Kursziel 3,40 Euro

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 04.05.20 15:45
eröffnet am: 13.11.09 09:49 von: doniesel Anzahl Beiträge: 15
neuester Beitrag: 04.05.20 15:45 von: BöBaBö Leser gesamt: 5097
davon Heute: 4
bewertet mit 0 Sternen

13.11.09 09:49

12 Postings, 3884 Tage donieselKursziel 3,40 Euro

http://www.deraktionaer.de/xist4c/web/...en_id_627__dId_10936389_.htm

 http://www.deraktionaer.de/xist4c/web/...ert_id_43__dId_10860469_.htm

 

Die Beiträge sind zwar schon aus September und vom 06.10.09. Trotzdem liegt der Buchwert der Aktie höher als der derzeitige Aktienwert. Das Aktienrückkaufprogramm läuft. Das bisherige geringe Ordervolumen spricht dafür, dass erst geringe Aktienrückkäufe - wenn überhaupt - getätigt wurden, so dass umfangreiche Käufe noch bevorstehen.

Außerdem: an den Fundamentaldaten hat sich nichts geändert. Muehlhan wirde von der anspringenden Konjunktur auf jeden Fall profitieren. Aus meiner Sicht sind über kurz oder lang Kurssteigerungen sicher. 

 

 

08.08.16 09:58

4039 Postings, 1966 Tage vinternetwäre schön

13.12.19 10:55

61 Postings, 889 Tage heanmael3,40

... wird nicht mehr lange auf sich warten lassen ;-)
ariva.de  

13.12.19 11:01

4039 Postings, 1966 Tage vinternet:-))))

19.02.20 10:23

4039 Postings, 1966 Tage vinternetSoooooo...

... und nun bitte 3,50     ;-)  

19.02.20 12:14

61 Postings, 889 Tage heanmael@vinternet

... bitte nicht gierig werden!    ;-))  

20.02.20 10:27

4039 Postings, 1966 Tage vinternet#7

Xetra klappte ja heut scho ma ... nu bitte noch Tradagate  

09.03.20 17:14

48 Postings, 2540 Tage severechNachzügler

Wann werden die Effekte auch bei Mühlhan zu spüren sein? Meinungen dazu? Die Öl-und Gasindustrie sowie Schifffahrt etc. wird dieses Jahr wohl noch um einiges schlechter dastehen als in 2019, somit sollte das also etwas zeitverzögert auch hier zu niedrigen Kursen führen. Meine Prognose: 2 Euro im Sommer.  

27.03.20 13:33

320 Postings, 3948 Tage HandbuchHV auf unbestimmt verschoben

17.04.20 16:11

320 Postings, 3948 Tage HandbuchHeftige Umsätze

heute auf Xetra. Schon über 95.000 Stück gehandelt.  

17.04.20 19:37

98905 Postings, 7415 Tage Katjuschayepp, zweithöchster Tagesumsatz

der letzten 12 Monate.

Mit Tradegate zusammen sogar 140.000 Stück gehandelt.

Glaube nicht, dass da irgendeine News dahinter steckt, sondern eher, dass auf dem ermäßigten Niveau sich natürlich Käufer finden, aber andererseits auch jemand verkauft, der so einen marktengen, konjunkturabhängigen Titel nicht mehr haben will.

Ich gehöre auf dem Niveau zu den Käufern. Das Bewertungsniveau preist einfach eine 2-3 jährige tiefe Rezession schon ein. 1,9-2,0 ? ist auch technisch eine gute Unterstützungszone, fundamental sowieso.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

29.04.20 10:34

530 Postings, 1428 Tage keysersozeInsiderkauf 200000 Stück

zu 2,00?  

29.04.20 11:41

98905 Postings, 7415 Tage Katjuschapasst zur Aussage in #12

hier scheint es größere Umverteilung der Aktien zu geben. Irgendein Insti will scheinbar raus. Gleichzeitig ist die Aktie aber so günstig geworden, dass es auch genug Käufer auf dem Niveau gibt, inklusive Insidern.

Die letzten 9 Handelstage wurden jedenfalls inklusive dieses außerbörslichen Deals jetzt über 500T Aktien gehandelt.


Bewertung bei 2,0 ? auf Grundlage 19,5 Mio Aktien minus der 530T eigenen Aktien bei 38 Mio ?. Das preist natürlich einen gewaltigen Umsatzrückgang von 25-30% und Gewinnrückgang von 60-70% ein. Wobei man natürlich im Extremfall auch nicht ausschließen kann, dass Muehlhan auch mal ein Jahr ins Minus rutscht, wobei ich das bei Ebitda und OCF ausschließen würde. Zudem notiert man 40% unter Buchwert.
-----------
the harder we fight the higher the wall

04.05.20 15:45

28 Postings, 1610 Tage BöBaBöMuehlhan AG veröffentlicht Ergebnisse zum Q1 2020

https://www.muehlhan.com/presse/artikel/...bnisse-zum-1-quartal-2020/


Der Vorstand geht davon aus, dass die Monate April bis Juni aufgrund der Einschränkungen des öffentlichen und geschäftlichen Lebens sehr deutlich hinter den Ergebnissen der Vorjahresmonate bleiben. Die weitere Entwicklung der COVID-19-Pandemie und die daraus resultierenden Einschränkungen werden auch in den Folgemonaten Einfluss auf die Geschäfte der Muehlhan- Gruppe haben. Allerdings wird die Nachfrage nach den Dienstleistungen von Muehlhan bestehen bleiben. Im Gegensatz zu den Dienstleistungen z. B. in Gastronomie und Touristik wird der Großteil der Arbeiten nachgeholt werden. Da die Entwicklung aktuell nicht vorhersehbar ist, ist eine Prognose nach wie vor nicht möglich. Sicher scheint, dass Umsatz und Ergebnis des Jahres 2020 deutlich hinter den Zahlen des Vorjahres zurückbleiben werden.  

   Antwort einfügen - nach oben