Daimler und andere Aktien und Finanz-Produkte

Seite 1 von 1426
neuester Beitrag: 26.02.24 11:35
eröffnet am: 06.06.21 21:15 von: pfaelzer777 Anzahl Beiträge: 35635
neuester Beitrag: 26.02.24 11:35 von: Grandland 2 Leser gesamt: 6662083
davon Heute: 5234
bewertet mit 16 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1424 | 1425 | 1426 | 1426  Weiter  

06.06.21 21:15
16

4544 Postings, 1462 Tage pfaelzer777Daimler und andere Aktien und Finanz-Produkte

Ausflüge  in andere Aktien und Finanzmarkt-Produkte
ausdrücklich erlaubt.
Sowie Themen , deie auch indirekt dazu gehören,
Zentralbanken,  Politik , usw

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1424 | 1425 | 1426 | 1426  Weiter  
35609 Postings ausgeblendet.

24.02.24 10:30
2

92 Postings, 994 Tage G559APegelstand / BASF / Bayer

Mein  Depot mit total 41 Werten ist 2.7% im Plus. Die Versicherungsaktien ausser CH wie Swiss Life, Zurich und Swiss Re bügeln die Verluste in den EU-Werten gut aus. Ich überlege, ob ich BASF (EK 62.37 EUR) und Bayer (EK 46.72 EUR) mit Verlust verkloppen soll. Bayer war als Zock gedacht, da rechne ich immer mit Totalverlust. BASF als langsfristige Anlage mit guter Dividende. Aber die BASF Zukunft sieht nicht allzu rosig aus und die sind fest in China drinne. Wenns da wegen Taiwan kracht, macht BASF nen riesen Verlust.  Mal schauen.  

24.02.24 11:26

1613 Postings, 598 Tage millionenwegWE mit Sonne, wie schön ist das den

Also in Depot tut sich nicht so viel.

Depot +1,47%
Divi 0,04%

GiK Pfandamt, Bayer  (GiK = Griff ins Klo)
gH MBG, MPC (gH= glückliches Händchen)

Alles YTD (Year to Date, also ab 01.01.2024)

So jetzt raus und Gartenarbeit. Sträuche und Bäume beschneiden usw.

schönes WE allerseits :-)))

 

24.02.24 13:12

84 Postings, 87 Tage JokurtRoulette

Es gibt ja nicht nur rot oder schwarz.
Ab und an fällt ja auch mal die grüne null.

Also keine 50 Prozent  

24.02.24 17:19

1613 Postings, 598 Tage millionenwegCasino

Da braucht man doch kein Fachwissen und schwierige Kalkulationen. Die Hütten machen soviel Gewinn dass die damit mindestens die Kosten decken können. Also ist die Gewinnchance unter 50%. Ich habe immer 'gewonnen', Einsatz war ja auch nur 100 DM/€ pro Besuch, war auch nur 3 mal da, also Anfangerglück.  

24.02.24 18:44
1

1277 Postings, 234 Tage new_schreiberyep

bei dem einfachen Chancen  
sind 18 Felder für dich  und 19 gegen dich (0)
also wird man math. in genau diesem  Verh.
langfristig verlieren  

24.02.24 19:19
10

1768 Postings, 231 Tage St2023Börse

An der Börse wirst du langfristig nicht verlieren.
1. Gut streuen ist sehr wichtig.
2 Nicht in Aktien investieren die man nicht versteh und nachvollziehen kann.
3. DAX werte kann man sehr gut nach langen beobachten studieren. Welche Aktien gerne getradet werden. (  Siemens Energy )
4. Nie panikartig mit Verlust verkaufen und den Gewinnern hinterher laufen. ( Raxel )
5. Ab und zu auch mal eine Aktie kaufen die von Leerverkäufer  durch schlechte Nachrichten ausgenutzt wird zum Beispiel PBB.
6. Und wenn ein Unternehmen am Boden lieg Immobilienaktien ( zum Beispiel )Mut zeigen und nachkaufen.
7. Das aller wichtigste ist sehr viel Zeit mitbringen und nur mit eigenem Geld Zocken. Und nie mehr als 50% vom Barvermögen und je Älter um so weniger.
8.Festgeld  oder Fonsparen ( Sichere) bringen auch Zinsen und Gewinne aber keine Verluste.
9. Aber die meisten hier wissen das alles und noch sehr sehr viel mehr als ich. Ich habe mir die letzten Jahre sehr viel wissen auch aus Aktien Foren erlesen, war sehr viel mist dabei aber genauso viel sehr gute infos. Nach einigen Jahren kann man auch sehr gut  einschätzen wie jeder hier so tickt .
Meine größter Fehler waren Immobilienaktien  habe zu viel Geld reingesteckt wurde gewahnt habe ich aber ignoriert was falsch war. Bin aber wieder mit einem Blauer Auge daraus gekommen. Wobei ich Geld investiert habe was nicht für die Börse bestimmt war ich habe mehr Geld in die Börse gesteckt als 50% was auch hätte schief gehen können. Werde ich nie mehr machen ging ganz schön an die Nerven.

 

24.02.24 19:56
2

481 Postings, 6625 Tage stanleywenige sind so ehrlich - Respekt

25.02.24 10:19
3

1277 Postings, 234 Tage new_schreiberimmo-aktien

Am 20. März 2024 ist die FED-Sitzung
wenn man die letzten AL-Daten, sowie die Verbraucher-preise
in USA sieht,  dann müsste theoretisch die FED
noch einen Zahn zulegen.
Der FED-Chef hat dies auch gesagt, das er nach Daten handelt
und auch eine Erhöhung nicht ausgeschlossen ist.

Kommt diese, dann wird eine Arbeitslosen erhöhung  praktisch
erzwungen, so das auch die Lohn-preis spirale   einknickt

Jedenfalls nicht gut für die Immo-Aktien
In der Pfalz meint man, das  mind. 1 woche vor dem FED-Termin
wieder "Zinsängste" aufkommen werden  

25.02.24 11:22
2

330 Postings, 131 Tage HurtIIWoche der Wahrheit für mich

Am Dienstag kommen Zahlen von MPC Container und Donnerstag BW LPG.

Entscheidend wird sein wie hoch die Dividende ausfällt und wie der Ausblick ist.
Bei der Dividende gehe ich bei MPC von 0,11 $ aus und bei BW LPG von 0,70 $. Beides wären sehr gute Werte.

Der Ausblick dürfte ein Mü besser sein bei MPC, da durch das Problem im Roten Meer die Schiffe länger unterwegs sind und somit wahrscheinlich auch mehr gebraucht werden. Genauso sind die Frachtraten bei Flugzeuge durch TEMU und Shein in die Höhe geschnellt. Hier wollen beide Firmen auch Lager in den USA und EU gründen, was dann wohl über den Seeweg geht.

BW LPG hängt sehr am Gaspreis, der wohl recht stabil unten bleibt. Auf der anderen Seite könnte das Engagement in Indien sehr ertragreich sein und die Listung in den USA steht ja auch noch an.

Also, es bleibt spannend.  

25.02.24 16:11
1

1906 Postings, 2118 Tage BörsenfeiertageInsiderkäufe bei RWE

Tach zusammen. Hab länger nichts mehr geschrieben hier... private Probleme...

Zu RWE:

Bei RWE gibt es  sehr regelmäßige Insiderkäufe, die in den letzten Jahren zunehmend angestiegen sind.
Allein der seit 2021 "neue" Vorstandsvorsitzende Dr. Markus Krebber (Alter 50 Jahre) hat in der Zeit  seines Vorsitzes Aktien für ca. 3 Mio Euro erworben und kauft regelmäßig weiter zu.
Sein letzter Kauf war erst Ende Januar 2024 für  239.139,- €
Er sieht/kennt das Potential seiner Firma wohl mit am besten...

https://www.ariva.de/rwe-aktie/insider-trading

Die Dividendenrendite ist mittlerweile auch immerhin bei 3,1%

Ich sehe es so, dass man langfristig hier wenig falsch machen kann (steigender enormer Energiebedarf, bes. auf "grüner" Ebene, wo RWE immer mehr hervorragend aufgestellt sein wird), und kaufe gerne auf diesem Niveau - oder tiefer - in kleineren Mengen zu; für meine Rentenvorsorge :-)
 

25.02.24 21:44
1

1277 Postings, 234 Tage new_schreiberlassen

wir uns überraschen.  ich hab jetzt Cash ohne Ende
und das find ich gut bei ATH
 

25.02.24 21:48

1277 Postings, 234 Tage new_schreiberjo ST

"2 Nicht in Aktien investieren die man nicht versteh und nachvollziehen kann."

Die Geschäftsmodelle versteht man schon
Aber
wir als Kleinanleger haben  doch gar nicht die Infos
was genau hinter den Kulissen vor sich geht,
sonst wären doch Überraschungen  nicht möglich.

Alleine das spricht doch für eine Verbilligungstaktik,
selbst wenn man sich noch so sicher ist  

26.02.24 06:58

136 Postings, 417 Tage Imker61Guten Morgen new_schreiber

Guten was muss passieren, das sie wieder aktiv werden ?
DAX -10 %
MfG
I61  

26.02.24 07:31

1277 Postings, 234 Tage new_schreiberbin doch noch aktiv

mit den 3% Miniinvests , ausser Varta werden sie noch ins ziel geführt
ges.  Jahres-perfomance bis jetzt nach  Benz  - Nvidea =11%
das ist jetzt  schon besser als gesamt 2023.
eigentlich sollte ich nach  Mai das Weite suchen und im Dezember wieder in den Matkt

wobei folgemde  kleinen Depot-Posis schon enthalten sind.

-Südzucker    pari
-Dish  (jetzt Echostar)  -10%
-Varta  -80%  (lol)
 

26.02.24 07:40

1277 Postings, 234 Tage new_schreiberheute morgen

setzen die Analy.... ihre Angriffe auf den H2-Sektor fort
NEL hat ja Q-Bericht in paar Tagen
das ist ihr Hauptziel
0,2  sind möglich  

26.02.24 07:47

1277 Postings, 234 Tage new_schreiberso ist das @ST bei H2 im Moment

https://www.deraktionaer.de/artikel/...aellt-20351041.html?feed=ariva
Nel: "Beim Preis nicht konkurrenzfähig"
..Die Schweizer Großbank UBS nahm im Rahmen einer größeren Studie zum Thema Wasserstoff auch die Aktie von Nel erstmals genauer unter die Lupe. Analyst Christopher Leonard stuft den Titel in einer Ersteinschätzung mit "Sell" und einem Kursziel von lediglich 3,70 Norwegische Kronen (0,33 Euro) ein.
...interessierte Anleger den Blick auf die bevorstehenden Zahlen am 28. Februar richten,

...Die Stornierung eines Auftrags Mitte Dezember (bei dem allerdings langfristig die Aussicht auf einen neuen Vertrag mit höheren Kapazitäten besteht) sowie eine Klage von Iwatani in den USA auf Schadenersatz drückten zuletzt zusätzlich auf die Stimmung bei der Aktie.  

26.02.24 09:07

1613 Postings, 598 Tage millionenwegWassersroff

Ich denke daß bei Wasserstoff das Rennen noch offen ist. Es wird noch viele Firmen geben die es nicht retten und andere die abgehen wie Nvidia. Deswegen würde ich höchstens ein H² ETF kaufen und keine Einzelwerte.

Ich habe meine Lexionen gehabt und investiere höchstens auf Sandkastenniveau.

....und Moin allerseits, welche 3 Werte wirden Heute in der Pfalz betrachtet nach
'Methode ala l'écrivain'  

26.02.24 09:12

136 Postings, 417 Tage Imker61@new_schreiber

aktuell 85% Cash
Coba-10%
ITM--11%
Renk+/-0
I61  

26.02.24 09:32
2

1277 Postings, 234 Tage new_schreiber9:20 vergleich

9:20
BASF 47.01
BENZ 71,43
DBK  12,35
Rheinm 416,4
Hensold 32,5

9:30
BASF 47.15  JA !
BENZ 71,13  NEIN
DBK  12,38  ja
Rheinm 417,1 JA
Hensold 32,52 ja
 

26.02.24 10:19

1204 Postings, 3487 Tage ZGrahamBuffett

Hat mal wieder geliefert. Schönes Ding. Wenn es so weiter geht, knackt Berkshire bald die 1 Billion Marktkapitalisierung... Dennoch irre, wenn man sich die Marktbreite anschaut. Viele Werte bewegen sich kaum bis gar nicht, eine Handvoll steigt und steigt. Irrationalitäten können länger andauern, als man denkt. Dennoch keine gesunde Entwicklung. Unterbewertete Perlen muss man jetzt einsammeln.  

26.02.24 11:07

928 Postings, 1712 Tage Grandland 2Buffet : Stimmt ZGraham

Stimmt ZGraham.
Unterbewertetes muss man jetzt einsammeln und das fällt Buffet schwer!

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...nschancen-20351320.html  

26.02.24 11:08

6028 Postings, 2266 Tage Commander1Aufgrund der Zukunftsperspektiven

halte ich Rheinmetall auf dem derzeitigen Niveau für unterbewertet. Die Gründe, warum die Aktie steigt, sind ja hinlänglich bekannt. Durch einen enormen Auftragsbestand, der sich über die Zeitachse extrem verstärken wird, wächst die Aktie sukzessive in die neue Bewertung hinein.

Apropos Aufträge: Diese erhöhen sich ja fast täglich durch immer neue Gedankenspiele bezüglich der
nationalen Sicherheit.

Viel viel spannender ist doch die Frage, wie hoch der Preis für die
nationale Sicherheit anzusetzen ist, wenn Politik an seine Grenzen stößt.  

26.02.24 11:17

928 Postings, 1712 Tage Grandland 2Diese Enagas

Die Enagas fallen weiter zurück.
Zwar werde ich nicht mit Verlust verkaufen und werde es aussitzen, meine 15,12 sorgen immer noch für 6,6% Dividendenrendite- aber ich bin mal gespannt wo das hinführt. Ein Nachkauf ist aber momentan gestrichen.
Auf der anderen Seite gibt es im Frühjahr immer so ne Schäche bei vielen spanischen Aktien.

Hurts neue Neinor Home habe ich mir auch angeguckt. Sieht interessant aus- wie sieht es da mit der Stabilität aus?
Vielleicht besser da in Immobilien zu investieren. Der spanische Mrkt kommt mir da besser vor, auch weil die Spanier weniger ein Mieter land sind als wir und weniger Überregulierung haben.  

26.02.24 11:24

6028 Postings, 2266 Tage Commander1Ich bin weiter der Meinung,

dass sich wieder ein ausgeprägtes Sicherheitsdenken der Länderregierungen in der westlichen Welt
 - erzwungenermaßen -manifestiert hat.

Oder mit den Worten von Hans Harz aus seinem Lied: "...jedoch die Falken fliegen weiter. Sie sind so stark wie nie vorher. Und ihre Flügel werden breiter..."

"Militärisch aufrüsten", lautet
gegenwärtig das Credo. Versäumnisse der letzten Jahrzehnte sollen möglichst schnell behoben werden. Die
Stigmatisierung  der Rüstungsindustrie wurde für beendet erklärt....


 

26.02.24 11:35

928 Postings, 1712 Tage Grandland 2Rüstungsindustrie

So werden wir die Rüstungsindustrie als Nachhaltig einstufen?
Nachhaltig für den Frieden?

Allerdings wette ich: Sobald es geht kommen bei der SPD ca. 50% aus den Löchern um ihre Zuneigung zu Russland und Abneigung zu den kapitalistischen Amerikanern auszuleben. Die halten jetzt nur die Klappe.
Gestern in der ARD bei Carmen Mioska war der herr Rammelow: Der höhrt wohl richtig aus dem Osten: 'Aber wir müssen doch zu den Russen halten". Ja so ist es wohl.

Die Rüstungsnotwendigkeit würde bei einigen schnell kippen. Lieber mehr Sozialtransfers!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1424 | 1425 | 1426 | 1426  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben