Infineon (moderiert)

Seite 1 von 1857
neuester Beitrag: 05.12.22 12:43
eröffnet am: 03.11.09 15:11 von: 1chr Anzahl Beiträge: 46405
neuester Beitrag: 05.12.22 12:43 von: Judas Leser gesamt: 5954701
davon Heute: 111
bewertet mit 111 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1855 | 1856 | 1857 | 1857  Weiter  

03.11.09 15:11
111

13400 Postings, 4782 Tage 1chrInfineon (moderiert)

Infineon hat am 1.10. sein neues Geschäftsjahr begonnen. Das letzte Geschäftsjahr glich einer Achterbahnfahrt mit Kursen weit unter 1€ und sogar einem gewissen Risiko in finanzielle Schwierigkeiten zu kommen. Die Situation wurde fürs erste gemeistert, mittels einer gewagten Kapitalerhöhung und dem Verkauf einer Sparte. Auch der Platz im Dax den Infineon für 6 Monate verlassen musste, konnte zurückerobert werden.

hier soll es - konstruktiv -  um die chancen und Risiken im Geschäftsjahr 09/10 gehen. Ich hoffe auf rege Beteiligung.

chr1

p.s. der andere Thread steht vor der Löschung, weil Infineon kein Hot Stock mehr ist. Und leider denke ich dass das Ausperren gewisser Nutzer die einzige chance auf eine konstruktive Atmosphäre bietet.  
Angehängte Grafik:
chart_year_infineon.png
chart_year_infineon.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1855 | 1856 | 1857 | 1857  Weiter  
46379 Postings ausgeblendet.

21.10.22 12:53

414 Postings, 4922 Tage GrünerMannÜberhebliche Amis

...jetzt wollen sie Chinas Halbleiter-Branche durch Sanktionen plattmachen.
Inwieweit berührt das dann wohl IFX?

"Das US-Handelsministerium hat die bislang härtesten Sanktionen gegen die chinesische Halbleiterindustrie verhängt. Sie verhindern weitgehend die Zusammenarbeit von US- und US-nahen Firmen mit chinesischen Herstellern und führen zu einer Abwanderung vieler Ingenieure. Was 2020 mit Huawei passierte, könnte gerade der kompletten chinesischen Halbleiterbranche blühen. Denn durch die weltweite Vernetzung der Halbleiterindustrie halten sich auch Firmen aus den Niederlanden und Taiwan an die Einschränkungen: Neue US-Sanktionen haben das Potenzial, Chinas Halbleiterbranche abzuschlachten. "
Chinas Chipbranche beschädigt + CCC-Hack mit Sparpotenzial + Oligopol der TI-Konnektoren + Arbeitsmails ungelesen lassen + Preußische Optische Telegraphenlinie
 

26.10.22 11:42

13400 Postings, 4782 Tage 1chrDiese Sanktionen

könnten durchaus eine Eroberung Taiwans durch China erzwingen, wenn es blöd läuft.
Die Taiwanesen sind weiter als die Amis was Fertigungstechnologie angeht

Weiss nicht ob das den Amis so klar ist

 

26.10.22 14:13

414 Postings, 4922 Tage GrünerMannStimmt...

habe ich noch gar nicht bedacht. Völlig kontraproduktiv...wenn es ihnen denn tatsächlich um Taiwan gehen sollte.
Für mich ist diese Geschichte aktuell der einzige Unsicherheitsfaktor bei IFX. Ich erkenne die Zusammenhänge aber nicht - fällt uns das auf die Füße oder bringt langfristig sogar auch Vorteile?
Wenn IFX aktuell von dort mit Vorpodukten beliefert wird, vermute ich Probleme.  

30.10.22 15:47
2

13400 Postings, 4782 Tage 1chrLese gerade..

... Chip War von Chris Miller, bei Amazon grade auf englisch rausgekommen. Bin erst am Anfang aber soweit ist alles gut beschrieben. Rate ich jedem zu lesen der einen Nenneswerten Betrag in eine Halbleiterfrima investiert hat.
 

07.11.22 13:35

414 Postings, 4922 Tage GrünerMannChip War von Chris Miller

Danke für den Tipp...schade, wird hoffentlich noch für Landeier wie mich ins Deutsche übersetzt.
 

07.11.22 13:43

414 Postings, 4922 Tage GrünerMannFrage zum Wertpapier-Verkauf

Gibt es ein System, wonach ich meine Gewinn-/Verlustrechnung erhalte?
Ich habe bsw. IFX in Tranchen zu 22 und 30 € gekauft. Wenn ich nun ein paar Aktien bei 26 € verkaufe (möchte den Sparerfreibetrag 2022 ausschöpfen) - welcher EK wird angesetzt? Das Mittel?  

