Pressefreiheit, wie steht der ariva Nutzer dazu?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 19.02.18 17:53
eröffnet am: 14.02.18 19:23 von: tobirave Anzahl Beiträge: 11
neuester Beitrag: 19.02.18 17:53 von: Stuff_Wild Leser gesamt: 1291
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

14.02.18 19:23

2268 Postings, 3600 Tage tobiravePressefreiheit, wie steht der ariva Nutzer dazu?

Nun ist der Journalist Deniz Yücel genau ein Jahr in ("Untersuchungs-")Haft. Bis jetzt gab es keine Anklage, oder sonstige offizielle Vorwürfe wogegen sich der Beschuldigte wehren könnte.

In der Türkei wurden einige Journalilsten kriminalisiert oder genauso verhaftet wie Deniz Yücel  ohne Anklage. Dort setzt man wohl zur Zeit das Schreiben, über Handlungen mit Terrorismus gleich.
Die Meinungsfreiheit soll auch da geachtet werden. In einer Aufstellung über die Pressefreiheit liegt die Türkei auf Platz 115 von 150 Ländern.

https://www.br.de/nachrichten/...ung-auf-yuecels-freilassung-100.html

http://www.bpb.de/apuz/243027/...einungsfreiheit-in-der-tuerkei?p=all

Und hier noch einiges zur Pressefreiheit , implizit in Deutschland
Pressefreiheit:
https://upload-magazin.de/blog/...recht-fur-journalisten-und-blogger/

http://www.nw.de/multimedia/reportagen/...ist-weltweit-in-Gefahr.html


https://www.reporter-ohne-grenzen.de/themen/pressefreiheit-warum/

 

14.02.18 19:27

2268 Postings, 3600 Tage tobiraveWas meint der ariva Nutzer? im durchschnitt.

Jetzt tauchte bei mir die Frage auf, was wohl diese ständig hier postenten User dazu meinen?

Ob es da einen Unterschied gibt zur allgemeinen Meinung in der Bevölkerung? Ob die ariva-User wohl ähnlich wie die Leitung des Unternehmens anderer Meinung sind, als die meisten in Deutschland.

Gibt es da eine Meinung zur Pressefreiheit die ähnlich mit dem sein könnte, wie es jetzt in der Türkei geschieht unter Erdogan?
Einem Link den ich einstellte habe ich entnommen, dass jeder der eine Meinung veröffentlichen will unter die Pressefreiheit fällt. Auch wird dort dargestellt, dass die Meinungsfreiheit ein elementarer Teil der Pressefreiheit sein kann. Und unabhängig davon, auch von der Verfassung der Bundesrepublik die Meinungsfreiheit garantiert ist.  

14.02.18 19:29

2268 Postings, 3600 Tage tobiraveIst ariva ein blog? Oder wie kann man

das bezeichnen, als Forum?
Oder private Seite mit Meinungsangaben der Redaktion?

Oder wie würdet Ihr ariva bezeichnen?  

14.02.18 19:34
1

2207 Postings, 1701 Tage Stuff_WildSorry ...

dass jeder der eine Meinung veröffentlichen will unter die Pressefreiheit fällt. Auch wird dort dargestellt, dass die Meinungsfreiheit ein elementarer Teil der Pressefreiheit sein kann.

Das ist in dem Satz mehr als einmal um sich selbst gedreht .... klingt irgendwie nach Rubens ...  

14.02.18 19:41

2268 Postings, 3600 Tage tobiravePressefreiheit und Meinungsfreiheit gehört

in gewisser Weise zusammen.

Rubens hat damit aber nun gar nichts zu tun. Das war jetzt mal meine ureigenes Handeln, nachdem ich heute morgen. einen kurzer Bericht in den Nachrichten gesehen habe wo über Deniz Yücel berichtet wurde. Das insgesamt die Meinungsfreiheit keinen hohen Stellenwert in der Türkei hat, haben wir doch alle nach dem versuchten Putsch gesehen, wo selbst Leute verhaftet wurden, zumindest aus Stellen als Lehrer und Beamter entfernt wurden, wenn sie nicht der gleichen Meinung war, die Erdogan hat.

Meine hier in den unten verlinkten Beträgen gelesen zu haben, dass durch die Pressefreiheit auch immer die Meinungsfreiheit des Schreibers gewährleistet ist. An anderer Stelle oder in einem anderen Artikel ist gesagt, dass in einem Blog, jeder, der schreibt unter die Pressefreiheit fällt.

Was meinen denn die anderen Ariva-User dazu?  

14.02.18 19:55
1

5360 Postings, 1190 Tage ShitovernokheadKlausi

Yücel verdient mit seinem nächsten Buch, Film und 700 Talkshows ein paar Millionen.
War es das Jährchen wert?
 

14.02.18 19:57

2268 Postings, 3600 Tage tobiraveInteressant ! aus Wikipedia

"Besonders in jüngster Zeit kam es zu Rechtsstreitigkeiten, welche die Kontrollpflicht der Forenbetreiber bezüglich der Postings und Avatare der User und deren Legalität betreffen (Störerhaftung).

Mit der Entwicklung des Internets sind Diskussionsforen zu wichtigen Kommunikationsmitteln geworden, die dem Wissensaustausch oder sehr oft der Unterhaltung dienen. Im Laufe der Zeit haben sich ungeschriebene aber auch vielfach schriftlich fixierte Diskussionsnormen und -regeln herausgebildet, die sich beständig verändern und deren Bedeutung und Geltung sehr unterschiedlich beurteilt wird....."

Quelle https://de.wikipedia.org/wiki/Internetforum


Das trifft in gewisser Weise wohl auch hier zu.  Und hier geht es nicht nur darum, dass User hier sich ungesetzlich verhalten und der Forenbetreiber eine bestimmte Verantwortung hat.
Diese Aufsichtsfunktion ist hier weniger unser Thema, für uns soll es ja jetzt mal um Pressefreiheit und freie Meinungsäusserung gehen.  

14.02.18 20:06

2268 Postings, 3600 Tage tobiraveKann das eine Rechtfertigung sein für das Verbot

von Pressefreiheit?

Shitovernokhead, glaube du hast Recht. Allerhöchstwahrscheinlich wird er etwas schreiben, und selber berichten, was er bezahlt bekommt und wohl auch deshalb bekannter werden und so auch in Zukunft seinen Marktwert als Journalisten erhöhen.

Aber kann das den Rechtsbruch einer Regierung auch nur ansatzweise verteidigen? Und es wird 1000 geben, die keine so bekannten Journalisten sind, und die deshalb unbekannt bleiben. Es waren hier die Verwandten und Freunde von Yücel die immer wieder an ihn in Haft, ohne Anklage erinnert haben.

Habe heute einen Beitrag eines "Gesinnungsgenossen" von Yucel gesehen, wo dieser heftig auch die Bundesregierung angreift, weil sie eigentlich nichts tun gegen dieses Unrecht. Gabriel hätte bei einem Gespräch zugesagt Panzer zu schicken, nur aber jetzt in dieser Zeit nicht. Da wäre keine Rede gewesen, von der Missachtung fundamentaler Grundrechte.

Darüber hinaus, finde ich persönlich es schrecklich, wenn ein Staat, eben Leute verhaftet, weil er die Pressefreiheit nicht akzeptieren will. Selbst wenn ein INhaftierter, dadurch mal keinen Schaden nehmen würde, hätte trotzdem das Land Unrecht gehandelt und das schlimmste wäre meiner Meinung nach, wie der Staat dort gehandelt hat. Das wäre der Beginn eines Unrechtstaates!    

14.02.18 22:22
1

6237 Postings, 1813 Tage bigfreddyIm speziellen Fall von Yücel,

muss ich leider sagen: lasst den Schmierfink noch einige Monate schmoren. Zeit genug zum Nachdenken, wie widerlich er sich über die Behinderung von Sarazin geäußert hatte. Ich glaube, auf solche verkommene Hetzer kann Deutschland verzichten.  

14.02.18 22:45

2268 Postings, 3600 Tage tobiraveBigfreddy. da bin ich entschieden anderer Meinung

Und ich meine sogar , wenn einer der genau das Gegenteil meint, was dem was ich für gut und richtig halte, hat er das Rechte, das zu sagen.

Wusste nicht, dass Yücel sich  zu Sarazin geäussert hätte, es gab hier auch schon mal die Aussage wegen einer teilweisen Gesichtslähmung, die er durch einen Schlaganfall zurück behalten  hat. Hatte auch vor 2 Jahren einen Schlaganfall und man muss direkt froh sein, dass man es doch so gut überstanden hat. Denn es keinesfalls  selbstverständich, dass man mit normalen Verstand, so weiter sprechen kann und sich auch bewegen kann. Habe viele gesehen die waren ganzseitig oder + 7halbseitig gelähmt, oder konnten selbst einfachste Rechenaufgaben ,wie 4 + 7 nicht mehr lösen. Sarazin und ich waren noch relativ jung für einen Schlaganfall. Der passiert in der Regel mehr älteren Leuten, weil es ja eine zeitweise Blutleere von bestimmten Arealen und/oder Gehirnregionen ist. Und dieser Yücel hat sich über die teilweise Gesichtslähmung von Sarazin ausgelassen?

Es ist keineswegs so selten, dasss wenn man jemanden wegen irgendwas kritisiert, dann auch noch eine vermeindlich neutrale Eigenschaft erwähnt, die auch gleichzeitig ein Makel sein könnte.  

19.02.18 17:53

2207 Postings, 1701 Tage Stuff_WildDie Jungs von der ...

National konservativen rechten "Opposition", versuchen inzwischen alle Begriffe umzudrehen ...

Für mich gelten folgende Gesetze:

https://dejure.org/gesetze/GG/5.html

https://dejure.org/gesetze/StGB/130.html

https://dejure.org/gesetze/StGB/187.html

Man kann Sie lesen oder auch nicht ....

https://dejure.org/gesetze/StGB/90a.html

Und der letzte Paragraph, keiner der bei den Demos dabei ist, und die Fahne umdreht und ein AFD Sympathisant ist, hat verstanden um was es geht!  

   Antwort einfügen - nach oben