Person der Woche: FDP-Chef Christian Lindner

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 29.04.20 14:23
eröffnet am: 28.04.20 11:42 von: sebestie1 Anzahl Beiträge: 24
neuester Beitrag: 29.04.20 14:23 von: Laufpass.com Leser gesamt: 712
davon Heute: 2
bewertet mit 2 Sternen

28.04.20 11:42
2

87 Postings, 272 Tage sebestie1Person der Woche: FDP-Chef Christian Lindner

28.04.20 11:43
4

87 Postings, 272 Tage sebestie1Das riecht nach einem Durchmarsch

Seine Themen haben Konjunktur.  

28.04.20 11:51
2

5299 Postings, 283 Tage Max Pder Nächste

Kandesbunzler  

28.04.20 12:00
2

10653 Postings, 1276 Tage SzeneAlternativDen konnte Klemmi auf den Tod nich ab

,diesen Posterboy Lindi-Boy .-//  

28.04.20 13:50
1

69017 Postings, 6174 Tage BarCodeDas Problem der FDP

ist die Lindner-One-Man-Show. Jede Partei braucht eine gewisse inhaltliche Breite, die von verschiedenen, in ihrem Beritt einigermaßen glaubwürdigen Vertretern abgedeckt wird. Dann ist man auch mal auf Themenwechsel in der Öffentlichkeit vorbereitet. Es kommt dann halt mal dieser, mal jener in den Vordergrund. Eine einzelne Person als Vertreter einer ganzen Bandbreite von Themen verliert sich irgendwann in der Beliebigkeit und die ganze Partei ist nur von der  jeweiligenForm dieses Generalvertreters abhängig.
Er hat es - auch aus Eitelkeit - versäumt, eine ganze Mannschaft aufzubauen.
-----------
Alles ist relativ.

28.04.20 14:19
1

40968 Postings, 7105 Tage Dr.UdoBroemmeSein Versagen in Thüringen schon vergessen?

-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

28.04.20 14:23
3

9573 Postings, 4542 Tage KlappmesserWenn willst denn da aufbauen

Die FDP besteht doch en gros aus Rudeln von Lobbyisten , die der kapitalistischen Marktwirtschaft
das Wort reden. Typen die der Bank Millionen  aus den Klauen leiern und dann Big Business
( z Bsp Adolfs Rügener Ferienbunkersiedlung) mit osteuropäischen Bautrupps anheizen.
Braucht Deutschland so eine Partei ? ich meine nein
-----------
Mario Barth ist peinlich, Männer manchmal auch.

28.04.20 14:30

2620 Postings, 288 Tage qiwwikapitalistische Marktwirtschaft ist immer noch

besser als alles andere...  

28.04.20 14:33

9573 Postings, 4542 Tage KlappmesserGlaube ich nicht

Wenn man sich die USA so betrachtet.
Ein Gartenzwerg Bezos hat 1100 Milliardem Euro und überall Obdachlose.
Das ist so perfide und krank. Sorry Da gehe ich nicht mit. Da muss es was besseres geben...
-----------
Mario Barth ist peinlich, Männer manchmal auch.

28.04.20 14:33
1

69017 Postings, 6174 Tage BarCodeEs gibt viele kluge Köpfe,

die sich selbst als liberal verstehen. Darunter sollten doch auch ein paar politisch talentierte Groß-Kaliber zu finden sein. Aber man muss halt das Standing haben, solche Leute neben sich zu dulden bzw. zu fördern und aufzubauen. Das ist die Aufgabe eines Parteivorsitzenden. Lindner ist dazu offensichtlich nicht in der Lage. Er hält sich selbst für die einzig wahre Größe in der Partei. Ein folgenschwerer Irrtum.
Der Effekt ist genau der, den du in Nr. 7 beschreibst.
-----------
Alles ist relativ.

28.04.20 14:34

2620 Postings, 288 Tage qiwwi#9 - dann sag mal; bin neugierig ...

28.04.20 14:36
3

52431 Postings, 5348 Tage Radelfan#1 Richtig eingeschätzt, ntv!

Das ist der MANN DER WOCHE!

Und in der nächsten Woche ist er wieder in der Versenkung verschwunden - und das ist auch gut so!
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

28.04.20 14:43
3

69017 Postings, 6174 Tage BarCodeKlar gibt es was besseres

als die USA. Das ist die soziale Marktwirtschaft.
Das gute am Kapitalismus ist, dass er ein so anpassungsfähiges System ist. Er funktioniert eben auch damit. Und insgesamt sogar besser, als wenn er allein von Marktradikalen betrieben/gelenkt wird.
Aber auch die soziale Marktwirtschaft braucht das liberale Element, um die überbordende Staatsverliebtheit der anderen - seien sie links oder konservativ autoritär - einzubremsen.
-----------
Alles ist relativ.

28.04.20 14:46

9573 Postings, 4542 Tage KlappmesserSoziale Markwirtschaft

Angemessener Mietendeckel. Anteil der Arbeitnehmer am Unternehmenserfolg in vertretbarer Form (Aktien). Verpflichtende Beteiligung von Großkonzernen an der Logistikstruktur (Brückensanierungen)
Man kann nicht immer Ding in Anspruch nehmen und dann nix zurückzahlen (müssen)
So ne Krake wie Amazon darf es imo nicht geben.
-----------
Mario Barth ist peinlich, Männer manchmal auch.

28.04.20 15:00

9573 Postings, 4542 Tage KlappmesserKann mich nich relativ gut an die Hotel Lobby

Geschichte mit Westerwelle und diese unsägliche Cornelia ?? Pieper erinnern. Solche Gurken sind nicht
unbedingt Magneten für eine Partei, die mal an den Prozentwerten einer Volkspartei kratzen wollte bzw.  will.
Ei gugge da,  die Grünen zeigen aktuell auch, daß der Dudelsack nicht mit Edelgas sondern primitiver
Atemluft gefüllt wird.
Ich gehe ungern zur Wahlurne, nicht nur aus Pietätsgründen.
-----------
Mario Barth ist peinlich, Männer manchmal auch.

28.04.20 15:13

10653 Postings, 1276 Tage SzeneAlternativEher hätte Klemmi sich ein Faß Kölsch

intus gegeben, als Lindner zu wählen. Seine Abneigung ihm ggüber. war beinahe schon fast episch.  

28.04.20 15:16
1

26731 Postings, 4025 Tage hokaiLindner das ewige theoretische Talent

aber wenn es wirklich drauf ankommt verbockt er es gewaltig ( Jamaika, Thüringen )

In dieser Bundesliga spielen solche hoffnungsvollen Versager irgendwann zu Recht in der 2. oder 3. Liga.

A. Lambsdorff ist der prakmatischere.  

28.04.20 15:22
1

2620 Postings, 288 Tage qiwwiAngie ist die Beste...

Glaubt es mir endlich  

28.04.20 15:22

23050 Postings, 7281 Tage modUnsere pluralistische Gesellschaft braucht

unterschiedliche Strömungen und Meinungen.
Der Mix allein macht es.
Parteien sind keine Religionsgemeinschaften, sondern der Zusammenschluss von Menschen
mit ähnlichen politischen Zielen.
Ich mag die kapitalistische USA, aber bevorzuge entschieden das Streben nach einer
"Sozialen Marktwirtschaft".
Auch die FDP hat hier bei uns  ihre Daseinsberechtigung.
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

28.04.20 15:24
1

23050 Postings, 7281 Tage modqiwwi

ist offensichtlich schwer verliebt.
Ich mag keinen Personenkult.
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

28.04.20 15:29

2620 Postings, 288 Tage qiwwiMarktwirtschaft ist per se kapitalistisch

deshalb ist der Begriff "kapitalistische Marktwirtschaft" nur ein Pleonasmus, (wie ein "weißer Schimmel"...).

Sie mit dem Attribut "sozial" zu versehen bedeutet,  um mit Müller-Armack zu sprechen:
?...das Prinzip der Freiheit auf dem Markt mit dem des sozialen Ausgleichs zu verbinden?.


 

28.04.20 17:31

148 Postings, 336 Tage Margaretheup

na Bremer hast wieder Wein intuss  

29.04.20 14:23

17327 Postings, 558 Tage Laufpass.comder Bremer Depp

   Antwort einfügen - nach oben