SMI 11?953 0.7%  SPI 15?353 0.7%  Dow 34?394 -0.3%  DAX 15?756 0.5%  Euro 1.0902 0.0%  EStoxx50 4?151 0.4%  Gold 1?865 -0.1%  Bitcoin 36?233 -0.4%  Dollar 0.9000 0.0%  Öl 73.5 0.6% 

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 12564
neuester Beitrag: 15.06.21 15:28
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 314079
neuester Beitrag: 15.06.21 15:28 von: BobbyTH Leser gesamt: 50089154
davon Heute: 47122
bewertet mit 291 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12562 | 12563 | 12564 | 12564  Weiter  

02.12.15 10:11
291

30115 Postings, 5948 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12562 | 12563 | 12564 | 12564  Weiter  
314053 Postings ausgeblendet.

15.06.21 14:45

791 Postings, 1107 Tage MBo60#silverfreaky

Ich kann jetzt total daneben liegen. Aber aus meiner Erinnerung herauswar es so, das Conservatorium in den Niederlanden die Bestellung eines Verwalters für Steinhoff beantragt hat.
Um das zu verhindern hat Steinhoff das SoP-Verfahren beantragt, wodurch die Klage von Conservatorium hinfällig war. Termine und Fristen wurden danach durch das Gericht bestimmt.
Ich kann mir gut vorstellen, dass Steinhoff ohne die Klage von Conservatorium einen anderen, weniger riskanten Weg gewählt hätte.

Aber wie gesagt, eventuell liege ich mit meinen Erinnerungen falsch.  

15.06.21 14:46

7285 Postings, 1109 Tage BobbyTHKlexx for Management

15.06.21 14:52
1

791 Postings, 1107 Tage MBo60#Lazoman

Das ist Blödsinn. Steinhoff ist sicher nicht zu den Gläubigern gelaufen und hat darum gebettelt 10% Zinsen zahlen zu dürfen.

Das ist der Preis den Steinhoff für den Versuch einer Sanierung zahlen muss.

Ich verstehe das plötzliche ammern nicht. Es hat sich in den letzten Monaten an der Situation nichts geändert.
Was leider fehlt sind Sachstandsmeldungen von Steinhoff.  

15.06.21 14:54

791 Postings, 1107 Tage MBo60Jammern, nicht ammern :-)

15.06.21 14:56

4887 Postings, 1273 Tage Manro123Widerstand durchbrochen bei

Pepkor! 2173 +7,57%. Auf zum Allzeithoch aus vergangenen Jahren! Ich sag euch die ballern das Teil auf 2?  

15.06.21 14:59
2

7285 Postings, 1109 Tage BobbyTH@Mbo60

Steinhoff meldet nichts das es hier genügend Sachverstandsmeldungen diverser User gibt. Die möchten sich offensichtlich nicht auf die selbe Stufe stellen.  

15.06.21 15:06
1

791 Postings, 1107 Tage MBo60#Bobby

"Sachverstandsmeldungen diverser User"

In meinen Augen haben diese "Sachverstandsmeldungen" zum großen Teil nichts mit der Realität zu tun.  

15.06.21 15:07

2022 Postings, 1217 Tage LazomanBobby

Mir geht die Meldung von SH nicht aus dem Kopf als es hieß wir schaffen es nicht den Bericht fertig zubekommen es dauert noch etc. und das um Mitternacht.
So professionell arbeitet der Vorstand  

15.06.21 15:09
2

898 Postings, 4452 Tage Effancy@MBO60

deswegen wars ja ironisch von bobby gemeint ;)  

15.06.21 15:11
2

898 Postings, 4452 Tage Effancyund @lazoman

das ist richtig, daran erinner ich mich auch.
Man muss allerdings sagen, dass Sie seitdem sich um 100% gebessert haben und danach alles eingehalten haben  

15.06.21 15:11
3

791 Postings, 1107 Tage MBo60#Effancy

Ironie im Steinhoff Forum?

BLASPHEMIE  

15.06.21 15:13

2062 Postings, 1652 Tage shatoi@Silverfreaky

Ein Zitat deines Beitrages von 13:31:"aber vielleicht bin ich zu blöd dafür."

Selbsterkenntnis ist der erste Schritt... Auch das ist ein Zitat und ferner keine Nutzerhetze.
Leute, genießt das Wetter und euer Leben. Bisher wurde bei noch keinem Event vorab irgendwas geleaket unter dem neuen Management. Das spricht für sich und somit ist auch sehr unwahrscheinlich, dass sich das künftig ändert. Also, entspannen, abwarten und irgendwann sehr überrascht und Depot schauen...  

15.06.21 15:14
1

7285 Postings, 1109 Tage BobbyTHDa war wieder so eine

Sachverstandsmeldung. Ups, die häufen sich gerade :-))  

15.06.21 15:16
1

514 Postings, 117 Tage NuRaPepkor plus, Steinhoff minus

läuft wie immer :P

Ja Bobby, ich sehe es ähnlich, dass das Management wenig dafür kann, dass die Gerichtstermine erst so spät stattfinden. Das macht es leider nicht weniger ärgerlich :D

Ich denke hier wird es nochmal einen kurzfristigen Dämpfer geben, wenn einige begreifen, dass das ganze DIng weder am 30.06 noch zur Abstimmung in SA durch ist sondern erst am Settlement Effective Date vermutlich Ende August/September.  Verständlicherweise möchte man nun endlich mal einen Schlusspunkt haben.  

15.06.21 15:16

7285 Postings, 1109 Tage BobbyTHEin Topping wäre

wenn man nun noch den Jooste und Wiese mit ins Spiel bringt  

15.06.21 15:19
2

Clubmitglied, 9853 Postings, 2651 Tage Berliner_Lazoman

"Mit dem Geld konnte jeder das erzielen was das Management gemacht hat"

das ist halt heutzutage LEIDER so! die Boards (insbesondere die executive b.) bestehen immer mehr aus irgendwelchen Managern, die über die Tätigkeiten eines Konzerns Null Ahnung haben. Sie holen sich dann überteuerte Experten von verschiedenen Beratungsfirmen wie z.B. McKinsey (die Österreicher lieben die...), und machen dann, was die Herren Ihnen vorschlagen. Das läuft so in der Industrie, Gesundheitswesen etc.; bei Steinhoff läuft das auch nicht anders. Denen ist es am wichtigsten, dass keiner mit den Fingern auf sie zeigen kann, wenn sie etwas falsches entschieden hatten. Lieber zig Millionen für Berater zahlen und wenn etwas schief läuft, sind sie halt Schuld daran, also die Berater. Die Top-Manager kriegen neulich öfters nur noch 3. Jahresverträge; in der Zeit stopfen sich die Taschen voll, dann sind sie halt weg und suchen sich andere Firmen. Vielleicht kann eines Tages Dirty zusammenrechnen, was die Berater bei Steinhoff so in den letzten 3-4 Jahren insgesamt gekostet haben. Die Summe wird sehr groß sein. Man könnte sich im Nachhinein die Frage stellen, ob diese Ausgaben notwendig waren, ob man das Geld nicht woanders viel sinnvoller hätte ausgeben können.  

15.06.21 15:21

2022 Postings, 1217 Tage LazomanBerliner

genau so sehe ich das auch.
Es ist keine Leistung von Management wenn man so viel Geld ausgibt  

15.06.21 15:22
1

2213 Postings, 823 Tage ShoppinguinDer Trick ist doch, die Kleinaktionäre

hier aus diesem Forum von der günstigen Steinhoff zur Pepkor/Pepco Aktie "zu moven".
Die Steinhoff-Aktie wollt Ihr nicht mehr. Verkauft besser.    

15.06.21 15:24

4887 Postings, 1273 Tage Manro123Mal sehen Pepco hat noch

Nachholbedarf im steigen :). Nach den Zahlen sollte doch da mehr drin sein  

15.06.21 15:25

125 Postings, 3400 Tage derderderNerven

Nerven liegen Blank...

nach langer Zeit melde ich mich auch mal wieder und muss zunehmends feststellen dass hier die nerven blank liegen. Die user wo noch übrig sind aus den vergangenen jahren sind weniger geworden und die qualität scheint auch abzunehmen...

ja, auch ich bin hier mit einem zu hohem einsatz eingestiegen, habe aber mittlerweile auf ein einigermaßen erträgliches niveau reduziert, auch wenn es meine performance des gesamtdepots verhagelt hat.

wohin geht die reise?
mittlerweile schwer zu sagen, mein optimismus war nach den aussagen letztes jahr, das anfang diesen jahres die ersten zahlungen erfolgen sollen noch ungebrochen, doch mittlerweile habe ich nicht mehr das gefühl das hier alles für aktionäre gegeben wird.

ja, es wird wohl vielmehr für die gläubiger alles gegeben und das im wahrsten sinne des wortes jedes monat...$$$$

hier kann, wenn der zeitliche horizont über 2022 hinausgeht, noch was zu holen sein... aber alles darauf setzen würde ich schon lange nicht mehr.

bleiben wir zuversichtlich

 

15.06.21 15:26

7285 Postings, 1109 Tage BobbyTH@NuRa

wie immer kanns nicht laufen, es sei denn du hättest das tief um cirka 3,5 cent nicht mitbekommen. Und wer sich über nicht in seinem Sinne gerichtete Termine sich ärgert, nun ja, der soll sich halt ärgern. Ist ja schliesslich etwas ganz persönliches.

Das es Dämpfer gibt, weiß man spätestens wenn man ab 08.00 Uhr Tradegate bis 22:00 Uhr beobachtet. Kommt täglich mehrfach vor. Meinen eigenen Beobachtungen zur folge sogar bei anderen Aktien.

Das es einige (wieviel sind das eigentlich?) erst spät merken  und deshalb billiger verkaufen. Nun ja, dass ist dene ihre Sache.

Das in SA das GS nicht bis zum 30.06 beendet sein wird, naja auch da, wer das nicht verstanden hat, der soll sich halt selbst helfen. Isn leidiges Thema da immer darüber zu schreiben :-)  

15.06.21 15:26

2993 Postings, 677 Tage KK2019Berliner, es läuft ebenso in der Politik

Das Spiel nennt sich: Schwarzer Peter. Je mehr Teilnehmer im Spiel, desto besser.

Zwischen Aktiengesellschaften und Politik gibts auch keine Unterschiede mehr. Der einzelne kleine Aktionär (Wähler) hat null Chance (in den HVs und ARs der AGs). Wer entscheidet? Das große Geld (Hedge-)Fonds, institutionelle Anleger, etc. und es sitzen immer die gleichen in den ARs ...

Geld in einen Konzern (nicht nur Steinhoff) investieren ist wie Lotto (Blackbox).


 

15.06.21 15:28

3 Postings, 0 Tage Klexx@nura

Der Kurs wird auch nicht an einem Effective Date reagieren. Viel zu offensichtlich. Sobald abzusehen ist, ob es einen GS geben wird oder nicht, tut sich auch was am Kurs.
Nüchtern betrachtet hätte Steinhoff liquidiert gehört, denn diese ganze Aufwand steht in keinem Verhältnis mehr. Die Gläubiger konnten halt nicht verlieren und sitzen jetzt die Zinszahlungen aus. Das hätte man auch genau so öffentlich kommunizieren können seitens Steinhoffs. Hat man nicht gemacht, stattdessen kassiert man lieber bei jeder HV öffentlich die Klatsche bezüglich der Boni und lässt sich weiter fürstlich bezahlen. Also unter Krisenmanagement verstehe ich etwas anderes und ich verstehe jede Menge auf diesem Gebiet ganz nebenbei erwähnt.  

15.06.21 15:28

791 Postings, 1107 Tage MBo60Wo würde

Steinhoff ohne Berater und Vorstand heute stehen?  Würde es Steinhoff noch geben oder hätten die Gläubiger den Konzern schon zerlegt? Wäre Pepco heute einKonzern an der Börse?
Ihr solltet euch mal Gedanken um die Alternativen machen.

Es ist immer leicht vom Sofa aus alles schlecht zu reden.

Sicher ist auch Geld unnötig ausgegeben worden.  Aber der Vorstand hat getan was nötig war um überhaupt eine Basis zum Überleben zu schaffen.

 

15.06.21 15:28

7285 Postings, 1109 Tage BobbyTH@Berliner

Tschuldige wenn ich mich einmische. Dirty brachts dazu nicht. Die Kosten kann jeder in den letzten 3 Bilanzen nach lesen und zusammen rechnen.  Am besten noch die 2017ner Bilanz auch hinzu ziehen, wenn man es sehr genau wissen möchte.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12562 | 12563 | 12564 | 12564  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben