SPD-Weiberwirtschaft fordert ihr nächstes Opfer

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 06.05.20 05:52
eröffnet am: 05.05.20 21:55 von: wongho Anzahl Beiträge: 5
neuester Beitrag: 06.05.20 05:52 von: wongho Leser gesamt: 346
davon Heute: 6
bewertet mit 0 Sternen

05.05.20 21:55

3950 Postings, 3571 Tage wonghoSPD-Weiberwirtschaft fordert ihr nächstes Opfer

Doch  sind es mehrere Opfer. Die Bunderswehr zu allererst. Wenn wieder eine untaugliche Ignorantin sich um die Truppe kümmern soll. Das andere Opfer ist dann  wieder ein Mann, der zugunsten einer Quoten-Fehlbesetzung weichen muss. Oder steckt das Kevin dahinter?
 

05.05.20 21:56

3950 Postings, 3571 Tage wonghoDer Link fehlt noch

Der langjährige SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Kahrs verlässt mit sofortiger Wirkung den Bundestag. Er begründet seinen Schritt...
 

05.05.20 22:05

1859 Postings, 206 Tage qiwwi...der unaufhaltsame Niedergang der SPD...

05.05.20 22:14

3708 Postings, 201 Tage Max Pdachte die Esken wäre raus

06.05.20 05:52

3950 Postings, 3571 Tage wonghoFreund, Feind, Parteifreund

Besonders in der SPD gilt dieser Grundsatz beim Postengeschacher. Dazu noch der feministisch eingeforderte Frauenbonus. Und ratzfatz haut man einem verdienten männlichen Politiker das Messer in den Rücken.
Respekt an Kahrs für seine Geradlinigkeit.  

   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: sirus