Readly International AB - Lesen was du willst....

Seite 2 von 50
neuester Beitrag: 26.01.23 21:37
eröffnet am: 22.12.20 11:03 von: DigitalOne Anzahl Beiträge: 1240
neuester Beitrag: 26.01.23 21:37 von: dlg. Leser gesamt: 287510
davon Heute: 281
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 50  Weiter  

27.01.21 21:26
1

46405 Postings, 2985 Tage EtelsenPredatorIch frag mal

Kann mir jemand sagen, was pro Abo verdient wird?
Ziel kann ja nur sein, die Zahl der Abos massiv zu steigern.
Was zahlen die wohl an die Herausgeber der Zeitschriften?
Oder werten die aus, was wirklich gelesen bzw. "angeklickt" wird?

Für mich als möglichem Abonnenten ist das Angebot natürlich eine tolle Sache.
Aber habe ich als potentieller Aktionär tatsächlich auch was davon?
Immerhin las ich irgendwo, die Aktie könnte ein Tenbagger werden. Macht mich neugierig.
Danke für Infos.  

28.01.21 15:18

268 Postings, 1008 Tage GramuselDazu kann ich nihcts sagen

aber ich habe ein Abo bei Readly und ich finde das mega !!!  Für 9,95 im Monat lese ich jetzt

täglich: Welt und Bild

wöchentlich: Börse Online, Euro am Sonntag, Welt am Sonntag, Bild am Sonntag, Sportbild


Meine Frau liest ihre Gartenzeitschriften, Koch und Illustrierte.

Man kann, wie auch bei Netflix noch mehrere Mitleser einrichten (glaube bis zu 4)

Also ich glaube, das hat Zukunft. (Spart es doch auch eine Menge Geld)  

01.02.21 10:00

266 Postings, 3468 Tage supersscDa geht noch viel mehr...

...Ende September 2020 hatte Readly nach eigenen Angaben 339.557 zahlende Abonnenten (+29,7% zu Q3/2019) und eine Bruttomarge von 32,9%.

Das ist noch gar nicht soviel an Abonnenten, da geht noch viel mehr - und dann wird das Ganze bei dieser Marge immer interessanter, da die Kosten ja (außer durch Werbung für die Neukunden-Gewinnung) bei weitem nicht so stark ansteigen wie die Erlöse.

Das ist "Plattform-Ökonomie" vom feinsten - und die MarketCap von derzeit € 277 Mio ist für ein Großunternehmen mit Übernahmeabsichten aus der Portokasse zu zahlen...  

02.02.21 11:51
1

268 Postings, 1008 Tage GramuselDie neue App ist fantastisch

Ganz bequem jeden Tag Bild lesen. Hätte ich mir vorher für 1 Euro täglich niemals gekauft. Aber mit der Readly App für 9,90 Euro im Monat. und die Auswahl ist noch fantastischer !!!

Mit Klick auf den Pfeil springt man (im Vergrößerungsmodus) immer nach oben auf  die nächste Seite und kann dann bequem runterscrollen. War vorher sehr unhandlich. Jetzt aber außerordendtlich bequem.  

02.02.21 11:53

268 Postings, 1008 Tage GramuselIch kann es nur empfehlen,

vor allem auch deswegen, weil man mehrere Zugänge einrichten kann. Für meinen Nachbarn, für meinen Sohn ihn München usw. Ist wie Netflix, nur mit Zeitschriften  

04.02.21 13:15

46405 Postings, 2985 Tage EtelsenPredatorFrage

Kann man nur mit Karte bezahlen oder ziehen die auch per Lastschrift ein?
Habe da keine Info gefunden....  

04.02.21 13:21

15083 Postings, 8429 Tage Lalapohaben aber die Preise erhöht ...

12 Euro jetzt ...immer noch super günstig wenn man sieht was man da alles sparen kann ...  

04.02.21 16:11
1

53 Postings, 730 Tage Alfonso550Bezahlung

Zur Frage wegen der Lastschrift:

Du kannst dein Readly-Abonnement bequem per Lastschrift (SEPA), PayPal oder Kreditkarte (Visa und Mastercard) bezahlen.
Im Laufe des Abonnements kannst du jederzeit unter "Mein Konto" die Art der Zahlung ändern. Wähle “Abonnements und Zahlungen” und dann “Zahlungsdaten bearbeiten”.  

04.02.21 16:27

53 Postings, 730 Tage Alfonso550Hallo erstmal

Ich geselle mich mal hier ins Forum dazu und freue mich auch ein guten Austausch.

Habe mich in den letzten Wochen auch bisschen mit dem Unternehmen beschäftigt und heute die erste kleine Position aufgebaut.

Das Konzept finde ich auch super, hatte Readly für eine Woche als Test. Eigentlich bin ich vom Produkt überzeugt, aber so langsam läppert es sich mit den Unterhaltung/ Informations Abo's (Netflix,Spotify,Blinkist,...)
Das ist im Moment auch meine einzigen Bedenken, dass das Unternehmen deshalb nicht ganz so schnell durchstarten, wie Netflix und Co  zu ihrer Zeit.  

04.02.21 16:31

15083 Postings, 8429 Tage Lalapohab

mir auch mal ne  Pos geholt ...mehr dann nach oben oder unten ....

Finde ich echt spannend ...interessant das Unternehmen ....Markt ...breite internationale  Aufstellung ......Marktkapitalisierung ...

Vielleicht ja ne neue Netflix in Klein ...mit einem offenen Zeitfenster ....

Wer weiß ...  

04.02.21 16:57
2

53 Postings, 730 Tage Alfonso550Nochmal zur Bezahlung

Bei der Suche zur Lastschrift bin ich im FQA Bereich drauf gestoßen, dass man auch über die beiden App-Store's, Klarmobil, Debitel, GMX und WEB ein Abo abschließen kann.

Das finde ich sehr positiv, hört sich nach großen Werbeaktionen an.
Dies ist ja jetzt das oberste Ziel --> Neukunden Gewinnung.  

04.02.21 17:13
1

1024 Postings, 2856 Tage BerlinTrader96Interessantes Geschäftsmodell

Nur stört mich, dass es ja in Prinzip kein Burggraben gibt. Ist ja eigentlich austauschbar. Wie seht ihr das? Warum sollte oder wird gerade Readly sich durchsetzen...?  

04.02.21 17:54

53 Postings, 730 Tage Alfonso550@BerlinTrader

Ja das ist auch in meiner Sicht noch eine Schwachstelle.
Denke die einzige Change ist als erster Groß zu werden. Und so für die besten Deals mit der Verlagen bieten zu können und für die Kunden ein fairen Preis zubieten.
Mit dem Produkt und mit der Werbestrategie über große Partner und in Podcasts sind sie, gegen die aktuelle Konkurrenz, auf ein guten Weg.

oder?  

04.02.21 18:16

1024 Postings, 2856 Tage BerlinTrader96Gefühlt

würde ich auch sagen, dass die ein sehr gutes Marketing machen. Time will tell.. sollten aber im Q4 sehr stark gewachsen sein. Insofern wahrscheinlich ein ganz guter Zeitpunkt um die Position aufzubauen...  

04.02.21 19:48
1

46405 Postings, 2985 Tage EtelsenPredatorKürzlich..

hat hier Forist Superssc Zahlen von September 2020 gepostet, u.a. die Zahl der Abos: etwa 337.000 und die Bruttomarge mit > 30 %.
Mittlerweile wird die Zahl der Abos gestiegen sein, auch vielleicht bedingt durch die Pandemie.
Dennoch frage ich mich, warum jetzt der Abopreis um 25 % steigt (natürlich immernoch günstiger als Einzelbezug der Zeitschriften).
Wäre es nicht besser, den alten Preis zu halten, um noch mehr Abos an den Mann zu bringen?
Jemand brachte einen Vergleich mit Netflix.
In der einfachsten Version kostet Netflix 7,99 Euro. Aber Netflix hat Millionen Abonnenten, produziert Serien und Filme selbst.
Readly verkauft nur Abos (naja, ein bischen was anderes machen die auch noch, aber damit wird man nicht zum Tenbagger).

Kurz gesagt: Preiserhöhung kommt viel zu früh, wie ich finde.  

04.02.21 20:02

46405 Postings, 2985 Tage EtelsenPredatorAlfonso550

Danke für die Beantwortung meiner Fragen zur Bezahlweise.  

04.02.21 22:14

53 Postings, 730 Tage Alfonso550Preiserhöhung

Ich finde die 12€ auch bisschen unpassend. Wäre mal interessant von den aktiven Kunden hier, ob die auch davon betroffenen sind oder nur Neukunden.

Kann es auch sein dass es nur ein Manöver ist für die Bruttomarge? Also dass eh jeder Neukunden über Werbeaktionen ein Rabatt bekommt und dann noch der Werbene eine Provision.
Quasi, man braucht ein teureren Grundpreis um Kunden zu locken oder mehr Spielraum für Provision zu bekommen.
Ich selber finde das auch nicht so schön, weil das Ziel sollt erstmal die Marktmacht sein und nicht ein Jahr früher oder später profitabel zu sein.  

04.02.21 22:50

46405 Postings, 2985 Tage EtelsenPredatorErstaunlicherweise...

wird auch heute auf der Homepage noch geworben mit 9,99 Euro. Monat 1 nur für 0,99 (irgendwo las ich sogar 2 Monate).

Frage an die Abonnenten hier: woher kommen die 12 Euro?

Im Augenblick verstehe ich es nicht...
Warte daher noch mit einem Invest...
Welcher Forist weiß bereits mehr über das Unternehmen?
Was tragen andere Aktivitäten der Firma zum Umsatz bei? Wie gewichtet ist der Abo-Umsatz?


 

05.02.21 00:22

53 Postings, 730 Tage Alfonso550schon komisch

Als registrierter Kunde Abo soll ich 11,99 pro Monat zahlen.
Auf der Homepage steht 10,99 (Neukunde)
Und über GMX zahlt man 8,99!  
echt bisschen verwirrend.

Hab jetzt mal den Finanz Bericht von 2019! gefunden.
da steht Einnahmen von Net sales
von 263.360.000 sek

Nur mal so ne Rechnung:
263.360.000 : 109 = 2.416.146
Net Sales  : Abo preis in Schweden = Abonnenten für den Umsatz.

Was waren die Nutzerzahlen für 2020? 320000? Wo kommt das Geld her?
Jetzt erstmal gute Nacht  

05.02.21 01:11
1

62 Postings, 1592 Tage Pachrsek zu euro

faktor 10 zu 1. wenn das mtl. und nicht jährlich war, dann noch durch 12 und erginbt ca 33% wachstum  

05.02.21 13:08
1

15083 Postings, 8429 Tage Lalapoalso

ich habe heute ein Abo abgeschlossen ....für 9,99 noch ..einfach mal Readly eingeben und 9,99 .
Verstehe aber auch nicht das mir vor Tagen 11,99 angezeigt worden sind . Das geht eigentlich nicht und ist eine unseriöse Geschäftspolitik ! Da muss also reagiert werden ...
Aktie und Sektor finde ich superinteressant ...gibt nich viel die den Markt bedienen ...kein Burggraben ..aber hier könnte man mit einem Firstmovereffect den mE rießigen Markt aufrollen ...die Internationalisierung gefällt mir sehr gut ..viele Länder werden bespielt ..also kein Klumpenrisiko ......auch sehe ich das mit Zusatzmodulen vielleicht noch Zeitungen mit dazu kommen ...vielleicht auch Musik bis Filme . Die Zeit wird es zeigen ....also ausbaufähig .

Aber besser erstmal bei den Leisten bleiben ....später kann man dann sehn was man noch anbietet ...wer weiß ob nicht ein Großer hier einsteigt oder event. übernimmt .

Die Schweden können sowas ..

Sehr spannend ...daher auch Aktien gekauft ...wobei ich das ehr als Risikoinvest sehe ...kann pleite gehen ...oder sich Verzigfachen ...vielleicht hat man hier ne Babynetflix im Depot ..:-)))

 

05.02.21 14:09
1

4 Postings, 727 Tage schwarzdorn@ EtelsenPredat

Average revenue per user (ARPU) SEK 94 (90) in Q3
Quelle: corporate.readly.com/files/Financial-Reports/Q32020_Investorprese­ntation__Final.pdf

Finde das Unternehmen sehr spannend. Aktie ist nicht billig, wenn sie aber weiterhin mit 30% wachsen, könnte das was werden.
 

05.02.21 14:42
1

1024 Postings, 2856 Tage BerlinTrader96Die müssten

in meinen Augen die Usergewinnung noch stärker beschleunigen. Vielleicht ist das in Q4 ja bereits passiert. Die müssten in Richtung 400k bis 450k User kommen. Dann ist man operativ schon fast profitabel, vorausgesetzt die Kostenbleiben halbwegs stabil. Deutlich über 500k Usern wird es dann richtig interessant...  

05.02.21 15:51

4 Postings, 727 Tage schwarzdornBerlinTrader96

Wenn sie weiterhin ein Userwachstum von knapp 30% haben, dürften sie ja schon im Q3 2021, ca. 440.000 User haben. Bin sehr auf den Q4 2020 Bericht gespannt.  

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 50  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben