Prämie vom Arbeitgeber??

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 05.09.22 10:01
eröffnet am: 04.09.22 15:42 von: Baerenstark Anzahl Beiträge: 10
neuester Beitrag: 05.09.22 10:01 von: lehna Leser gesamt: 3417
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

04.09.22 15:42

4751 Postings, 3014 Tage BaerenstarkPrämie vom Arbeitgeber??

Mal wieder wird es eine absolute Ungerechtigkeit geben durch die Regierung.
Arbeitnehmer welche in großen Industrieunternehmen arbeiten werden die 3000 Euro Prämie bekommen und Arbeitnehmer in kleinen mittelständische oder Kleinst Unternehmen werden Sie gar nicht oder nur Miniprämien bekommen.

Jemand der bei VW am Band steht und schon 45000 Euro im Jahr verdient bekommt 3000 Euro NETTO on Top und Leute die 25000 Euro im Jahr  verdienen bekommen gar nichts oder 100 Euro oder so.

Das sieht unsere Regierung einfach nicht.

Es ist und bleibt immer das gleiche Spiel in Deutschland!!!

https://m.bild.de/politik/inland/politik-inland/...08.bildMobile.html  

04.09.22 16:08
1

4751 Postings, 3014 Tage BaerenstarkNur ein Beispiel

Die AWO hat Ihren Erzieherin NICHT die "freiwillige " Coronaprämie gezahlt und die Erzieherin in städtischen Einrichtungen bekamen gleich 2 Coronprämien gezahlt.
Welche eine Ungerechtigkeit und ganz genauso wird es wieder mit der Inflationsprämie laufen.
Am Ende hat man 2 Erzieherin welche beide den gleichen Job machen aber nur eine hat binnen 18 Monate 6000 Euro bekommen und die andere gar nichts !!!
Zudem bezahlen die städtischen Kitas die Erzieherin pro Monat eh schon besser aber das braucht gar nicht groß erwähnt werden denke ich. Sorry aber was für eine Scheiß-Regierung haben wir hier eigentlich in Deutschland.  

04.09.22 16:11
1

4705 Postings, 945 Tage LachenderHansDann sollte man den AG wechseln.

Was hat der Staat damit zu tun?  

04.09.22 16:16
1

4751 Postings, 3014 Tage BaerenstarkLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 07.09.22 12:14
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beleidigung

 

 

04.09.22 16:39
2

4705 Postings, 945 Tage LachenderHans@Baerenstark

Und ich Depp dachte tatsächlich, dass das GG eine Tarifautonomie vorschreibt und das wir nicht im Sozialismus leben in dem der Staat die Gehälter vorschreibt.  

04.09.22 17:08

4751 Postings, 3014 Tage Baerenstark@LachenderHans

Sag mal hattest Du kein lesen in der Schule? Ich rede hier rein von der Prämie welche seitens der Regierung angedacht ist.
Den Lohn hab ich nebenbei nur als ungerecht erwähnt aber doch schon im Eingangsposting abgetan.  

04.09.22 17:22
1

4705 Postings, 945 Tage LachenderHansMein Post bezog sich auf #2

hätte ich deutlicher schreiben sollen.
Dein Ton ist übrigens respektlos.  

04.09.22 17:30
1

129 Postings, 6091 Tage Sturmlorddürfte also

darauf hinauslaufen, dass ein sowieso gezahltes Weihnachtsgeld bzw. 13. Tarifgehalt dann wenigstens (teilweise) steuer- und abgabenfrei ist. Ein Arbeitgeber wird da nichts zusätzliches zahlen.

 

05.09.22 10:01
1

23919 Postings, 8275 Tage lehna#5 Naja Bärenstark

Natürlich werden auch jetzt Medien etc wieder kreischen, obwohl Berlin 65 Milliarden locker macht.
Da wird dem Michel sofort wieder suggeriert, alles Murks.
Das wusste man doch vorher schon.
Aber man muss die Medien doch auch verstehn. Der wehleidige Michel liebt doch solches Palaver über die da oben, die nix geregelt kriegen, das gibt Quote...




 

   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: halbgottt