Nordex vor einer Neubewertung

Seite 1 von 1520
neuester Beitrag: 03.08.20 18:48
eröffnet am: 20.06.13 10:12 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 37989
neuester Beitrag: 03.08.20 18:48 von: ulm000 Leser gesamt: 8948343
davon Heute: 3401
bewertet mit 93 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1518 | 1519 | 1520 | 1520  Weiter  

20.06.13 10:12
93

15747 Postings, 4333 Tage ulm000Nordex vor einer Neubewertung

Bin ja eigentlich kein großer Freund von vielen Threads für eine Aktie, aber bei Nordex muss es meiner Meinung nach sein.

Ich habe leider keinen Nordex-Thread gefunden in dem der User meingott nicht schreibt und ich habe wirklich keine Lust mich mit diesem User tagtäglich auseinanderzusetzen. Zumal meiner Meinung nach meingott durch seine Dauerposterei sehr viele Beiträge zuspamt und somit interessante Posts nach hinten verschiebt und die dann eventuell gar nicht gelesen werden.  Mal ganz abgesehen davon, dass meingott sehr gerne polarisiert und polemisiert und auch das ist nun wirklich alles andere als hilfreich für eine sinnvolle Diskussion.

Weniger ist manchmal mehr bzw. Qualität vor Quantität und das soll ja eigentlich das Motto eines jeden Aktienthreads sein.

Letztendlich geht es doch in einem Aktien-Thread um eine sinnvolle Diskussion und sonst um nichts und ich sehe bei Ariva keinen Nordex-Thread wo diese Voraussetzung für mich derzeit gegeben ist. Deshalb und weil ich der Meinung bin, dass Nordex vor einer Neubewertung steht nach dem schwierigen letztjährigen Restrukturierungsjahr mache ich einen neuen Nordex-Thread auf. Ob die Ariva-Mods diesen Thread lange stehen lassen weiß ich nicht, aber wenn sie den löschen, dann werde ich nichts mehr zu Nordex schreiben. da ich keinen anderen Nordex-Thread bei Ariva erkennen kann wo eine sinnvolle Diskussion ohne meingott möglich ist.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1518 | 1519 | 1520 | 1520  Weiter  
37963 Postings ausgeblendet.

03.08.20 11:45
1

1033 Postings, 999 Tage Teebeutel_Dito

Ich schaue dem Kurs aber nicht mehr hinterher, wird gegen Ende des Tages eh wieder Gewinnmitnahmen geben und ich frage mich zudem was das für langfristige Auswirkungen auf Nordex hat. Wird hier Tafelsilber verkauft? Vermute mal in dem Projektgeschäft wurden nur Nordex Mühlen genutzt, muss RWE zukünftig nicht mehr weiter so handhaben. Braucht Nordex dingend Geld? Die Frage hat mich schon Wochen zuvor dazu bewogen umzusatteln und beim Hauptaktionär Acciona einzusteigen. Bin dadurch zwar weiterhin indirekt an Nordex beteiligt aber mit deutlich geringeren Risiko. Guten Wochenstart euch.  

03.08.20 11:55

1385 Postings, 3251 Tage Flaterik1988Ja werde jetzt auch nicht kaufen

sondern erstmal den nachmittag abwarten. Regt aber gerade schon extrem auf

Diese Verdammt KE die im raum Stand hat echt viel versaut und im raum steht die ja weiterhin... Das nervt sowas von dermaßen... Ohne diese geschichte hätte ich niemals verkauft... MAN EY...
Kurss liegt jetzt ein guten Euro über meinem VK... und den Einstieg letzte Woche knapp verpasst. Börse kann einen irre machen XD  

03.08.20 12:01

6236 Postings, 5285 Tage beegees06habe auch ein komisches Gefühl mit der KE gehabt

habe aber nicht verkauft und möchte noch einen Kurs von 12 ? sehen - warten wir diese Woche ab - alles Gute allen Nordex Aktionären  

03.08.20 12:10

5500 Postings, 5648 Tage gindants12-14 EURO sollten machbar sein, bin auch zurück

an Bord der Nordex.  

03.08.20 12:37

1385 Postings, 3251 Tage Flaterik1988Alter schwede.... 10,60 wo

kommt der nächste Wiederstand?

Muss doch nochmal runtergehen... mindestens die 10,20 müssen doch nochmal getestet werden. Denke dann steig ich mit einer ersten position ein...

Eigentlich erwarte ich das in den nächsten Wochen der DAx nochmal die 11000 seiht  

03.08.20 13:01
1

6236 Postings, 5285 Tage beegees06Flaterik

jetzt noch einsteigen ok, kann mir nicht vorstellen, dass ein Rücksetzer - lass jetzt noch einen Großauftrag kommen, dann knallt es - Zahlen kommen auch bald  

03.08.20 13:44
1

6236 Postings, 5285 Tage beegees06Goldman Sachs wieder bei 9,50 ? Neutral

GS gibt immer eine schlechte Analyse zu Nordex ab  

03.08.20 14:33

1385 Postings, 3251 Tage Flaterik1988aber man kauft normal nie an solchen tagen

10,71 alter falter.... in 2 tagen 22% man ey und ich hatte ja ne order drin gehabt für 8,50 grrr

naja denke schon das es nach22% mal wieder etwas zurückgeht. ging zu schnell a  

03.08.20 15:19

6236 Postings, 5285 Tage beegees06Flaterik

jetzt muss man ganz einfach die Gewinne laufen lassen - die Zahlen gibt?s am 13.8. und bis dahin wird uns Nordex noch Freude machen - schade, dass Du nicht dabei bist - Du willst je eh nur Kaufen und schnell wieder Verkaufen und das ist nicht immer einfach  

03.08.20 15:34
1

5500 Postings, 5648 Tage gindantsNordex wird eh aufgekauft werden

und dies wird ganz bestimmt nicht zu 10 EUR geschehen, sondern eher für 15-20 EUR/share  

03.08.20 15:59
1

30 Postings, 2092 Tage nennmischkingUnterbewertet

Hat jemand Infos darüber, ob noch Projektgeschäft ausserhalb Europas existiert, was ebenfalls verkauft werden soll? In der Meldung ist ja nur die Rede davon, dass RWE das europäische Projektgeschäft übernimmt.

So oder so ist Nordex für mich noch stark unterbewertet. Market Cap von circa 1 Mrd. Euro bei einem Auftragsbestand von circa 8,5 Mrd. Euro und den zusätzlichen 400 MEUR Cash von RWE ist für mich nicht gerechtfertigt.  

03.08.20 16:08

98 Postings, 1711 Tage Hanni2kwenn nordex

nachweisen kann das sie aus dem Umsatz auch Gewinn erwirtschaften können, dann ja. ansonsten ist es schwierig leider  

03.08.20 16:21

1385 Postings, 3251 Tage Flaterik1988@ Beegee

das ist so nicht korrekt war mehrfach hier investiert und das immer über jahre denke so ab 2013. Nordex war einer meiner ersten aktien, daher bin ich auch sehr verbunden mit ihr. Was oft nicht gut ist.

Das war auch einer der Gründer warum ich verkauft habe. Habe zu oft  schon an aktien festgehalten weil ich sie mag... und dann geewinne verpasst.. auch schon oft bei nordex... Daher wollte ich mal gewinne sichern.

Im grunde war es auch gar nicht sooo falsch, sie im weiteren dann recht genau so wie erwartet bis 10,20 dann rücksetzter auf den aufwärtstrend tja und da hab ich gepnnt bzw verpasst. Ansonste wäre es schön gewesen.... jetzt pustekuchen... Weiß echt nicht was ich jetzt machen soll...

aber aus Frust nachkaufen ist nie besonderes clever und normal msus es einen kleinern rücksetzter geben im best case auf 10,20 die dann haltn und dann richtung 12 bis zu den zahlen  

03.08.20 16:41

6236 Postings, 5285 Tage beegees06Ob für 10,20 oder 10,70 kaufen

ist doch egal, wenn Du dir sicher bist, dass bis zu den Zahlen 12 ? kommen  

03.08.20 16:53

1385 Postings, 3251 Tage Flaterik1988hmm findest du?

ist ein unterschied con 50 cent also bei z.b. 1000Stk 500€ nicht unerheblich  

03.08.20 17:00

6236 Postings, 5285 Tage beegees06Wenn Du überzeugt bist es geht bis 12

dann ist es egal - du schreibst dann wieder, habe Kauf versäumt  

03.08.20 17:09

1385 Postings, 3251 Tage Flaterik1988Ja das stimmt schon naja

dann habe ich pesch gehabt. mag so sein... nordex meldet oft diesntag aber 25% in 2 Tagen ist einfach zu schnell... Kann so weiter gehen aber mir ist das zu heiß

versuche immer noch vorallem kein geld zu verlieren.
kann auch schnell wieder auf 10,20 gehen erstmal und falls die nicht halten was ich nicht glaube noch tiefer
 

03.08.20 17:17

5500 Postings, 5648 Tage gindantsSo viele Susis an der Börse, unglaublich

es könnte runter gehen, deshalb kaufe ich nicht.... LOOOOL

Geht besser Netflix gucken und verschont uns bitte mit eurem Geheule, danke!!  

03.08.20 17:37

1578 Postings, 1420 Tage 2much4ugute Meldung?

Die Aktionäre fassen die heutige Meldung als gut auf. Ich selbst hätte die Meldung eher als negativ aufgefasst - wenn ein Unternehmen sein Tafelsilber verkauft, geht es dem Unternehmen anscheinend schlechter als gedacht.

Ich werde es beobachten - hab heuer im Jänner und Februar schon gut mit Nordex verdient (long) wieso sollte das nicht auch in die Gegenrichtung klappen (short). Aber erst mal abwarten, bis sich diese Euphorie gelegt hat.  

03.08.20 17:56

6236 Postings, 5285 Tage beegees062much4u

Erkläre doch mal deine Aussage mit dem Tafelsilber. Warum soll Nordex sein Tafelsilber verkauft haben und warum soll es dem Unternehmen noch schlechter gehen, als Du gedacht hast.  

03.08.20 18:24

1385 Postings, 3251 Tage Flaterik1988Chats auf 6 Jahre

 
Angehängte Grafik:
langfristchart_6_jahre.png (verkleinert auf 28%) vergrößern
langfristchart_6_jahre.png

03.08.20 18:24

1385 Postings, 3251 Tage Flaterik1988Chart auf 1 Jahr

 
Angehängte Grafik:
langfristchart_1_jahre.png (verkleinert auf 28%) vergrößern
langfristchart_1_jahre.png

03.08.20 18:28

1385 Postings, 3251 Tage Flaterik1988Chart auf 6 Monate

Wenn es in etwa so läuft wie beim letzten mal, dann würde ich nochmal meine chance bekommen. Die alternative wöre das das W direkt nach oben verlassen wird.

Bei dem gezeigeten szenario würde auch das GAP geschlossen werden von Freitag. Falls das so kommt z.b. bei schlechten Zahlen und der aufwärtstrend hält könnte es danach weiter nach oben gehen bis zur nächsten Unterstützung.

Wie oben geschrieben besteht auch die chance das es bis zu den zahlen bis 11,80 durchläuft. Schwierge Entscheidung.

Weis jemand wie die Anlysten schätzungen sind? Bei den aktuellen Zaheln von vielen Unternhemen wurden die Schätzungen ja übertroffen weil diese viel zu niedrig angesetzt wurden. Die Absolut zahlen waren oft ne Kathastrophe.

Keine Empfehlung  
Angehängte Grafik:
langfristchart_6_monate.png (verkleinert auf 28%) vergrößern
langfristchart_6_monate.png

03.08.20 18:48
1

15747 Postings, 4333 Tage ulm000sein Tafelsilber verkauft

Lese ich jetzt zum 2mal, dass Nordex sein Tafelsilber verkauft hat !!!

Wie kommt jemand darauf so etwas zu behaupten ohne dass man Zahlen/Umsätze nimmt ????

Das europäische Projektgeschäft von Nordex ist nun wirklich kein Tafelsilber, da es schlicht weg viel zu klein ist. Da sieht man an dieser Zahl: 230 MW der 2,7 GW Pipeline des Projektgeschäftes sind genehmigt und mit Differenzverträgen (CfDs) oder Einspeisevergütungen abgesichert.

Bei Errichtungen von 4.000 bis 5.000 MW im Jahr spielen das doch überhaupt keine Rolle mehr. War vor ein paar Jahren noch anders, als zwischen 1.200 bis 1.500 MW an Nordex Turbinen im Jahr errichtet wurden.

Nordex hat kein Problem mit Schulden, denn die Nettofinanzverschuldung liegt gerade mal bei 156 Mio. ?. Also dann doch recht überschaubar. Das größte Problem von Nordex ist meiner Ansicht nach die niedrige Eigenkapitalquote von 17%. An der Eigenkapitalquote hängen halt die Kreditbedingungen (Covenants) des Avalkreditrahmens und der Anleihe. Das ist das Kernproblem von Nordex und mit dem Verkauf des Projektgeschäftes wird es eine Bilanzverkürzung geben, die dann zwangsläufig zu einer Eigenkapitalquote auf einem erträglichen Niveau führen wird. Die Bilanzverkürzung passiert ja nicht "nur" durch die 400 Mio. ? an Cash die Nordex von RWE bekommen wird, sondern auf dem Projektgeschäft hängen auch mit Sicherheit Kredite, Bürgschaften und Rückstellungen, die RWE beim Kauf auch übernehmen wird.

Nordex hätte ohne den Verkauf des Projektgeschäftes niemals in diesem Jahr die Eigenkapitalquote erhöhen können. Ganz im Gegenteil, denn Corona wird ins Geld gehen. Gamesa z.B. hat im abgelaufenen Quartal bi einem Quartalsumsatz von 2,4 Mrd. ? einen Verlust von satten 466 Mio. ? gemeldet. 93 Mio. ? an Zusatzkosten kamen laut Gamesa direkt wegen Corona zustande (Verzögerungen bei der Durchführung von Onshore-Projekten, Störungen der Lieferkette,  vorübergehenden Werkschließungen, höhere Versandkosten). Wird wohl bei Nordex in Q2 nicht anders sein.

Zudem werden die Nordex-Projekte immer größer und das heißt man braucht zwangsläufig höhere  Zwischenfinanzierungen. Das kann Nordex nur über höhere Auftragseingangsanzahlungen, höhere Kredite oder höhere Burgschaften erreichen um bei richtigen Großprojekten mitmischen zu können mit den Großen. Hier mal die aktuell größten Windprojekten mit Nordex-Turbinen:

- 1.026  "MacIntyre" - Australien - Acciona
- 709 MW "Lagoa dos Ventos" - Brasilien - Enel
- 475 MW " "Nysäter" - Schweden - EON
- 400 MW "Øyfjellet" - Norwegen - Aquila Capital
- 350-MW "Frontier Windpower II" - USA - Duke Energy
- 312 MW "Gecama" - Spanien - Enlight Renewable Energy

Solch riesige Aufträge hatte Nordex vor 2 Jahren noch nicht. Aus Kolumbien wie auch Brasilien scheinen meiner Einschätzung nach Aufträge größer 200 MW in den kommenden Monaten noch dazu zu kommen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1518 | 1519 | 1520 | 1520  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: H2SO3, Jenaer, Leonardo da Vinci, Max P, Jico, Qasar, TheLeo1987, tschaikowsky, waschlappen