Albireo neuer big player im Pharma-Milliardenmarkt

Seite 1 von 233
neuester Beitrag: 12.08.20 22:29
eröffnet am: 04.11.16 08:15 von: RoStock Anzahl Beiträge: 5817
neuester Beitrag: 12.08.20 22:29 von: Glatzenkogel Leser gesamt: 674110
davon Heute: 130
bewertet mit 15 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
231 | 232 | 233 | 233  Weiter  

04.11.16 08:15
15

1192 Postings, 2764 Tage RoStockAlbireo neuer big player im Pharma-Milliardenmarkt

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
231 | 232 | 233 | 233  Weiter  
5791 Postings ausgeblendet.

09.08.20 13:13

5688 Postings, 1665 Tage aktienpower......


Also denke, dass da noch was
supermäßiges kommt...

Denn der nachbörsliche Kursanstieg auf 27.90 Dollar, kommt bestimmt nicht von irgendwo!

Nur meine Meinung
Keine Kauf oder Verkaufsempfehlung  

09.08.20 13:39
2

812 Postings, 1822 Tage Glatzenkogelturtle

was meinst Du mir Marketing? Beide brauchen ein approval von den Gesundheitsbehörden. Dort sind die Parameter klar definiert. Marketing interessiert bei den Behörden keinen. Und ein Medikament in dieser seltenen Krankheit wird nach dem approval vielleicht über 50-60 Kliniken in USA/EU vertrieben. Und die verfolgen die Studien von Mirum und Albireo ganz genau bzw. wickeln diese bereits auch ab.

Ich habe auch keine Ahnung, wie es kommt. Aber bei Mirum habe ich zunehmend den Eindruck, dass die abkürzen wollen, wo es nur geht. Zuerst die Meldung, dass man in ALGS mit P2 Daten in einen rollierenden Zulassungsprozess bei der FDA will und jetzt, dass man in PFIC Ende des Jahres in der EU filen möchte, obschon bereits rein rechnerisch da was nicht stimmen kann, bzw nicht alle 30 Patienten 26 Wochen das Med bekommen haben können.
Aufgrund Unmet Need machen die Behörden bei solchen Vorstößen vielleicht auch nicht grundsätzlich die Schotten dicht. Aber letzten Endes, muss sich Mirum gegen Albireo durchsetzen bzw darauf hoffen, dass Albos Studien in PFIC Schwachstellen haben.
Aber vielleicht hat Mirum ja wirklich die Raketenwissenschaft entdeckt und sticht Albireo mit kleineren Studien,  die (so scheint es mir jedenfalls) auch noch zeitlich abgekürzt werden, aus. Aber ich sehe für Mirum hier doch ein erhöhtes Risiko, dass  das schief laufen könnte. Insbesondere, wenn man die Nebenwirkungen nicht in den Griff bekommt.
Am 13.8 ist Mirum auf einer Konferenz. Vielleicht höre ich da auch mal rein. Denn so intensiv wie mit Albo habe ich mich mit Mirum natürlich noch nicht beschäftigt und vielleicht auch grundlegendes übersehen.....  

09.08.20 16:37
4

2944 Postings, 4486 Tage chrisebList sich sehr gut finde ich

Man achte auf das wording hier z.B

But we're pretty excited to be delivering data to them, because when we spoke to potential partners before, they said, look, really like this concept of IBAT inhibition in NASH, liked the little bits of data that you have, but we'd like to see data in NASH and NAFLD patients. And so we're going to be delivering that data very soon.

Nash Daten also sehr bald, wie Cooper erwähnt. Ich bin hier auch deutlich positiver gestimmt, da die Anforderungen aus meiner Sicht nicht sehr hohe Anforderungen stellt. Nachweisbarer Einfluss auf LDL und Leberfettwerte und gute Verträglichkeit bezüglich Hautjucken und Durchfall.

Wenn Mirum deutlich höher bewertet ist, bedeutet das für mich, dass Albo eine Menge Nachholpotential hat. Gut für uns  

09.08.20 16:45
1

2944 Postings, 4486 Tage chrisebDenke mal,

falls die Nashdaten positiv ausfallen werden wir bald einen Deal  sehen. Evtl warten sie noch auf die Japan Daten Ende des Jahres. Dann würde ich bis spätestens im 1Q 2021 damit rechnen für US. Wahrscheinlich sogar früher.  

09.08.20 16:49

2944 Postings, 4486 Tage chrisebPFIC

Cooper spricht von der größten Studie, die je zu diesem Thema erstellt wurde und von einer ebenso großen Menge an Daten die ausgewertet und aufbereitet werden müssen.  

09.08.20 16:57
2

2944 Postings, 4486 Tage chrisebFür PFIC

beschreibt Cooper 60 Zentren in den USA. Das bereits geplante Vertriebspersonal deckt diese vollständig ab. Zusätzliches Personal wird nicht benötigt

... As you well know, this is a concentrated prescriber base, and we will be deploying sort of a center-of-excellence model focused on the 60 relative centers across the U.S...

... And we have spent a fair amount of time, first half of this year, profiling those accounts. So, we have a depth of understanding of those accounts, and we feel confident in being able to cover them with the 15 to 25 field-facing personnel...  

09.08.20 17:32
3

812 Postings, 1822 Tage Glatzenkogelderweil

man auch gerade 6 interessante offene Vakanzen ausschreibt. Darunter 3  Direktorenposten,  die jetzt nicht unbedingt darauf schließen lassen, das man von schlechten Daten ausgeht....  

10.08.20 10:09

953 Postings, 1505 Tage MisterTurtleKogel

Stellenausschreibungen sind ja erstmal Schall und Rauch. Ich gehe schon davon aus, dass diese Stellen ernst gemeint sind, aber das hänge ich so noch nicht sonderlich hoch.
Mit Werbung meine ich, das man Ärzte um den Finger wickeln kann. Ne schöne Tagung sponsorn, pro Patienten nen schönen Bonus auszahlen etc.
Mirum muss ja all diese Sachen spielen, objektiv ist bei denen das Kind praktisch fertig in den Brunne gefallen, bzw. die haben es nicht mehr in den eigenen Händen.

Spannende Frage also wo kurzfristig mehr Kohle drin ist: In Albireo selbst, oder in einem Short auf Mirum. Denn wenn Ablireo die Daten raus bringt, die wir erwarten, kann Mirum ja einfach einpacken.

Keine Handlungsempfehlung.  

10.08.20 10:47
1

953 Postings, 1505 Tage MisterTurtleNASH

auch hier mal mit den Zahlen gespielt:
16 Mio Amerikaner mit NASH, machen wir daraus defensiv gerechnet global runde 50 Mio Patienten. Wenn diese 50 Mio Patentien das Medikament 365 Tage im Jahr nehmen reicht ein Gewinn von 5,5 Cent pro Tablette also pro Tag für 1 Milliarde Gewinn. Ich denke, da ist eher mehr als weniger drin.

Bei PFIC kommt aber im Vergleich zu meinen letzten Berechnungen noch ein wichtiger Unterschied dazu: Bei NASH wird sich dieser Bestand stabil halten. Bei PFIC war die Rede von 15.000 bis 20.000 Neuerkrankungen pro Jahr. Wenn man da die Lebenserwartung entsprechend steigert, wird sich die Zahl der Patienten ja über die Zeit entsprechend erhöhen, das hatte ich bisher noch gar nicht bedacht. Also selbst wenn sich im ersten Jahr noch nicht die Milliarde bewegt, in fünf Jahren müsste sich die Summe aber verfünffachen und so weiter.

Die Zahlen werden also immer besser!  

10.08.20 11:42
1

812 Postings, 1822 Tage Glatzenkogel#5801

man darf nicht vergessen, dass es mehrere Leberkrankheiten gibt, an denen beide forschen (Ausnahme NASH). Meine Aussagen bezogen sich zunächst einmal auf PFIC. In ALGS ist Mirum derzeit vor Albo, diese Indikation ist jedoch vergleichsweise klein. Und gegen Pruritius (das ist der FDA sehr wichtig) scheint Maralixibat zu wirken (Nebenwirkungen hin oder her).
Ich werde mir die Tage mal die Konferenz anhören, wo Mirum ist.
Ungeachtet dessen sollte sich dass bessere Medikament langfristig durchsetzen (m.E. A4250, bin aber kein Mediziner). Wenn Albo total floppt, dann wäre der Weg für Mirum frei, aber das glaube ich nicht. Und wie gesagt, Mirum müsste im Erfolgsfall auch Milestones, und üppige Royalties abdrücken.  

Bei NASH einfach mal abwarten, was daraus wird. Ich bin  derzeit noch weit davon entfernt anzunehmen, das Elobixibat das große Wundermittel hier wird. Mal sehen, was die "Ministudie" zu Tage fördert. Hier kann man nur positiv überraschen. Im Falle eines Fails wäre ein etwaiger Kursrücksetzer für mich ein klarer Nachkauf, da im Grunde genommen nichts substantielles passiert wäre. man hat hier kaum CASH verbrannt hat und mit Elobixibat wird trotzdem Geld verdient.
Wenn Elobixibat als Kombinationstherapie in Zukunft seinen Platz in NASH findet, wäre das hier bereits ein Jackpot. Und gute P2 Daten jedenfalls ein Kurstrigger bei dem derzeitigen Niveau.

Es laufen viele Leute mit NASH durch die Gegend, ohne zu wissen, dass sie es haben. Und die Lebens- sowie Ernährungsgewohnheiten weltweit tragen ihren Teil dazu bei. Habe was NASH anbelangt, aber zuletzt eine Ohrlasche bekommen (Genfit). Von daher bin ich hier mal zurückhaltend.  

10.08.20 13:51

5688 Postings, 1665 Tage aktienpower....


Frankfurt über 10 Prozent im plus  

10.08.20 14:03
Vorbörse 27.50 dollar  

10.08.20 14:57

2944 Postings, 4486 Tage chrisebAktienpower

Hat noch nichts zu sagen. Umsatz in D eh nicht der Rede Wert. Umsatz im Pre US noch nicht aussagekräftig. Spread ist auch sehr hoch. Kann heute wieder 10% intraday geben  

11.08.20 14:01

5688 Postings, 1665 Tage aktienpower....

Tradegate bei 24.50 euro

Sieht mal sehr gut aus!!  

11.08.20 14:26

5688 Postings, 1665 Tage aktienpower....

Vorbörse 28 dollar  

11.08.20 14:38
1

2944 Postings, 4486 Tage chriseb75 Aktien bisher gehandelt im Pre

Was super aussieht ist jedoch der enge Spread. Sieht sehr stabil aus.  

11.08.20 14:47

2944 Postings, 4486 Tage chrisebNa da hat jemand nochmal

150 Stück draufgelegt. Nicht aussagekräftig aber immer noch stabiler Spread  

11.08.20 17:27
5

130 Postings, 1324 Tage EdikaIch schrieb

vor einigen Jahren, dass man das Wirkstoff Elo. Hervorragend als ein Diabetiker Medikament einsetzen kann. Die Daten von Phase zwei zeigten, in einem Nebenarm, die Verbesserung der Krankheit bei insulinresistenten Personen.

Ron Cooper sagte, dass sie im Laufe des Jahres neue Patente anmelden werden.
Ich glaube, man wird auch das Wirkstoff in der Diabetologie verwenden können. Hier ein Auszug von dem was Ron Cooper sagte:

Cooper
Was wir also versuchen, ist, dieses therapeutische Fenster zu erweitern, das Gleichgewicht zwischen der Fähigkeit, Gallensäuren abzubauen, und einer guten Verträglichkeit. Und wir freuen uns sehr, dass unser Team in Schweden einige wirklich interessante Ansätze gefunden hat.

Nun, zum jetzigen Zeitpunkt haben wir den Wirkungsmechanismus noch nicht offengelegt, und wir haben noch nicht offengelegt, wo wir hingehen, außer zu sagen, dass wir uns mit Krankheiten bei Erwachsenen befassen. Aber wir haben Patente angemeldet, wir haben Studien zur Ermöglichung von INDs laufen, und wir freuen uns darauf, Ihnen im Laufe des Jahres und im nächsten Jahr weitere Daten zur Verfügung zu stellen.

 

12.08.20 10:11
1

953 Postings, 1505 Tage MisterTurtleDiabetesmedikament

Wäre natürlich auch spannend. Es kommt ja jetzt der effiziente Teil der Großinvestition: Wir haben (fast) einen Wirkstoff, der hinreichend speziell in der Wirkung arbeitet, dass keine Nebenwirkungen auftauchen, aber die körperliche Fehlfunktion manifestiert sich in mehreren Krankheiten. Nachdem man die ersten Zulassungen hat prüft man jetzt nur noch, bei welchen Krankheitsbildern der Stoff auch noch zu einer Verbesserung führen kann. Das sollte deutlich zügiger in der Forschung und auch in der Zulassung gehen, weil man sich ja nicht mehr auf die Nebenwirkungen konzentrieren muss, die sind bereits erforscht.

Wenn also in wenigen Wochen die Forschungsgruppen für PFIC und NASH ihre Ergebnisse abgeliefert haben, sind die ja frei. Dann kann man die nächsten zwei Krankheitsbilder angehen. Sobald man dann die Zulassungen hat wird richtig Geld verdient, da kann man die Forschung nochmal um ein oder zwei Teams vergrößern.  

12.08.20 18:20

2514 Postings, 1353 Tage Renegade 71hoffe

kommt nix schlechtes!  

12.08.20 18:36

329 Postings, 932 Tage BioKennerNa

Das sieht nich gut aus.

BK  

12.08.20 19:01
1

12 Postings, 1394 Tage funnylukeegal

Seit 4 Jahren pendelt der Kurs um +/-20 %um den Wert. Ohne News sind die Schwankungen nichts anderes als ein Sack Reis in China  

12.08.20 20:13

130 Postings, 1324 Tage EdikaOh man

Die Schwankungen haben doch nichts mit den Tatsachen über das Unternehmen zu tun. Ein Unternehmen das noch keine Gewinne erwirtschaftet, ist immer Schwankungen unterworfen.

Er ist mit den Ergebnissen wird das anders werden.

Die die jetzt verkaufen, sind wahrscheinlich dick im Plus. Sie kennen das Unternehmen nicht so gut und ebenfalls nicht das Potenzial. Und warten lieber die good News ab.  

12.08.20 22:29
1

812 Postings, 1822 Tage Glatzenkogelscheinbar

verunsichert es manch einen, dass die NASH Daten nun vor den PFIC Daten kommen bauen ihre Positionen im Sinne des Risikomanagements etwas ab. NASH ist hier immerhin eine Wunderkiste und das Risiko negativer Daten schätze ich hier deutlich höher ein als in PFIC.
Wie gesagt, für mich wären schlechte NASH Daten kein Beinbruch, wenn kurz darauf gute PFIC Daten kommen. Aber das sehen längst nicht alle Investoren so.
Soll die ad hoc zu NASH morgen kommen.....ist ja nicht mehr auszuhalten , die ganze Warterei.....

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
231 | 232 | 233 | 233  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben