Medigene kauft Munich Biotech!

Seite 3 von 3
neuester Beitrag: 08.02.05 11:07
eröffnet am: 13.08.04 22:47 von: ipollit Anzahl Beiträge: 70
neuester Beitrag: 08.02.05 11:07 von: 123tim Leser gesamt: 16907
davon Heute: 2
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | 2 |
Weiter  

07.12.04 09:17

4336 Postings, 6255 Tage falke65aktie geht ab.Heute morgen ???? o. T.

18.12.04 12:50

612 Postings, 6601 Tage 123timWarum ist das medigene forum tot??? o. T.

19.12.04 21:57

749 Postings, 6195 Tage ipollit@123tim, hast du denn eine Frage? o. T.

21.12.04 18:08

17499 Postings, 6209 Tage harry74nrwnächster Schritt

MediGene?s erstes Medikament erhält Zulassung in weiteren 23 Europäischen Ländern


Martinsried ? San Diego, 21. Dezember 2004. Das deutsch-amerikanische Biotechnologie- Unternehmen MediGene AG (Frankfurt, Prime Standard: MDG; ISIN: DE000 5020903) hat heute bekannt gegeben, daß gemeinsam mit dem Vermarktungspartner Yamanouchi für das erste Medikament* das Verfahren der gegenseitigen Anerkennung (MRP-Verfahren) in 23 von 25 weiteren europäischen Ländern erfolgreich abgeschlossen wurde. In Übereinstimmung mit dem Anerkennungsverfahren wurde für jedes dieser Länder die Zulassung des Medikaments in Deutschland als Referenz verwendet. Nun werden von den nationalen Zulassungsbehörden innerhalb der gesetzlichen Vorgaben die nationalen Zulassungsbescheide erteilt. In den meisten Ländern ist vor einer Vermarktung noch eine Einigung über den Preis und eine Aufnahme in die Liste der erstattungsfähigen Arzneimittel erforderlich. MediGene hatte 2001 die europäischen Rechte für das Produkt von der US-Firma Atrix Laboratories (heute: QLT Inc., Kanada) einlizenziert und das Medikament erfolgreich durch den deutschen Zulassungsprozess geführt. Die deutsche Markteinführung erfolgte im Mai 2004 durch MediGenes Partner Yamanouchi, der das Medikament auch in allen anderen europäischen Ländern vertreiben wird. * Produktname wird im Internet aus werberechtlichen Gründen (deutsches Heilmittelwerberecht) nicht genannt



Date: 21-12-2004

Rechtschrei bfehler dienen der Belustigung des Lesers
 

21.12.04 18:15

42 Postings, 5950 Tage mig29123tim,

dieses forum ist deshalb tot, weil es schlicht und ergreifend langweilig ist und nicht weil die aktie uninteressant ist!!!!

gruss
mig29  

21.12.04 18:24

20752 Postings, 6109 Tage permanentDer Weihnachtsmann ist in diesem

Jahr aber besonders gutherzig.

Schöne Feiertage  

21.12.04 22:08

749 Postings, 6195 Tage ipollit@mig, warum so

frustriert? ... geht es dir nicht schnell genug? Ohne Geduld wird das nichts. Wo siehst du denn MDG nächstes Jahr? Ich denke, dass MDG ab einen bestimmten Punkt das gesamte Potential im Kurs freisetzt und zwar sehr dynamisch... ob nun in den nächsten Wochen oder Monaten ist mir letztlich egal.

mfg ipollit  

22.12.04 07:44

11 Postings, 6028 Tage jointhegameipolit, recht hast du

Hi ipolit,

mit deiner Vermutung liegst Du hoffentlich richtig! Denn die Kursentwicklung bei
Medigene ist in den letzten 2 Jahren bescheiden gewesen. Ich persönlich hoffe, dass
Medigene und GPC der Renner für 2005 werden, da Morphosys schon super gelaufen ist.
Leider habe ich keine Morphosys, aber dafür bin ich schon lange bei GPC und Medigene
investiert.Und leider habe ich zu Kursen von ... in der Boom-Zeit gekauft.
Vielleicht ....
mfg
jointhegame  

23.12.04 12:57

17499 Postings, 6209 Tage harry74nrwnicht mehr neu, trotzdem gut ! 4investor


Medigene: Positiver Jahresabschluss
22.12.2004 - Am Vortag hat das Biotech-Unternehmen Medigene die Zulassung des Medikamentes Eligard in zahlreichen europäischen Ländern bekannt gegeben. Das Krebsmittel ist für Deutschland bereits zugelassen und wird seit dem zweiten Quartal 2004 vermarktet. Das hat der Pharmakonzern Yamanouchi übernommen, Medigene bekommt dafür Meilensteinzahlungen und Tantiemen. Das hat für einen deutlichen Umsatzanstieg in den zurückliegenden Monaten gesorgt.

Vor diesem Hintergrund ist die Zulassung ein weiterer positiver Schritt. Dieser ist erwartet worden, allerdings nicht so früh. Vor einem Markteintritt in den verschiedenen Ländern steht noch die jeweilige nationale Zulassung, die eine Formsache sei, wie Michael Nettershein, bei Medigene zuständig für Investor Relation, gegenüber 4investors erläutert. Allerdings seien dabei in vielen Ländern noch Preisverhandlungen zu führen. Daher sei es nicht genau abzuschätzen, wann der Markteintritt erfolgen würde.

Nettersheim nennt als Richtzeitpunkt die Jahresmitte 2005. Das ist zum Teil deutlich früher als von einigen Analysten erwartet. Für Medigene werden Meilensteinzahlungen fällig: Neben der jeweiligen nationalen Zulassung gilt das auch für den Markteintritt. Die gestern veröffentlichte Meldung hat für das laufende Jahr keine finanzielle Bedeutung.

Grundsätzlich liegen die Fragen der Zulassung und des Markteintritts nicht mehr in der Verantwortung von Medigene, sondern von Yamanouchi. Der Pharmakonzern wird auch darüber entscheiden, in welchen Staaten tatsächlich die Vermarktung durchgeführt wird. Neben den Kernmärkten Frankreich, England, Italien und Spanien verfügt Yamanouchi auch in vielen anderen Ländern Vertretungen.

Die Zulassung von Eligard in Europa ist ein weiterer Schritt hin zum Ziel, im kommenden Jahr den Break Even auf Quartalsbasis zu erreichen. Wichtiger dafür sind allerdings die guten klinischen Ergebnisse von Polyphenon E gewesen. Unterschätzt werden sollte der jüngste Fortschritt nicht, denn Medigene liegt über dem Zeitplan vieler Experten. Angesichts des Ärgers, den die Verschiebungen der Eligard-Zulassung in Deutschland erzeugt haben, ist das positiv zu sehen.

Insgesamt sind am Jahresende 2004 die Weichen für eine positive Entwicklung im Jahr 2005 und darüber hinaus gestellt. Wir sehen die Aktie, die sich im Musterdepot unseres Börsenbriefes 4investors weekly befindet, weiterhin als spekulativen Kauf.

Rechtschrei bfehler dienen der Belustigung des Lesers
 

23.12.04 13:11

17499 Postings, 6209 Tage harry74nrwziel 9,70 ? frohes Fest 2005 wir kommen

Finanzen.net
MediGene: Buy
Donnerstag 23. Dezember 2004, 11:27 Uhr



Aktienkurse
Medigene AG
502090.DE
                8.48
           -0.08§
Medigene AG Intraday
In einer Studie vom 22. Dezember bewerten die Analysten von Oppenheimer die Aktien des deutschen Biotechnologieunternehmens MediGene AG weiterhin mit "Buy".

In 23 von 25 europäischen Ländern hätte MediGene für die Einmonats- und das Dreimonatsdepotformulierung des Medikaments Eligard (Anwendung bei Prostatakrebs) das Verfahren der gegenseitigen Anerkennung erfolgreich abschließen können. In Übereinstimmung mit dem Anerkennungsverfahren sei demnach
ANZEIGE
Hier klicken
für jedes dieser Länder die Zulassung von Eligard in Deutschland als Referenz verwendet worden. Die Analysten erwarten, dass die namhafte Substanz nach der Zulassung in Deutschland auch dort bewilligt würde, auch wenn das Verfahren für sie schneller als erwartet durchgeführt worden sei. Dadurch sollte jedoch auch eine Zahlung (15 Mio. Euro) des Marketingpartners Yamanouchi schneller erfolgen und die Wirtschaftlichkeit in 2005 sichern. Ebenso sollte der Verkauf damit früher Lizenzerträge einfahren können.

Auf Basis des DCF-Models ergebe sich eine Fairer Wert für die Aktie von 9,70 Euro. Die früher als erwarteten europäischen Umsätze mit Eligard wie auch die Meilensteinzahlungen sollten dies ergänzen.


Rechtschrei bfehler dienen der Belustigung des Lesers
 

28.12.04 18:45

17499 Postings, 6209 Tage harry74nrwbitte einsteigen und

2005 Gewinne einfahren..

28.12.2004
MediGene kaufenswert
TradeCentre.de

hier klicken zur Chartansicht Die Analysten von "TradeCentre.de" halten die MediGene-Aktie (ISIN DE0005020903/ WKN 502090) für kaufenswert.

Wie von der Börse erwartet und vom Management für den Dezember angekündigt, habe das Biotechunternehmen die amerikanische Phase III-Studie der Polyphenon E-Salbe gegen Genitalwarzen erfolgreich abgeschlossen und damit die klinischen Voraussetzungen für einen Antrag auf Marktzulassung erfüllt. "Mitte 2005 werden wir das Medikament bei der FDA in den USA und anschließend in Europa einreichen". Das sage Finanzvorstand Alexander Dexne im Hintergrundgespräch.

Die Marktzulassung sei Ende 2006 oder im Laufe des Jahres 2007 zu erwarten. In Europa ein halbes Jahr später. Das Mittel habe ein Umsatzpotenzial von rund 100 Millionen Euro, welches drei bis vier Jahre nach Markteinführung erzielt werden sollte, sage der CFO. Eventuell schon im nächsten Jahr werde das deutsch-amerikanische Unternehmen einen Partner für die Polyphenon E-Salbe präsentieren. "Wir sind bei den Gesprächen gut unterwegs". Die jüngste Nachricht über den Abschluss der Phase III helfe den Prozess zu beschleunigen, ergänze Dexne. Nach eigenen Angaben werde mit gut "einer Hand voll" Pharmafirmen verhandelt, die sich jeweils in unterschiedlichen Stadien befänden.

Anzeige


Für das kommende Jahr habe das Management bisher einen Umsatz von 16 Millionen Euro in Aussicht gestellt. "Wir haben bei dieser Prognose sicherlich Luft nach oben", so Dexne. Dem Vernehmen nach wäre ein Umsatzplus von rund 50 Prozent durchaus darstellbar. Das würde einem Umsatz in der Größenordnung von 18 Millionen Euro entsprechen. Der Verlust solle in 2005 "signifikant" reduziert werden. "Unser Ziel ist es, das Unternehmen in Richtung Break-even zu lenken". Im Jahr 2006 solle das Unternehmen die Gewinnschwelle erreichen. Eventuell werde es sogar schon im nächsten Jahr ein Quartal mit einem positiven Ergebnis geben. An der Planung für dieses Wirtschaftsjahr ändere sich nichts. Bei Umsätzen von zwölf Millionen Euro werde ein Verlust von 15 Millionen Euro erwartet. Die Kasse dürfte am Jahresende mit rund 50 Millionen Euro gefüllt sein, sage der Finanzvorstand.

Strategisch habe sich MediGene für 2005 viel vorgenommen. "Wir rechnen mit einer Reihe von Meilensteinen, an deren Erreichen wir arbeiten". Beispielsweise erwarte das Management im zweiten Quartal erfreuliche Ergebnisse aus der klinischen Phase II-Studie für die Polyphenon E-Salbe gegen Aktinische Keratose. In dieser Indikation habe das Mittel ein Umsatzpotenzial von rund 200 Millionen Euro. Insgesamt habe Polyphenon sodann ein Potenzial von 300 Millionen Euro. Mitte des nächsten Jahres wolle die Gesellschaft zudem mit der Weiterentwicklung der zugekauften Anti-Krebsprodukte (EndoTAG) der Munich Biotech AG fortfahren.

Die gut gefüllte Kasse wolle das Management für die Stärkung der Medikamentenpipeline nutzen. "Wir wollen Projekte finden, die unser Unternehmen weiterbringen", sage Dexne. Dies könne über reine Produktzukäufe, Einlizenzierungen oder auch über eine komplette Übernahme einer Firma geschehen.

Nach wie vor honoriere die Börse die Pipeline des Konzerns nur unzureichend. Zudem würden die Analysten im nächsten Jahr fest mit einer Aufnahme in den TecDAX rechnen.

Die MediGene-Aktie ist, so die Experten von "TradeCentre.de", weiterhin als kaufenswert einzustufen.
Rechtschrei bfehler dienen der Belustigung des Lesers
 

04.01.05 11:35

749 Postings, 6195 Tage ipollitnoch sieht es gut aus

wir bewegen uns wieder an der Oberseite... ist diesmal der Ausbruch drin?

wallstreet-online.de

wallstreet-online.de

mfg ipollit  

06.01.05 09:52

15 Postings, 6176 Tage Oepenwie hoch steigt medigene ??

Ist eine Steigerung auf 30 Euro realistisch ?  

06.01.05 10:43

20752 Postings, 6109 Tage permanentSind 30? realistisch?

Grundsätzlich ja!
Es stellt sich allerdings die Frage welchen Zeithorizont man für diese Kursentwicklung zu Grunde legt?
Einige Informationen könnten den Kurs in den nächsten Wochen und Monaten nach oben treiben:
-Fortschritte in der Produktpipeline
-Meilensteinzahlungen in Zusammenhang mit Eligard
-Über Erwarten liegende Verkäufe von Eligard
-Präsentation eines Vermarktungspartners für Polyphenon E-Salbe
-Aufnahme in den TecDax usw.

Durch die Chance eines kontinuirlich positiven Informationsflusses sehe ich duchaus die Möglichkeit eines Anstieg des Aktienkurses in 2005 bis in den Bereich von 15-18?.

Gruss  

14.01.05 13:37

749 Postings, 6195 Tage ipollitwir durchbrechen gerade eine

eineinhalbjährige Widerstandszone...

wallstreet-online.de

bei 18,5 Mio Aktien beträgt die aktuelle MK ca. 250 Mio USD... ich denke mal, dass, wenn der BE näher rückt und mit EndoTAG ein Blockbuster in der Pipeline entsprechend promotet wird, eine MK von 400-500 Mio USD in einem positivem Umfeld zu erzielen ist. Ein Kurs dieses Jahr in Richtung 20 EUR halte ich für nicht unrealistisch... mal sehen, der erste Schritt scheint getan.

mfg ipollit  

04.02.05 11:45

51 Postings, 5679 Tage MeganonnMediGene AG / Überraschungen im 1.Q.05 ?

Nach den ungewöhnlich spärlichen Umsätzen des Vortags (ca. 24 T an den dt.Börsen) sollten die Umsätze heute wieder in Richtung des Normalniveau´s der letzten Wochen anziehen.

Vielleicht ist ja auch etwas "im Busche". Dies wäre eine mögliche Erklärung für die Marktzurückhaltung vom Vortag. Zudem darf im Hinblick auf Verhandlungen  mit möglichen Partnern/Lizensnehmern von MDG und vor dem Hintergrund der Bio CEO & Investor Conference in New York (in memoriam: 23-02-2005 - 24-02-2005, Präsentation von Dr. Peter Heinrich, Vorstandsvorsitzender MediGene AG) durchaus mit angenehmen Überraschungen spekuliert werden, die aus taktischen oder auch strategischen Erwägungen heraus lanciert werden könnten.

Schlussfolgerungen zur (Un-)Sinnhaftigkeit einer Polyphenon-Partnerschaft insbes. vor Abschluss der Phase 2 lassen zwar per se eine positive Überraschung im 1.Q.05 unwahrscheinlich erscheinen.

Dennoch sollten Weiterungen ins Kalkül einbezogen werden, die sich aus der zu erwartendenden Marktzulassung des Wirkstoffs Polyphenon in Form der Salbe gegen Genitalwarzen ergeben könnten. [B]Das eigentliche Überraschungspotential[/B] liegt m.E. darin, dass Polyphenon´s erweiterte Wirkungsweise (z.B. gg. Akt.Keratose, Hauttumoren, u.a.) aus Sicht der MDG-Forschungsabt. sozusagen "gesichert" sein könnte (wir Aussenstehende sind einstweilen noch ahnungslos) und der Durchlauf durch Phasen II u. III sozusagen nur noch rein deklaratorischen Charakter hat, insbesondere um gesetzlichen Vorschriften zu genügen. Diese Interna zwischen zukünftigen Vertragspartnern (o.ä.)dürften dann durchaus geeignet sein, einen schnellen Verhandlungsabschluss in beidseitigem Interesse zu befördern, was auch unternehmerischen Denken entspäche.

Insoweit sehe ich das Überraschungpotential auch schon im ersten Quartal, und zwar unter Einschluss einer Übernahme von MediGene, einem Joint-Venture oder auch einer Einlizensierungspartnerschaft. Time is money !

Grüße M.        
[img]http://www.mainzelahr.de/smile/feiertage/helau.gif[/img]  

07.02.05 12:54

749 Postings, 6195 Tage ipollitEligard auf Kurs

sieht ja im Moment wieder recht vielversprechend aus...

Eligard scheint sich ja auch ordentlich zu entwickeln - laut BO: " Eligard hat am deutschen Markt einen guten Start hingelegt. Lag der Marktanteil im Monat Juni erst bei 4,6 Prozent, kletterte er im September auf sechs Prozent. Nach Schätzungen von Branchenexperten dürfte er im Dezember weiter auf acht Prozent geklettert sein."

der europäische Markt ist laut MDG 500-600 Mio EUR groß... die angepeilten 100 Mio Umsatz (unter 20% Marktanteil) sollten also zu schaffen sein oder auch übertroffen werden, wenn es sich nach einem halben Jahr bereits der 10% nähert (natürlich vorerst nur in D).

*********

@Meganonn

von Polyphenon gegen Aktinische Keratose verspreche ich mir erstmal nicht soviel... die 200 Mio mögliche peak sales könnten deutlich überzogen sein...

mfg ipollit  

07.02.05 12:58

749 Postings, 6195 Tage ipollitaktuell scheint ein recht dynamischer

Ausbruch zu erfolgen... mal sehen, wohin die Reise geht :-)

wallstreet-online.de

wallstreet-online.de

ich freue mich schon auf die 20 ;-)

mfg ipollit  

07.02.05 13:01

2259 Postings, 7107 Tage investadviserder wimpel

zumindest sehe ich einen ariva.de ergàbe kurzfristig ein kursziel von ca. ?12......wobei das aktuell "nur" mehr ?0,35 wàren...

 

 

08.02.05 11:07

612 Postings, 6601 Tage 123timKnacken wir nachhaltig die 11 ?? o. T.

Seite: Zurück 1 | 2 |
Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben