Netcents Technology Thread moderiert A2AFTK

Seite 1 von 2003
neuester Beitrag: 04.07.20 20:29
eröffnet am: 08.01.18 22:28 von: abholzer Anzahl Beiträge: 50066
neuester Beitrag: 04.07.20 20:29 von: DaBob Leser gesamt: 6816703
davon Heute: 8349
bewertet mit 168 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2001 | 2002 | 2003 | 2003  Weiter  

08.01.18 22:28
168

46185 Postings, 2288 Tage abholzerNetcents Technology Thread moderiert A2AFTK

mehrere User hatten den Threadgründer bereits angeschrieben, weil "er" sich nicht zurück meldet und sich auch sonst nicht mehr kümmert, jetzt die mehrfach gewünschte Möglichkeit eines moderierten Threads!

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2001 | 2002 | 2003 | 2003  Weiter  
50040 Postings ausgeblendet.

04.07.20 17:24

903 Postings, 980 Tage stinkeknochen2000@Roba.b.c. lach

Bin schon lange dabei, aber kritischer geworden. Hoffe du hast dich hinterfragt. Ich bin Investiert!!!  

04.07.20 17:28
1

413 Postings, 949 Tage Rob.CMuahahaha seit 2017 bin ich dabei

Es war bislang das bessere Jahr und jetzt auf einmal wo viel bei NC passiert ist man kritisch:-)
Das ist ein Ding...2019 war kritisch aber 2020 obwohl Corona...Panik in USA seit 2 Monaten und man stellt trotzdem Ultimatum der Erfolge ha ha das kann es doch nicht sein.  

04.07.20 17:29
1

3728 Postings, 751 Tage PhönixxAbtrünnlinge..

.. schreiben immer weiter und können einfach nicht von NetCents lassen.
Warum ist das so?

Nun, sie möchten endlich mit dem Invest abschließen und einen Schlussstrich ziehen. Natürlich inclusive ihrem prognostizierten Ausgang.

Leider tut netcents ihnen nicht den Gefallen und steht derzeit besser da als je zuvor.

Ich hoffe die Irrenden können bald loslassen und finden ihren Seelenfrieden..

ich wünsche es Ihnen von ganzem Herzen  

04.07.20 17:30
1

2480 Postings, 1706 Tage Vaioz,.,..,.,

@Coinmagnet Nimm die Verwässerungsrate pro Jahr im Schnitt 35 %, wenn Wachstum eintritt tendenziell sogar viel höher, 5 Jahre und schwupps...
Eine ordentliche Finanzierung ist nicht absehbar.
Ich habe nicht unbewusst die obrigen Zeilen geschrieben.

Aber es ist klar, dass wieder denunziert wird wo es nur geht. Was solls ihr wisst ja was ihr tut. In diesem Sinne NC go go go... zumindest bis zum nächsten Bericht...  

04.07.20 17:34
5

2631 Postings, 3019 Tage PitschGenau das meine ich auch

Bei einem in Dax gelisteten Unternehmen scheint das Vertrauen blind zu sein. Ein Start-Up Unternehmen muss sich das Vertrauen aber erst gewinnen. Sieht der Kurs danach aus, als ob hier das Vertrauen komplett erschüttert ist? Dann läge dieser weit unter 3 Cents! Clayton Moore hat in der Vergangenheit vielleicht ein faules Ei abgeliefert, was jedoch nicht bedeutet, dass er mit NC nicht erfolgreich sein kann. Jedoch wird pausenlos darauf hingewiesen, als ob hier die Mehrheit der Investierten überhaupt nicht in der Lage wären, dies selbst nachzuforschen. Auch wurde der Umstand auch zu genüge ausdiskutiert, wieso die KK verschoben wurde.

Wer News liest, sollte diese auch deuten können.

Was die Partnerschaften angeht, können die jeweiligen Händler und Partner sehr unterschiedliche Erfolge vorweisen bzw. Umsätze erzielen. Das hat imo rein gar nichts mit "Schimmel" an der Substanz zu tun. Es liegt wohl eher auf der Hand, dass unentwegt nach irgendwelchen Möglichkeiten der weiteren Denunzierung gesucht wird. Ich kenne da ein anderes Unternehmen mit ganz viel Partnerschaften - Maschinenverkaufsmeldungen und mehr, dennoch scheinen die Einnahmen aus den Royalties noch sehr begrenzt. Das ist der grosse Nachteil eines solchen Geschäftsmodells in den Anfängen, jedoch ein Goldesel bei aufkeimenden und sich stärkenden Einnahmen, wenn auch die Partner gute Umsätze erzielen.

Ich finde es ziemlich anrüchig die Partnerschaften als "Schimmel" zu bezeichnen. Jeder mit genug Verstand sollte in der Lage sein zu wissen, dass dieses Modell der Cashgenerierung viel mehr Zeit in Anspruch nimmt, als "normale" Geschäftmodellen, die nicht auf einem Gebühren-Einnahmen-Modell beruhen.

Den Kritikern scheint dieser Umstand wohl nicht geläufig zu sein. Das anrollen der Zahlungen mit Kryptowährungen muss auch erst einmal in der breiten Masse fortgeführt werden. Daher wird NetCents nicht nur Canada ins Programm aufnehmen, sondern gleich mit die USA! Der Kreditrahmen scheint sowas die ein "Schlüsselelement" zu sein, was bisher noch gefehlt hat, um das ganze reibungslos zu launchen. Wer etwas rechertiert hat, weiss, dass andere Anbieter von Kryptozahlungen via DebitCard Probleme hatten. Es gibt da entsprechende Aussagen, die hier auch schon reingestellt wurden. Wieso stellt man dies nicht mal zur Thematik und zieht ein Faden zu NetCents? Wieso launched NC die KK nicht endlich? Ich sage es gerne nochmals. 

Es muss von Anfang an reibungslos verlaufen, vorallem, wenn man sich einen so grossen Markt wie die USA vornimmt! Das scheint hoffentlich allen einzuleuchten? Oder etwa nicht?

 

04.07.20 17:44
4

2631 Postings, 3019 Tage Pitsch@Vaioz

Was die Verwässerung angeht steht Netcents als Unternehmen noch nicht mal bei 100 mio. Shares. Um hier sachlich und fair in der Argumentationskette zu bleiben: Es existieren Unternehmen, die weit mehr als das DREIFACHE der ausstehenden Shares vorweisen.

PayPal zählt weit mehr als 1 Milliarde ! - also eine EINS mit neun NULLEN hintan.

Hast du hierzu etwas zu sagen? NEIN? Dein Argumentation lässt sehr zu wünschen übrig! Du sucht beirrt nach "Schein"Argumenten, um gegen NetCents ankommen zu können. Ich leite daraus ab, dass du auf die Bullvestor oder Pollinger Pushe reingefallen bist- vielleicht auch bei anderen Werten- und suchst hier nun eine Bestätigung, welche dir die Last vom Herzen nimmt, dass NC womöglich auch so ein Ding sein könnte und du damit recht hattest.

Ich kann dir eines dazu sagen: Kein Unternehmen verlautbart eine Zusammenarbeit mit Institutionellen, welche einen Kreditrahmen von über 1,4 Mia. bereit stellt  - nur damit den Kurs anzuheizen. Sowas habe ich bisher noch nie erlebt. Da gibt es ganz subtilere Möglichkeiten.  

04.07.20 17:48

5241 Postings, 1625 Tage aktienpower50041 Wuestenfuchs8



Genau so ist es!

Und sperrt mich jetzt bitte auch !
Mit Vergnügen!

Abholzer los gehts !  

04.07.20 18:04

2480 Postings, 1706 Tage Vaioz,....,.,.,

"Was die Verwässerung angeht steht Netcents als Unternehmen noch nicht mal bei 100 mio. Shares. Um hier sachlich und fair in der Argumentationskette zu bleiben: Es existieren Unternehmen, die weit mehr als das DREIFACHE der ausstehenden Shares vorweisen.

PayPal zählt weit mehr als 1 Milliarde ! - also eine EINS mit neun NULLEN hintan."

Und weiter? Die Aktienanzahl ist völlig egal, nur wenn sie laufend erhöht wird werden die aktuellen Anteilshaber enteignet. Wäre dir quasi egal wenn NC auf Milliarden Shares erhöht? Na dann hast du etwas Grundlegendes nicht verstanden...

"Hast du hierzu etwas zu sagen? NEIN? Dein Argumentation lässt sehr zu wünschen übrig! Du sucht beirrt nach "Schein"Argumenten, um gegen NetCents ankommen zu können. Ich leite daraus ab, dass du auf die Bullvestor oder Pollinger Pushe reingefallen bist- vielleicht auch bei anderen Werten- und suchst hier nun eine Bestätigung, welche dir die Last vom Herzen nimmt, dass NC womöglich auch so ein Ding sein könnte und du damit recht hattest."

Du willst eine Argumentation starten. Keine Frage, das machen wir! Da freue ich mich drauf. In diesem Thread würde allerdings zu viel untergehen, da ich zu selten mitlese. Damit es übersichtlich bleibt würde ich vorschlagen einen neuen Thread zu eröffnen. Damit wir eine ordentliche Grundlage haben, machen wir das die nächsten Tage wenn der Q2 Bericht veröffentlicht ist. Einverstanden?


"Ich kann dir eines dazu sagen: Kein Unternehmen verlautbart eine Zusammenarbeit mit Institutionellen, welche einen Kreditrahmen von über 1,4 Mia. bereit stellt  - nur damit den Kurs anzuheizen. Sowas habe ich bisher noch nie erlebt. Da gibt es ganz subtilere Möglichkeiten.  "

Wenn die Meldung von vielen Leuten so aufgenummen wurde wie scheinbar von dir, haben wir den Grund für den Kursanstieg.  

04.07.20 18:14
1

10 Postings, 242 Tage MarcC1981SD...

... sind doch die, die WC über den Klee gelobt haben und denen alles verziehen haben?!

... wo steht WC jetzt ?! Minus 98% ?!

Vielleicht heißt das ja im Umkehrschluss NC Plus xx% ;)

 

04.07.20 18:24
6

144 Postings, 913 Tage CoinmagnetLeute

Vaioz ist bei knapl 35 Cent aus NC ausgestiegen wenn ich mich recht erinnere.
Seitdem redet er Netcents am laufenden Band schlecht, was psychologisch evtl. sogar noch Nachvollziehbar ist. Man möchte seine eigene Meinung bestätigt sehen.
Jetzt hat er einen 500% Anstieg verpasst, da kann schonmal Neid aufkommen.
Also wird weiter alles schlecht geredet und irgendwelche Zahlen in den Raum geworfen, die man auch gewürfelt nennen kann.
@Vaioz: um bei 10 Euro doppelt so viel wert zu sein wie Adyen, würde es eine Aktienanzahl von 8 Milliarden bedeuten.
Selbst mit deiner angenommenen Verwässerung von 35% pro Jahr würde es 15,7 Jahre dauern, um auf diese Anzahl zu kommen;-)

Hör doch bitte auf so einen Stuss zu reden, das kann doch kein Mensch mehr ernst nehmen. Sich kritisch mit einem Unternehmen auseinanderzusetzen ist immer notwendig und man kann bei NC mit Sicherheit einiges kritisch sehen. Sobald aber Fakten verdreht werden, handelt es sich um bashing.

 

04.07.20 18:33

418 Postings, 2245 Tage schwede45Also

ein Aktionärstreffen mit euch allen wäre doch mal was.  

04.07.20 18:33

2480 Postings, 1706 Tage Vaioz,....,...

@Coinmagnet Lade auch dich sehr herzlich ein, dich am neuen Thread zu beteiligen, @Pitsch auch dabei ist. Aber dann wird nicht wieder der Nebensatz ausgeblendet und ignoriert....
Und wieder, ich hätte günstiger Nachkaufen können, also war der Verkauf kein Fehler sondern der "Nichtkauf", wenn man denn so argumentieren will...

Bin für heute raus. Könnt euch morgen melden, wer Interesse an einen echten Argumwntationsthread hat, wo Spam wie "NC go go" oder "Morgen 5" nicht vorkommt. Wohlgemerkt aber auch ohne die Basherfraktion vom anderen Thread.  

04.07.20 18:34

418 Postings, 2245 Tage schwede45Aber der Herrscher

von nebenan muss auch kommen. Wir müssen ja.noch den Delisting-Day nachfeiern...  

04.07.20 18:37
2

2631 Postings, 3019 Tage Pitsch@Vaioz

"PayPal zählt weit mehr als 1 Milliarde ! - also eine EINS mit neun NULLEN hintan."

Und weiter? Die Aktienanzahl ist völlig egal, nur wenn sie laufend erhöht wird werden die aktuellen Anteilshaber enteignet. Wäre dir quasi egal wenn NC auf Milliarden Shares erhöht? Na dann hast du etwas Grundlegendes nicht verstanden..."

Was faselst du hier wieder für eine Unsinn. Du argumentierst, dass NC die ganze Zeit verwässert. Punkt. Ich belege mit Fakten, dass andere Unternehmen eine mind. so hohe Verwässerung in die Wege geleiten haben, was dazu geführt hat dass sie da sind, wo sie heute stehen. Punkt. Und du scheinst den Umstand dann wieder zu relativieren, indem du argumentierst, dass die Anzahl nicht relevant sei?

Hast du jetzt komplett den Verstand verloren? PayPal hatte in der Vergangenheit weitreichendere Verwässerungen vorgenommen als heute NetCents. Beiläufig angemerkt werden die Anteilsscheine nur dann "Verwässert" wenn neue Aktien ausgegeben werden, aber die Unternehmenswerte gleich bleiben. Also PayPal hat in seinen Anfängen mitnichten schon +100 mio. an Einnahmen gehabt, musste aber mit Sicherheit Kapital am Markt aufnehmen, um das Wachstum zu unterstützen. NetCents scheint sich genau auf diese Art und Weise zu finanzieren.

Und wieso genau ist das jetzt schlecht? Wie gesagt: Alles Scheinargumentation. Du implizierst ja schon mit deiner Art und Weise, dass die kommenden Zahlen weitaus besser sein sollten als zuvor. Davor kann ich nur warnen! Jeder sollte wissen, dass dieses Einnahmenmodell sehr stark von den Erfolgen oder Misserfolgen der Partner abhängt. Wenn deren Geschäfte nicht laufen, nimmt auch NC nichts ein. So einfach ist dass. Da sollte man sich keine Illusionen machen. Mich würde es sehr positiv überraschen, wenn die anvisierte Wachstumsrate von rund 40% eingehalten werden konnte. Es ist natürlich sehr unklug, schlechte Quartalsergebnisse als Fundament einer Diskussion zu machen. Aber es ist wichtig, dass man die aktuelle Entwicklung immer im Auge behält und etwaige Schwierigkeiten zur Debatte nimmt. Ich weiss nicht, wie die Geschäfte der jeweiligen Händler während der Covid-19 Krise laufen. Ich weiss auch nicht, wie die Einnahmen der Partner ausfallen.

Man könnte es erahnen, wenn man auf die nächsten Q-Zahlen schaut von NC. Sollten die Zahlen weiterhin steigende Einnahmen zeigen, ist auch bewiesen, dass das Einnahmenmodell funktioniert, aber mehr noch - die technischen und weiteren spezifischen  Anforderungen an die Plattform zumindest erfüllt wurden.

Es ist klar, dass weitere Partnerschaften an Land gezogen werden müssen. Ich glaube, dass mit Lancierung einer Credit Card dieser "Task" besser umgesetzt werden kann. MasterCard und Visa teilen sich laut mir zur Verfügung stehenden Infos rund 90% des Gesamtmarktes. Wobei MasterCard stärker in den USA vertreten ist als Visa. Visa hat laut meinen Recherchen eine höhere Akzeptanz (Nutzung) in Asien. Nichts desto trotz scheint es so zu sein, dass durch die Ausgabe einer Kreditkarte sich die Visibilität von NetCents schlagartig erhöhen KÖNNTE.


 

04.07.20 18:38

2631 Postings, 3019 Tage PitschIch bin sehr gerne

für eine sachlich fundierte und faire Argumentationsrunde zu haben. Aber versucht mich nicht mit falschen Infos und Tricksereien zu täuschen. Dafür bin ich echt schon zu lange an der Börse.  

04.07.20 18:45

4420 Postings, 2876 Tage brody1977@pitsch

sehr gute Berichte von dir! Mach bitte weiter so. Bist eine echte Bereicherung in diesem Thread!  

04.07.20 18:51
1

2631 Postings, 3019 Tage PitschZur KK von Netcents

Es gibt verschiedene Anbieter, wie auch verschiedene Angebote.

Hier einige Beispiele:

So funktioniert eine Kreditkarte

Bei Kreditkarten handelt es sich um ein bargeldloses Zahlungsmittel. Wie EC-Karten können Kreditkarten dafür verwendet werden online und im Geschäft Einkäufe zu bezahlen, wenn sie dort zu den akzeptierten Zahlungsmitteln gehören. Wenn doch mal Bargeld nötig ist, kann man mit einer Kreditkarte Bargeld an Geldautomaten abheben.
In Deutschland sind weit mehr als 1.000 Kreditkarten zu unterschiedlichen Konditionen und mit vielfältigen Extraleistungen auf dem Markt. In erster Linie unterscheiden sich Kreditkarten darin, von welchem Anbieter sie kommt und wie der offenstehende Betrag beglichen wird:

Credit Card: Die Credit Card oder auch Revolving Card bietet einen klassischen Kreditrahmen. Aufgenommene Kredite können Nutzer durch die Teilzahlungsfunktion in Raten ? natürlich mit Zinsen ? abbezahlen. NetCents bietet diese Art an (daher Kreditrahmen über 1,4 mia.)


Restliche Anbeiter auf dem Markt scheinen sich auf diese Art von Karten festgelegt zu haben.

Debit Card: Die Debit Card gibt es üblicherweise mit einem Girokonto zusammen, von dem die jeweilige Summe wie bei einer EC-Karte kurz nach der Zahlung abgebucht wird. Einen eigenen Kreditrahmen bietet die Debit Card nicht. Deswegen eignet sie sich vor allem für Kinder und Jugendliche, sowie alle, die bequem online bezahlen wollen, ohne ihr Budget zu sprengen. Aber Vorsicht, die Karte kann den Dispokredit des Girokontos anzapfen, wenn das Konto damit ausgestattet ist. Und der ist meistens mit sehr hohen Zinsen belegt.  Wer mehr Geld ausgeben will, als er aktuell auf dem Konto hat, ist mit einer klassischen Kreditkarte besser bedient.

Charge Card: Eine Charge Card bietet einen Kreditrahmen ohne die Option der Ratenzahlung. Stattdessen wird jeden Monat eine Rechnung erstellt, die Kunden in Summe begleichen müssen. So fallen bei der Charge Card für den Kredit keinerlei Sollzinsen an.

Prepaid Card: Eine Prepaid-Kreditkarte ist erst einsatzfähig, wenn Inhaber die Karte mit einem Guthaben aufladen. Von der aufgeladenen Summe werden Zahlungen abgebucht, bis das Guthaben aufgebraucht ist. Anschließend müssen Inhaber die Prepaid-Karte erneut aufladen. Ein Kredit lässt sich mit der Prepaid Card nicht aufnehmen. Dafür sind Prepaid-Kreditkarten teilweise ohne Schufa erhältlich. Auch diese Art der Kreditkarte eignet sich daher vor allem für alle, die ihre Finanzen im Blick behalten wollen oder müssen und ein festgelegtes Budget nicht überschreiten wollen.

Macht euch mal die Mühe selbst und recherchiert zur Karte der Konkurrenten/Mitbewerber

 

04.07.20 19:25
1

2631 Postings, 3019 Tage PitschZahlungsverhalten in den USA

Hier ein interessanter Artikel:

Bye-bye, Bargeld? In den USA sind Karten Zahlungsmittel Nummer eins

Die USA gilt gemeinhin als Vorreiter für viele Entwicklungen der westlichen Welt. Doch ist das auch beim bargeld- und kontaktlosen Bezahlen der Fall? Nicht überall, wie dieser Teil unserer Serie zeigt. 

Unsere Serie dreht sich um das bargeld- und kontaktlose Zahlen auf der ganzen Welt ? mit zum Teil überraschenden Erkenntnissen. So ist in Afrika das Zahlen per Handy weit verbreitet, während in skandinavischen und asiatischen Ländern die Reduzierung des Bargelds im Fokus steht. Der vierte Teil unserer Serie führt in die USA.

Ob Technik, Medizin oder Musik: Viele Trends kommen aus den USA ? die Vereinigten Staaten scheinen meist einen Schritt voraus zu sein. Ist das beim bargeld- und kontaktlosen Zahlen ebenso? Wer schon mal in New York oder Los Angeles war, der weiß, dass viele dort selbst für einen Schokoriegel im Wert von 80 Cent gern die Kreditkarte zücken.

Diese Art des Zahlens hat Vorteile ? nicht nur, weil es zeitaufwendiges Wühlen nach Münzen vermeidet, sondern auch wegen der komplizierten Preisgestaltung. In den Vereinigten Staaten wird die Mehrwertsteuer erst beim Bezahlen hinzugerechnet, die Preisangaben sind dementsprechend überall mit Nettowert angegeben. Zudem gelten nicht nur je nach Staat verschiedene Sätze für die ?Sales Tax?, sondern mitunter auch noch lokale Sonderabgaben. Das macht es noch schwerer, vor der Kasse schon den Barbetrag für ein Kaugummipäckchen zusammenzusuchen.  https://bankenverband.de/blog/bye-bye-bargeld-den-usa-sind-karten-zahlungsmittel-nummer-eins/

Laut diesem Bericht werden in den USA Zahlungen von US$ 3.1 Billionen über Kreditkarten beglichen. Alleine die 4 grössten Kryptowährungen (Bitcoin, Ethereum, Tether & XRP / https://coinmarketcap.com/de/) haben eine Marktkapitalisierung von kummuliert +185 mia. $ - Wert schwankend. Von dieser Basis ausgehend sollten nur rund 10% der Kryptohalter sich entscheiden diese als Zahlungsmittel zu nutzen, entspreicht dies einem möglichen Transkaktionsvolumen von 18 mia. $. Diese Entschätzung von mir ist jedoch noch sehr konservativ, da andere Kryptowährungen gar nicht einbezogen wurden und insbesondere der Trend zur Nutzung von Kryptos als Zahlungsmittel und somit auch die Akzeptanz zu wachsen scheint. Auch in den USA - laut Studien von Coinbase: https://de.cointelegraph.com/news/coinbase-releases-key-findings-on-crypto-awareness-and-adoption-in-us

Der große amerikanische Kryptowährungsbörse Coinbaseveröffentlichte in einem Blogbeitrag am 28. Juni die wichtigsten Erkenntnisse zu Trends ins Sachen Bewusstsein und Akzeptanz von digitalen Währungen in den Vereinigten Staaten.

Die Coinbase-Umfrage erstreckte sich über das letzte Jahr und umfasste 2.000 Teilnehmer. Aus dieser geht hervor, dass das Bewusstsein für Kryptowährungen in den USA weiter gewachsen sei. 58 Prozent der Amerikaner hätten demnach von Bitcoin (BTC) gehört haben. Einige von ihnen äußerten den Wunsch, ihre Anlageportfolios mit digitalen Währungen zu diversifizieren, andere waren begeistert von dem Konzept, dass Krypto eine weltweite Währung einführen möchte, oder ihnen gefielen die niedrigeren Transfergebühren.

Die 10 führenden US-Staaten, in denen der größte Anteil an Bürgern Krypto besitzt, sind Kalifornien, New Jersey, Washington, New York, Colorado, Utah, Florida, Alaska, Nevada und Massachusetts. Die US-Staaten Delaware, Nevada und Wyoming haben einen niedrigeren Gesamtanteil an Krypto-Besitzern, aber einen höheren Pro-Kopf-Besitz. Das bedeutet, dass eine kleinere Anzahl von Menschen jeweils eine überdurchschnittliche Menge an Krypto besitzt.

Auf die Frage, was sie zum Kauf von Kryptowährungen veranlasst hatte, nannten die Befragten am häufigsten die Investitionsmöglichkeit, die Krypto bietet, das Interesse an neuen Technologien und die Möglichkeit, sich darüber zu informieren. 

Ein 30-jähriger Befragter erklärte, dass "für die Menschen in meiner Generation, denke ich, macht das viel mehr Sinn als Aktien, Anleihen, aufgeblähte Immobilien oder andere Vermögenswerte".

Aufgrund der zunehmenden Akzeptanz von Kryptowährungen haben Regulierungsbehörden und politische Entscheidungsträger weltweit Gesetze erlassen, um Kryptowährungen und die ihnen zugrunde liegende Blockchain-Technologie zu regulieren. So haben bis Juni 2019 über 70 Prozent der US-Bundesstaaten Regelungen zu Krypto oder Blockchain erlassen.

In diesem Jahr erreichten die Suchanfragen nach Bitcoin auf YouTube ein Rekordhoch. "Amerikaner googelten 'Bitcoin' letztes Jahr öfter, als nach anderen Schlagzeilen, wie etwa 'königliche Hochzeit' oder 'Wahlergebnisse'", so der Bericht.

Ende April ergab eine Umfrage von Spencer Bogart von der Risikokapitalgesellschaft Blockchain Capital, dass die überwiegende Mehrheit der amerikanischen Bürger - unabhängig von ihrem Alter - von Bitcoin gehört habe. Der Anteil der Personen, die von Bitcoin gehört hätten, stieg von 77 Prozent im Oktober 2017 auf 89 Prozent im April 2019.

 

04.07.20 19:39

413 Postings, 949 Tage Rob.CDaher die KK

zuerst für Kanada/USA.
In Europa braucht man immer die Pioniere von Übersee wenn es um Technik geht.

Das war die letzten 50 Jahre so und daran ändert sich auch in der Zukunft wenig.

Für uns jedoch ein interessantes Investment welcher sicherlich den Boom bald erlebt.  

04.07.20 19:49
2

2631 Postings, 3019 Tage PitschDazu habe ich auch was zu sagen.

"@Coinmagnet Nimm die Verwässerungsrate pro Jahr im Schnitt 35 %, wenn Wachstum eintritt tendenziell sogar viel höher, 5 Jahre und schwupps...
Eine ordentliche Finanzierung ist nicht absehbar.
Ich habe nicht unbewusst die obrigen Zeilen geschrieben.

Aber es ist klar, dass wieder denunziert wird wo es nur geht. Was solls ihr wisst ja was ihr tut. In diesem Sinne NC go go go... zumindest bis zum nächsten Bericht... "

Sollte sich das "Erfolgsmodell" auch tatsächlich als Erfolg erweisen (wachsende Umsätze und steigende Erträge) wird dies unmittelbaren Einfluss auf den Aktienwert haben. NetCents ist glaube ich am Markt gut angenommen worden. Die Akzeptanz ihrer Vision wird von vielen hier investierten Interessenten geteilt und es gesellen sich laufend neue Investoren hinzu. Das engagierte Unternehmen Boustead sollte hinsichtlich Suche nach Institutionellen Investoren behilflich sein und die Aktionärsstruktur "verbessern". Institutionelle gewinnt man jedoch nur mit Handfesten und soliden Ergebnissen. Ich denke, dass NetCents mindestens bestrebt ist diese zeitnah abzuliefern.

Wie gesagt, sollte der Kurs dann höher stehen und etwaige Kapitalmassnahmen zu "best Konditionen" durchgeführt werden können.  

04.07.20 19:58

5241 Postings, 1625 Tage aktienpower50061 Pitsch


Das was du hier schreibst,  schreiben und wiederholen das immer wieder  einige hier!

Keine Chance !
Trader bleiben halt immer Trader!

Aber wir wissen das und wir gehen mit Netcents!!!
 

04.07.20 20:05

5241 Postings, 1625 Tage aktienpower......


Also nicht so fundiert wie du, das was du hier machst, ist ja exzellent!!!


Weiter so !  

04.07.20 20:08

438 Postings, 44 Tage BörsenbunnyHat sich das schonmal jemand genauer angesehen?

04.07.20 20:23

413 Postings, 949 Tage Rob.CJa ganz zufällig :-)

04.07.20 20:29

319 Postings, 769 Tage DaBobPitsch

Hut hab, sehr schön dargestellt. Langfristig wird das was mit nc, kurzfristig nur wenn die Q2 zahlen am 06.07. kommen, sonst erst mal Massaker.  Und das Problem ist, dass Clayton nur geschrieben hat, dass sie sich Mühe geben um zum 06. die Zahlen zu haben. Daraus macht dann der Eifrige gleich, die zählen kommen am 06..  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2001 | 2002 | 2003 | 2003  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AlexderGroße, Blediiii, deluxxe, donnanova, neuundalt, herrscher2, hardylein, InsertScaryName, Seckedebojo, allesnormel