07.11.22 14:01
1

13400 Postings, 4782 Tage 1chrfirst in - first out

alsoo wenn Du alles in einem Depot hast verkauft Du zuerst die alten, dann die Neuen Aktien  

07.11.22 22:41

414 Postings, 4922 Tage GrünerMannDanke,

dann muss ich es anders machen.  

08.11.22 09:49

13400 Postings, 4782 Tage 1chrHast ja noch

7 Wochen, vielleicht stehe wir dann ja bei 35 ;-)  

08.11.22 13:39

13 Postings, 1856 Tage RobertaGrüner Mann

Beim Verkauf der gleichen Aktie werden zuerst  immer die mit dem älteren Datum verkauft, geht automatisch lt. Finantamt.  Mit dem Wert des Einkaufs (30 €) wird es abgerchenet.  

09.11.22 10:31

209 Postings, 1477 Tage donleutAktien übertragen?

Alternativ: Falls du die Aktien der ersten Tranche in ein anderes Depot übertragen kannst, werden ebenfalls die ältesten zuerst übertragen und du kannst die 22€-Aktien direkt verkaufen.  

10.11.22 09:47

414 Postings, 4922 Tage GrünerMannDanke für die Tipps!

Danke für die Tipps!  

14.11.22 16:06
1

123 Postings, 828 Tage shearer9Zahlen

Es geht bergauf
Diese Nachricht hat es in sich: Infineon hebt nach Rekordgeschäftsjahr 2021/22 seine langfristigen Finanzziele deutlich an und plant Milliarden-Investitionen für ein neues Werk in Dresden. 14.11.2022
 

14.11.22 16:10

557 Postings, 1315 Tage MC_JaggerWie ich es

vorhergesagt habe. Super Zahlen, so kann es weiter gehen. Auf zu den 40€.  

14.11.22 16:11
1

209 Postings, 1477 Tage donleutPressemeldung

  • Künftiges Zielgeschäftsmodell: Mehr als 10 Prozent Umsatzwachstum (bisher 9 Prozent +), 25 Prozent Segmentergebnismarge (bisher 19 Prozent), 10 bis 15 Prozent bereinigter Free-Cash-Flow  vom Umsatz, jeweils über den Zyklus
  • Fertigungserweiterung: Aufsichtsrat stimmt weiterer Planung für den Neubau eines Werks für Analog-/Mixed-Signal und Leistungshalbleiter auf 300-Millimeter für etwa 5 Milliarden Euro zu; geplanter Fertigungsstandort ist Dresden, vorbehaltlich angemessener öffentlicher Förderung
  • Q4 GJ 2022: Umsatz 4,143 Milliarden Euro, Segmentergebnis 1,058 Milliarden Euro, Segmentergebnis-Marge 25,5 Prozent, Free-Cash-Flow 709 Millionen Euro
  • GJ 2022: Umsatz 14,218 Milliarden Euro, plus 29 Prozent gegenüber Vorjahr, Segmentergebnis 3,378 Milliarden Euro, plus 63 Prozent gegenüber Vorjahr, Segmentergebnis-Marge 23,8 Prozent (Vorjahr 18,7 Prozent), Free-Cash-Flow 1,648 Milliarden Euro (Vorjahr 1,574 Milliarden Euro).
  • Ausblick Q1 GJ 2023: Bei einem unterstellten EUR/USD-Wechselkurs von 1,00 wird ein Umsatz von rund 4,0 Milliarden Euro erwartet. Die Segmentergebnis-Marge wird dabei etwa 25 Prozent betragen
  • Ausblick GJ 2023: Bei einem unterstellten EUR/USD-Wechselkurs von 1,00 wird ein Umsatz von etwa 15,5 Milliarden Euro plus oder minus 500 Millionen Euro mit einer bereinigten Bruttomarge von etwa 45 Prozent und einer Segmentergebnis-Marge von etwa 24 Prozent in der Mitte der Umsatzspanne erwartet. Die geplanten Investitionen liegen bei etwa 3,0 Milliarden Euro. Der Free-Cash-Flow würde unter Einbeziehung der geplanten Frontend-Gebäudeerweiterungen voraussichtlich etwa 0,8 Milliarden Euro betragen, der bereinigte Free-Cash-Flow sollte bei etwa 1,5 Milliarden Euro liegen
  • Dividendenvorschlag für GJ 2022: Erhöhung der Dividende auf 0,32 Euro je Aktie nach 0,27 Euro im Vorjahr

https://www.infineon.com/cms/de/about-infineon/...NFXX202211-025.html

Kurzum: Läuft.

 

14.11.22 16:22
1

13400 Postings, 4782 Tage 1chrGrünerMann

Dein Luxusproblem löst sich grade von selbst, würde ich sagen  

14.11.22 16:37
1

1786 Postings, 3202 Tage Mister86Warten wird belohnt...

IFX war dieses Jahr die größte Niete in meinem Depot, weil ich im Januar neu bei 40 Euro und ein paar Zerquetschten eingestiegen bin, und nicht nur mit Pfennigbeträgen.

Aber warten wird halt - oft  - belohnt an der Börse. Will nicht sagen, dass ich bei 22 Euro wirklich hätte verkaufen wollen, aber der Frust war, wie bestimmt bei vielen hier, sehr groß.

Schauen wir mal.

 

14.11.22 16:44
1

13400 Postings, 4782 Tage 1chrUnd ich bin raus

Da mein Depot primär ein Dividendendepot ist, und IFX (Kurs pro Aktie) heute Intel überflügelt hat, (obwohl dort die 4-fache Dividende gezahlt wird) habe ich meine 1000 Aktien Umgeschichtet.

Infibeon kann für diejenigen die auf den reinen Aktienwert spekulieren immernoch eine sehr gute Wette sein (vielleicht sogar bis 40+), aber nicht für mich.

Sollte es überraschende Rücksetzer hier geben, spiele ich mit KOs wieder mit


 

15.11.22 12:37

2170 Postings, 7958 Tage olejensenNeues Werk in Dresden .....

5 Milliarden Euro: Infineon will neues Halbleiterwerk in Dresden bauen

Dazu plant Infineon den Bau eines neuen Halbleiterwerks direkt neben seinem bisherigen Dresden-Werk. 5 Milliarden Euro soll das Projekt kosten, was der größten Einzelinvestition in der Firmengeschichte entspräche. Rund 1000 neue Jobs sollen entstehen, wenn das Halbleiterwerk zum Jahresende 2026 den Betrieb aufnimmt. Nach aktueller Planung soll die Produktionserweiterung ein jährliches Umsatzplus in Höhe des Investitionsvolumens bringen, also etwa 5 Milliarden Euro. Der Baubeginn ist für das Jahr 2023 geplant.

Infineon macht den Bau allerdings von Subventionen seitens Sachsens, der deutschen Bundesregierung und auf EU-Ebene abhängig. Im Geschäftsbericht schreibt die Firma unmissverständlich: "[Wir] setzen auf eine angemessene Förderung unter dem European Chips Act" und das Werk entsteht nur "vorbehaltlich angemessener öffentlicher Förderung".

https://www.heise.de/news/...eon-will-neues-Halbleiterwerk-in-Dresden
-----------
Steigen Sie jetzt ein!
Nö...

18.11.22 15:50

848 Postings, 2018 Tage Holzfeldneues Werk in Sachsen

..weiss jemand bis wann es entschieden sein soll dass Infineon für das geplante neue Halbleiter-Werk  in Sachsen die gewünschten Subventionen bekommen könnte / sollte und inwieweit diese " genehmigten " Subventionen dann die Aktie weiter Richtung Norden treiben könnte. DANKE.  

18.11.22 16:38

6637 Postings, 490 Tage Highländer49Infineon

Infineon-Aktie: Was für einen Ausbruch spricht und was nicht
https://www.finanznachrichten.de/...uch-spricht-und-was-nicht-486.htm  

18.11.22 17:49

13400 Postings, 4782 Tage 1chr#46400

Denke das dauert 1-2 Monate, wird den Kurs aber erstmal nicht weitertreiben (Ist schon eingepreist, da das sehr deutlich kommuniziert wurde dass sie das Geld wohl bekommen). Wird eher 5-10% Kurseinbruch werden, sollten sie die Subventionen nicht bekommen.
Freilich, wenn diese Erweiterung dann steht und man damit gutes Geld verdient kann das dem Kurs wieder helfen. Aber nicht vor 2026  

24.11.22 13:29

1999 Postings, 7726 Tage JudasNun Ja

Infinions Bücher sind voll und die bestehenden Werke ausgelastet auch für nächstes Jahr schon deswegen gehe ich von weiter steigenden Kursen aus und eine Jahresendrally kann es auch geben zumal das Geschäftsjahr am 01.10 begonnen hat wird es  Ende Januar Anfang Februar dann die Quartalzahlen geben die das bestätigen .  

05.12.22 12:39

1999 Postings, 7726 Tage JudasEtwas älter aber

https://www.saechsische.de/wirtschaft/unternehmen/...den-5782309.html
Sachsen wird den Neubau subventionieren solbald das ok aus Brüssel kommt und das auch nachträglich.  

05.12.22 12:43
1

1999 Postings, 7726 Tage JudasHier die erwartete Subventionshöhe

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1855 | 1856 | 1857 | 1857  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben