SMI 10'268 1.4%  SPI 13'166 1.5%  Dow 28'726 -1.7%  DAX 12'114 1.2%  Euro 0.9672 1.0%  EStoxx50 3'318 1.2%  Gold 1'661 0.0%  Bitcoin 19'178 0.6%  Dollar 0.9886 0.1%  Öl 87.9 -1.1% 

Altria NEWS

Seite 43 von 45
neuester Beitrag: 14.09.22 17:25
eröffnet am: 05.06.07 11:41 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 1110
neuester Beitrag: 14.09.22 17:25 von: christoph100. Leser gesamt: 493752
davon Heute: 69
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 39 | 40 | 41 | 42 |
| 44 | 45 Weiter  

11.05.22 11:11

726 Postings, 6981 Tage yahooyoshi@ Digitale Kunst .... 7 % Dividende !

Es wird anscheinend von den Analysten völlig außer acht gelassen , das ALTRIA und PMI nicht umsonst diese "" Scheidung "" im Jahre 2008 vollzogen haben . Jeder Teil besitzt Marktrechte auf den entsprechenden Territorien . MO ausschließlich in den USA ,und PMI hat den Rest der Welt "" bekommen "" ...
Es hatte vor allem rechtliche Gründe , das sie getrennte Wege gegangen sind .Denn so konnte man die in den USA eventuell auftretenden Klagen entgegen wirken ,und PMI davon erst einmal ausschließen.
Im Gegenzug besitzt Altria die USA quasi allein für sich . Und mit einem Marktanteil von 50% in den USA bei ihrer Marke Marlboro , ist sie der Platzhirsch.
Allerdings ist solch ein Alleingang von Partner PMI nicht gerade entgegenkommend für MO ,und dürfte innerhalb des Konzerns noch einigen Ärger bringen.
Denn obwohl man das sicherlich nicht gerne sieht ( und ich ebenfalls nicht als MO Aktionär ! ) , ist Altria jetzt erstmal ein wenig in Zugzwang gekommen .

ich hoffe aber , das sich die Aufregung und in meinen Augen auch völlig verdrehte Darstellung durch die Analysten ,wieder sehr schnell legen wird .

Im November 2021 gabe es ebenfalls einen rasanten Absturz von 50 auf 42 Dollar . Dieser wurde in kürzester Zeit wieder ausgeglichen , und danach folgte auch ein weiterer schöner Anstieg .

Wir haben jetzt wieder mal die Gelegenheit MO für 7 % Dividende einzusammeln .
Daher hast du es absolut richtig gemacht Digitale Kunst !


 

11.05.22 11:54

184 Postings, 834 Tage Digitale Kunstoffizielles Angebot für 16 Mia. Dollar

Ja, so newsgetriebene Abstürze sind wir in der Branche ja gewohnt.

Es liegt jetzt das Angebot auf dem Tisch für 16 Mia. Dollar, Swedish Match rät den Aktionären dieses anzunehmen. Für Altria relevant vielleicht dieser Auszug aus der Erklärung, insbesondere Punkt (ii):

"The combination with Swedish Match would position PMI to directly enter and compete in the large, attractive and growing U.S. smoke-free market by: (i) further supporting and developing Swedish Match's oral nicotine portfolio in the U.S. and (ii) leveraging Swedish Match's substantial operational platform in the U.S. to unlock commercial opportunities across other smoke-free categories in the coming years"

Das scheint man also so zu interpretieren, dass PM IQOS dann selbst vermarkten möchte. Ich wünsche Ihnen viel Glück und bin wie gesagt gelassen.  

27.05.22 12:21

726 Postings, 6981 Tage yahooyoshiTabakunternehmen mit 214 Mrd. $ Gewinn ?!

Ja ich weiß , dass das in der heutigen Zeit ziemlich unwahrscheinlich klingt . Leider ist es auch keines der Firmen aus der Welt , in die wir hier investieren. Jedenfalls kann man diese Aktie zum Beispiel auch nicht an deutschen Börsen  handeln .....

Wenn wir uns bei BAT , IMB oder MO wie die Blöden freuen , wenn sie im Quartal wieder einige Milliarden $ Gewinn  gemacht haben und vielleicht auch noch steigern konnten , so handelt es hier um das größte Tabak - Unternehmen der Welt , das mit seinem Gewinn sogar 10 mal Appel in den Schatten stellt  und auch ohne zucken , den Arabischen Ölmulti Aramco hinter sich lässt . Solche Gewinne wünschte ich mir mal von meinen BAT , MO und Imperial .... :)

Kurz gesagt ist China Tobacco das profitabelste Unternehmen dieses Planeten . Da kommen Erinnerungen aus den Anfängen der kommerziellen Tabakindustrie in den USA und England aus dem Jahre 1900 in den Sinn....

Hier mal ein Text von März 2022  der in einer chinesischen Zeitung erschien .
Ist mehr als nur zwei Sätze , aber für echte Tabakinvestoren sicherlich eine interessante Sache .

--------------------------------------------------

China Tobacco: Das profitabelste Unternehmen der Welt, von dem Sie noch nie gehört haben
Business-Technologie

Mit einem Gewinn von 214 Milliarden US-Dollar im vergangenen Jahr und 40 % des weltweiten Zigarettenkonsums ist China Tobacco das profitabelste Unternehmen der Welt.

Chang Che Veröffentlicht am 31. März 2022

Im vergangenen Jahr schrumpfte Chinas Privatsektor als Anteil an der Wirtschaft zum ersten Mal seit sieben Jahren . Während staatseigene Unternehmen in Xí Jìnpíngs  „Neue Ära“ wieder ins Rampenlicht rücken, ist es an der Zeit, sich mit ihrem mysteriösen Spitzenreiter vertraut zu machen: China Tobacco .

China Tobacco ist das profitabelste Unternehmen der Welt. Es ist der größte Tabakhersteller und macht 40 % des weltweiten Zigarettenkonsums aus. Es arbeitet auch nebenbei als staatliche Tabakaufsichtsbehörde, ein Arm von Chinas mächtigem Industriewächter . Das SOE-Wachhund-Duo nimmt 98 % des chinesischen Tabakmarktes ein und legt gleichzeitig seine eigenen Regeln fest, eine Anordnung ähnlich der, wenn die SEC und Goldman Sachs eine Institution in den Vereinigten Staaten wären.
China Tobacco verzeichnete im Jahr 2021 einen Rekordgewinn von 214 Milliarden US-Dollar , mehr als das Doppelte der 94 Milliarden US -Dollar des globalen Spitzenverdieners Apple . Der Tabakgigant hat alle anderen chinesischen Staatsunternehmen wie State Grid (11 Milliarden Dollar) und Sinopec (9 Milliarden Dollar) sowie die chinesischen Privatunternehmen Alibaba (38 Milliarden Dollar) und Huawei (17,8 Milliarden Dollar) an sich gerissen.
Dennoch ist China Tobacco für das ausländische Auge praktisch unsichtbar. Es erscheint nicht in der umsatzbasierten Fortune 500 - Liste – oder in irgendeiner anderen großen Unternehmensgrößen-basierten Liste – weil es keine Finanzdaten über die Gewinne hinaus veröffentlicht. Auch seine Corporate-Governance-Struktur ist einzigartig: Im Gegensatz zu anderen SOEs wird es nicht von der Aufsichts- und Verwaltungskommission für staatseigene Vermögenswerte des Staatsrates beaufsichtigt, sondern ist dem Ministerium für Industrie und Informationstechnologie unterstellt.
Der Kontext: China Tobacco wurde 1982 gegründet und hatte die Aufgabe, Produktion, Verkauf, Import und Export von Zigaretten für das ganze Land zu verwalten. Der Gigant beschäftigt heute 510.000 Mitarbeiter und kontrolliert 33 Tabakaufsichtsbehörden der Provinzen, 57 Zigarettenunternehmen und mehr als 1.000 andere kleine Handelsunternehmen.

