SMI 11?079 -1.2%  SPI 14?252 -1.0%  Dow 33?821 -0.8%  DAX 15?130 -1.6%  Euro 1.1025 0.0%  EStoxx50 3?940 -2.0%  Gold 1?784 0.3%  Bitcoin 50?899 -1.6%  Dollar 0.9164 0.1%  Öl 66.1 -0.3% 

Tesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Seite 1 von 3136
neuester Beitrag: 20.04.21 23:45
eröffnet am: 24.05.12 10:29 von: UliTs Anzahl Beiträge: 78398
neuester Beitrag: 20.04.21 23:45 von: sagittarius a Leser gesamt: 10161591
davon Heute: 1468
bewertet mit 69 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3134 | 3135 | 3136 | 3136  Weiter  

24.05.12 10:29
69

5643 Postings, 4383 Tage UliTsTesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Am 22-Jun-2012 wird Tesla Motors mit der Auslieferung des Model S beginnen!
-
Ich glaube, es besteht noch eine Riesenchance, günstig Aktien zu erwerben. Das Potential des Wagens und vor allem der Entwicklungsvorsprung gegenüber den alteingesessenen Autofirmen verspricht hohe Kurssprünge.
Dabei scheint zur Zeit das Risiko eines Totalverlusts relativ gering, vor allem seit Toyota neben Daimler als Partner gewonnen werden konnte!

Uli  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3134 | 3135 | 3136 | 3136  Weiter  
78372 Postings ausgeblendet.

20.04.21 07:43

5643 Postings, 4383 Tage UliTs@spirolino

Kommt noch irgendein Beleg?
 

20.04.21 08:54
4

712 Postings, 2655 Tage MondrialSpirolino

Es ist erschreckend, wie du versuchst auf dem Rücken von schrecklichen Unfällen und Verkehrstoten Stimmung gegen Tesla zu machen. Hier wurde ja schon der Nachweis erbracht, dass Full Self Driving(FSD) bei dem von dir verlinkten Unfall nicht aktiv gewesen sein kann, wenn keiner auf dem Fahrersitz gesessen hat(Quellen siehe unten). Sollten die Insassen auf irgendeine Weise versucht haben, die bekannten Sicherheitsmaßnahmen zu umgehen, kann ich mich leider nur wiederholen, selbst Schuld. Die Warnungen und Hinweise seitens Tesla sind deutlich und klar.

Ich hatte vor Kurzem ja schon mehrere Beispiele gepostet, bei deinen Unfälle hochstilisiert wurden, bei denen der Einsatz von FSD gar nicht nachgewiesen werden konnte bzw. bei denen FSD aus abstruse Weise als Ausrede genutzt wurde.

( Quellen: https://youtu.be/9KtkIarbnMg , https://thedriven.io/2021/04/20/...sh-says-autopilot-was-not-enabled/ , https://www.forbes.com/sites/greggardner/2021/03/...of-tesla-crashes/ , https://efahrer.chip.de/news/...kbank-beschuldigen-autopiloten_104507 , https://thehill.com/changing-america/resilience/...s-into-police-car)  

20.04.21 09:01
1

526 Postings, 1287 Tage spirolinoIn ein Wespennest gestochen

Und es waren auch nicht die ersten Tesla FSD-Toten. Ja ja, Verschwörungstheorie und der Heilige Geist hat die Autos gefahren.
Ich lass Euch Jünger Elons in Eurem unerschütterlichen Glauben alleine. Habe wichtigeres zu tun.  

20.04.21 09:24

452 Postings, 637 Tage MaxlfMondrial

Irgendwie ist der Tesla doch ohne Fahrer gegen den Baum gefahren! Es gibt noch keine andere sinnvolle Erklärung dafür!
Wir werden sehen!
Letztlich ist der Fahrzeuglenker verantwortlich,  wer von den beiden auch immer es war!  

20.04.21 09:32

526 Postings, 1287 Tage spirolinoP.S.

"wie zu erwarten war" - dieser Ausruf aus berufenem Munde beschreibt Geist und Sinn dieses Threads

... und der Geist hat in allen Fällen auch die Colission-Detection abgeschaltet, Fahrer-Erkennung, Notbremsfuntkion ausgeschaltet, dann Vollgas gegeben und Brandbeschleuniger gezündet...

Euch ist nicht mehr zu helfen.  

20.04.21 09:40
3

42 Postings, 89 Tage SMGYWerbung mit Autopilot fahrlässig

Statt einzugestehen, dass du keine weiteren Beweise hast, wird hier versucht die nächste Story zu verkaufen.

In dem Urteil geht es lediglich um die Werbung für die Autopilot Funktion, aber nicht den Autopilot als solches. Klage und Urteil gehen völlig in Ordnung.

Q: https://www.adac.de/news/urteil-tesla-autopilot/

"Tesla wird Werbung mit "Autopilot" untersagt
Tesla muss sich bei der Bewerbung seiner Assistenzsysteme für autonomes Fahren in Deutschland künftig zurückhalten. Denn die Richter des LG München I folgten den Argumenten der Wettbewerbszentrale. Sie untersagten Tesla Deutschland Werbeaussagen wie "volles Potenzial für autonomes Fahren", "Autopilot: inklusive" und "Bis Ende des Jahres: autonomes Fahren innerorts?.

Auto kann technisch nicht autonom fahren
Die Richter begründeten das Urteil damit, dass die Werbeaussagen für Verbraucher irreführend sind. Sowohl der Tesla "Autopilot" als auch das bestellbare Paket "Volles Potenzial für autonomes Fahren sind Teile eines Fahrassistenzsystems, bei dem der Fahrer das Auto während der Fahrt überwachen muss. Durch die Verwendung des Begriffs ?Autopilot? und anderer Formulierungen suggeriert Tesla aber, die Autos könnten technisch völlig autonom fahren. Echtes autonomes Fahren, also Fahren ohne menschliches Eingreifen, ist mit den Fahrassistenzsystemen von Tesla nicht möglich, so die Richter.

Autonomes Fahren in Deutschland nicht zulässig
Die Werbung von Tesla erweckt außerdem den Anschein, autonomes Fahren wäre in Deutschland straßenverkehrsrechtlich zulässig. Das ist ebenfalls irreführend für den Verbraucher, da ein autonomer Fahrbetrieb nach den geltenden Vorschriften der Straßenverkehrsordnung (§§ 1a f StVG) nicht erlaubt ist.

Hinweis am Ende der Website reicht nicht
Tesla hatte auf seiner Website zwar darauf hingewiesen, dass der Fahrer das Auto aktiv überwachen muss und rein autonomes Fahren nicht möglich ist. Das reichte den Richtern aber nicht. Ihnen waren die Texte inhaltlich nicht klar und transparent genug. Die Irreführung wurde daher durch den Hinweis nicht beseitigt, so die Richter.

LG München I, Urteil vom 14.7.2020, Az.: 33 O 14041/19

Hinweis: Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig."

 

20.04.21 09:54
2

2526 Postings, 1037 Tage Flaschengeist@SGMY

Warum wirbt TESLA dann immer noch damit?

Zitat:
"In dem Urteil geht es lediglich um die Werbung für die Autopilot Funktion, aber nicht den Autopilot als solches. Klage und Urteil gehen völlig in Ordnung."

Quelle:
https://www.ariva.de/forum/...ie-chance-464294?page=3135#jumppos78378

Quelle Bild:
https://www.tesla.com/de_de/model3/design#overview  
Angehängte Grafik:
tesla.png
tesla.png

20.04.21 10:14

72 Postings, 1714 Tage sefreuhhh da

wird Tesla sich ja schön mit Verbraucherklagen beschäftigen müssen....Ich würde die 7500,-- sofort zurückfordern....  

20.04.21 10:15

526 Postings, 1287 Tage spirolinoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 20.04.21 10:33
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

20.04.21 10:44
1

42 Postings, 89 Tage SMGY@Flaschengeist

Die Frage stelle ich mir auch. Es muss ja einen Grund geben, warum Tesla nichts ändert.
Kann auf die schnelle auch nichts weiteres zum Urteils finden. Wer mehr weiß, gerne her damit.  

20.04.21 10:53

2526 Postings, 1037 Tage Flaschengeist@SGMY

Schau mal hier nach. Wenn ich es richtig verstehe, dann hat man den Kontext wettbewerbskonform angepasst - sprich etwas umgeschrieben. Mag jetzt zwar juristisch konform sein, allerdings für den Laien in der Sache weiterhin nebulös.

Es jetzt schon zu verkaufen bzw. anzupreisen mag rechtlich in Ordnung sein, für mich hat es allerdings einen Beigeschmack.

Quelle:
https://www.wettbewerbszentrale.de/de/presse/...ssemitteilung/?id=368
 

20.04.21 11:11
2

2740 Postings, 4318 Tage tom77@MaxLF

meine These : wenn der Wagen kein volles FSD hatte, haben sie nur den Standard Spurhalte+Tempolimit Assitent genutzt, den jeder Tesla hat.
Da an dieser Stelle laut diversen Berichten keine im Verlauf Strassenmakierung vorhanden war, schaltet sich der Assisent ab, wenn er keine Spur mehr findet und er Fahrer muss übernehmen.
Wenn jetzt durch Manipulation ( Gewichte ) keiner auf dem Fahrersitz , bzw das Lenkrad in der Hand hatte fährt der Wagen in der nächsten Kurve geradeaus....

 

20.04.21 11:30
2

712 Postings, 2655 Tage MondrialUnfall Texas

Wie gesagt, es ist erschreckend, wie unreflektiert solche Vorfälle durch die Medien und auch diverse Nutzer hier weitergegeben werden.

Zitat: "[...]According to the description of the incident, the car entered a corner at high speed, lost control and crashed into a tree, resulting in a fire. The statement by the police that no one was driving initially makes it clear that the Tesla was not being driven by Autopilot. With Autopilot activated, the driver's hands are required to be on the steering wheel, and if they are not there, the car starts to slow down and eventually comes to a complete stop. Another factor was that this road did not have lane lines, which means that Autopilot could not be activated. In addition, if the seat belt is unfastened while driving (which some believe may have happened in this situation), a vehicle controlled by Autopilot will stop immediately.

Having knowledge of this should have spurred any journalist to clarify the situation in an article, instead of manipulating the opinion of readers, tilting them towards thinking that the crashed car was controlled by Autopilot and that this function is not safe. Once again, the media took advantage of the situation to tarnish Tesla's name.[...]"

( https://www.tesmanian.com/blogs/tesmanian-blog/...rchased-for-vehicle )  

20.04.21 11:35

452 Postings, 637 Tage MaxlfTom77

Danke, das klingt logisch!
Nur ich denke aus der Nummer kommt Tesla nicht mehr raus, es schlägt schon zu große Wellen!  

20.04.21 13:08

1208 Postings, 805 Tage Hitman2Fehlersuche

Die Suche nach dem Fehler gestaltet sich kompliziert. Ist es ein Softwareproblem gewesen?
https://www.sharedeals.de/tesla-autopilot-crasht-aktie-crasht/  

20.04.21 13:37
1

1809 Postings, 3661 Tage schakal1409#spirolino....

Frage: Warst du bei Tesla angestellter oder arbeiter?????und wurdest gekündigt,rausgeschmissen ,gefeuert.
Nur eine Frage und würde um eine Antwort hoffen.
mfg  

20.04.21 14:17

826 Postings, 1080 Tage sagittarius a@schakal

Meine Theorie ist, dass besagter Typ von threadschreiber freunde/Bekannte hat, die ihm vor langer Zeit zu einem investment in Tesla geraten haben, er aber nicht auf sie gehört und trotzigerweise gegenteiligen Weg eingeschlagen hat.
Einer von beiden hat Geld gemacht.
Jetzt gönnt man sich natürlich so einiges. Und der andere schaut vom Zaun aus zu.
Schuld ist natürlich dieser, und sämtliche teslathreads hier auf ariva. Aber vor allem die anonymen Teilnehmer derselben, ist ja  selbstverständlich.

Naja. Ist nur so ne Theorie, kann natürlich auch falsch sein.

Vor allem aber, kanns mir egal sein. Ich hoffe du stehst auch auf der richtigen Seite des zauns :p
 

20.04.21 14:35

452 Postings, 637 Tage Maxlfsagaschal

Gehen die Argumente aus?  

20.04.21 15:24
1

826 Postings, 1080 Tage sagittarius aachso

Hier wird argumentiert?
Sorry, mein Fehler...  

20.04.21 16:37
3

2740 Postings, 4318 Tage tom77@Max

Warum soll Tesla nicht aus der Nummer heraus kommen ??

Tesla kann anhand der Daten den gesamten Unfall rekonstruieren. Wie schnell, wie das Lenkrad eingeschlagen war, was zuvor passierte.

Klar ist und da braucht man sich nur bei Youtube umschauen, die Prüf-Mechanismen, die beim benutzen des FSDs , oder des Standard Autopiloten benutzt werden , um zu prüfen , ob alles korrekt ist können umgangenn werden. Das sich damit aber jeder gegen die vereinbarten Nutzungbedingungen verhält und auch im Falle eines Schadens keine Versicherung zahlt , sollte klar sein.

Im normalfall muss jemand auf dem Fahrersitz sitzen und angeschnallt sein, sonst bekommst du den Wagen garnicht zum fahren. Desweiteren muß in Deutschland alle 10-15 sec , in den USA glaub ich alle 30 sec das Lenkrad angefasst, oder soagr leicht gedreht werden im FSD Modus und im Standard Autopilot Modus.

In einem heute aktuelle Video aus den USA hat doch jemand gezeigt, was passiert , wenn man sich während der Fahrt abschnallt mit eingeschalteten FSD. Der Wagen fährt automatisch rechts ran und bremst ab.

 

20.04.21 17:45

452 Postings, 637 Tage Maxlftom77

Mit der Nummer meinte ich die schlechte Presse und den Shitstorm!
Ich stimme dir zu, eigentlich sollte das System sicher sein!
Eventuell gibt es eine Lücke?! Aber es macht keinen Sinn darüber zu spekulieren!  

20.04.21 21:30

652 Postings, 313 Tage Micha01Mal sehen was noch in nächster Zeit passiert

Anleiherenditen steigen, und Nervosität in allen Bereichen ist da.

Ggf für die Charttechniker
https://twitter.com/JulianMI2/status/1384164066298449932?s=20  

20.04.21 22:46
1

826 Postings, 1080 Tage sagittarius adie momentane

Lage am weltweiten automarkt. Ein etwas längerer, dafür aber sehr lesenswerter und eher objektiver Artikel.

https://www.welt.de/debatte/kommentare/...=pocket-newtab-global-de-DE  

20.04.21 23:37
3

652 Postings, 313 Tage Micha01Finde den Artikel

Eher schlecht. Nur eine Meinung ohne Belege, abgesehen von der Börsenbewertung, welche sich seit Anfang dieses Jahres eher wieder normalisiert.

Alles spricht gerade für die deutsche Autoindustrie. Die meisten Patente (ja auch Software), die höchsten Gewinne, die innovativsten Produkte, weltweite Präsenz, stärkste Markennamen.

https://www.automobil-produktion.de/hersteller/...litaet-auf-263.html

https://www.zeit.de/mobilitaet/2020-11/...ation-wettbewerbsfaehigkeit

https://www.automobil-industrie.vogel.de/...-europameister-a-1014337/



Sehe eher die Franzosen in Gefahr, aber die Zusammenschlüsse, könnten zusätzliche Skaleneffekte erzeugen und Synergien bei der Entwicklung bringen.

Finde immer lustig wie es immer nur Software heisst und die etablierten Hersteller alle Angst haben müssen..

Tesla brauchte ein Jahrzehnt mehrere 10 MRD für 4 Modelle, 500k Autos... und alle Hersteller melden im Q1 21 Monsterabsätze und Gewinne. und nun soll Apple kommen und z.B. 100MRd investieren und in 20 Jahren für wieviel K Autos produzieren? Wegen Software?

Es kommt doch auch keiner auf die Idee und sagt, ich nehme mal 10Mrd und baue nen neues OS und verdränge MS. Da ist viel zu viel Hype und Fantasie drin. Die Realität sieht anders aus. Automobilbau ist hoch komplex und nicht einfach nachzuahmen.

Deutschland hat eine so starke verzahnte Industrie, Varta, Basf, Bosch, Continental/schäffler, Siemens etc. Und ich spreche nich von den Hightech Mittelständlern. Die alle eng mit den Konzernen zusammenarbeiten. Da ist soviel Innovationskraft gerade in der Industriellen  Produktion, Automatisierung, Sensorik, Verfahrenstechnik etc. Das kann man nicht mit Geld kurzfristig kopieren genauso wenig wie man nen Silicon Valley mal kurz kopieren kann.

Das kleine spezialisierte Zulieferer auf der Strecke bleiben, ja aber das war immer so.

 

20.04.21 23:45

826 Postings, 1080 Tage sagittarius aich finde

Der Artikel fasst das grobe Gesamtbild ganz gut zusammen. Gleichzeitig kann und möchte ich dir einige Punkte nicht abstreiten und dir in einigen Punkten auch recht geben. Daimler vw und BMW werden nicht einfach so von heute auf morgen verschwinden, das ist doch mehr als unwahrscheinlich. Dieser punkt ist aber auch genauso in dem Artikel beleuchtet worden. Trotzdem, da gebe ich dir absolut recht.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
3134 | 3135 | 3136 | 3136  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben