Aurelius

Seite 1 von 758
neuester Beitrag: 14.05.24 13:24
eröffnet am: 18.09.06 20:23 von: dagoduck Anzahl Beiträge: 18927
neuester Beitrag: 14.05.24 13:24 von: Johnny Utah Leser gesamt: 7618876
davon Heute: 2975
bewertet mit 35 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
756 | 757 | 758 | 758  Weiter  

18.09.06 20:23
35

540 Postings, 8586 Tage dagoduckAurelius

hat schon ne gute performance hingelegt  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
756 | 757 | 758 | 758  Weiter  
18901 Postings ausgeblendet.

09.04.24 18:59

972 Postings, 1487 Tage DaxHHAngebot

Falls es diese Jahr nochmal ein Angebot von Aurelius gibt dann sicher nicht über 16.00€ wen man vom jetzigen Kurs ausgeht.  

09.04.24 22:24
1

42 Postings, 3369 Tage SchlaubiiBilanzgewinn

Die Frage ist eher was mit dem nicht genutzten Bilanzgewinn gemacht wird. Als Dividende wird sie bestimmt nicht ausgeschüttet.  

11.04.24 13:28
1

13 Postings, 494 Tage LeoFredSdK: "Schwarzbuch Börse 2023" mit Aurelius

Die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) hat ja für das Jahr 2023 ihr "Schwarzbuch Börse" herausgegeben, in denen sie die größten Fehltritte öffentlicher Unternehmen auflistet. Gratulation Aurelius!  Ist auch dabei!  Aber den handelnden "Aurelius Personen & Management" ist das sowieso alles egal bzw. nimmt man dies ganz bewusst in Kauf!

Meine Versuch, mich auf der Aurelius Webseite, dem angeführten "Investor Login" zu registrieren, ist bisher ebenso gescheitert! Ja, bodenlose Frechheit siegt!
 

11.04.24 16:53
1

110 Postings, 3152 Tage hopeman00ja, so ist

das eben, wenn unternehmen von der börse genommen werden mit diesen absichten. man wird die bestehenden aktionäre aushungern. das kann durchaus 3-5 jahre gehen. man veröffentlicht nur noch, was man muss und stellt ansonsten den dialog mit den aktionären ein. als divi gibt es weiter die gesetzliche mindestdividende, ich glaube, bei aurelius sind es 5 cent pro aktie.
willkommen in der realität  

15.04.24 12:32
2

1397 Postings, 3657 Tage BratworschtDas klingt alles nicht

so prickelnd. Ich hoffe das Management macht nochmal einen ordentlichen Fehltritt. Dann sollten sich die Aktionäre zusammen schließen und per Sammelklage die hohen Herren bei Aurelius richtig an die Kandare nehmen. Für den Kapitalmarkt Deutschland wäre das auf jeden Fall von Vorteil, da es die Sicherheit von Kapitalanlagen stärkt indem es Schweineaktionen von Managern nicht zulässt.  

15.04.24 23:54
1

8 Postings, 243 Tage Tagomagokeine Schweine

Schweine haben ein gut ausgeprägtes Sozialverhalten, das dieser "Herrschaften" erinnert eher an die soziale Intelligenz von Mehlwürmern.  

16.04.24 18:21

20 Postings, 5768 Tage SilbergroschenMehlwürmer

wenn die Mehlwürmer sich auf die Firma konzentrieren würden wie etwa Mutares, hätten sie ein Vielfaches an Gewinn für sich selbst (und für mich natürlich). Aber diese Würmer verbrauchen ihre Arbeitskraft im Kampf gegen die anderen Aktionäre und wollen nix hergeben.
Dabei merken sie nicht, dass sie sich selbst dabei schlechter stellen.
Vielleicht sagt ihnen das mal jemand.  

17.04.24 10:05
4

1397 Postings, 3657 Tage BratworschtJa, ist schon verrückt.

Anstatt sich das Management auf das Unternehmen focussiert und die Rentabilität, siehe Mutares, voranbringt, riskiert es ggf. eine 4 jährige Haftstrafe, wegen Veruntreuung. Mann Mann Mann, statt mit der Gesellschaft Geld zu verdienen, sich mit den Aktionären zu streiten und das Delisting voranzubringen ist nicht sehr clever. Wenn es kein Intresse mehr am Aktienmarkt hat, soll es ein faires Rückkaufsangebot machen. Das fängt bei ca. 35 Euro pro Aktie an. Darunter verkauft kein Aktionäre mit Hirn.  

23.04.24 14:20
1

1334 Postings, 1460 Tage Leo58...

Anscheinend versucht Aurelius mit seinen Intrigen Spiel den Kurs weiterhin nach unten zu drücken. Perfides Management, mehr fällt mir dazu nicht ein....
 

23.04.24 14:30
4

1334 Postings, 1460 Tage Leo58Nachtrag

Das Management hat überhaupt kein Interesse 20,30 oder mehr an € bezahlen zu wollen.
Ich bin überzeugt, dass das Management und allen voran Markus das operative Geschäft zurück fahren werden um den NAV der Einheiten zu drücken.
Eigentlich müssten sich ALLE privaten Anteilseigner zusammen schließen um auf der HV eine Stimmrechtsmehrheit zu haben, dann wäre auch die Sonderprüfung gegen das miese Management kein Problem. Und diesen Unsicherheitsfaktor will Aurelius mit einem möglichst großen Stimmrechtsanteil entgegen wirken

 

30.04.24 13:51
2

39 Postings, 3382 Tage upanddown1Aurelius - Wie vorgehen?

Moin, ich hoffe, alle Kleinaktionäre sind inzwischen der SdK beigetreten, denn nur so können wir etwas ausrichten.
Die HV wird mit Sicherheit wieder im September stattfinden, ..schön die Aktionäre weich kochen. Berichten muss man nicht mehr, Zwischenmeldungen zum ARP - Fehlanzeige usw. Hatten ja einige hier schon zusammen gefasst.
Wenn genug ihre Stimmrechte an die SdK übertragen,  wird mMn:
1. Die Tagesordnung erweitert
2. Sonderprüfungen beantragt
3. Eine angemessene Dividende gefordert
Letztes mal sind wir nur knapp gescheitert.
Warum SdK und nicht DSW? Na, lest einfach mal den Thread vom September 2023 z.B bei Wallstreet Online..
Obwohl Paul P. im letzten Video sagte, inzwischen sei man sich untereinander weitgehend einig
Beste Grüße
upanddown1

PS: Bei Kursen um die 13€ werde ich noch etwas einsammeln  

30.04.24 14:24

101 Postings, 1022 Tage xssarrr2@upanddown

Alternativ die Stimmrechte an die SdK übertragen!  

01.05.24 18:41

39 Postings, 3382 Tage upanddown1Ja

..habe ich das nicht geschrieben?
"...wenn genug ihre Stimmrechte an die SdK übertragen..."
up  

01.05.24 22:44
1

805 Postings, 1501 Tage gofranhatte schon mal geschrieben, aber brauchte

Zeit, mich selbst zu entscheiden, wie/ob ich vorgehen möchte. Die SdK hat gut angefangen, aber letzten Endes nichts unternommen. Spätestens der Aktienverkauf an den Sohnemann von Markus hat dazu geführt, dass ich privatrechtlich vorgehen möchte. Wer bereit ist, ebenfalls Zeit und (vermutlich) auch etwas Geld zu investieren (sollte sich in Grenzen halten, wenn man teilt), bitte melden. Ich werde so oder so anwaltlich vorgehen.

 

02.05.24 09:07

39 Postings, 3382 Tage upanddown1@gofran

Vielen Dank für das Angebot. Ich stehe mit Paul P. im Kontakt und er schrieb mir, dass es in diesem Jahr genau um diese Themen gehen wird.
Deshalb warte ich dieses Jahr die HV noch einmal ab und sehe dann weiter.
Nochmals vielen Dank und viel Erfolg
Gruß

upanddown1  

02.05.24 12:45

54 Postings, 388 Tage Libre2023Greenovis

kann jemand von euch etwas zu Greenovis sagen? Wo ist ein "Catch", warum wurde diese Bude neulich umbenannt?  War der Image von Ringbeck so schlecht oder was?  

02.05.24 13:23

2441 Postings, 4024 Tage Johnny UtahÜbernahme durch den Fonds,

somit 1/3 AEO.

AURELIUS Private Equity acquires Dayco’s Propulsion Solutions Business
Global carve-out of the leading power transmission system supplier to Commercial  

02.05.24 13:26

2441 Postings, 4024 Tage Johnny UtahHmmm, da hat es etwas verschluckt.

Das ist der Newsletter, zu dem man sich auf der Homepage registrieren kann.

 

02.05.24 13:52
2

2441 Postings, 4024 Tage Johnny UtahIrgendwie funktioniert das

reinkopieren nicht. Vielleicht kann es ein anderer Newsletter Abonnent einstellen. Kurz zusammengefasst:450 Mio. Dollar Umsatz, 2 Mia. Auftragsbestand, nichts zum Kaufpreis, man sieht große Chancen.  

13.05.24 13:08

972 Postings, 1487 Tage DaxHHZim Aircraft Seating

Der Artikel ist zwar schon etwas älter aber erstaunlich die Wiederaufstieg wie Phoenix aus der Asche. 2020 wurde ein neues Werk geschlossen und jetzt ist man wieder auf Expansionskurs.

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/...-aus-usa-100.html  

14.05.24 12:24

972 Postings, 1487 Tage DaxHHThe Body Shop

Irgendwas stimmt hier nicht, mein Instinkt sag das hier irgendwas gemauschelt wurde.

Am 14.11.23 die Meldung das The Body Shop an Aurelius geht.

"Die Transaktion soll voraussichtlich im Dezember 2023 abgeschlossen. Der Kaufvertrag bewertet The Body Shop mit 207 Millionen britischen Pfund, einschließlich einer Zahlung in Höhe von 90 Millionen Pfund, die laut einer Mitteilung "an bestimmte Bedingungen geknüpft ist".

Am 12.02.24 ist in der Presse erstmals von Insolvenz die Rede.

Und jetzt möchte mir jemand erzählen das alles mit rechten Dingen zugegangen ist wenn die Übernahme für viel Geld im Dezember erfolgte und die Insolvenz Anfang Februar.  

14.05.24 13:24

2441 Postings, 4024 Tage Johnny UtahBody Shop

Am Ende hat man wohl nur 4 Millionen bezahlt. Es scheint eine altbewährte Filetierung wie bei Office Depot zu sein. Das Management sind Profifinanzhaie und das gilt eben auch gegenüber den eigenem Aktionären.

https://www.telegraph.co.uk/business/2024/04/29/...r-collapsed-chain/  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
756 | 757 | 758 | 758  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben