SMI 12?197 0.3%  SPI 15?676 0.3%  Dow 35?116 0.8%  DAX 15?682 0.8%  Euro 1.0727 0.0%  EStoxx50 4?146 0.7%  Gold 1?813 0.2%  Bitcoin 34?207 -0.8%  Dollar 0.9046 0.0%  Öl 72.2 -0.1% 

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 12917
neuester Beitrag: 04.08.21 12:26
eröffnet am: 10.12.17 13:55 von: Seckedebojo Anzahl Beiträge: 322904
neuester Beitrag: 04.08.21 12:26 von: Dirty Jack Leser gesamt: 53908326
davon Heute: 46897
bewertet mit 294 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12915 | 12916 | 12917 | 12917  Weiter  

02.12.15 10:11
294

30394 Postings, 5998 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12915 | 12916 | 12917 | 12917  Weiter  
322878 Postings ausgeblendet.

04.08.21 11:08

1270 Postings, 549 Tage dermünchner@ Dirty Jack: @Itial

gibt es einen Plan B bei SH wenn sich die bisherigen Zahlen(nicht testierten Zahlen) der Töchter in 1 Jahr verschlechtern sollten. Immerhin rechnet man derzeit ja bei der Bewältigung der Krise mit verdammt guten Zahlen der Töchter die wesentlich zum Gelingen des GS beitragen sollen........ :-) . 1 Jahr ist eine verdammt lange Zeit und da kann viel, auch an der Börse und den Kursen passieren...  

04.08.21 11:08
5

2703 Postings, 1296 Tage __DagobertDauer des Verfahrens

Ein Verfahren, das auf 3 Tage angesetzt ist, dauert üblicherweise auch 3 Tage. Der Richter hat von beiden Seiten umfangreiche Schriftsätze erhalten, Zeugen wurden namhaft gemacht, Sachverständige vielleicht beantragt.

Das ist sicher kein Sachverhalt den der Richter am ersten Tag löst und wird das Urteil auch mit Sicherheit schriftlich ergehen und nicht mündlich verkündet, da es einfach zu komplex ist. Es wird von beiden Seiten argumentiert werden, warum die Klasseneinteilung richtig oder falsch ist. Letzten Endes sind aus meiner Sicht unbesicherte Gläubiger anders zu behandeln als besicherte - das ist erfolgt. Es muss aber auch einen Unterschied geben, ob man einen Anspruch auf Vertragsrückabwicklung hat oder einen reinen Schadenersatzanspruch. 3 Klassen sind also nachvollziehbar. Wie Steinhoff seine Klasseneinteilung rechtfertigt ist mangels Info nicht bekannt.

Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen.  

04.08.21 11:14

7174 Postings, 1251 Tage STElNHOFFNaja

Auf die Auszahlung meiner Lebensversicherung habe ich laenger gewartet  

04.08.21 11:18
1

3 Postings, 0 Tage ItialLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.08.21 11:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf unzulässige Nachfolge-Id

 

 

04.08.21 11:19
4

4117 Postings, 1156 Tage Drohnröschenwenn ich EINMAL

im Leben mit einem Mann soviel Geduld hätte, wie mit Steinhoff...  

04.08.21 11:19

416 Postings, 376 Tage RizzibizziWarum?

Der Auszahlungstermin steht doch schon bei Vertragsabschluss fest.  

04.08.21 11:20

4117 Postings, 1156 Tage DrohnröschenRizzi

es war eine AB-Lebensversicherung... und ab jetzt wird die Geschichte wirklich spannend...  

04.08.21 11:21

3 Postings, 0 Tage ItialLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.08.21 11:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf unzulässige Nachfolge-Id

 

 

04.08.21 11:23

416 Postings, 376 Tage RizzibizziDrohnröschen

Deine Kollegin hatte mehr Geduld,wenn ich mich so recht erinnere 100 Jahre.  

04.08.21 11:23
4

5364 Postings, 994 Tage Dirty Jack@dermünchner

Mit verdammt guten Zahlen hat man auch vor Ende 2017 gerechnet, die waren unreal.
Jetzt hat man aus Pferdemist Sahnebonbons gemacht, das ist real.
Die Töchter sind alle allein lebensfähig, aber werden halt noch von den Gläubigerdirektoren mit beaufsichtigt.
Für die Settlementverfahren stehen SIHNV und SIHPL allein im Feuer.
Da müssen sie aus ihrem eigenen Saft etwas zaubern.
Aber man hat ja nochmals etwas Saft dazugegeben und nun muss sich die Gegenseite bewegen.
Leider gibt es noch die juristischen Spielereien der Gegenseite.
Klar, die haben ne Menge Geld verloren, aber ein negativer Ausgang bringt denen außer das Gefühl, "gewonnen" zu haben wohl eher eine finanzielle Niederlage.
Ein Plan B wäre mir nicht bekannt, alle geplanten Wege wurden bereits hier aufgezeigt und sind auf der Settlement Seite nachzulesen.
Kostet Zeit, lohnt sich aber, wenn man hier für länger plant.

https://www.steinhoffsettlement.com/case-documents.aspx  

04.08.21 11:26

7174 Postings, 1251 Tage STElNHOFFDrohnroeschen

Wie steht dein Kurs auf dem Markt?  

04.08.21 11:26
2

1606 Postings, 762 Tage Investor GlobalSteinhoff Forum

Manche wissen hier mehr als die anderen.
Dafür wissen die anderen was manche nicht wissen.
Aber nichts genaues weiß man nicht.
Es könnte aber so wie es sollte kommen , wenn es nicht anders kommt.  

04.08.21 11:27

104 Postings, 186 Tage Antony1111111Ach Malkreide

bist im falschen Forum, die Kindergrippe ist im anderen Abteil, geh was malen!  

04.08.21 11:28
2

7174 Postings, 1251 Tage STElNHOFFInvestor

Ich dachte auch schon, mehr zu wissen, jetzt weiss ich mehr! Und zwar, dass ich zuwenig wusste,  

04.08.21 11:29
1

4117 Postings, 1156 Tage DrohnröschenStelnhoff

schlecht. Ich bin leider völlig humorlos und schiach.  

04.08.21 11:31

7174 Postings, 1251 Tage STElNHOFFHumorlos

Und schlank? Also eher die ernste Nummer?!  

04.08.21 11:33
3

5364 Postings, 994 Tage Dirty Jack@Itial

Es muss noch der Status der FC, die von der SIHPL CPU profitieren sollen, die ja als nichtig erklärt wurde, in der Berufung geklärt werden.
Dann kommen noch die Spässchen aus der Tekkie Ecke, naja, kosten Zeit, werden denen aber nicht viel bringen.
Ich gehe davon aus, dass dies hier allein wegen der Berufung in Sachen SIHPL CPU über den 30.09. hinausgehen wird.
Die Einlassung in der Lux Finco 1 Bilanz 2020 vom 22.07.2021 war dazu eigentlich schon eine versteckte Botschaft. (#322831)
Man wird also, so mein Verständnis, mit der zwischenzeitlichen Verlängerungsoption erst mal weitermachen.
Diese läuft bis 31.12.2022 oder bis GS und kann dann in endgültige Fristverlängerung gewandelt werden.
Für Zinssenkungen ist natürlich nur die letztere Option geeignet, da gerade die CPU-Geber SIHNV und SIHPL von der rechtlichen Seite noch nicht safe sind.
 

04.08.21 11:40

352 Postings, 609 Tage JamesEuroBondsschiach

schiach = hässlich ... für die nicht Bazis unter Euch  

04.08.21 11:48
1

1 Posting, 0 Tage TitianBerufung CPU

Das kam auch aus der Hamilton Ecke oder wer war da gleich nochmal für verantwortlich?

@Dirty

Klingt plausibel, muss ich zugeben. Gibt es auch mal ein Best-Case Szenario? Was wäre der idealste Weg für alle Stakeholder? Weiter wie gehabt, verlängern, Zinsen kassieren, sich juristisch bekämpfen?

Könnte man die CPU Angelegenheit nicht auf anderen Wegen klären, was ist wenn Hamilton die Klasseneinteilung verliert und das Vergleichsangebot vor dem 30.09. 21 annimmt. Was dann?

Bin auf deinen positiven Ausblick gespannt.  

04.08.21 11:51
1

15727 Postings, 3217 Tage silverfreakyDann kann man mit Fug und Recht behaupten,

dass die Führung gegen die Aktionäre arbeitet.Die Zinsersparnis ist so gewaltig gegenüber den paar Eumeln die sie den Klägern zus. nachwerfen (könnten), dass hier die Prioritäten klar erkennbar sind.
Und wir müssen hier ja noch die ganzen aufgelaufenen Zinsen bis jetzt dazu addieren.
Kann man diese Marionetten eigentlich absetzen?  

04.08.21 11:59
1

7174 Postings, 1251 Tage STElNHOFFSilver

Stimmt, wobei ein hoeheres Vergleichsangebot eventuell noch hoehere Forderungen zur Folge haben haette koennen......  

04.08.21 12:07
3

928 Postings, 2188 Tage CDee...

die Frage ist einfach, wie viel fleisch ist 2023 (mittlerweile rechne ich damit, dass das spielchen noch bis dahin so weitergehen wird, wenn nicht noch länger) noch dran am Knochen? wird man bis dahin noch mehr pepco anteile verkaufen (müssen)? inzwischen finde ich die aktie weniger attraktiv als noch zu jahresanfang... es werden immer wieder neue hürden kommen bis zum gs, wenn es denn jemals dazu kommen sollte, was uns immer mehr unseres anteilswert auffrisst aufgrund der hohen zinsen... mein gefühl ist einfach nicht mehr gut hier, darum nur noch sehr kleine position... sollte es doch noch kurzfristig klappen mit dem gs, womit ich nicht rechne, kann man immer noch nachlegen, auch wenn dann der kurs vermutlich deutlich höher liegen wird....  

04.08.21 12:18
2

1606 Postings, 762 Tage Investor Globalsilverfreaky

#322899
"Und wir müssen hier ja noch die ganzen aufgelaufenen Zinsen bis jetzt dazu addieren."

Bis Ende des Jahres lächerliche 500 Millionen.
Peanuts, wenn man das Geld mal weg lässt.  

04.08.21 12:24
2

1182 Postings, 1252 Tage A14XB9@basherlies

...die Strafzinsen für den Cashbestand habt ihr noch nicht erwähnt, breitgetreten und akkumuliert.

Muss man euch denn alles vorkauen?  

04.08.21 12:26

5364 Postings, 994 Tage Dirty Jack@Titian

Die Klasseneinteilung wird sich regeln, da mache ich mir auch zeitlich keine Sorgen.
Positiv sehe ich die starke Unterstützung der Gläubiger im s.45 Urteil und auch gegen die Liquidationsklage der Tekkie Boys.
Durch die möglichen Berufungsverfahren wird es sich über den Stichtag für die Inanspruchnahme der Verlängerungsoptionen, den 30.09.2021 wohl hinausziehen.
Aber wie ich bereits sagte, die zwischenzeitliche Verlängerung wird mit höchster Wahrscheinlichkeit erst mal hier aushelfen.
Dazu braucht man auch nur etwas mehr als die Hälfte der Gläubigerzustimmung und die überwiegende Gläubigermehrheit hat ja bereits allgemein den Optionen zugestimmt.
Ab dem Stichtag der Implementierung des Global Settlements, wird man die endgültige Verlängerung bis 2023 nutzen.
Das steht fest.
Solange die beiden Garantie (CPU) Gesellschaften noch nicht verglichen sind, dürfte es auch schwierig mit größeren Zinssenkungen bei den mit dieser CPU belegten CVA Darlehen werden, aber es besteht jederzeit die Möglichkeit die Schuldenlast zu senken.
Ist momentan ne blöde Situation.
Die Ziehung der zwischenzeitlichen Verlängerung gibt uns aber Zeit, ist nur leider indirekt etwas teurer.
Hier mal die entsprechenden Aussagen zur Gläubiger- und Verwalterunterstützung im s.45 und Tekkieverfahren:

"SIHPL wurde mitgeteilt, dass eine Reihe von Finanzgläubigern, die an der SIHPL CPU beteiligt sind, gegen das S.45-Urteil Berufung eingelegt haben.

Der Gesamteffekt des S.45-Urteils für SIHPL besteht darin, dass SIHPL nun mit größerer Unsicherheit und weiteren Ansprüchen konfrontiert ist und, falls die Berufung nicht erfolgreich sein sollte, mit einer langen und komplizierten Reihe von Rechtsstreitigkeiten mit mehreren Gerichten.

Dementsprechend beabsichtigt SIHPL, die Zulassung der Berufung gegen das S.45-Urteil zu beantragen, bevor die Frist dafür abläuft, und ist der Ansicht, dass es begründete Aussichten auf Erfolg in der Berufung hat.

Unabhängig davon wurde, wie bereits mitgeteilt, beim Western Cape High Court in Südafrika ein Antrag auf vorläufige Liquidation von SIHNV durch Parteien gestellt, die mit den früheren Eigentümern der von Steinhoff im Jahr 2016 erworbenen Eigentümern der 2016 von Steinhoff erworbenen Tekkie Town Unternehmen (die "Tekkie Town Parteien").
SIHNV lehnt diesen Antrag ab.
Neben dem Widerstand von SIHNV gegen den von den Tekkie Town-Parteien beantragten Liquidationsantrag erheben auch die Finanzgläubiger von SIHNV und die Verwalter gesondert Widerspruch.
Der Western Cape High Court hat die Anhörung des SIHNV-Liquidationsantrags für den 1. bis 3. September 2021 angesetzt."
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12915 | 12916 | 12917 | 12917  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben