SHS Viveon AG - Die Aktie mit 300% Kurspotential!

Seite 1 von 6
neuester Beitrag: 23.08.22 19:50
eröffnet am: 11.02.17 16:14 von: Aktivmanage. Anzahl Beiträge: 141
neuester Beitrag: 23.08.22 19:50 von: armerEber Leser gesamt: 56189
davon Heute: 7
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  

11.02.17 16:14
2

37 Postings, 3574 Tage AktivmanagerSHS Viveon AG - Die Aktie mit 300% Kurspotential!

Liebe Aktionäre der SHS Viveon,

als Aktionär der Firma SHS Viveon AG verfolge die Geschäftspolitik seit Jahren und bin aktuell sehr zuversichtlich, dass die Gesellschaft im Jahr 2017 den Turn-Around schafft und wieder auf die Gewinnerspur zurückfährt. Hieraus ergibt sich m.E. ein Kurspotential von bis zu 20 EUR je Aktie (aktueller Aktienkurs: 5,17 EUR | 10.02.2017) und damit 300% auf Sicht der kommenden 12-18 Monate.

Folgende Begründung zum erwarteten Kursziel:

=> Bewertung der Gesellschaft zur Peergroup = eindeutig zu günstig!
Sowohl Marktkapitalisierung (ca. 10 Mio. EUR) im Vergleich zum Umsatz (ca. 26 Mio. EUR) als auch zum potentiellen Jahresüberschuss (2017e = min. 1,0 Mio EUR!) zeigen die krasse Unterbewertung auf. Unternehmen, welche regelmäßige Umsätze/ Erträge auf diesem Niveau generieren, werden in der Software-Branche oftmals mit dem 20-25 fachen Ergebnis je Aktie bewertet und min. einem Umsatz-Multiple von 2,5 (siehe u.a. GK Software!).
Sollte es die Gesellschaft durch die im November kommunizierte 10% Kosteneinsparung und durch Ausweitung einer Ebit-Marge schaffen, einen Jahresüberschuss von min. 1,0 Mio. EUR zu erwirtschaften, bedeutet dies bei ca. 2 Mio. Aktien ein Gewinn je Aktie von 0,50 EUR. Bei einem angenommenen KGV von 20 hätte die Aktie im ersten Anlauf damit ein Kursniveau von 10 EUR verdient!
Durch die Umstellung des Geschäftsmodells in 2016 und der damit verbundenen stetigen Umsatz/ Ertragsentwicklung (Saas) wird auch in den Folgejahren mit einem weiteren Aufwärtstrend in den wesentlichen Zahlen (JÜ, Umsatz, CF) zu rechnen sein.

Was der Gesellschaft SHS Viveon fehlt ist:
* die Aufmerksamkeit des Kapitalmarktes und damit zu geringe Marktkapitalisierung
* eine Marktkapitalisierung von ca. 10 Mio. EUR findet i.d.R. keine Aufmerksamkeit durch institutionelle Investoren
* eine bislang noch ausbleibende kontinuierliche Ertragsverstetigung (ist aber für 2017 geplant und durch 10% Kosteneinsparungen und Ebit-Ausweitung sehr realistisch)
* regelmäßige Kommunikation mit dem Kapitalmarkt (ggf. durch Aktualisierung eines Research-Berichts) bzw. den Börsenfachzeitschriften (Börse Online, Der Aktionär ...)
*  

Was mir sehr gut gefällt:
* sehr günstige Aktien-Bewertung
* Übersichtlichkeit der Internetseite www.shs-viveon.com
* für die Größe der Gesellschaft sind zumindest jährlich min. 2-3 Investorenveranstaltungen geplant (u.a. von der Münchener Börse initiiert)
* Bilanzierung ist sehr konservativ (keine wesentlichen immateriellen Vermögensgegenstände und Geschäfts-/Firmenwerte!)
* Hoher Kassenbestand von ca. 2,5 bis 3,0 Mio EUR
* Eigener Aktienbestand der Gesellschaft (durch Aktienrückkaufprogramm der vergangenen Jahre) in Höhe von ca. 100T Stück
* Mitarbeiteranzahl ca. 220; gleichzeitig werden aber weitere 20 MA gesucht
* Unternehmen wird von Mitarbeiter-Portalen wie www.kanunu.de insgesamt recht gut bewertet (d.h. Mitarbeiter/in fühlen sich wohl und arbeiten gern für das Unternehmen - gerade im IT-Bereich sehr wichtig, da ansonsten Abwerbung stattfindet!)
* Dividendenzahlung auch im Jahr 2016 (für GJ 2015) in Höhe von 0,10 EUR je Aktie und damit bei unveränderter Dividendenzahlung im Jahr 2017 (für GJ 2016) eine Dividendenrendite in Höhe von ca. 2% (kostet dem Unternehmen ca. 200TEUR und damit leicht finanzierbar!)
* Geschäftsmodell wandelt sich von Lizenzmodell hin zum "Software-Vermietungs-Modell" und damit längerfristige Kundenbindung und Ertrags/Umsatzentwicklung möglich
* Interessante Kundenstruktur (u.a. BMW, Vodafone etc.) http://www.shs-viveon.com/de/referenzen.html
* Charttechnik: die Aktie ist auf Bodenbildung, könnte den Abwärtstrend verlassen und generiert bei Überschreiten von 6 EUR je Aktie ein deutliches mittelfristiges Kaufsignal

Fazit:  
Fundamental günstig bewertet und charttechnisch interessante Ausgangsposition machen das Unternehmen SHS Viveon AG zu einer interessanten mittelfristigen Aktienanlage mit deutlich überproportionalen Kurspotential in Richtung 20 EUR je Aktie.
Der Vorstandsvorsitzende Stefan Gilmozzi sollte nun allerdings auch "liefern" und mit Beginn Q1 2017 die avisierten Weichenstellungen auch konsequent umsetzen. Durch die Beteiligung des Managements und deren 2. Führungsebene ist zumindest mittelfristig mit einer aktionärsfreundlichen Politik zu rechnen.

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  
115 Postings ausgeblendet.

04.03.20 19:34

308 Postings, 1787 Tage DigitalOneBesser hier jetzt eindecken...

bevor andere Investoren zu der Einsicht kommen, das die Zukunft hier Positiv aussehen könnte. Um es mal vorsichtig auszudrücken.  

09.06.20 11:01
1

464 Postings, 1444 Tage dx30dxhauptsache

der DAX macht 20% in 2 wochen und SHS viveon bewegt sich kurstechnisch überhaupt nicht. Aber als der DAX den ersten Tag fällt sofort -6%....bravo  

30.06.20 21:00

255 Postings, 5335 Tage wolfblum@dx30dx

the stock of SHS Viveon breath deeper than DAX!
Das ist seit JAHREN so und deswegen auch beruhigend.  

10.07.20 19:40

255 Postings, 5335 Tage wolfblum?

Kann das jemand erklären (diese Ver- und Käufe)?
[Grafik anbei ↓]



Sieht für mich aus wie künstliche Umsatzerhöhung.
Letzte, so hohe Umsätze bei SHS waren:
04.01.2013 mit → 333.308€ (Kurs: bei 13 €),
07.02.2006 mit →330.011€ (Kurs: bei 60 €),
 

10.07.20 19:41

255 Postings, 5335 Tage wolfblumgrafik (heutige Umsätze)

 
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_vom_2020-07-10_19-33-00.png (verkleinert auf 53%) vergrößern
bildschirmfoto_vom_2020-07-10_19-33-00.png

11.07.20 09:19
1

37 Postings, 3574 Tage Aktivmanager...meine Vermutung ist...

https://www.deutsche-boerse-cash-market.com/...ng-public/market-maker

Angebot und Nachfrage treffen sich nicht immer; meist variieren Preis und/oder Menge der angebotenen oder nachgefragten Wertpapiere. Weniger liquide Werte können durch die Mandatierung eines sog. Market Maker besser handelbar gemacht werden. Die Wahrscheinlichkeit, dass erteilte Orders ausgeführt werden, nimmt damit zu. Nach dem Prinzip „Liquidität zieht Liquidität an“ steigen aktiv betreute Aktien in der Gunst der Anleger.
Aktien in einem der Auswahlindizes der Deutschen Börse müssen fortlaufend handelbar sein. Ein Kriterium hierfür ist die Liquidität des Wertpapiers. Designated Sponsors sorgen auf der elektronischen Handelsplattform Xetra® für höhere Liquidität. In Xetra stellen Designated Sponsors (z.B. Banken und Wertpapierhandelshäuser) in weniger liquiden Werten sicher, dass ein kontinuierlicher Handel möglich ist, indem sie verbindliche Kauf- und Verkaufsorders (Quotes) stellen.

Da der Desgnated Sponsor vermutlich bislang eher auf der Verkaufsseite aktiv gewesen ist, da hier "gefühlt" immer ein Überhang vorlag, ist dies jetzt wohl soweit "abgeschlossen". Dieser DS hat aus meiner Sicht mit immer der gleichen Stückelung die Briefseite aufgefüllt um sich von seinem Eigenbestand an SHS zu trennen.

So wie ich das sehe, zeigt die derzeitige Situation, dass aktuell mehr Käufer als Verkäufer unterwegs sind. Sollte die Aktie ein Kursniveau über 12 Euro auf Schlusskursbasis bestätigen, so bestehen gute Chancen auf mittelfristig weiter steigende Kurse.

Die Halbjahreszahlen werden ja erst im August 2020 veröffentlicht und sind daher noch keine Kaufgrundlage gewesen.

Bin gespannt wie sich die Lage hier weiterentwickelt...

 

11.07.20 18:43

255 Postings, 5335 Tage wolfblum@Aktivmanager

Danke für die tiefe Information!  

05.01.21 18:44

37 Postings, 3574 Tage AktivmanagerAktienkursverlauf positiv - aber ...

Liebe SHS-Freunde,

der Aktienkursverlauf von SHS Viveon ist für ein Micro-Cap-Unternehmen aus der IT-Branche im Vergleich zum TecDax/Nasdaq eher eine Enttäuschung!
Gerade die aktuelle Dynamik im Bereich Risk-Management wird aus meiner Sicht nicht ausreichend im Aktienkurs reflektiert. Durch die hohe Sicherheit von wiederkehrenden jährlichen Umsätzen und weiteren Kundenakquisitionen ist in den kommenden 2 Jahren mit einem Jahresüberschuss in Höhe von 3 Mio. EUR zu rechnen. Die Kostenseite (ggf. selektiver Mitarbeiteraufbau auf der Vertriebsseite) sollte sich eher unterproportional entwickeln und damit die Netto-Marge nach oben bringen. Dies würde für einen Aktienkurs in Richtung 30 EUR (KGV dann 20) sprechen und damit aus heutiger Sicht (11,90 EUR) mehr als eine Verdopplung bedeuten.

Charttechnisch liegt bei 12 EUR ein Widerstand, der bei Überschreiten ein kurzfristiges Kursziel in Richtung 15 EUR freisetzen würde.

Ich bin auf weitere News aus dem Unternehmen gespannt, bleibe voll investiert und wünsche allen Anlegern ein glückliches neues Jahr!
 

07.01.21 03:42

1416 Postings, 694 Tage AngeliriaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 07.01.21 12:21
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Regelverstoß

 

 

08.01.21 02:54

1937 Postings, 694 Tage ElezonnaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 08.01.21 08:17
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

10.01.21 06:45

1383 Postings, 692 Tage NatalesaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 10.01.21 11:55
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

11.01.21 01:34

1082 Postings, 691 Tage CarolletaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 11.01.21 07:22
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

22.01.21 11:54

470 Postings, 3296 Tage worodaKursverlauf sehr

schön anzusehen. Keine großen Sprünge, aber Aufwärtstrend scheint intakt zu sein. Sollte nur noch etwas mehr Volumen kommen. Mein Ziel bleibt Ende 2021 bei 20€  

15.02.21 13:43

181 Postings, 2595 Tage WechselrichterGewinnsteigerung in 2020

Guidants News: Echtzeitnachrichten für Anleger und Trader. Wirtschaftsdaten, Analysten-Meinungen, Quartalszahlen und Börsen-Nachrichten im Realtime-Push.
Die vorläufige, nicht testierte EBITDA Marge liegt bei 14,4 % und damit über den Erwartungen von 13 % bis 14 %. Gegenüber der Marge des Vorjahres von 12,5 % konnte die EBITDA Marge somit um 18 Prozentpunkte gesteigert werden. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

23.03.21 09:22

37 Postings, 3574 Tage AktivmanagerSHS Viveon und Bisnode schließen Partnerschaft

...eine neue Pressemitteilung in den aktuell recht trostlosen Zeiten, was die Aktienkursentwicklung der SHS anbelangt.

Die Partnerschaft mit Bisnode liest sich grundsätzlich interessant, insbesondere für die geplante offene SHS-Plattform. Bin gespannt, ob sich diese Partnerschaft auch in deutlich steigenden Umsätzen/ Erträgen bemerkbar macht. Wünsche der SHS auf jeden Fall ein gutes Gelingen dabei!



München / Zürich (ots) - Gemeinsame Lösung beider Branchen-Experten ermöglicht vollständig digitale und global einheitliche Compliance-Checks, integriert in bestehende Unternehmensprozesse SHS Viveon AG (m:access ISIN DE000A0XFWK2 / WKN A0XFWK), die modulare Plattform für die Automatisierung von Risk-, Credit- und Compliance-Prozessen und Bisnode D&B Schweiz, weltweit führender Anbieter von Daten und Analysen für geschäftliche Entscheidungen, haben eine Partnerschaft geschlossen. Ziel der Vereinbarung ist es, Synergien beider Unternehmen in einer neuen, gemeinsamen Risk- und Compliance-Management Lösung optimal zu nutzen. Die Partnerschaft der beiden Unternehmen zielt auf internationale Unternehmen aus den Bereichen Konsumgüter, Pharma und Healthcare sowie Industrie und Handel.


SHS Viveon und Bisnode D&B Schweiz schließen Partnerschaft, um das Compliance- und Risk-Management von Unternehmen zu vereinfachen München / Zürich (ots) - Gemeinsame Lösung beider Branchen-Experten ermöglicht vollständig digitale und global einheitliche Compliance-Checks, integriert in bestehende Unternehmensprozesse SHS Viveon AG (m:access ISIN DE000A0XFWK2 / WKN A0XFWK), die modulare Plattform für die Automatisierung von Risk-, Credit- und Compliance-Prozessen und Bisnode D&B Schweiz, weltweit führender Anbieter von Daten und Analysen für geschäftliche Entscheidungen, haben eine Partnerschaft geschlossen. Ziel der Vereinbarung ist es, Synergien beider Unternehmen in einer neuen, gemeinsamen Risk- und Compliance-Management Lösung optimal zu nutzen. Die Partnerschaft der beiden Unternehmen zielt auf internationale Unternehmen aus den Bereichen Konsumgüter, Pharma und Healthcare sowie Industrie und Handel.

Bisnode D&B Schweiz und SHS Viveon werden mit der neuen Lösung Unternehmen dabei unterstützen, relevante Daten für Risiko- und Compliance-Checks in ihre bestehenden Prozesse aufzunehmen. "Gerade beim Onboarding neuer Lieferanten kann das Sammeln und Integrieren solcher Daten einiges an Zeit und Aufwand in Anspruch nehmen", erklärt Ralph Schuler, CEO der SHS Viveon AG. Macario Juan, Managing Director Bisnode D&B Schweiz AG, ergänzt: "Nur mit einer zeitgemäßen, digitalen Gesamtlösung, basierend auf passenden B2B-Daten, können unkalkulierte Risiken durch neue Geschäftspartner nachhaltig minimiert und die Entscheidungsgrundlage insgesamt deutlich verbessert werden."

Kombination von globalen Daten und voll digitaler Plattform Die neue Lösung von SHS Viveon und Bisnode liefert ihren Nutzern dafür hochwertige Daten für individuelle Risikobewertungen. Die Partnerschaft zwischen den beiden Branchen-Experten kombiniert die globalen B2B-Finanzdaten von Bisnode mit der flexiblen und einfach zu bedienenden Risk- und Compliance-Plattform von SHS Viveon. Dadurch können Compliance Checks vollständig digital und nahtlos in bestehende Unternehmensprozesse integriert werden. "Unser One-Stop-Shop Ansatz vereinfacht Prozesse erheblich und hält den Aufwand extrem gering", so Christin Schmidt, Senior Compliance Consultant Bisnode D&B Schweiz AG. "Nach einer einfachen Anfrage und der ausführlichen, vollständig automatisierten Datenanalyse erhalten Nutzer immer nur dann eine Benachrichtigung, wenn es tatsächlich einen Analysepunkt gibt, den sie sich genauer ansehen müssen. Dadurch wird das Risk- und Compliance Management im Unternehmen deutlich schneller und zielgenauer."


Die Plattformlösung kann außerdem individuell angepasst werden, um alle relevanten Informationen in einer Form darzustellen, die zu den jeweils bestehenden Arbeitsabläufen passt. "Von unserer digitalen All-in-One-Lösung können deshalb sowohl Einkaufsabteilungen als auch Vertriebsbereiche maßgeblich profitieren", so Schuler.



OTS: SHS Viveon AG / SHS Viveon und Bisnode D&B Schweiz schließen ... | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...-d-b-schweiz-schliessen  

24.04.21 01:15

10 Postings, 585 Tage SarafzngaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:10
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

24.04.21 12:19

10 Postings, 585 Tage FranziskaabeyaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:36
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

25.04.21 01:05

10 Postings, 584 Tage BirgitcejuaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:23
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

26.01.22 20:30

102 Postings, 4479 Tage armerEberGeiler Scheiß...

war da jemand Anfang Dezember 2021 blind oder ignorant und bemerkt es erst Ende Januar 2022?  

25.03.22 18:33

266 Postings, 985 Tage HühnerbaronWas ist das für ein Absturz

..haben einige jetzt erst von der KE erfahren ?!  

13.04.22 11:25

7 Postings, 240 Tage sellerentAktie bereits ex Bezugsrecht

Zitat aus dem Bezugsangebot:

"Bezugsrechte

Die Clearstream Banking AG, Mergenthalerallee 61, 65760 Eschborn („Clearstream Banking“)
bucht die Bezugsrechte auf die alten Aktien der SHS VIVEON AG (ISIN DE000A0XFWK2 / WKN
A0XFWK) am 14. April 2022 mit Record Day 13. April 2022 bei den betreffenden depotführenden
Kreditinstituten ein. Diese werden die Bezugsrechte den Depots der Aktionäre gutschreiben. Vom
12. April 2022 an (ex Tag) sind die Bezugsrechte (ISIN DE000A3MQRL4 / WKN A3MQRL) von
den Aktienbeständen im Umfang des gemäß Bezugsangebot bestehenden Bezugsrechts
abgetrennt, und die bestehenden Aktien werden „ex Bezugsrecht“ notiert.


Kein Bezugsrechtshandel

Ein Antrag auf Handel der Bezugsrechte an einer Wertpapierbörse wird weder von der SHS
VIVEON AG noch von der SMC gestellt. Ein börslicher Bezugsrechtshandel für die Bezugsrechte
3
findet nicht statt. Ein Zu- oder Verkauf von Bezugsrechten über die Börse ist daher nicht möglich.
Die Bezugsrechte sind jedoch nach den Bestimmungen des deutschen Rechts übertragbar.
Allerdings werden weder die SMC noch die SHS VIVEON AG den An- und/oder Verkauf von
Bezugsrechten vermitteln. Nicht ausgeübte Bezugsrechte verfallen wertlos."


Quelle: https://www.shs-viveon.com/wp-content/uploads/...22_final-clean-2.pdf

 

13.04.22 11:25

7 Postings, 240 Tage sellerentAktie bereits ex Bezugsrecht

Zitat aus dem Bezugsangebot:

"Bezugsrechte

Die Clearstream Banking AG, Mergenthalerallee 61, 65760 Eschborn („Clearstream Banking“)
bucht die Bezugsrechte auf die alten Aktien der SHS VIVEON AG (ISIN DE000A0XFWK2 / WKN
A0XFWK) am 14. April 2022 mit Record Day 13. April 2022 bei den betreffenden depotführenden
Kreditinstituten ein. Diese werden die Bezugsrechte den Depots der Aktionäre gutschreiben. Vom
12. April 2022 an (ex Tag) sind die Bezugsrechte (ISIN DE000A3MQRL4 / WKN A3MQRL) von
den Aktienbeständen im Umfang des gemäß Bezugsangebot bestehenden Bezugsrechts
abgetrennt, und die bestehenden Aktien werden „ex Bezugsrecht“ notiert.


Kein Bezugsrechtshandel

Ein Antrag auf Handel der Bezugsrechte an einer Wertpapierbörse wird weder von der SHS
VIVEON AG noch von der SMC gestellt. Ein börslicher Bezugsrechtshandel für die Bezugsrechte
3
findet nicht statt. Ein Zu- oder Verkauf von Bezugsrechten über die Börse ist daher nicht möglich.
Die Bezugsrechte sind jedoch nach den Bestimmungen des deutschen Rechts übertragbar.
Allerdings werden weder die SMC noch die SHS VIVEON AG den An- und/oder Verkauf von
Bezugsrechten vermitteln. Nicht ausgeübte Bezugsrechte verfallen wertlos."


Quelle: https://www.shs-viveon.com/wp-content/uploads/...22_final-clean-2.pdf

 

14.07.22 10:17

102 Postings, 4479 Tage armerEberJapadapadu, jungen Aktien für 5,50 Euro

gestern im Depot bei einem Kurs von ca. 4 Euro angekommen. War wohl nicht die beste Idee.

Ciao aE
 

14.07.22 14:04

266 Postings, 985 Tage HühnerbaronJa geht mir genauso

Ist wirklich ärgerlich . Hab dann bei 3,98 nochmal nachgelegt , erscheint mir eine gute Gelegenheit .  

23.08.22 19:50

102 Postings, 4479 Tage armerEberUps'

darf man sich jetzt langsam so richtig verarschte fühlen???

aE  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben