Gazprom 903276

Seite 1 von 2098
neuester Beitrag: 28.09.20 17:32
eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 52448
neuester Beitrag: 28.09.20 17:32 von: Aktiensamm. Leser gesamt: 10783998
davon Heute: 5954
bewertet mit 115 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2096 | 2097 | 2098 | 2098  Weiter  

09.12.07 12:08
115

981 Postings, 5202 Tage a.z.Gazprom 903276

hat einen Thread verdient, der nicht nur "schlachten" oder den Wert "forever" hochjubeln will.
Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
mit Phantasie ist eine Formation ähnlich S-K-S zu erkennen, und das Hoch vom Januar (37,- ?) wurde signifikant genommen. Die Indikatoren (TrendFOLGE!) sehen natürlich gut aus. Die Bollinger sind weit offen.
Das alles zusammen sollte ein weiteres Aufwärtspotential indizieren - vielleicht nach einer kleinen Erholung auf dem derzeitigen Niveau.

Ich bin mit einem Hebelprodukt investiert und würdemich über weitere Meinungen und Fakten freuen.

Na sdrowje!
-----------
Gruss - az
Angehängte Grafik:
gaz.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gaz.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2096 | 2097 | 2098 | 2098  Weiter  
52422 Postings ausgeblendet.

28.09.20 00:19
1

8118 Postings, 1466 Tage raider7West Politik bis jetzt war falsch

Was man gut sehen kann an

an den Leergefischten Meeren + Seen

Man siehe an den mit Chemikalien Vergifteten Ackerflächen überall

An den Mio ausgerotteten Arten von Mikroben + Insekten

An der Ausrottung der 1/2 aller Tiere

Alles ausgefördert.!?

Und das alles um eine stramme Überbevölkerung zu ernähren.!?

Resultat von dem ganzen Desaster,,, einen Klimawandel+++++ der uns das fürchten lernen wird  und zeigt+++++ dass wir nix nada niente sind gegen die Natur..

Der Klimawandel wird wieder alles wieder zurecht rücken.

 

28.09.20 02:22
2

375 Postings, 3796 Tage leslie007der Chart

sieht nicht gut aus, wär schön wenn die 4,xx schnell wieder geknackt wird. Die Laichzeit der Dorsche und damit der Baustopp aus Umweltgründen durch Dänemark endet im September.. Der Druck zum Kohleausstieg, dem geplanten Umstieg auf Regenerative, versiegender Ressourcen und das Risiko der Transitströme durch Konfliktstaaten wird  immer größer. Es wird Zeit dass sich Deutschland und vor allem die EU  für NS2 positioniert statt neue Sanktionen zu erlassen. Regenerative machen nur 1/3 des derzeitigen Energiebedarfs (vor dem Ausstieg aus Atom- und Kohle) aus und sich darauf verlassen dass die versiegenden Ressourcen ausgeglichen oder gar ersetzt werden ist blauäugig!  

28.09.20 07:28
1

2410 Postings, 324 Tage Aktiensammler12leslie,

bin gespannt ob dann im Oktober weitergebaut wird...

Gibt's da irgendwelche News?  

28.09.20 09:01

7113 Postings, 1305 Tage USBDriverBin gespannt wann Armenien die Pipeline sprengt

oder schließt, die das Gas in die Türkei liefert?  

28.09.20 09:15
1

4252 Postings, 7356 Tage BiomediGeht die etwa durch Armenien?

Kann ich mir eigentlich kaum vorstellen....da wäre Russland sehr verärgert. Vllt. abstellen  

28.09.20 11:12
1

8118 Postings, 1466 Tage raider7Rubel ab jetzt im freiem Fall

https://www.finanzen.net/devisen/euro-russischer_rubel-kurs

Heute wurde das Allzeittief von 2016 geknackt.!?

5 Jahres Chart anklicken  

28.09.20 11:28
1

8118 Postings, 1466 Tage raider7Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 28.09.20 12:19
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

28.09.20 11:48
1

8118 Postings, 1466 Tage raider7Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 28.09.20 12:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

28.09.20 12:02
2

1734 Postings, 957 Tage LazomanRubbel

Die Russen haben genug Dollar-Reserven und Gold 500 MRD. Dollar.  

28.09.20 12:18
2

21 Postings, 38 Tage ichsagjanurEuropa ohne russisches Gas,

kann ich mir nicht vorstellen. Russisches Gas ohne Gazprom, kann ich mir nicht vorstellen. Gazprom-Aktien jetzt nicht zu kaufen, kann ich mir nicht vorstellen. Dass Politiker kommen und gehen? Das kann ich mir sehr gut vorstellen.  

28.09.20 12:59

7113 Postings, 1305 Tage USBDriverDer Rubel ist unter Shortsellerattacke

Werte mit Deviseneinnahmen wie Gazprom ist das egal.

Man will Russland zwingen, durch Leitzinserhöhungen die Wirtschaft abwürgen zu lassen.

Die USA hat finanziert sich über Gelddrucken der FED, aber die FED gehört Privatleuten und die russiche Zentralbank gehört dem russischen Staat.  

28.09.20 13:06
1

7113 Postings, 1305 Tage USBDriverRusslands Währung wird sich erholen

1. Mit dem Coronaimpfstoff
2. Russland kann alle ausländischen Schulden in Gold bezahlen.
3. Russlands Wirtschaft wächst im nächsten Jahr.
4. Warenhandel mit China in Yuan und Rubel.

 

28.09.20 13:07
1

21 Postings, 38 Tage ichsagjanurTatsächlich befinden wir uns in einem

Wirtschafts- und Währungskrieg. Wer diesen Krieg gewinnen wird? Keine Ahnung!   Als Gazprom- Aktionär gibt es jedenfalls ein Szenario, das mir ausgesprochen gut gefallen würde, und eines, das mir gut gefallen würde. In beiden stehen Gazprom und Russland nicht als Verlierer da. Und ich auch nicht.  

28.09.20 13:08
1

2123 Postings, 3338 Tage xraiist schon brutal

wie die Aktie runter geprügelt wird, das kann eigentlich nur mit Leerverkäufen geschehen sein.

Auf jeden Fall heftig.
 

28.09.20 13:19
1

8118 Postings, 1466 Tage raider7Chersky noch nicht bereit

Wie sich herausstellte

ist der Pipelayer Akademik Chersky nicht bereit, den Rest von Nord Stream 2 zu verlegen. Zusätzliche Ausrüstung, die auf dem Schiff durchgeführt werden sollte, führte zu einer ernsthaften langfristigen Modernisierung.
Akademiker Chersky

Während "Chersky" im deutschen Hafen von Mukran ist, wird ständig an der Modernisierung des Pipelayers gearbeitet. Die Elektronik-, Navigations- und Steuergeräte werden ausgetauscht, die Hauptkomponenten und -mechanismen für jeden der drei an Bord befindlichen Krane ausgetauscht.

Neue Winden und Anker, Prüf- und Schweißgeräte werden installiert. Zusätzliche Stromerzeuger werden installiert, die Schalldämmung des Maschinenraums wird verbessert. Sogar die Mannschaftskabinen werden modernisiert. All diese Arbeiten werden bestenfalls im Oktober abgeschlossen sein.

Es ist erwähnenswert, dass das an der Modernisierung der Akademik Cherskiy beteiligte Personal auf zwei nahe gelegenen Lastkähnen lebt, die ständig bewacht werden. Keiner der am Projekt beteiligten Spezialisten kommuniziert mit Journalisten und äußert sich in keiner Weise zur Situation.


"Chersky" muss nicht nur modernisiert, sondern auch versichert werden

Die Modernisierung ist jedoch nicht das einzige Problem für den Chersky-Pipelayer. Früher wurde bekannt, dass der Verband der internationalen Schiffseignerversicherer ein spezielles Rundschreiben herausgab.

?Dieses Rundschreiben äußert sich besorgt über die Position der Vereinigten Staaten zur Verschärfung der Sanktionsbestimmungen für den Bau der Nord Stream 2-Pipeline und der Turkish Stream-Pipeline. Und auch diejenigen, die Schiffe und Dienstleistungen für eines dieser Projekte bereitstellen ?, heißt es in dem Dokument.

In dem Text heißt es: Verbandsmitglieder sollten sich daran erinnern, dass ?es keinen Versicherungsschutz für Schiffe geben sollte, die an illegalen Aktivitäten beteiligt sind oder die den Club in Gefahr bringen, gegen Sanktionen zu verstoßen?.

Es wird darauf hingewiesen, dass der Club angesichts der direkten Sanktionsbedrohung für Versicherer durch die US-Gesetze CAATSA (?Gegen die Gegner Amerikas durch Sanktionen?) und PEESA (?Schutz der Energiesicherheit Europas?) keinen Versicherungsschutz für Aktivitäten im Zusammenhang mit bietet Projekte Nord Stream 2 oder Turk Stream.

Später stellte sich jedoch heraus, dass der Chersky und sein Unterstützungsgeschwader von einem der russischen Unternehmen versichert werden konnten, das bereits unter dem Einfluss von US-Sanktionen steht. Es geht zwar nicht um die Versicherung des Pipelayers, sondern um die Rückversicherung. "Jeder Versicherer, der nichts zu verlieren hat, kann auf einem geraden Arm sein", sagte eine Quelle von RIA Novosti.

Gleichzeitig gibt es für das sanktionierte russische Geschäft keine andere Alternative für die Rückversicherung als die RNPK, erklärt die Quelle. Er wies darauf hin, dass im Falle eines Ereignisses wie der Verschmutzung des Meeres die Zahlungen hoch sein könnten. "Die Clubs versichern 1-2 Milliarden Dollar", sagte die Quelle.

Gleichzeitig gibt es Gerüchte, dass Dänemark, in dessen Gewässern sich ein unfertiger Abschnitt von "Nord Stream-2" befindet, auf der internationalen Versicherung von Rohrverlegungsschiffen bestand. Und jetzt kann er den Bau der Gasleitung mit der Begründung verbieten, dass es keine solche Versicherung gibt. :

Denke mir dass die Russen die NS2 gar nicht fertigbauen wollen.!?  

28.09.20 14:00

8118 Postings, 1466 Tage raider7Löschung


Moderation
Moderator: hwi
Zeitpunkt: 28.09.20 14:07
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Quellenangabe fehlt

 

 

28.09.20 15:06

769 Postings, 3643 Tage jameslabriekauflimit

3,53.dann noch falls moeglich bei 3,12  

28.09.20 17:07

8118 Postings, 1466 Tage raider7Lest diesen Müll mal

28.09.20 17:10

45121 Postings, 2317 Tage Lucky79#52442 den größten Schaden haben ja auch nicht

die Russen...
sondern westliche Energieunternehmen, die am Bau beteiligt sind.

Hier kommen noch immens hohe Strafzahlungen... für das NICHT abgenommene Gas...  :-)

 

28.09.20 17:32

2410 Postings, 324 Tage Aktiensammler12Mich würde

interessieren, wie weit die us Sanktionen gehen. Wenn jetzt ein Unternehmen nix mit den Amis zu tun und auch keine Konten drüben hat... Denen müsste dies doch am Arsch vorbei gehen oder?
Wäre ja direkt eine Marktlücke...
Sozusagen die Foundation LmaA Amerika...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2096 | 2097 | 2098 | 2098  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben