Faschistische Methoden der Bullerei ;)

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 20.06.09 14:22
eröffnet am: 19.06.09 22:20 von: cziffra Anzahl Beiträge: 13
neuester Beitrag: 20.06.09 14:22 von: Hungerhahn Leser gesamt: 968
davon Heute: 2
bewertet mit 14 Sternen

19.06.09 22:20
14

7145 Postings, 5710 Tage cziffraFaschistische Methoden der Bullerei ;)

19.06.09 22:28
4

12850 Postings, 6954 Tage Immobilienhaisorry, ich kanns verstehen.....

da ist ein schwerer unfall passiert, menschen sind in gefahr und der kamerafutzi befriediget seine sensationsgier und versucht mit dem leid anderer leute geld zu verdienen.....


das hat nichts mehr mit pressefreiheit zu tun...
-----------
Ist ein Würstchen eine Kiwi?

19.06.09 22:36

29429 Postings, 5581 Tage sacrificedas Filmen geht echt noch

aber was wirklich ätzend is: solche Filme zu kommentieren (Immo natürlich außen vor, die Familienmitglieder oder wer auch immer such nicht nach Ariva..) wo also die Eltern oder wer auch immer den Scheiß dann sehen können, da is jeder Kommentar fehl am Platz. Aber so Aufnahmen die getaped bleiben sind eigentlich ok, aber klar, jeder der das auf Tape hat denkt sich früher oder später eh, jetzt mach ich Kohle, is dann zwar ne "affekt Entscheidung" (manchmal) aber richtig asozial, definitiv. Wie gesagt, Leute die dann so "lol Kommentare" abgeben hau ich echt gern eins in die Fresse..

19.06.09 22:43

15491 Postings, 7816 Tage preisder rechtsstaat scheint doch zu funktionieren .

ich hatte ihm , nachdem er aufs maul bekommen hätte , das band raus gemacht .  

19.06.09 22:45
1

176929 Postings, 7054 Tage GrinchDienstanweisung war damals,

"Alle Personen, welche die Rettungskräfte von ihren Aufgaben abhalten können, sind vom Ort des Geschehens fern zu halten!"

War aber der Bund... weiss nich wies bei den Jungs aussieht...
-----------
Ich bin ein grölendes Rudel tätowierter Flokatiteppiche!

19.06.09 22:53
2

12850 Postings, 6954 Tage Immobilienhaibei den jungs in grün bei unfällen die pressemeute

fernhalten, dann sind das faschistische methoden...kannst du doch oben lesen....

aber wenn boris und sein neues betthäschen die presse aussperren und das polizeilich durchsetzen, dann ist das schutz der persönlichkeitsrechte....
-----------
Ist ein Würstchen eine Kiwi?

19.06.09 22:56
1

15491 Postings, 7816 Tage preiswie kommt ihr da auf presse ?

das is ein spanner !  

19.06.09 22:59
11

7145 Postings, 5710 Tage cziffraDer "Reporter"

scheint ein frecher kleiner Bengel mit Kamera zu sein!
ich würde den Windelweich prügeln, aber als Exekutive
ist solch eine handlung nicht akzeptabel...  

20.06.09 01:21

13436 Postings, 7526 Tage blindfishhmm...

1. total daneben,  rettungseinsätze zu filmen - diese sensationsgier ist eklig
2. die polizisten sind wohl wahnsinnig geworden - so geht's überhaupt nicht
-----------
Jegliche Beschädigungen sind vom Hersteller gewollt und stellen keinen Mangel dar!

Wo Männer versuchen Probleme zu lösen, sehen Frauen gar keins.

20.06.09 01:30
2

10739 Postings, 7940 Tage Al BundyDer Polizist gehört in den Knast

Darf so einer frei rumlaufen?
Da hört es bei mir auf. Personalien aufnehmen und vom Ort verweisen. Mehr steht dem Hilfssheriff nicht zu.
-----------
Herdecke ist ein geographischer Glücksfall weil man es ohne viel Aufhebens per BAB in alle vier Himmelsrichtungen verlassen kann.

20.06.09 14:00
9

7145 Postings, 5710 Tage cziffra...zumindest vom Dienst suspendiert für 'ne Zeit!

20.06.09 14:17
5

62 Postings, 4427 Tage Mr. Bull IXPressefutzis und ihre Pressefreiheit

Diese blöden Pressefutzis haben keine Ahnung von Recht und Gesetz und schreien immer nur: PRESSEFREIHEIT!

Diese Oberwurst kommt von Wiebold TV (http://www.wieboldtv.de/). Das ist ein ganz primitives Pack, was mit 150 km/h durch die Stadt rast und illegal den Polizeifunk abhört. Das ganze nur, um wieder ein paar Tote, zerfetzte Autos, Leichenwagen, Krankenwagen, Feuerwehr, Polizei und abgedeckte Leichen auf der Straße zu filmen.

Die Trottel vergessen nur immer, dass es neben der Pressefreiheit auch so etwas wie ein allgemeines Persönlichkeitsrecht im Grundgesetz gibt. Und das gilt auch für Schwerverletzte, die in einen Krankenwagen getragen werden!

Das Handeln des Polizisten war völlig korrekt, diesem Pack muss mal einer einen Riegel vorschieben!!!  

20.06.09 14:22
2

2576 Postings, 7376 Tage HungerhahnDer Kameramann ist ein wahrer Held vom Erdbeerfeld

Statt sich mit so unwichtigem Zeugs wie den Demonstrationen im Iran zu beschäftigen, kümmert er sich um wichtige Dinge und stellt sich dem Alltag der Polizeibrutalität.

Das öffentliche Interesse an dem Unfall und dem Schicksal ist dergestalt, dass auch ich durch die Polizei mich in meinen Grundrechten verletzt fühle, und zwar in meinen Recht auf Informationsfreiheit aus Art. 5 I .1 2. Alt. Mich hätte vor allem interessiert, ob vielleicht die Verletzten durch ihr Blut gegen Umweltschutzbestimmungen oder durch ihre Schmerzensschreie gegen Lärmschutz verstoßen. Der Kameramann ist hier an seiner Aufklärungstätigkeit gehindert worden.

Daher werde ich Verfassungsbeschwerde einlegen.
-----------
Wichtig ist nicht das Posting an sich, sondern der ultraweise "ceterum censeo"-Spruch, der als Signatur am Ende steht.

   Antwort einfügen - nach oben