Chinas Staatsunternehmen waren in letzter Zeit in den Nachrichten. Abgesehen von ihrer zunehmenden Rolle bei Chinas Strukturreformen sitzen einige jetzt aufgrund ihrer Verbindungen zu Russland auf dem heißen Stuhl. Das staatseigene System ist in letzter Zeit auch zu einem attraktiven Zufluchtsort für ausgebrannte Chinesen geworden, die einen stabileren, weniger anspruchsvollen Lebensstil suchen – ein Auswuchs der „ Involution “- und „ Liege-Flat “-Bewegungen der letzten Jahre.
China Tobacco gilt weithin als das beste SOE, für das man in diesem Hochdruckklima arbeiten kann. Das Unternehmen hat bei SOEs einen ähnlichen Ruf am Arbeitsplatz wie Google im Technologiebereich oder McKinsey im Beratungsbereich. Sein Rekrutierungsprozess ist äußerst wettbewerbsintensiv , es bietet die besten Sozialleistungen und es gilt als „too big to fail“ : 90 % der Gewinne von China Tobacco gehen nach Peking, was im vergangenen Jahr 13 % bedeutet Chinas gesamte Steuereinnahmen (1,44 Billionen US-Dollar) stammten aus Tabakverkäufen.
China Tobacco hat bei Pekings Razzien im Privatsektor eine Rolle gespielt. Ende November änderte der Staatsrat ein Gesetz , das E-Zigaretten dem Tabakgiganten unterstellte, wodurch die Verkaufsmengen und Preisentscheidungen von E-Zigaretten effektiv an den Staat übergeben wurden. Dies hat die Branche am Boden zerstört : RELX Technology, das vielversprechende E-Zigaretten-Startup, das im vergangenen Januar in New York mit einer Bewertung von 35 Milliarden US-Dollar an die Börse ging, ist jetzt 2,5 Milliarden US-Dollar wert.

Fazit:
China Tobacco bleibt für die Außenwelt ein Mysterium, obwohl es eine halbe Million Chinesen beschäftigt und einer der größten Steuertreiber Chinas ist. Da Chinas staatseigene Unternehmen an Aufmerksamkeit gewinnen, können die Verbindungen zwischen China und seinem Tabakhersteller Licht auf viele Entscheidungen werfen, darunter das Schicksal der E-Zigarettenindustrie, die Entwicklung des Tabakanbaus und das Tempo, mit dem sich die chinesischen Rauchgewohnheiten ändern .

 
Angehängte Grafik:
tobacco-1536x1049.jpg (verkleinert auf 33%) vergrößern
tobacco-1536x1049.jpg

04.06.22 11:33
1

726 Postings, 6981 Tage yahooyoshiIst Philip Morris Freund oder Feind?

Steht die Zukunft von Altria in Rauch?
Von Justin Pope – 1. Juni 2022 um 7:05 Uhr

Altria ist ein legendärer Vermögensverwalter, der aus einer Investition von 10.000 US-Dollar im Laufe seines Lebens mehr als 373 Millionen US-Dollar gemacht hat....
Altria ist an diversen Unternehmen beteiligt , was allerdings durch zig Verknüpfungen und Subunternehmungen oftmals gar nicht ersichtlich ist .
Die Verbindugnen auf dem Foto dargestellt sind , könnten also bereits wieder gelöst oder verändert worden sein......

WICHTIGE PUNKTE
Altria hatte Mühe, ein Portfolio von Produkten der nächsten Generation aufzubauen.
Philip Morris, der Swedish Match kauft, könnte schließlich zu einer Kluft zwischen ihm und Altria führen.
Altria ist ein sehr profitables und finanziell stabiles Unternehmen, aber sein Wachstum könnte sich verlangsamen.

Das Tabakunternehmen könnte in Schwierigkeiten geraten, da eine kürzlich erfolgte Fusion das Potenzial hat, seinen Wettbewerb zu erhöhen.
Das Tabakunternehmen Altria Group ( MO -0,61 % ) floriert weiter, trotz jahrzehntelanger sinkender Raucherquoten in den USA. Nichts hält jedoch ewig, und Altria und seine Konkurrenten bemühen sich darum, eine Zukunft aufzubauen, in der „Produkte mit reduziertem Risiko“ wie orale Produkte angeboten werden Nikotinbeutel und elektronische Zigaretten machen den größten Teil ihres Umsatzes aus.

Altria besitzt mehrere beliebte Zigarettenmarken und hat die exklusive Lizenz zum Verkauf der legendären Zigarettenmarke Marlboro in den Vereinigten Staaten, aber die Zukunft des Unternehmens könnte nach den jüngsten Entwicklungen in der Branche kompliziert werden. Investoren müssen die Bewegungen von Altria über mehrere Jahre genau beobachten. Hier ist, was Sie wissen müssen.

Ist Philip Morris Freund oder Feind?
Altria war früher ein globales Unternehmen, bis es 2008 seine internationalen Aktivitäten als Philip Morris International ( PM -0,65 % ) ausgliederte . Philip Morris International (PMI) besitzt die Marke Marlboro (lizenziert sie an Altria) und verkauft sie außerhalb der USA Unternehmen sind im Wesentlichen Geschwister und hatten über die Jahre hinweg eine gute Arbeitsbeziehung, wobei sie in den letzten Jahren sogar die Idee hatten, wieder zusammenzuschließen .

PMI hat jedoch kürzlich eine massive 16-Milliarden-Dollar -Barakquise von Swedish Match ( SWMAF -1,33 % ) angekündigt , das orale Nikotinbeutel von Zyn herstellt. Swedish Match erwirtschaftet 64 % seines Umsatzes in den Vereinigten Staaten, daher wird PMI zum ersten Mal direkt mit Altria konkurrieren, das eine konkurrierende Marke für Nikotinbeutel namens On! verkauft.

Altria hat auch einen Lizenzvertrag mit Philip Morris, um sein Produkt IQOS in den Vereinigten Staaten zu verkaufen. Dies ist ein Gerät mit reduziertem Risiko, das Tabak erhitzt (aber nicht verbrennt), um einen weniger schädlichen Dampf zu erzeugen. PMI wird bald mit der Herstellung von IQOS in den USA beginnen, was schließlich die Voraussetzungen dafür schaffen könnte, dass sich PMI von seiner Beziehung zu Altria löst. Warum sollte PMI Altria brauchen, wenn es den US-Markt durchdringt?

So sieht „Weg über das Rauchen“ aktuell aus
Diese potenziellen Risiken werfen ein helles Licht auf die langfristige Produktpalette von Altria. Ab 2021 machen rauchbare Produkte wie Zigaretten und Zigarren 90 % des gesamten Betriebsgewinns von Altria aus. Das Unternehmen hat den Slogan „Moving beyond smoking“ eingeführt, aber das scheint eher ein zukünftiges Ziel als die aktuelle Realität zu sein.

Der vielleicht beunruhigendste Aspekt des Geschäfts von Altria ist das sehr kleine Portfolio dieser risikoreduzierten Produkte, die die Zukunft darstellen sollen.

Zunächst einmal hat es kein direktes Eigentum an Rauchgeräten der nächsten Generation. Es besitzt eine 35-prozentige Beteiligung an Juul Labs, dem umkämpften Unternehmen für elektronische Zigaretten, für das Altria 2018 12,8 Milliarden US-Dollar bezahlt hat . Einige Jahre später hat es seinen Wert bereits auf nur 1,6 Milliarden US-Dollar abgeschrieben . Juul war mit einem Ansturm von Klagen wegen Marketing an minderjährige Nutzer konfrontiert und hat bisher nicht wesentlich zum Gesamtgeschäft von Altria beigetragen.

Altria verkaufte IQOS in den Vereinigten Staaten, bevor eine Patentverletzung IQOS vom Markt nahm . Aber es besitzt das Produkt nicht – PMI schon, und obwohl die beiden Unternehmen Vertriebsvereinbarungen unterzeichnet haben, könnte es chaotisch werden, wenn PMI beschließt, sich in Zukunft von Altria zurückzuziehen.

Schließlich hat Altria On! Nikotinbeutel, aber auch hier sieht es sich mit dem Kauf von Swedish Match der direkten Konkurrenz von PMI gegenüber. An! ist nicht einmal Marktführer; dieser Titel gehört Zyn, das einen Marktanteil von 64 % in den Vereinigten Staaten besitzt.

Jahrzehntelang profitierte Altria von seinem exklusiven Recht, die Top-Zigarettenmarke Marlboro in den USA zu verkaufen, aber es sieht so aus, als wäre das Portfolio von Altria-Produkten mit reduziertem Risiko voll von indirektem Eigentum und nicht führenden Marken. Es besteht die reale Chance, dass die langfristige Zukunft von Altria nicht annähernd so glorreich ist wie seine langjährige Geschichte.

Die massive Beteiligung von Altria an Anheuser-Busch ist von entscheidender Bedeutung
Das Unternehmen hat ein „Ass im Ärmel“, seine rund 10 %-Beteiligung am Biertitan Anheuser-Busch InBev ( BUD -0,23 % ) . Das Unternehmen hat heute einen Marktwert von 110 Milliarden US-Dollar, was dem Anteil von Altria einen Wert von etwa 11 Milliarden US-Dollar vor Steuern verleiht.

Das Unternehmen könnte diese Beteiligung liquidieren, um entweder Schulden abzuzahlen oder in eine Akquisition oder Produktentwicklung zu investieren, die dazu beitragen könnte, sein Portfolio mit reduziertem Risiko zu stärken. Es ist alles Spekulation, aber was Altria mit diesem Vermögenswert macht, wird für die Anleger entscheidend sein.

Das soll nicht heißen, dass Altria eine „schlechte“ Aktie oder finanziell instabil ist. Das Unternehmen erwirtschaftet einen Jahresumsatz von mehr als 21 Milliarden US-Dollar und verwandelt 39 % davon in freien Cashflow . Die Dividendenrendite des Unternehmens beträgt 6,6 % und die Ausschüttungsquote ist mit 78 % des Cashflows überschaubar.

Altria ist ein legendärer Vermögensverwalter, der aus einer Investition von 10.000 US-Dollar im Laufe seines Lebens mehr als 373 Millionen US-Dollar gemacht hat. Aber die Zigarettenmengen gehen jedes Jahr zurück. Die besten Tage des Unternehmens könnten ohne ein wettbewerbsfähiges Produktportfolio mit reduziertem Risiko, das den Platz der Zigaretten als Wachstumstreiber einnimmt, längst vorbei sein.


https://www.fool.com/investing/2022/06/01/...amp;utm_campaign=article  
Angehängte Grafik:
link_gzq5vchtqpx9pcgermhbed0f9534crqa_w120....jpg (verkleinert auf 42%) vergrößern
link_gzq5vchtqpx9pcgermhbed0f9534crqa_w120....jpg

08.06.22 16:24

128 Postings, 1420 Tage Tom081580Dicke Luft!

Altria Group falls after Morgan Stanley turns bearish due to macro risks...  

08.06.22 16:27

801 Postings, 3315 Tage GosAthorDowngrade MO

Heutiges Down -- nur wegen einer Analysten-Abstufung?
 Jun-08-22 Downgrade§Morgan Stanley Equal-Weight --- Underweight $54 -- $50  

08.06.22 16:39

128 Postings, 1420 Tage Tom081580Analysten...

Was interessiert einen das Geschwätz von so einen Spezi. Liegen lassen und Dividende kassieren  

08.06.22 16:50

50 Postings, 416 Tage huidduiskurs

Wer hier auf den Kurs schaut (außer zum nachkaufen) hat das investment nicht verstanden  

08.06.22 17:02

9686 Postings, 8373 Tage bauwiMorgan Stanley Methoden sind mir

vertraut. Darauf geb ich gar nix. Diese Divi-Aktie lässt man einfach liegen und freut sich langfristig. Bei Schwäche sogar akkumulieren!!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

08.06.22 17:35
1

5328 Postings, 2146 Tage dome89hab mir heute auch mal welche gegönnt zu

50,30 USD Divi über 7 Prozent bei einer evtl Stagflation laufen Tabakwerte recht stabil.    

08.06.22 20:29
1

1443 Postings, 5323 Tage S2RS21 Downgrade

und die Lemminge verkaufen alle bis das Kursziel erreicht ist!? Verrückte Welt...
Sorry, aber ist einfach nur plump.
Bin und bleib hier langfristig investiert und schlage morgen zu. Heute wurde das Tief zu Handelsbeginn ja  gleich nochmal angefahren und bis morgen kann ich schon nochmal warten. ;)  

09.06.22 10:42

184 Postings, 834 Tage Digitale KunstSparplan wieder übergewichtet

Ich hatte meinen Sparplan in der jüngeren Kursstärke reduziert und fahre ihn jetzt wieder hoch. Ist mir ein Rätsel, dass ausgerechnet vor Altria gewarnt wird, einem Felsen in der Brandung, der im Gegensatz zu den anderen Tabakwerten sogar noch isoliert ist von der Ukrainekrise.

Leider gerade keine Kohle zur Hand für einen direkten Nachkauf.  

09.06.22 10:46

732 Postings, 2976 Tage ZGrahamKunst

Das liegt zum Einen an der Verschuldung als auch Swedish Match...
Da wird etwas antizipiert, was es noch nicht gibt.  

09.06.22 12:20

111 Postings, 167 Tage SveGoeHabe nachgelegt

Dafür ist ein anderer sicherer Diviwert, Unilever, rausgeflogen. Der war 6% im Plus und kann ja wieder nachgekauft werden... Altria scheint mir nach wie vor ein solides, sicheres Unternehmen mit attraktiver, wachsender Dividende zu sein. Und sie zahlen im Januar, da habe ich sonst nur noch AMT.  

09.06.22 22:19

155 Postings, 181 Tage gerryyhab nachgekauft

13.06.22 20:38

5328 Postings, 2146 Tage dome89hab vorhin auch nochmal bei 47,20 welche gekauft

nächster Kauf 43/44, wenn wir dahinkommen.  

14.06.22 12:59

555 Postings, 1334 Tage QwerleserHeute Ex Divi

Denke wir touchieren in den nächsten ein - zwei Wochen die 40 EUR Marke.  

21.06.22 16:12
2

1443 Postings, 5323 Tage S2RS2Kursverlauf

10$ Abschlag im Laufe eines Monats. Nicht schlecht Herr Specht. Gibt's weitere schwarze Wolken - Dividendenkürzung o.ä.?
Das negative Eigenkapital sollte schnellstmöglich ausgeglichen werden, dafür würde ich auch 2 Jahre Nullrunde beim Dividendenwachstum in Kauf nehmen.  

22.06.22 10:11

155 Postings, 181 Tage gerryywerde weiter nachkaufen

total unterbewertet-in 2 euro schritten-lol  

22.06.22 15:57
1

89 Postings, 957 Tage FunnyGGerüchte,

dass die FDA Juul vom Markt nehmen will... Altria Nyse -7,4%  

22.06.22 16:10

1443 Postings, 5323 Tage S2RS2Kursverlust

Der jüngste Kursverlust entspricht mittlerweile einem Äquivalent von 4 Jahren Dividende. Der Markt ist einfach nur noch bekloppt.  

22.06.22 16:44

5328 Postings, 2146 Tage dome89Altria hat sowieso nur 35 Porzent stake in Juul

gehabt 1,7 Milliarde wruden da glaub investiert und man verliert jetzt das 5 fache an der Market Cap. Gut Wachstum denke auch etc.  

22.06.22 17:18

5328 Postings, 2146 Tage dome89investiert war falsch ausgedrückt

die Bewertung von Juul  ist auf  1,7 Milliarden angesetzt. https://s25.q4cdn.com/409251670/files/...ltria-2021-Annual-Report.pdf  

22.06.22 17:32

2934 Postings, 1071 Tage Michael_1980gedanken

Das hatten wir schon mal  

Seite: Zurück 1 | ... | 39 | 40 | 41 | 42 |
| 44 | 45 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben