Paion: Daten / Fakten / Nachrichten / Meinungen

Seite 1 von 286
neuester Beitrag: 02.12.20 13:18
eröffnet am: 08.12.16 20:02 von: Kassiopeia Anzahl Beiträge: 7135
neuester Beitrag: 02.12.20 13:18 von: nuuj Leser gesamt: 1199253
davon Heute: 1155
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
284 | 285 | 286 | 286  Weiter  

08.12.16 20:02
21

1836 Postings, 1850 Tage KassiopeiaPaion: Daten / Fakten / Nachrichten / Meinungen

Liebe Investierte , Nichtinvestierte und Interessierte in und an Paion

Ein Forum dient dazu sich gegenseitig zu informieren, sachlich, auch kontrovers,  zu diskutieren und sich dadurch gegenseitig zu helfen.
Der Thread

?Paion, eine Fledermaus lernt wieder fliegen?

hat o.g. Ziele immer mehr verloren, bis so gut wie keine sachlichen Informationen mehr zu lesen waren. Die wenigen sachlichen Beiträge konnte man in der Flut der Mitteilungen teilweise überlesen. USER mit guten Beiträgen, haben aus Frust das Forum verlassen, deren Beiträge ?mir? fehlen. Das finde ich mehr als schade !

Durch diesen Thread möchte ich den Versuch eines Neuanfanges wagen um wieder einen sachlichen informativen Meinungsaustausch in Gang zu bringen.
Freuen würde ich mich, wenn manche ehemaligen Schreiber ?reaktiviert? würden


Ich möchte dass hier folgende Regeln beachtet werden:

- respektvoller Umgang miteinander, auch bei unterschiedlichen Meinungen.

- Dasselbe gilt gegenüber Dritten (Bsp. Vorstand als Lügner bezeichnen). Was ich jemanden nicht direkt in das Gesicht sagen kann, gehört auch nicht anonym im Forum gepostet

- Beleidigungen und Anfeindungen gehören nicht in das Forum. (wer nicht anders kann ? Bordmail)

- Selbstdarsteller sollen sich an anderer Stelle produzieren, nicht hier !

Leider hat die Erfahrung gezeigt, dass solche elementaren Dinge für manche USER explizit genannt werden müssen.

Dies ist ein Angebot an alle, sich hier konstruktiv einzubringen und vom Forum zu profitieren.
Ob der Versuch gelingt und das Angebot angenommen wird, wird die Zukunft zeigen

Viele Grüße an alle Leser und Schreiber hier im Forum, und allen Investierten (Long oder Short)
viel Erfolg bei Euren Invests


Kassiopeia  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
284 | 285 | 286 | 286  Weiter  
7109 Postings ausgeblendet.

26.11.20 20:56
3

2701 Postings, 3782 Tage nuujkleines Chartbild

sagt, dass der Kurs sich seit Anfang November nach Dow Theorie verhält. Heute hat er eine lange grüne Kerze gebildet. Diese ragt aus dem Bollinger Band heraus und auch aus dem Trend. In der Regel kommt er in den Trendbereich bzw. Bollinger Band wieder zurück. Zumindest ist es ein schöner Anfang. Wenn ich mich recht erinnere, hat irgendeine Bank das Kursziel auf 3,50 gesetzt (DZ?). Das könnte durchaus werden. Es ist endlich mal was zum Luftholen bei Paion. Der Markt scheint langsam zu merken, was für eine Perle sich da entwickeln könnte.
Umsatzzahlen sind aufsteigent. RSI bei 70 (übergekauft). Momentum ist hoch. Der Nikolaus kann kommen.  
Angehängte Grafik:
screenshot_846a.jpg (verkleinert auf 33%) vergrößern
screenshot_846a.jpg

27.11.20 11:00
1

5423 Postings, 4332 Tage Buntspecht53Sie fliegt wieder die Fledermaus

nach der langen Durststrecke und für und wieder sicher ein gutes Zeichen. Edison KZ 4,40?  

27.11.20 11:06
2

143 Postings, 483 Tage TurboTommeMeine Meinung...

Da hat wohl jemand Sorge das wir heute schon die 3? sehen und bei 2,94? eine kleine Spaßbremse eingebaut.
Ob das jemand von uns aus dem Forum ist?
Vlt einer von denen die geschrieben haben es geht ihnen zu schnell? ;-)

Zu schnell geht mir hier überhaupt nichts. Warum auch, ich bin investiert. Wer rein wollte, hatte lange Zeit die Möglichkeit unter 3? einzusteigen. Wer das bisher nicht geschafft hat, ist selber Schuld und wer drin ist, sollte sich freuen und zurücklehnen. Wir sind noch nicht am Ziel. Noch lange nicht. Wenn wir mal die 5? erreicht haben, können wir das ganze meinetwegen neu bewerten, aber auch dann ist der Ausstieg unter Umständen nicht nötig. Es sei denn ihr seid Chronisch pleite;-)  

27.11.20 13:07

107 Postings, 123 Tage selsingenPaion 27 November 2020 Update

Die Remimazolam Phase III-Vollnarkose-Studie (GA) in Europa hat erste Daten veröffentlicht.
Remimazolam war bei der Aufrechterhaltung der Anästhesie bei größeren Operationen genauso wirksam wie Propofol und erreichte somit den primären Endpunkt.
Noch wichtiger ist, dass im Remimazolam-Arm durchschnittlich weniger blutdrucksenkende Episoden festgestellt wurden.
Diese sind häufig und können zu einer postoperativen Morbidität führen.
Für Risikopatienten (ASS Klasse III oder IV) könnte dieser Sicherheitsgewinn entscheidend sein,
um die Preisprämie von Remimazolam gegenüber Propofol zu rechtfertigen.
In den USA wird erwartet, dass Remimazolam (ByFavo) bald zur prozeduralen Sedierung (PS) auf den Markt gebracht wird.
Paion gibt an, dass es bis H221 Bargeld hat. Unsere Bewertung bleibt 283 Mio. ?.

Überlegene hämodynamische Stabilität bei Risikopatienten
Die europäische GA Phase III hat Daten zu 365 Patienten gemeldet.
Die Daten zeigten einen Anästhesie-Score von 60 oder weniger für 95,7% der Zeit mit Remimazolam und 99,1% mit Propofol.
Dies war statistisch der gleiche Effekt (p = 0,0001).
Die Anzahl der blutdrucksenkenden Ereignisse innerhalb von 15 Minuten
nach der chirurgischen Inzision trat durchschnittlich 62,62 Mal pro Patient (± 39,46, 270 Patienten)
unter Verwendung von Remimazolam auf, verglichen mit 71,03 Mal unter Verwendung von Propofol (± 41,12, 95 Patienten).
Nach statistischen Anpassungen war dies signifikant (p = 0,015).

Marktpotential im Vergleich zu generischem Propofol
Remimazolam wird derzeit von der Europäischen Arzneimittel-Agentur für PS geprüft.
Die erste Stellungnahme (CHMP) wird nun von Paion Ende Januar mit formeller Genehmigung in H121 erwartet.
Eine GA-Kurzanmeldung folgt dann. Laut Paion-Management ist GA möglicherweise die größere Remimazolam-Indikation in Europa.
Wir stellen fest, dass die meisten Anästhesien (weit über 90%) Anästhesiegas verwenden, um die Sedierung aufrechtzuerhalten,
nachdem Propofol zur Einleitung der Anästhesie verwendet wurde.
Es ist ungewöhnlich, eine kontinuierliche Infusion von Propofol zu verwenden.
Dennoch scheint Remimazolam für Patienten der Klassen III und IV, die eher nur Propofol erhalten, hämodynamisch sicherer zu sein.

Bewertung: unverändert bei 283 Mio. ?
Paion geht davon aus, dass die Lizenzgebühren im Jahr 2020 unter 1 Mio. EUR liegen werden,
und der Start von Q420 ByFavo in den USA wird aufgrund von COVID-19 ?weich? sein.
In Europa hofft Paion, andere Produkte lizenzieren zu können,
um eine direkte europäische Vertriebsmannschaft in einigen nördlichen Gebieten aufrechtzuerhalten, oder wenn dies nicht möglich ist,
wird Remimazolam anderswo eine Partnerschaft eingehen.
Paion verfügte (30. September) über 24,5 Mio. EUR in bar, nachdem er im dritten Quartal den Meilenstein
für die US-Zulassung in Höhe von 15 Mio. EUR erhalten hatte.
Paion verfügt außerdem über eine EIB-Kreditfazilität von bis zu 20 Mio. EUR. Unser Richtwert bleibt 283 Mio. ?.

https://www.edisongroup.com/publication/...ion-for-surgical-use/28350  

27.11.20 14:14
3

2141 Postings, 7615 Tage fws#7116: Die Edisonbewertung von 283 Mio. Euro ...

...bedeutet bei 66,241,493 ausstehenden Aktien (lt. Paion-Homepage) einen Zielkurs von 4,27 Euro.

Die Sedierung/Narkose mit Paion's Remimazolam funktioniert offensichtlich bei Patienten sehr gut und scheint teilweise dem Konkurrenzprodukt Propofol sogar überlegen zu sein. Dies sind doch eigentlich keine ganz so schlechten Voraussetzungen für den Kauf von Paion durch eine größere Pharmafirma. Oder wie sehen diese Möglichkeit die Experten hier?  

27.11.20 14:42
2

2672 Postings, 1464 Tage Renegade 71Übernahme

das Problem einer Übernahme sehe ich nur darin das remi schon fast überall Ausliezensiert wurde und dadurch könnte der,der paion übernehmen möchte nicht soviel verdienen als wenn er alles alleine machen würde und deshalb dürfte der Übernahme preis nicht so hoch sein.wieviel der allerdings sein könnte ist mir nicht möglich zu schätzen.  

27.11.20 14:49
1

2342 Postings, 2480 Tage KuzeyLese seit

2014 war damals auch investiert immer wider das die Perlenkette fast am Ende ist und richtig Geld verdient wird ect. denke hier werden eingue noch bitter enttäuscht. Nur meine Meinung.  

27.11.20 15:14
1

5095 Postings, 5701 Tage Fortunato69na dann

nennt doch nen preisbereich wo ihr dabei sein wolltet !

meckerkasten !

und den kurzen kennt man eh !

habt ihr pech gehabt !

und tschüss  

27.11.20 15:17
3

2672 Postings, 1464 Tage Renegade 71kuzey

da haste natürlich recht man hatte gedacht das es hier über die Jahre mit den Forschungsergebnissen langsam aber stetig bergauf geht,doch jetzt alerdings ist die Zeit der Entscheidungen gekommen (nächsten 12 monate) entweder remi erobert den Markt und paion verdient Geld oder remi wird nicht vom Markt angenommen.  

27.11.20 15:57
2

143 Postings, 483 Tage TurboTommeKUZEY

Verzeihe mir, aber das erinnerte mich gerade ein klein wenig an die Autofahrt mit kleinen Kindern in den Urlaub. 100mal, Papa wann sind wir endlich da und wenn man kurz vorm Ziel ist, schlafen sie ein;-)

Wer in ein solch kleines Biotech Unternehmen investiert, sollte von der ganz großen Idee überzeugt sein und bereit sein die Risiken welche so eine Investition mit sich bringt mit zu tragen. Andernfalls sollte man sein Geld lieber in eine langweilige Aktie wie die Telekom stecken und glücklich werden.

Es gibt eben nun mal bei der Erforschung von neuen Medikamenten unbekannte Risiken und unvorhersehbare Rückschläge. Man könnte auch sagen, für Risiken und Nebenwirkungen, fragen sie ihren Arzt oder Apotheker.

Schönes Wochenende  

27.11.20 20:12

440 Postings, 2358 Tage fbo|228743559@Tomme

man muß nicht von Anfang an dabei sein. Man kann auch noch auf den anrollenden Zug aufspringen.

Je früher man dabei ist, desto mehr kann man natürlich bei einem optimalem Verlauf partizipieren, bei negativem Abschluss sind die Verluste geringer wenn der Zug doch in eine Sackgasse fährt.

 

27.11.20 21:13

2342 Postings, 2480 Tage KuzeyNicht falsch verstehen

Wünsche hier jedem fette Gewinne, aber ich persönlich glaube nicht mehr da dran. Die aktie stand mal über 4?, damals war ich nicht so erfahren wie jetzt war Neuland für mich. Habe auch viel Lehrgeld bezahlt, da kommt ja keiner dran vorbei.

Fortunodo

Von welchem Preis redest du die läppischen 2,78? sind doch lächerlich.

Und noch eine letzte Frage. Ist eigentlich die marlins binde noch hier?  

27.11.20 21:34

440 Postings, 2358 Tage fbo|228743559die 4 habe ich hier wie die meisten

zum Glück noch nicht gesehen. Wäre alles optimal gelaufen dann hättest Du (kuzey) trotzdem relativ schnell Deinen Profit gemacht. Optimal ist aber, wie Du erfahren musstest bei Wirkstoffentwicklern leider selten.

Für sehr viele hier ist 2,78 wirklich schon sehr schön.

Ob wir nochmal enttäuscht werden, wird sich zeigen. Die Chancen beginnen jedoch langsam über die Risiken zu gehen.

Die wichtigste Frage ist nicht mehr, ob, sondern nur noch wie stark Byvafo gekauft und eingesetzt werden wird.

Wenn wir die 4 sehen werden, dann gibt es immer noch Chancen für Anleger. Wenn nicht, dann haben wir wohl Pech gehabt.

 

27.11.20 23:14
1

2701 Postings, 3782 Tage nuujDie Woche

war doch recht freundlich. Paion scheint in die Puschen zu kommen.
2 Gedanken sind mir so bei Paion gekommen.
1. Es gibt anscheinend viele, die bei günstigsten Kursen mit dabei sind. Rechnen sich vielleicht hohe Gewinne aus. Nun ist Covid im Lande und der Staat verschuldet sich bis über die Ohren. Das Geld will er irgendwann wieder haben. Da war letztens in der FAZ ein Artikel über die Kapitalertragssteuer. Sie beträgt im Moment 25%. Die Regierungskoalition hat vereinbart, dass sie dann wieder zurückgefahren wird, wenn Mitteilungen ohne Lücken mitgeteilt werden.  Dann sind die Aktieneinnahmen (Dividende, Kursgewinne etc.) im Rahmen der Einkommensteuer zu berücksichtigen mit dem dann gültigen Steuersatz. Kommt es so, dann sind die Gewinne wohl nicht mehr so hoch.
2 Las heute einen Bericht über eine beantragte Demo der "Leerdenker" vor dem Betriebsgelände von Biontec. Den Antrag haben sie zurückgezogen, wegen Krankenhausauffahrt etc. Das bringt mich zu der Überlegung, wie sieht es mit der Produktion von Remi aus. Durch die Herstellung der Impfstoffe sind vermutlich viele Betriebsstätten hierfür sehr beansprucht. Wie sieht es bei den 2 Lohnherstellern für Remi aus. Können sie Remi fristgerecht herstellen. Das müßte vor. im 2. Quartal 2021 ja laufen. Hana baut zwar eine eigene Fabrik inSüdkorea. Wann die fertig ist weiss ich nicht.
Ansonsten Pech und Glück bei der Börse ist so wie bei der Liebe.  

30.11.20 13:53

343 Postings, 1442 Tage Fred53Rein locken

abfischen und mal schauen wie hoch es geht.  

30.11.20 14:15

2701 Postings, 3782 Tage nuujDafür

sind die Fische heute klein.  

01.12.20 14:16

107 Postings, 123 Tage selsingenNews: Personalie

DR. JÜRGEN BECK SCHEIDET ZUM 31. DEZEMBER 2020 PLANMÄSSIG AUS DEM VORSTAND DER PAION AG AUS

DGAP-News: PAION AG / Schlagwort(e): Personalie
01.12.2020 / 14:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
DR. JÜRGEN BECK SCHEIDET ZUM 31. DEZEMBER 2020 PLANMÄSSIG AUS DEM VORSTAND DER PAION AG AUS

Aachen, 01. Dezember 2020 - Das Specialty-Pharma-Unternehmen PAION AG (ISIN DE000A0B65S3; Frankfurter Wertpapierbörse, Prime Standard: PA8) gibt heute bekannt, dass Herr Dr. Jürgen Beck mit Ablauf seiner Amtszeit planmäßig zum 31. Dezember 2020 aus dem Vorstand der Gesellschaft ausscheiden wird.

Als Chief Development Officer war Herr Dr. Beck unter anderem für die Produktentwicklung verantwortlich, insbesondere für das Remimazolam-Entwicklungsprogramm in der Kurzsedierung in den USA und das EU-Phase-III-Programm in der Allgemeinanästhesie.
Nach erfolgreichem Abschluss der Entwicklungsprogramme in den USA und Europa wird sich PAION zukünftig stärker auf die Produktkommerzialisierung ausrichten.
Herr Dr. Jim Phillips, Vorstandsvorsitzender der PAION AG, wird die Zuständigkeiten von Herrn Dr. Beck übernehmen,
während die vorhandenen Senior Vice Presidents Dr. Shaw Sorooshian (Medical Affairs) und Dr. Thomas Stöhr (Entwicklung) künftig alle marktorientierten Aktivitäten im Bereich
Medical Affairs und die verbleibende Entwicklungsorganisation leiten werden.
Herr Dr. Beck wird der Gesellschaft auch zukünftig beratend zur Verfügung stehen.

"Im Namen des Aufsichtsrats und des Vorstands möchte ich Herrn Dr. Beck für sein Engagement und seine wichtigen Beiträge in den letzten Jahren danken.
Dr. Beck hat die entscheidenden Schritte zur US-Zulassung und Weiterentwicklung von Remimazolam in Europa verantwortet
und PAION auf seinem erfolgreichen Weg maßgeblich vorangebracht", kommentierte Dr. Jörg Spiekerkötter, Aufsichtsratsvorsitzender der PAION AG.
"Wir wünschen Herrn Dr. Beck alles Gute für die Zukunft."

"Als Vorsitzende des Forschungs- und Entwicklungsausschusses danke ich Herrn Dr. Beck für die zielorientierte Leitung der Entwicklung von Remimazolam in Europa und seine aktive Unterstützung beim US-Zulassungsantrag.
Ich wünsche Herrn Dr. Beck weiterhin viel Erfolg.", sagte Frau Dr. Dr. Irina Antonijevic, Mitglied des Aufsichtsrats der PAION AG.

https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...-paion-aus/?newsID=1411262  

01.12.20 16:11

2701 Postings, 3782 Tage nuujDr. Beck

das finde ich schade. Da geht viel Wissen und Tatkraft verloren.  

02.12.20 10:01
1

3448 Postings, 4103 Tage JoeUpNuuj

Dafür kommt neues, auf die jetzigen Herausforderungen gerichtetes Wissen und
Tatkraft, hinzu! Lauf der Dinge.
Endlich ist man aus der Entwicklungsphase in die Kommerzialisierungsphase eingetreten. Dr. Beck ist das sichtbare Zeichen dafür. Es geht voran - und anscheinend schneller als wir es gewohnt sind - von Paion :--))


@all: schon einer Erfahrung mit der neuen Handelsplatform?
-----------
"Es gibt keine freien Märkte mehr; es gibt nur Interventionen." Chris Powell

02.12.20 12:13

143 Postings, 483 Tage TurboTommeDr. Beck geht...

und darf sich nun fleißsig günstig Aktien von PAION kaufen, wenn er vom Produkt und vom Unternehmen überzeugt ist und alles ohne etwas zu melden. Oder irre ich mich? ;-)
Ich könnte mir vorstellen so läßt sich ein Ruhestand ganz gut leben, ich mache mir keine Sorgen um seine finanzielle Zukunft.

LG  

02.12.20 12:33

3448 Postings, 4103 Tage JoeUpTurboTomme

hätte auch vorher schon kaufen können, vor allem bei den Stürzen unter 2 ?. Hat sich aber auf
die 10.000 Stck am Markt gekauften beschränkt, und hat noch 100.000 Optionen.
Ist vielleicht nicht so gierig wie wir?!?  
-----------
"Es gibt keine freien Märkte mehr; es gibt nur Interventionen." Chris Powell

02.12.20 13:18

2701 Postings, 3782 Tage nuujPersonal

aus der Meldung von Paion:
"Herr Dr. Jim Phillips, Vorstandsvorsitzender der PAION AG, wird die Zuständigkeiten von Herrn Dr. Beck übernehmen, während die vorhandenen Senior Vice Presidents Dr. Shaw Sorooshian (Medical Affairs) und Dr. Thomas Stöhr (Entwicklung) künftig alle marktorientierten Aktivitäten im Bereich Medical Affairs und die verbleibende Entwicklungsorganisation leiten werden."
Die Namen sagen mir nichts. Dr. Beck konnte die medizinische Seite immer gut erklären. Bei Dr. Phillips verstehe ich nicht viel, es sei denn es wird simultan übersetzt. Fachlich mag er ja kompetent sein. Zumindest wird deutlich, dass man an der supply chain weiter arbeiten wird und die verbleibende Entwicklungenorganisation von Dr. Stöhr weiter geleitet werden. Frage ist für mich, ist die Allgemeinanästhesie auf der Intensivstation weiter im Visir oder wird nach Zulassung Europa KS un ALAä Schluss sein und Paion nur noch vermarktet? Man könnte ja auch denken, dass, wenn die Einnahmen fließen, man sich neue Ziele setzt. Dem scheint nicht so zu sein. Von daher habe ich Verkaufsabsichten im Kopf, wenn der Kurs denn so relativ (ab 4) stehen sollte.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
284 | 285 | 286 | 286  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: schattenquelle, KalleZ, RV10