█ Der ESCROW - Thread █

Seite 1 von 537
neuester Beitrag: 03.03.24 13:53
eröffnet am: 23.01.14 13:48 von: union Anzahl Beiträge: 13412
neuester Beitrag: 03.03.24 13:53 von: raggi65 Leser gesamt: 5104739
davon Heute: 1995
bewertet mit 46 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
535 | 536 | 537 | 537  Weiter  

23.01.14 13:48
46

1157183 Postings, 5137 Tage union█ Der ESCROW - Thread █

Da eine informative und übersichtliche Diskussion zu den Escrows im WMIH-Hauptthread schwierig ist, und die Escrows mit der WMIH auch nicht viel zu tun haben, können hier die bisherigen Infos gesammelt werden und der aktuelle Austausch fortgesetzt werden.

In der Sache geht es um die Arbeit des WMI Liquidating Trust (http://www.wmitrust.com/wmitrust) und um die potentiellen Auszahlungsmöglichkeiten zu den Escrows.

Betroffen sind die folgenden Escrows:

P-ESCROW (US939ESC992)
K-ESCROW (US9393ESC84)
Q-ESCROW (US939ESC968)



Nur eine Bitte:
benutzt diesen Thread nicht für anderweitige Diskussionen. Alles, was diese oben genannten Escrows angeht, sollte hier zu finden sein... und wenn es nur eine ganz einfache Frage ist.

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
535 | 536 | 537 | 537  Weiter  
13386 Postings ausgeblendet.

18.02.24 01:47
6

1157183 Postings, 5137 Tage unionHöhe der Auszahlungen (und Fakten?)

Es gibt praktisch nur zwei Möglichkeiten von Auszahlungen:

1. LIBOR endet mit "Klageerfolgen für die alte WMI" und da würde irgendetwas noch für uns übrig bleiben. Die Wahrscheinlichkeit für Klageerfolge ist hoch, aber für das Übrigbleiben gering... also die Höhe ist völlig unvorhersehbar gering... mit einer zeitlichen Einordnung von einer ebenso ungewissen Anzahl von Jahren.

2. Safe-Harbor-Werte. Die Wahrscheinlichkeit ist geringer, aber wenn, sind 10 Mrd. $ völlig untertrieben. Die Höhe ist aber auch völlig unvorhersehbar und zeitlich hängt das in meinen Augen auch mit dem LIBOR-Ende zusammen.

Werte über den "Kaufpreis", Geld bei der FDIC, nachträgliche Strafzahlungen oder eine Ausgabe von Aktien ist für mich völlig unhaltbar. Ich sehe dafür keinen möglichen und logischen Weg... also eher Tagträume und Fantasiegebäude.


Zu den "Fakten" (@KeyKey) würde mich interessieren, welche da überhaupt die letzten 12 Jahre gegen Punkt 1 oder 2 sprechen. Das müssten dann schon einige sein, wenn das 50 % Gewicht haben sollte.

...wünsche allen einen gesegneten Sonntag
union  

18.02.24 07:09

4180 Postings, 5427 Tage KeyKeyFakten die gegen P1+P2 von Union sprechen ?

Ok, danke @union.
Ich möchte diese Frage gerne an Speaker, Stay, etc etc weiterreichen.
Ob ich das auch noch für lodas tue ? Hm, mal schauen ..
Was könnte lodas wohl darauf antworten ?
Komischerweise haben die auch immer für alles eine Antwort.
Aber das mit dem Kaufpreis verstehe ich auch nicht, warum die das bei iHub wieder aufgewärmt haben, was sich doch eigentlich mit Fragen bei den richtigen Stellen klären lassen sollte (oder denke ich da wieder falsch und der "Normalbürger" darf diese Info nicht bekommen?).
Ich bin auch gespannt welche Aussagen und Hoffnungen es gibt, wenn wir in Jahr 2025 immer noch warten. Da bin ich echt gespannt. Da gibt es dann bestimmt die nächsten Spekulationen ..
 

18.02.24 10:44

4180 Postings, 5427 Tage KeyKeyFakten die gegen P1+P2 von Union sprechen ? /part2

Jetzt weiß ich, was Speaker, Stay, lodas etc. sagen würden ..
Schaue in die offiziellen Dokumente XYZ.XYZ vom WMILT wo drin steht, dass es keine "Safe-Harbor-Werte" gibt (oder zumindest dass keine "Safe-Harbor-Werte" bekannt sind). Ich kenne den genauen Wortlaut nicht und ich habe keinen Zugriff auf die Datenbank, um auf die Schnelle das Dokument herauszusuchen. Aber die genannten Kollegen sind sich ganz sicher, dass es so drin steht, dass 100% davon ausgegangen werden kann, dass es keine "Safe-Harbor-Werte" gibt. Und das in einem offiziellen Dokument vom WMILT. Dann kommt von lodas die Frage, wem man nun mehr glaubt - den offiziellen Dokumenten oder irgendwelchen Vermutungen. Naja, ich hoffe ja auch noch weiter, aber ..  

18.02.24 13:50
14

1157183 Postings, 5137 Tage unionSind das die

"Und Fakten sind eben Fakten ..", die Du oben gemeint hast?

Das war lediglich die offizielle Antwort des LTs in seiner FAQs (einfach bei Ariva bei den letzten Beiträgen von "speakerscorner2018" nachsehen und Du findest ( https://www.ariva.de/forum/...row-thread-494496?page=531#jumppos13276 )

Das sind die Beweise, die Du meinst?

Diese sind lange widerlegt, weil die WMB-Trusts (Verbriefungen) in ewig langen Listen schon vor vielen Jahren hier gebracht wurden.
Ach ja, die gehören ja JPM :-)

Auch ein Argument, das in einem Gerichtsverfahren widerlegt wurde, wo JPM angab, Verbriefungen zu besitzen, dies aber gerichtlich NICHT bestätigt wurde. Ist auch hier mehrfach beschrieben worden.

Speaker wird diesen "Fakt" vielleicht immer wieder ins Feld führen. Na und? Das ist nur eine Behauptung. Und der LT hat in seiner FAQ auch nur bestätigt, dass WMI durch die Bank keine Verbriefungen gehalten hat.

Und da wir eigentlich das Wesen von Safe-Harbor kennen sollten, sollten wir auch wissen, dass der LT gar keine Informationen zu eventuellen Safe-Harbor-Werten haben konnte, denn der LT hat NUR DIE WERTE BEARBEITET, die INNERHALB DER INSOLVENZ und des Insolvenzverfahrens behandelt wurden. Und es sind in der Tat KEINE weiteren WMI-Verbriefungen vorhanden. Der LT hat seine Arbeit beendet und da sind keine Werte mehr. Kein Bares, keine Guthaben, nichts Verstecktes, keine Verbriefungen... einfach NIX. Und das hat der LT genau so bestätigt und extra darauf hingewiesen, dass "versteckte" Werte, die in diversen Boards diskutiert werden, einfach NICHT vorhanden sind.

Ist eigentlich ganz einfach.

Bis in wenigen Monaten, wenn wieder Fragen kommen, dass Speaker ja Fakten habe... usw... usf...

Ich liebe ja den Film "Und täglich grüßt das Murmeltier", aber diese unnötige fortwährende Diskussion um erledigte Fakten muss nicht immer wieder sein.


Wir warten hier auf das Ende von LIBOR und das Ende der Insolvenzverwaltung durch die FDIC. Danach werden wir spätestens sehen, ob wirklich noch Werte da sind und welche Höhe da so rauskommt. Ist doch auch nicht sehr schwer, sein Leben zu leben und sich nebenbei alles von der Seitenlinie anzusehen...


LG
union  

18.02.24 15:34
1

1315 Postings, 4806 Tage sonifarisHumm

Die SACHE, der BETRUG-fängt an zu Kochen , HOCHTEMPERATUR

Boris die Spinne

Re: ron 66271nach 723377

Samstag, 17. Februar 2024 11:46:40
Post# of 723426
Die Mineralrechte sind astronomisch. Denke hatte Recht.

Sobald die Vermögenswerte freigesetzt werden, werden die Mineralien frei. Gas, Öl, Kohle, Gold, Silber, alles ist noch da. 800 Milliarden Dollar könnten eine grobe Unterschätzung der Vermögensbewertung sein. Bop denkt, dass ein P schließlich 3 Millionen Dollar wert sein könnte. Das ist möglich! Das wird Jahre dauern, bis das geklärt ist. Jetzt holen wir Libor als nächstes. JPM muss für die Bank bezahlen und kann dies möglicherweise bereits getan haben, wenn Bop korrekt ist und es in der FDICR als "unsichtbar" angesehen wird. Dies könnte ein sehr großes Jahr für uns Treuhandhalter und COOP werden. Ich glaube auch, dass, wenn es Krähen bezahlt wird, viele in COOP/WMIH investieren werden, was dazu führen wird, dass die Aktie in die Höhe schnellen wird.

Sobald die Vermögenswerte freigesetzt werden, werden die Mineralien frei. Gas, Öl, Kohle, Gold, Silber, alles ist noch da. 800 Milliarden Dollar könnten eine grobe Unterschätzung der Vermögensbewertung sein. Bop denkt, dass ein P schließlich 3 Millionen Dollar wert sein könnte. Das ist möglich! Das wird Jahre dauern, bis das geklärt ist. Jetzt holen wir Libor als nächstes. JPM muss für die Bank bezahlen und kann dies möglicherweise bereits getan haben, wenn Bop korrekt ist und es in der FDICR als "unsichtbar" angesehen wird. Dies könnte ein sehr großes Jahr für uns Treuhandhalter und COOP werden. Ich glaube auch, dass, wenn es Krähen bezahlt wird, viele in COOP/WMIH investieren werden, was dazu führen wird, dass die Aktie in die Höhe schnellen wird.
 

18.02.24 17:09
1

4180 Postings, 5427 Tage KeyKeyDanke @union .. kaum was hinzuzufügen ..

.. höchstens zu folgendem:
Zitat: " .. Ist doch auch nicht sehr schwer, sein Leben zu leben und sich nebenbei alles von der Seitenlinie anzusehen... ".
=> Ich glaub da tun sich die Rentner etwas leichter damit, als die die noch Arbeiten müssen :-)
Aber Dein Posting ermutigt wieder etwas, dass man die Rente vielleicht doch noch deutlich vorverlegen kann ..  

19.02.24 09:58
8

1315 Postings, 4806 Tage sonifarisGuten Morgen

bankjob

Re: jb92106 Beitrag # 710846

Dienstag, Juni 13, 2023 10:18:14 PM
Beitrag# von 723465
jb,

Ich weiß Ihr positives Feedback zu meinen Beiträgen zu schätzen und bin gerne bereit, meine Sichtweise zu bestimmten Themen darzulegen.

In letzter Zeit hatte ich etwas mehr Zeit und Lust zu posten, so dass ich aktiver geworden bin, aber ich glaube nicht, dass das für einen längeren Zeitraum so bleibt.

Über den Zeitpunkt möchte ich nicht spekulieren, denn F&R ist ziemlich kompliziert. Es wird seit Jahren darüber diskutiert, ob die Renditen, die die Aktionäre erhalten haben, wirklich den F&R-Richtern entsprechen, auf die sich Walrath im Konkursverfahren berufen hat. Ich wiederhole: der Konkursfall. Der Konkursfall hatte keine Zuständigkeit für das Treuhandvermögen, wie könnte also der Verweis von Richter Walrath auf F&R irgendetwas mit dem Konkursfall zu tun haben?

Es ist eine dokumentierte Tatsache, dass JPM an Project West arbeitete, da E-Mails zwischen Jamie Dimon und Sheila Blair verfügbar wurden, in denen die Angelegenheit besprochen wurde. Warum sonst hätte JPM ein Angebot zum Kauf von WAMU gemacht? JPM war scharf auf das Filialnetz und die Einlagen der WAMU, und JPM wollte an der Westküste präsent sein. Was ist mit der Satzung der WAMU? - die letzte ihrer Art. JPM hat die Informationen über die WAMU lange vor der so genannten Insolvenz geprüft, also ja, sie haben gründliche Arbeit geleistet. Die Tatsache, dass JPM behauptet, sie hätten mehr als 4 Milliarden Dollar in bar erworben, die ihrer Meinung nach in dem 1,9-Milliarden-Dollar-Kauf enthalten waren, ist unsinnig. JPM und Sheila Bair dachten auch, dass die Holdinggesellschaft ein Spiel sein würde, aber wir wissen, dass sie sich an den Kongress gewandt haben, nachdem ihnen klar wurde, dass dies nicht der Fall sein würde. Glaube ich, dass sie versucht haben, ein großes Würstchen zu ergattern? Ja, das glaube ich.  

19.02.24 16:32
9

1315 Postings, 4806 Tage sonifarisman kann nicht alles wegwischen

ron_66271

Re: bankjob post# 723462

Sonntag, Februar 18, 2024 10:53:05 PM
Beitrag# von 723468
41.6 "Vorsätzliches Fehlverhalten"

ist in diesem Zusammenhang sehr bedeutsam.

Die Regierungsbehörden hatten keine rechtliche Befugnis, WaMu-Vermögen zu beschlagnahmen.

Das Discovery-Dokument beweist, dass es sich bei Project West um eine zivilrechtliche RICO-Klage handelt.

LIBOR ist ein krimineller RICO-Fall und erfordert eine Gefängnisstrafe.

Die FDIC muss von JPM den vollen Buchwert für die Zahlung der WMB und ihrer Vermögenswerte einfordern oder die FDIC muss für die WMB und ihre Vermögenswerte zahlen.

JD muss sich schnell einigen.

IMO, 2X für WMB und seine Vermögenswerte. Dazu kommen die bisherigen Zinsen von etwa 2% auf THJMW. Das ist ein halber Zinseszins.  

21.02.24 07:47
5

1315 Postings, 4806 Tage sonifaristja



ron_66271

Re: goodietime post# 723535

Tuesday, February 20, 2024 6:35:25 PM
Post# of 723550
Because Stuart Landerfield in the first First Filing Said So.

BK-28.

Stew said that no one can see the assets of WMIIC other than himself, the Judge, and WMI Counsel/WGM/Rosen. Basically a Direct statement in the first document!

Even The WMI BOD was bared from viewing the assets of WMIIC. Therefore Nelson was also bared from discussion regarding WMIIC and it’s assets.

Possible simple numbers;
WaMu securitized $2 Trillion in RMBS of which $500 Billion was sold to F&F.
The securitizer is required to hold a minimum of 15% of their offerings.

$1500 Billion x .15(15%) = $225 Billion minimum.
The losses are covered by the derivative contracts.
Hence: LIBOR.

WMIIC is a sub of WMI not a sub of WMB. The BK filing is the proof.

Please remember that investments are liabilities until liquidation.

WaMu is the FDIC’s way of being ambitious as to WMI/WMB.



Ron
 

21.02.24 07:49

1315 Postings, 4806 Tage sonifarisLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 25.02.24 16:01
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

22.02.24 17:54
15

1157183 Postings, 5137 Tage unionNochmal zur Erinnerung!

"WaMu securitized $2 Trillion in RMBS of which $500 Billion was sold to F&F."

Übersetzt: "WaMu verbriefte 2 Billionen Dollar an RMBS, von denen 500 Milliarden Dollar an F&F verkauft wurden."

RMBS
= Residential Mortgage Backed Securities (RMBS) sind durch Wohnimmobilien (wie etwa Eigentumswohnungen, Einfamilienhäuser) besichert... also Verbriefungen von Wohnimmobilienkrediten.


Und was behauptet der Liquidating Trust noch so kackfrech in seiner FAQ?


Wörtlich: "Washington Mutual, Inc. did not have any role in connection with securitization transactions consummated by Washington Mutual Bank and its affiliates."

Übersetzt: "Die Washington Mutual, Inc. spielte keine Rolle in Verbindung mit Verbriefungstransaktionen, die von der Washington Mutual Bank und ihren Tochtergesellschaften durchgeführt wurden."

Das bedeutet also, dass der LT offiziell behauptet, dass 2.000 Milliarden $ an Verbriefungen der WaMu "keine Rolle in Verbindung mit Verbriefungstransaktionen" spielen.


Jetzt haben bestimmt alle hier erkannt, dass die WaMu wirklich keine Rolle bei Verbriefungstransaktionen gespielt hatte. Also lasst uns auch keine Schwurbeleien mehr hier verbreiten, es könnten irgendwie noch Werte aus Verbriefungen der WMI vorhanden sein.


Vertraut also immer ganz fest auf die offiziellen Stellen.
(irgendwie kommt mir dieser Satz bekannt vor)


Liebe Grüße und ein gesegnetes Wochenende
union

 

22.02.24 20:28

4180 Postings, 5427 Tage KeyKey@union: Und das heisst ?

Ist das nun gut oder schlecht, wenn der LT offiziell behaupted, dass 2.000 Milliarden $ an Verbriefungen der WaMu "keine Rolle in Verbindung mit Verbriefungstransaktionen" spielen ?
Es muss ja irgendwelche Gründe geben, warum so eine "Aussage" gemacht wurde ?
Und wie verhängnisvoll kann sowas dann für den LT sein ?
Also ich kann dem ganzen noch nicht so richtig folgen ..
War es nun richtig ein Haus um 500.000 Euro nicht zu kaufen, sondern lieber noch ein paar weitere Monate zu warten und ein Haus um 1.000.000 Euro zu suchen ? :-)  

23.02.24 10:08
14

1157183 Postings, 5137 Tage union1. und 2.

1. ist es nie richtig, auf Geld zu setzen, dass es noch nicht gibt, auch wenn die Aussichten gut sind... auch wenn es 100 % sicher wäre. Im Leben sollte man, in meinen Augen, jederzeit zufrieden sein und nur dann mit Geld umgehen, das auch da IST.
Z. B, haben wir unser Elternhaus verkauft und der Kaufvertrag ist schon unterschrieben, aber ich werde den Teufel tun, und jetzt schon etwas in die Wege leiten, das diesen Verkaufserlös betrifft. Gedanklich durchspielen, ja; alles Weitere erst, wenn es soweit ist.

2. Der LT hat sowieso nichts zu befürchten, weil denen niemand an den Karren pinkeln wird und kann. Außerdem wäre die Ausrede schnell parat, denn in der kompletten Arbeit des LTs war eindeutig, dass Verbriefungen der WMI keinerlei Rolle spielten. Und das haben sie gemeint.
Der LT kann die ganze WMI-Arbeit gar nicht gemeint haben, denn die WMI hat ja definitiv Verbriefungen durch Bank und Töchter vorgenommen. Das kann niemand bestreiten.

Die einzige Frage ist und bleibt, und das meinst Du bestimmt auch: Wie groß ist die Summe der Werte, die die WMI durch die Bank oder die Tochtergesellschaften legal vor Fremdzugriff "abgesichert" hat?

Und auf die Beantwortung der Frage warten hier alle...


LG
union
 

23.02.24 10:57
4

652 Postings, 4006 Tage langhaariger1Danke schön

union :-)

ich gehe auch weiterhin arbeiten, auch wenn ich (un-)geduldig auf das "Ende" und das (eventuell) zu erwartende Geld warte...

Gruß lh  

25.02.24 08:48
5

2098 Postings, 4575 Tage alocasiaDas Ganze gleicht einem Labyrinth,

da soll mir noch mal so ein aufgeblasener kommen und behaupten, der Drops sei schon gelutscht!

https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=173916541  

25.02.24 11:35
3

1315 Postings, 4806 Tage sonifarisJa Labyrint

iPrelude

Re: ron_66271 post# 723757

Sonntag, 25. Februar 2024, 3:36:58 AM
Beitrag# von 723758
Danke Ron

Der Verdienst geht an Split T und bgriffinokc gehen mit dem Rest von uns die Existenz von WMI HOLDINGS, INC. geteilt (File Number: 4854674), ich habe gerade ein bisschen spät Follow-up

Split T hat vor kurzem erwähnt, dass er und drei andere bekannte Mitglieder der Saga einen Eid auf die weitere Offenlegung dieser (oder einer ähnlichen) Informationen geleistet haben, so dass ich davon ausgehe, dass diese vier wirtschaftlichen Eigentümer nur begrenzte Informationen weitergeben können

Ich glaube, dass, wenn die Gelder letztendlich an die wirtschaftlichen Eigentümer der Delaware Statutory Trusts fließen, dies nicht an die passiven wirtschaftlichen Eigentümer geschehen wird, sondern eine Aktion dieser wirtschaftlichen Eigentümer erfordern wird, und das erklärt die 24/7 Anwesenheit von (IMO bezahlten) Neinsagern, deren Anwesenheit absolut keinen Sinn macht, wenn die Gelder an die passiven wirtschaftlichen Eigentümer fließen werden IMO.

Die Tatsache, dass für eine einzige Aktie der WMI HOLDINGS, INC. (Aktennummer: 4854674) unmittelbar vor ihrer Fusion mit der A. J. HURT, JR., INC. 10.000.000 des ehemaligen Vorzugsnennwerts erforderlich sind, deutet darauf hin, dass eine Bündelung des Interesses der wirtschaftlichen Eigentümer neben möglicherweise anderen Maßnahmen der wirtschaftlichen Eigentümer erforderlich sein könnte, um an diese Gelder zu gelangen.
Ich möchte mich irren, aber wenn die Erfinder dieser Saga den Einzelhandel wieder legal bestehlen können, werden sie es IMO auch tun, daher ist dies für mich ein großes Problem.

Können Sie auf diese Website zugreifen: https://wmiholdingscorp.com/ ? Ich kann es nicht.  

25.02.24 11:38
4

1315 Postings, 4806 Tage sonifarisDarum geht es



iPrelude

Re: iPrelude post# 706026

Saturday, February 24, 2024 9:08:50 PM
Post# of 723758


Big thanks to Split T and bgriffinokc

The number of shares decreased dramatically from the original 210,000 (below is a copy past of a similar report posted by bgriffinokc back in 2011) to 1,000 before the merger non survivor into A. J. HURT, JR., INCORPORATED, the amount of preferred face value required for a single of these 1.000 shares is about ten million Dollars IMO

--------------------------------------------------
Entity Details File Number: 4854674 Incorporation Date / Formation
Date: 07/30/2010
(mm/dd/yyyy)
Entity Name: WMI HOLDINGS, INC.
Entity Kind: CORPORATION Entity Type: GENERAL
Residency: DOMESTIC State: DE
Status: GOOD STANDING Status Date: 07/30/2010

TAX INFORMATION

Last Annual Report Filed: 2011 Tax Due: $ 0.00
Annual Tax Assessment: $ 1,650.00 Total Authorized Shares:
210,000
REGISTERED AGENT INFORMATION

Name: THE CORPORATION TRUST COMPANY
Address: CORPORATION TRUST CENTER 1209 ORANGE ST
City: WILMINGTON County: NEW CASTLE
State: DE Postal Code: 19801
Phone: (302)658-7581

FILING HISTORY (Last 5 Filings)
Seq Document Code Description No. of pages Filing Date
(mm/dd/yyyy) Filing Time Effective Date
(mm/dd/yyyy)

1 0245S Restated; Stock 16 08/13/2010 09:50 08/13/2010

2 0102S Incorp Delaware Stock Co. 1 07/30/2010 11:24
07/30/2010

To contact a Delaware Online Agent click here.

--------------------------------------------------
 

25.02.24 12:02
8

1315 Postings, 4806 Tage sonifarisTja

Der versteckte Kuchen jenseits der WAMU-Insolvenz, ist offenbar (natürlich immer noch nur Vermutung) ein für uns unvorstellbarer Riesenkuchen. Die in diesem INC verborgenen Mineralien sind immens.
Deshalb wollte die FDIC die Zustimmung des Kongresses, WMI zu beuten, die ihr zu Recht verweigert wurde.
Angeblich liegt die Summe der Werte hier jenseits unserer Vorstellungskraft.  

26.02.24 06:47
3

1535 Postings, 5009 Tage DerBärlinerOnvista Bank

Einige von uns haben ihre Schätzchen bei der Onvista Bank geparkt.. diese soll bis Ende 2025 geschlossen werden..  selbst wenn man dann zur comdirekt wechselt.. werden uns die Millionen dann noch finden??  

29.02.24 22:58
8

1157183 Postings, 5137 Tage unionEscrows und ein Bankenwechsel

Egal, welche Bank an eine andere "übergibt", so werden alle Daten gespeichert, sodass später alles nachvollzogen werden kann.
Im Fall der Fälle, dass ein Broker nicht gerade der "Hellste" sein sollte, werden wir höflich aber bestimmt die Richtung weisen, sodass alles seinen geregelten Weg gehen wird.

Bis dahin
Viel Geduld  

29.02.24 23:15
15

1157183 Postings, 5137 Tage unionAch ja,

die WMI hatte nichts mit Verbriefungen zu tun.

Die Übersetzung aus dem Info-Thread spricht sehr deutlich von:

Im Fall Fox gegen JPMorgan Chase wird ein bestimmter REMIC Trust in der Klage genannt. Um ihr Argument durchzusetzen, dass der Kredit verkauft und auf den Trust übertragen wurde, haben JPMorgan Chase und die U.S. Bank, N.A. als Treuhänder zugegeben / "vereinbart", dass der Kredit sowohl die Investorencodes "AO1" als auch "369" in der Kreditübertragungshistorie enthielt, was bedeutet, dass der Kredit von der Washington Mutual Bank an die Tochtergesellschaften verkauft wurde, bevor diese Tochtergesellschaften den Kredit auf den Trust übertrugen. UND, es wurde festgelegt, dass der Kredit NICHT von der FDIC gekauft wurde.
( https://www.ariva.de/forum/wmih-cooper-info-405067?page=51#jumppos1276 )

Mal abgesehen davon, dass die WMI sehr wohl ein gigantisches "Verbriefungsgeschäft" hatte (und dass heute immer noch massenhaft WaMu-Verbriefungen existieren), zeigt dieser Fall, wo diese Verbriefungen überall stecken können und wer weiß, wie viele "unentdeckt" treuhänderisch verwaltet werden?
Keine Ahnung, was da am Ende rauskommen wird, aber der Trust kann sich seine deutliche Aussage in seiner FAQ sonst wo hinstecken ( https://www.ariva.de/forum/...row-thread-494496?page=531#jumppos13276 ).

Aber Ihr kennt das ja: Wer sich heute (und die nähere Vergangenheit) auf die "offiziellen Stellen" verlässt, der ...

Ich bleibe lieber kritisch und hinterfrage, was so von "offizieller Stelle" kommt. Das hat mir die letzten Jahre viel Leid erspart... und viel neues Hintergrundwissen gebracht.


Habt ein gesegnetes und sonniges Wochenende
union  

02.03.24 22:22
8

13 Postings, 3083 Tage Cosmo75Erste auszahlung laut ChatGPT

Meine zweite meldung hier seit 15 Jahren .
Hall erst mal an alle die so lange dabei sind und sich das hier jeden Tag geben .
Bin gerade auf ne blöde ide gekommen weil ich irgend wie auf handy zuverlig zu ChatGPT gekommen und habe im paar fragen gestellt .aber kann mich nicht erinern das ich 10 000€ im 2018 für meine alte 100 000 wamuq gekriegt habe .alles was ich weis sind paar aktien die aus irgend welchen reserven ausbezahlt wurden .spinne ich jetz .
_____________________________________

Open sidebar
ChatGPT 3.5

User
Wan findet erste auszahlung der alten WMIH Aktinären statt

ChatGPT
Die erste Auszahlung für die alten WMIH-Aktionäre fand am 17. Juli 2018 statt.



User
Was wurde genau ausbezahlt

ChatGPT
Bei der ersten Auszahlung an die alten WMIH-Aktionäre im Juli 2018 wurden 0,12 US-Dollar pro Aktie ausbezahlt.



User
Wurden die 0.12 Dolar in Bar ausbezahlt oder in Aktien

ChatGPT
Die 0,12 US-Dollar pro Aktie wurden in bar ausbezahlt.



User
Haben aktionären in europa auch die 0,12 dolar gekriegt

ChatGPT
Ja, europäische Aktionäre von WMIH hätten auch die 0,12 US-Dollar pro Aktie erhalten, sofern sie zum Zeitpunkt der Auszahlung Aktionäre waren.



User
Welche aktionäre genau haben die 0,12 dolar gekriegt ? Wamuq , wamkq, wampq , wahuq

ChatGPT
Die 0,12 US-Dollar pro Aktie wurden an Aktionäre von WMIH Corp. ausgezahlt, die vorher Aktionäre von Washington Mutual Inc. waren. Das schließt Aktionäre ein, die vorher WAMUQ, WAMKQ, WAMPQ oder WAHUQ Aktien besaßen.
_______________________________________

Ist einer bitte so net und versucht es zu erklären .

Alles richtig eingereicht unterzeichnet ,escrows, ausgebucht  ,lese täglich ihub mehr so zur entspannung am abend auf der couch , ist interesant wie es dort zugeht, angrife ,fantasien, lügen ,nationale sicherheit ,informationen über JPMorgen was sie machen oder was sie am schlus zahlen .komme nicht aus der finanzwelt ,bin normaler handwerker .besitze immer noch alle meine coop aktien plus zugekauften .  

03.03.24 00:11
2

20068 Postings, 2527 Tage SzeneAlternativWir schreiben das Jahr 2269

...noch immer glauben die Nachfahren der Ur-Anleger, dass die vor mehr als 250 Jahren pleite gegangene Bank einen Schatz versteckte. Unermüdlich forschen und graben die Goldgräber und Nachfahren weiter im unermüdlichen Glauben, eines Tages doch reich zu werden oder zumindest, um die Legende um den Nibelungen-Schatz an ihre Enkel weitertragen zu können...  

03.03.24 13:34

412 Postings, 5969 Tage olle15Escrows

Was passiert eigentlich mit allen die
Nicht mehr in cooper investiert sind??

Aber die Escrows damals besaßen .
Wenn es Zahlungen geben sollte
Libor oder Vermögenswerte
Werden die dann auch noch berücksichtigt?

Mfg der olle
 

03.03.24 13:53

56 Postings, 4870 Tage raggi65@#13410: Korrektur!

"... dass die vor mehr als 250 Jahren ANGEBLICH pleite gegangene Bank ..."  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
535 | 536 | 537 | 537  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben