SMI 10'591 2.9%  SPI 13'556 2.8%  Dow 30'316 2.8%  DAX 12'670 3.8%  Euro 0.9780 0.3%  EStoxx50 3'484 4.3%  Gold 1'726 1.5%  Bitcoin 19'790 1.7%  Dollar 0.9787 -1.4%  Öl 91.5 3.1% 

CORESTATE Capital Holding S.A

Seite 317 von 319
neuester Beitrag: 26.09.22 22:55
eröffnet am: 26.10.15 15:15 von: Zuckerberg Anzahl Beiträge: 7952
neuester Beitrag: 26.09.22 22:55 von: Scooby78 Leser gesamt: 2259573
davon Heute: 898
bewertet mit 18 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 315 | 316 |
| 318 | 319 Weiter  

20.06.22 21:51

1170 Postings, 849 Tage Zerospiel 1Wie jetzt,

gefräßiges Schweigen hier?
Keine weiteren Kommentare?

VG
 

24.06.22 13:44
3

20 Postings, 487 Tage corianderKarl ist weg

Auf Homepage von Webpage gerade der  Verkauf durch KE bekannt gegeben  

24.06.22 16:39
1

20 Postings, 487 Tage corianderKorrektur

Was habe ich da geschrieben, sorry :) also noch mal, auf Webpage von Corestate wurde der Verkauf von den Anteilen durch KE bekannt gegeben. Schade, dass so ein alter Hase ins Klo greifen musste. Sicherlich war ihm beim Dezember Investment nicht klar,  wie das Geschäftsmodell von Corestate aussieht und welche Verbindlichkeiten in der Bilanz stehen und wie viel Luft in dieser gibt :) Ich meine das natürlich sarkastisch und kaufe dem KE dieses Disinvestment nicht ab.  

24.06.22 20:39
1

12816 Postings, 4205 Tage crunch time@ coriander

Interessant, daß  KE ohne eine vorgelagerte Stimmrechtsmitteilung einer  Unterscheitung von 5% und dann nochmal 3% jetzt gleich  0% angibt von zuvor über 6%. Also da wurde offenbar nicht schleichend verkauft über den regulären Markt, sondern wohl eher schlagartig außerbörslich als Paket an einen anderen Investor / andere Investoren. Hätte ein einzelner Investor 6,x%  gekauft, dann würde man bald auf der Gegenseite eine Stimmrechtsmitteilung sehen über einen Kauf. Kann aber auch ein Verkauf an mehrere Investoren gewesen sein, wo jeden so wenig dabei kaufte, daß ein Pflichtmeldegrenze nicht überschritten wurde. Trotzdem schon erstaunlich, daß so ein erfahrener alter Hase wie KE den Braten damals nicht gerochen hat und und nun mit verbrannten Fingern wieder den Abgang macht.

https://corestate-capital.com/wp-content/uploads/...Annexe_A_CSSF.pdf
 
Angehängte Grafik:
commission_de_surveillance_du_secteur_financie....png (verkleinert auf 53%) vergrößern
commission_de_surveillance_du_secteur_financie....png

27.06.22 19:57
1

2 Postings, 925 Tage Kaffeeröster@crunch time

kann dir nur Recht geben! nach vielen Jahren am Rande der Immobilienbranche habe ich sehr viele Gründer von Investmentfirmen, Asset Management etc erlebt, bei denen es immer nur darum ging, den eigenen Profit zu maximieren.  

28.06.22 18:43

12816 Postings, 4205 Tage crunch timeArtikel im Manager Magazin

Im ganz frischen Manager Magazin 7/2022 gibt es einen recht schonungslosen Artikel zu Corestate incl. den ganzen hauseigenen windigen Typen (wie z.B. Paramantier), die hier ähnlich "seriös" gewirtschaftet haben wie die Jungs bei ADLER.

Immobilienfinanzier Corestate  : Der geplatzte Traum vom Betongold - Manager Magazin 7/2022 - https://www.manager-magazin.de/unternehmen/...-4db6-90f3-ee3851ffd3bc

 

28.06.22 22:06

4981 Postings, 7999 Tage Nobody IIWert ist tot

Volumen mau und keinerlei Reaktion vom Management. Bislang nur Abschreibungen und operativ keinerlei News.
Ein angekündigter Deal für Verkauf Asset Management in H1, bislang nix Neues. Giessen wird auch schwer,...
-----------
Gruß Nobody II
PS: Tippfehler u. Rechtschreibfehler sind meist der Autokorrektur geschuldet.

30.06.22 16:49
... da haben wenigstens die Freunde der Partei DIE GRÜNEN ihre Freude

https://www.comdirect.de/inf/aktien/detail/...ENDING&_=#scroll-to

... und wenn es politisch so bleibt, wie es derzeit ist, dann heisst es vermutlich noch viel öfter "gute Nacht"

VG  

06.07.22 14:05
3

12816 Postings, 4205 Tage crunch timebei dem Abwärtstempo der letzten Tage

wäre man schon vor den Hj.1 Zahlen Anfang August im Pennystock-Bereich. Offenbar traut der Markt dem Efremidis nicht mehr zu hier irgendwie die Schulden-Kuh noch aktionärschonend vom Eis zu bekommen. Eher fürchtet man, daß hier noch mehr  dieser "Salamiescheiben" nachgereicht werden über weitere nötige Wertanpassungen ( die das EK mindern und die Schuldenquote steigern). Blender&Vertuscher, wie z.B. ein Parmantier, haben eben zuvor so ziemlich alles was an Restvertrauen noch da war zerstört. Die Herren  Ehlerding / Efremidis  sind da selber in die Blender-Falle getappt. Ehlerding macht schon  den Abgang und versucht wenigstens einen Teil seines Geldes zu retten was der für sein Aktienpaket damals bezahlt hatte. (https://www.iz.de/unternehmen/news/...ner-corestate-aktien-2000008093 "...27.06.2022 — Laut einer Stimmrechtsmitteilung hat Ehlerding sich schon in der vergangenen Woche von seinem 6,21%-igen Anteil an Corestate getrennt... "). Efremidis  hat diese Chance verpasst und muß jetzt zusehen, daß er wenigstens mit den Gläubigern noch zu einer Lösung kommt  ohne Insolvenzverfahren.  
Angehängte Grafik:
chart_free_corestatecapitalholding.png
chart_free_corestatecapitalholding.png

06.07.22 14:57
1

1170 Postings, 849 Tage Zerospiel 1Lösung ohne Insolvenzverfahren.

Ist die noch möglich? Wohl doch eher nicht.
Bei  Ehlerding / Efremidis  hatte ich immer gedacht "Profis, die wissen was sie machen".
Da habe ich mich wohl verzockt. Wenn  Ehlerding schon raus ist, wird der auf jeden Fall
keine Zukunft mehr sehen.
VG

 

06.07.22 17:55

4981 Postings, 7999 Tage Nobody IISchaut mal auf die Volumina

Keine 100.000 Stück pro Tag. Aus dem Wert ist die Luft raus. Keine Käufer, verständlicherweise.
Ohne Meldung mit Substanz geht hier nix mehr.  
-----------
Gruß Nobody II
PS: Tippfehler u. Rechtschreibfehler sind meist der Autokorrektur geschuldet.

06.07.22 19:19
6

12816 Postings, 4205 Tage crunch time#7911

Gibt ja nicht nur den regulären Markt, den wir täglich transparent einsehen können, sondern auch noch einen Markt für Paketverschiebungen außerbörslich ( =>  https://de.wikipedia.org/wiki/Dark_Pool ). Man hat ja bei Ehlerding schon gesehen, daß man größere Pakete ( 6%+X) nicht in den engen Markt der allgemeinen Börse werfen möchte. Aber solange hier weiterhin keine absehbare Lösung für die Monsterrückzahlung der beiden Anleihen ( ca. 500 Mio. Euro) gefunden wird und parallel die  eigene Substanz durch immer wieder neuer Wertminderungsmeldungen zusammenschrumpft, ist das kein rationales Investment mehr, sondern mehr eine Art russisches Roulette, wo die Anzahl der Kugeln in den Kammern stetig steigt und die der leeren Kammern sinkt. Sollte man noch auf einen weißen Ritter mit frischen Geldkoffern  hoffen oder auf die Selbstlosigkeit der Gläubiger wetten? Der  Markt ist gegenwärtig übersät mit zusammengekrachten börsennotierten ImmoAktien, die alle mit zuviel Schulden (wg. Niedrigzinsen) und  überhöht angesetzten Werten gearbeitet haben. Schönwetter-Aktie die bei den ersten dunkler Wolken schnell kollabieren.  Da würde man als "weißer Ritter" eher bei den Perlen zugreifen die zu Unrecht so stark verprügelt wurden. Bei Corestate muß man aber wohl einräumen, daß hier jahrelange Mißwirtschaft, Selbstbedienung und Blendertum die Aktie nicht ganz zu Unrecht in diese Kursregionen führt.Hier mal ein Auszug aus einem Artikel zu ADLER. Ähnliches paßt aber zu vielen Immo Aktien, die jetzt den Klappspaten machen. Viele KEs und viele neue Schulden gemacht, teuer gekauft und dann mit Phantasie noch höher in der eigenen Bilanz angesetzt. EK so hochgezaubert, um noch mehr Schulden machen zu können. Zeigt der Markt fallende Preise für die Objekte, dann fällt das Abzock-System der ganzen ImmoAktien zusammen. Corestate hat jetzt auch ständig Wertberichtigungen, weil eben auch hier am Ende das Schneeballsystem nicht mehr funktioniert. Was bleibt sind die Schulden.


„Ähnlich wie bei einem Schneeballsystem“ - https://www.wiwo.de/unternehmen/dienstleister/...system/28446652.html "...Wir haben dann ähnliche Muster wahrgenommen wie schon bei Level One. Es wurden Immobilien gekauft, deren Werte hoch angesetzt waren. Darauf wurden dann neue Schulden aufgenommen und damit neue Portfolien gekauft. Das ist ähnlich wie bei einem Schneeballsystem.... Eine Firma kauft also ein Gebäude beispielsweise für eine Million Euro. Dann kommt ein Gutachter und sagt, das Haus ist eigentlich zwei Millionen Euro wert. Dann hat die Firma eine Million Euro Gewinn gemacht. Der Gewinn existiert aber nur auf dem Papier, so lange die Firma das Gebäude nicht verkauft...Sie kann diesen Gewinn zum Beispiel in ihre Kapitalrücklage buchen. Dann steigt ihre Eigenkapitalquote, auch wenn dieses Eigenkapital nur fiktiv ist, weil es ja niemand eingezahlt hat, sondern nur durch den Wertzuwachs des Immobilienportfolios zustande gekommen ist. Die Schuldenquote ist hierdurch aber deutlich gesunken, so dass das Unternehmen problemlos neue Schulden aufnehmen und damit neue Häuser kaufen kann. ...Nehmen wir an, Sie kaufen Aktien oder Anleihen und die Bank ist bereit, ihnen zum Beispiel 20 Prozent des Depotwerts als Kredit zu geben. Steigen nun die Kurse der Wertpapiere in ihrem Depot, bekommen sie mehr Kredit und können davon wieder neue Wertpapiere kaufen. Sie kaufen also weitere Aktien oder Anleihen ohne eigenes Geld in die Hand zu nehmen. Das funktioniert aber nur, so lange die Aktienkurse oder die Immobilienpreise steigen. ....Wenn die Aktienkurse sinken, wird die Bank verlangen, dass Sie Sicherheiten nachschießen. Wenn Sie das nicht können, wird die Bank ihre Aktien verwerten. Bei einer Immobiliengesellschaft ist irgendwann das Eigenkapital weg. Dann kommt neues Eigenkapital oder der Konkurs beziehungsweise die Verwertung der Einheiten...."







 

09.07.22 10:44

626 Postings, 1385 Tage Turbocharlotte@crunch time

... das werden wir beim Center Gießen vermutlich auch zu sehen bekommen ... die Diskrepanz zwischen Theorie/Papier und Realität (Spekulation)

... gibt es eigentlich Strafanzeigen gegen (Ex-)Vorstände?

... für mich die absolute Verarsche war die Meldung zur Übernahme der AFS

VG  

14.07.22 06:34
1

167 Postings, 665 Tage DangliAFS

war nochmal schöne Geldwäsche,  wo sich einige gesund gestoßen haben.  

14.07.22 09:13

626 Postings, 1385 Tage Turbocharlottedas letzte Mal

... mit Corestate auf Käuferseite

VG  

14.07.22 12:03

12816 Postings, 4205 Tage crunch timeTja, nicht nur Aktionäre machen den Abflug

Auch solche Dinge  sind wenig kursförderlich.

July 13, 2022 - Corestate Loses €780 Million BVK Mandate to Schroders Capital https://www.costar.com/article/1005796285/...ate-to-schroders-capital "...Corestate Capital has lost another management contract as German pension fund Bayersiche Versorgungskammer switched to Schroders Capital Real Estate to look after a €780 million portfolio of 90 properties in medium-sized and smaller German cities..."

 

14.07.22 12:39
2

20 Postings, 487 Tage corianderSchroeders

Total sympatisch die Kollegen von Schroeders auf dem Foto, meine Güte.  

14.07.22 15:15

20 Postings, 487 Tage corianderBVK

Ach sorry, das sind die Jungs von BVK :) Trotzdem sympatisch.

Ich frage mich, wie lange, kann sich noch die Sache mit der Insolvenz ziehen. Wir der Vorstand sich dann eventuell nicht für Insolvenzverschleppung verantworten müssen?  

15.07.22 09:58
2

172 Postings, 4266 Tage JohnnyBInsolvenzverschleppung

Verschleppt wird eine Insolvenz nur dann, wenn sie nach eintreten nicht rechtzeitig (an)gemeldet wird. Dazu muss sie aber auch erstmal eintreten, d.h. entweder Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung ohne positive Prognose. Ersteres ist relativ einfach tagesaktuell festzustellen, letzteres deutlich schwieriger.

Solange die Insolvenz aber nur "droht", weil zukünftige Zahlungen ggf. nicht bedient werden können, wird auch nichts verschleppt. Denn es gibt ja theoretisch noch Möglichkeiten, dies abzuwenden. Ich meine sogar, dass man in diesem Fall noch gar keine Insolvenz anmelden kann, da sie ja eben (noch) nicht vorliegt.  

16.07.22 11:46

3 Postings, 81 Tage jofeliciobin mit johnny einverstanden.

18.07.22 13:14

6046 Postings, 5573 Tage ObeliskBid - Ask

bei der Anleihe erstaunlich.  Offenbar will da jemand richtig Geld in die Hand nehmen und glaubt an eine positive Zukunft?  

18.07.22 17:53

3 Postings, 81 Tage jofelicioheutiger kurs

bin uberrascht uber den heutigen kurssprung....
 

18.07.22 17:53

3 Postings, 81 Tage jofelicioheutiger kurs

bin uberrascht uber den heutigen kurssprung....
 

18.07.22 21:56

4981 Postings, 7999 Tage Nobody IINaja wäre Kosmetik

Ein paar Anleihe Schulden zu erwerben. 20 € für 100 €, wenn Efrimidis da einen Investor findet. Maximalrisiko haben die Aktionäre und Gläubiger, welcher bei 20 die Anleihe kauft, lebt auch gut mit Verlängerung und Schuldenschnitt von 50% oder so.  
-----------
Gruß Nobody II
PS: Tippfehler u. Rechtschreibfehler sind meist der Autokorrektur geschuldet.

Seite: Zurück 1 | ... | 315 | 316 |
| 318 | 319 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Chalifmann3