PayPal - entfesselt

Seite 1 von 135
neuester Beitrag: 29.11.22 08:24
eröffnet am: 08.08.15 19:57 von: Bremerin Anzahl Beiträge: 3359
neuester Beitrag: 29.11.22 08:24 von: sowa Leser gesamt: 1042731
davon Heute: 378
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
133 | 134 | 135 | 135  Weiter  

08.08.15 19:57
12

236 Postings, 2825 Tage BremerinPayPal - entfesselt

Hallo!

Die Firma PayPal hat nach der Ablösung von eBay nun neue Möglichkeiten und Restriktionen. Mir geht es darum in diesem Forum die Entwicklung und Möglichkeiten zu diskutieren - sich über die Einschätzung der Performance auszutauschen und Erwartungen an das Unternehmen auszutauschen.

Viel Spaß und steigende Kurse!

Stay Strong - stay long.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
133 | 134 | 135 | 135  Weiter  
3333 Postings ausgeblendet.

03.11.22 22:27
3

2269 Postings, 938 Tage koeln2999@thetom200

Wieso Techmist?

Paypal hat geliefert. Hätte man das doppelte Ergebnis geliefert wäre die Kursreaktion identisch gewesen. Man will die Aktie runterhandeln. Ist vöilig normal.

Man versucht die Situation herbeizuführen dass ängstliche Anleger in Panik werfen um dann selber billig abfischen zu können.
Ich bleibe in solchen Situatione ruhig und kaufe konsequent nach.
Allerdings muss man Geduld haben - ich für meinen Teil zu 80% in China investiert muss einiges aushalten.

Du hast mitnichten eine Leiche im Keller. Auf Sicht von 1-2 Jahren ist das irrelevant und nur eine Episode. Als nicht "Daytrader" oder "Kurzfristzocker" kann es Dir egal sein.
Ich kann aber nachvollziehen dass es aktuell als investierter nicht schön ist.
Ich überlege einzusteigen, aber dafür muss der Kurs noch runtergehen. Leider habe ich nicht mehr viel Cash und da gucke ich nach eher kurzfristigen Chancen. Die sehe ich hier aktuell nicht.

Ich habe leider auch in ein mittlerweile insolventes Unternehmen investiert. Vielleicht ist es das an dem sich Subsystem so erfreut. Das finde ich unangemessen und nicht nett.
Es kommen auch wieder besserer Zeiten - versuche ruhig zu bleiben.  

03.11.22 22:51

29299 Postings, 6397 Tage Terminator100leider hatte ich noch eine Order zu 73 drinne

2 Minuten nach ausführung standen wir dann bei 68 €
-----------
* an der Börse ist alles möglich,  auch das unmögliche !

03.11.22 22:54
1

29299 Postings, 6397 Tage Terminator100der Einstieg damals war auch keine Kursgarantie

Am 14. September schrieb   ( HARALD WEYGAND  )  : "Anfang August wurde bekannt, dass Elliott Management, der Hedgefonds von Paul Singer, in Paypal eingestiegen sei. Er halte einen Anteil von 2 Milliarden US-Dollar. Allerdings haben mich meine bisherigen Beobachtungen seiner größeren Aktientransaktionen nicht überzeugt. ThyssenKrupp, Bayer, Twitter. Relevante größere Kursanstiege nach seinen Einstiegen konnte ich nicht sehen. Im Gegenteil. Deshalb ist Singers Einstieg in Paypal kein Pro-Argument für die Aktie."

Bei Paypal sieht seine Bilanz bisher nicht rosig aus. Allerdings ist bisher wenig Zeit verstrichen und er gehört eher zu den längerfristig ausgerichteten Großanlegern.

Aktuell News: Der Vermögensverwalter Elliott, einer der größten Hedgefonds der Welt, sieht eine Hyperinflation auf die Märkte zukommen. Diese könnte die schlimmste Finanzkrise seit dem Zweiten Weltkrieg einleiten, so das Management. Es warnte deshalb seine Kunden vor einer sehr schwierigen Marktsituation. So, so.

Rein charttechnisch kippt das Bild bei Paypal. Die Chance auf eine mittelfristige Bodenbildung wurde zunächst einmal vertan. Man kann davon ausgehen, dass sie versuchen werden, die Unterstützung bei 67,58 USD zu verteidigen. Das muss genau beobachtet werden. Ein nachhaltiger Bruch, zeitlich und preislich, würde aus rein charttechnischer Sicht die Tore in Richtung 45 USD öffnen.
-----------
* an der Börse ist alles möglich,  auch das unmögliche !

04.11.22 00:21

1494 Postings, 946 Tage SubsystemEher nicht

Deine Anekdoten sind für jeden hier öffentlich lesbar, Koeln2999 und das nicht nur im Redhillpharmathread! Also entweder dein Gelaber entspricht nicht der Realität, oder du hast einfach zuviel Kohle die auf diese Art gewaschen wird ...es gibt natürlich noch etliche andere Möglichkeiten, aber mir Schadenfreude ob deiner vermeintlichen finanziellen Verluste zu unterstellen, finde ich schon fast dreist!  

04.11.22 08:31

17064 Postings, 4516 Tage duftpapst2war kein einmaliges Ereignis

einige Analysten denken das wir in den nächsten Monaten auch weiter sinkende Kurse bekommen.

Der erwartete Zinsstopp der FED kam nicht und die Zinsen könnten weiter steigen.
Meine Kauforder gestern zu 69 hat nicht gegriffen. Macht nix  

04.11.22 08:43
1

841 Postings, 1476 Tage SteinigoNochmal der Arbeitsmarkt in den USA ist stark

somit konsumieren die! Der Gewinn von Paypal wird durch Inflation befeuert, da Paypal seine Gebühr an den Rechnungsbetrag koppelt! Meine Order hat übrigens bei 69€ sehrwohl gegriffen!  

04.11.22 08:56
1

72 Postings, 856 Tage Rob68später

...oder jetzt. Ich trau mich ehrlich gesagt gar nicht weiter zuzukaufen. Mein Verlust ist schon so hoch ist die Frage ob ich jetzt nochmal zukaufe um weiter zu verbilligen...
BuyInn ist 119...ja, autsch  

04.11.22 09:39

17064 Postings, 4516 Tage duftpapst2kleine Order getätigt

da wohl noch einiges im Busch ist aufgrund der massiven
und noch nicht stoppenden Zinserhöhungen.

Kleine Posi Calls geordert.
Aktien erst wenn ich Kurse unter 70  erwische  

04.11.22 10:17
1

841 Postings, 1476 Tage SteinigoZudem dürfte die Integration in die apple

Wallet massiv Druck auf Visa, Amex und Co aufbauen! Gerade wenn Paypal seine für den Kunden nahezu kostenlose Buy now, Pay later Strategie ausbaut.  

04.11.22 10:21

3586 Postings, 2216 Tage Tom1313Es kann durchaus noch tiefer gehen

aber ich kann mir nicht vorstellen, dass Paypal nicht in 2-3 Jahren wieder zu alten Höchstständen zurückkehrt.  Man soll ja kaufen, wenn die Kanonen donnern.  

04.11.22 10:44
1

200 Postings, 1885 Tage bear_hunterIm freien Fall gekauft!

Hatte meine  letzten P-Aktien  am 12.09.22 zum Kurs 98,50 EUR mit Gewinn verkauft. Gestern von Veröffentlichung der Quartalszahlen hatte ich bei Tradegate eine Kauforder mit Limit 75 EUR platziert. Die Order wurde natürlich ausgeführt aber nicht zum gesetzten Limit von 75 EUR sondern um 21:18 Uhr zum Kurs von 73,58 EUR. D.h., der Kurs ist einfach am Limit vorbeigerauscht und hat dann erst bei 73,58 EUR gegriffen. Was für ein Absturz von gut 15% nach den Zahlen. Na mal schauen ob es nochmal unter die 70 EUR zurückfällt. Nachkaufen werde ich aber frühestens bei um die 66 EUR. Momentan eignet sich die Aktie wegen des negativen Trends bei hoher Volatilität eher zum Traden.  

04.11.22 11:38
1

6535 Postings, 482 Tage Highländer49PayPal

04.11.22 11:44
1

6535 Postings, 482 Tage Highländer49PayPal

Paypal: Markterwartungen übertroffen – darum crasht die Aktie dennoch
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...bertroffen-crasht-aktie  

08.11.22 17:39

391 Postings, 1196 Tage Bergmann99Pamp Eeet

14.11.22 14:33
1

3586 Postings, 2216 Tage Tom1313Also ich nutze Paypal schon lange

aber jetzt habe ich seit fast 3 Wochen das Problem, dass meine Bankomatkarte entfernt wurde, warum auch immer und ich ein Minus am Paypal Konto habe.

Die Bankomartkarte kann ich aber nicht mehr hinzufügen "es ist leider ein Fehler aufgetreten, versuchen Sie es später erneut". Später ist scheinbar relativ. Seit 3 Wochen versuche ich es. Beim Kundenservice angerufen, mit dem Chat Bot geschrieben, alles sehr zeitaufwendig und dubios, da man nach IBAN Daten etc. gefragt wird. Habe das dann abgebrochen und somit hat mein Konto aktuell eigentlich keinen Nutzen für mich, da ich es nicht verwenden kann.

Bin ziemlich enttäuscht von dem Kundenservice. Bin da 4x verbunden worden, ohne weiterzukommen. Kontrolle ist ja gut, aber so wird man auch schnell Kunden los.  

14.11.22 22:56
2

1643 Postings, 5380 Tage S2RS2Zukunft von Paypal (und anderen Fintechs)

Ich war lange Zeit absolut überzeugt von Paypal und über mehrere Jahre investiert. Zuletzt nochmal nach dem Abtaucher unter 100$ aber nun wieder komplett verabschiedet:

Hintergrund ist, dass mir größere Zweifel zur Zukunftsfähigkeit div. Fintechs gekommen sind:

1. So macht PYPL mit einem milliardenschweren Zukauf von Honey von sich reden, dessen Wertbeitrag bisher nicht wirklich spürbar ist. Man hat sich die Übernahme 4 Mrd $ kosten lassen - 4 Mrd!!! Mal ein Auszug aus einem Artikel, den ich rund um die Übernahme gefunden habe (Quelle: https://www.golem.de/news/...-milliarden-us-dollar-1911-145138.html):
"Honey Science ist profitabel, hat rund 17 Millionen monatlich aktive Nutzer und erzielte im Jahr 2018 einen Umsatz von mehr als 100 Millionen US-Dollar."
Umsatz 100 Mio $ und Kaufpreis 4.000 Mio $, das entspricht also einem Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) von 40.
Wieso war man bereit, einen solch exorbitant hohen Kaufpreis zu zahlen - für eine Browsererweiterung wohlgemerkt!? Oder wurden diese Unsummen lediglich auf dem Papier ausgegeben?

2. Die äußerst fragwürdige Klausel bzgl. Strafen - nach dem "Entschuldigungsschreiben" nun offensichtlich doch wieder Bestandteil der AGBs?
https://www.blocktrainer.de/...trafabbuchungen-heimlich-wieder-hinzu/
In diesem Kontext seien auch die Gründer wie Petro Thiel und Elno Musk erwähnt - X.com, nun die Gründung einer X Holdings, Twitter und die jüngste Idee einer Zahlungsmöglichkeit zwischen Twitter Usern. Keine Ahnung, was sich hinter den Kulissen abspielt...

3. Konsumstimmung: Nachdem insbesondere in den USA Suchen zuletzt "Late on Credit Card Payment" in den Top-3 Google Suchen auftauchte, zeugt das nicht gerade von bester Solvenz und Zahlungsmoral. Die Konsumstimmung mag zwar gem. letzter Statistik noch gut gewesen zu sein, allerdings dürfte es sich hierbei in erster Linie um kreditfinanzierten Konsum gehandelt haben. Problematisch wird es allerdings, wenn aus Buy-now-pay-later ein Buy-now-pay-NEVER werden sollte. Immerhin sind nur die Forderungen werthaltig, die zur Bezahlung führen.
Klarna und Affirm sind hier übrigens auch nicht besser dran, bzw. eher dramatisch was sich demnächst dort abspielen könnte. Eine hohe Verschuldung und hohe Zinsen vertragen sich eben nicht besonders gut.

4. Margen: Wie lange gelingt es PYPL ein solch hohes Premium zu verlangen? Werden in absehbarer Zeit die Margen deutlich unter Druck geraten?  

15.11.22 15:20
2

1643 Postings, 5380 Tage S2RS2Inaktivitätsgebühr

In puncto Erfindung und Einführung neuer Gebühren zeigt man sich zumindest kreativ:

https://www.iphone-ticker.de/...ehr-10-euro-oder-restguthaben-202068/  

21.11.22 16:18
2

17064 Postings, 4516 Tage duftpapst2PP in der hand der Zocker

Aus meiner Sicht nur vorübergehend.
Hab meine Aktien zu 95 verkauft und kaufe im Bereich unter 78 wieder pö a pö zurück.

Dieses Jahr hat doch gezeigt das je Aktie in den Keller geschickt werden kann.
Selber informieren und nicht nur auf Börsenclowns  hören.

Derzeit sind auch SL Marken oft nicht ideal bei Kursen wie heute z.B.
Meine Devise ist nicht all in und gelegentlich Gewinne mitnehmen.
Wer all ist, besser erst mal  nicht so oft nach den Kursen schauen :- ))  

21.11.22 21:16

673 Postings, 1752 Tage Kowalski100Das geht noch wesentlich tiefer

Die Algos kennen da keine Grenzen und die Steuerverkäufe sind garantiert auch noch nicht durch.
Kursziel 50$.  

21.11.22 21:33

397 Postings, 5313 Tage thor4766Ich

Ich denke mal es könnte gut sein das die Aktie oberhalb der letzten tiefs Stände dreht und sich mal ein Boden bildet  

22.11.22 15:42

17064 Postings, 4516 Tage duftpapst2Wenn die Fondsmanager

beim Window Dressing sind , ist alles möglich.

Da wird bunt verkauft und gekauft damit am JE ein guter EK zum Kurs zu sehen ist.
Hatte so ein Bauchgefhl.
irgendwie entscheidet sich derzeit bei den Kursen erst nach Ami Eröffnung

Denke auch das wir Kurse im Bereich der letzten tiefs sehen werden.  

29.11.22 08:24
1

536 Postings, 6197 Tage sowaPaypal - Bodenbildungsphase

Eines der größten Fintech-Unternehmen der Welt ist Paypal (WKN: A14R7U ISIN: US70450Y1038 Ticker-Symbol: 2PP), doch die hohen Kosten zwangen die Unternehmensleitung Sparmaßnahmen umzusetzen. Insgesamt will das Unternehmen in diesem Jahr 900 Mio. USD eingespart wissen und ist dabei auf einen guten Weg. Auch wurden in der laufenden Schwächephase des Unternehmen Aktien im Wert von 3,2 Mrd. USD in diesem Jahr zurückgekauft, denn seit dem Hoch im Juli 2021 rauschte die Aktie bis dato um 74% gen Süden und notiert derzeit bei 77,80 USD.

Doch so schlecht, wie die Börse derzeit PayPal einschätzt, desto interessanter ist ein Blick in die letzten Quartalszahlen. Die Umsatzkennzahlen für Q3 2022 lagen mit 6,85. Mrd. USD ca. 11% über denen vom Vorjahr und damit konnten die Erwartungen der Analysten positiv überrascht werden. Auch die P2P-App Venmo von PayPal kann mittlerweile auf 90 Mio. aktive Konten verweisen und dass darüber abgewickelte Handelsvolumen stieg um 150% zum Vorjahresquartal. Der freie Cashflow des Konzerns stieg um 37% auf 1,8 Mrd. USD im dritten Quartal und stellt einen neuen Rekord für das Unternehmen dar. Durch die Kooperation mit Apple dürfte zudem weiteres Wachstum in 2023 und folgende frei geschaltet und die bisherigen Annahmen von 10% p.a. Wachstum übertroffen werden. Das könnte der Aktie wieder mehr Phantasie verleihen und die aktuelle Bodenbildungsphase gen Norden verlassen werden.

-----------
Wer billig gibt und teuer kauft, der hat am Markt bald ausgeschnauft.
Sowa

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
133 | 134 | 135 | 135  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben