Varta (WKN: A0TGJ5) wieder "geladen"

Seite 1 von 730
neuester Beitrag: 03.03.24 10:04
eröffnet am: 02.04.19 09:46 von: Grasmücke Anzahl Beiträge: 18232
neuester Beitrag: 03.03.24 10:04 von: cvr info Leser gesamt: 5564436
davon Heute: 1075
bewertet mit 42 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
728 | 729 | 730 | 730  Weiter  

26.11.16 12:04
42

35332 Postings, 6940 Tage BackhandSmashVarta (WKN: A0TGJ5) wieder "geladen"

Der Batterie-Hersteller Varta strebt Finanzkreisen zufolge zurück an die Börse.

Der Name Varta ist eine Abkürzung für „Vertrieb, Aufladung und Reparatur transportabler Akkumulatoren“. Die Quandts hatten den Batteriekonzern 2002 zerschlagen.

jetzt soll es ein Comeback geben !

bis zum  29.11.16 kann gezeichnet werden.
Start am 02.12.16
Preis: 9,00 - 12,50
Kurse zur Zeit: 11,70 € - 11,89 €  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
728 | 729 | 730 | 730  Weiter  
18206 Postings ausgeblendet.

12.02.24 22:07

1417 Postings, 1902 Tage NaggamolLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 13.02.24 09:59
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unerwünschte Wortwahl/Inhalt

 

 

13.02.24 10:45
1

3294 Postings, 1349 Tage slim_nesbitDas muss sich ändern.

Keine Kohle im KTF und das schlägt auf Bildungseinrichtungen durch. Als würde Bildung und nationale Technologiesicherung nur am KTF hängen.
Bleibt nur noch der Hub in Münster. Doof nur, dass die Lehrstühle mit den zugehörigen  Studiengängen in Aachen, Duisburg, Göttingen und Kiel liegen.
Über das Fraunhofer besteht zwar Vernetzung aber das hilft den Studierenden auch nicht aufs Fahrrad.
Dasselbe hat es schonmal in 1980ern gegeben, damals ist die Batterietechnik in Duisburg und Aachen ausgelaufen und die Technologie ist zusammen mit einem paar Wissenschaftlern nach China diffundiert.  
Die Unterfinanzierung in 2024 - 2025 ist insofern dramatisch, als dass wir die Energiewende in D auf WK, PV und Stacks aufbauen wollen, was auch vernünftig ist, auch wenn derzeit alle anderen Nationen über diesen Weg die Nase rümpfen. Das hat man davon, wenn man denkt, dass FDP eine Partei sei, in der Bildung, Wirtschaft und Wohlstand der Gradmesser ihrer Agenda seien.
 

13.02.24 20:03

18861 Postings, 942 Tage Highländer49Varta

Hacker greifen Varta an: IT und Produktion zur Sicherheit heruntergefahren
https://www.ariva.de/news/...t-und-produktion-zur-sicherheit-11144704  

14.02.24 08:25

39 Postings, 128 Tage Aktien_checkerCyber

hat zufällig jemand Bekannte die bei Varta arbeiten und weiß wie kritisch die Lage tatsächlich ist?  

14.02.24 12:19

39 Postings, 128 Tage Aktien_checkerZu riskant

Durch solche Attacken sind schon Unternehmen Pleite gegangen, die finanziell deutlich besser als Varta aufgestellt waren.
Mir ist das zu riskant. Auch wenn ich mit 30% Minus rausgehe... Varta kann gegen 0 gehen, wenn die das Problem nicht schnell gelößt bekommen. Und aktuell tappen die Datenforensiker wohl im Dunkeln.  

14.02.24 12:56

39 Postings, 128 Tage Aktien_checkerRaus

Das ist mir zu unsicher, ich gehe raus.
Da gibt es unzählige Beispiele von Firmen, die nach so einem Angriff Insolvenz anmelden mussten. Und zu Beginn kam immer so eine PR wie gestern, man müsse die "Auswirkungen untersuchen und habe einen Notfallplan".. Standardfloskel mMn.  

14.02.24 13:01

395 Postings, 4615 Tage runfast111Crowdstrike

Kann euch im Zuge des Cyberangriffs empfehlen sich mal mit Crowdstrike zu befassen. Im Gartner-Quadrant führend. Die Aktie läuft richtig gut, besonders in den USA. Der Handel in Deutschland findet m.M. noch zu wenig Beachtung!  

14.02.24 14:16

1611 Postings, 1658 Tage Vania1973Produktion

bei Varta steht still . Oh je  

14.02.24 14:16

1222 Postings, 1738 Tage thetom200Varta von Hackern lamgelegt?

Was für ne Klitsche.

Schlimmer gehts doch nicht mehr.

Batterien und IT-Sicherheit wie aus der Steinzeit.  

14.02.24 14:22
1

3084 Postings, 2687 Tage ChaeckaEvotec litt sehr unter einer solchen Attacke

"Der Hackerangriff habe im zweiten Quartal für Kosten von 39,3 Millionen Euro gesorgt, hieß es."

Die Attacke könnte Varta das Genick brechen. Der Markt reagiert erstaunlich entspannt. Ohne Genaueres zu wissen, ist ein jetziger Einstieg in die Aktie ein Kamikazeunterfangen.  

14.02.24 15:29

261 Postings, 2380 Tage BerndthcKurs steigt

Kurs steigt  weil die nichts schaffen. Sagt alles  

14.02.24 16:04

39 Postings, 128 Tage Aktien_checkerOhje

Die Produktion des Batterieherstellers Varta steht nach einem Hackerangriff weiter still. Das teilte ein Sprecher des Unternehmens aus dem baden-württembergischen Ellwangen am Mittwochmittag der Deutschen Presse-Agentur auf Anfrage mit. Die fünf Produktionsstandorte, drei davon in Deutschland und jeweils einer in Rumänien und Indonesien, seien betroffen. Ebenso die Verwaltung. Der Schadensumfang könne bisher nicht benannt werden, hieß es. Wann die Produktion wieder anläuft, konnte der Sprecher zunächst nicht sagen." Wenn so eine Meldung 2,5 Tage nach dem Hackerangriff kommt, glaube ich nicht, dass das eine gute Nachricht ist.  

14.02.24 17:03

13713 Postings, 4721 Tage crunch time#18238

Das kommt vielleicht auch daher, daß hier an den falschen Stellen zuviel gespart wurde. Man kann zwar kurzfristig mit sowas die Marge erhöhen, wenn man  Qualität und Sicherheit abbaut bzw. Investitionen verkleinert. Aber über kurz oder lang fliegt es einem dann doch mal um die Ohren, so wie jetzt.  Na ja, in  Deutschland sitzen viele Vorstände auf den Stühlen die keine echte Ahnung haben  was  heute an digitalen Bedrohungen eine Firma schädigen können. Hauptsache bei den nächsten Q. Zahlen etwas mehr Marge haben anstatt in IT Sicherheit investieren. Ich hoffe mal es geht bald wieder geordnet zu bei der Produktion. So ein mehrtägiger totaler Produktionsausfall dürfte bei den Q.1 Zahlen nicht ganz folgenfrei bleiben.  

15.02.24 08:29

13 Postings, 17 Tage VartanerLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.02.24 15:07
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Doppel-ID

 

 

15.02.24 08:29
1

13 Postings, 17 Tage VartanerLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.02.24 15:07
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Doppel-ID

 

 

15.02.24 09:35

1417 Postings, 1902 Tage NaggamolLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.02.24 15:03
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

15.02.24 15:10
2

1222 Postings, 1738 Tage thetom200Diese Varta-Klitsche

geht mir so auf den Sack.

Geh doch entlich in die Insolvenz.

Dann ist Ruhe  

16.02.24 08:41

13 Postings, 17 Tage VartanerLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.02.24 15:07
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Doppel-ID

 

 

16.02.24 08:41

13 Postings, 17 Tage VartanerLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.02.24 15:07
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Doppel-ID

 

 

22.02.24 23:04

13713 Postings, 4721 Tage crunch timezieht sich lange hin nach der Attacke

Also auch wenn man bereits wieder kleine Fortschritte macht, so zieht es sich offenbar doch lange hin bis die Produktion wieder voll aufgenommen werden kann. Dürfte ziemlich kostspielig werden. Daher mal abwarten, ob diese Neuigkeiten reichen werden um ein weiteres absinken unter 15,62 ( = Tief von Anfang Februar) zu verhindern.

22.02.2024 Fortschritte bei Varta nach Cyberattacke https://www.ariva.de/news/...tte-bei-varta-nach-cyberattacke-11154966  Nach einer Cyberattacke auf den Batteriehersteller Varta kann das Unternehmen voraussichtlich erste Teile seiner Produktionsanlagen bald wieder anlaufen lassen. Kommende Woche könnte es so weit sein, teilte Varta am Donnerstag mit. Wann die Produktion vollständig wieder aufgenommen werde, ist den Angaben zufolge noch offen. Inzwischen sei klar, dass eine organisierte Hackergruppe hinter dem Angriff auf die IT-Systeme stehe, hieß es weiter. Alle fünf Produktionsstandorte, drei davon in Deutschland und jeweils einer in Rumänien und Indonesien, sowie die Verwaltung sind davon betroffen. Die Polizei ermittele, weitere Details wollte Varta nicht nennen. Auch die Höhe des Schadens wurde nicht mitgeteilt. Varta hatte die IT-Systeme und damit auch die Produktion aus Sicherheitsgründen selbst heruntergefahren, als der Cyberangriff vor einer Woche festgestellt wurde. ... Geprüft werde aktuell, wie sich der Cyberangriff auf die laufende Restrukturierung auswirken könnte, hieß es weiter.

 
Angehängte Grafik:
chart_free_vartaag.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
chart_free_vartaag.png

23.02.24 10:00

1222 Postings, 1738 Tage thetom200Der Kursverfall bei dieser

Schrottbude hört ja nie auf.
Bei 20€ nachgekauft und schon wieder 20% miese.

Ich zieh mal die Reisleine befor der Laden noch einstellig wird.

Wird wohl noch ein paar Wochen dauern bis die C64er mit den Varta ihre Produktion steuert wieder am Netz sind.  

23.02.24 11:06

13713 Postings, 4721 Tage crunch timeDamit wäre auch die 15,625 gefallen

Die Unterstützung bei 15,625 ist nun auch gebrochen worden. Ist auch nicht ganz verwunderlich nach der Meldung von gestern, wonach die Restrukturierung durch die aktuelle Situation wohl  beeinträchtigt würde und es so schnell auch nicht wieder zu einen vollen Produktion kommen wird, was sicherlich klar auf die Zahlen des 1.Q. 24 drücken wird. Wenn die Lage zuvor eh schon nicht so prall war, dann kommt so eine Hackerangriff natürlich zu schlechtesten Zeit. Ob ja irgendwelche Jungs vor ihrem Angriff im größeren Umfang Shortpositionen eingegangen sind? Oder worin besteht für die Hacker nun der Gewinn an der Aktion?

Varta Aktie: Das Kursrisiko bleibt weiter hoch! 23.02.2024 - https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=175286
"....Charttechnisch steht weiter die potenzielle Unterstützung bei 15,62/15,80 Euro im Fokus, die sich im Laufe des Februars herauskristallisiert hat. Hier konnte sich der Aktienkurs Anfang des Monats stabilisieren und nach einem kleinen Pullback auf 17,805 Euro liegt die Marke nun wieder im Blickpunkt..... Charttechnisch hält 15,62/15,80 Euro bisher, doch die Frage bleibt, ob der neue Support stark genug ist oder neue Verkaufssignale eine Frage der Zeit sind? Ein Rutsch hierunter würde das charttechnische Bild weiter verschlechtern und den tertiären Abwärtstrend der letzten Wochen bestätigen. Käme es bei 15,62/15,80 Euro zu weiteren Verkaufssignalen, so könnte Vartas Aktienkurs erneut in Richtung des Baissetiefs aus dem Juni 2023 bei 13,825 Euro und die hier liegenden Unterstützungen fallen.

 
Angehängte Grafik:
chart_free_vartaag.png (verkleinert auf 71%) vergrößern
chart_free_vartaag.png

23.02.24 13:44
1

1417 Postings, 1902 Tage Naggamolich wünsche mir nichts mehr

das diese Mistfirma bald mal von der Bildfläche verschwindet.  

03.03.24 10:04

739 Postings, 184 Tage cvr infoUnd was hats du davon ?

Noch weniger Möglichkeiten der Abhängigkeit von CH-Batterien zu entkommen, mehr Arbeitslose, Technologieverlust und und und. Ich würde mir eher wünschen, daß das Damoklesschwert des schröpfenden Großaktionärs verschwindet.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
728 | 729 | 730 | 730  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben