SMI 12?186 0.6%  SPI 15?664 0.6%  Dow 34?935 -0.4%  DAX 15?605 0.4%  Euro 1.0763 -0.2%  EStoxx50 4?123 0.8%  Gold 1?807 1.1%  Bitcoin 35?865 -1.3%  Dollar 0.9058 0.0%  Öl 74.8 -2.0% 

Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 1523
neuester Beitrag: 02.08.21 11:01
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 38063
neuester Beitrag: 02.08.21 11:01 von: fränki1 Leser gesamt: 4941273
davon Heute: 2454
bewertet mit 38 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1521 | 1522 | 1523 | 1523  Weiter  

07.09.17 11:26
38

10554 Postings, 1833 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1521 | 1522 | 1523 | 1523  Weiter  
38037 Postings ausgeblendet.

30.07.21 23:48
1

15994 Postings, 3131 Tage börsianer1Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 01.08.21 17:52
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

31.07.21 00:58

2586 Postings, 1232 Tage StreuenTaycan Turbo S Schnecke gegen Tesla

Also ich finde das Video macht richtig Laune. Gegen den neuen Tesla wirkt der schnellste Porsche wie eine Schnecke. Ist halt so.  

31.07.21 02:13
2

602 Postings, 5195 Tage ikaruzErste Insider sprechen von der Fertigstellung

Des Model A (oder wie es auch immer heißt) Prototyps. Testproduktion  soll noch dieses Jahr anlaufen, klingt zu gut um wahr zu sein. Mit  der Vorstellungen des Fahrzeugs zum Ende des Jahres dürften wir aber vermutlich definitiv rechnenkönnen.

? The elusive cheaper compact Model Whatever may come sooner than you think. The prototype is said to have been completed & most component suppliers have been lined up. Trial production has been planned for the end of 2021. I would put some weight on this rumor as it comes from a pretty reliable source. He brought several leaks to surface before, which later turned out to be true. However, like anything else, past performance is no guarantee of future results. Take it w/ a grain of salt?

https://twitter.com/ray4tesla/status/1421115877743677444  

31.07.21 09:09
1

600 Postings, 1477 Tage DumboDieselLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 01.08.21 17:47
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

31.07.21 09:19

600 Postings, 1477 Tage DumboDieselLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 01.08.21 17:47
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

31.07.21 11:19

2586 Postings, 1232 Tage StreuenVerarbeitungsqualität von VW

Darüber würde ich mir die wenigsten Sorgen machen. So etwas ist ärgerlich, wird von der Werkstatt aber schnell gefixt. Tesla hatte früher da ja auch so ihre Probleme. Das schlimmste daran ist der Zeitaufwand für die Werkstatt-Besuche.

Der Zustand der Software und der Rückstand beim Elektroantrieb und vor allem der Batterie-Versorgung sind die viel größeren Sorgenkinder. Die chinesischen Käufer sind da anspruchsvoller. Hier in Deutschland fragen die Kunden ja noch "OTA, was ist das? Das brauche ich nicht." Und es gibt jede Menge die sagen "ich habe schon immer VW gefahren, jetzt haben die ja auch ein Elektro-Auto, das kaufe ich". Das Problem dabei ist dass diese Kunden dann denken E-Autos wären so beschränkt wie die von VW.

VW kann mit der neuesten Version jetzt endlich OTA aber bis sie zu Tesla aufgeschlossen sind würde es selbst dann noch Jahre dauern wenn Tesla mal stehen bleiben würde. Aber das Problem für die Verfolger ist, dass Tesla nie stehen bleibt sondern sich schneller bewegt als je zuvor.  

31.07.21 13:25

686 Postings, 740 Tage MaxlfStreuen Bewegung

Das mit der Bewegung sieht man an der FSD Beta. Schon Version 9, bald kommen dann 10 und 11!
Und das autonome Fahren geht immer noch nicht, trotz Ankündigungen seit 2016!  

31.07.21 13:36

2586 Postings, 1232 Tage StreuenMaxlf

Das ist witzig. Das einzige Argument das den Bären bleibt ist dass Tesla noch nicht erreicht hat was noch niemand sonst erreicht hat.

Mir ist es ziemlich egal ob FSD mit 10, 11, 12 oder erst in zwei Jahren fertig wird. Hauptsache Tesla behält den Vorsprung bzw. baut ihn weiter aus. Sobald es so weit ist wird man sich an den aktuellen Aktien-Kurs als Super-Schnäppchen erinnern, denn von FSD ist nach meiner Meinung noch Null eingepreist.

Wenn es hoch kommt dann ein paar Euro für die Assitenz-Systeme die man jetzt schon verkaufen kann. FSD wird aber einen ganz neuen Markt erschließen und Uber & Co. vom Markt fegen.  

31.07.21 15:37

2586 Postings, 1232 Tage StreuenModel A

Das wäre ja eine sehr gute Nachricht. Für Europa und Asien ist ein kleineres Fahrzeug sehr wichtig bwz. eigentlich für alle Kontinente außer Nordamerika ...

Ich könnte mir vorstellen dass es zuerst in der Erweiterung in Shanghai gebaut wird und dann in der nächsten Fabrik in Indien.

Aber wie passt ein A in S3XY?  

31.07.21 17:48

15994 Postings, 3131 Tage börsianer1FSD ist Level 2

FSD ist Level 2. Dafür aber in der Version 9.  LOL

Das nenne ich cleveres Marketing. Ehrliche Aktionäre würden sowas Kundenverars.... nennen.

Aber als Aktionär ist man ja Opportunist aus Überzeugung :-)    

31.07.21 20:06
1

686 Postings, 740 Tage MaxlfStreuen Null

Meiner Meinung nach sind bereits  die Robotaxis eingereist!  

31.07.21 21:12
1

15994 Postings, 3131 Tage börsianer1Die Robotaxis fahren schon

Die Robotaxis fahren schon in den Filterblasen und Parallelwelten der Teslafans.  

31.07.21 23:12
3

341 Postings, 341 Tage Sergio44Was ist eigentlich Tesla?

Wenn ich hier manche Kommentare lese frag ich mich ob diese Leute überhaupt wissen oder verstehen  was Tesla ist.

Es wird viele Jahre dauern, bis die Öffentlichkeit versteht, dass das Automobilgeschäft von Tesla nur eines von vielen und nicht einmal das größte Element innerhalb von Tesla Industries ist. Allein durch die schlichte Umsetzung der drei oben genannten Bereiche ist Tesla auf dem besten Weg, das größte und profitabelste Unternehmen zu werden, das die Welt je gesehen hat.

Tesla auf dem Weg zum größten Unternehmen der Welt

https://www.elektroauto-news.net/2021/...g-groesstes-unternehmen-welt

Und SpaceX nicht vergessen.  

01.08.21 00:25

2586 Postings, 1232 Tage StreuenSergio44

Die Antwort ist klar nein und nein.  

01.08.21 13:37

2586 Postings, 1232 Tage StreuenEin wenig Hintergrund zu Indien

Einerseits ist der indische Markt traditionell abgeschottet und unter der populistischen Regierung unberechenbar. Andererseits will Indien bei den Elektroautos aufholen und sich nicht von China abhängen lassen. Das wird sehr spannend.

https://economictimes.indiatimes.com/industry/...cleshow/84940286.cms  

01.08.21 14:48
1

602 Postings, 5195 Tage ikaruzRevenue growth

 
Angehängte Grafik:
e7mh73ewuaiflmu.png (verkleinert auf 64%) vergrößern
e7mh73ewuaiflmu.png

01.08.21 14:55

2586 Postings, 1232 Tage Streuen4 Milliarden Gewinn in 2021

und 16 Milliarden in 2023 wäre mal meine grobe Schätzung. Ich würde sagen der Trend stimmt so :-)

Und das ganz ohne BitCoins und Credits. Vom Lieblingsschwachsinn mancher Bären müssen sie dann auch Abschied nehmen und sich neuen Unsinn ausdenken.  

01.08.21 20:40

2586 Postings, 1232 Tage StreuenFossile Technik wird immer teurer und anfälliger

Wer soll so einen Schrott denn noch kaufen wenn es immer mehr, immer bessere und immer günstigerer E-Autos gibt.

Wer jetzt noch einen fossilen Neuwagen kauft braucht sich in wenigen Jahren nicht beschweren wenn er nur noch Schrottpreise für sein Altmetall bekommt.

https://www.faz.net/aktuell/technik-motor/motor/...zing-17453983.html  

02.08.21 09:08

3812 Postings, 2366 Tage EuglenoAha, Plagiat!

Man beachte neben der Einstellung auch das Hobby:

Herbert Diess, VW CEO:
?Wir glauben, dass wir die individuelle Mobilität nur aufrechterhalten können, wenn wir sie stark und schnell dekarbonisieren. Und der einzige wirklich effiziente Weg, diess zu tun, ist das Elektroauto.


https://twitter.com/wdwarncke/status/1421840492887695361?s=21  
Angehängte Grafik:
45414362-4e01-404c-85bf-1543e35356b8.jpeg (verkleinert auf 82%) vergrößern
45414362-4e01-404c-85bf-1543e35356b8.jpeg

02.08.21 09:42

2586 Postings, 1232 Tage StreuenEugleno

Wenn jetzt sogar der Chef von VW die Fakten anerkennt und darüber spricht, müsste der ein oder andere Beton-Kopf vermutlich auch noch mal über seine unsinniges Festhalten an fossilen Träumen nachdenken.

Die Hoffnung stirbt zuletzt. Nachhaltige individuelle Mobilität ist auf absehbare Zeit nun mal nur mit E-Autos möglich. Und stand heute heißt das eindeutig BEV.  

02.08.21 10:29

10554 Postings, 1833 Tage SchöneZukunft@Streuen: 4 Milliarden Gewinn in 2021

50 Milliarden in 2026 sind durchaus realistisch. Rein durch Verkäufe von Autos. Alle anderen Produkte, FSD, Energiesektor, Versicherungen etc. kämen noch oben drauf.

Da stellt sich natürlich die Frage: wohin mit all dem Geld. Eine neue Fabrik kostet ja nur fünf Milliarden.

Vermutlich kommt Tesla dann um Dividendenzahlungen nicht mehr herum. Letztendlich fünf Jahre früher als ich es bisher erwartet hatte und weit vor dem Ende der steilen Wachstumsphase.

 

02.08.21 10:33

10554 Postings, 1833 Tage SchöneZukunft@DumboDiesel: Probleme von VW

Ich habe keine Ahnung wer hier alles löschen lässt wenn ihm etwas nicht passt. Natürlich sind die Probleme von VW hier nicht OT, denn VW dürfte wohl der wichtigste Konkurrent von Tesla sein.

Mein Tipp wäre daher immer einen Satz hinzu zu fügen der den Bezug zu Tesla benennt. Und zwar in jeder Meldung. Nur so kann man dem Meldungsirrsinn hier entgehen.  

02.08.21 10:40

10554 Postings, 1833 Tage SchöneZukunft@Micha01: Kein Fehler im Artikel gefunden

Deine Taktik ist nicht seriös. Wenn in dem Artikel so viele Fehler wären wie du behauptest, dann könnte man ein prominentes Beispiel benennen. Und dafür bräuchte man nicht viel Zeit wenn man den Artikel gelesen hätte.

Das Alex Voigt selbst in Tesla investiert ist steht ja im Artikel. Das macht seine Aussagen aber nicht automatisch falsch. Als langfristiger Investor bringt es einem ja nichts sich und anderen etwas vor zu machen.

Der Produktionsrückgang in Deutschland ist ein sehr beunruhigender Trend. Dazu die Probleme in den USA und China gleichzeitig. Dazu die Kosten der Transformation weg von der fossilen Technik.

Ich bin sehr froh dass ich in Tesla investiert bin, aber nicht in VW.

https://www.elektroauto-news.net/2021/...er-weiter-schrumpfen-analyse  

02.08.21 10:43

10554 Postings, 1833 Tage SchöneZukunftUnd für VW sieht es ja noch besser aus als für

Daimler und BWM. VW wird sich vermutlich alleine schon wegen der bedingungslosen Untertstützung durch die Politik halten können. Daimler und BMW dürften dem Konkurrenzdruck von Tesla aber kaum standhalten können.

Da ist eher nicht die Frage ob sie aufgekauft werden sondern eher wer. Chinesen? Öl-Scheichs?  

02.08.21 11:01

3470 Postings, 2127 Tage fränki1@SchöneZukunft: #38059

Da du gerade wieder davon träumst, wie Tesla das viele Geld ausgibt, was sie noch gar nicht verdient haben mal ein paar Zahlen.
Du schlägst eine Dividende vor, was ja eigentlich längst überfällig wäre.
Daimler hat für dieses Jahr 1,17% ins Auge gefasst.
Porsche sogar 2,39%
Der aktuelle Börsenwert von Tesla beträgt 559 Milliarden ?
Damit ergäbe sich bei Daimler für Tesla eine Dividende 6,54 Milliarden um 2021 gleichzuziehen.
Bei Porsche wären es sogar mit 13,36 Milliarden fast die doppelte Summe.
Da du ja in deinen Kühnen Träumen davon ausgehst das die Tesla Aktie bis 2026 auf mindestens das Vierfache steigt, währen die zu erwartenden Dividenden dann natürlich ebenfalls mit dem Faktor vier zu multiplizieren. Dabei habe ich sogar noch angenommen, dass die Zahl der Tesla Aktien nicht weiter steigt.
Nun kann man an diesem Beispiel recht gut erkennen, warum Tesla in Wirklichkeit keine Dividenden zahlt. Sie wären, den Möglichkeiten entsprechend völlig lächerlich.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1521 | 1522 | 1523 | 1523  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: TH3R3B3LL