SMI 12?018 -0.3%  SPI 15?457 -0.3%  Dow 35?144 0.2%  DAX 15?493 -0.8%  Euro 1.0817 0.1%  EStoxx50 4?073 -0.7%  Gold 1?797 -0.1%  Bitcoin 34?337 0.3%  Dollar 0.9181 0.3%  Öl 74.6 -0.3% 

EnviTec Biogas AG

Seite 1 von 62
neuester Beitrag: 09.07.21 14:26
eröffnet am: 03.07.07 10:49 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 1534
neuester Beitrag: 09.07.21 14:26 von: Vermeer Leser gesamt: 327309
davon Heute: 60
bewertet mit 26 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
60 | 61 | 62 | 62  Weiter  

03.07.07 10:49
26

30348 Postings, 5990 Tage BackhandSmashEnviTec Biogas AG

EnviTec Biogas AG deutsch

EnviTec Biogas AG plant Erstnotiz für den 12. Juli 2007: Kapital für Expansion im Ausland und Forschung & Entwicklung

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
**************************************************

- Angebot von bis zu 5.160.000 Aktien inklusive Greenshoe
- Preisspanne 42 bis 52 Euro
- Streubesitz nach IPO und vollständig ausgeübter Mehrzuteilungsoption rund
34,4 Prozent
- Zeichnungsfrist voraussichtlich vom 2. bis 11. Juli 2007

Lohne/Frankfurt, den 2. Juli 2007 ? Die EnviTec Biogas AG (ISIN:
DE000A0MVLS8, WKN: A0MVLS) mit Sitz im niedersächsischen Lohne plant für
den 12. Juli 2007 die Notierungsaufnahme im Teilbereich Prime Standard des
Amtlichen Marktes an der Frankfurter Wertpapierbörse: Der mit einer
installierten elektrischen Anschlussleistung von insgesamt rund 65,6
Megawatt (Stand: 31. März 2007) führende Anbieter von Biogasanlagen in
Europa will insgesamt bis zu 5.160.000 Stückaktien anbieten. Davon stammen
bis zu 3.000.000 Aktien aus einer Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen. Bis zu
1.487.000 Aktien werden von den Unternehmensgründer-Familien von Lehmden,
Ruhe, und Schulz zur Verfügung gestellt, die über ihre
Beteiligungsgesellschaften derzeit 100 Prozent an EnviTec halten. Darüber
hinaus bieten sie weitere bis zu 673.000 Aktien im Rahmen einer
Mehrzuteilung an. Auch nach dem IPO bleiben die Gründer mittelbar mit
insgesamt rund 65,6 Prozent an EnviTec Biogas beteiligt. Olaf von Lehmden,
CEO der EnviTec Biogas AG: 'Die Möglichkeiten, die Biogas bietet, sind
großartig. Und wir stehen noch am Anfang.' EnviTec Biogas hat im
Geschäftsjahr 2006 einen Konzernumsatz von 100,7 Millionen Euro und ein
EBIT von 18,5 Millionen Euro erzielt. Die positive Unternehmensentwicklung
hat sich auch in 2007 fortgesetzt: EnviTec hat im ersten Quartal 2007 den
Umsatz auf 32,8 Millionen Euro verdreifacht (1. Quartal 2006: 10,9
Millionen Euro). Das EBIT stieg im Berichtszeitraum von 0,8 Millionen Euro
im ersten Quartal 2006 auf 5,9 Millionen Euro.

Die Transaktion wird von Dresdner Kleinwort als Konsortialführer sowie der
Berenberg Bank und der WestLB als Co-Lead Manager begleitet. Die
Preisspanne wurde auf 42 bis 52 Euro je Aktie festgelegt. Die Roadshow
beginnt heute.

Mittelverwendung
Mit dem Erlös aus dem Börsengang möchte EnviTec insbesondere im Ausland den
Bau von Biogasanlagen weiter forcieren und dort auch zusammen mit Partnern
vermehrt eigene Biogasanlagen betreiben. Bereits heute ist EnviTec mit
eigenen Gesellschaften, Joint Ventures oder Vertriebsbüros in den
Niederlanden, in Italien und Großbritannien, in Ungarn, Tschechien, der
Ukraine und in Indien tätig. In Belgien, Kroatien und Rumänien realisieren
und projektieren die Niedersachsen bereits Biogasanlagen. Olaf von Lehmden:
'Es gilt, die ausländischen Märkte heute zu besetzen, um dort morgen und
übermorgen erfolgreiche Geschäfte machen zu können. Wir wollen das frische
Kapital aus dem Börsengang unter anderem dafür einsetzen, unsere gute
Startposition für die Erschließung neuer Märkte auszubauen.' Darüber hinaus
beabsichtigt das Unternehmen, verstärkt in den Bereich Forschung &
Entwicklung zu investieren. Hier konzentriert sich EnviTec darauf, die
Anlageneffizienz durch die Aufbereitung der Gärreste weiter zu steigern.
Bereits heute erzielen die von EnviTec im Jahr 2006 errichteten und
betreuten Biogasanlagen nach der Anlaufphase eine Auslastung von
durchschnittlich mehr als 90 Prozent. Weitere F&E-Themen, mit denen sich
EnviTec intensiv befasst, sind die Feststoffvergasung und die Aufbereitung
von Biogas zu Erdgasqualität. Ebenfalls im Fokus steht, ein Verfahren
weiter zu entwickeln, mit dem die aus der Biogasgewinnung anfallende Wärme
in Strom umgewandelt wird.

Aktionärsstruktur vor und nach IPO
Vor dem Börsengang halten die von Lehmden Beteiligungs GmbH 50 Prozent, die
Ruhe Verwaltungs GmbH 16,7 Prozent und die TS Holding GmbH 33,3 Prozent an
der EnviTec Biogas. Nachdem das Angebot durchgeführt wurde, werden die von
Lehmden Beteiligungs GmbH mit 35 Prozent, die Ruhe Verwaltungs GmbH mit
11,7 Prozent und die TS Holding GmbH mit 23,4 Prozent beteiligt sein (ohne
Ausübung der Mehrzuteilungsoption). Der Streubesitz wird bei rund 29,9
Prozent liegen. Nach vollständiger Ausübung der Mehrzuteilungsoption ergäbe
sich folgende Beteiligungsstruktur: 32,8 Prozent hält die von Lehmden
Beteiligungs GmbH, 10,9 Prozent die Ruhe Verwaltungs GmbH und 34,4 Prozent
die TS Holding GmbH. Der Streubesitz beläuft sich dann auf rund 34,4
Prozent. Die von Lehmden Beteiligungs GmbH, die Ruhe Verwaltungs GmbH und
die TS Holding GmbH haben sich dazu verpflichtet, in den ersten zwölf
Monaten nach der Notierungsaufnahme keine Aktien zu verkaufen (Hard Lock
Up) und in den darauf folgenden zwölf Monaten nur nach vorheriger
schriftlicher Zustimmung des Konsortialführers (Soft Lock Up).

Die Aktien sollen in Deutschland im Rahmen eines öffentlichen Angebotes und
im Ausland im Rahmen einer internationalen Privatplatzierung außerhalb der
USA angeboten werden. Interessierte Anleger können die Aktien
voraussichtlich in der Zeit vom 2. bis 11. Juli 2007 zeichnen. Die
Angebotsfrist endet für Privatanleger voraussichtlich um 12 Uhr (MEZ) und
für institutionelle Investoren um 16 Uhr (MEZ). Die genauen
Angebotsbedingungen ergeben sich aus dem am 29. Juni 2007 durch die
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten
Prospekt, der auf der Internetseite des Unternehmens
www.envitec-biogas.de veröffentlicht ist.

EnviTec Biogas deckt die gesamte Wertschöpfungskette für die Herstellung
von Biogas ab: Dazu gehört die Planung und der schlüsselfertige Bau von
Biogasanlagen ebenso wie deren Inbetriebnahme. Das Unternehmen sorgt für
den biologischen und technischen Service und bietet zusätzlich das gesamte
Anlagenmanagement und die Betriebsführung an. Daneben betreibt EnviTec auch
eigene Biogasanlagen. In Penkun in Mecklenburg-Vorpommern baut EnviTec
derzeit den nach eigener Kenntnis weltweit größten Biogaspark mit einer
elektrischen Anschlussleistung von 20 MWel.


Auszug-Quelle: HOSCHKE & CONSORTEN Public Relations GmbH  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
60 | 61 | 62 | 62  Weiter  
1508 Postings ausgeblendet.

08.01.21 03:51

1937 Postings, 203 Tage ElezonnaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 08.01.21 08:17
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

09.01.21 05:33

1177 Postings, 201 Tage JulleziaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 09.01.21 11:45
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

02.02.21 08:14

457 Postings, 2892 Tage Armasarhm hier ist der Kurs...

...in ein Dreieck gedümpelt und müsste bald mal wieder anziehen, sonst gibt's nen Rutsch auf 20. Fundamental gibt's da eigentlich keinen Grund für, Ausblick für 2021 blendend, KGV 29. KBV 2,57. Dividende 4,6% (könnte steigen). Prognostiziertes EBITDA +10%. Nur zu unbekannt?  

02.02.21 10:08

143 Postings, 1596 Tage Dr. QEnvitec, schön ungehypt

"Nur zu unbekannt?" Davon gehe ich aus. Bei der Nachhaltigkeits- und alternative-Energiequellen-Diskussion wird Envitec nur selten erwähnt. Ging Verbio ja früher auch so.
Envitec hat auch keine lupenreine Finanzhistorie. Hat sich aber super gemausert.

Wenns nochmal auf 20 ginge, würde es sicher diejenigen freuen, die weiter oben schon Gewinnmitnahmen getätigt haben. Die kommen dann nämlich wieder rein ; )



 

02.02.21 17:59

72 Postings, 230 Tage GreenwinUnbekannt

Das Envitec noch nicht so aufen Radar von vielen ist, gibt die Möglichkeit fundamental zu wachsen. Wenn man sich den Chart anschaut, gibt ja nun wirklich nichts am Tempo zu meckern. Ich hoffe, dass die Internationalisierung wie geplant voranschreitet, dann läuft es auch als starkes nachhaltiges Investment mit guter Dividende.  

15.03.21 12:22

422 Postings, 6421 Tage DiddiKaufgelegenheit ?

Keine Nachrichten - vermutlich erholt sich der Kurs wieder.

Ich habe günstig nachgekauft.  

16.03.21 09:21

46 Postings, 782 Tage KIEZ QLINö, nix Neues

wären nicht schon 5% meines Depot's hier investiert, hätte ich auch gestern / heute gekauft.  

06.04.21 17:12

46 Postings, 782 Tage KIEZ QLIWas Neues von der Envitec-Website...

Lohne/Saerbeck, 04. März 2021 Ausgezeichnete Qualität per Brief und Siegel: Die französische Niederlassung der EnviTec Biogas AG wurde soeben mit dem französischen Qualimétha-Siegel zertifiziert. „Das Label bescheinigt dem Unternehmen nicht nur die Einhaltung hoher Qualitätsstandards, sondern ist zudem ein wichtiger Bestanteil bei der Finanzierung von Anlagen in diesem Segment“, berichtet Christian Ernst, Geschäftsführer der EnviTec Biogas Niederlassung in Frankreich.

Das Siegel wurde 2019 auf Initiative des ATEE Club Biogaz France initiiert, um den sich in Frankreich stark entwickelnden Biogassektor besser zu strukturieren und ein hierauf abgestimmtes Qualitätsmanagementsystem zu entwickeln. Es zertifiziert primär die Projekt- und Bauleitung sowie daran angliedernde Bereiche wie Vertrieb, HR sowie Health & Safety.

Zusammengefasst ist das Qualitätssiegel ein Hilfsmittel, um eine effiziente Entwicklung von Projekten zu ermöglichen und Investoren, Behörden, Banken und Versicherer bei ihren Entscheidungenprozessen zu unterstützen. EnviTec ist eines der ersten Unternehmen in Frankreich, das die Zertifizierung bestanden hat und damit dieses Label für die nächsten drei Jahre nutzen darf.

„Mit dem Siegel ist aber auch eine große Verantwortung gegenüber unseren Partnern und Stakeholdern verbunden“, sagt Christian Ernst. Die ständige Optimierung aller Prozesse sei daher ein wichtiges Element der täglichen Arbeit. „Gerade deshalb ist diese Auszeichnung Lob und Ansporn zugleich, da das Siegel einmal mehr beweist, dass EnviTec ein zuverlässiger Partner mit hohem Qualitätsanspruch ist“, so Ernst abschließend.

Quelle : https://www.envitec-biogas.de/infocenter/...etha-siegel-ausgezeichnet

Grüße an euch, QLI  

24.04.21 02:12

9 Postings, 94 Tage NadineglksaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:07
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

24.04.21 13:26

10 Postings, 94 Tage MartinajkboaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:04
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

25.04.21 02:52

10 Postings, 93 Tage UlrikeudazaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:16
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

25.04.21 11:45

9 Postings, 93 Tage GabrielecuraaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:37
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

25.04.21 12:56

10 Postings, 93 Tage ChristinajqhiaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:27
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

14.05.21 16:37
2

422 Postings, 6421 Tage DiddiMontag 17.05.2021 kommen die Zahlen

meistens wird der Jahresabschluss gegen 14:00 Uhr veröffentlicht.

beim Halbjahresfinanzbericht  gab es eine positive Prognose, wir werden sicher auch erfahren welche Dividende bei der HV am 06. Juli 2021 vorgeschlagen wird.  

17.05.21 13:20
Corporate News
EnviTec Biogas bleibt im Geschäftsjahr 2020 auf Wachstumskurs
- Gesamtleistung steigt um 12,1 % auf 227,0 Mio. Euro; Umsatz sinkt in Folge geringerer Zahl schlussgerechneter Projekte um 10,0 % auf 192,3 Mio. Euro;
- EBITDA steigt weiter auf 32,1 Mio. Euro (2019: 30,2 Mio. Euro); EBT in Höhe von 17,2 Mio. Euro
- Dividendenvorschlag für das Geschäftsjahr 2020: 1,00 Euro je Aktie
- Prognose: Leicht steigende Gesamtleistung (oder Umsatz); EBT in einer Größenordnung von 17-19 Mio. Euro
Lohne, 17. Mai 2021 ? Die EnviTec Biogas AG (ISIN: DE000A0MVLS8) hat das abgelaufene Geschäftsjahr 2020 überaus erfolgreich abgeschlossen. Bei einer guten Entwicklung in den Segmenten Eigenbetrieb und Service ist dieser Erfolg vor allem auf die dynamische Geschäftslage im Anlagebau zurückzuführen.
Im größten Segment des Konzerns, dem Eigenbetrieb, lag der Umsatz mit 110,2 Mio. Euro auf Vorjahresniveau. Die Gesamtleistung stieg um 1,2 % auf 116,0 Mio. Euro. Im Service-Bereich sanken die Umsätze um 17,1 % auf 40,0 Mio. Euro (Vorjahr: 48,2 Mio. Euro). Die Gesamtleistung, die auch die Bestandsveränderung der Anlagen im Bau berücksichtigt, verringerte sich um 7,9 % auf 41,7 Mio. Euro. Im Segment Anlagenbau (inkl. Holding) war ein Rückgang der Umsätze um 23,5 % auf 42,1 Mio. Euro zu verzeichnen. Die Gesamtleistung erhöhte sich aufgrund einer hohen Auslastung um 62,5 % auf 69,2 Mio. Euro.
Aus der geschilderten Entwicklung auf Segmentebene resultierte ein Rückgang der Konzernumsätze um 10,0 % auf 192,3 Mio. Euro (Vorjahr: 213,6 Mio. Euro). Ursächlich für den Umsatzrückgang ist die im Vorjahr hohe Zahl schlussgerechneter Projekte in den Segmenten Service (Repowering/Flexibilisierung) und Anlagenbau. Die gleichzeitig weiter gestiegene Auslastung der EnviTec Gruppe wird deutlich an einer Erhöhung der Bestandsveränderung um 43,8 Mio. Euro auf 25,4 Mio. Euro. Die Konzerngesamtleistung, die zusätzlich den Wert der noch im Bau befindlichen Projekte erfasst, stieg erneut deutlich um 12,1 % auf 227,0 Mio. Euro.
Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) betrug im Berichtszeitraum 32,1 Mio. Euro (2019: 30,2 Mio. Euro). Die Basis der guten Ergebnisentwicklung bildet die weiterhin hohe Profitabilität im Eigenbetrieb sowie das kontinuierlich positive Segmentergebnis im Service (vor Konsolidierung um interne
Umsätze). Hinzu kommt ein erstmals seit Jahren positives Segmentergebnis im Anlagenbau (ohne Berücksichtigung Holding). Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) verbesserte sich von 13,1 Mio. Euro auf 16,7 Mio. Euro. Die EBIT-Marge stieg auf einen sehr guten Wert von 8,7 % nach 6,2 % im Vorjahr. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EBT), das auch die Ergebnisse at-Equity bewerteter Beteiligungen einschließt, lag mit 17,2 Mio. Euro innerhalb der im Jahresverlauf zweimalig erhöhten Konzernprognose (Vorjahr: 10,3 Mio. Euro). Der Konzernjahresüberschuss stieg deutlich von 7,3 Mio. Euro auf 12,3 Mio. Euro. Das Ergebnis je Aktie für das Jahr 2020 beträgt 0,83 Euro (Vorjahr: 0,49 Euro).
Im Einzelabschluss der AG betrug der Bilanzgewinn 23,7 Mio. Euro. Vorstand und Aufsichtsrat der EnviTec Biogas AG schlagen vor, für das Geschäftsjahr 2020 erneut eine Dividende in Höhe von 1,00 Euro je Aktie auszuschütten.
Die Eigenkapitalquote lag mit 55,8 % zum Bilanzstichtag auf einem weiterhin sehr hohen Niveau (31. Dezember 2019: 56,8%). Die Zahl der Beschäftigten stieg auf 477 Mitarbeiter zum Stichtag 31. Dezember 2020 (31. Dezember 2019: 433).
Gegenüber Jahresende 2019 stieg der Auftragsbestand um 14,3 % auf 142,1 Mio. Euro (31. Dezember 2019: 124,3 Mio. Euro). Davon sind 107,0 Mio. Euro bereits in Bau und teilweise in der Bestandsänderung berücksichtigt.
Jörg Fischer, Finanzvorstand der EnviTec Biogas AG: ?Unser Unternehmen und Geschäftsmodell hat sich mit seinen drei Geschäftssegmenten in einer gesamtwirtschaftlich schwierigen Lage als überaus robust bewiesen. Dabei steht der Anlagenbau geradezu paradigmatisch für unseren erfolgreichen Kurs. Zum einen konnten und können wir trotz der wiederkehrenden Einschränkungen der Reise- und Bewegungsfreiheit unsere Projekte und Baustellen zügig vorantreiben. Zum anderen beurteilen wir die hohe Dynamik im Anlagenbau als nachhaltige Stabilisierung des Segments im Zuge steigender, dringend notwendiger globaler Anstrengungen für mehr Klimaschutz. Und auch in Deutschland haben sich mit dem EEG 2021 endlich die Rahmenbedingungen für die Biogasbranche deutlich verbessert, wenn auch noch Nachholbedarf an der ein oder anderen Stelle besteht.?
Insbesondere die vereinbarte Anschlussvergütung für Bestandsanlagen schafft für Teile des Eigenbetriebs eine längerfristige wirtschaftliche Fortführungsperspektive. Zudem wurden neue Anreize für die Anlagenflexibilisierung geschaffen. Neue Impulse könnte auch die derzeit noch im Bundestag diskutierte Umsetzung der EU-Richtlinie für erneuerbare Energien im Verkehr (RED II) im Gesetz zur Weiterentwicklung der
Treibhausgasminderungsquote (THG) bringen. Das Gesetz sieht vor, Anreize für Treibhausgaseinsparungen im Kraftstoffmix durch Biokraftstoffe zu schaffen. EnviTec investiert daher in Deutschland aktiv in diesen Zukunftsmarkt. So erwarb das Unternehmen Anfang des laufenden Jahres die derzeit größte Biogasaufbereitungsanlage Deutschlands bei Güstrow (Mecklenburg- Vorpommern). Die Anlage soll umfangreich umgebaut werden, damit ab Ende 2022 dort signifikante Mengen Bio-LNG (Liquified Natural Gas) für den Verkehrssektor produziert werden können. Nach abgeschlossenem Umbau ist damit ein zusätzliches Umsatzpotenzial in niedriger zweistelliger Millionenhöhe verbunden.
Für das laufende Jahr geht das EnviTec Management davon aus, die Konzerngesamtleistung (oder Umsatz) weiter leicht zu steigern. Beim Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EBT) wird eine Größenordnung von 17-19 Mio. Euro in Aussicht gestellt. Voraussetzung dafür ist, dass auch weiterhin nur moderate Beeinträchtigungen aus den fortgeführten Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung resultieren.
Der vollständige Geschäftsbericht 2020 ist abrufbar unter: https://www.envitec-biogas.de/unternehmen/...ikationen/finanzberichte
Über die EnviTec Biogas AG
Die EnviTec Biogas AG deckt die gesamte Wertschöpfungskette für die Herstellung von Biogas ab: Dazu gehören die Planung und der schlüsselfertige Bau von Biogasanlagen und Biogasaufbereitungsanlagen ebenso wie deren Inbetriebnahme. Das Unternehmen übernimmt bei Bedarf den biologischen und technischen Service und bietet die Betriebsführung an. EnviTec betreibt 75 eigene Anlagen und ist damit einer der größten Biogasproduzenten Deutschlands. Die Geschäftstätigkeit umfasst zudem die direkte Vermarktung von aufbereitetem Biomethan sowie die Strom- und Regelenergievermarktung. Das Unternehmen ist weltweit in 16 Ländern mit eigenen Gesellschaften, Vertriebsbüros, strategischen Kooperationen und Joint Ventures vertreten. Im Jahr 2020 erzielte die EnviTec-Gruppe einen Umsatz von 192,3 Mio. Euro und ein EBT von 17,2 Mio. Euro. Insgesamt beschäftigt die Gruppe derzeit 477 Mitarbeiter. Seit Juli 2007 ist die EnviTec Biogas AG an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.
Kontakt:
Katrin Hackfort
EnviTec Biogas AG
Telefon: +49 25 74 88 88 - 810
E-Mail: k.hackfort@envitec-biogas.de  

17.05.21 14:32

72 Postings, 230 Tage GreenwinErgebnisse

Nachhaltiges Investment mit einem Euro Dividende, dazu im potenziellen Feld Bio-LNG verstärkt drin. Dieses Jahr ein klares Gewinnwachstum, ansonsten eher vorsichtige Statements zum Wachstum. Ich bin zufrieden und halte meine Anteile einfach gerne, ich hoffe dass sich über die nächsten Jahre noch mehr in dem Markt bewegt, dann steht Envitec bereit.  

17.05.21 14:42

7298 Postings, 5440 Tage VermeerBilanzgewinn 23, Ausschüttung 15

Millionen. Ist da nicht bald alles vervespert?  

17.05.21 14:56

46 Postings, 782 Tage KIEZ QLINö, wird ja eher mehr Geld inner Kasse!

Zitat aus Bericht : "Liquiditätslage - Die Liquiditätssituation der EnviTec Biogas gestaltete sich zum Bilanzstichtag wie in den Vorperioden sehr solide. Die Summe der liquiden Mittel stieg im Konzern auf 34,6 Mio. Euro zum Zwischenbilanzstichtag 30. Juni 2020 (31. Dezem-ber 2019: 11,4 Mio. Euro)."

Auch interessant : "Mit Vertrag vom 08.05.2020 hat die Zweite EnviTec Beteili-gungs GmbH & Co. KG weitere 44% des Kommanditkapitals der Biogas Golzow GmbH & Co. KG erworben. Ebenfalls mit Vertrag vom 08.05.2020 wurden die restlichen 50% der Anteile an der Biogas Golzow Verwaltungs GmbH erworben. Beide Gesellschaften werden nunmehr vollkonsolidiert und nicht länger unter den at-Equity Beteiligungen ausgewiesen."

Sollte das Ergebnis in Zukunft auch nochmal erhöhen. Vielleicht geht auch noch einiges in China und USA dieses Jahr.....

Gutes Gefühl mit der Aktie, auch wenn wir heute kurzfristig arg im Minus liegen.  

31.05.21 07:20

194 Postings, 2347 Tage corgi12EnviTec fundamental 2019 vs. 2020

Moin zusammen,

ich habe mal das Unternehmen analysiert.

Um die Entwicklung aufzuzeigen, wurde der  Jahresabschluss 2020 mit dem Jahresabschluss 2021 verglichen ( vor Corona und 10 Monate in Corona ). Häufiger wird angemerkt, warum Auswertungen mit alten Daten präsentiert werden. Bei den von mir erstellten Kurzanalysen handelt es sich um ein längerfristiges Projekt bei dem zunächst vorpandemische, danach dann inpandemische und zum Schluß nachpandemische Zeiträume dargestellt werden, um den Einfluß von Corona auf Unternehmen/Branchen zu dokumentieren.

Bilanzratingnote: Die Bilanzratingnote hat sich von 2,91 auf 2,69 verbessert. Welche Faktoren (Kennzahlen) dazu beigetragen haben, kann an der Divergenzdarstellung abgelesen werden.

Positiv: Gesamtleistungswachstum ca. +12%; Nettofinanzverbindlichkeiten von -47 Mil. ? auf -42 Mil. ? gefallen; Jahresüberschuss um ca. 68 gestiegen; Liquidität insgesamt leicht verbessert.

Negativ:  Eigenkapitalquote minimal von 57% auf 56% nachlassend; damit ist die Aufzählung abschliessend.

Resume: Ein bilanziell starkes Unternehmen, mit einer starken Eigenkapitalquote von 56%.

Prognose: Entsprechend der unternehmenseigenen Prognose für 2021 wird ein leicht steigender Umsatz erwartet mit einem EBT zwischen 17 und 19 Mil. ? ( 2020 = knapp unter 17 Mil. ?).

Wer sich für Fundamentales interessiert, kann sich meiner offenen Gruppe Bilanzrating / Fundamentalanalyse anschließen. Die Gruppe dient zur Archivsammlung  der von mir analysierten Unternehmen. Wunschanalysen und Unternehmensvergleiche sind dort möglich.
Bisher gibt es dort folgende Analyse-Threads: Nel, Hexagon, Tui, Bombardier, Dt.Lufthansa, Heidelberger Druck, Meyer Burger, SAF, Aston Martin, Dt.Telekom, Hugo Boss, va-Q-tec, Norwegian Air, Ceconomy, K+S, Dt.Post, Nordex, Cancom, Leoni, ProSieben, Evotec, Encavis, HelloFresh, QSC, Verbio, CropEnergies, Berentzen, Global Fashion, Borussia Dortmund, windeln.de, zooplus, Freenet, Barrick Gold, S&T, Drillisch, Weng Fine Art, Klöckner, bpost, Hypoport, 7C Solarparken, Hochtief, CTS Eventim, Polytec, 2G Energy, IVU Traffic, Varta, Telefonica, CTT (Portugiesische Post), Salzgitter, ElringKlinger, STO, Centrotec, Puma, Adidas, Sixt, Carnival, ABO Wind, Cliq Digital, Blue Cap, cyan, Royal Mail, PNE, PostNL, Energiekontor, Voestalpin, Carl Zeiss Meditec, Nokia, M1 Kliniken, Zalando, Wacker Chemie, ams, SAP, E.ON, Fresenius Medical Care, Fraport, Aumann, Scout24, BP, Ericsson, Bayer, ADVA Optical, EVN, BMW, Siemens Energy, Bitcoin Group, Shop Apotheke, RWE, LPKF Laser, Infineon, Bastei Lübbe, Südzucker, WackerNeuson, Pepkor, TeamViewer, thyssenkrupp, Lanxess, Deutsche Börse, Auto1 Group, Nagarro, home24,  HeidelbergCement, Bilfinger, Deutz, Fielmann, SMA Solar, Philips, Cegedim, Fresenius SE, Mediclin, Aixtron, Steinhoff, Hella, Volkswagen,SGL Carbon, Gea, Jenoptik, Österreichische Post, Telekom Austria & Dermapharm.
https://www.ariva.de/forum/gruppe/Bilanzrating-Fundamentalanalyse-1800


Gruß corgi12
 
Angehängte Grafik:
envitec_2019_2020.jpg (verkleinert auf 70%) vergrößern
envitec_2019_2020.jpg

25.06.21 15:10

72 Postings, 230 Tage GreenwinBio-LNG

https://trans.info/de/...rschreiben-liefervertrag-fuer-bio-lng-240501

Mal schauen was da so langfristig möglich ist. Mich wundert die geringe Beachtung von Bio-LNG als Alternative zur Dekarbonisierung im Schwerlastverkehr.  

07.07.21 10:28

72 Postings, 230 Tage GreenwinDividende

Gestern Hauptversammlung:
https://www.envitec-biogas.de/unternehmen/...ns/hauptversammlung-2021

Hauptversammlung stimmt Dividendenvorschlag für das Geschäftsjahr 2020 in Höhe von 1 Euro je Aktie zu. Prognose von 17-19 Mio. Euro EBT in 2021 ist auch auf Linie der vorherigen Kommunikation. Das ist doch einfach ein toller Verlauf den Envitec nimmt, die Bewertung ist dabei absolut fair, riesige Ausbrüche erwarte ich jedoch nur, wenn der grüne Hype wieder startet. Ab 2022 dann Produktion von Bio-LNG in Güstrow, das könnte ein schönes Zukunftsfeld werden und dann auch deutlich höhere Kurse rechtfertigen.
 

07.07.21 13:17

7298 Postings, 5440 Tage VermeerDividende 3,6% und Kurs exDividende 1% plus

Was die Versammlung so gut?  

09.07.21 13:10

62 Postings, 5366 Tage janlucaDividende

wieso steht hier bei Ariva 0,50?  

09.07.21 14:26

7298 Postings, 5440 Tage VermeerSolche Fehler sind häufig...

Möglicherweise ist die Dividende geteilt zwischen einem steuerfreien und einem normalen Anteil, und das hat hier irgendwie Eingang gefunden?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
60 | 61 | 62 | 62  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben