MRL - Graphitabbau beginnt Anfang 2016!?

Seite 9 von 39
neuester Beitrag: 25.04.21 00:15
eröffnet am: 03.11.15 12:33 von: Balu4u Anzahl Beiträge: 959
neuester Beitrag: 25.04.21 00:15 von: Franziskahqx. Leser gesamt: 289499
davon Heute: 4
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 39  Weiter  

06.01.17 09:34

1885 Postings, 2664 Tage calligulaFirst Graphite Ltd.

scheint leider keine First Class Investmentgelegenheit zu sein, da sie zu mindestens auf Anfragen via E-Mail keinerlei Antwort geben, so sollte man mit seinen Geldgebern (Aktionären) nicht umgehen. Ich habe am 30.12.2016, als auch ein Erinnerungsschreiben am 03.01.2017 dem Unternehmen zukommen lassen. Der Inhalt der Anfrage bezog sich auf, wann erhalten wir ein Update bezüglich der Arbeiten auf Sri Lanka, bzw. wann beginnt nun endlich die Eigenförderung von Ganggraphit. Eine Antwort ist das Unternehmen bis zum heutigen Tag schuldig geblieben. Ich gehe von daher aus, dass FGR scheinbar eher dem Format einer „Frittenbude“ entspricht als dem Anspruch eines High Tech Unternehmens, Schade eigentlich.  

06.01.17 09:56

564 Postings, 2191 Tage Grieschischer WeinBei dem Kurs kann es nur eine Frittenbude sein!

Es wird schon, ich schreibe den auch mal! :-)

Bestellung:
1 Cola
1 Burger
die Fritten und bisschen Graphit !    

06.01.17 10:06
3

6221 Postings, 5062 Tage Buntspecht53Calligula - möglicherweise haben

die aber auch Betriebsurlaub über die Feiertage und die "Frittenbude" öffnet erst in der kommenden Woch wieder. Man weiß es nicht.
Nur Geduld und Nerven sind hier gefragt. Den Fehler zu früh wieder raus zu gehen mach ich nicht mehr. Das hat mir bei anderen Investments viel Geld gekostet. (Gewinne nicht realisiert weil zu früh ausgestiegen) Sogar aktuell bei der Evotec (Dt. Biotech Aktie) bin ich leider zu früh raus und mir sind dadurch einige Euros entgangen, obwohl ich schon gut im Plus war, es hätte noch einiges mehr gebracht wenn ich gewartet hätte)  Aber den perfekten Ein bzw. Ausstieg findet selten ein Aktionär- leider.  

06.01.17 11:28

1885 Postings, 2664 Tage calligula@Buntspecht53:

Teile Deine Einschätzung zu 100%, und bin sogar bereit den „Sonderurlaub“ der FGR vermuten zu wollen. Allerdings schätze ich eher, dass wenn ein Jungunternehmen den unternehmerischen Erfolg unbedingt erreichen möchte, es sich eher nicht leisten würde, auch nur eine Sekunde ungenutzt verstreichen lassen zu wollen. Ich persönlich bleibe vorerst auch weiterhin investiert, bin allerdings etwas „kritischer“ geworden was den ernsthaften Willen des Unternehmens betrifft, da es auch genügend „Phantasten“, gerade im Bereich der Start-Up´s gibt, ich denke da gerade so an die Zeiten des „Neuen Marktes“, da gab es nachweislich ganz hervorragende Beispiele für ein solches Gebaren, wie man es besser nicht machen sollte. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Sollte das Unternehmen mir im Nachhinein doch eine Info zukommen lassen, relativiert sich natürlich meine bisherige Vermutung und ich würde die Info hier auf dem Board natürlich unaufgefordert zur Verfügung stellen. Noch besser wäre es natürlich, wenn ein jeder Investor hier auf dem Board der FGR eine solche Anfrage stellen würde, mal sehen was dann passiert, wir hätten dann zu mindestens eine bessere Einschätzung dessen, wie professionell oder aber auch unprofessionell das Unternehmen tatsächlich arbeitet. Frittenbude oder Performanceunternehmen, man wird sehen, und es bedarf Eurer Mithilfe dies in unserem eigenen Interesse klären zu können. Hier einmal die E-Mailadresse unserer FGR: info@firstgraphite.com.au  ,kostet Euch nur eine Kleinigkeit an Zeit, kann uns evtl. aber vor erheblichen Verdruss bewahren. Ich hoffe auf Eure Unterstützung.  

06.01.17 14:35

564 Postings, 2191 Tage Grieschischer Wein202 WOW

die Bestellung ist angekommen!

Aber:

Burger kalt !
Cola Eis !
und die Fritten kann man zur Akkupunktur verwenden! :-)  

06.01.17 17:00

11712 Postings, 2639 Tage ubsb55Heute

bewegt sich die Schnecke. Ich hab mal rumgeschaut, keine Nachrichten. Vielleicht wissen Andere mehr? Ich geb denen hier noch 3 Monate Schonfrist, dann habe ich hier fertig. Die Informationspolitik ist hier wirklich suboptimal.  

06.01.17 18:22
1

788 Postings, 4952 Tage vcxyaktueller stand

negativ:
- der Abbau des Ganggraphits hat sich nun mehrmals verzögert
- es steht evt. eine Kapitalerhöhung ins Haus, aktueller Cash < 1 M, das reicht nicht mehr lange hin
- Marketingaktivitäten sind eher bescheiden
- keine definitiven Termine betr. der Minen bzw. der Verfügbarkeit der Graphenproduktionsanlage

neutral:
- es wurde ein Liefervertrag über 2 Jahre zu Ganggraphit gesichert (1 tsd. Tonnen/Jahr) - Hintergrund entweder aktueller Bedarf zur Graphenproduktion & Auslieferung an Kunden oder man muss die Zeit überbrücken bis die eigenen Minen online sind

positiv:
- Sie sind anscheinend in der Lage Ganggraphit zu ca. 80% in Graphen umzuwandeln
- Eine kompakte Produktionseinheit kann mehrere Tonnen Graphen pro Jahr produzieren
- Ganggraphit Abbaurechte

Sehe es auch nicht als positiv an, dass man die eigene Mine(n) noch nicht online hat, das wurde im vergangenen Jahr anders kommuniziert. Jedoch hat man anscheinend als erstes Unternehmen, in Zusammenarbeit mit der Uni Adelaide, eine Produktionseinheit für Graphen entwickelt bzw. ist die Entwicklung noch nicht gänzlich abgeschlossen aber man kann bereits Graphen in Grössenordnungen produzieren wie noch kein anderes Unternehmen. Des Weiteren sind die Kosten zur Produktion des Graphens anscheinend sehr tief im Vergleich zu den anderen Spielern am Markt.

Schluss und endlich, wenn man wirklich in der Lage ist Graphen zu den genannten Konditionen (Quantität und Qualität) zu produzieren wird das meines Erachtens die Rakete schlecht hin werden. Graphen wird in den nächsten Jahren den Rohstoffmarkt stark umkrempeln und in sehr sehr viele Bereiche (High Tech, Bau, Medizin, etc.) Einzug halten. Von daher ist für mich primär von Bedeutung, dass die Graphen Produktionseinheit zum fliegen kommt -> BOOOOM. :-)

Aber wie auch Ihr traue ich dem Braten nicht recht, bleibe aber ebenfalls drin denn insofern in den nächsten Wochen eine News kommt ala Grosskonzern XY bezieht Graphen von FGR wird die Aktie abheben...

Schau mer mal - Potential riesig, Risiko aber auch - denn wer weiss schon ob man den Aussagen trauen darf?!
 

06.01.17 20:42

564 Postings, 2191 Tage Grieschischer WeinIch drücke euch die Daumen!

Alles erdenklich Gute!  

11.01.17 06:17
1

788 Postings, 4952 Tage vcxy2watch

13.01.17 03:21
1

1885 Postings, 2664 Tage calligulaNews:

Wenn auch nicht gerade die, welche ich erhofft hatte. Quelle: http://www.asx.com.au/asxpdf/20170113/pdf/43f994yn0gct30.pdf  

13.01.17 09:02

6221 Postings, 5062 Tage Buntspecht53Aber besser als gar keine Meldung

somit hat sich FGR zumindest für die nächsten 2 Jahre schon einmal einen Teil gesichert, der Rest aus der eigenen Mine kommt auch noch.  

13.01.17 11:56

11712 Postings, 2639 Tage ubsb55Ein bischen

flauschig formuliert, aber wichtig als Info

Diese Probleme wurden jedoch überwunden und die Direktoren sind zuversichtlich, dass eine absetzbare Produktion aus ihren eigenen Minen bald zur Verfügung stehen wird. Die Produktionsvolumina sollten sich im Laufe des Jahres 2017 verbessern.

Der Kaufvertrag mit KGLL wird gewährleisten, dass es während der Inbetriebnahme und der Anlaufphase eine gute, unterbrechungsfreie Graphitversorgung der Grapheninitiative gibt, FGRs Primärquelle des zukünftigen Wachstums.  

13.01.17 18:48
2

1885 Postings, 2664 Tage calligulaEinschätzung der FGR Ltd.

Nunmehr wird langsam klar, dass FGR sein Hauptaugenmerk primär auf die Eigenproduktion von Graphen legt, und sekundär sich mit der Eigenförderung von Vengraphit (Ganggraphit) befasst. Es bleibt von daher zu hoffen, dass sie dies nicht völlig vernachlässigen werden. Die Unternehmenskommunikation bleibt auch weiterhin als eher suboptimal zu bezeichnen, denn es wäre schön gewesen hier einmal die Anzahl der bereits beschäftigten Bergleute, Techniker etc. zum derzeitigen Betrieb der Gruben zu erfahren, bzw. wie hier die Personalplanungen laufen. Der Deal bezüglich der Fremdlieferungen, für 24 Monate, gibt vermutlich eher einen Aufschluss darüber, dass wir vermutlich nicht vor ca. 12 Monaten eine Besserung der Lage, bezüglich der Eigenförderung von Graphit, erfahren werden. Als größter Kurstreiber bleibt von daher zurzeit eine evtl. Bestellung von selbstproduzierten Graphen, was der Aktie á dato sicherlich einen gewissen Auftrieb wird geben können. Sollte sich FGR in diesem Marktsegment, als „First Mover“ etablieren können, z.B. durch eine Graphen- Order von Ford, werden wir hier einen sehr freundlichen Aktienkurs, der die Möglichkeit zum nachhaltigen Anstieg gewährleisten könnte, erleben. Angesichts der aktuellen Ausgangslage könnten wir kurzfristig Kurse um das Allzeithoch vom August 2016 sehen, sofern hier keine abträglichen Unternehmensmeldungen nachträglich erfolgen sollten.      

16.01.17 03:15
1

1885 Postings, 2664 Tage calligulaNews: Research & Development Rebate

16.01.17 20:52
1

788 Postings, 4952 Tage vcxygraphen verkauf

...deutet eigentlich darauf hin, dass man in Kürze Verkaufsmeldungen betr. Graphit/Graphen erwarten kann. Ansonsten macht die Sicherung der Ganggraphitabsatzes von KGLL wenig Sinn...

ca. 2000 USD/t kostet das Graphite - laut First Graphite ist zu erwarten, dass man die Tonne Graphen für 50.000-100.000 USD absetzen kann. Naja interessante Preisrange ;-) scheint so, als ob die Preisfindung noch nicht abgeschlossen ist höhö....

KGLL baut im Jahr ca. 1 Mio Tonnen Graphite ab, wieviel davon als hochrein zu bezeichnen ist konnte ich noch nicht ermitteln - evt. 10% (?), das wären dann ja bereits ca. 10.000 t.

Bei einer Umwandlungsrate in Graphen von ca. 80% wären das 8.000 t Graphen. Also bei 50.000 USD/t dann 400 Mio USD. Da laut First Graphite eine Produktionseinheit 5t/Jahr schafft bräuchten die aber 1.600 Produktionseinheiten um das Volumen verarbeiten zu können... Zumal die Idee ja war, die Produktionseinheiten beim Kunden aufzubauen und eigentlich "nur" das Graphit zu liefern?!?

So viel ich weiss, ist die Entwicklung der Produktionseinheit aber noch nicht abgeschlossen?!

Cash Bestand ist auch nicht gerade als hoch zu bewerten - wie das finanziert werden soll (Kapitalerhöhung)?

Schau mer mal, jedenfalls spannend :-) Hoffe schon, dass die zumindest am Anfang das Graphen verticken und nicht nur Lieferant des Ganggraphits werden - sollte doch wesentlich lukrativer sein, Graphen zu verkaufen als Graphit. Es seih denn die können die Produktionseinheiten für einen sehr guten Preis absetzen - we will see

Viele Unklarheiten - hoffentlich kommt bald die News, dass sie einen oder mehrere potente Abnehmer für das Graphen/Graphit/Graphenproduktionseinheiten haben.

Greetz
 

17.01.17 17:12
2

1885 Postings, 2664 Tage calligula@vcxy

Ganggraphit oder auch Ven- Graphit, ist das wohl reinste Graphit überhaupt und schwerpunktmäßig am häufigsten auf Sri Lanka vorhanden. Das angelieferte Material ist somit vermutlich zu 100% zur Umwandlung als Graphen einsetzbar. Klar wäre es besser als Hauptproduzent von Graphen auftreten zu können, jedoch bietet der eigenständige Abbau von Ganggraphit ein hohes Maß an Sicherheit bezüglich der eigenen Kapitalisierung durch, zur Not von Veräußerung des Rohstoffes, als auch bei guter Entwicklung der eigenen Produktionsanlagen, die Gewissheit nicht von Fremdlieferungen und deren Preisgestaltung abhängig zu sein. Sollte FGR tatsächlich hier Lieferungen von selbstproduzierten Graphen, welches sie in ausreichenden Mengen jederzeit wieder produzieren können, vornehmen können, wird die Aktie eine erhebliche Neubewertung erfahren müssen, die einige Investoren dann auf vorzeitige Rente gehen lassen könnte. Die Vermutung liegt nahe, das Graphen erst richtig „einschlagen“ wird, sobald z.B. Tesla oder andere 100% elektrisch betriebene Fahrzeuge damit ausgestattet werden, denn gerade hier spielt das Fahrzeugeigengewicht eine extreme Rolle bezüglich der Energieeffizienz und somit Reichweite. Sollte z. B. Tesla auch nur ansatzweise einmal eine Nachricht in den Markt „einhauchen“,  ihre Chassis oder Teile davon, auf Basis von Graphen- Komponenten bauen zu wollen, wird nur schon der Rohstoff Ganggraphit zum Status eines Diamanten getrieben werden, und Graphen zum „Goldstandart“ der Materialkunde avancieren können.  

17.01.17 18:31
1

788 Postings, 4952 Tage vcxy@calligula

...jepp bin ganz bei Dir betr. dem Potential das momentan in der Geschichte steckt. Sehe aber nicht nur die E-Autos (z.B. Superkondensatoren) als Treiber, das Potential von Graphen geht auf Grund seiner Eigenschaften weit darüber hinaus. Z.B. Semiconductor Sparte (HP Machine), prinzipiell alles was mit Kupfer/Stahl zu tun hat, Displays, etc.

Der Preis des Graphens wird dann bestimmen wie schnell es in welche Bereiche Einzug hält - schau mer mal.

Also wenn die gesamte Produktion von KGLL (1 Mio. Tonnen/Jahr) durch First Graphite in den nächsten 2 Jahren abgenommen wird müssen ja definitiv Abnehmer bereitstehen - was will man sonst damit anfangen.

Somit sollten wir kurzfristig die ersehnte News bekommen, dass man XY ab sofort beliefert. Hoffen wir FGR ist das richtige Pferdchen für den Graphen-Ritt :-)

Greetz  

17.01.17 19:23
1

1885 Postings, 2664 Tage calligula@vcxy: Stimmt alles

was Du schreibst, die Anwendungsmöglichkeiten des „Schwarzgoldes“ sind schier als enorm zu bezeichnen. Die Allgemeinheit hat Graphen noch nicht so richtig auf dem Schirm, deshalb sind wir hier fast Alleinunterhalter. Als „Werbeträger“ (Kursbeschleuniger), so war mein Ansinnen, wäre Tesla (nur als Beispiel) natürlich das absolute Non-Plus-Ultra. Ob wir hier mit den Australiern richtig liegen, kann ich natürlich nicht zu 100% beantworten, aber zu mindestens sind sie schon auf einem ganz guten Weg, denn vergleichbares ist mir bisher nicht bekannt oder hast Du andere Info´s über etwaige Konkurrenten? Wichtig ist dabei natürlich wieder, in Bezug auf fiktive Mitbewerber, dass FGR irgendwann sich als Selbstversorger entwickeln kann, und somit preislich (Angebot) sehr gut aufgestellt sein sollte. Erhalten wir eine Meldung über den Verkauf von Graphen, und seien es nur 100 KG, wird der Kurs nicht mehr zu halten sein.  

17.01.17 20:39
1

788 Postings, 4952 Tage vcxy@calligula

...kenne kein Unternehmen welches Graphen in der Quantität zu den genannten Preisen produzieren kann. Sofern ich richtig informiert bin, kostet die Graphenherstellung bei den anderen Spielern 100-300 USD pro Gramm.

Von daher ist FRG konkurrenzlos. Was mich aber stutzig macht ist, dass der Markt dies aktuell nicht wiederspiegelt. Insofern man 5t/Jahr pro Produktionseinheit produzieren und das Graphen dann pro Tonne für 50.000-100.000 USD anbieten kann, müsste der Kurs wesentlich höher stehen. Das zeigt mir, dass der Markt FGR die Story noch nicht abkauft.

Auch ist mir nicht bekannt, dass FGR diesbezüglich ein Patent hält oder liegen die Rechte bei der Uni Adelaide? Hatte mich bei dem Video welches kürzlich publiziert wurde auch gewundert, dass man so ins Detail geht...

Na denn entweder haben wir hier echt die Perle schlecht hin entdeckt und es geht in Kürze extrem durch die Decke oder es ist nur Schall und Rauch... abwarten und Tee trinken ;-)

Greetz

 

17.01.17 21:20
2

1885 Postings, 2664 Tage calligula@vcxy: Du hast es auf den Punkt gebracht.

Der Markt kann es noch nicht honorieren, weil es noch keinen Markt gibt. Mit dem ersten offiziellen und öffentlichen Verkauf von Graphen entstehen automatisch zwei sehr wichtige Dinge, und ich hoffe FGR ist sich dessen überhaupt bewusst. Erstens: Es entsteht durch ein verbindliches Angebot und deren tatsächlicher Nachfrage ein Markt, und Zweitens: Der als erster den Markt dann beliefern wird können, kann sich selbst als „First Mover“ bezeichnen, was dem Ansehen von Unternehmen, langfristig immer als ein sehr wichtiges Marketingvorsprungs- Detail darstellen lässt. Zu den Patenten sei gesagt, diese sollten meines Wissens, unter Abgabe von Zuwendungen an die beteiligten Universitäten, welche in einer Art Partnerschaft mit einbezogen waren,  bereits abgegolten sein, so zu mindestens verfährt man auch in Deutschland, dass die beteiligten Unternehmen den Unis „Unterstützungsgelder“ überlässt,  die aus unternehmerischer Sicht vergleichsweise eher als günstig zu bezeichnen sind, dafür die Patente in das Eigentum der Unternehmen übergehen. Sieht also eigentlich Alles ganz gut aus, vorausgesetzt FGR geht mit seinen potenziellen Kunden nicht so um, wie mit seinen wissensdurstigen Aktionären.  

19.01.17 16:25

6221 Postings, 5062 Tage Buntspecht53nach dieser News sollte FGR mal

ordentlich gen Norden marschieren.  

19.01.17 16:55
2

1885 Postings, 2664 Tage calligulaNunmehr sollte der Startschuss gefallen sein,

genauso sieht es aus Buntspecht53. Hier einmal die deutsche Version der heutigen Mitteilung, viel Spaß beim Lesen. Quelle: http://www.finanztreff.de/news/...r-superkondensatoren-techn/11823413 Alte Höchstkurse (0,12 €) stellen nunmehr vermutlich eher die Untergrenze des Kurses dar, bin mal gespannt wie Australien morgen früh eröffnet. Graphen hat den ganz großen Vorteil, dass es nicht nur im Bereich der Elektromobilität als „Heiliger Gral“ angesehen werden kann, sondern faktisch überall als Werkstoff einen absoluten Paradigmenwechsel darstellen könnte, reicht von sicherer Lagerung für alte Atom- Brennelemente bis hin zum Verwenden als Rostschutzmittel usw. Bedeutet, Graphen ist sehr heiß begehrt, was wiederum dazu führen sollte, dass die Aktien es auch werden müssten.    

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 39  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben