f-h Oni BW sb & Friends-TTT, Donnerstach 17.02.05

Seite 1 von 20
neuester Beitrag: 18.02.05 09:01
eröffnet am: 17.02.05 08:35 von: Happy End Anzahl Beiträge: 482
neuester Beitrag: 18.02.05 09:01 von: Babytrader Leser gesamt: 26476
davon Heute: 24
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
18 | 19 | 20 | 20  Weiter  

17.02.05 08:35
4

95441 Postings, 8593 Tage Happy Endf-h Oni BW sb & Friends-TTT, Donnerstach 17.02.05

---> Zertifikate-Gewinnspiel

Der deutsche Aktienmarkt sieht sich gemischten Vorgaben gegenüber. Die Wall Street trat auf der Stelle und schnitt besser ab als zuvor Dax & Co., Tokio verzeichnete leichte Verluste, während Ölpreis und Euro steigen. Angesichts dessen dürften Dax & Co. keine großen Sprünge vollführen.

Impulse von außen könnte der Markt am Nachmittag erhalten, wenn Konjunkturdaten aus Amerika einlaufen. Darunter sind Zahlen zu Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe, die laut Prognose um 22.000 steigen sollen, sowie der Phili-Index, der von 13,2 auf 17 Punkte steigen soll.

Bund-Future dürfte weiter abwärts laufen

Der deutsche Rentenmarkt dürfte am Donnerstag seine Korrektur der vergangenen Tage fortsetzen. Der Vorzeichen sprechen dafür: Der für den Markt wegweisende Terminkontrakt Bund-Future hat am Mittwoch in Reaktion auf Aussagen des Präsidenten der amerikanischen Notenbank, Alan Greenspan, vor dem  Bankenausschuß des Senats ihre Tagesgewinne wieder eingebüßt und ist wieder unter die Marke von 120 Prozent gerutscht. Hinzukommen schwache Vorhaben aus Amerika.

Der Bund-Future verlor 27 Basispunkte auf  119,87 Prozent. Greenspan hat vor dem Ausschuß die bisherige Politik der Notenbank Fed  bekräftigt und erklärt, die tiefen langfristigen Zinsen seien ein Rätsel und dürften steigen. Am Markt wird nun davon ausgegangen, daß die Fed wie erwartet ihre  Leitzinserhöhungen fortführen wird. Zuletzt hatte es Spekulationen gegeben,  daß die Fed das Tempo der Erhöhungen drosseln könnte, was die Notierungen  am Bondmarkt tendenziell unterstützt hatte. Händler meinen, die  Konsolidierung im Bund-Future habe sich nun zu einer Korrektur ausgeweitet.  Nachdem die Unterstützung bei 119,90 Prozent gebrochen wurde, könnte sich der  Ausflug über 120 als Fehlschlag entpuppen. Nach oben liege bei 120,40 Prozent ein  erster, bei 120,54 Prozent ein weiterer Widerstand.

Euro weiter über 1,30 Dollar

Der Dollar tendiert am Donnerstag zum Euro im Vergleich zum späten New Yorker Handel etwas schwächer. Nach den Äußerungen von Amerikas Notenbankchef Alan Greenspan hatte die amerikanische Währung am Mittwoch zunächst Gewinne verbucht. Greenspans Rede vor dem Bankenausschuß des Senats war als Andeutung weiterer Zinserhöhungen gewertet worden. Analysten verwiesen jedoch später unter anderem darauf, dass Greenspan keinen Zeitrahmen für Zinserhöhungen genannt habe. Der Dollar notierte zum Euro bei 1,3046 Dollar nach 1,3028 Dollar zu Handelsschluß in New York. Der Yen notierte zur amerikanischen Währung bei 105,27 Yen nach 105,42 Yen im späten New Yorker Handel. „Greenspan hat in seiner Rede nichts Neues angeboten, so dass diese keine großen Auswirkungen auf den Markt hat", sagte Hideaki Furumaya von der Trust and Custody Services Bank. Der Schweizer Währung notierte bei 1,1858 Franken je Dollar und 1,5471 zum Euro.

In Tokio ist die Stimmung, doch die Kurse sinken

Die Tokioter Börse hat am Donnerstag knapp im Minus geschlossen. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index beendete den Handel 0,16 Prozent niedriger bei 11.582 Punkten. Der breiter gefaßte Topix verlor 0,26 Prozent auf 1.161 Zähler. Wegen des gestiegenen Ölpreises legten in Tokio insbesondere die Titel von Energieunternehmen zu.

Aktien des größten Raffinerie-Betreibers Nippon Oil schlossen 1,5 Prozent im Plus. Der Öl-Produzent AOC Holdings gewann mit 5,76 Prozent auf 1396 Yen noch deutlicher. Der Öl-Preis stieg über 48 Dollar je Barrel wegen Befürchtungen, die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) könne im Frühjahr ihre Produktion drosseln. Begrenzt wurden die Gewinne Händlern zufolge jedoch durch Verkäufe von Stahl- und Immobilientiteln. Insgesamt blieb die Stimmung am Tokioter Markt jedoch positiv: „Die Käufe durch Ausländer, besonders aus dem Nahen Osten und Europa, stützten den Markt etwas und erhöhen die Liquidität", sagte Takahiko Murai von Nozomi Securities. „Sie wetten darauf, daß Japan einer der vielversprechendsten Märkte ist, denn der Ausblick für die Wirtschaft ist relativ gut.”

Börse Hongkong etwas leichter

Etwas leichter zeigt sich der Aktienmarkt in Hongkong am Donnerstagmittag (Ortszeit). Der HSI sinkt zum Ende der ersten  Handelshälfte um 0,3 Prozent oder 38 Punkte auf 13.978. Der Markt setze die  Konsolidierung fort, sagen Beobachter. Die Abschläge seien jedoch begrenzt.  Keiner der zehn größten Titel im Index gebe mehr als 1 Prozent nach. CNOOC legen  auf Grund des gestiegenen Ölpreises sogar zu. Die Titel verteuern sich um 1,2 Prozent auf 4,20 Hongkong Dollar. Da es an Neuigkeiten mangele warteten zahlreiche  Investoren auf die Daten von HSBC und Hang Seng Bank. Beide legen am 28.  Februar Zahlen vor.

Kursentwicklung und Neuigkeiten nach Börsenschluß in Amerika

Nachbörslich tendierten die Kurse in New York am Mittwoch einen Hauch höher. Der Nasdaq After-Hours Indicator stieg im Vergleich mit dem offziellen Handel 0,01 Prozent auf 1.542,63 Zähler.

Die Aktie von Hewlett-Packard (HP) hat am Mittwoch im nachbörslichen Geschäft auf der Handelsplattform Nasdaq.com bis  19.59 Uhr Ortszeit um 3,3 Prozent auf 21,75 Dollar zugelegt, nachdem das Unternehmen  mit seinen Zahlen zum ersten Quartal die Erwartungen übertroffen hatte. Der  Hersteller von Computern und Druckern meldete für das Quartal einen Umsatz  von 21,45 (Vorjahr: 19,51) Milliarden Dollar. Die Konsensprognose der Analysten hatte  bei 20,96 Milliarden Dollar gelegen. Das Ergebnis je Aktie vor Sonderposten lag mit  0,37 Dollar ebenfalls über der Konsensschätzung von 0,34 Dollar. Für das zweite  Quartal stellt HP ein Ergebnis je Aktie von 0,35 bis 0,37 Dollar in Aussicht.  Analysten rechnen im Schnitt mit 0,36 Dollar. Medtronic rückten bis 19.58 Uhr um rund 3,2 Prozent auf 53,44 Dollar vor, nachdem  der Umsatz des Unternehmens im dritten Quartal mit 2,53 Milliarden Dollar über den  Markterwartungen von durchschnittlich 2,19 Milliarden Dollar gelegen hatte.

Brocade  Communications stiegen bis 18.28 Uhr um 3,4 auf 6,31 Dollar. Das Unternehmen  war im ersten Quartal seines Geschäftsjahrs in die Gewinnzone zurückgekehrt  und hatte dabei auch Erwartungen der Analysten übertroffen. Brocade erzielte  demnach ein operatives Ergebnis je Aktie von 0,10 Dollar; Analysten hatten mit  0,08 Dollar gerechnet.

Wall Street schließt kaum verändert

Kaum verändert sind die Aktienkurse am Mittwoch an Wall Street aus dem Handel gegangen. Die Rede des Präsident der amerikanischen Notenbank, Alan Greenspan, habe den Markt zunächst belastet, berichteten  Händler. Greenspan hatte sich zwar positiv zur amerikanischen Konjunktur geäußert und die Zinspolitik der Notenbank erwartungsgemäß bestätigt. Für Nervosität  hatte jedoch gesorgt, daß er das niedrige Niveau der langfristigen Zinsen  als ”Rätsel” bezeichnete. In der letzten Handelsstunde machte der Markt seine Verluste dann in einer technischen Erholung wett. Die Anleger seien zu  dem Schluß gekommen, dass Greenspan insgesamt nichts Neues gesagt habe.

Der Anstieg des Ölpreises auf ein Dreiwochen-Hoch habe insgesamt nicht  belastet, sondern vielmehr dem Öl- und Energiesektor Auftrieb gegeben, hieß  es. Der Dow-Jones-Index für 30 Industriewerte (DJIA) verzeichnete ein Minus  von zwei Punkten auf 10.835. Der S&P-500-Index schloß unverändert auf 1.210  Zählern. Der Nasdaq-Composite-Index fiel um 0,1 Prozent oder zwei Stellen auf 2.087.

Zu den Stützen des DJIA gehörten Coca-Cola, die nach den überraschend  guten Geschäftszahlen des Getränkeherstellers 1,5 Prozent auf 43,30 Dollar gewannen.  Exxon Mobil profitierten vom Anstieg des Ölpreises und verbesserten sich um  2,7 Prozent auf 58,48 Dollar. Im Technologiesektor schlossen Applied Materials mit  einem Plus von 0,1 Prozent auf 17,50 Dollar. Zwar hatte das Unternehmen sein Ergebnis  im ersten Quartal seines Geschäftsjahrs verdreifacht, doch war der  Auftragseingang im Vergleich zum Vorquartal um 36 Prozent eingebrochen. Network  Appliance büßten 7,7 Prozent auf 31,73 Dollar. Die überraschend guten Geschäftszahlen  des Unternehmens wurden von einem enttäuschenden Ausblick überschattet.

Ein schwacher Ausblick belastete auch den Kurs der Ratingagentur Moody's,  der um 2,9 Prozent auf 85,82 Dollar sank. Circuit City Stores, die am Dienstag infolge  eines Übernahmegebots kräftig zugelegt hatten, verbilligten sich um 2,1 Prozent auf  16,19 Dollar. Die Abgaben in dem Papier beschleunigten sich, nachdem ein auf  Circuit City zugelassenes Flugzeug abgestürzt war. Alle acht an Bord  befindlichen Personen seien dabei ums Leben gekommen.

Amerikanische Anleihen schließen leichter

Die amerikanischen Anleihen haben auf Äußerungen des amerikanischen Notenbank-Chefs Alan Greenspan zur Konjunktur am Mittwoch mit  Kursverlusten reagiert. Im späten Geschäft verloren zehnjährige Papiere mit  einem Kupon von 4,000 Prozent 13/32 auf 98-23/32 und rentierten mit 4,16 Prozent nach 4,11 Prozent. Der mit  5,375 Prozent verzinste 30jährige Treasury ermäßigte sich um 17/32 auf glatt 113. Seine  Rendite stieg auf 4,52 Prozent nach 4,49 Prozent. Greenspan hatte in seiner Rede vor dem  Bankenausschuß des Senats eine positive Einschätzung der Konjunktur  gegeben und die Politik der maßvollen Zinserhöhungen bekräftigt. Dies war  weitgehend erwartet worden.

Beunruhigt zeigte sich der Markt jedoch von der Aussage Greenspans, das  niedrige Niveau der langfristigen Zinsen sei ”ein Rätsel”. Damit bestätigte  er nach Auffassung von Beobachtern, daß die Notenbank keinen Einfluß auf  die Entwicklung der langfristigen Zinsen hat, sondern diese allein vom Markt  bestimmt wird. Greenspan signalisierte indessen, daß die langfristigen  Zinsen bald wieder steigen dürften. Ein Marktteilnehmer wies darauf hin,  daß niedrige langfristige Zinsen eine stimulierende Wirkung auf die  Konjunktur und besonders auf den Wohnungsbau ausübten.

Die am Berichtstag veröffentlichten Daten zu den Baubeginnen schienen  dies zu bestätigen: Im Januar war gegenüber dem Vormonat eine Zunahme um  5,4 Prozent verzeichnet worden, während Volkswirte im Schnitt einen Rückgang um  5,2 Prozent prognostiziert hatten. Auch die Zahl der Baugenehmigungen war wider  Erwarten gestiegen. Die Stagnation der Industrieproduktion im Januar sei vom  Markt ignoriert worden, obwohl ein Anstieg um 0,3 Prozent prognostiziert worden  war, hieß es.


Quellen: FAZ.NET, vwd, dpa, AP, AFP, Bloomberg, Reuters.

Viel Erfolg @all

Let's wave !

Greetz  happy

  http://www.anmeldung.boerse-total.de

 

 

...be happy and smile

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
18 | 19 | 20 | 20  Weiter  
456 Postings ausgeblendet.

18.02.05 07:54

3259 Postings, 7650 Tage pitbullmoin nostra u. nori,

ich sehe den daxl nicht groß fallen, im gegenteil er wird das gleich wieder wegstecken
und steigen. ich werde versuchen noch günstig in einen long zu kommen.  

18.02.05 08:02

3259 Postings, 7650 Tage pitbullpivots

Pivots für den 18.02.2005
 
Pivot-Punkte  
 
  Resist 3 4.413,45    
  Resist 2 4.400,67    
  Resist 1 4.385,18    
  Pivot  4.372,40    
  Support 1 4.356,91    
  Support 2 4.344,13    
  Support 3 4.328,64    


 

18.02.05 08:05

3259 Postings, 7650 Tage pitbullwahnsinn die taxen sind

schon wieder nahe dem gestrigen sk.  

18.02.05 08:05

2621 Postings, 7343 Tage Nostra2Moin Risky und Pitbull

@NoRisk,hab gesehen warst bis halb4 on,
hoffe Dir gehts gut.
P>      Gruss Nostra2

 

18.02.05 08:06

1421 Postings, 7567 Tage geir62Moin,wahnsinn was da schon wieder ab geht

habs geahnt und meinen letzten short kurz vor 22.00 uhr geschmissn,wo sind die zeiten als man bei fallenden indianern overnight short war und am nächsten tag 20 punkte mehr kassiert hat,jetzt gibts 10 weniger
 

18.02.05 08:07

381 Postings, 7250 Tage Skalinger29Guten Morgen zusammen


and Good Trades!


——————————————

Skalinger

 

18.02.05 08:09

10092 Postings, 7438 Tage NoRiskNoFunJojo, mir gehts gut ;-) o. T.

18.02.05 08:10

3259 Postings, 7650 Tage pitbullmoin geir u. skalinger,

wollte mir gestern abend noch einen long reinlegen :-(  

18.02.05 08:11

3259 Postings, 7650 Tage pitbullmoin norisk,

hast du überhaupt geschlafen ?  

18.02.05 08:13

10092 Postings, 7438 Tage NoRiskNoFunMoin pit, 1,5 Std *gg* hab noch ein

paar Longs loszuwerden von gestern...  

18.02.05 08:18

3259 Postings, 7650 Tage pitbull1,5 sdt dann gehörst du ja zu

den langschläfern ;-), schaut ja nicht schlecht aus für longinger, die
den mut hatten gestern noch einzusteigen (ich hatte ihn nicht).  

18.02.05 08:19

3259 Postings, 7650 Tage pitbullerzeugerpreise in deutschland leicht

gestiegen.  

18.02.05 08:20

10092 Postings, 7438 Tage NoRiskNoFunIss komisch, VK 0,46 (0,42 0,44)

Posis 0,43 und 0,46 halten...  

18.02.05 08:22

2854 Postings, 8070 Tage BabytraderMoin....

ich habs gestern leider nicht mehr geschafft meinen Short zu geben und wie es aussieht, war das dann wohl nix mit fetten gewinnen *grrr*
Die aktuellen Kurse kriege ich momentan leider nicht - keine Verbindung zum System.

Das fängt ja gut an. :-(

B.  

18.02.05 08:22

3259 Postings, 7650 Tage pitbull@ norisk, dann wünsch ich die für den rest

viel glück.

ich mach mich mal auf den weg zur arbeit, bis später.  

18.02.05 08:23

3259 Postings, 7650 Tage pitbullmoin baby, was für ein kurs brauchst du denn ? o. T.

18.02.05 08:30

2854 Postings, 8070 Tage Babytraderpitbull

18.02.05 08:36

1943 Postings, 8885 Tage dutchyMoin All NRNF Gestern lagst Du richtig :-)

Wie siehts für es für jetzt aus. moment short 4450 +9. Verkaufen oder halten das ist die Frage.

GT

Dutchy  

18.02.05 08:40

279 Postings, 7189 Tage PremiumS moin moin :-) o. T.

18.02.05 08:50

1943 Postings, 8885 Tage dutchyHabe mich entschieden CB2008 kk 0,81 vk 0,90 o. T.

18.02.05 08:53

2854 Postings, 8070 Tage Babytraderhabt ihr auch probleme mit

sbroker oder mit der Dresdner?
Ich habe immer noch keinen Zugriff....  

18.02.05 08:57

3259 Postings, 7650 Tage pitbullmoin dutchy un premium

@ baby, ich glaube dresdner kann man erst ab 9 uhr handel, bin mir
aber nicht sicher. cc gibt an " handel derzeit nicht möglich"  

18.02.05 08:58

3259 Postings, 7650 Tage pitbull@ baby kurs wurde gerade gestellt ,82/,84 o. T.

18.02.05 09:00

12234 Postings, 7899 Tage GeselleMoin zusammen, neuer thread ist aufgemacht!

Beste Grüße vom Gesellen     ...be happy and smile

 

18.02.05 09:01

2854 Postings, 8070 Tage BabytraderPitbull

danke, jetzt funzt es auch bei mir ;-)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
18 | 19 | 20 | 20  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben