SMI 11?936 -0.8%  SPI 15?475 -0.7%  Dow 34?585 -0.5%  DAX 15?490 -1.0%  Euro 1.0924 0.0%  EStoxx50 4?131 -0.9%  Gold 1?751 -0.2%  Bitcoin 42?578 -3.4%  Dollar 0.9322 0.1%  Öl 74.9 -0.8% 

RWE/Eon - sell out beendet?

Seite 932 von 937
neuester Beitrag: 20.09.21 08:05
eröffnet am: 11.09.11 12:39 von: Bafo Anzahl Beiträge: 23413
neuester Beitrag: 20.09.21 08:05 von: Oskar2020 Leser gesamt: 4225925
davon Heute: 393
bewertet mit 52 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 930 | 931 |
| 933 | 934 | ... | 937  Weiter  

02.08.21 10:02

791 Postings, 340 Tage Oskar2020Stego

richtig ohne gutes Gefühl sollte man raus.EZ ich glaube, dass es weder zu einem Anstieg noch zu einem Abverkauf kommen wird. Meine Hoffnung ist, dass sich der Kurs bis dahin über 30 etabliert, was schwer genug sein wird. Ich glaube, vorausgesetzt der Gesamtmarkt spielt mit, dass RWE irgendwann in diesem Jahr noch aus dem Quark kommt, aber zu einem späteren Zeitpunkt bei dem dann auch keiner genau weiß warum jetzt. Daher bleibe ich drin.

So heute läuft es erstmal wieder zurück. Die Frage ist, ob nur ein mögliches Gap geschlossen wird, damit es nicht entsteht oder ob die Bären einfach nicht loslassen und die 2 vorne haben wollen. Wie gesagt wichtig sind für mich die 30 zu halten. Das wäre wichtig.  

02.08.21 10:19

791 Postings, 340 Tage Oskar2020Nein

das ist kein Gap Close, das ist einfach ein Abverkauf unter die 30. Tja so einfach wird der Weg zurück nach oben nicht. Ging leider schneller als erhofft.  

02.08.21 10:22

870 Postings, 193 Tage Stegodont@Oskar

Es ist auch nicht so, dass ich generell nicht von RWE überzeugt bin. Aber mir sieht das alles ziemlich schwach aus vom Kursgeschehen. Allgemein ist es am Markt momentan so, dass auch bei guten Zahlen von Firmen der Kurs eher nicht steigt. Gute Zahlen sind Vergangenheit. Wie sieht es mit der Zukunft aus? Könnte auch gut werden. Dickes aber, was mich zum Ausstieg bewogen hat. Ist RWE nicht in einer Investitionsphase? Der Umbau zu Erneuerbaren ist gut und richtig, wird sich sicher auch mal positiv auswirken. Meine Bedenken sind die steigende Inflation, hohe Materialkosten usw. gerade in der jetzigen Phase. Das wirkt sich m.M. negativ aus und ist womöglich auch noch nicht eingepreist.

Und dann noch der Staat, der möglichst alles regulieren möchte. 2 Faktoren, die bremsen könnten. .....Soll aber nicht heißen, dass ich RWE generell nie wieder kaufen würde. Nur aktuell lieber mal nicht, weil ich eh so viele Aktien im Depot habe. Mal besser etwas reduzieren.....

Das soll keine Empfehlun sein, nur meine Meinung......gegenteilige Meinungen immer willkommen  

02.08.21 10:35

1103 Postings, 2839 Tage tibesti2Marktmeinung...

Profi-Trader Simon Betschinger (Traderfox) vor ein paar Tagen auf Twitter zum aktuellen Kursgeschehen:

"Der Aktienmarkt im Sommer 2021 verhält sich genau so wie der Aktienmarkt im Sommer 2007. Ich fühle ein Echo der Emotionen als Trader, die mich damals begleitet haben. Viel Fleisch an den Aktien, eine Menge neues Geld, das reinfließt, aber trotzdem ziehen die Storys nicht durch!"  

02.08.21 10:36

620 Postings, 216 Tage ST2021Es wird steigen

STEGODONT warum sollte RWE nicht steigen mit Inflation und Materialsteigerung haben alle andere auch mit zu Kämpfen. Und der Kurs ist doch schon gebeutelt wer raus wollte ist schon lange raus da sind mit Sicherheit nach der Dividende viele ausgestiegen aber die kommen wieder davon bin ich überzeugt. Und der Bericht den EZA22 reingestellt der hört sich meiner Meinung nach doch sehr gut an.  

02.08.21 10:54

620 Postings, 216 Tage ST2021es wird steigen

und noch was 400 Millionen Texas 50 Millionen Hochwasser wenn das nicht gewesen währe Corona Kurzarbeit und trotzdem Gewinnsteigerung  

02.08.21 12:13

791 Postings, 340 Tage Oskar2020War

doch etwas voreilig. Die Bullen halten den Kurs bisher noch über 30. Stego, generell ist meiner Meinung jedes Invest derzeit mit Vorsicht zu Genießen. Es gibt viele Aktien die gut gelaufen sind 7nd viel Hoffnung und Zukunft eingepreist haben, aber Corona und wie das weiter geht ist noch völlig offen. Daher kann der ganze Markt noch richtig durchgerüttelt werden. Und grundsätzlich sehe ich RWE eben da gut positioniert. Es wird gutes Geld verdient auch in schweren Zeiten und zu teuer finde ich den Wert auch nicht. Von gut gelaufen in den letzten 12 Monaten gar nicht zu reden. Dann die Meldungdas man gut verdient, das macht Hoffnung und irgendwann wird sich das am Markt auch durchsetzen. Und die technische Seite, jeder Tag den wir hier bei 30 bleiben kommen die gleitenden Durchschnitte immer näher und das wird irgendwann der Aktie helfen sie leichter zu durchbrechen und dann auch von der Seite grünes Licht zu haben. Aber es sollte halt zumindest nicht weiter fallen.  

02.08.21 12:13

791 Postings, 340 Tage Oskar2020Und

heute werden wir mit Sicherheit nicht Dx Schlußlicht. Das ist für die Allianz reserviert.  

02.08.21 12:32

620 Postings, 216 Tage ST2021Allianz

genau so ist es es kann jede top Aktie treffen  

02.08.21 12:38

620 Postings, 216 Tage ST2021....

Allianz ist mir von meinem Bankberater als starker Dividenden wert noch vor ein paar Monaten empfohlen worden.  

02.08.21 13:01

620 Postings, 216 Tage ST2021???

OSKAR2020 und hier wird Garnichts passieren es werden nur 0,05 % Aktien bewegt jeden Tag und das sind Zocker die hin und her verkaufen.  

02.08.21 13:51

1103 Postings, 2839 Tage tibesti2Laboratorium der Selbsterkenntnis

In Zeiten wie diesen - dem typisch richtungslosen Sommerhandel - mal ein schöner allgemeiner Artikel zur Selbstreflexion unseres Anlegerverhaltens:

(Wichtig: Es geht mir hier nicht um Werbung für Mr-Market, sondern allein um den Inhalt des Artikels vom November 2018)


https://www.mr-market.de/laboratorium-der-selbsterkenntnis/

 

02.08.21 14:18

791 Postings, 340 Tage Oskar2020Also

der Lynxbroker sieht es ähnlich wie ich. Fundamental steht RWE gut da, aber der Chart sieht eben nicht gut aus. Irgendwann werden die wichtigen Linien geknackt werden. Wahrscheinlich an eine Tag, an dem eigentlich nichts besonderes zu sein scheint, aber dann löst es Kaufsignale aus und das Ganze kommt ins Laufen. Man mussmGeduld haben. Wir werden dieses Jahr noch bis Mitte der 30er kommen. Davon bin ich überzeugt.  

02.08.21 14:45

620 Postings, 216 Tage ST2021Kurs

Und darum sage ich ja auch das Management ist für den Kurs zuständig und das es läuft. Nicht die Analysten und wir hier im Forum sie haben doch einen super  Job gemacht die Gewinne steigen. Und die Zocker werden auf der strecke bleiben altes Sprichwort hin und her gibt nicht mehr oder so ähnlichsmile

 

03.08.21 15:15

791 Postings, 340 Tage Oskar2020Und täglich

grüßt das Murmeltier. Jeder Versuch über die gleitende Durchschnitte zu kommen wird gnadenlos abverkauft. Die gewichtete 38 Tageslinie und 50 Tageslinie sind knapp unter 30,50 und genau da ist der Kurs mehrmals abgeprallt. Solange charttechnisch kein grünes Licht gegeben wird, werden wir immer in der Gefahr leben doch noch einmal abzurutschen. Die Bären oder wie ich es sagen würde, die Hyänen geben eben nicht so schnell auf auch wenn es fundamental noch so gut aussieht. Ganz schön nervig.  

03.08.21 16:23

1026 Postings, 4184 Tage Alexander909Die Charttechnik halte ich für Hokuspokus,

insofern spielt es für meine Investments überhaupt keine Rolle, was die Chartjünger so von sich geben.

Sollte das Forum für das Sentiment der Aktie repräsentativ sein, dann bestärkt mich das Gejammer hier in meiner Meinung, daß die Zittrigen aus der Aktie bald raus sind und ein Kursaufschwung nicht allzu lange auf sich warten lassen dürfte.  

03.08.21 16:46

870 Postings, 193 Tage Stegodontwer hier demnächst zittert,

werden wir ja noch sehen!  

03.08.21 17:17

870 Postings, 193 Tage Stegodontsoo

schließt der "Outperformer" auch noch schön im minus heute? Ich bin jedenfalls froh, dass ich da raus bin. Die 30? ist auch nicht mehr so weit entfernt.  

03.08.21 17:54

791 Postings, 340 Tage Oskar2020Stego

natürlich hoffst du, dass RWE eher fällt als steigt. Damitfühlt man sich in seiner Entscheidung bestätigt. Geht es dennoch hoch, ärgert man sich halt.

Für heute ist zweierlei negativ. Erstens das Abprallen an den GDs und zweitens das Schlißen auf Tagestiefstkurs. Spricht beides nicht für steigende Kurse morgen. Aber mal abwarten.  

03.08.21 18:15

870 Postings, 193 Tage Stegodont@Oskar

nichts für Ungut. Also ob es jetzt steigt oder fällt, kann mir im Grunde auch egal sein. Ich gönne auch keinem Verluste. Außerdem hätte ich auch heute schon wieder kaufen können, wenn sich meine Meinung geändert hätte. Und da gibt es sicher noch mehr Gelegenheiten m.M. Ich habe noch andere Werte aus dem Energiesektor im Depot. Also, alles kein Problem. Die posts waren eigentlich nur die Reaktion auf das arrogante Gequassel eines anderen users gemünzt, sonst nichts. Ich kann so eine Art nunmal nicht nicht leiden. ;-)  

03.08.21 18:19

19 Postings, 110 Tage Andreas 108Rwe. Eon

Leute verkauft rwe und steigt in eon ein
Eon hat die bessere Performance

Einfach mal die letzten 3 Monate vergleichen  

03.08.21 18:21
1

870 Postings, 193 Tage Stegodontnoch zu RWE

Im Moment ist alles möglich. Die 30? scheint die Entscheidung zu sein. Das Abprallen jedes mal an dem Durchschnitt ist nicht so toll. Wenn jedoch die 30? hält ist alles noch im Lot. Ist auch meine Meinung. Langfristig kann man eh halten denke ich. Aber ich hatte ne Übergewichtung von dem ganzen Sektor Energie im Depot und da fiel das Verkaufsargument für mich leider auf RWE. Ob das im Nachhinein richtig war, wird sich zeigen.  

03.08.21 20:16
2

791 Postings, 340 Tage Oskar2020Stego

alles gut. Habe nur von mir aus geschlossen. Wenn ich rausgehe, dann hoffe ich natürlich einen guten Moment getroffen zu haben. Zumindest in der ersten Zeit schaue ich dann trotzdem weiter dem Wert hinterher und Ärger mich ein wenig wenn?s falsch war oder fühle mich gut wenn es ein guter Zeitpunkt war. Ich denke ist menschlich so zu denken und fühlen.  

03.08.21 21:18
1

1026 Postings, 4184 Tage Alexander909Definition Zittrige

Kostolany unterscheidet zwei Anlegertypen, die Hartgesottenen und die Zittrigen. Ohne jetzt zu weit auszuholen, zeichnen sich die Zittrigen dadurch aus, daß sie beim Kauf einer Aktie keine Grundüberzeugung entwickelt haben. Dadurch lassen sie sich z.B. stark durch kurzfristige Kursschwankungen beeinflussen und überdenken schnell ihr Investment und drücken - sollte der Wert nicht relativ schnell Performance liefern - panisch auf den Verkaufsbutton.

Auch in den Foren kann man die Zittrigen m.E. recht gut identifizieren. Sie kaufen, verbreiten (vorgeblich) Zuversicht und ein paar Tage später verkaufen sie und sind froh endlich raus zu sein.

Mir geht es nicht darum einzelne Anleger (oder gar User) zu beurteilen, sondern das Kursverhalten der Aktie zumindest ansatzweise zu erklären. Natürlich gibt es noch mehr Faktoren, aber das Grundproblem bei RWE ist, daß es noch zu viele schwache Hände gibt.  

Seite: Zurück 1 | ... | 930 | 931 |
| 933 | 934 | ... | 937  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben