Steinhoff Informationsforum

Seite 1 von 2675
neuester Beitrag: 29.01.23 17:11
eröffnet am: 18.11.21 15:55 von: LdPTdK Anzahl Beiträge: 66863
neuester Beitrag: 29.01.23 17:11 von: Lazoman Leser gesamt: 32989772
davon Heute: 125364
bewertet mit 123 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2673 | 2674 | 2675 | 2675  Weiter  

18.11.21 14:14
123

255 Postings, 1893 Tage DEOLSteinhoff Informationsforum

So liebe Steinhoff Gemeinde,

da der Thread von BackHandSmash leider komplett gestorben und unleserlich geworden ist und alle die etwas zu Steinhoff beitragen konnten und wollten in der Versenkung verschwunden sind, versuche ich mal einen neuen Thread zu eröffnen.

Ich weiß, dass das schon einige versucht haben, aber ich hoffe, dass ich etwas erfolgreicher bin damit.

Threadstart ist der 18.11.2021 und der Kurs liegt bei 0,1221 €.
Hoffen wir einfach mal, dass der Kurs in der Zukunft öfters darüber wie darunter liegt,
denn die Basher kommen ja oft damit den Kurs, wenn er darunter liegt, gleich damit schlecht zu reden wie zum Beispiel Steinhoff seit Threadstart – 91,456 % usw.

Im Januar 2022 wird es wieder sehr spannend, aber zu denken Steinhoff wäre bis dahin tot, halte ich schlicht für falsch. Nehme man nur den heutigen Tag.
Von 8:37 – 8:58 Uhr gab es 5.468.970 Aktien Umsatz zu 0,1221€, die sich jemand zueigen machte, um sie dann zwischen 9:05 – 9:07 Uhr wieder zu verkaufen. Zumindest gab es da 3.400.000 Aktien Umsatz. Ein nettes Tradingsümmchen.
Dass aber der Kurs trotz der großen Stücke auf 0,1221 festgetackert war, war definitiv beeindruckend. Wäre interessant zu wissen wer das war.

Nun zu den Threadregeln !!!

1.) Wir sind Menschen und alle Menschen sollten gleich behandelt werden.
Bitte KEINE Anfeindungen, kein Spott, keine Häme, keine Diskriminierungen und BITTE versucht normal miteinander umzugehen. Schimpfwörter kann man sich im Kopf denken und im Raum, wo man gerade steht raus schreien, aber bitte nicht hier, da es gesittet zugehen soll.
2.) Wir sind alle hier, um Geld zu verdienen und Börse ist ein Haifischbeckenn wie viele leidvoll erfahren mussten, aber BITTE nicht um jeden Preis!!! Daher wird Lug und Betrug, Falschinformationen und Verunsicherung nicht geduldet und sofort gemeldet.
Sich kriminell bereichern geht gar nicht und viele sind einfach nicht lang genug an der Börse, um schlechte Nachrichten von bewusst gewählten Falschinformationen zu unterscheiden und genau solche Leute verlieren dann viel Geld und dass ohne Grund.
3.) Ein Forum soll dem Informationsaustausch dienen und nicht, um sich selber zu feiern, andere Aktien zu empfehlen oder Dinge, die nicht Steinhoff betreffen kundzutun.
4.) Steinhoff ist ein perfektes Beispiel dafür, dass es nicht nur POSITIVE Nachrichten gibt, sondern auch NEGATIVE. Was ich damit sagen will ist, dass man auch kritische Äußerungen akzeptieren muss, wenn sie angebracht sind und dass positives Geschreibsel unangebracht ist, wenn gerade die Nachricht raus kommt zum Beispiel, dass Jooste betrogen hat und es keine Einbildung war. Nur so kann man für sich selber ein Bild im Kopf kreieren, ob man bei 0,1221 € Potential sieht , weil es sich gerade eher positiv entwickelt oder die Risiken überwiegen und man eher denkt, dass günstigere Kurse kommen könnten.
Viele wollen ja negative Aussagen nicht hören, da solche natürlich klar schlecht sind, wenn man investiert ist, aber Augen zu und RACKETE, BOOM und Morgen 1,49 € hören sich gut an, aber werden im Fall einer negative Entwicklung so schnell nicht kommen.
Dasselbe gilt für die Basher Fraktion. Wenn Steinhoff gute Fortschritte erzielt kann man sich Kommentare, wie morgen 4 Cent, Insolvenz oder Delisting sparen.
Hatten wir alles schon und weder Inso noch 1,49 € sind bisher eingetroffen.
Bitte diskutiert gesittet und vor allem mit Niveau und keiner muss gelöscht, gesperrt oder sonst was werden.
5.) Rtyde, DirtyJack, Jackson Coleman und wie sie alle heißen liefern Informationen, die 95 % der Forenteilnehmer niemals eigenständig erlangen könnten, da den meisten die Quellen und das KnowHow fehlt. Also bitte zollt solchen Foristen bitte etwas Respekt. Sie werden nur gefeiert, wenn Steinhoff mal wieder zweistellig im Plus liegt, aber kommen kritische Meldungen und Äußerungen von diesen Personen, dann werden diese oft angefeindet und Sprüche wie bist wohl ausgestiegen usw. an den Kopf geworfen
Genau davon lebt doch unser Forum oder?!
Informationen verarbeiten, analysieren und dann bewerten.
Positive wie auch Negative.
Und selbst im besten Stall gibt es nicht nur gute Pferde.
6.) Ich weiß, dass es unmöglich sein wird, die Störenfriede davon abzuhalten auch hier Mist zu posten, um an günstigere Kurse zu kommen oder einfach, um die Zahl der Beiträge hochzuhalten, aber ich hoffe, dass etwas Vernunft auch in diesen Personen vorhanden ist, um hier wieder halbwegs sinnvoll über Steinhoff zu diskutieren.

Auf eine rosige Zukunft mit Steinhoff und dass es weiter bergauf geht, denn dann wird diese Aktie ein sehr gutes Beispiel sein, dass man selbst in der aussichtslosesten Position das Ruder herumreißen kann.

DEOL  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2673 | 2674 | 2675 | 2675  Weiter  
66837 Postings ausgeblendet.

29.01.23 14:44
4

266 Postings, 68 Tage nachdenken100lieber sein Geld verlieren?

Klar, bei einer gehaltenen Aktie sind 3 Cent leicht zu verschmerzen. Aber sowas pro Tag 20x zu wiederholen zeigt dass da jemand mit seinem Leben nichts erreichen konnte. Vielleicht will da auch jemand dass andere scheitern.

Ich werde solche Ratschläge nicht annehmen. Ich schaue mir die Chancen und Risiken an, bewerte sie und handle entsprechend.

Ich rate dazu dass sich jeder selbst sich Gedanken macht und sich mit den veröffentlichten Informationen beschäftigt.

 

29.01.23 14:51
6

1119 Postings, 1794 Tage JimmyGeminiWas sollen wir mit Eventualwertansprüchen?

Die drehen es so, dass nichts erreicht wird und es nichts wert ist.
Nach 3, 4 und im 5. Jahr werden sie wieder nicht verlängern wollen, ohne noch mehr haben zu wollen und da wir keine Stimmrechte haben, sind sie einstimmig dafür.

Ich habe weit mehr zu verlieren als eine Aktie und zu hohen Einstandskkursen. Aber warum soll ich unterschreiben, dass ich mich freiwillig mit Risikooptionen abspeisen lassen wollte?
 

29.01.23 15:01
1

2031 Postings, 1531 Tage tuesHmm

Das Management scheint die Gläubiger für die eigentlichen Besitzer zu halten obwohl wir nicht
Zahlungsunfähig sind. Mazaars ist der Ansicht, dass Formulierungen missverstanden werden
können ?
Na, vielleicht klick ich doch auch auf den SDK link. - machen die Morgen ein Video.?  

29.01.23 15:34

212 Postings, 606 Tage Andreas 108Warnung

Also diejenigen die mit Kredite gezockt haben sind wirklich arme Schweine 🐷

Schulden am Hals dürfen den Kredit abzahlen haben aber nichts 😳
Wenn’s ganz dumm 🤪 läuft Privatinsolvenz ruiniert wegen der Gier schnell reich zu werden

Lasst euch das eine Warnung ⚠️ sein
Wer schnell Reich 🤑 werden will hat schnell nichts mehr 🤡

 

29.01.23 15:42
4

8 Postings, 3 Tage Lulu1975Andreas 108

Was bist du eigentlich für ein kleiner und armseliger Geselle Andreas? Ich schäme mich für eine Worte und hoffe, dass es keinen hier so hart trifft.

Ich kann dir empfehlen, lass dich mal auf Narzissmus untersuchen und behandeln. Diese Kränkung muss schlimm für dich sein  

29.01.23 15:42
7

680 Postings, 1650 Tage kd2goUnbedingt und nicht vergessen

https://sdk.org/leistungen/klageverfahren/...nternational-holding-nv/

Shares melden
Newsletter anmelden
Mitgliedschaft beantragen (ab 20 EUR)  

29.01.23 15:42

130 Postings, 1413 Tage gustaffMazaars

Audit report 2021:
"Observation
In conclusion, our procedures did not identify any fraudulent misstatements as a result of management override in the financial statement closing and consolidation process. Our risk assessments and audit procedures are further described below."
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass bei unseren Prüfungshandlungen keine betrügerischen Falschdarstellungen infolge von Überschreibungen des Managements im Abschluss- und Konsolidierungsprozess festgestellt wurden. Unsere Risikobewertungen und Prüfungshandlungen werden im Folgenden näher beschrieben.

Audit report 2022:
"OBSERVATIONS
The aforementioned audit procedures have been performed in the context of the audit of the financial statements. Consequently they are not planned and performed as a specific investigation regarding fraud and non-compliance with laws and regulations. Our audit procedures have not led to any findings."
Die vorgenannten Prüfungshandlungen wurden im Rahmen der Prüfung des Jahresabschlusses durchgeführt. Folglich sind sie nicht als spezifische Untersuchung im Hinblick auf Betrug und Nichteinhaltung von Gesetzen und Vorschriften geplant und durchgeführt worden. Unsere Prüfungshandlungen haben zu keinen Feststellungen geführt.

Weiß jemand, ob die Einschränkung des Berichts auf die Prüfung der reinen Zahlen eine neue gesetzliche Vorschrift ist oder  inzwischen eine allgemeine Absicherung der W-Prüfer -  oder will Mazaars mit der 2022 hinzugenommenen Einschränkung möglichen zukünftigen Schaden von sich abhalten?

(Die Frage hilft uns jetzt auch nicht direkt weiter, der Punkt ist mir aber aufgefallen)  

29.01.23 15:47

130 Postings, 1413 Tage gustaffMazaars II

Übrigens: sollte es heißen, schaut in den Jahresbericht, dort seht ihr, wie schlecht es steht - kann ein Verweis auf den Mazaars Bericht und deren Einschätzung zu den CPUs helfen:

"Applying materiality, we believe that management’s basis of determining the financial liability and the corresponding disclosures in note 5 and 12 to the 2022 Separate Financial Statements is appropriate. By nature, the assumptions applied in measuring the fair value of the underlying businesses are subject to developments and changes in later periods. This could potentially lead to changes in the fair value of the underlying businesses going forward and therefore the measurement."

Unter Berücksichtigung des Grundsatzes der Wesentlichkeit sind wir der Ansicht, dass die vom Management angewandte Grundlage für die Bestimmung der finanziellen Verbindlichkeit und die entsprechenden Angaben in den Anm. 5 u. 12 der 2022 Separate Financial Statements angemessen sind. Es liegt in der Natur der Sache, dass die Annahmen, die bei der Bewertung des beizulegenden Zeitwerts der zugrundeliegenden Geschäfte verwendet werden, Entwicklungen und Änderungen in späteren Perioden unterliegen. Dies könnte potenziell zu Änderungen des beizulegenden Zeitwerts der zugrunde liegenden Geschäfte in der Zukunft und damit der Bewertung führen.
 

29.01.23 16:11

2987 Postings, 1810 Tage Lazomanzins

Das Problem ist nur der Zins.
hätten die andere Geldgeber gefunden gleich am Anfang des Jahres wo noch Geld umsonst war würden wir das Angebot heute nicht haben.
Nicht die Gläubiger sind schuldig sondern allein das Management mit ihren überteuerten Berater und Unfähigkeit nicht mehr übertroffen werden kann.

Also wie blöd und unfähig muss man sein ??
Damals waren die Kurse von Töchter gut Umsätze waren gut, keine Klagen mehr..ich kann nicht verstehen wie man so dumm gehandelt hat!!!
Das muss doch Konsequenzen geben..  

29.01.23 16:23
3

208 Postings, 41 Tage Steinbeulegustaff das nennt man Lebensversicherung

wenn man als Zahlenspezialist aktuell(audit2022) sieht das da etwas Neues im Raum steht und zum Bumerang, für wen auch immer, werden kann ;-)
"Dies könnte potenziell zu Änderungen des beizulegenden Zeitwerts der zugrunde liegenden Geschäfte in der Zukunft und damit der Bewertung führen."
Für einen Teil der Gläubiger stehen noch ganz andere Dinge außerhalb der HV und des Zahlenwerkes im Raum ;-)  

29.01.23 16:27
3

102 Postings, 1563 Tage dare81Lazoman

Genau der Zins muss ja auch noch hinterfragt werden und ggf. zurückverlangt werden! Step1 2 sind durch, Unsicherheit ist raus, die Töchter und allgemeine Geschäfte laufen extrem gut, frag mich echt warum da Mm hier geschlafen hat, bzw. warum wir noch 10% wie am Anfang zahlen. War von Anfang an klar das 10% nicht dauerhaft zahlbar wären eben nur eine gewisse Zeit, wobei wir das mit einer geringen Verschuldung auch Zinsbedingt in ein paar Jahren wahrscheinlich zahlen könnten. Man muss sich schon fragen, was die hier getrieben haben bzw. was zu Step 3 kommuniziert würde und was die nach all der Zeit jetzt präsentieren. Bin auf den 2.2 gespannt, können uns ja kaum noch mehr enttäuschen...  

29.01.23 16:29

212 Postings, 606 Tage Andreas 108Lulu

An deiner Stelle würde ich mir eher Gedanken machen über diejenigen die unerfahrene anlege in den steinhoff dreck gelockt haben🤡

Steinhoff wurde ich von einigen in den Himmel gejubelt was es für phantastische Chancen gibt usw
Was jetzt ja auch noch passiert 😡

Das solltest du verurteilen deswegen gehen viele pleite

Ich warne hier nur 🙄

 

29.01.23 16:34
1

102 Postings, 1563 Tage dare81Lazoman

Ist auch schwer nachzuvollziehen, bei besser laufenden Geschäften und dem Wachstum, Unsicherheiten raus etc. wie hat man es da nur geschafft schlechter dazustehen als noch vor Jahren. Hätten die nichts gemacht.... gefühlt stehen wir immer noch am Anfang und die wollen uns das Ende verkaufen  

29.01.23 16:36

713 Postings, 437 Tage Antony1111Lazoman

Du drehst dich auch im Wind, zumal sagst du Kämpfen, dann aber wieder alles aussichtslos,
bei einer Sanierung, stehen wir vorne und nicht die Gläubiger, hier wird immer verunsichert!  

29.01.23 16:37
2

2987 Postings, 1810 Tage Lazomandare

Man hatte echt fast 2 Jahre lang Zeit!!!
2 Jahre und man hat ja garnichts umfinaziert bei dem Billiggeldzyklus.
Da hat ja jeder aber jeder Geld bekommen mit schlechter Bonität !
Ich könnte echt kotzen

Aber Step2 und 3 laufen parallel, was für Bast.... anders kann ich die nicht bezeichnen..
sollen die in der Hölle schmoren  

29.01.23 16:42

2987 Postings, 1810 Tage LazomanAntony111

Auch wenn ich die Sache aussichtslos sehe aufgrund dem Konstrukt, sollte man natürlich kämpfen aber sehe da nicht allzugrosse Hoffnung weil alles moralisch nicht in Ordnung ist aber alles rechtlich leider ist.  

29.01.23 16:43

713 Postings, 437 Tage Antony1111Einsicht in die Protokolle der Sitzungen

Der letzten Jahren, oder sind diese irgendwo abrufbereit  

29.01.23 16:43

581 Postings, 63 Tage Ms100Prozentwenn das cvr sagen wuerde ist aktie

ist in 2026 mit €5/share fair bewertet, dann wuerde ich auf der hv sogar fuer! 20/80 stimmen und meine aktien behalten.

aber, ein ganz grosses ABER. die wahrscheinlichkeit auf €5/share in 2026 ist gleich NULL!!! imho. leider!  

29.01.23 16:52

713 Postings, 437 Tage Antony1111Lazoman

Woher weißt du, dass dies, was sich gerade hier abspielt, auch rechtlich ist, oder glaubst du, die Großen haben immer recht, der große brüllt, der kleine läuft, wenn das so ist, wofür haben wir dann gesetzte,
nur wenn der Kleine freiwillig aufgibt, was auch meistens vorkommt, muss es nicht mit rechtens zu tun haben, viele meiden den Versuch auch wirklich ihr recht zu bekommen.  

29.01.23 16:54

2987 Postings, 1810 Tage LazomanAntony1111

Ich denke nicht dass das Management hier sich strafbar machen wird nach alldem was passiert ist..
Aber wie gesagt kämpfen lohnt sich immer..
stehe hinter der Aktion mit SdK !  

29.01.23 16:54
4

134 Postings, 573 Tage Reinickendorf030@ Lazoman

Das du dich hier selbst am Sonntag so ins Zeug legst lässt tief blicken…Ständig die gleiche Nummer von Dir und Anderen.
Wer hier investiert ist, überträgt seine Stimmrechte an die SDK dass ist das einzig logische in dieser Situation.
Euer Gelaber nervt nur noch… lasst gut sein.  

29.01.23 17:01
3

2987 Postings, 1810 Tage Lazomanreinickendorf

Dein Gelabber nervt auch und ist ohne mehrwert für das forum.

 

29.01.23 17:05
3

587 Postings, 4241 Tage Mia2009Lazoman

Auch wieder ein Schreiberling von Steinhoff. Zählt man seine Beiträge, wird er nach Wörtern bezahlt.
Bitte nicht auf diese Person hören!!!

WIR sind noch nicht am Ende  

29.01.23 17:08

581 Postings, 63 Tage Ms100Prozent@all - viel gelaber von fast ALLEN heute

einfach finger weg von der tastatur. mindestens bis zur long-version. dann kann weiter gelabert werden. ok?  

29.01.23 17:11

2987 Postings, 1810 Tage Lazomanmia

Ich schreibe nach der HV wieder.
Dann wirst du dich an deine Worte erinnern  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2673 | 2674 | 2675 | 2675  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben