einem Kurssturz hin. J Capital Research habe weiterhin vor der Veröffentlichung das Unternehmen nicht um einen Faktencheck gebeten."

"Die detaillierte Zurückweisung der Anschuldigungen und die hohe Transparenz des Unternehmens hinsichtlich seiner Technologie spricht für mich eine klare Sprache: Die Vulcan Energy-Aktie hat nichts zu verbergen."

"Im Gegenzug scheint der Leerverkäufer seine Hausaufgaben nicht richtig gemacht zu haben."
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
37 | 38 | 39 | 39  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben