SMI 10’818 -0.8%  SPI 13’937 -0.8%  Dow 31’281 -0.5%  DAX 13’232 0.4%  Euro 1.0075 -0.4%  EStoxx50 3’548 0.3%  Gold 1’820 -0.2%  Bitcoin 19’801 -0.2%  Dollar 0.9566 0.0%  Öl 117.3 1.5% 

Nationalismus stoppen

Seite 1072 von 1079
neuester Beitrag: 26.06.22 09:18
eröffnet am: 09.08.17 01:22 von: Zürngott 2 Anzahl Beiträge: 26958
neuester Beitrag: 26.06.22 09:18 von: skaribu Leser gesamt: 3180388
davon Heute: 2073
bewertet mit 65 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1070 | 1071 |
| 1073 | 1074 | ... | 1079  Weiter  

25.04.22 08:43
6

101396 Postings, 2350 Tage skaribuEin klares Statement gegen Rechts,

auch wenn es sicher kein Wahlsieg für die Person Macron war. Die Mehrheit der Franzosen haben durch ihr eindeutiges Votum jedoch dafür gesorgt, dass ein gemeinsames Europa nicht zu einem theoretischer Traum verkommt…auch wenn Manche dafür sicher über einen ziemlich großen, eigenen Schatten springen mussten.

Letzendlich kommt es aber auf das Ergebnis an: Einklares Statement gegen Rechts  

25.04.22 09:17
6

16908 Postings, 5027 Tage ulm000Ach ne - Post gemeldet

Tja da hat dann wohl in der Post ein Angesprochener sofort gemeldet. Egal.

Slowenien: Rechtsaußen Janez verliert klar die Wahl

Ganz überraschend ist das nicht, aber in der Höhe dann schon. Sloweniens nationalistische Rechtsaußenpartei SDS hat  die gestrigen Parlamentswahlen ganz klar verloren. Sloweniens nationalistischer Ministerpräsident Janšas muss damit sein Amt abgegeben.

Die neue slowenische liberale Partei von Robert Golob hat die gestrigen Parlamentswahl klar gewonnen. Golobs Freiheitsbewegung (GS) kam auf 34% und Janšas Rechtsaußenpartei SDS kam auf nur 24%. Janšas ist ein sehr guter Freund zu Orban und strebte an, Slowenien so umzubauen wie es Orban mit Ungarn gemacht hat. Janšas versuchte vor ein paar Wochen noch sich von Orban zu distanzieren, als er in die Ukraine zu Selenskij gereist ist, den Putin Krieg als das bezeichnet hat als was er ist, ein KRIEG gegen ein souveränes Land, und gesagt hat: "Helden fliehen nicht, Helden kämpfen". Hat ihm dann aber auch nichts mehr gebracht wie die gestrige Wahl gezeigt hat.

Niederlage für Rechtspopulisten Janez Janša:

https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-04/...pposition-golob-fuehrt

Tja da hat Macron gestern "Glück" gehabt. Aber mit 17% Unterschied ist die Wahl dann schon überraschend, zumindest für mich, klar ausgefallen. Macron ist durch seine Art wohl einer der unpopulärsten Präsidenten in Frankreichs Geschichte, aber noch viel unpopulärer ist die Le Pen in Frankreich. Wäre Frankreichs Linksaußen Melenchon in die Stichwahl gekommen, er lag ja nur 3% hinter der Le Pen bei der "Vorwahl", wäre es wohl deutlich enger geworden für Macron. Auf der anderen Seite hat Macron immer noch keine großflächige eigene Partei in der Hinterhand und das ist natürlich ein ganz klarer Nachteil für ihn. Von dem her ist die gestrige Frankreich Wahl ganz schwierig einzuordnen, aber für Macron wird es eine Herkulesarbeit Frankreich irgendwie zu einigen zwischen Liberal, Linksaußen und Rechtsaußen.  

25.04.22 09:30
8

12031 Postings, 1638 Tage Agaphantusräumt da jemand auf

um seinen Krieg ungehindert fortführen zu können ?

"    Sergej Protosenja: ehemaliger Top-Manager von Novatek, russisches Energieunternehmen; aufgefunden am 19. April
   Vladislav Avayev: ehemaliger Vizepräsident der Gazprombank; aufgefunden am 18. April
   Vassili Melnikov: Besitzer von Medstom, russisches Arzneimittelunternehmen; aufgefunden am 24. März
   Mikhail Watford: Besitzer verschiedener russischer Energieunternehmen; aufgefunden am 28. Februar
   Alexander Tjuljakov: stellvertretender Generaldirektor bei Gazprom; aufgefunden am 25. Februar
   Leonid Shulman: Top-Manager bei Gazprom; aufgefunden im Januar"

 

25.04.22 10:07
8

16908 Postings, 5027 Tage ulm000Ist Putin wirklich schwer krank ?

Dass Putin physisch krank ist, wird meines Erachtens mehr und mehr deutlich. Die große Frage dabei ist, was hat er wirklich ? Viele Putin Krankheits-Spekulationen ranken sich um Krebs und um Parkinson. Schaut man sich die Bilder der letzten Wochen an, auch gestern beim Osterfest in der Kirche, dann ist es unübersehbar, dass Putin irgendwas haben muss.

Putin-Bilder von Ostermesse sorgen für neue Krankheits-Gerüchte:

https://www.merkur.de/politik/...au-kirche-ostern-messe-91499046.html

Video sorgt für Spekulationen: Wie krank ist Putin?

https://www.oe24.at/video/ukraine-krieg/...-krank-ist-putin/517354663

Aufgedunsener Präsident sorgt für Spekulationen – ist Putin krank?

https://www.20min.ch/video/...kulationen-ist-putin-krank-108232169696

Der Link zum Bildanhang:

https://twitter.com/...0OSF0NE3rug1ZssssStYqwVSPzYZLOxTAjzggisHRtfpRI
 
Angehängte Grafik:
afd974.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
afd974.jpg

25.04.22 15:10
4

17988 Postings, 4269 Tage fliege77#9.17, Ulm

wäre besser gewesen, den letzten Absatz in ein extra Post zu schreiben. Somit wird sonst ein guter Beitrag gelöscht.
Ich kämpfe immer noch, um eine Ehrenaufnahme in diesem supertollen "Bündnis gg Propaganda und für Deutsche Heimatliebe".  

25.04.22 15:46
4

17988 Postings, 4269 Tage fliege77#9.30 Uhr, Säuberungskommando ?

sieht aus als würde ein Säuberungsteam durch die Lande reisen um bei politisch kritischen Personen sauberzumachen. Profis können problemlos es nach einem Freitod aussehen lassen. Aber bei solch vielen Fällen, wo sogar die Familie mit betroffen ist, kann man nicht mehr von Suizid reden.
Es siehts also aus, als wenn eine bestimmte Namensliste abgearbeitet wird.  

25.04.22 16:16
5

12031 Postings, 1638 Tage AgaphantusLügen, Lügen, Lügen

interessanter Kommentar und auch durchaus glaubhaft, oder?
Kann natürlich alles organisiert und bewusst auf Provokation und Lieferung von Bildern für RT ausgelegt sein die neuerdings beliebten "Russenkorsos".

"Ein anderer hat angeblich eine russische Fahne in seinem Vorgarten gehisst und wäre dann vom Nachbarn als Faschist bezeichnet worden. Die Menschen, die sich beschweren, bleiben anonym. Aber weiter auf dieser Seite steht, der Inhaber des Berliner Restaurants "Pasternak" und der Inhaber des Geschäfts "Kasatschok" würden bedroht, weil sie mit Putin sympathisierten. Zufällig kenne ich beide Inhaber gut und lange. Der eine ist Ukrainer und sehr gekränkt wegen des Angriffskriegs, den Russland gegen seine Heimat führt, der andere hat mehr Flüchtlingshilfe geleistet als das gesamte Auswärtige Amt, und beide wünschen sich, dass Putin in der Hölle schmort. Das russische Botschaftspersonal lügt, wie es atmet und wird dabei nicht einmal rot. Die russische Kultur werde ausgeschaltet, behaupten sie weiter."

Es gibt halt diese und jene
 

26.04.22 22:26
3

2282 Postings, 830 Tage Fritz PommesAuf jeden Fall ist W.Kaminer eine ernst

zu nehmenswe Quelle.....

F.P.  

27.04.22 10:28
6

12031 Postings, 1638 Tage AgaphantusDer Nationalismus führt die Welt in die Sackgasse

"Wladimir Putins Fantasien von der Wiedererrichtung eines historischen Großrusslands liefern ihm die Rechtfertigung für den Vernichtungskrieg gegen die Ukraine. Xi Jinpings schriller chinesischer Nationalismus übertönt die eigenen Schwächen und die Unterdrückung des eigenen Volkes. Beide lassen sich in einem bizarren Führerkult huldigen. Die Konturen eines neuen Fernostblocks zeichnen sich ab – mit China im Zentrum und Russland als Rohstoff- und Waffen-reichem Kameraden. Dieses Bündnis richtet sich insbesondere gegen den Westen – und damit gegen die bisherige internationale Ordnung."
Hunger, Inflation, Staatspleiten: Russlands Angriff auf die Ukraine löst eine Kette von Krisen aus. Gebraucht wird jetzt ein internationales Stabilisierungsprogramm. Die Chancen dafür sind mager.
 

27.04.22 11:28
7

16908 Postings, 5027 Tage ulm000Das wird knapp für die AfD in Schleswig Holstein

In 1 1/2 Wochen sind Landtagswahlen in Schleswig Holstein und da wird es für die AfD so richtig knapp wieder in den Landtag zu kommen.

Ich bin zwar für war keiner der für Waffenexporte ist, aber durch den Putin Krieg und den ganzen Drohungen von Putin, sehe ich absolut keine andere Wahl, den Ukrainer Waffen zu geben.

Dass die AfD gegen Waffenlieferungen ist, eigentlich will die AfD ja gar keine Sanktionen gegen Putin und tut einfach so, als ob es in der Ukraine keinen Krieg gibt, zeigte sich auch gestern im NDR beim Landtagswahl Duell. Dort sagte der AfD Spitzenkandidat in Schleswig Holstein, Jörg Nobis: "Es ist nicht unser Krieg, die Ukraine ist nicht in der EU und kein Nato-Mitglied. Es gibt also keine Beistandsverpflichtungen gegenüber der Ukraine."

Lars Harms, Spitzenkandidat der SSW sagte darauf direkt zum AfDler: "In dem Land herrscht Mord- und Totschlag. Ich kann nicht verstehen, dass Herr Nobis sagt: 'Wir liefern keine Waffen hin.' Das bedeutet, dass man auch Kriegspartei ist, nur auf der falschen Seite, indem man Putin unterstützt."

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/...s,triell134.html

Man kann immer über Waffenlieferungen Diskussionen haben ohne Frage, aber dabei muss man dann auch zwangsläufig die Alternative in Betracht ziehen. Putin würde dann die Ukraine überrollen und was dann mit den 40 Mio. Ukrainer passieren würde, hat doch erst vor 2 Wochen die Nr. 2 im Kreml und Vize-Chef des russischen Sicherheitsrates, Medwedew, doch recht deutlich gemacht:

"Es wäre nicht verwunderlich, wenn die Ukraine das gleiche Schicksal erleiden würde wie das Dritte Reich. Das ist der Weg für so eine Ukraine. Aber der Zusammenbruch könne den Weg für „ein offenes Eurasien von Lissabon bis Wladiwostok“ öffnen."

Bevölkerung „schuldig“ Russische Staatsagentur ruft zur Vernichtung der Ukraine auf:

https://www.ksta.de/politik/...ine-auf-39616482?cb=1649407979850&

Putin will eine De-Ukrainisierung und er will nichts anderes, als dass die Ukraine von der Landkarte verschwinden soll.  Ohne Waffenlieferungen könnte er das schaffen, aber mit Waffenlieferungen hat Putin wohl null Chancen damit. Außerdem würde Putin dann wohl sofort sich auf Moldawien stürzen, denn wie man die letzten Tage doch recht gut sehen konnte, beginnt im Kreml mittlerweile bei Moldawien die gleiche Lügenargumentationskette wie zur Ukraine.

Neues Ziel für Putin?Sorge um Eskalation in Moldau: Parallelen zur Ukraine sind erschreckend:

https://www.focus.de/politik/ausland/...erschreckend_id_89840935.html

Link zum Bildanhang:

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/...umfrage1294.html
 
Angehängte Grafik:
sh-....jpeg (verkleinert auf 26%) vergrößern
sh-....jpeg

28.04.22 18:08
7

16908 Postings, 5027 Tage ulm000AfD nicht mehr wählbar

Das hat heute der ehemalige Chef der AfD von Rheinland Pfalz, Uwe Junge, geschrieben:

https://www.facebook.com/UweJunge.Politiker/posts/3210968962484071

Es ist schon bezeichnend, wenn Rechtsaußen und Linksaußen einen gemeinsamen Konsens haben, was Russland und Putin betrifft. Vereint in ihrer Abhängigkeit und der wahren Ideologie… zumindest bei den Hardcore-Vertretern…

Guter Kommentar zu den Putin-Versteher - Warum nur wollen Putin-Versteher nicht in Russland leben?

"Man kann die Dialektik der Putin-Versteher auch gegen diese selber ausspielen – warum verstehen sie denn eigentlich den Westen nicht? Warum versuchen sie es nicht wenigstens und fragen Erwachsene um Rat, Offiziere etwa, die ihnen erläutern könnten, dass 1500 Nato-Soldaten keine ernsthafte Bedrohung für 150 000 russische Soldaten sein können? Warum gelangen die Leute vom Fach zu anderen Urteilen als sie und sehen durchaus ernsthafte militärische Gefahren für westliche Länder?
..........
Neutralität und Pazifismus sind vielleicht dann eine Option, wenn sich zwei Kräfte bekriegen, die im gleichen Masse Menschenhass, Grausamkeit und Rechtlosigkeit verkörpern. Bei der Wahl seines Exils entschied sich der von den Nazis verfolgte Bertolt Brecht dann doch lieber als für Stalins Vielvölkergefängnis für das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, die demokratischen USA, wo er frei und ungestraft über die Barbarei des Kapitalismus schimpfen konnte."

https://www.nzz.ch/feuilleton/...9Asqu_i9qZqqU8iBUN_sx0C-PmFNsT4S50kI
 
Angehängte Grafik:
afd975.jpg (verkleinert auf 37%) vergrößern
afd975.jpg

28.04.22 18:43
3

17988 Postings, 4269 Tage fliege77klaut der Höcke der Linkspartei

die Friedensparole? Oder wandelt Höcke auf den Spuren der Linkspartei?
Also als Kanzlerkandidat fällt der für mich mit dieser Nummer ganz klar durch.  

28.04.22 18:55
3

54902 Postings, 5984 Tage Radelfan#18:43: Ich sehe ein weiteres Problem!

Ein bekennender Linke-Basher, der ab und zu auch mal höchelt und offensichtlich starke Sympathien für die Afd hat, müsste sich dann entscheiden, ob er noch zu den Braun-Blauen stehen kann .-)))
-----------
Ihr Beitrag ist noch nicht abrufbar. Wir versuchen es gleich noch einmal.

28.04.22 19:07
4

16908 Postings, 5027 Tage ulm000Der Abnutzungskrieg in der Ukraine

Deutschland hat erste Panzer-Lieferungen an die Ukraine versprochen – und offengelassen, was als nächstes kommt. Kanzler Olaf Scholz tastet sich mit jeder Entscheidung ein Stück weiter vor. Bei aller demonstrativen Einheit der Mitte-Parteien im Bundestag: Ob es für Putin eine rote Linie gibt, die auc ...
"Putin hat sein Ziel, die Ukraine ganz zu schlucken, noch nicht aufgegeben. Das sieht man vor allem an der Rhetorik des russischen Präsidenten, aber von den Kräften her kann es immer nur eine Offensive an einer Front geben. Das sieht man aktuell gut: Russland kann nicht gleichzeitig um Cherson und im Donbass angreifen. Dafür hat Putin zu wenig Soldaten. Wenn Russland seine Ziele im Osten erreicht haben sollte, könnte sich Moskau überlegen, wie man nun weiter vorgeht.
.........
Die Frage ist eine andere: Wann ist Putin so geschwächt, dass eine kalte Phase des Krieges nicht nur eine taktische Pause wäre, um neue Kräfte zu mobilisieren und kaputte Panzer auszutauschen?
Aktuell sehen wir noch keine Anzeichen dafür, dass Putin in einer operativen Pause daran denkt, aus dem Krieg auszusteigen, und zu welchen für die Ukraine annehmbaren Bedingungen er einen Waffenstillstand einwilligen würde. Bislang haben wir nur eine taktische Pause gesehen, mehr jedoch nicht.
............
Die russische Propaganda braucht keine tatsächlichen Siege, um Siege feiern zu können – das vergessen wir manchmal.
...........
Die Vorstöße Russlands in der Ukraine sind aktuell sehr kleinräumig. Das Gerede von großen Einkesselungen ukrainischer Städte ist Quatsch – stattdessen sehen wir kleine Angriffe und ein langsames Vorrücken der russischen Armee, um ihre überlegende Feuerkraft der Artillerie auszunutzen."

Russlands Dilemma: "Putin gehen die Soldaten aus":

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/...die-soldaten-aus-.html  

29.04.22 06:02
6

101396 Postings, 2350 Tage skaribuÜbrigens: „..Jeder überzeugte Demokrat

ist automatisch Antifaschist, denn die Werte der Demokratie stehen denen des Faschismus gegenüber. Jedoch ist nicht jeder Antifaschist auch Demokrat….“

und

„…Rufe gegen Rassisten, gegen Nationalsozialisten und gegen Faschisten sind nicht linksextrem. Zu diesem Schluss sollte jeder Demokrat kommen. Sich für die Grundwerte seines Landes einzusetzen und sich gegen Rechtsextremismus zu stellen ist nicht extrem. Auch nicht links. Es ist normal…“



Quelle: https://www.edit-magazin.de/...extrem-oder-demokratische-pflicht.html



Wer ist das edit.Magazin?

https://www.edit-magazin.de/impressum.html
bzw.
https://de.wikipedia.org/wiki/Hochschule_der_Medien



…also nichts „linksradikales“…



 

29.04.22 06:17
4

10488 Postings, 7966 Tage major06:02 falscher Thread ;-)

29.04.22 06:57
2

101396 Postings, 2350 Tage skaribu# 06:19: Sagst du das als Demokrat

oder als Verharmloser von Rechtsradikalismus und somit „lupenreiner Demokrat“?




Die Verwendung der Redewendung „lupenreiner Demokrat“ war übrigens beabsichtigte Ironie bzw. pechschwarzer Humor.  

29.04.22 07:03
3

101396 Postings, 2350 Tage skaribuKontext zu # 06:57:

Putzmunter, 06:19 #26762: ich steh gegen Linksextremismus






…wegen der täglichen, finalen „Säuberungsaktion“…  

29.04.22 08:43
3

10488 Postings, 7966 Tage major06:57

In diesem Thread wissen alle Bescheid, drum wäre dein Beitrag im rechten Sumpf eben besser platziert gewesen, aber du hast ja hier auch keinen Bildungsauftrag und somit kann man drauf warten bis hier wieder ein Schwachmat auftaucht und alle als Linksextreme bezeichnet.  

29.04.22 09:36
5

16908 Postings, 5027 Tage ulm000AfD Mitarbeiter gründen wohl heute Betriebsrat

Die rd. 150 AfD Mitarbeiter im Bundestag gründen wohl heute einen Betriebsrat, den aber die die AfD Führung/Eliten unbedingt verhindern wollen. Die AfD Mitarbeiter wollen sich gegen die Willkür und Vetternwirtschaft mehrerer AfD Bundestagsabgeordneter wie auch der AfD Fraktionsführung um die Weidel und dem Chupralla mit einem Betriebsrat wehren. Der Leiter Finanzen der AfD Bundestagsfraktion hat vor allem wegen der Vetternwirtschaft inkl. den sehr guten Bezahlungen daraus, schon vor ein paar Monaten aus Frust den Job hingeschmissen.

"Unter den Beschäftigten der AfD Fraktion gärt es schon länger. Der Ausgang der Bundestagswahl bedeutete Existenzangst für einige, denn mit dem Ergebnis ist auch die AfD-Fraktion geschrumpft. Nun bekommt sie weniger Geld. Das hieß Personalabbau. Rund jeder Vierte musste gehen, mehr als zwei Dutzend Trennungen gab es und für manche eine Weiterbeschäftigung mit Jahresvertrag.

Zugleich habe sich der Fraktionsvorstand aber gut dotierte Referentenstellen gegönnt, besetzt zum Teil von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus dessen Umfeld. Vom früheren Leiter Finanzen, der Chaos vorgefunden hatte und auch nach Ansicht Außenstehender einen Augiasstall erfolgreich ausgemistet hat, heißt es dagegen, dass er angesichts der angebotenen Konditionen kopfschüttelnd den Dienst quittiert habe. Der Nachfolger kommt aus der Bundesgeschäftsstelle.
..........
"Mut zur Wahrheit" bedeute in der AfD-Fraktion "Mut zum Jobverlust", sagt einer aus dem Kreis der Mitarbeiter. Kritik werde als persönlicher Angriff verstanden. Ein Betriebsrat soll da mehr Sicherheit geben.  
.....
Dann heißt es auch, der Fraktionsvorstand versuche, die Gründung nach Kräften zu blockieren. Durch die Blume werde Mitarbeitern gesagt, man solle sich bei der Versammlung besser nicht blicken lassen. Unter denen, die dem Vorstand verbunden sind, wird offenbar zugleich für die Sitzung mobilisiert":

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...lle-aufregung.html  

29.04.22 11:54
2

2282 Postings, 830 Tage Fritz PommesDass Arbeitgeber sich gerne gegen die

Gründung eines Betriebsrates in Position bringen, ist nicht neu.
Das gibt es in vielen Branchen......

1) Nur nicht locker lassen, Kollegen - steter Tropfen höhlt auch den dicksten Stein, spätestens, wenn Arbeitgeber erkennen müssen, dass sich das Betriebsklima verbessert.

Das ist nicht zwingend zu erwarten, aber doch in vielen Betrieben Tatsache geworden.

F.P.  

02.05.22 20:55
4

16908 Postings, 5027 Tage ulm000Putins Soldaten sind auch Diebe

Russische Truppen stahlen in der Ukraine teure Landmaschinen – doch der Hersteller John Deere legte sie per Fernsteuerung still:

- Russische Soldaten haben in der Ukraine Landmaschinen des Herstellers John Deere im Wert von fast fünf Millionen US-Dollar gestohlen

- Das US-Unternehmen ortete die Maschinen darauf per GPS und legte mehrere per Fernsteuerung komplett still, sodass sie von den Russen nicht eingesetzt werden konnten.

- „Als die Diebe mit den gestohlenen Mähdreschern auf dem Weg nach Tschetschenien waren, stellten sie fest, dass sie sie nicht einmal einschalten konnten“, berichtete der US-Sender CNN.

https://www.businessinsider.de/wirtschaft/...Xr_bbEKmipmRnvGfTeYK8rvc
 

02.05.22 21:09
2

16908 Postings, 5027 Tage ulm000Putin lässt ukrainische Kinder verschleppen

Zahlreiche Minderjährige aus der Ukraine werden nach Russland verschleppt. Moskau behauptet, viele von ihnen seien Waisen:

https://taz.de/Krieg-in-der-Ukraine/!5849294/
 

03.05.22 14:10
5

16908 Postings, 5027 Tage ulm000Putin und Russland: Es wird immer noch absurder

Keine Ahnung ob Putin und seine Vasallen nun vollends in Verschwörungstheorien und ihren Lügen eintauchen, aber das ist dann doch so was von absurd, dass es absurder gar nicht mehr geht:

Russland wirft Israel Unterstützung von Neonazis in der Ukraine vor:

https://www.tagesspiegel.de/politik/...-der-ukraine-vor/28298532.html

Da wird einem fast Angst und Bange was da von Seiten Putins Vasallen mittlerweile kommt. Haben die nun wirklich schon jeden Realitätssinn verloren ? Im russischen Staatsfunk werden mittlerweile Atomkriegsszenarien durchgespielt:

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/...n-staatsfernsehen.html

und Russia Today, der Putin Propagandasender schlechthin, "sehnt" fast schon den 3. Weltkrieg herbei:

"Entweder wir verlieren in der Ukraine oder der dritte Weltkrieg startet. Ich denke, der dritte Weltkrieg ist realistischer. So wie ich uns und unseren Anführer Wladimir Putin kenne, ist es wahrscheinlicher, dass es zu einem Atomschlag kommen wird, als dass wir verlieren werden.":

Dritter Weltkrieg und Atomschlag – so droht Putins TV-Propagandistin dem Westen:

https://www.lessentiel.lu/de/story/...ndistin-dem-westen-866688385442

Was da bei Putin und seiner Elite abgeht ist der pure Wahnsinn. Die putinsche Propagandamaschenerie ist voll angelaufen mit all dem was dazu gehört: Verschwörungstheorien, Lügen und Desinformationen ohne Ende.  

03.05.22 14:32
2

17988 Postings, 4269 Tage fliege77#14.10 Uhr, wer so in den heimischen Medien......

Zitat:
" "Entweder wir verlieren in der Ukraine oder der dritte Weltkrieg startet. Ich denke, der dritte Weltkrieg ist realistischer.  "

.....argumentiert, hat nach meiner Ansicht vor, die eigene Bevölkerung auf einen echten heißen Krieg vorzubereiten. Mit einem Atomkrieg sollte man nur drohen, wenn Gefahr besteht, dass das eigene Land angegriffen wird. Nach meiner Kenntniss hat weder die Nato noch irgendein europäisches Land vor, Russland anzugreifen. Da Putin mit seiner Armee in der Ukraine offensichtlich überfordert ist einen Vorteil zu erkämpfen, wird aus lauter Frust der Ton schärfer.

Wer sich so in die Enge getrieben fühlt wie Putin und seine Mitstreiter, obwohl sie auf fremden Territorium Krieg führen, der wird auch zu "krassen" Methoden zurückgreifen.  

Seite: Zurück 1 | ... | 1070 | 1071 |
| 1073 | 1074 | ... | 1079  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: bigfreddy, clever und reich, der boardaufpasser, Rubensrembrandt