Jetzt in STO investieren !

Seite 20 von 26
neuester Beitrag: 22.11.22 14:21
eröffnet am: 30.10.08 10:20 von: Jorgos Anzahl Beiträge: 648
neuester Beitrag: 22.11.22 14:21 von: Moneyboxer Leser gesamt: 225334
davon Heute: 61
bewertet mit 13 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 17 | 18 | 19 |
| 21 | 22 | 23 | ... | 26  Weiter  

06.11.20 16:21

11426 Postings, 4843 Tage Raymond_Jameschart (122 EUR): pull back oder nicht ?

09.11.20 12:01

11426 Postings, 4843 Tage Raymond_Jameschart (125): schub mit ordentlichen umsätzen

handelsvolumen xetra bis 12.00 uhr: 2.605 stk (durchschnittl. tagesvolumen: 2.882 stk)

 

09.11.20 14:30

107131 Postings, 8302 Tage Katjuschaja, sehr schöner Ausbruch

Geradezu mustergültig

Abwärtstrend gebrochen
dann das neue Hoch oberhalb 107 €
nun das neue Hoch über 121 €

damit klar in einen mittelfristigen Aufwärtstrend geschwenkt. Sollte damit in 6 Monaten die alten Allzeithochs bei 163-165 € angreifen können.

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
chart_year_stovz_(9).png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_year_stovz_(9).png

16.11.20 08:59

107131 Postings, 8302 Tage KatjuschaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.11.20 12:45
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

16.11.20 09:02

1558 Postings, 3071 Tage Mitsch@Katjuscha

Was für News?  

16.11.20 09:05

107131 Postings, 8302 Tage Katjuschasorry, war früh im morgen wohl etwas verpeilt.

-----------
the harder we fight the higher the wall

19.11.20 10:03
1

996 Postings, 8212 Tage königZahlen sind da

P R E S S E I N F O R M A T I O N
der Sto SE & Co. KGaA, Stühlingen

 * Konzern-Umsatz der Sto SE & Co. KGaA steigt in den ersten neun Monaten
   hauptsächlich durch Erstkonsolidierungseffekte um 1,4 % auf 1.083,3 Mio.
   EUR

 * Zuwachs von 8,4 % im Inland; Auslandsgeschäft geht im Umfeld der
   Coronavirus-Pandemie um insgesamt 4,0 % zurück

 * Deutliche Ergebnisverbesserung gegenüber Vorjahr und den Erwartungen

 * Konzern-Belegschaft wurde im Vergleich zum Vorjahresstichtag geringfügig
   um 9 Personen auf 5.656 Mitarbeiter reduziert

 * Prognose für Gesamtjahr 2020 angepasst: Umsatz mit voraussichtlich 1.408
   Mio. EUR leicht über Vorjahresniveau; EBIT-Bandbreite wird erheblich auf
   106 Mio. EUR bis 116 Mio. EUR erhöht  

19.11.20 10:22
1

11426 Postings, 4843 Tage Raymond_JamesEBIT 2020e: analysten lagen richtig

"Das Konzern-EBIT wird voraussichtlich in der Bandbreite von 106 Mio. EUR bis 116 Mio. EUR und damit erheblich über der bisherigen Prognose sowie dem Vorjahresniveau liegen", https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...uf-mio-eur/?newsID=1409527

 

19.11.20 10:51

107131 Postings, 8302 Tage KatjuschaAlso wenn man sieht wie oft man in der Meldung

die negativen Auswirkungen durch COVID im Ausland erwähnt, kann man nur hochzufrieden mit den Zahlen sein.

Wenn die Vorteile auf der Beschaffungsseite erhalten bleiben, sollten uns sehr gute Jahre bevorstehen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

19.11.20 14:20
1

107131 Postings, 8302 Tage Katjuschaich hab ein bisschen das Gefühl, der Markt checkt

nicht den staren Gewinnanstieg, weil er nicht explizit in der Meldung steht.

Man sieht nur die Umsatzstagnation, obwohl das in dem Umfeld auch schon gut ist, aber man erkennt nicht die starke Margenausweitung.

Da braucht es wohl mal 1-2 Analysten, die den Anlegern das vorkauen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

19.11.20 14:23
1

107131 Postings, 8302 Tage Katjuschagodmode

sehe ich ganz genauso, nur dass ich die EPS-Schätzungen für 2020/21 als zu gering betrachte. Da erwarte ich 11,5 € in 2020 und ein ähnliches Niveau auch 2021.

https://www.godmode-trader.de/analyse/...f-wieder-interessant,9000839
-----------
the harder we fight the higher the wall

19.11.20 15:27
3

107131 Postings, 8302 Tage Katjuschameine überarbeiteten Schätzungen

Kritik erwünscht!

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
sto.png (verkleinert auf 69%) vergrößern
sto.png

20.11.20 12:41
1

6247 Postings, 1939 Tage CoshaVermutlich

drückt die aktuelle Nachrichtenlage mit der zunehmenden Problematik Corona bedingter Einschränkungen und möglicher Lockdowns in diversen Ländern auf die Kaufbereitschaft.
Sto macht ja mehr als die Hälfte seines Umsatzes im Ausland, wie es genau auf einzelne Länder aufgedröselt ist und die jeweilige Situation ist, keine Ahnung.
Denke aber schon, dass dies die Zurückhaltung erklärt.

Nach unten dürfte sich der Kurs allerdings wohl auch kaum bewegen und so ist es wohl eine reine Geduldsfrage bis sich die Gemengelage klärt.  

20.11.20 12:54
2

107131 Postings, 8302 Tage KatjuschaWobei doch derzeit genau das Gegenteil passiert

Diverse Aktien, die unter Corona leiden, steigen stark, weil die zwei Impfstoff-News kamen. Und die Corona-Gewinner leiden.

Letztlich guckt man doch bereits auf die Zeit mit Impfstoff und deutlich geringeren Einschränkungen. Ich denke mal, ab Q2 nächsten Jahres dürften sich die Märkte in Spanien und Frankreich stark erholen. Allein der Basiseffekt plus die Konkunkturpakete könnten nächstes Jahr in diesen Märkten 15% Wachstum für Sto dort bringen.
Daher wundert mich etwas wieso sich auf die nächsten 3-4 Monate konzentriert wird, wo Corona sicherlich noch eine große Rolle spielen wird.
-----------
the harder we fight the higher the wall

27.11.20 11:18

31068 Postings, 7739 Tage sportsstarKann mal einer diesen Eisberg da umfahren?!

Ich meine, das macht sich ja in dem aktuellen Anstieg technisch betrachtet ganz gut an der 122 ein wenig zu verharren, aber langsam kann man die dann auch mal wieder rausnehmen auf der Fahrt..  

27.11.20 12:00

1358 Postings, 3398 Tage 11fred11das scheint zu klappen

hättest du nicht schon einmal vorher drohen können :)

Wo drohst du bei welcher Aktie demnächst?
Bitte - sag  

27.11.20 12:19
1

31068 Postings, 7739 Tage sportsstarWo es sich die Woche nach anfänglichem Zögern

durch Unmutskäufe dann doch noch entladen hat, war Petrowelt, Westport, Paion und Voltabox. Wo ich jetzt nächste Woche noch drohe ist Cegedim, EVN, Heidelberg Pharma, QIWI und Sinopharm.  

01.12.20 20:42
3

107131 Postings, 8302 Tage KatjuschaNeues 2 Jahreshoch auf Schlusskursbasis

Sieht technisch entsprechend bullish aus.

Aber Steico auch wieder neues Allzeithoch. Immernoch nicht so recht nachvollziehbar diese Bewertungsunterschiede, zumindest in dieser Höhe.
-----------
the harder we fight the higher the wall

01.12.20 23:20
5

5316 Postings, 4717 Tage JulietteSteico hat aus meiner Sicht

den Vorteil, dass man beim ökologischen Bauen nicht an ihren Produkten vorbeikommt.
Sie sind Marktführer in Sachen Holzfaserdämmstoffe und bieten tolle ökologische Gesamtkonzepte beim Haus-/Dachbau an.
In meinem Umfeld waren oder sind einige am Bauen, Anbauen oder Sanieren und meistens stehen dann Steico-Produkte auf den Baustellen rum. Sto sehe ich da eher seltener.

In einer Zeit, in der der Fokus (zurecht) auf nachhaltig ökologisches Bauen gerichtet ist und auch politisch gewollt und gefördert wird, bedient Steico in der Hinsicht am besten den Zeitgeist.
Die stampfen derzeit ja grade noch eine Produktionsstätte in Polen aus dem Boden, um die starke Nachfrage zu bedienen und für die Zukunft gerüstet zu sein.

Ich bin zwar in beiden Werten investiert, halte aber Steico für schneller wachsend und fantasiereicher und finde die höhere Bewertung grechtfertigt, da nan in diese locker hineinwächst  

02.12.20 11:41
2

107131 Postings, 8302 Tage KatjuschaJuliette, ja das hatten wir j schon mehrmals

Hier und bei w:o diskutiert.

Stellt ja auch niemand in Abrede was du zu Steico schreibst. Trotzdem finde ich den Bewertungsunterschied einfach zu krass.

Wird aber letztlich davon abhängen wie gut das Gewinnwachstum von STO selbst sein wird.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

02.12.20 11:47
1

3793 Postings, 4360 Tage TheodorSDanke für die Beiträge

und man sollte sich auch immer wieder mal zurücklehnen und daran denken:
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.
Bin auch in beiden Werten (Sto und Steico) investiert...  

02.12.20 21:58
3

11426 Postings, 4843 Tage Raymond_James''Corona kaum existenzgefährdend für Baubranche

Das ifo-Institut hat ermittelt, wie viele Unternehmen sich wegen der Coronakrise in ihrer Existenz bedroht sehen. Die Spitzenreiter sind in der Reisebranche und dem Gastgewerbe zu finden. Dagegen beeindruckt die Pandemie die Bau- und Immobilienwirtschaft so gut wie nicht.

Lediglich 4% der Baufirmen mit mehr als 20 Mitarbeitern fürchten, dass Corona und seine Folgen für sie den wirtschaftlichen Ruin bedeuten könnte. Im Grundstücks- und Wohnungswesen liegt der Wert bei 6,7%, in der Gebäudebetreuung bei 4,5%.

Im Vergleich zu anderen Wirtschaftszweigen seien dies "sehr gute Werte", sagte Klaus Wohlrabe vom ifo-Institut, das die Unternehmen im November befragte. Am stärksten gefährdet fühlen sich Reisebüros und -veranstalter (86%), Hotels (76%) und Gaststätten (62%). Im Mittelfeld liegt der Einzelhandel mit 18%."

https://www.immobilien-zeitung.de/1000075606/...r-bau-und-immobranche

 

03.12.20 12:11

11426 Postings, 4843 Tage Raymond_Jamesvalue-aktie

dividendenrendite STO SE & CO. KGAA 2020e: 3,6% (€4,50/€124,60)

"Da Dividenden der Value-Aktien an steigende Gewinne gekoppelt sind, werden sie in einem inflationären Umfeld im Vergleich zu anderen auf dem Markt verfügbaren Cashflows an Attraktivität gewinnen", https://www.godmode-trader.de/artikel/...inflations-comeback,9034003#

 

08.12.20 10:40
1

107131 Postings, 8302 Tage KatjuschaPlatow Börse mit Kaufempfehlung

Wie sie allerdings auf KGV von 13 kommen, weiß ich nicht. Das dürfte bei 10-11 liegen.

———-

... Von der Aussicht auf einen dreistelligen Mio.-Euro-Gewinn dürfte die Vz.-Aktie (125,00 Euro; DE0007274136) weiter angetrieben werden. Am 9.11. gelang dem Wert bereits ein neues Jahreshoch bei 128,00 Euro. Zudem sprechen eine hohe EK-Quote von 48% und das günstige KGV von 13 für das Papier.
-----------
the harder we fight the higher the wall

08.12.20 11:48
4

11426 Postings, 4843 Tage Raymond_JamesPLATOW Börse ...

... übernimmt gewinnschätzung eines analysten für 2021 (€9,31/aktie - 1 analyst)

investorenpräsentation jetzt auf dem stand vom 19.11.: https://www.sto.de/media/documents/...aesentation_Sto_SE_Co._KGaA.pdf

 

Seite: Zurück 1 | ... | 17 | 18 | 19 |
| 21 | 22 | 23 | ... | 26  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben