AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?

Seite 1607 von 1732
neuester Beitrag: 03.02.23 10:48
eröffnet am: 19.03.21 15:15 von: The Uncecso. Anzahl Beiträge: 43300
neuester Beitrag: 03.02.23 10:48 von: per.aspera.a. Leser gesamt: 11529006
davon Heute: 6429
bewertet mit 120 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1605 | 1606 |
| 1608 | 1609 | ... | 1732  Weiter  

06.12.22 23:33

239 Postings, 610 Tage C Money06.12.2022 // End of Day Stock Quote

Last Price: 6.75 $
Change: -9.40 %
Volume: 25.981.511  

07.12.22 00:05

1960 Postings, 1359 Tage Graf Rotz@wasnu

Nun gut, ganz so euphorisch sehe ich AA nicht, mehr so nach der Melodie:

Mit AA wird es schon nicht so arg sein wie mit dem Habsburger Kaiser Rudolf II., der, in seinem Palast in Prag der realen Welt und ihrer Probleme gänzlich entrückt, immerzu mit seinen Reliquiensammlungen spielte statt zu regieren... :-)))
 

07.12.22 00:17
3

368 Postings, 622 Tage hanky71Und hier haben wir noch einen dazupassenden

Bloomberg Artikel:

https://www.pionline.com/pension-funds/...-dollar-debt-sparks-concern

05. Dezember 2022 13:04 Uhr
„Riesig, vermisst und wachsend“: Schulden in Höhe von 65 Billionen Dollar lösen Besorgnis aus

Institutionen außerhalb der USA halten geschätzte 65 Billionen US-Dollar an „fehlenden“ Dollar-Schulden durch Währungsderivate aus ihren Bilanzen, was es für globale Entscheidungsträger schwieriger macht, die nächste Finanzkrise vorherzusehen.

Laut einem Papier der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich ist diese sehr kurzfristige verdeckte Kreditaufnahme Teil einer „riesigen, fehlenden und wachsenden“ Verschuldung, die Pensionskassen durch Devisenswaps und andere Derivatgeschäfte schulden.

VERWANDTER ARTIKEL
Krypto-Fallout lässt US-Rentnerrenten größtenteils unversehrt
Dies sei ein Problem, stellte die BIZ fest, da Devisenswaps sowohl während der globalen Finanzkrise als auch in den frühen Tagen der Pandemie Krisenherde waren, als der Stress bei der Dollarfinanzierung die Zentralbanken zwang, einzugreifen, um notleidenden Kreditnehmern zu helfen.

„Es ist nicht einmal klar, wie viele Analysten sich der Existenz der großen außerbilanziellen Verpflichtungen bewusst sind“, sagten die Forscher Claudio Borio, Robert McCauley und Patrick McGuire und stellten fest, dass der Mangel an Informationen über diese Form der Dollar-Kreditaufnahme die politischen Entscheidungsträger aufregt der hintere Fuß.

„Daher geraten in Krisenzeiten Maßnahmen zur Wiederherstellung des reibungslosen Flusses kurzfristiger Dollars im Finanzsystem – zum Beispiel Swap-Linien der Zentralbanken – in einen Nebel“, heißt es in dem Bericht.

Die Ergebnisse, die auf Daten einer alle drei Jahre durchgeführten Umfrage zu den globalen Devisenmärkten zu Beginn dieses Jahres basieren, bieten einen seltenen Einblick in das Ausmaß der versteckten Hebelwirkung. Der Gesamtbetrag der Dollarschulden aus den Derivaten beläuft sich auf mehr als 80 Billionen US-Dollar und übersteigt damit den Gesamtwert von Dollar-Schatzwechseln, Pensionsgeschäften und Handelspapieren, sagte die BIZ.

Banken mit Hauptsitz außerhalb der USA tragen 39 Billionen Dollar dieser Schulden – mehr als das Doppelte ihrer bilanziellen Verpflichtungen und das Zehnfache ihres Kapitals, so die Zeitung.

Bei einem Devisenswap könnte ein niederländischer Pensionsfonds Dollar leihen und Euro verleihen und später die Dollar zurückzahlen und Euro erhalten. Dies ähnelt konzeptionell einem Repo-Abkommen, außer dass Währungen anstelle von Sicherheiten wie Anleihen ausgetauscht werden, stellte das BIZ-Papier fest. Ein Großteil der Dollarschulden ist sehr kurzfristig und kann zu Engpässen bei der Dollarfinanzierung führen, sagten die Forscher.

Unabhängig davon stellte eine andere BIZ-Zeitung fest, dass geschätzte 2,2 Billionen US-Dollar des täglichen Devisenumsatzes einem Abwicklungsrisiko unterliegen. Das bezieht sich auf die Möglichkeit, dass eine Partei eines Handels die geschuldete Währung nicht liefert, was „zu erheblichen Verlusten für die Marktteilnehmer führen kann, manchmal mit systemischen Folgen“.

Dies geschah in bekannter Weise, als das deutsche Bankhaus Herstatt 1974 führende Aufsichtsbehörden bei der Einrichtung des Basler Ausschusses scheiterte. Das Risiko bleibt bestehen, weil Zahlungs-gegen-Zahlungs-Vereinbarungen – bei denen Überweisungen so koordiniert werden, dass keine Partei in einem Geschäft einen Anspruch behält, nachdem sie ihre Verpflichtungen erfüllt hat – für bestimmte Geschäfte nicht verfügbar, ungeeignet oder zu teuer sind, heißt es in dem BIZ-Papier.

„Es gibt ein erstaunliches Volumen an außerbilanziellen Dollarschulden, die teilweise versteckt sind, und die Abwicklung von Devisenrisiken bleibt hartnäckig hoch“, sagte Herr Borio, Leiter der Währungs- und Wirtschaftsabteilung der BIZ.

 

07.12.22 00:20

368 Postings, 622 Tage hanky71Und ja ihr habt euch nicht verschaut,

es geht um echte "65 Billionen"! Mann o Mann wie lange kann das noch gut gehn?  

07.12.22 00:55
2

33 Postings, 167 Tage wasnu.Graf Rotz

Ich denke diese Zeiten sind schwer zu Vergleichen. Wie auch König Ludwig der sein Schlössle Neuschwanstein baute, seine Untertanen Ausbeutete, Schuldenberge Anhäufte
und immer mehr dem Wahnsinn verfiel..ist AA immer noch recht munter. Betreibt die größte Kinokette sorgt für Unterhaltung, meldet sich von Zeit zu Zeit und hat alle modernen Kommunikationsmittel der Neuzeit um auf dem laufenden zu bleiben. Er lebt schon länger in diesem Moloch USA und weiß wie der Hase läuft, wir..die hier in AMC investiert sind..haben doch erst richtig erfahren was für ein Schlamassel dort drüben abgeht und Weltweit.., ich zumindest! Also, bleibt für mich nur eins, hoddln. Selbst wenn alles Zusammenbricht, dass Kino lebt weiter und die Börse in irgendeiner Art und Weise auch. Ob wir irgendwann mit Dukaten, Taler,Euronen,Dollaren, oder sonstwas bezahlt werden wird sich zeigen. Es ist eigentlich wie immer..halten oder verkaufen. Ich schlafe weiterhin gut.  

07.12.22 09:59
2

2012 Postings, 1357 Tage Palatino NFTelefonate sollen

jetzt die Anleger zur Credit Suisse zurückholen.
Nennt man das nicht auch Belästigung?
https://www.handelsblatt.com/finanzen/...portion-zinsen/28852608.html  

07.12.22 10:20

1960 Postings, 1359 Tage Graf Rotz@Palatino

Aber natürlich ist "das operative Geschäft stabil."

*Ironie off*  

07.12.22 11:27

2012 Postings, 1357 Tage Palatino NFmal

schauen, was bei Gamestop heute wieder passiert.....Quartalsbericht.
 

07.12.22 12:04

1960 Postings, 1359 Tage Graf RotzQuartalsberichtstag

= Drückertag.
Ich rechne mit moderaten Verlusten (3-5 %)

 

07.12.22 12:25

695 Postings, 615 Tage Lioness13wer

die Initiative von Dave Lauer noch unterstützen möchte für mehr Markttransparenz kann hier unterschreiben:

https://www.urvin.finance/advocacy/we-the-investors-sign-on-letter-2  

07.12.22 12:29
7

2163 Postings, 2123 Tage Hans R.APE Aktie

Ist ja nur so ein Gefühl, aber ...
Ich habe meine APES wie viele anderen nach Emission behalten, und einige zugekauft (ohne AMC verkauft ztu haben). Keine große Anzahl aber immerhin.

So einige haben massiv APE gekauft. Wo kommen all diese Aktien her? Vom Gefühl her müssten es mittlerweile einige mehr APE Aktien in Retail Händen geben als AMC Aktien.

Was soll das für ein Markt sein, bei dem man soetwas nicht kontrollieren kann.

Da verurteilt man den unregulierten Crypto Schei*, aber die Börse nimmt einen legal aus, und obwohl offensichtlich, kann man nicht dagegen angehen, keine Beweise sammeln für eine Klage.

Herr G. Genssler. Wenn auch nur die MÖGLICHKEIT besteht mit DarkPool, naked shorting, Token und Co.  massiv Kurse zu manipulieren und Firmen in den Abgrund zu stoßen, muß es 100% transparent und kontrolliert + bestraft werden. Oder besser  - abgeschafft.

Auch wenn Marktteilnehmer größere Tranchen kaufen und verkaufen möchten ohne den Kurs an den LIT Börsen zu beeinflussen muß der ganze Transaktionsfluß ein oder wenige Tage später öffentlich gelistet werden!

Alles was in den Darkpools abläuft muß transparent gemacht werden.
Und verdammt, irgendwie muß es doch in unserer digitalen Welt möglich sein, die am Markt befindliche Anzahl an Aktien herauszufinden?

Was ist denn das für ein Markt bitte?  

07.12.22 12:44
4

340 Postings, 780 Tage Birgit999Dark Pool

Ich finde ja das man die Unternehmen die an die Börse gehen FRAGEN müsste ob sie auch im Dark Pool gehandelt werden möchten.

Die müssten alle man an die SEC schreiben und das ablehnen.  

07.12.22 12:52

479 Postings, 1435 Tage scalper32war Kenny

deswegen öfter mal in London ?


Europäische Kommission will bestimmte Geschäfte mit Wertpapieren aus London in die EU holen. Sogenannte Clearing-Geschäfte sollen künftig zumindest zum Teil in der EU abgewickelt werden, wie aus Vorschlägen zur Stärkung der EU-Kapitalmarktunion der EU-Kommission hervorgeht.
07.12.22, 12:45
Guidants  

07.12.22 13:34
1

1960 Postings, 1359 Tage Graf RotzNach dem

Grundsatz "Der Markt hat immer recht", und seitdem der Markt (ohne die Apes) die APE nachhaltig als Pennystock führt, gehe ich davon aus, dass der Markt (ohne die Apes) die APE quasi für wertlos hält, da der "pounce" des AA (= die Entschuldung via APE) vermeintlich  gescheitert sei. Somit dürfte der Markt (ohne die Apes) die APE sozusagen mit Null Dollar bewerten, egal ob der aktuelle Kurs 90 Cent oder 9 Cent beträgt (denn APE-Käufer dürften nur noch die Apes sein).

Dies vorausgesetzt ginge es mittelfristig - bei unveränderter Nachrichtenlage - nur noch um die Wertfindung der AMC-Aktie. Hier sehe ich das erwartbare Tief bei 5,05 Dollar als Zielpunkt. Erst wenn diese Marke hält, sehe ich Anlass für mich zum deutlichen Nachkauf, und zwar wiederum der APE (die AMC halte ich dann weiter).

Sinnvoller Ansatz?

 

07.12.22 13:55
2

479 Postings, 1435 Tage scalper32im Prinzip

aus meiner Sicht ein guter Ansatz

der Markt hat zwar "immer" Recht, nur unser Markt ist manipuliert.
der Preis ist zwar nicht so toll aktuell (aus Verkäufer Sicht), aus Käufer Sicht aber super günstig.

Ich gehe fast davon aus, man, also wir sollen das Interesse daran verlieren, und zudem um
den wirklich Wert der APEs zu verschleiern.
Preis =/= Wert

das muss man halt verstehen.

 

07.12.22 14:24
1

2012 Postings, 1357 Tage Palatino NF@Graf Rotz

ich weiß nicht was das soll, was du angeblich genau weißt? Kennst du sämtliche Kurse, wie Sie täglich verlaufen?  
1) Kannst du nie vorhersehen was passiert? Wissen wir Apes wie viel Geld die Hedgies, Tiger Global etc. noch haben? Wissen wir was bei der Credit Suisse morgen raus kommt? Wissen wir was AMC oder GME jederzeit verkünden könnten? Kannste die Fragen bereits beantworten?
2) Ich habe mich damals auch über AA aufgeregt bezüglich nix tun wegen Short Squeeze aus der Rage, weil die Hedgies hier abziehen, was Sie halt abziehen. Da schießen halt auch mal Emotionen hoch bei dem Crime. Kotzt sicher allen an dieses Verhalten. Entschuldigung dafür, aber wie gesagt das waren Emotionen. Mir fällt hier als Option ein Merger ein, aber spielt Disney mit? Wollen die überhaupt?  Was will AA machen, wenn die nicht mitspielen wollen und kein Merger wollen?
Spielt Tesla eine Rolle? AMC und Tesla haben beide jetzt Zoom Partnerschaften. AA hatte im letzten Call in den nächsten Wochen News angekündigt. Vielleicht kommt ja jederzeit noch was unerwartetes.
Was kommt als nächstes:
1) Heute Zahlen und Bericht von GME nach Börsenschluss. Sehe ich neutral. Ich will GME nicht mehr bewerten, weil ich die Rolle mit dem hü mal hot von RC nicht mehr einschätzen kann. Auf der einen Seite müsste er selbst durch höhere Kurse Geld verdienen, auf der anderen Seite ist durch die Aktion bei BBBY auch nicht mehr von der Hand zu weisen, dass seine Rolle zwielichtig zu sehen ist. Auch der Bezug zu Carl Icahn. Carl Icahn und RC beste Freunde, obwohl Carl Icahn GME (Investment) von RC shortet? Ich begreife das nicht.
Vielleicht zaubert RC aber zumindest nochmal höhere Kurse bei GME her, da aktuell dürfte er auch dort tief im minus stecken und hoffentlich auch so, dass es noch den ein oder anderen Hedgie schmerzt. Aber ob es ein ähnlicher Squeeze noch wie möglicherweise bei AMC und APE wird. Was solls ich schaue mir den Bericht heute von der Seitenlinie nur an.
2) Donnerstag Credit Suisse KE. Schauen wir mal,was da stabil ist. Schreiben AMC schlecht, aber haben selber massive Probleme. Dann noch die Risikoaussage das naked Shorts gecovert werden müssten ggf. Hier auch mal die Frage. Stellen die Saudis nicht auch die Kostenfrage dieser möglichen naked Shorts?
3) Jederzeit pleite Gefahr von Hedgies und Krypto Buden mit AMC, APE naked shorts und offensichtlichen shorts die gecovert werden müssten und zwar jederzeit. Genesis und Tiger Global sind sicherlich Kandidaten und meiner Meinung nur eine Frage nach Tax x, wann dort die Problemchen gemeldet werden.
4) Avatar. Für mich gestern war das hier zu negativ im Forum und ja ich halte 1Mrd. bis 31.12 für möglich. 2Mrd sind ja ggf. sogar bis zum Ende möglich. Über die Feiertage werden den Film meiner Meinung etliche sehen. Könnte ggf.  schon in einer guten Woche die 500Mio global knacken.
Ein operativer Gewinn für Q4 war von AMC als Prognose rausgegeben. Insofern ist diese Seite soweit okay. Man muss sich halt neben Zoom, Popcorn etc. zukünftig was überlegen, dass man die Umsätze deutlich steigert. Auch nach 2023.
5) Klage gegen Citadel. Keiner weiß, ob einem Richter da jederzeit der Kragen platzt. Wir kenne die Beweise des Bio Pharmakonzern nicht, aber wenn man jemanden auf offener Straße offensichtlich erschießt, kann ein Richter auch nicht ewig weg schauen und dem Mörder weiterhin ewig Freiheit gönnen. Mal schauen was hier auch noch aus dem ehemaligen FTX Chef wird. Da klagen ja scheinbar etliche.
Lass uns jetzt mal die nächsten Punkte abwarten. GME heute, Credit Suisse morgen.
Vielleicht kann sich TU dann auch wieder mit neuen Einschätzungen melden. Gibt ja jetzt aktuell nix neues.

 

07.12.22 14:32
2

2012 Postings, 1357 Tage Palatino NF@Birgit999:

von der SEC halte ich gar nichts mehr.
Allenfalls kommt hier zwangsweise was durch die Klagen gegen Friedman bzw. Citadel zustande.
Zu Krypto:Neben Genesis, Gemini und DCG leuchten jetzt übrigens auch bei NEXO die Warnlampen.
Mal schauen, wie lange man da z.B. Auszahlungen verweigern kann, ohne eine Insolvenz melden zu müssen. Entspannt hat sich da weiterhin nichts.  

07.12.22 14:34

1960 Postings, 1359 Tage Graf Rotz@Palatino

Wegen all Deiner Argumente und "Wenn's"
machte ich ja ausdrücklich den Einschub:

"- bei unveränderter Nachrichtenlage -"

Die sich mir stellende Frage war also:

Wie gehe ich, der bereits in AMC und APE ausreichend Investiert  ist und hodelt, bei AMC/APE weiter vor, wenn sich mittelfristig nichts ändert an der derzeitigen Situation?

PS: Andere Aktien interessieren mich nicht.  

07.12.22 14:37

2012 Postings, 1357 Tage Palatino NFIch

will das mal nochmal zitieren, damit wir genesis besser einordnen.
Da stecke dann als Kettenreaktion auch Grayscale drin. Die verwalten den größten Bitcoin Fonds.
Was das dann nochmal für ne Zwangsliquidation wird, die noch nicht stattgefunden hat, könnte echt lustig werden für unsere Freunde.
Zitat
"Ein Aus für Genesis wäre ein weiterer harter Rückschlag für die Krypto-Industrie. Genesis gehört, wie angemerkt, zu einem der wichtigsten Krypto-Unternehmen der Branche, nämlich besagter Digital Currency Group. Diese hat nicht nur Genesis und das US-Leitmedium der Branche, nämlich CoinDesk, unter einem Dach, sondern auch Grayscale. Das ist ein Vermögensverwalter, der den weltgrößten Bitcoin-Fonds aufgelegt hat. Mit Foundry gibt es außerdem noch einen der wichtigsten Bitcoin-Miner im selben Konzern."
https://www.trendingtopics.eu/...er-schuldet-kundinnen-18-mrd-dollar/  

07.12.22 14:37
2

375 Postings, 1317 Tage Rambokrypto@Hans

Die Frage habe ich mir auch schon gestellt, wo kommen die her ??

Wenn ich mich als Beispiel nehme,
ich habe 21K Ape, bei 0,5€ wird verdoppelt, bei 0,25 das gleich nochmal - kostet dann nicht mehr so viel.
Dann habe ich 84K Ape und bin bestimmt einer von vielen, die auch so agieren. Rechnet man das auf lächerliche 1000 Hodler hoch, dann halten die paar "Verrückten" (von ca. 4 Mio) 84 Mio Aktien.

Relativiert man die Zahl mit den offiziell vorhandenen Anteilen, dann ist es glasklar, dass da was nicht mehr stimmen kann, zumal die Käufe keine Reaktion im Kurs erzeugen, es fällt locker fröhlich weiter.

Ich habe absoluten keine Zweifel, dass es Milliarden (deutsche) von Phantomshares gibt, die unser Kennyboy eindecken muss wenn der Stein ins Rollen kommt...  

07.12.22 14:39

2012 Postings, 1357 Tage Palatino NF@Graf Rotz

meinst du ernsthaft, dass andere Aktien und die Krypto Buden und auch Credit Suisse mit uns nicht zusammenhängen als Dominosteine? Ja oder Nein? Eben hast du ja quasi mit Nein geantwortet. Nur das alle mal deine Antwort hier direkt hören.  

07.12.22 14:49

1960 Postings, 1359 Tage Graf Rotz@Palatino

Mein Satz:

"PS: Andere Aktien interessieren mich nicht."

bedeutete: ... als Investment nicht =
= Ich kaufe keine anderen Aktien.
= Ich investiere frisches Kapital nicht in andere Aktien außer in AMC und APE.
 

07.12.22 15:10
3

713 Postings, 855 Tage Ich08Kritiken

sind sehr gut für Avatar.
Da geht es bei uns bestimmt wieder runter.

https://variety.com/2022/film/news/...cameron-masterpiece-1235451389/  

07.12.22 15:16

2012 Postings, 1357 Tage Palatino NFwurde

wieder neue Kryto Token Buden erschaffen, um Share zu leihen?
https://twitter.com/GregoryLanzillo/status/1600472232966225922  

07.12.22 15:19
4

314 Postings, 646 Tage SeewölfinApe

war der aus meiner Sicht kreative wie erfolgversprechende Versuch, AA nannte es Pounce, um die Shortseller vor greifbare  Probleme zu stellen, die diese, mit Blick auf den derzeitigen Kurs, wie auch immer, in ihrem Sinne gelöst haben.
Als Cash-Cow ist Ape die letzten Wochen konsequent am Nasenring zur Schlachtbank geführt worden. Wohl auch durch „Wegsehen“ der SEC; mit dem uncouragierten Herrn Gensler an der Spitze.  
Von FTD’s und der T+90 Regel, geschweige denn deren Einhaltung-Überwachung spricht niemand mehr.

Was mich langsam wieder mal grundsätzlich stört, ist die Funkstille aus dem Hause AMC, angesichts des Ape Kurs-Desasters.

Aber vielleicht hält AA ja zu Weihnachten noch eine Überraschung parat!
 

Seite: Zurück 1 | ... | 1605 | 1606 |
| 1608 | 1609 | ... | 1732  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben