Riester - ja was denn nun?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 22.05.20 13:26
eröffnet am: 22.05.20 13:26 von: Der_Schakal Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 22.05.20 13:26 von: Der_Schakal Leser gesamt: 324
davon Heute: 4
bewertet mit 0 Sternen

22.05.20 13:26

545 Postings, 868 Tage Der_SchakalRiester - ja was denn nun?

Hallo Experten,

ich stehe gerade etwas auf dem Schlauch und hoffe, dass ich hier richtig bin.
Vor einigen Jahren haben wir eine Referentin auf unserer Betriebsversammlung von der Verbraucherzentrale gehabt, die dazu geraten hat: "Riestern Sie, aber riestern Sie richtig!" Dabei hatte die zu einem schlichten und provisionsfreien Riester-Banksparplan geraten.

Jetzt habe ich neulich gelesen, dass  einem jedoch auch Banksparpläne dieser Gattung verdammt teuer zu stehen kommen: Zum Laufzeitende muss man nämlich eine Rentenversicherung abschließen, wobei mindestens 30% der angelaufenen Sparsumme als Einmalzahlung in die Versicherung fließen. Zwei Drittel der Versicherungssumme werden dabei erst im Alter von 85 Jahren (!!!!) ausgezahlt. Hintergrund ist wohl, dass sowohl Fondsgesellschaften wie Deka oder Union Investment, als auch Banken eine lebenslange Rentenleistung garnicht gewähren können und gesetzlich auch nicht dürfen - ein Riestervertrag ist zu einer Rentenleistung bis zum Lebensende im Kern jedoch verpflichtet. Als ich das gelesen habe, bin ich fast vom Stuhl gefallen. Man kann, wenn ich es richtig verstanden habe, zwar auf den Abschluss einer RV verzichten - dann wären bisher geleistete staatliche Leistungen jedoch zurückzuzahlen.

Nun ist es so, dass meine Partnerin einen solchen Banksparplan bespart, schon seit Jahren - allerdings nicht mit 4% von Brutto, sondern mit lediglich 13 Euro (Sparkasse).  Uns stellt sich jetzt die Frage, was zu tun ist:

- Beitragsfrei stellen?
- Förderschädlich auflösen?
- Trotzdem weiter besparen?
- Wie könnte meine Freundin denn jetzt "richtig" riestern?

Wir wären für Tipps sehr dankbar. Wir sind nicht verheiratet und haben keine Kinder.

Danke im Voraus!

 

   Antwort einfügen - nach oben