SMI 10?608 -1.3%  SPI 13?311 -1.2%  Dow 31?496 1.9%  DAX 13?921 -1.0%  Euro 1.1088 -0.4%  EStoxx50 3?670 -1.0%  Gold 1?701 0.1%  Bitcoin 45?659 1.2%  Dollar 0.9308 0.2%  Öl 69.7 3.6% 

MOWI Lachs für die Welt

Seite 1 von 23
neuester Beitrag: 01.03.21 13:49
eröffnet am: 09.07.19 16:12 von: Gonzoderers. Anzahl Beiträge: 566
neuester Beitrag: 01.03.21 13:49 von: Roy797 Leser gesamt: 132377
davon Heute: 122
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23  Weiter  

09.07.19 16:12
3

5750 Postings, 732 Tage GonzoderersteMOWI Lachs für die Welt

ich erlaube mir mal den Thread auf den aktuellen Stand zu bringen, Marine Harvest ist seit Anfang des Jahres 2019  Mowi.

Der grösste Lachshersteller der Welt, ein grundsolides Unternehmen mit Standorten und Farmen in vielen Ländern dieser Welt, breit gestreut, gute Zahlen, zukunftsträchtige Betriebsausrichtung, vernünftige Dividende, einziger Wermutstropfen, die norwegische Quellensteuer auf die Dividende.

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23  Weiter  
540 Postings ausgeblendet.

16.02.21 11:23

1934 Postings, 496 Tage Michael_1980Gedanken

Solange flächendeckend in Europa  Gastro geschlossen hat, kann Lachs nur schwer im Preis steigen.  

16.02.21 12:10
1

440 Postings, 360 Tage Loonijaanalyse im detail

https://www.finanz-illuminati.com/...ne-harvest-wkn-924848-dividende/

Ganz gut erklärt und detailliert von der Aufzucht bis zum verkauf  

17.02.21 07:08
2

592 Postings, 648 Tage fiskerEin Firmenprofil

geschrieben vor Corona ist wohl nur für Anleger interessant, die den Wert nicht kennen.

Den Kurs machen seit einem Jahr aber nur Corona und die Unternehmensnachrichten.

Und da gibt es heute schon sehr früh eine lang ersehnte Nachricht:


February 17, 2021 00:30 ET | Source: Mowi ASA
The Board of Mowi ASA has resolved on 16 February 2021 to make a quarterly distribution to shareholders of NOK 0.32 per share in the form of an ordinary dividend.

Mowi ASA’s shares listed on the Oslo Stock Exchange will be traded including dividend up to and including 25 February 2021. Mowi ASA’s shares listed on the Oslo Stock Exchange will be traded ex dividend from and including 26 February 2021. Mowi ASA’s shares listed on the Oslo Stock Exchange will have a Record Date on 1 March 2021. The expected payment date is 8 March 2021.


Bei gleicher Divi in den nächsten Quartalen würde das jedoch nur einer Dividenrendite von 0,7% entsprechen. Aber gut, bei anspringenden Märkten kann das ja noch gesteigert werden. :)

So weit ich das überblicke hatten die Analysten jetzt im Quartal noch keine Divi erwartet.

 

17.02.21 08:22

584 Postings, 5448 Tage chivalricDividende

naja... der große Wurf ist es ja nicht... hätte man auch gleich weglassen können... imho mehr ne "optische" Maßnahme

heute kommen die Zahlen: sehr enger Stop ist gesetzt; tendenziell rechne ich eher mit schlechten Nachrichten...

keine Empfehlung zu irgendwas  

17.02.21 08:45
3

592 Postings, 648 Tage fiskerMit einem engen Stopp würde ich an so einem Tag

und bei so einem Wert mit relativ geringen Handelsvolumen -ergo gewissen Kurssprüngen- nicht arbeiten. Dazu kommt, daß Instis mit den zitternden Kleinanlegern an so einem Tag rechnen. Sie können bei Mowi mit relativ kleinen Paketen den Kurs bewegen und zitternde Anleger mit engen Stopps ausbremsen.

Man sollte als Anleger halt wissen was man will und nicht die Sache dem Zufall oder den Instis überlassen. Entweder rechnet man mit Kursverlusten, dann hat man schon gestern verkauft oder steht so einen Tag einfach durch.  

17.02.21 09:00

688 Postings, 921 Tage Wills@fisker

Genau so ist es!

Ansonsten, die Dividende ist als Zeichen an die Anleger zu sehen. Nicht mehr und nicht weniger. Das Management will uns damit sagen, wir denken an die Aktionäre und werden die Dividende - sobald eine nachhaltige Erholung eingetreten ist - langfristig wieder auf ein adäquates Niveau heben... oder so ähnlich  

17.02.21 09:14
3

368 Postings, 321 Tage dat wedig nich ist .Salmonbusiness Autoübersetzt....hier komplett


Lean Mowi Dividende nach arbeitsreichem vierten Quartal
Nachrichten
Von
Aslak Berge -
17. Februar 2021

Der Verwaltungsrat hat seine Dividendenpolitik geändert.

Die Dividende war ein wichtiger Bestandteil der Finanzstrategie von Mowi und um die Dividendenzahlungen berechenbarer und transparenter zu machen, hat der Vorstand beschlossen, die Dividendenpolitik durch die Einführung von ordentlichen und außerordentlichen Dividenden zu operationalisieren. Mowis Ziel ist es, sowohl durch eine positive Aktienkursentwicklung als auch durch eine wachsende Dividende im Einklang mit dem langfristigen Ergebnis einen langfristigen Wert für den Aktionär zu schaffen.

Die vierteljährlichen ordentlichen Dividenden betragen unter normalen Umständen mindestens 50 Prozent des zugrunde liegenden Ergebnisses je Aktie. Überschüssiges Kapital wird als außerordentliche Dividende ausgezahlt. Bei der Entscheidung über kapitalüberschuss berücksichtigt der Verwaltungsrat den erwarteten Cashflow, Investitionspläne, Finanzierungsbedarf und angemessene finanzielle Flexibilität.

"Außerdem wird ein langfristiges Zielniveau für die verzinslichen Nettoverschuldung regelmäßig festgelegt, überprüft und aktualisiert", schrieb Mowi in einer Börsenmitteilung.

Schlanke
Auf dieser Grundlage hat der Vorstand beschlossen, im ersten Quartal 2021 0,32 NOK je Aktie an ordentlichen Dividenden auszuschütten, was 50 Prozent des zugrunde liegenden Ergebnisses je Aktie im vierten Quartal 2020 entspricht.

Bei 51 Mio. ausstehenden Aktien entspricht dies einer Gesamtdividende von 16 Mio. Eur.

Mowi verdiente im letzten Quartal 2020, wie bereits im Handelsupdate mitgeteilt, 49 Mio. EUR im operativen Geschäft.

Der Lachsriese verzeichnete 2020 in allen Geschäftsbereichen Rekordmengen. Das Unternehmen erntete 440.000 Tonnen Lachs, verkaufte 240.000 Tonnen raffinierte Produkte und produzierte 540.000 Tonnen Futtermittel.

Das Unternehmen profitierte weiterhin von der gestiegenen Nachfrage nach Konsumgütern und stellte damit einen neuen Produktionsrekord für die Konsumgütereinheit für das Quartal und das Gesamtjahr auf. In ähnlicher Weise lieferte die Vorschubeinheit sehr gute Ergebnisse und rekordhohe Volumina.

Mehr denn je
"Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um allen Kollegen bei Mowi für die Rekordmenge in allen Divisionen in einem äußerst herausfordernden Jahr zu danken. Gleichzeitig ist es uns gelungen, während der Covid-19-Pandemie bisher alle in Sicherheit zu bringen, indem wir die strengsten Biosicherheitsmaßnahmen in unserem gesamten Geschäft anwenden", sagte Ivan Vindheim, CEO von Mowi.

Mowi hat durch seine nachgelagerten Anlagen mehr Mehrwertprodukte produziert als je zuvor, und die Entwicklung auf dem Einzelhandelsmarkt ist nach wie vor stark.

"Die Pandemie wirkt sich nach wie vor stark auf den Außerverbrauch aus dem Ausland aus, und obwohl die Einzelhandelsumsätze stark sind und einen Teil des Nachfragedefizits ausgleichen, ging die Gesamtnachfrage um rund 5 Prozent zurück. Dennoch glauben wir fest an die positiven langfristigen Marktaussichten für die Branche. Ein erheblicher Teil der Neukunden im Einzelhandel dürfte ihre Einzelhandelsverbrauchsraten nach Covid-19 dauerhaft erhöhen, auch wenn das Foodservice-Segment zu gegebener Zeit allmählich wieder eröffnet wird", so Vindheim.

Mowi erzielte im vierten Quartal 2020 ein Betriebsergebnis und sonstige Erträge in Höhe von 1.008 Mio. EUR. Die Gesamtlandbevölkerung belief sich im Quartal auf 126.634 Tonnen. Die Prognose für das landwirtschaftliche Volumen für 2021 bleibt unverändert bei 445.000 Tonnen.  

17.02.21 09:19

368 Postings, 321 Tage dat wedig nich ist .Ich denke...

...das hört sich solide an und Mowi ist nach wie vor ein sicherer Hafen. nicht zu vergessen, die Aktivitäten in China. Wenn nun in Europa die lokale geschlossen haben, sind sie in Amerika und Asien sehr wohl offen. P.S. SL's zu setzen halte ich generell für Käse. Entweder verkaufe ich, oder ich lasse es :-)  

17.02.21 09:33

592 Postings, 648 Tage fiskerDanke!

Hörte sich für mich heute morgen auch sehr solide an. Nach dem für so einen Tag üblichen deutlichen Kursdrop bei der Eröffnung steigen in Oslo schon wieder die Kurse und der Wert steht aktuell im Plus. Ich weiss ja nicht, wo der Chivalric handelt aber heute morgen hätten sie ihn in Oslo innerhalb von Sekunden schon feixend ausgestoppt.  

17.02.21 09:42

584 Postings, 5448 Tage chivalricAnsichtssache

bin eh eben raus; brauchte die Kohle um den Durchhänger von BAT zu traden; evtl wechsel ich heut Abend zu MOWI zurück nachdem ich mir die Zahlen angesehen habe und sehe was der der Markt damit macht. Ist halt Ansischtssache wie lange man halten will; möchte Chancen nutzen und bin weg sobald ich Wolken am Himmel aufziehen sehe; jedem das Seine :)  

17.02.21 09:44

440 Postings, 360 Tage LoonijaFisker

Ja die Analyse ist von vor Corona. Explizit fand ich spannend das man 1.2 kg Futter braucht für 1kg Lachs und das bei Rinder sind. Außerdem stehen da alle Länder drin in die der Lachs exportiert wird und in nicht alles ist harter Lockdown.  

17.02.21 10:41

1934 Postings, 496 Tage Michael_1980Gedanken

Good News
:-)

Danke für die Aufbereitung  

18.02.21 10:08
2

592 Postings, 648 Tage fiskerich denke

wir können uns auf weiter steigende Kurse freuen.

Die Lachswerte entwickeln sich sehr parallel, dabei hat Mowi aber noch großes Potential

Bildquelle e24.no

 
Angehängte Grafik:
2021021810070800.jpg (verkleinert auf 36%) vergrößern
2021021810070800.jpg

18.02.21 13:26

1934 Postings, 496 Tage Michael_1980gedanken

bei den ganzen short Angriffen wäre ich mit Stop Förder vorsichtig  

19.02.21 10:35
1

4 Postings, 418 Tage elkatzonesieht gut aus heute :)

22.02.21 09:48

368 Postings, 321 Tage dat wedig nich ist .Der Lachspreis zieht ja auch an

NASDAQ Salmon Index
NQSALMON (NOK/kg) 48.61
1 Week Change 3.96 +8.87%
4 Week Change 5.93 +13.91%
12 Week Change 3.72 +8.29%
NASDAQ Salmon Index - Prices Per Weight Class
Weight Class (kg) Price (NOK/kg) 1 Week Change Distribution % St.dev.
1-2 41.16 5.82 0.59 2.02
2-3 46.19 5.02 2.70 1.25
3-4 48.85 3.67 13.90 1.22
4-5 49.88 4.87 25.71 0.81
5-6 49.67 4.52 25.39 0.84
6-7 47.59 2.91 20.22 1.17
7-8 46.44 3.43 8.27 0.95
8-9 44.32 0.65 2.91 1.54
9+ 44.56 2.30 0.31 1.62
NQSALMON 48.61 3.96  

22.02.21 10:21

368 Postings, 321 Tage dat wedig nich ist .Salmonbusiness Autoübersetzt....Lachspreise


Preiserhöhung durch reduzierte Ernte ausgelöst
Nachrichten
Von
Aslak Berge -
19. Februar 2021

Nächste Woche in der Nähe von EUR 5/kg.

"Eine kleine Steigerung. Es sieht so aus", sagte ein Exporteur über den Lachspreis in der kommenden Woche. "Es gibt viele Verträge um fünf Euro auf dem Markt."
Fakten
Jeden Freitag nach dem Mittagessen meldet SalmonBusiness Spotpreise für Lachs. Das sind Fische, die in der darauffolgenden Woche geliefert werden sollen. Wir wenden uns an mehrere Glieder in der Wertschöpfungskette, darunter Landwirte, Exporteure und Importeure, und haben immer mindestens fünf unabhängige Quellen, obwohl nicht alle Quellen notwendigerweise angezeigt werden. Wir variieren die Quellen, die wir verwenden, und verwenden nicht jedes Mal die gleichen Quellen.

"Wir, kleine Exporteure, sind zum Verlieren verdammt. Die Großen haben genug Fisch, genug Fisch für den ganzen Markt", sagte er und verwies auf einen Pauschalpreis für Fisch über drei Kilogramm - bei NOK 50 (4,9 Euro).

Steigen
50 Kronen im Durchschnitt ist dann auch, was eine Reihe von Exporteuren zu SalmonBusiness nach dem Mittagessen am Freitag sagte.

Das bedeutet eine Steigerung um 0,4 EUR/kg gegenüber dem letzten Freitag. Saisonbedingt steigt der Lachspreis in der Regel gegen Ende Februar.

"Über 50 Kronen. Nicht mehr als 55 Kronen. 52 Kronen? Wir glauben daran, aber es ist noch ein wenig früh. Es gibt weniger Fisch zum Verkauf, so dass es höher gehen kann", sagte ein Händler.

Integrierte
"50 Kronen?" fragte ein Importeur, bevor er selbst antwortete: "Ich weiß es nicht. Das ist es, was sie sagen, aber es ist niedriger. Sie verkaufen viel Volumen nach Polen zu niedrigeren Preisen. Auf jeden Fall ist es nicht mehr als 50 Kronen. Der große Fisch ist niedriger."

"Das Besondere ist, dass die integrierten Unternehmen völlig dominieren. Das bedeutet, dass die Preise niedriger sind als die Exporteure. Das sind die gleichen Preise wie der vorherige Höchststand, den wir vor zwei Wochen hatten", fügte er hinzu.  

22.02.21 13:04

368 Postings, 321 Tage dat wedig nich ist .Gib dem Kind kein Fisch...

...das macht Schuppen!

Gilt nicht für MOWI :-)  

22.02.21 19:43

592 Postings, 648 Tage fiskerDas Szenario

daß der Absatzschwund unter Corona erst zu Sparmaßnahmen und abgebauten Kapazitaten bei den Lachszüchtern und dann später zu daraus resultierenden verringerten Angebot und deshalb steigenden Preisen führen wird habe ich hier schon am 12.11.2020 beschrieben. ;)

Fisch ist keine Produktionslinie beim Autobauer, die man mal abschaltet und wieder anknippst.  

22.02.21 19:45
1

592 Postings, 648 Tage fiskerIn ein paar Monaten

werden vom Lockdown ausgehungerte Gäste weltweit die Gastronomie stürmen und dann werden die Preise durch die Decke gehen bis die Produktion wieder hochgefahren ist.  

23.02.21 09:15

368 Postings, 321 Tage dat wedig nich ist .Dazu noch...

...und wehe, bei einem der Konkurrenten geht noch die Lachslaus durch den Bestand oder ein Sturm sorgt für Verluste...  

23.02.21 09:36

592 Postings, 648 Tage fiskerIch glaube fast

wenn die Lachslaus die Ernte verringert steigen die Preise noch mehr. haha

Heute übrigens Zahlen von Bakkafrost. Die haben die Gewinnerwartungen deutlich verfehlt. Divi zwar über Erwartungen, bei 50% nicht rückholbarer Quellensteuer auf den Faröer interessiert das die meist ausländischen Anleger aber nicht und der Kurs wird fett abgestraft.  

26.02.21 20:36
1

63 Postings, 467 Tage K999Dabei

Ich bin so froh dass ich mir und diesem unternehmen treu geblieben bin und auch noch im september oktober november massiv nachgekauft habe

Mowi 74% depotanteil
EK 14,86  

01.03.21 08:53
2

368 Postings, 321 Tage dat wedig nich ist .Salmonbusiness Autoübersetzt....Lachspreise


Lachspreis steigt auf den höchsten Stand seit acht Monaten
Nachrichten
Von
Aslak Berge -
26. Februar 2021

Sie ist innerhalb einer Woche um fast 20 Prozent gestiegen.

"Wir haben zwei Lastwagen für 60 Kronen (5,8 Euro), 3-6 kg verkauft. Und dann tickt hier eine neue Bestellung, während wir mit 59, 60 und 61 Kronen (5,7, 5,8 und 5,9) für 3-6 kg sprechen", sagte ein Fischzüchter zu SalmonBusiness.

"Bis zu acht Kronen (0,8 Euro) in einer Woche", sagte er über den Lachspreis.
Fakten
Jeden Freitag nach dem Mittagessen meldet SalmonBusiness Spotpreise für Lachs. Das sind Fische, die in der darauffolgenden Woche geliefert werden sollen. Wir wenden uns an mehrere Glieder in der Wertschöpfungskette, darunter Landwirte, Exporteure und Importeure, und haben immer mindestens fünf unabhängige Quellen, obwohl nicht alle Quellen notwendigerweise angezeigt werden. Wir variieren die Quellen, die wir verwenden, und verwenden nicht jedes Mal die gleichen Quellen.

"Es gibt nicht weniger Fisch. Die Nachfrage ist gut. Die Volumina sind relativ hoch. Wir sind glücklich", fügte er hinzu.

Stürme
Das leicht euphorische Preisbild wird von allen Quellen bestätigt, mit denen SalmonBusiness nach dem Mittagessen am Freitag gesprochen hat.

"Wenn es sich 60 Kronen (5,8 Euro) nähert, wird der Fokus vom Hersteller gesetzt. Es geht also mehr darum, was er haben sollte, als darum, was der Markt zu zahlen bereit ist. Aber es gab eine Preiserhöhung aufgrund des Sturms, der diese Woche gewesen ist. Sie kam am Montag, und deshalb sind die Preise in die Höhe gegart", sagte ein Exporteur.

"Ich habe nicht viel gekauft, aber höre 60 Kronen (5,8 Euro) für 3+ kg. Es geschah schnell. Ein Euro in einer Woche", sagte ein anderer.

Er kratzt sich am Kopf und gibt zu, dass er vom Preissprung überrascht wurde. Er hat den Tag damit verbracht, die Treiber hinter der neuen Entwicklung zu finden.

"Verzögerte Ernte, die Bauern wollen das Beste aus der maximal erlaubten Biomasse machen, die Läusesituation ist stabil und ruhig. Denken Sie daran, dass der Vorlauf zu Ostern in den Wochen neun und zehn beginnt. Es gibt definitiv weniger Fische. Der Monat März wird einen hohen Preis bekommen."

Mangel
"Wir haben es schon einmal gesehen, die Preise können stark schwanken. Wenn es einen Mangel gibt, gibt es einen Mangel", sagte der Exporteur.

"Der Preis ist für den Verbraucher ein wenig gesunken. Lachs ist ein beliebtes Produkt. Es fehlt an Luftfrachtkapazität. Die Nachfrage ist größer, als wir erfüllen können", argumentierte er.

Einige sehen noch höhere Preise als dies.

"62-65 Kronen (6,0-6,3 Euro), schrieb ein Händler in einer SMS an SalmonBusiness und erklärte, dass die Fischzüchter die Preise in die Höhe treiben und zurückfallen werden. "Am Mittwoch nächster Woche wird es zurückschrecken", fügte er hinzu.  

01.03.21 13:49

5 Postings, 331 Tage Roy797konkurrenz?

hallo zusammen,

habe mowi mit ca 4 Prozent mit im Schnitt 14 Euro und freue mich daher über die Entwicklung. wie steht ihr zu möglichen neuen Konkurrenten wie zB aquabounty? ark Invest ist hier investiert.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben