Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0

Seite 1 von 1034
neuester Beitrag: 20.01.21 13:16
eröffnet am: 26.07.13 11:40 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 25848
neuester Beitrag: 20.01.21 13:16 von: Hardstylister. Leser gesamt: 5039728
davon Heute: 1587
bewertet mit 113 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1032 | 1033 | 1034 | 1034  Weiter  

26.07.13 11:40
113

14067 Postings, 5628 Tage ScansoftHypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0

Ich habe mich in den letzten Monaten substantiell an Hypoport beteiligt. M.E. bietet die Aktie auf dem derzeitigen Niveau die reelle Chancen von nennenswerten Überrenditen in den nächsten 2-3 Jahren. Die Gründe für die Einschätzung stelle ich anschließend kurz dar und erläutere sie kurz:

1) Antizyklisches Investitionsmöglichkeit in der Finanzdienstleistungswirtschaft
Die Finanzdienstleistungswirtschaft in Deutschland befindet sich aktuell in der Krise, was man auch an den Aktienkursentwicklungen der Peers von Hypoport MLP, OVB und Aragon ersehen kann. Entsprechend sind die Bewertungen der dort operierenden Unternehmen allgemein depressiv mit teils einstelligen KGV´s. Da der Finanzdienstleistungsmarkt eher zyklisch verläuft deutet sich hier ein zyklischer Tiefpunkt an. Weiterer Vorteil von depressiven Marktstimmungen ist bekanntlich, dass nicht mehr zwischen guten und schlechten Unternehmen unterschieden wird (ähnlich wie in einer euphorischen Marktstimmung). Strukturell ist der Finanzdienstleistungsmarkt weiterhin ein Wachstumsmarkt, da die Marktmacht der Banken tendenziell sinkt und der Bedarf zur Altersvorsorge weiterhin hoch bleibt, da der Staat zunehmend seine Leistungsversprechen nicht mehr finanzieren kann. Im Vergleich zu Banken haben die Finanzdienstleistungsunternehmen den Vorteil im Hinblick auf die Assets deutlich transparenter zu sein und somit weniger unkalkulierbare Bilanzrisiken aufzuweisen. Für ein antizyklisches Investment insoweit ein interessantes Marktsegment.

2) Strukturell überlegendes Geschäftsmodell
Hypoport hat m.E. ein im Vergleich zum Wettbewerb strukturell überlegendes Geschäftsmodell, was dem Unternehmen ermöglichen wird auch in einem stagnierenden bzw. rezessiven Marktumfeld zweistellig organisch zu wachsen.
a) Allfinanzvertrieb Dr.Klein
Hypoport besitzt einen "normalen" Finanzvertrieb wie ähnlich z.B. AWD, OVB, Bonnfinanz, DVAG und MLP. Der Unterschied ist, dass dieser Vertrieb vollständig internetfokussiert und nachfrageorientiert ist. Dr. Klein berät, wenn eine Nachfragesituation beim Kunden vorhanden ist und "drückt"( in der Regel) keine ungewollten Produkte auf. Folge ist eine höhere Beratungsqualität und einhergehend eine relativ gute Markenreputation. Die notwendigen Leads werden sehr effizient über eigene Seiten (v.a. vergleich.de) im Internet generiert, wobei einfache Produkte über den Telefonvertrieb und komplexe Produkte über den Filialvertrieb verkauft werden. Im Unterschied zu reinen Onlinevertrieben wie Check24 und finanzen.de verfügt Dr.Klein auch über ein "Offline" Filialvertrieb der als Franchisemodell betrieben wird, was dem Unternehmen eine kapitalschonende Expansion in diesem Bereich ermöglicht. Dies zeigt, dass Dr.Klein im Gegensatz zu den vorgenannten Strukurvertrieben bei entscheidenen Elementen anders (m.E. besser) organisiert ist. Dieses "neue" Geschäftsmodell des Vertriebs scheint sich auch verstärkt in der Branche durchzusetzen, da Dr.Klein für sein Modell seit Jahren neue Berater gewinnen konnte, während bei fast allen Vertrieben diese Kennziffer rückgängig ist. Mit steigender Beraterzahl steigt bekanntlich auch die Vertriebsmacht und damit einhergehend der Wert des Vertriebes.

b) Europace
Das interessanteste Asset von Hypoport ein Europace. Ein Marktplatz für Finanzprodukte, der als Cloudsoftwarelösung bei Vertrieben und Produktgebern platziert wird. Dieser Marktplatz ist in seiner Konzeption einzigartig in Deutschland und wird über Finmas und Genopace aktuell auch im Sparkassen und Genossenschaftsbankensektor platziert. Der Marktplatz ermöglicht einen sehr effizienten Vertrieb bzw. die Abwicklung von Finanzierungsprodukten und scheint ein Marktbedürfnis zu befriedigen. Jedenfalls steigen die Umsätze auf dieser Plattform kontinuierlich an und haben zuletzt 2012 ein Volumen von 28 Mrd. erreicht. Insofern kann man nunmehr feststellen, dass sich diese Geschäftsidee bzw. dieses Geschäftsmodell in Deutschland durchgesetzt hat. Gerade bei neuartigen Geschäftsmodellen besteht regelmäßig die Gefahr, dass diese scheitern. Dies sehe ich bei Europace nicht mehr, da der erreichte Track Record eine beeindruckende Sprache spricht. Sobald sich eine Plattformlösung durchsetzt, proftiert der Inhaber dieser Plattform von zwei positiven Effekten. Dem Marktplatzeffekt und den hohe Grad an Skalierbarkeit( vgl. Ebay). Beide Effekte werden in den nächsten Jahren immer deutlicher hervortreten, da bislang die Investitionen in dem Plattformaufbau im Vordergrund standen, die bis dato schon über 50 Mill. EUR (mehr als die aktuelle Marktkapitalisierung) betragen haben (aufgrund der Höhe der bislang geleisteten Investitionen sehe ich auch das Replacementrisiko durch Wettbewerber als gering an). Die "Erntezeit" bei Europace beginnt also erst langsam.
c) Maklertätigkeit für die Wohnungswirtschaft
In seinem dritten Geschäftsbereich ist Hypoport als Makler in der Wohnungswirtschaft tätig. Nach eigenen Angaben ist man hier Marktführer. Dies kann ich nicht verifizieren, allerdings generiert Hypoport hier seit Jahren kontinuierlich Ebitmargen von 30%, so dass hier offenbar ein Wettbewerbsvorteil gegeben ist.

Zu der zugegeben schwierigen und strittigen Frage der Bewertung des Unternehmens nehme ich im Verlauf der kommenden Tage nochmal gesondert Stellung.  
-----------
Aktienmarkt ist halt kein Ponyhof
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1032 | 1033 | 1034 | 1034  Weiter  
25822 Postings ausgeblendet.

19.01.21 12:17

735 Postings, 2001 Tage RisikoklasseJetzt aber: 581

19.01.21 13:01
7

2374 Postings, 7716 Tage NetfoxSo RICHTIG viele Stücke unter

600? gibt´s aktuell gar nicht mehr. Wann wollte Angela die nächste Spendenaktion starten?
Aktuell hat Hypo eine Marktkapitalisierung von 3,8 Milliarden ?. Nicht wenig, aber wenn ich heute höre, dass ein Unternehmen wie Auto1 an die Börse will und dann mit 8 Milliarden bewertet werden soll, ist noch gaaaanzz viel Luft für Hypo nach oben.
Der Burggraben und das Geschäftsmodell von Hypo sollte deutlich stabiler sein als eine Online-Plattform für Gebrauchtwagen.    

19.01.21 14:04
7

3912 Postings, 4251 Tage AngelaF.@Scansoft

"Wann wollte Angela die nächste Spendenaktion starten?"

Von meiner Seite (und Stand heute) aus, werde ich nur noch eine Spendenaktion starten. Dies, sobald der IVU-Kurs die 25 erreicht.
Die Akti(e)on 25 auch deshalb, um aufzuzeigen, dass eine Akti(e)on, keine auf Hypoport beschränkte Sache ist, und im Grunde jede AG bei Erreichen eines ATH mit einer schönen runden Zahl, eine Akti(e)on mit ihren Aktionären machen kann. Mit dem Spendenziel, das die jeweilige AG für unterstützenswert hält. Gibt ja auch noch andere unterstützenswerte Organisationen als die DESWOS, bzw. noch andere unterstützenswerte Projekte, als die, die von der DESWOS umgesetzt werden.

Meinen (weiteren) "Auftrag" sehe ich darin, bei Gelingen einer Akti(e)on 25, dann noch die paar Dinge zu tun, die es braucht, damit das Spendenpflänzchen sich eines Tages auch ohne mich/ohne mein Zutun ausbreiten kann.

Denn eine Sache ist - das haben mir meine Kids gezeigt - mit das Wichtigste (und wohl auch Schwerste) im Leben überhaupt: Nach der nötigen Unterstützung beim Gehen, loslassen, um Fliegen  zu ermöglichen.

Ob das Spendenpflänzchen eines Tages wird fliegen können ... das hängt dann von den Menschen ab, die - anders als ich - dem Pflänzchen das Fliegen beibringen können. Mein "Job" wird sein - sollte Akti(e)on 25 erfolgreich verlaufen - einigen dieser Menschen aufzuzeigen, dass es da was gibt, das darauf wartet, das Fliegen erlernen zu können.  ;-)

Die thankful-investor-Webseite ist (auch) der Ort, an dem möglicherweise eines Tages die div. "Fluglehrer" sich Inspiration und Energie holen können, um das zu tun, wovon sie das Gefühl haben, es tun zu wollen. Aus dem einfachen Grund, weil sie es können.  

Schau mer ma, was die Zeit bringen wird. Zwei Dinge haben Menschen mit Möglichkeiten ja immer ...

Den Augenblick und die Wahl.

 

19.01.21 14:05

3912 Postings, 4251 Tage AngelaF.Hoppla

Die Überschrift sollte eigentlich "@Netfox" lauten.  

19.01.21 14:40

2184 Postings, 1917 Tage unratgeberauch von mir "Hoppla"

fast 600 :-)  

19.01.21 15:16
1

735 Postings, 2001 Tage RisikoklasseMir geht das jetzt zu schnell hier.

Andererseits, wenn ich mir die potentielle Bewertung von Auto1 anschaue, dann komme ich auch ins Grübeln.

Übrigens:
Wünschen würde ich mir eine HYQ B-Aktie ohne Stimmrechte, die aber mit einer Dividendenausschüttung verbunden ist. Meines Erachtens wäre dies eine tolle Möglichkeit, um den potentiellen Marktwert der Hypoport SE aufscheinen zu lassen.

Was meinen unsere Experten zu dieser Idee?  

19.01.21 17:08
6

3487 Postings, 1254 Tage CoshaMir nicht

19.01.21 17:09
1

430 Postings, 867 Tage Hein_Blöd600 Ufff!

19.01.21 17:11
12

14067 Postings, 5628 Tage ScansoftJetzt geht aber die

Luzi ab und Libudas Shorts verglühen. Hoffe er hat noch ein paar der guten alten Baumwollschlüpfer (mit Eingriff):-)
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

19.01.21 17:42
1

2862 Postings, 2659 Tage Benz1So toll, ich glaube es nicht

Angela, natürlich werden wir dabei sein...........
Schöne Grüße an alle Langinvestierten..............  

19.01.21 17:48
17

144 Postings, 1450 Tage noriscHyp Hyp Hurra :-)

 
Angehängte Grafik:
hypoport.gif (verkleinert auf 90%) vergrößern
hypoport.gif

19.01.21 18:32
1

199 Postings, 5484 Tage Boarder66Der Schub kommt

vielleicht auch vom Hotstockreport von Florian Söllner. Er hat die bestimmt in sein Musterdepot genommen.
Zitat:
Ich habe Ronald Slabke schon 2015 als Vorstandsvorsitzenden kennengelernt, der seinen Worten stets Taten folgen ließ. Nun sagt er: ?Für Hypoports transaktionsbasierte Geschäftsmodelle bedeuten diese großartigen Zuwachsraten deutlich über dem Marktwachstum erneut starke Marktanteilsgewinne.? Wichtiger Punkt: ?Für 2021 sind wir uns sicher, diese Dynamik aufrechterhalten zu können.?
Auch zum Ex-Vorstand von Tomorrow Focus und Hubert Burda Media, Stefan Winners, der jetzt für den Venture-Capital-Primus Lakestar arbeitet, halte ich seit Jahren guten Kontakt. Im Interview mit dem AKTIONÄR sagte der Kenner der Szene nun, er sei von Hypoport ?überzeugt?. ?Obwohl sie sehr hoch bewertet ist, fliegt sie beim Anlegen internationaler Maßstäbe unter dem Radar vieler Investoren.?

Gruß
Boarder
 

19.01.21 18:33
7

347 Postings, 2891 Tage snug_hoodieHYP B

Ich bin klar gegen die Hyp B Theorie. Ich finde man sollte den Wachstumskurs konsequent fortfahren Solang man ihn so hervorragend im Griff hat. Wenn die Skalierung dann das gesunde und kuratierbare Wachstum überholt, fängt man eben an, Dividenden auszuschütten.
Ich finde nicht, dass man eine höhere Visibilitat oder Attraktivität der Aktie braucht. Das KGV ist hoch genug (danke für den Hinweis, Opal), die Entwicklung passt und manchmal gibt's so Schmankerl wie den Sprung heute. I. D. S. Weiter so und vielen Dank an Scansoft, Slabke und die ganze Truppe


 

19.01.21 18:35
12

835 Postings, 7527 Tage königSegmentwechsel voraus

Wenn ich mir die aktuelle Marktkapitalisierung und die heute gehandelte Aktienstückzahl so anschaue,
vernimmt mein Näschen eine erste Note von MDAX-Duft
 

19.01.21 19:17
1

678 Postings, 983 Tage Der_SchakalHow horny is that then.....

Wenn ich an meine kleine Umschichtungsaktion von Hypoport nach Cegedim denke, bin ich schon wieder reif für die Couch. :) Gott sei Dank hab ich die Position nur ein wenig angeknabbert.

Habe gerade erst den Sprung über die 600 gesehen und muss sagen: I enyoy my life in full trains. :)  

19.01.21 20:00
2

735 Postings, 2001 Tage RisikoklasseAktuell 3.119 Leser heute. Bislang.

Auch rekordverdächtig. Sonst schafft nur Libuda solche Werte.  

19.01.21 21:12
3

498 Postings, 3378 Tage Malamut61...na sowas,

ich hab erst jetzt reingeguckt - über 600 Euronen, da krieg ich ja gleich Schluckauf!!

Waaahnsinn, ja da ist bei mir auch mal wieder eine Spende fällig!
Man muß ja die Spenden auch ein wenig verteilen. Wie Angela schon gesagt hat - es gibt viele interessante Hilfsprojekte. Ich spende gerne an den Landesbund für Vogelschutz, die kaufen dafür wertvolle Biotopflächen und helfen unserem Planeten hier ein wenig. Das liegt mir am Herzen.

Einen schönen Abend euch allen...und

Halleluja, danke Scansoft!  

19.01.21 23:28
4

573 Postings, 2161 Tage hellshefe@Netfox

https://www.ariva.de/forum/...trieb-2-0-485563?page=1031#jumppos25787

Hat ja nicht lange gedauert.

Ist doch schön wenn man abends von der Arbeit kommt, und die Lieblingsaktie mit einem 8-Prozenter das neue ATH markiert hat.

laugthing

 

20.01.21 08:17

835 Postings, 7527 Tage königKursprognosen

Wie lange Simon wohl noch Analyen schreiben darf..  

20.01.21 08:36

430 Postings, 867 Tage Hein_Blöd@könig

noch länger... er ist ja im Dauerpraktikum bei Papa, wenn ich es richtig verstanden habe...  

20.01.21 08:44
2

3487 Postings, 1254 Tage CoshaMetzler dackelt hinterher

Metzler erhöht Kursziel für HYPOPORT von ?400 auf ?425. Sell. /
Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

20.01.21 12:19

735 Postings, 2001 Tage RisikoklasseWie gewonnen, so zerronnen.

Diese Researchberichte haben schon ihre Effekte auf unsere Effekten. Egal!  

20.01.21 12:29

144 Postings, 1450 Tage noriscEs gibt noch mehrere Tage,

an denen es wieder Aufwärts geht :-)  

20.01.21 13:06
2

3487 Postings, 1254 Tage CoshaDie Kapriolen kennt man doch

und man hat schon mal gesehen, wohin es in Kürze gehen wird.  

20.01.21 13:16

9117 Postings, 5493 Tage Hardstylister2Kennt man aber kann man trotzdem

nicht leiden ;)

Gestern dachte ich Hypo will mal wieder die Spitzenposition im Depot angreifen aber GFG kontert eiskalt.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1032 | 1033 | 1034 | 1034  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Libuda