Wirecard 2014 - 2025

Seite 1 von 6953
neuester Beitrag: 06.08.20 10:55
eröffnet am: 02.02.19 15:54 von: GipsyKing Anzahl Beiträge: 173811
neuester Beitrag: 06.08.20 10:55 von: solodrakbang. Leser gesamt: 27607409
davon Heute: 9873
bewertet mit 183 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6951 | 6952 | 6953 | 6953  Weiter  

21.03.14 18:17
183

6723 Postings, 7341 Tage ByblosWirecard 2014 - 2025

Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6951 | 6952 | 6953 | 6953  Weiter  
173785 Postings ausgeblendet.

05.08.20 13:57
3

19687 Postings, 6839 Tage lehnaSo Freunde

WC war wohl das spannendste Investment der letzten Jahre.
War die letzten Jahre oftmal investiert, obwohl wegen kritischer Stimme gehänselt worden bin.
Macht nix- so ist das Netz, wo Glücksjäger ihr Invest ums verplatzen pushen wollen.
Bald wird die Taschenspieler- Bude im Nirwana versinken, werd mich also auch so langsam mal trollen.
Da wegen Corona aktuell keine Aktie besitze, nur Wikis,  wirds natürlich schwer für einen Börsenverrückten
Werd eventuell aufm Weg zum Pennystock doch noch mal texten.
Zum Schluss nen guten Börsentip:
Papiere, wo im Netz der Renner sind, Finger weg. Sind meist "Schnäppchen" wo aber unter der Oberfläche Scheisse klebt.
Machts erst mal jut...






 

05.08.20 14:25
1

67 Postings, 48 Tage Schülzeich glaubs auch

mittlerweile: Der Drops ist gelutscht. mehr als 1.96 werden wir nicht mehr sehen  

05.08.20 16:57
1

1676 Postings, 1529 Tage Absahner16Und Tschüss

habe mir an WC die Schnauze verbrannt. Der Gaul ist tot. Auf zu neuen Pferden, wollen auch geritten werden.  

05.08.20 17:22
2

8705 Postings, 4118 Tage Multicultilehna,ergänzend

finger auch weg von teuren Börsenbriefen und Vorsicht bei Analysten Empfehlungen ohne diese
genauestens zu Überprüfen da ist das Bauchgefühl und ein Blick aufs eigene derzeitige Konto
oft Gewinnträchtiger .:-))))  

05.08.20 18:13
2

3580 Postings, 3046 Tage Monaco1Bin heute eingestiegen

05.08.20 19:06

13013 Postings, 4236 Tage RoeckiToll

05.08.20 19:06
1

13013 Postings, 4236 Tage RoeckiWo denn?

In den Bus?  

05.08.20 19:07
3

1756 Postings, 338 Tage BioTradeWirecard

@Monaco1  Mein Beileid.  

05.08.20 19:08

110 Postings, 1967 Tage dagobertlchenMonaco 1

Mit welchen Erwartungen?  

05.08.20 20:37

6238 Postings, 6020 Tage gripsDeriva Opti... Oder egal wie

05.08.20 20:37

6238 Postings, 6020 Tage gripsIst ein Fake... Seit Mitte Mai aktiv...

05.08.20 20:39

6238 Postings, 6020 Tage gripsUnd fast 2000 Beiträge... Evtl. ein..

Bezahlter Schreiberling... Also liebe ariva heroes...

Waltet eures Amtes u. schmeißt ihn endlich raus...!  

05.08.20 20:48
1

3234 Postings, 2931 Tage phineasTod auf den Philipinen

06.08.20 04:49
1

10 Postings, 0 Tage ElelentaLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 06.08.20 10:45
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

06.08.20 06:45

1062 Postings, 708 Tage Freiwald.Körbchen aufgestellt

06.08.20 06:53

3491 Postings, 523 Tage KornblumeJetzt beginnen die mysteriösen Todesfalle

Zitat:
>>>Der Ex-Asien-Boss des Zahlungsdienstleisters Wirecard wurde nur 45 Jahre alt: Christopher B. starb jetzt in einem Spital in der philippinischen Hauptstadt Manila, die Todesursache ist unklar.

Während Wirecard-Boss Markus Braun (51) in Untersuchungshaft sitzt und der aus Wien stammende, am 18. Juni abgetauchte Wirecard-Vorstand Jan Marsalek (40) in Russland vermutet wird, blieb der ehemalige Asien-Chef auf den Philippinen. Gegenüber dem deutschen "Handelsblatt" sagte der Vater von Christopher B., dass sein Sohn gesund war, er hätte nie von einer Erkrankung gesprochen.

Nun sei Christopher B. aber nach einem Schwächeanfll in eine Klinik in Manila eingeliefert worden, kurze Zeit später war er tot. Der Vater des Wirecard-Managers meinte, es gebe aktuell ganz wenige Informationen über die Todesumstände. Die Familie ist schockiert und dementiert Gerüchte über ein mögliches Verbrechen.

Christopher B. soll einer der wichtigsten Kontaktpersonen des verschwundenen Vorstands Jan Marsalek gewesen sein, obwohl er schon seit einigen Jahren nicht mehr offiziell für Wirecard tätig war. Laut "Handelsblatt" führte der Manager zwei philippinische Zahlungsabwickler, über die Wirecard einen erheblichen Anteil seiner Asien-Umsätze erwirtschaftet hat. Gerüchten aus Nachrichtendienstkreisen zufolge soll Marsalek Hunderte Kilo an Bargeld auf die Philippinen transportiert haben. Dort ermittelte übrigens auch die Exekutive gegen den nun plötzlich verstorbenen Manager.<<<

Zitat Ende

Jetzt beginnt die Mafia mit der Aufarbeitung des Falles, sprich die Vertuschung und Einschüchterung aller Beteiligten.
Den Reibach, den die Mafia gemacht hat, muss jetzt gesichert werden und die Causa Wirecard aus der Öffentlichkeit verschwinden und sämtliche Verfahren eingestellt werden.
Der Ex-Asien-Boss des Zahlungsdienstleisters Wirecard wurde nur 45 Jahre alt: Christopher B. starb jetzt in einem Spital in der philippinischen Hauptstadt Manila, die Todesursache ist unklar.
 

06.08.20 06:54

1062 Postings, 708 Tage Freiwald.Die Pusher

sind bestimmt für ihre schändlichen Handlangerdienste fürstlich bezahlt worden.

Diese müssen zur Rechenschaft gezogen werden.  

06.08.20 07:00

3491 Postings, 523 Tage KornblumeDer Marsalek ist auch ein Freund des Bargeldes.

Wer hätte das gedacht?

Hunderte Kilo Bargeld?

Woher kam es?

Bei einer Bank kann man solche Summe wohl kaum anonym beheben.

Wie viel ist das wohl und wohin wurde es gebracht?

Kann es sich um Schmiergeld handeln?

Der Marsalek dürfte kein Armer sein.  

06.08.20 07:02

1062 Postings, 708 Tage Freiwald.Ich zahle nur bar

Firecard ist insolvent
das Depot von Pushern brennt  

06.08.20 07:18

3491 Postings, 523 Tage KornblumeSpätestens jetzt dürften alle,

die zu fleißig an de Aufklärung des Falles arbeiten, gewarnt sein.
Sehr schnell stirbt man jetzt an "Herzschwäche", "Corona" oder einem "Autounfall". Das gilt auch für Familienmitglieder.
Erst wird man versuchen sie zu schmieren, und wenn das nicht hilft, dann wird eben nachgeholfen.

Erst kürzlich wurde einer Bundesrichterin in den USA, welche im Fall Eppstein ermittelt, ihr Sohn erschossen und ihr Gatte mit mehreren Schüssen schwer verletzt.
In New Jersey hat ein Unbekannter auf zwei Angehörige einer Bundesrichterin geschossen. Die Bundespolizei FBI übernahm die Ermittlungen. Ein mutmaßlicher Verdächtiger wurde später tot aufgefunden.
 

06.08.20 08:05

3491 Postings, 523 Tage KornblumeWirecard war ein Betrugssystem der Sonderklasse.

Erstmal hatte man einen genialen CEO, einer Mischung aus Steve Jobs und einem Mönch.
Dann betrieb man permanente Propaganda in Form phänomenaler Wachstums und Gewinnaussichten.
Beinahe täglich wurden neue Kooperationen veröffentlicht.
Die Analysten überschlugen sich mit großartigen Kurszielen.
In den Foren wurde maximal gepusht, wahrscheinlich waren da auch bezahlte Profis dabei.
Der Aktienkurs wurde ohne Ende nach oben gepusht und manipuliert.
Das führte dazu, dass unzählige Kleinanleger, aber auch naive Fondmanager, diese vielleicht aber auch geschmiert, in die Aktie gelockt wurden.
Das Vertrauen stieg und stieg geradezu bis in den Fanatismus, obwohl es scon immer kritische Stimmen gab. Diese kritischen Stimmen wurden lächerlich, und wenn es nicht anders ging, mundtot gemacht.  

06.08.20 08:21

3491 Postings, 523 Tage KornblumeJetzt werden sich viele fragen,

wie konnte so etwas passieren und wie konnte ich nur darauf hereinfallen.

Nun, dasselbe geschieht auf der politischen Bühne mit Corona und dem Klimawandel derzeit auch.

Hier sind die gleichen Mechanismen am Werk.

Übrigens war das in der langen Menschheitsgeschichte immer wieder genauso der Fall.

Der letzte große Weltkrieg wurde auf genau dieselbe Weise angefacht.

Leider gibt es immer wieder neue Generatioen von Menschen, die das alles nicht aus eigener Erfahrung mitgemacht haben und sich sowas deshalb nicht vorstellen können, dass ihnen das auch passieren könnte und sie auf die gleiche Weise aufs Kreuz gelegt werden.  

06.08.20 09:30

194 Postings, 1140 Tage Dagobert_0815Kornblume hat recht

Die Menschen lassen sich leider oft manipulieren und für dumm verkaufen, wie die Lemminge wird häufig fast alles geglaubt. Ich gehörte bei Wirecard genau zu diesem Klientel und war sehr euphorisch, mir passiert so etwas hoffentlich nicht mehr so schnell.  
Wenn es um viel Geld und Macht geht sind Manipulateure und häufig Verbrecher am Werk, der "Bauer" (wie bereits auch im Mittelalter) muss es ausbaden, hier hat sich noch gar nichts verbessert.
Aus Fehlern und der Geschichte sollte man lernen und Konsequenzen ziehen...
In diesem Sinne einen sonnigen und angenehmen Tag.  

06.08.20 09:31

4805 Postings, 5103 Tage brokersteveWo ist der Blog mit Schadensersatzansprüche?

06.08.20 10:55

701 Postings, 1123 Tage solodrakbangräfesol.Broker zieh ab

Du hast es verzockt, kann keiner was dafür.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6951 | 6952 | 6953 | 6953  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: geierwalli, HUSSI, Lord Tourette, raider7, S3300, Weltenbummler, zaster